Werbung

 Meldungen in Rubrik Vereine


Umweltverband Naturschutzinitiative (NI) stellt Jahresprogramm vor

Am 24. Februar lädt die Naturschutzinitiative e.V. (NI) von 11 Uhr bis 13 Uhr zu einem ersten von sechs „Biber-Sonntagen“ an den Biberweiher nach Freilingen/Wölferlingen ein. Die Teilnehmer lernen den Biber als Landschafts- und Biotopgestalter kennen. Seitdem sich die streng geschützte Art hier angesiedelt hat, ist die biologische Vielfalt erheblich angestiegen und der Hochwasserschutz auf natürliche Art und Weise verbessert worden. Über 100 Vogelarten konnten seitdem nachgewiesen werden. Hinzu kommen zahlreiche Libellenarten und Amphibien. Die sechs „Biber-Sonntage“ vermitteln den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde natürliche Dynamik im Jahreskreislauf.


Gesundheits- und Rehasport bei den Sport- und Wanderfreunden

Die Sport- und Wanderfreunde Hachenburg konnten einen lizenzierten Übungsleiter ausbilden lassen und sind daher in der Lage den Reha-Sport im Bereich der Orthopädie und der Wassergymnastik durchführen zu können. Angeboten wird Aqua-Gymnastik ab 7. März, 18.30 Uhr im Löwenbad Hachenburg, Auskunft und Anmeldungen werden an die Vereinsvorsitzende unter Telefon: 02680/456, E-Mail: christel.saeltzer@t-online.de, erbeten. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.


Anzeige



Neues aus dem Café International: Neujahrs-Party „Willkommen 2019“

Der Dezember ist in der Regel mit Weihnachtsfeiern gut gefüllt. Aus diesem Grund hatte das Team des Café International sich entschlossen, auf eine Weihnachtsfeier zu verzichten. Stattdessen wurde am 17. Januar das neue Jahr 2019 mit einer Neujahrs-Party fröhlich begrüßt. Zunächst begrüßte Inge Klein, die Leiterin des Café International mit souveräner Übersetzung durch Mirav aus Syrien und Nadia aus Afghanistan die zahlreich anwesenden Gäste und Freunde.


Vereine, Artikel vom 20.01.2019

Jonas Hannappel wechselt zum SV Thalheim

Jonas Hannappel wechselt zum SV Thalheim

Am Samstagmorgen ist Fußball-Rheinlandligist Sportfreunde Eisbachtal in die Wintervorbereitung auf die Restsaison gestartet. Nicht mehr mit an Bord beim Trainingsauftakt war Jonas Hannappel. Der 25-Jährige ist auf die sportliche Leitung der „Eisbären“ zugekommen und bat aus beruflichen Gründen um einen kurzfristigen Wechsel zum SV Thalheim.


Vereine, Artikel vom 19.01.2019

Seminar „Natur- und Artenschutzrecht kompakt“

Seminar „Natur- und Artenschutzrecht kompakt“

Der bundesweit anerkannte Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) lädt zu einem Seminar „Natur- und Artenschutzrecht kompakt“ mit dem renommierten Rechtsanwalt Andreas Lukas von der Kanzlei Baumann Rechtsanwälte (Würzburg/Leipzig) ein. Dieses findet am Samstag, dem 16. Februar von 10.30 bis 17 Uhr in Weinheim/Odenwald im Bürgersaal im Alten Rathaus, Marktplatz 1 statt.


Vereine, Artikel vom 16.01.2019

Erste-Hilfe-Kurs beim Skiclub Höhn

Erste-Hilfe-Kurs beim Skiclub Höhn

Die schnelle Hilfe in den ersten Minuten nach einem Unfall entscheidet häufig über den Erfolg aller weiteren Bemühungen. Beim laufenden Skibetrieb kann schnell mal etwas passieren. Aber wie reagiert man möglichst sicher und auch effektiv? Wie verhalte ich mich in Extremsituationen? Was muss ich tun, um schnelle Hilfe zu leisten? Wie kann ich helfen, bis das Sanitäter-Team oder der Notarzt vor Ort sind?


Vortrag über Auf und Ab der Westerwälder Vogelwelt

Zur Fortsetzung seiner Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“ („HudL) lädt der örtliche Kultur- und Verkehrsverein (KuV) für kommenden Montag, den 21. Januar, um 19 Uhr wieder ins Haus des Gastes nach Limbach (Hardtweg 3, barrierefreier Zugang, Mikrofoneinsatz). Zum Start ins neue Jahr ist Antonius Kunz zu Gast und wirft einen Blick auf Veränderungen der Westerwälder Vogelwelt seit Beginn der systematischen Untersuchungen vor knapp 200 Jahren.


Die „Jedermänner“ aus Dernbach, Garant für prima Laientheater

Nach dem durchschlagenden Erfolg des Theaterstücks „Die Feuerzangenbowle“ im September 2018, fanden aus gegebenem Anlass nochmals zwei Aufführungen im Pfarrzentrum von Dernbach statt. Somit hat sich eine Erfolgsgeschichte fortgeschrieben, die mit elf aufeinander folgenden ausverkauften Vorstellungen begann. Der Reinerlös dieser Theaterabende geht normalerweise abwechselnd entweder nach Uganda oder nach Indien. Durch die Vorstellungen im September wurden insgesamt 5.330 Euro eingespielt, davon entfielen 2.000 Euro für Uganda, und 3.300 Euro für Kerala in Indien.


Big Band Boden fördert erneut ehrenamtliche Hospizarbeit

Große Freude kam bei den Mitgliedern der Big Band Boden auf, als sie beim Probenabend 4721 Euro Spendenerlös aus ihrem swingenden Weihnachtskonzert im Dezember an den Vorsitzenden des Hospizvereins Westerwald e.V. Heinz-Peter Rüffin überreichen konnten.


Die Kirmesjugend Atzelgift lädt zur Winterkirmes ein

Traditionell wird eine Kirmes normalerweise in den Sommermonaten gefeiert. Dass das auch im Winter sehr gut möglich ist, beweist die Kirmesjugend Atzelgift nun am 18. und 19. Januar 2019 nun bereits zum 14. Mal. Gefeiert wird im beheizten Festzelt auf dem Gelände der Firma „Werbetechnik Hüsch“ im Atzelgifter Gewerbegebiet.


777.777 Kilometer im Rennradsattel für die deutsch-französische Freundschaft

In bisher 51 Partnerschaftstouren hat die traditionsreiche Equipe France der beiden heimischen Radsportvereinen RSG Montabaur und RSV Oranien Nassau schon viele Kilometer im Rennradsattel verbracht. Und dies fast immer gemeinsam mit französischen Radsportfreunden. In diesem Jahr feiern die grenzüberschreitenden Radsportler bei ihrer 52. deutsch-französischen Etappenfahrt ein bundesweit sicher einzigartiges Jubiläum: die Equipe kommt während der Tour auf 777.777 geradelte Kilometer für die deutsch-französische Freundschaft.


Neujahrsschießen Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur

Traditionell am ersten Sonnabend des neuen Jahres lädt die Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur Schießsportinteressierte und Mitglieder zum Neujahrsschießen ein. Sowohl Gäste als auch Mitglieder hatten am 5. Januar die Möglichkeit, sich mit dem KK-Gewehr, aufgelegt auf 50 Meter Distanz, auf Glücksscheiben zu messen.


Jahresprogramm 2019 des NABU Hundsangen ist erschienen

Das neue Jahresprogramm 2019 der NABU (Naturschutzbund Deutschland) Gruppe Hundsangen mit 20 interessanten Veranstaltungen und Vorträgen zu den unterschiedlichsten Natur- und Umweltthemen ist erschienen. Das Highlight im diesjährigen Programm ist „NABU on Tour“: „Naturschutz im Wandel der Zeit“ Von den Anfängen des Naturschutzes bis zur Zerstörung des Hambacher Forstes am Samstag, 7. September.


Judoabteilung Sportfreunde Montabaur Aktiv trainiert Schulkinder

„Fit für die Schule" – ein Wunsch, den viele Eltern verständlicherweise für Ihre Schützlinge hegen: und tatsächlich ist es angesichts der medialen Reizüberflutung und der eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten für viele Kinder keine Selbstverständlichkeit mehr, Fertigkeiten aus dem Bereich der Schulsportuntersuchung und des Sportunterrichtes umsetzen zu können.


Vereine, Artikel vom 07.01.2019

Hilfe für Krebspatienten und Angehörige vor Ort

Hilfe für Krebspatienten und Angehörige vor Ort

INFORMATION | An Krebs erkrankte Menschen brauchen oft mehr als fachlich gesicherte medizinische Versorgung. Vor allem bei seelischen Belastungen und Ängsten, die mit der Diagnose oder im Laufe der Behandlung auftreten können, aber auch bei sozialrechtlichen Fragen oder Unsicherheiten im Umgang mit Kindern oder Kollegen ist häufig professionelle psychoonkologische Unterstützung gefragt.


Vereine, Artikel vom 07.01.2019

Dokumentarfilm „Das Phänomen der Heilung“

Dokumentarfilm „Das Phänomen der Heilung“

Heilung auf geistigem Weg, auch von unheilbaren Leiden – für viele Menschen klingt das zu schön, um wahr zu sein. Dass dies doch möglich ist, zeigt der beeindruckende Dokumentarfilm „Das Phänomen der Heilung – die weltweiten Aktivitäten des Bruno Gröning-Freundeskreises“. Bruno Gröning sorgte in den 1950-er Jahren durch außergewöhnliche Heilungen weltweit für Schlagzeilen. Als er 1959 starb, glaubten viele, dass damit alles beendet sei. Doch bis heute geschehen durch Anwendung seiner Lehre aus schulmedizinischer Sicht unerklärliche Heilungen.


Vereine, Artikel vom 07.01.2019

NABU stellt Jahresprogramm vor

NABU stellt Jahresprogramm vor

Die Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat jetzt ihr Jahresprogramm für 2019 veröffentlicht. Auf insgesamt 68 Seiten finden sich 142 Veranstaltungen rund um das Thema Natur. Dutzende Ehrenamtliche aus den 13 NABU-Gruppen aus den Landkreisen Westerwaldkreis, Altenkirchen und Neuwied sowie im Raum Koblenz sind an der Organisation und Durchführung der Veranstaltungen beteiligt.


Vereine, Artikel vom 06.01.2019

Grünhaus – Vom Tagebau zum Naturparadies

Grünhaus – Vom Tagebau zum Naturparadies

Über hundert Jahre lang prägte der Braunkohleabbau die Niederlausitz. Die Kohlebagger fraßen sich durch die Erde, gingen über Dörfer hinweg und verwandelten die Lausitzer Kulturlandschaft in eine Mondlandschaft. Doch in den Tagebauen Klettwitz und Kleinleipisch südlich von Finsterwalde erhielt die Natur nach dem Ende des Bergbaus eine zweite Chance.


25 attraktive Limbacher Runden um das Wanderdorf Limbach

INFORMATION | Ein besonders engagierter Verein ist der Kultur- und Verkehrsverein Limbach (KuV), der den Ort an der Kleinen Nister in der schönen Kroppacher Schweiz zum Freizeit- und Wanderdorf erhob und sich in der örtlichen Zukunftsinitiative „Limbach 2020“ einbringt. 300 Kilometer Wanderwege und über 25 beschilderte Rundwege zwischen 3,3 und 24,5 Kilometer Länge bieten zu Fuß und per Rad Naherholung und Naturerlebnis für jeden Anspruch.


Voller Erfolg des Mensch-ärgere-dich-nicht-Generationen-Turniers

Angeregt durch die Veranstaltung in Hilgert, initiiert durch die Bürgergemeinschaft „MACH MIT e.V.“ im Kannenbäckerland, hat Ortsbürgermeisterin Anette Marciniak-Mielke ihre Mitbürger zu einem Turnier in die Sonnenberghalle eingeladen. 20 Teilnehmer fanden gegen 14:30 Uhr den Weg dorthin. Besonders erfreulich war, dass mehrere Kinder teilnahmen.


Vereine, Artikel vom 02.01.2019

Westerwaldtrophy – Nordic und Biathlon

Westerwaldtrophy – Nordic und Biathlon

Aus dem Westerwald, dem vielfältigen Naturland zwischen Lahn, Dill, Sieg und Rhein und drei angrenzenden Bundesländern, haben sich jetzt mehrere Natursportakteure aus den Skivereinen SV Mademühlen, Skiverein SVS Emmerzhausen Stegskopf, SRC Heimbach-Weis 2000, WSG Bad Marienberg und viele weitere Skivereine sowie ihre Skibezirke länderübergreifend aus dem Skiverband Rheinland und Hessischen Skiverband zusammengetan um die Idee einer Westerwaldtrophy ins Leben zu rufen.


BUND Gartentipp Januar: Zeit für Ruhe und Naturbeobachtungen

Die Natur macht es uns vor: Ruhe, Stille und innere Einkehr helfen auch uns, unsere "Batterien" wieder aufzutanken um gesund durch die Wintermonate zu kommen. In der kalten Jahreszeit profitieren viele Lebewesen in unseren Gärten davon wenn wir sie möglichst wenig stören. Viele unserer empfindlichen kleinen Gartenbewohner befinden sich jetzt im Ruhezustand oder im Winterschlaf. Daher können sie auch nicht flüchten wenn sie von uns gestört werden.


Lebensraum Stehendes Gewässer: Vortrag des NABU Rennerod

Die NABU-Gruppe Rennerod und Umgebung lädt alle Interessierten für Freitag, den 18. Januar, um 18:30 Uhr herzlich ein zu einem Vortrag über den Lebensraum Stehendes Gewässer im Vereinsheim des Westerwaldvereins, Bahnhofstraße 61, Rennerod.


Winterwanderung des NABU Hundsangen durch den Wildpark Weilburg

Mit den Wildpferden, Wisenten, Elchen, Bären, den Wildkatzen, Wölfen und Luchsen sowie den naturnahen alten Buchenmischwäldern und Gewässern gehört der Tierpark Weilburg zu den besonderen Naturerlebnisgebieten unserer Heimat. Grund genug für den NABU Hundsangen zum Jahresende wieder mal den alten Wald und den Tierpark aufzusuchen. Am Bärenbrunnen in Hundsangen starteten die 26 Teilnehmer. Im Verlauf der Rundwanderung konnten bis auf die scheue Wildkatze alle Arten des Wildparks beobachtet oder fotografiert werden. Der gemeinsame Abschluss in der Gaststätte am Park gab Gelegenheit die Beobachtungen zu besprechen.


Vereine, Artikel vom 29.12.2018

Spender können Krebstod verhindern

Spender können Krebstod verhindern

Jeden Tag brauchen wir in Deutschland 15.000 Blutspenden: Meistens sind es Krebspatienten, die diese Transfusionen bekommen. Deshalb starten die DRK Ortsvereine im Westerwald-Kreis und die Stefan-Morsch-Stiftung - Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke - regelmäßig den Aufruf: „2xHelfen! Spendet Blut und lasst Euch typisieren.“ Im Januar sind Termine in Nentershausen und in Höhn.


FSV Merkelbach: Ein Motor für Integration im Westerwald

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen sind der beste Beweis dafür, dass der FSV Merkelbach in der Frage der Integration ab 2015 den richtigen Weg beschritten hat. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle 2015 erkannte man in Merkelbach die Chance, durch die Teilnahme am Sport, den Geflüchteten eine bessere Gelegenheit zur Integration zu bieten. Sport und Kultur sind ja bekanntermaßen die besten Indikatoren, Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen miteinander zu verbinden.


Überlegungen zu einem Radverkehrskonzept im Westerwaldkreis

Zu der Forderung nach einem Radverkehrskonzept im Westerwaldkreis hat Uli Schmidt (Horbach), Mitglied im Verkehrsclub Deutschland (VCD) Überlegungen notiert, die im Folgenden verkürzt wiedergegeben werden: Ziel eines zeitgemäßen Radverkehrskonzeptes soll es sein, das mehr Menschen im Westerwald das Fahrrad für ihre alltäglichen Fahrten zur Arbeit, zur Schule und Ausbildung, zum Einkauf oder Arzt sowie in der Freizeit nutzen können.


Initiative des VCD fordert Radverkehrskonzept für den Westerwald

Mehr Menschen im Westerwald sollen für alltägliche Fahrten zur Arbeit, Schule und Ausbildung, zum Einkauf sowie in der Freizeit das Fahrrad nutzen können! Doch die Bedingungen dafür in Form von geeigneten Radwegen fehlen meist. Das will eine Initiative ändern, die deshalb ein kreisweites Radverkehrskonzept anregt. Auf Einladung des Kreisverbandes Westerwald des ökologischen Verkehrsclub Deutschland (VCD) soll am 6. Februar in Montabaur darüber informiert und diskutiert werden.


„Radlerneujahrstreff“- Equipe France ist noch kein bisschen müde

Schon bei 51 internationalen Radsportbegegnungen aktiv – und noch kein bisschen radsportmüde! Deshalb stehen für die Mitglieder der traditionsreichen „Equipe France“ in den beiden Radsportvereinen RSG Montabaur und RSV Nassau nach 41 Jahren auch 2019 wieder einige Höhepunkte auf dem Programm. Über diese und andere Themen wird beim traditionellen „Radlerneujahrstreff“ am Sonntag, 6. Januar gesprochen.


Vereine, Artikel vom 23.12.2018

Wintervorbereitung der Sportfreunde Eisbachtal

Wintervorbereitung der Sportfreunde Eisbachtal

Die Spieler von Fußball-Rheinlandligist Sportfreunde Eisbachtal befinden sich derzeit noch in der wohlverdienten Winterpause, doch das Programm für die durchaus anspruchsvolle Vorbereitung auf die restlichen Rückrundenspiele steht bereits. Das Trainerteam um Marco Reifenscheidt bittet die Mannschaft des Tabellenzweiten am Samstag, 19. Januar, ab 10 Uhr zum Trainingsauftakt in Nentershausen.


Die Naturschutzinitiative verleiht den "Goldenen Aktendeckel"

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) verleiht der Struktur- und Genehmigungsbehörde Nord (SGD NORD) den "Goldenen Aktendeckel" 2018. Dieses Siegel erhalten Behörden, die sich durch fehlende Kooperationsbereitschaft, unzureichende Transparenz und fehlende Offenheit auszeichnen.


Vereine, Artikel vom 19.12.2018

SG Grenzbachtal engagiert sich bei Spendenaktion

SG Grenzbachtal engagiert sich bei Spendenaktion

Auch der Verein SG Grenzbachtal/ Marienhausen hat es sich nicht nehmen lassen, für die Spendenaktion „wecanbeheroesjustforoneday“ mitzumachen. Anlässlich der Weihnachtsfeier der Spieler der drei Seniorenmannschaften wurde eine Sammelaktion durchgeführt, die einen Betrag von 375 Euro einbrachte, der dann von der SG Grenzbachtal auf 500 Euro aufgestockt wurde.


Crowdfunding bringt neue Trainingsanzüge für den SV Gehlert

Der SV Gehlert hat das Crowdfunding-Portal der Westerwald Bank genutzt, um die finanziellen Grundlagen für die Anschaffung neuer Trainingsanzüge und Trainingsmaterial für die Seniorenmannschaft in der Kreisklasse C2 zu legen. 1.500 Euro waren angepeilt, 2.140 sind es geworden.


Vereine, Artikel vom 16.12.2018

"Komm doch mit nach Bethlehem!"

"Komm doch mit nach Bethlehem!"

Eine besinnliche Zeit an der Krippe zu verbringen mit Liedern zum Mitsingen, Musik und Gedanken zur Weihnachtszeit – dazu lädt der Förderverein zur Erhaltung der katholischen Pfarrkirche St. Petrus e.V. für Sonntag, 30. Dezember, um 16 Uhr, in die Meudter Kirche ein.


Vereine, Artikel vom 16.12.2018

Silvestersternfackelwanderung im Buchfinkenland

Silvestersternfackelwanderung im Buchfinkenland

Alle Jahre wieder: zur Einstimmung auf die Silvesternacht lädt der Zweigverein Buchfinkenland im Westerwald-Verein auch diesmal wieder alle „Buchfinken“ und Gäste zur Silvestersternfackelwanderung ein. Alle, egal ob jung oder schon etwas älter, ob mit Kind und Kegel oder allein, sind herzlich willkommen.


Vereine, Artikel vom 15.12.2018

Neugründung „Unser Helferskirchen e.V.“

Neugründung „Unser Helferskirchen e.V.“

Am Donnerstag, 13. Dezember hat sich der Verein „Unser Helferskirchen“ neu gegründet. Notwendig wurde dies, weil ohne „e.V.“ manche Aktivität nicht mehr zu leisten war, laut Anette Marciniak-Mielke. Also gründete die Ortsbürgerin einen Verein zur Realisierung verschiedener örtlicher Vorhaben.


NABU: Verzicht auf Streusalz schont Bäume und Grundwasser

Streumittel haben in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald empfiehlt, nach Möglichkeit auf Streusalz zu verzichten und salzfreie, abstumpfende Streumittel wie Granulate, Split oder Sand zu verwenden, vor allem in der Nähe von Bäumen. Der Grund: Streusalz gelangt über den Boden in die Pflanzen und verändert dort den Nährstoffhaushalt. Die Folgen zeigen sich oft erst im Frühjahr und Sommer, wenn salzgeschädigte Straßenbäume trotz ausreichender Niederschläge allmählich vertrocknen.


Vereine, Artikel vom 15.12.2018

Mit Löwenmut im Einsatz für Mitmenschen

Mit Löwenmut im Einsatz für Mitmenschen

Die Präsenz auf dem größten eintägigen Markt in Rheinland-Pfalz, dem Katharinenmarkt in Hachenburg hat für die Lions Montabaur-Hachenburg bereits einen Traditionsstatus. Seit Jahren verkaufen die engagierten Westerwälder Kalender mit tollen Gewinnmöglichkeiten von regionalen Unternehmen. Bei bestem Wetter machten sich die Löwen auch in diesem Jahr wieder auf um möglichst viele Menschen in Gesprächen von der guten Sache und dem gemeinsamen Miteinander zu überzeugen.


Winterwanderung durch den Wildpark „Tiergarten Weilburg“

Am Sonntag, den 30. Dezember lädt der NABU Hundsangen zu einer etwa 4 Kilometer langen Wanderung durch den „Tiergarten Weilburg“ ein. Unter der Leitung von Diplom-Biologe Peter Fasel können die Teilnehmer die europäische Fauna bestaunen. Neben Wisent, Auerochse, Rothirsch und Elch können auch Braunbären, Luchse und Wildkatzen beobachtet werden.


Torten vom Frauenclub Bad Marienberg für Spielgerät

Der Frauenclub Bad Marienberg verkaufte beim diesjährigen verkaufsoffenen Sonntag im Oktober selbstgebackene Torten und konnte vom Erlös eine Spende über 200 Euro dem Wildpark zum Kauf des Kinderspielgerätes "Motorik-Parcours" überweisen.


Wetter



Werbung