Werbung

Vom Urknall zum DCV

Der Derwischer Carnevals Verein e.V. begab sich auf närrische Zeitreise: Unter dem Motto „Vom Urknall zum DCV“ standen die Karnevalssitzungen des DCV Dernbach bei Montabaur. Es zog viele Närrinnen und Narren an beiden Sitzungen ins fast ausverkaufte Pfarrzentrum von Dernbach. Die Stimmung im Publikum und auf der Bühne war wie immer ausgesprochen gut und es wurde viel gefeiert, gelacht und geschunkelt. [Weiterlesen]



Anzeige

SCHÜTZ Selters

Veranstaltungen & Termine in der Region


Hilfe für Krebspatienten und Angehörige vor Ort 18.02.2020 | Bad Marienberg
Hilfe für Krebspatienten und Angehörige vor Ort
Die bewegende Geschichte einer Demenz als Familienroman 19.02.2020 | Montabaur
Die bewegende Geschichte einer Demenz als Familienroman
Der größte „Ökö-Umzug“ in der Region 23.02.2020 | Hachenburg
Der größte „Ökö-Umzug“ in der Region
After-Zug-Party im Gewölbe 25.02.2020 | Montabaur
After-Zug-Party im Gewölbe


Anzeige

MANN Strom

Anzeige

Aktuell berichtet



Region, Artikel vom 18.02.2020

Aktionstag "Saubere Landschaft" am 4. April

Aktionstag "Saubere Landschaft" am 4. April

Schon mal im Kalender vormerken: Am Samstag, 4. April, findet im Westerwaldkreis wieder der Aktionstag "Saubere Landschaft" statt. 192 Gemeinden mit mehr als 3.000 Teilnehmern haben im vergangenen Jahr an der Säuberungsaktion der Landschaft im Kreis teilgenommen und den Westerwald von Müll und Unrat befreit. Dieses Jahr wird die Initiative „Hachenburg Plastikfrei" diese Aktion mit Unterstützung durch Stadtbürgermeister Stefan Leukel in der Löwenstadt durchführen.


Politik, Artikel vom 18.02.2020

Thermografie-Spaziergang in Merkelbach

Thermografie-Spaziergang in Merkelbach

Am Freitag, den 28. Februar lädt der Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde Hachenburg Henrik Lütkemeier gemeinsam mit dem Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Joachim Weid zu einem Thermografie-Spaziergang ein. Bei dem Rundgang werden ausgewählte Wohnhäuser von außen mit einer Thermografiekamera betrachtet und sonst nicht sichtbare Wärmeverluste erkennbar gemacht.


Anzeige



Hüft- und Kniearthrose: Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis?

INFORMATION | Künstlicher Gelenkersatz um jeden Preis? Das ist die Frage beim nächsten Forum Gesundheit. Die Frühjahrsstaffel der Veranstaltungsreihe startet am Mittwoch, 4. März, um 18 Uhr in der Limburger Adolf-Reichwein-Schule. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. Günter Rosbach, wird sich mit Prävention und Behandlungsmöglichkeiten beschäftigen.


Region, Artikel vom 17.02.2020

Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten

Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten

Der Westerwaldkreis-Abfallwirtschafts-Betrieb informiert: Die Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten (haushaltsübliche Mengen) findet in der Verbandsgemeinde Hachenburg am Mittwoch, den 26. Februar in der Zeit von 9 Uhr – 12 Uhr statt. Sonderabfälle können die Bürger der Verbandsgemeinde an diesem Tag an der dafür eingerichteten mobilen Sammelstelle abliefern, und zwar in Hachenburg, Kirmesplatz Altstadt, Rheinstraße.


Anzeige



Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschuss stellte Weichen

Zahlreichen Anwesenden stellte sich, nach den Bekanntgaben über künftige Einschulungszahlen und den „Tag der offenen Tür“ an der Otfried-Preussler-Grundschule Roßbach zur Präsentation des Ganztagsschulangebotes, die Leiterin der Tourist-Information Hachenburg, Lisa Effert, mit einer Präsentation des dortigen Teams und des Aufgabenkatalogs vor.


Jugendringer/innen der WKG Metternich/Rübenach/Boden erfolgreich in Thaleischweiler

Am 15. Februar war die Jugend der WKG Metternich/Rübenach/Boden mit Trainerteam und Eltern zu Gast auf der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im griechisch-römischen Stil in Thaleischweiler. Elf hochmotivierte Ringer und Ringerinnen trafen sich morgens schon um 6:45 Uhr um die Reise nach Thaleischweiler (Pfalz) anzutreten.


Anzeige



Ferienbetreuungsmaßnahmen in den Sommerferien 2020

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Jugendzentrum Hachenburg seine bekannte und beliebte Ferienspaßaktion vom 6. Juli bis 17. Juli. Wie immer gibt es einen bunten Workshopmix aus bewährten und neuen Themen, wie z.B. Musik, Sport, Kochen und Backen, Kreatives, Spannendes in Natur und Wald! Bei Fragen zum Ferienspaß können Sie sich gerne per E-Mail info@jugendzentrum-hachenburg.de oder telefonisch (02662/2488) an die Mitarbeiter des Jugendzentrums wenden.


Region, Artikel vom 17.02.2020

Programm des Jugendzentrums Hachenburg für März

Programm des Jugendzentrums Hachenburg für März

Das Jugendzentrum Hachenburg bietet im März Vielfalt: Als Erstes einen Vortrag: Achtung Pubertät! Was ist bloß mit unseren Kindern los? Weiter geht es für alle Jugendlichen ab 12 Jahren „JUZE AKTIV – für den Wald in Zeiten des Klimawandels“, dazu offene Klettertreffs für Grundschüler/innen und für Kids und Jugendliche ab der 5. Klasse, einem Mädchentreff für Mädels von 10-13 Jahren und einem Jungstreff: Escape Room im Juze! Außerdem gibt es den Open Friday, Kindertag und Offenen Kochtreff. Anmelden!


Anzeige



Jahreshauptversammlung der NABU-Gruppe Hundsangen

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Naturschutzbund Deutschland e. V., NABU-Gruppe Hundsangen werden alle Mitglieder am Freitag, den 6. März, ab 19 Uhr ins Foyer der Ollmersch-Halle in die Günterstraße 11 nach 56414 Hundsangen ganz herzlich eingeladen.


Kultur, Artikel vom 17.02.2020

Auf den Spuren von Pater Richard Henkes

Auf den Spuren von Pater Richard Henkes

Das Private Gymnasiums Marienstatt erinnert vom 7. bis 19. März mit einer Ausstellung und einem Theaterstück (8. März) an den gebürtigen Westerwälder Pater Richard Henkes.


Anzeige



Es sind noch Plätze frei: TV-Studio-Backstage-Tour in Köln

Einmal hinter die Kulissen des „Hollywood Europas“, wie Ben Kingsley einst die MMC Film & TV Studios Cologne nannte, werfen und die Stadt Köln erkunden. Wer hieran Interesse hat, sollte sich noch schnell zum Tagesausflug der Kreisjugendpflege anmelden. Am 7. März bietet die Kooperation „Wir Westerwälder“ – Kreisjugendpflege Westerwaldkreis, Neuwied und Altenkirchen – einen Tagesausflug nach Köln an.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Anzeige



EGDL steht nach Kantersieg in Ratingen im Playoff-Halbfinale

Die Rockets stehen vorzeitig in den Playoffs! Mit einem 11:3 (3:0, 4:3, 4:0)-Kantersieg bei den Ratinger Ice Aliens hat sich die EG Diez-Limburg bereits drei Spieltage vor Ende der Zwischenrunde für das Playoff-Halbfinale in der Regionalliga West qualifiziert. In den noch ausstehenden Partien will die EGDL nun die Tabellenführung verteidigen.


Betrunkener Autofahrer und Handtaschenraub aus Auto

Ein junger Fahrer, der nach einer Karnevalsparty betrunken Auto gefahren ist, wurde von der Polizei kontrolliert und musste seinen Führerschein abgeben. Im Zusammenhang mit derselben Karnevalsveranstaltung in Holler steht der Raub einer Damenhandtasche aus dem Innenraum eines Kleinwagens. Die Fensterscheibe der Beifahrertür wurde eingeschlagen. Die Polizei sucht Zeugen.


Anzeige



Die bewegende Geschichte einer Demenz als Familienroman

Das eigene Leben als „Steinbruch“ für die Literatur: In „Der vergessliche Riese“ schreibt Autor David Wagner über die fortschreitende Demenz seines Vaters. Und wie den Kindern durch die Krankheit ein neues Zusammensein mit dem Vater geschenkt wird. Wagner wird am Mittwoch, 19. Februar sein vielbeachtetes Buch in Montabaur vorstellen und mit den Gästen darüber diskutieren.


Nach Flurschaden und Sachschaden weggefahren - Zeugen gesucht

Ein grauer VW-Bus, der am Sonntag in der morastigen Wiese hinter dem Vereinsheim der Stadtkapelle Rennerod stecken geblieben war, wurde mittels eines aus dem Boden gerissenen Wegweiser-Schild für Wanderer befreit. Dabei entstand zusätzlich Flurschaden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


Anzeige



Jahreshauptversammlung des Westerwaldverein Bad Marienberg

"Alles beim Alten", so könnte das Motto der diesjährigen JHV lauten, denn der gesamte "alte" Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Zur diesjährigen Versammlung konnten 46 Mitglieder und zwei Gäste begrüßt werden. Hans Jürgen Wagner hieß besonders Reinhard Hohagen, Vorsitzender des Deutschen Alpenvereins, Sektion Witten, willkommen, dessen Sektion für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt wurde.


Vereine, Artikel vom 16.02.2020

Hundsangen: Fastnachtsmacht in Kinderhand

Hundsangen: Fastnachtsmacht in Kinderhand

Über 100 aktive Kinder, 22 Betreuerinnen und Betreuer, 15 Techniker, viele ehrenamtliche Helfer und ein restlos ausverkauftes Haus. Nackte Daten, die eher ein urbanes Großereignis in einer Eventhalle suggerieren. Die Rede ist aber von der Kinderkappensitzung des Hundsänger Carnevalvereins (HCV), die in ihrer Art und in ihrem Zuschauerzuspruch seit Jahren eine Ausnahmestellung in der Fastnachtslandschaft der hiesigen Region darstellt. Aber nicht die blanken Fakten waren es, die über 400 Gäste in der Hundsangener Olmerschhalle begeisterten, sondern das hervorragende Programm, das von dem Karnevalsnachwuchs fantastisch dargeboten wurde.


Anzeige



D1 der JSG Wolfstein wird Vize-Rheinlandmeister in der Halle

Jubel bei den ‚Jungen Wölfen‘ auch über einen zweiten Platz. Bei den Futsal-Hallenmeisterschaften des Fußballverbandes Rheinland am 15. Februar in Montabaur belegte die D-Jugend der JSG Wolfstein Norken überraschend, aber nicht unverdient den zweiten Platz hinter Eintracht Trier.


Politik, Artikel vom 16.02.2020

Hachenburgs Einwohnerzahlen steigen wieder an

Hachenburgs Einwohnerzahlen steigen wieder an

Die Verbandsgemeinde Hachenburg ist im vergangenen Jahr wieder gewachsen. Nach der aktuellen Einwohner-Statistik waren am Stichtag 31. Dezember 2019 genau 24.509 Einwohner mit Hauptwohnsitz gemeldet. Dies sind 113 mehr als am 30. Juni 2019 und somit ein Anstieg von 0,46 Prozent.


Anzeige



Kultur, Artikel vom 16.02.2020

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Der Autor Gerd Tesch lässt seine Kriminalromane in seiner Hunsrücker Heimat spielen. Protagonistin Fiona von Ardenne, die bereits als durchtriebene Abiturientin im „Hunsrück-Skandal“ brillierte, ist nun selbst erfolgreiche Krimi-Autorin unter ihrem treffenden Künstlernamen „Eisberg“. Eine sehr dubiose Persönlichkeit, die in Verbindung steht mit realen Morden im Hunsrück, die die Soko „Fiona“ unter Hauptkommissarin Corinna Schmidt erneut auf den Plan ruft.


Figurentheater YAKARI – Der kleine Indianerjunge

Die Erlebnisse des kleinen Sioux-Indianers drehen sich um Freundschaft, Zusammenhalt und der Liebe zur Natur und den Tieren. Yakari, den fröhlichen Indianerjungen zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt für die Natur und alle Tiere aus. Yakari ist mutig, tapfer und hilfsbereit.


Anzeige



Mit dem Mountainbike in der Passionszeit unterwegs

Mal angenommen, das Fahrrad wäre nicht 1817, sondern schon rund 1800 Jahre früher erfunden worden: Der Apostel Paulus hätte den Drahtesel auf seinen zahlreichen Reisen sicher sehr zu schätzen gewusst. Denn Radfahren ist nicht nur eine gesunde Art, kurze und längere Strecken bequem zurückzulegen. Es hilft auch, den Kopf frei für klare Gedanken über Gott und die Welt zu bekommen. Zumindest glaubt das Viola Minge – und sie muss es wissen.


Kultur, Artikel vom 16.02.2020

„Von Kopf bis Fuß auf Kino eingestellt“

„Von Kopf bis Fuß auf Kino eingestellt“

Sie lassen die 20er Jahre mit all ihren wundervollen Komponisten wie Werner Richard Heymann und Franz Grothe sowie Interpreten wie Zarah Leander und Marika Rökk wieder auferstehen: Kommen Sie mit auf eine Reise in die Zeit der deutschen Tonfilmoperette. Hören Sie bekannte Melodien und gehen Sie mit den Künstlern gemeinsam der Frage nach: „Kann denn Liebe Sünde sein?“


Anzeige



Kultur, Artikel vom 16.02.2020

Stöffel-Park startet in die Besuchersaison

Stöffel-Park startet in die Besuchersaison

Welcome back! Die Besuchersaison im Stöffel-Park beginnt am 1. März um 10 Uhr. Und an diesem Sonntag wird auch gleich eine Kunstausstellung eröffnet: „Splitter auf Goldfolie“ von Marion Milbradt und Barbara Hörter-Todt. Interessierte sind zur Vernissage um 16 Uhr herzlich eingeladen. Die grafischen und fotografischen Werke der beiden Hachenburgerinnen sind bis zum 30. April zu sehen.


B-Juniorinnen des SV Gehlert sind Vize-Rheinlandmeister im Futsal-Hallenfußball

Am Ende fehlte das berühmte ‚Quäntchen Glück‘ oder auch nur ein Punkt auf den Regionalligisten TuS Issel. Das beste Torverhältnis hatte man ohnehin. Gehlert ist für den Regionalentscheid qualifiziert.


Hans-Werner Rörig im 30. Jahr Vereinsvorsitzender

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Gehlert am 14. Februar im Vereinslokal Hülpüsch standen unter anderem die Berichte des Vorstandes, Ausführungen der Abteilungsleiter und Neuwahlen an. Der Geschäftsführende Vorsitzende Hans-Werner Rörig konnte 41 Vereinsmitglieder begrüßen, darunter die Ortsbürgermeisterin Elsabe Giese sowie die Ehrenmitglieder Josef Kunz und Horst Zink.


Starkes erstes Drittel als Grundlage: Rockets gewinnen gegen Dinslaken

Pflichtaufgabe gelöst, die nächsten drei Punkte sind auf dem Konto: Die EG Diez-Limburg bleibt weiter klar auf Playoff-Kurs und gewinnt das Heimspiel gegen die Dinslaken Kobras mit 6:3 (4:0, 1:0, 1:3). Damit verteidigen die Rockets hauchdünn die Tabellenspitze in den Pre-Playoffs – punktgleich und torgleich mit den Neuwieder Bären.


Land schafft Verbindung – Team Westerwald spendet

Ende Januar trafen sich die Initiative „Land schafft Verbindung – Team Westerwald“ und „Augst Farming“ wieder. Grund hierfür war die Übergabe der gesammelten Spenden an die Rainer Meutsch Stiftung „Fly & Help“.


Region, Artikel vom 15.02.2020

Vorsorgevollmacht - Richtig handeln im Ernstfall

Vorsorgevollmacht - Richtig handeln im Ernstfall

Im Westerwaldkreis erstellen immer mehr Menschen eine Vorsorgevollmacht. Sie bevollmächtigen nahestehende Personen, für sie im Notfall zu handeln. Um diese Bevollmächtigten zu unterstützen und ihnen Handlungssicherheit zu geben, bieten die Betreuungsvereinigung der Caritas in Montabaur und der Betreuungsverein der AWO in Wirges im Rahmen des Veranstaltungsprogramms der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und der Betreuungsvereine des Westerwaldkreises eine Fortbildungsreihe an.


Region, Artikel vom 15.02.2020

Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

INFORMATION | Fenster sind energetische Schwachstellen der Gebäudehülle; leider ist ihr Austausch mit erheblichen Kosten verbunden. Da eine solche Investition in der Regel nur alle 25 bis 30 Jahre gemacht wird, sollten Fenster des neuesten technischen Stands verbaut werden. Ein niedriger Wärmeverlustwert ist auch entscheidend für die Wohnbehaglichkeit.


Region, Artikel vom 15.02.2020

Verkehrsunfallflucht in Westerburg

Verkehrsunfallflucht in Westerburg

Die Polizeiinspektion Westerburg bittet den mitbeteiligten VW-Fahrer eines Verkehrsunfalls am Freitag in Westerburg, sich zu melden. Auch Zeugen des Unfalls bei einem Getränkemarkt werden um sachdienliche Angaben gebeten, da der VW-Fahrer keine Personenangaben hinterließ.


CDU Ortsverband Wirges lädt zum Musikalischen Frühschoppen ein

Der CDU Ortsverband lädt herzlich zu seinem Musikalischen Frühschoppen am 8. März um 11 Uhr ins Hotel Paffhausen, Bahnhofstraße 100, in Wirges ein. In diesem Jahr wird das Duo „The Limpets“ den Musikalischen Frühschoppen begleiten.


Kultur, Artikel vom 15.02.2020

Passionskonzerte mit „Frechblech“

Passionskonzerte mit „Frechblech“

Zu zwei Passionskonzerten lädt das Soloquintett „Frechblech“ am Samstag, 7. März um 17 Uhr in die Evangelische Kirche an der Kirchstraße in Emmerichenhain/Rennerod und am Sonntag, 8. März um 17 Uhr in der Evangelischen Pauluskirche an der Koblenzer Straße 5a in Montabaur ein.


Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Santino de Bartolo

Der aus Kalabrien stammende Liedermacher Santino de Bartolo malt mit seinen Liedern die Farben seiner süditalienischen Heimat und entführt die Zuhörer in eine Welt voller Poesie. Schon bei den ersten Klängen seiner Lieder werden sie wach, die Erinnerungen, die Gerüche, Geräusche und der Geschmack des Südens.


Region, Artikel vom 14.02.2020

Neue Betrugsmasche: Besichtigung alter Häuser

Neue Betrugsmasche: Besichtigung alter Häuser

Betrüger lassen sich ständig neue Tricks einfallen, um in Häuser zu gelangen. In Bad Marienberg behauptete eine Frau, sie sei Mitarbeiterin einer Firma, die den Sanierungsbedarf alter Häuser feststelle. Die Polizei warnt davor, angeblichen Sachverständigen Zutritt zu Häusern zu gewähren.


Bewerberinfotag für Pflegeberufe an Siegener Kinderklinik

Mit einem Tag der offenen Tür in Form eines Bewerbertages will die Siegener Kinderklinik Fachkräfte aus der Pflege für eine Mitarbeit in ihren Bereichen interessieren. Am Samstag, den 7. März laden die Bereichsleitungen der Pflege daher Pflegekräfte und Auszubildende in der Pflege ein, sich einen persönlichen Eindruck von den möglichen Einsatzbereichen vor Ort zu verschaffen. Außerdem stellt das Team das zum Jahreswechsel neu eingeführte Konzept des Flex-Pools in der Pflege vor, bei dem Mitarbeitende ihre Arbeitszeiten und -tage frei wählen können.


86,7 Millionen Förderung wurden im Westerwaldkreis 2019 abgerufen

Fast 2.000 Projekte förderte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als Förderbank des Bundes und der Länder im Westerwaldkreis im vergangenen Jahr. Das Gesamtvolumen für die Kredite und Zuschüsse belief sich dabei laut aktuellem KfW-Förderreport auf 86,7 Millionen Euro. Dies teilte die KfW der heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Gabi Weber auf ihre Nachfrage mit.


Westerwald-Brauerei investiert kräftig in neues Sudhaus

Die Wände stehen: Die Westerwald-Brauerei konnte Mitte Februar gemeinsam mit Mitarbeitern und den am Bau beteiligten Handwerkern Richtfest für das neue Sudhaus feiern. Das Millionenprojekt ist für das inhabergeführte private Familienunternehmen eine Investition in die Zukunft und in den Standort.


Neujahrsempfang des Evangelischen Krankenhauses Dierdorf-Selters

Das Krankenhaus Dierdorf /Selters (KHDS) hatte zu seinem traditionellen Neujahrsempfang eingeladen und präsentierte gleich zu Beginn betriebswirtschaftliche Daten und Fakten. Eine Umsatzentwicklung von rund 32 Prozent über die letzten sieben Jahren, ein Zuwachs bei den Patienten um 23 Prozent und bei den Beschäftigten um 11 Prozent – das KHDS wertet dies als ein Zeichen des Dankes der Region und der Patienten an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Wetter



Werbung