Werbung

 Meldungen in Rubrik Kultur


Kultur, Artikel vom 21.02.2019

„Mi tango querido“in Bad Marienberg

„Mi tango querido“in Bad Marienberg

Nicht nur Freunde des konzertanten argentinischen Tangos sind am Dienstag, 12. März um 19.30 Uhr herzlich ins Kultur-Foyer der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg eingeladen. „Mi tango querido“ ist eine Liebeserklärung an den Tango von Bettina Born (Akkordeon, Gesang) und Wolfram Born (Piano).


Theater-AG zeigt: „Augenblick verweile doch! Ein Faustprojekt“

Die Theater-AG des Martin-Butzer-Gymnasiums mit Unterstützung des Schulchores zeigt ihr neuestes Theaterstück. Klaus Opilik betitelt "seinen" "Faust" nicht als Interpretation des Literatur- und Bühnenklassikers, sondern als "Faustprojekt". Der Text ist komplett neu, die Figuren und Schauplätze jedoch mehrheitlich aus dem Original, und auch die zentralen Zitate kommen in Versform daher... unterstützt durch den Einsatz von moderner Musik.


Anzeige



Musical!Kultur: Erste Infos zur neuen Produktion „Big Fish“

Nach dem Erfolg von „Bonnie & Clyde“ stehen die Macher von „Musical!Kultur“ Daaden mit ihrer neuen Produktion in den Startlöchern: Mit „Big Fish – das Musical“ haben sie sich für ein märchenhaftes Stück entschieden, das der Phantasie keine Grenzen setzt. Wer auf der Bühne stehen oder sich in einem anderen Bereich einbringen möchte, bekommt am Sonntag, 10. März, 14 Uhr, in der Regionalen Schule in Daaden alle wichtigen Infos zur Produktion und über den Verein.


Kultur, Artikel vom 19.02.2019

Die Stöffel-Saison beginnt bildschön

Die Stöffel-Saison beginnt bildschön

Die Besuchersaison ist eröffnet: Der Stöffel-Park in Enspel schließt ab Freitag, 1. März, wieder seine Tore auf. Das gut gefüllte Veranstaltungsprogramm, das nie ganz stillsteht, kommt dann auch tüchtig in Gang. Allein fünf Ausstellungen gehören dazu. Dieser Reigen beginnt am Sonntag, 3. März, um 16 Uhr im Café Kohleschuppen. Die Kunstvermittlerin Marli Bartling präsentiert Louis L. Blackmore mit Fotografien. „Wasser – Quelle des Lebens“ ist der Titel der Ausstellung, die Bilder von heimischen Gewässern zeigt. Alle interessierten Besucher sind willkommen bei der gewohnt lockeren Ausstellungseröffnung.


Erst China, jetzt Siegen: Thomas Kellner zeigt „Photo Trouvée“

Thomas Kellner zeigt in seinem Siegener Atelier in der Friedrichstraße 42 die Ausstellung „Photo Trouvée“, die er bereits im September erfolgreich in China präsentierte. Die Ausstellung läuft bis zum 27. März. „Stillleben waren in der Geschichte der bildenden Kunst schon immer von Bedeutung und einzelne Objekte in Bildern waren mit einer Aura gefüllt und oft ikonologisch“, schreibt Thomas Kellner in einer Pressemitteilung zur Ausstellung.


Hubertus Meyer-Burckhardt liest für Hospiz St. Thomas

TV-Produzent, Gastgeber der NDR Talk Show, Journalist und Autor Hubertus Meyer-Burckhardt ist am Mittwoch, dem 20. März in Dernbach zu Gast, um aus seinem Buch „Frauengeschichten – Was ich von starken Frauen gelernt habe" zu lesen. Ein Werk, das anregt, auch das eigene Leben zu hinterfragen und authentisch und ungesichert zu leben. Die Lesung findet um 19 Uhr im Seminarraum Katharina Kasper (Rheinstraße 9, 56428 Dernbach) zugunsten des stationären Hospiz St. Thomas statt. Karten sind im Vorverkauf sowie am Tag der Lesung an der Abendkasse erhältlich (12 Euro pro Karte).


Anzeige



Live im Fernsehen: Wissener Band Hännes startet beim „Närrischen Ohrwurm 2019“

Die Kandidaten stehen in den Startlöchern für den „Närrischen Ohrwurm 2019“, dem großen Fastnachtshit-Wettbewerb des SWR-Fernsehens am 3. März. Mit dabei ist die Wissener Kölschband Hännes um Bandleader Jockel Schmidt mit ihrer Eigenkomposition „Alles Weed Joot“. Den mitreißendsten Gassenhauer küren die Jury, das Publikum vor Ort und die Fernsehzuschauer zu Hause am Bildschirm.


Exkursion des Kunstvereins Montabaur zur Bundeskunsthalle

Der Kunstvereins Montabaur fuhr nach Bonn zum Besuch der Bundeskunsthalle und der viel beachteten aktuellen Ausstellung: Ernst Ludwig Kirchner „Erträumte Reisen“. In einer gemeinsamen Führung hörten die Mitglieder des Kunstvereins, dass Ernst Ludwig Kirchner einer der Mitbegründer der Künstlergruppe „Die Brücke“ war, der auch Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff und Max Pechstein angehörten.


Kultur, Artikel vom 14.02.2019

Rita Krock – 50 Jahre Theater

Rita Krock – 50 Jahre Theater

Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung des Amateurtheaters „die-oase“ konnte Rita Krock ein besonderes Jubiläum feiern. Für ihr 50-jähriges Engagement vor, auf und hinter der Bühne bedankte sich der Vorsitzende des rührigen Vereins, Volker Müller-Strunk bei der Jubilarin mit einem Blumenstrauß.


Jugendamt appelliert: Jugendschutz auch im Karneval

Das Jugendamt des Westerwaldkreises nimmt die bevorstehenden Sitzungen, Karnevalsfeiern und Umzüge zum Anlass, noch einmal auf die Bestimmungen des Jugendschutzes hinzuweisen und an die Verantwortlichkeit der Erwachsenen zu appellieren.


Kultur, Artikel vom 14.02.2019

„CDU macht Spaß“ ging in die dritte Runde

„CDU macht Spaß“ ging in die dritte Runde

Politiker gehen in die Fastnachtsbütt – Humor voraus! Die bereits allseits und kreisübergreifend bekannte CDU Fastnachtssitzung „CDU macht Spaß“ hat die Herschbacher Sporthalle wieder zum Kochen gebracht. Von Beginn um 14.11 Uhr an schunkelten, lachten und sangen die Gäste und erfreuten sich eines zuvor sehr gut ausgesuchten Programms.


Westerwald-Brauerei: Zwischen Heimat, Tradition und Innovation

Zur Fortsetzung seiner Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“ („HudL“) lädt der örtliche Kultur- und Verkehrsverein (KuV) für kommenden Montag, den 18. Februar, um 19 Uhr wieder ins Haus des Gastes nach Limbach (Hardtweg 3, barrierefreier Zugang, Mikrofoneinsatz). Diesmal berichtet Jens Geimer, geschäftsführender Gesellschafter der Westerwald-Brauerei, von den täglichen Herausforderungen eines mittelständischen Unternehmens im harten Wettbewerb mit nationalen und internationalen Konzernen.


Kultur, Artikel vom 11.02.2019

Französische Ausnahme-Cellistin auf Lauschvisite

Französische Ausnahme-Cellistin auf Lauschvisite

Die französische Cellistin Séverine Ballon gehört ohne Zweifel zu den Top-Stars der zeitgenössische Musik-Szene. Sie konzertiert regelmäßig in den Metropolen dieser Welt. Ob in Paris, Sao Paolo oder Melbourne - stets überzeugt sie ihr Publikum mit dem Talent, ihrem Instrument außergewöhnliche Klänge zu entlocken.


Tolle A-cappella-Arrangements mit Divertimento in Daaden

Voller Schwung, mit tollen Stimmen, A-cappella-Arrangements und besonderer Choreografie präsentierte der Divertimento seine Lieder im Daadener Bürgerhaus. Zu jedem Stück gab es von den Chormitgliedern eine kleine Ausführung. Herausragend waren die Songs „Radioactive“, „Dangerous“ und „Human“ in eigenen Arrangements und mitreißender Präsentation.


Theater im Keramikmuseum: An die Kunst - Textcollage und Musik

Die Gleichstellungsbeauftragte des Westerwaldkreises, Beate Ullwer freute sich, das „taw – theater am werk“ im Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen ansagen zu können. Eine Hommage an die Künste und die Künstler ist das neue Programm der vier Frauen „An die Kunst. Textcollage und Musik“.


Kultur, Artikel vom 09.02.2019

Lesetipp: „Mein Hund hört auf’s Wort!“

Lesetipp: „Mein Hund hört auf’s Wort!“

Das Buch „Mein Hund hört auf’s Wort! Nur den Zeitpunkt bestimmt er selbst.“ ist bereits die dritte Sammlung von Alltagsgeschichten rund um die Vierbeiner von Herausgeber Burkhard Thom. Wegen des Schreibeifers der Hundefreunde und wegen der großen Resonanz bei den Lesern. Mal kommen die Hunde selbst zu Wort, mal beschreiben Frauchen oder Herrchen Erlebnisse aus ihrer Sicht. Auch Nicht-Hundebesitzer beteiligen sich mit Texten und tragen so dazu bei, dass die Tiertafel Rhein-Erft finanziell unterstützt werden kann.


Karten sichern für den Jazzbrunch im Stöffel-Park

Es ist wieder Zeit sich zu verwöhnen – mit einem Jazzbrunch in der Alten Schmiede im Stöffel-Park (Enspel) am Sonntag, 24. Februar, von 11 bis 14 Uhr. Vor fünf Jahren formierte sich die Band Dixie-Swingers und begeisterte gleich das Publikum. Die Musiker um Cornelia Ott haben alle langjährige Spielerfahrung.


Ausstellung „COURAGE! Gleiche Rechte, gleiche Pflichten!"

Eröffnung der Ausstellungseröffnung zum Frauenwahlrecht in Deutschland am Freitag, den 15. Februar um 19 Uhr im Mittelrhein-Museum Koblenz. Die Laufzeit: Samstag, den 16. Februar bis Sonntag, den 26. Mai. Zwölf Künstlerinnen setzen sich in der gemeinsamen Ausstellung auf ganz unterschiedliche Weise mit dem Thema Frauenwahlrecht auseinander. Die Werke ergänzen den historisch-dokumentarischen Teil der Ausstellung.


“the castle freaks" present: "RAVE ON!” in Hachenburg

Wie schon in den vergangenen Jahren gibt die legendäre Veranstaltungsreihe “the castle freaks” auch in diesem Jahr ihr Heimspiel in der Hachenburger Stadthalle und wird sicherlich wieder Besucher weit über die Grenzen des Westerwaldes hinaus in die Löwenstadt locken. Veranstalter Sebastian Groth lebt selbst seit seiner Geburt in Hachenburg und zählt zu den beliebtesten Techno Djs Deutschlands. Groth spielt Auftritte in den angesagtesten Clubs & Festivals der Welt und wurde vom namhaften Faze Magazin zum “Besten Techno Produzenten” des Jahres ausgezeichnet. Zur Veranstaltung am 23. Februar holt er sich, wie gewohnt, weitere bekannte Dj-Kollegen zur Verstärkung. Unter anderem eine wahre Legende der Szene.


Udo Klopke und Band im Kulturzentrum „Zweite Heimat“

Es gibt sicherlich wenige Sänger, die von sich behaupten können den Popstar SEAL auf einer Probe vertreten, oder die Band für Marla Glen geleitet zu haben. Der Neusser Udo Klopke könnte das von sich sagen, macht er aber nicht. Er nimmt lieber seine Gitarre in die Hand, und singt seine Songs. Und die sind einfach toll, angesiedelt irgendwo zwischen Rock und Pop, den schottischen Highlands und den Clubs von New Orleans, handeln sie vom Weggehen und Ankommen, vom Lieben und leider-nicht-wieder-geliebt-werden, schönen Beduinentöchtern und Weltumsegelungen. Und das alleine im ersten Song


„Für immer und ein Vierteljahr“: Debütroman von Sonja Roos

Es ist eine tragische Liebesgeschichte mit einem überraschenden Twist am Ende: „Für immer und ein Vierteljahr“ ist das Roman-Debüt der Altenkirchener Journalistin Sonja Roos. Das ungewöhnliche an diesem Roman ist sicher nicht zuletzt die männliche Perspektive, aus der die Geschichte erzählt wird. Auch deshalb dauerte es etwas, bis Roos einen Verlag für ihr Buch fand. Und es wird nicht bei diesem einen Werk bleiben. Im Dezember unterschrieb die Autorin bei einem großen Publikumsverlag. Premierenlesung von „Für immer und ein Vierteljahr“ ist am 21. Februar in Hachenburg.


Landes-Chorfest in Mainz: So klingt Chormusik heute

Das erste Landes-Chorfest wird am 31. August in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz durchgeführt. „Chorsingen ist Vielfalt“, sagt der Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz. Der größte Laienmusikverband im Land ist auch der Veranstalter dieses Großevents, in enger Kooperation mit dem Chorverband der Pfalz. Aktuell freuen sich die Organisatoren des Chorfestes über weitere freiwillig Helfende. Die Anmeldung ist auf der Website rlp-singt.de möglich.


„Magic of the Dance“ begeisterte in Ransbach-Baumbach

Weltmeister kommen auch nicht jeden Tag nach Ransbach-Baumbach. Die Weltmeister des Irish Dance gaben am Dienstagabend (5. Februar) im Westerwald ihre Visitenkarte ab. Wenn Weltmeister sich im Westerwald blicken lassen, dann sollte man eigentlich eine ausverkaufte Halle erwarten können, dies war aber nicht der Fall, das ist sicherlich mehreren Gründen geschuldet: Nicht gerade billige Tickets, Veranstaltung an einem Werktag, Witterungsbedingungen und die bevorstehende Karnevalszeit. Es waren rund 500 Zuschauer gekommen, um sich das Tanzspektakel einzuverleiben, sie sollten ihr Kommen auch zu keiner Sekunde bereuen.


Kultur, Artikel vom 06.02.2019

Björn Adam singt Schuberts Winterreise

Björn Adam singt Schuberts Winterreise

Am Sonntag, 17. Februar, um 11.30 Uhr singt der Bariton Björn Adam Schuberts Winterreise bei einer Stadthausmatinée in Selters. Am Klavier begleitet wird er von András Orbán. Der Eintritt zur Stadthausmatinée ist frei, eine Spende wird erbeten. Das Stadthaus befindet sich in der Rheinstraße 22.


Kultur, Artikel vom 06.02.2019

Tango, Steaks und tolle Landschaften

Tango, Steaks und tolle Landschaften

„Tango, Steaks und tolle Landschaften – Argentinien in seiner Vielfalt erleben“ bietet eine Bilderschau, die Dr. Hans Jürgen Wagner für den Heimatverein Langenbach am 13. Februar um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus von Langenbach bei Bad Marienberg zeigt. Der Eintritt ist frei.


Zwischen Tradition und Innovation: Alexander Graf von Hachenburg

Im Rahmen der Reihe „Kultur unter der Lupe“ präsentierte der Kultur- und Verkehrsverein Limbach den Referenten Dr. Jens Friedhoff, seit 2012 Stadtarchivar von Hachenburg, im Haus des Gastes. Am 5. Februar fand der Ersatztermin für den am 17. Dezember ausgefallenen Vortrag „Alexander Graf von Hachenburg: Auf den Spuren eines Westerwälder Originals“ mit sehr großem Publikumsinteresse statt.


Alexandra & Anita Hofmann kommen nach Ransbach-Baumbach

Bekannt wurden die beiden Künstlerinnen als „Geschwister Hofmann“, warum sie sich nun Anita & Alexandra Hofmann nennen, das wurde im Laufe der Pressekonferenz am 5. Februar in Ransbach-Baumbach erläutert. Anita und Alexandra schilderten den Verlauf ihrer Karriere von Beginn an, bis zum heutigen Tag und gaben einen Ausblick auf ihr Konzert am 14. März in der Stadthalle.


Musicalgala und Rhythm of the Dance: Tickets zu gewinnen!

GEWINNSPIEL | Gleich zwei musikalische Leckerbissen gibt es in diesen Tagen im Wissener Kulturwerk: Die große Andrew-Lloyd-Webber-Musicalgala kommt am 8. Februar, die Stepptanzshow „Rhythm of the Dance“ am 9. Februar. Wir verlosen jeweils zwei Freikarten für die beiden Veranstaltungen.


Verborgene Schätze entdecken: August-Sander-Sprechstunde

Da die seit dem Jahr 2016 regelmäßig angebotenen Sander-Sprechstunden mit der August-Sander-Expertin Gabriele Conrath-Scholl aus Köln auf große Resonanz stießen, wiederholt die Kreisvolkshochschule am Dienstag, den 26. Februar, von 14 Uhr bis 16 Uhr diese Aktion. Im Gespräch mit der Leiterin der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur der Sparkasse Köln-Bonn haben Interessierte die Möglichkeit, mehr über die eigenen Fotografien von August Sander zu erfahren.


Kultur, Artikel vom 04.02.2019

Ladies in red

Ladies in red

Wenn die Zeit stehen bleibt, dann werden manchmal Kinder geboren. Wenn eine Gondel stehenbleibt, dann kann ein Gesangsensemble entstehen. 2016 hätten sie sich zufällig in einer stehengebliebenen Gondel in der Koblenzer Seilbahn kennengelernt und ihre gemeinsame Liebe zum Ensemblegesang entdeckt. Soweit zu ihrem Gründungsmythos. Am vergangenen Samstag begeisterten das Gesangsensemble „Ladies Surround“ und der Junge Chor Koblenz als Vorgruppe an diesem Abend ein volles Haus in der Zweiten Heimat in Höhr-Grenzhausen.


Kultur, Artikel vom 04.02.2019

Dekanatskantorei Montabaur feiert 20. Geburtstag

Dekanatskantorei Montabaur feiert 20. Geburtstag

20 Jahre ist es her, dass Jens Schawaller seine Stelle als Dekanatskantor im damaligen Dekanat Selters angetreten hat. Seitdem prägt er die Wäller Kirchenmusik maßgeblich. Nicht nur als Orgelvirtuose, der der Königin der Instrumente immer wieder farbenfrohe Klangkaskaden entlockt. Sondern auch (und vor allem) als Ensembleleiter: Schawaller behält seine Leidenschaft für Musik nicht für sich, sondern reißt andere mit, spornt sie an, fördert und fordert sie. Zum Beispiel die Mitglieder der Dekanatskantorei Montabaur. Der Chor war Schawallers erstes Projekt als neuer Dekanatskantor und feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag.


Pulsierender Stepptanz: „Rhythm of the Dance“ in Wissen

Beim Tanzen gibt es keine Sprachbarrieren, das ist einer der Gründe, warum „Rhythm of the Dance“ ein internationaler Erfolg war und ist. Bereits sieben Millionen Fans wurden in den letzten 20 Jahren von den meisterhaften tänzerischen Leistungen sowie der Mischung aus mystischen Klängen vergangener Zeiten und modernen Pop-Balladen in ihren Bann gezogen. Am nächsten Samstag, den 9. Februar, findet die Show im Wissener Kulturwerk statt.


Kultur, Artikel vom 04.02.2019

An die Kunst - Textcollage und Musik

An die Kunst - Textcollage und Musik

Wieder einmal kommt das „taw – theater am werk“ in den Westerwaldkreis und präsentiert mit Unterstützung der Gleichstellungsstelle sein neues Programm: eine Hommage an die Künste und die Künstler. Für die Bühne verweben vier Frauen die Facetten des Künstlerlebens zu einer Textcollage mit Musik. Zwei berühmte Künstlerinnen stehen im Mittelpunkt des Spiels, die Schauspielerin Sarah Bernhardt sowie die Malerin, Bildhauerin und Architektin Sophie Taeuber-Arp.


Kultur, Artikel vom 03.02.2019

Literarische Veranstaltungen im Frühjahr 2019

Literarische Veranstaltungen im Frühjahr 2019

Die Hähnelsche Buchhandlung und die Stadtbücherei Werner A. Güth in Hachenburg haben namhafte Autoren für Lesungen und Gespräche gewonnen. Die Liste der Veranstaltungen reicht vom Fantasy-Roman bis zur spannenden Unterhaltung zwischen mit Mariana Leky und Hanns-Josef Ortheil über Heimat.


Kultur, Artikel vom 03.02.2019

Zum 26. Mal wird Oberelbert zur Kabaretthochburg

Zum 26. Mal wird Oberelbert zur Kabaretthochburg

Humor ist das Salz in der Suppe des Lebens! Und die jährliche Westerwälder Kabarettnacht bringt dazu noch etwas politische Würze in den Alltag. In der Stelzenbachhalle in Oberelbert sind dazu am 15. und 16. März bei der 26. Auflage wieder alle Fans anspruchsvollen Kabaretts und außergewöhnlicher musikalischer Klänge willkommen. Nach vier Tagen Kabarett beim 25-jährigen Jubiläum 2018 ist das bekannte Format wieder auf die Normalgröße von zwei Abenden geschrumpft. Aber die haben es in sich…selten war das Programm dieser Kultveranstaltung besser.


Kultur, Artikel vom 03.02.2019

The Beat Goes On: "THE BEAT!radicals unplugged"

The Beat Goes On: "THE BEAT!radicals unplugged"

Von Chuck Berry und Elvis über die Klassiker der Kinks, Beatles, Stones und Who bis zu T. Rex und Green Day – als komplette Akustik-Show. Einen akustischen Trip durch die Welt der Beat-Musik gibt es am Freitag, 15. Februar um 20 Uhr. Unter dem Motto „The Beat Goes On!“ präsentieren THE BEAT!radicals im Jugend- und Kulturzentrum “Zweite Heimat” das Beste aus fünf Jahrzehnten Beatmusik – und zwar unplugged.


Buchtipp: „Mein lila Hut“ oder eine Anleitung zum Glücklich-sein

Durch berufliche Neuorientierung lernte unsere Redakteurin vor kurzem Ulla Seifert kennen. Und das kann kein Zufall sein. Die Buchautorin und waschechte Westerwälderin hat das gemacht, wovon auch sie schon lange träumte: Sie hat ein Buch geschrieben. Einen Verlag hat sie dafür erst gar nicht gesucht, sondern ganz selbstbewusst ihre versammelten Kurzgeschichten in einem book on demand verarbeitet.


Kultur, Artikel vom 02.02.2019

Konzert in der Stiftskirche in Gemünden

Konzert in der Stiftskirche in Gemünden

Schon mit dem ersten Song fesselt Anna Offen die Aufmerksamkeit der Zuhörer: Mit ihrer samtig-weichen, beeindruckenden Stimme weiß sie scheinbar ohne Anstrengung zu berühren. Inspiriert durch Norah Jones entwickelte die heute 22-jährige Sängerin und Pianistin schon als Kind ihre Liebe zur Musik. Weitere Vorbilder waren Adele, Missy Higgins, Colbie Caillat und Joss Stone, deren Songs bei den Konzerten von Anna Offen gefühlvoll vorgetragen werden.


Keramikmuseum Westerwald lädt zur Japanischen Teezeremonie

„Das japanische Teehaus in der bisherigen Dauerausstellung des Keramikmuseums wurde 1995 vom Teeweg-Meister M. Sôtai Knipphals gebaut“, so Museumsleiterin Nele van Wieringen. Es war Teil einer von Rudi Rothenberger initiierten Ausstellung im Stadtmuseum Offenburg. Danach wurde das Teehaus „Sho Sui Tei“, wie sein japanischer Namen lautet, ein wichtiger Bestandteil des Keramikmuseums Westerwald in Höhr-Grenzhausen. Nun geht das Teehaus auf Reise in neue Orte und zu neuen Menschen.


Kultur, Artikel vom 02.02.2019

Musikstunden mal modern

Musikstunden mal modern

Am Samstag dem 9. Februar laden drei erfahrene Workshopleiter unter der Federführung des Musikpädagogen Daniel Lipskey alle musikalisch interessierten jungen Menschen ins Haus der Jugend Montabaur zum Schnuppern ein. Auf dem Dachboden liegt noch eine alte Mandoline? Opas Trommel verstaubt im Flur? Ein Keyboard gab es zu Weihnachten und nun? Solche Instrumente können mitgebracht werden zum neuen Musikprojekt des Haus der Jugend Montabaur.


Wetter



Werbung