Werbung

Konzert: Sparkassen-Stipendiaten zeigen ihr Können

13 Sparkassen-Stipendiaten des Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz haben am 4. Juni die Möglichkeit, im Rahmen eines klassischen Konzertes in Montabaur ihr musikalisches Talent der Öffentlichkeit zu präsentieren. Sie alle gelten als besonders förderungswürdig. [Weiterlesen]



Anzeige

SCHÜTZ Selters

Veranstaltungen & Termine in der Region



Anzeige

MANN Strom

Kommunalwahlen 2019


Kurz berichtet


Handydiebstahl im Schwimmbad

Hachenburg. Am Donnerstag, 23. Mai, 15.50 Uhr, ereignete sich im Löwenbad in Hachenburg ein Handydiebstahl. Die 13-jährige ...

PKW wurde aufgebrochen

Hahn bei Marienberg. Im Zeitraum vom Montag, 13. bis Montag, 20. Mai, wurde in Hahn, Mühlenweg, ein PKW Renault Laguna aufgebrochen ...

Diebstahl aus Kleintransporter

Bad Marienberg. In der Nacht von Mittwoch, 22. auf Donnerstag, 23. Mai, 7 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter einen auf ...

Wohnhausbrand: Einsatzkräfte verhinderten Schlimmeres

Seck. Am Donnerstag, den 23. Mai, um 2.52 Uhr, wurde der Polizei Westerburg ein Wohnhausbrand in Seck gemeldet. Ob sich Personen ...


Anzeige



Anzeige


Region, Artikel vom 24.05.2019

Großraum Westerwald plant neue Projekte

Großraum Westerwald plant neue Projekte

Eine Region zwischen den zwei großen Ballungsräumen Köln/Bonn und Rhein-Main geht neue Wege der freiwilligen Zusammenarbeit. Mit der Initiative „Wir Westerwälder – Aktiv vom Rhein bis an die Sieg“ geht der Großraum Westerwald mit den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald zwischen Rhein, Sieg und Lahn konkret neue Projekte an. Die Idee einer „Weinbotschaft des Unteren Mittelrheins im Kloster Marienthal“ bildet dabei eine wichtige Präsentationsplattform.


Friedhofsumgestaltung in Pottum wird vom Land unterstützt

Für den Friedhof in Pottum und die Sanierung der Außenanlagen stellt das Land Rheinland-Pfalz aus dem Investitonsstock 2019 75.000 Euro zur Verfügung. Das sind rund 35 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten von 213.000 Euro. Das berichtete MdL Hendrik Hering (SPD) dem ersten Beigeordneten der Ortsgemeinde, Edelbert Schilling.


Anzeige



IHK-Tourismus-Umfrage: Betriebe investieren in Innovationen

Die Stimmung innerhalb der Tourismusbranche ist weiterhin gut: 40 Prozent der Betriebe des Hotel- und Gastgewerbes im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz bewerten die aktuelle Geschäftslage als positiv, lediglich 12 Prozent sind nicht zufrieden. 91 Prozent der befragten Unternehmen investieren aktuell in ihre Betriebe. Waren die zurückliegenden Jahre eher durch Modernisierungsinvestitionen geprägt, stehen mit derzeit rund 40 Prozent Produktinnovationen besonders hoch im Kurs.


Altenpflege: Forum Soziale Gerechtigkeit lädt zum Fachgespräch

Die Leiharbeit in der stationären Altenpflege wird auch im Westerwald immer mehr zum riskanten Dauerbrenner. Mit diesem und anderen aktuellen Themen rund um die Altenpflege in der Region beschäftigt sich ein Fachgespräch am Mittwoch, dem 3. Juli. Beginn ist um 18 Uhr. ie Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.


Anzeige



115 Kilometer autofreie Zone: „Siegtal pur“ lockt zum 24. Mal

Es ist das sommerliche Großereignis in der Region: „Siegtal pur“ am ersten Juli-Sonntag. In diesem Jahr steigt das Event am 7. Juli, dann haben Radfahrer und Co. wieder einen ganzen Tag lang Vorfahrt zwischen Siegburg und Netphen. Wie in den Vorjahren gibt es Sonderzüge der Deutschen Bahn, die den Teilnehmern die eine oder andere Etappe erleichtern werden. Ein neuer Flyer informiert über Sehenswürdigkeiten an der Strecke und mehr.


„KuK-Day“ 2019: Kreativschaffende tauschten sich in Koblenz aus

Für die Gesamtwirtschaft sind Unternehmen aus der Kultur- und Kreativbranche (KuK) wichtige Impulsgeber. 60 Unternehmerinnen und Unternehmer haben sich am Donnerstag (23. Mai) beim „KuK-Day“ in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz zu aktuellen Themen dieser Branche ausgetauscht. Die Kultur- und Kreativwirtschaft zählt mit über 250.000 Unternehmen deutschlandweit und auch in Rheinland-Pfalz zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen.


Anzeige



Politik, Artikel vom 23.05.2019

Wirtschaftsjuniorin begleitet MdB Sandra Weeser

Wirtschaftsjuniorin begleitet MdB Sandra Weeser

Junge Wirtschaft trifft Politik – unter diesem Motto steht der jährliche Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit dem Deutschen Bundestag. Während der diesjährigen Projektwoche begleitete Steuerberaterin Nadine Michel aus Mainz die Bundestagsabgeordnete aus dem Kreis Neuwied-Altenkirchen Sandra Weeser eine Woche lang bei ihrer parlamentarischen Arbeit. Der Know-how-Transfer fand in diesem Jahr bereits zum 25. Mal statt.


Region, Artikel vom 23.05.2019

WLAN für die Ortsgemeinde Norken

WLAN für die Ortsgemeinde Norken

Ganz einfach und schnell im Internet surfen – das können nun die Besucher und Bürger der Ortsgemeinde Norken. Am Dorfgemeinschaftshaus sorgt ein Hotspot jetzt für den kostenfreien Zugang ins Internet.


Anzeige



Zeugen zu mehreren Aufbrüchen und Diebstählen aus Fahrzeugen gesucht

Im Zeitraum von Montag, 20. Mai bis Donnerstag, 23. Mai, kam es in Hellenhahn-Schellenberg, Winnen und Rennerod zu Aufbrüchen und Diebstählen aus Fahrzeugen. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.


Region, Artikel vom 23.05.2019

11. Motorrad-Gottesdienst in Frickhofen

11. Motorrad-Gottesdienst in Frickhofen

Trotz einiger Gewitterwarnmeldungen fanden sich am vergangenen Sonntag, 19. Mai, einige hundert Bikerfreunde und -fans mit ihren Motorrädern, Trikes, Rollern, aber auch Fahrrädern auf dem Marktplatz in Frickhofen ein.


Anzeige



Feuerwehrkameraden absolvierten erfolgreich freiwillige Weiterbildung

Einmal im Jahr bedankt sich die Verbandsgemeinde Montabaur bei den Feuerwehrfrauen und -männern für ihr Engagement mit einem bunten Abend. In dem Zug wurden dort auch alle Ehrungen und Beförderungen aus dem abgelaufenen Jahr ausgesprochen.


Bätzing-Lichtenthäler sieht Entwicklung bei ViaSalus positiv

„Der von ViaSalus bekanntgegebene Einstieg der katholischen Alexianer Gruppe in das Unternehmen und die Zusicherung, die bestehenden Krankenhausstandorte und Einrichtungen zu erhalten, stimmen mich zuversichtlich“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Ziel sei, eine gute Versorgung der Menschen vor Ort sicherzustellen.


Anzeige



20 Meter unter Tage: Das historische Schieferbergwerk Assberg am Westerwaldsteig

Das Schieferbergwerk „Assberg“ in Limbach zeugt vom Schieferabbau in der Kroppacher Schweiz, der dort schon seit dem Mittelalter stattgefunden hat. Der Stollen des Schieferbergwerkes ist in 20 Meter Tiefe über eine Treppe begehbar. Das unterirdische Bergwerk wurde von Hand ausgehauen, dabei wurden die einzelnen Schieferschichten abgetragen, nach oben befördert und zu Dachschiefer verarbeitet. Das alte Schieferbergwerk befindet sich in unmittelbarer Nähe des Westerwaldsteiges und gehört zu den historischen Attraktionen des Wanderweges.


Region, Artikel vom 22.05.2019

WLAN für die Ortsgemeinde Niederelbert

WLAN für die Ortsgemeinde Niederelbert

Ganz einfach und schnell im Internet surfen – das können nun die Besucher und Bürger der Ortsgemeinde Niederelbert. Um das historische Rathaus herum sorgt ein Hotspot jetzt für den kostenfreien Zugang ins Internet.


Anzeige



Vertreterversammlung der Westerwald Bank: Gute Zahlen, gute Stimmung

Die Westerwald Bank hatte zur Vertreterversammlung nach Montabaur geladen. Die wesentlichen Daten der Geschäftsentwicklung für 2018 wurden vom Vorstandssprecher Wilhelm Höser vorgetragen. Bilanzsumme und Einlagen legten im Vergleich mit 2017 nochmals zu. Die Mitglieder der Bank erhalten wie im Vorjahr eine Dividende von vier Prozent.


Westerwälder Schulen erhalten 465.000 Euro aus Landes-Schulbauprogramm

Gute Nachrichten haben die Westerwälder SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering und Dr. Tanja Machalet: Fünf Schulen im Westerwaldkreis erhalten Landeszuschüsse in Höhe von insgesamt fast einer halben Million Euro für Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen. Insgesamt werden im Schulbauprogramm 2019 landesweit 472 Projekte mit mehr als 60 Millionen Euro gefördert.


Anzeige



Bundesministerin Julia Klöckner besuchte Kita Himmelfeld

Der gute Ruf der Kita Himmelfeld in Montabaur schallt bis nach Berlin ins Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Kita wurde im letzten Herbst im Rahmen eines Bundesprogramms mit drei Sternen für ihr Ernährungskonzept ausgezeichnet.


Buchvorstellung: Meistens kommt es anders, wenn man denkt

Meistens kommt es anders, wenn man denkt heißt das neue Buch der Bestseller-Autorin Petra Hülsmann, welches sie am Dienstag, 4. Juni (2019), um 20 Uhr in der Stadtbibliothek Montabaur vorstellt.


Anzeige



Anstehender Keramikmarkt: Buslinie 7 wird umgeleitet

INFORMATION | Aufgrund des Keramikmarktes in Höhr-Grenzhausen wird die Linie 7 der evm Verkehrs GmbH von Freitag, 24. Mai, ab 18 Uhr bis Sonntag, 26. Mai, bis zirka 21 Uhr umgeleitet.


An Pauluskirche soll modernes Gemeindehaus entstehen

Die Evangelische Kirchengemeinde Montabaur wagt einen mutigen Schritt und stellt wichtige Weichen für die Zukunft. So soll in den nächsten Jahren in unmittelbarer Nachbarschaft zur Pauluskirche ein modernes Gemeindezentrum entstehen.


Anzeige



Region, Artikel vom 22.05.2019

Frauen-Infotag am Wiesensee

Frauen-Infotag am Wiesensee

Wissenswertes und praktische Tipps zum Berufsleben gibt es am Donnerstag, 6. Juni, ab 10.30 Uhr, beim Frauen-Infotag am Wiesensee. Um Anmeldung wird gebeten bis Montag, 3. Juni (2019). Der Eintritt ist frei.


Region, Artikel vom 22.05.2019

ViaSalus: große Zustimmung durch die Gläubiger

ViaSalus: große Zustimmung durch die Gläubiger

Auf der gestrigen Gläubigerversammlung (21. Mai) vor dem Amtsgericht Montabaur haben die Gläubiger der Katharina Kasper ViaSalus GmbH (ViaSalus) den Sanierungskurs der Eigenverwaltung einstimmig bestätigt.


Anzeige



Freiwillige Feuerwehren Neuhäusel und Eitelborn wollen sich zusammenschließen

Während im Standesamt in Montabaur gerade im Mai eine Ehe nach der anderen geschlossen wird, bahnt sich auch bei den Feuerwehren in der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur eine Hochzeit an: Die Freiwilligen Feuerwehren aus Neuhäusel und Eitelborn haben sich bei einer gemeinsamen Versammlung einstimmig für einen Zusammenschluss beider Einheiten ausgesprochen. Auch über den Bau einer gemeinsamen Feuerwache wurde in diesem Zusammenhang bereits gesprochen. Andree Stein, der Erste Beigeordnete und Brandschutzdezernent, begrüßt diese Entwicklung ausdrücklich.


Region, Artikel vom 21.05.2019

Geballter Familienspaß beim 5. Kreisfamilienfest

Geballter Familienspaß beim 5. Kreisfamilienfest

Riesen-Hüpfburgen, Sinnesparcours, Bullriding, ein Kettcar-Parcours und jede Menge Spiel und Spaß für jedes Alter, das garantiert das 5. Kreisfamilienfest am 26. Mai in Wallmerod.


Anzeige



Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall auf der BAB 3 Höhe Asbach

Ein Fahrer eines PKW mit Anhänger, welcher einen neuwertigen Geländewagen geladen hatte, verlor am Dienstag, 21. Mai, gegen 13.50 Uhr, auf der BAB 3, Richtung Köln (Höhe Asbach) die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es entstand hoher Sachschaden. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen.


Region, Artikel vom 22.05.2019

Zeugnisse des Bergbaus geführt erwandern

Zeugnisse des Bergbaus geführt erwandern

Wanderfreunde aufgepasst: Bis einschließlich Oktober bietet der Limbacher Kultur- und Verkehrsverein Freunden geführter Wanderungen wieder die Möglichkeit, die „Limbacher Runden“ geführt kennenzulernen.


Anzeige



Der alte Kerker in Mehren - ein geheimnisvoller Ort

Es gibt sie noch, verwunschene Orte im Westerwald. Beispielsweise in Mehren, einem romantischen Fachwerkdorf in der Nähe von Altenkirchen. Dort, unterhalb der alten Schule, befindet sich ein 1547 erbautes Verlies. Der Kerker, auch Bulles’Je genannt, diente früher als Ortsgefängnis und kann tagsüber bei freiem Eintritt besichtigt werden. Gänzlich ohne Fenster und ohne Licht wurden die Gefangenen dort früher in einem separaten Kerkerraum gefangen gehalten.


Boxen macht Schule: Staatsministerin macht sich stark für Gewaltprävention und Integration

Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz, übernimmt die Schirmherrschaft für den Verein „Boxen macht Schule“ aus Montabaur und engagiert sich bei dem Schulprojekt für Gewaltprävention und Integration.


Anzeige



Westerwälder Lions Clubs prämieren Kinder für ihre Kunstwerke

Für die 15. Ausgabe des Adventskalenders haben sich die Lions Clubs im Westerwald etwas Besonderes ausgedacht. Erstmals durften Kinder die Vorderseite des Kalenders gestalten. Dazu haben der Lions Club Bad Marienberg, der Lions Club Westerwald sowie der Lions Club Friedrich-Wilhelm Raiffeisen Altenkirchen und der Leo Club Westerwald einen Malwettbewerb ausgerufen und Mädchen und Jungen an zwei Grundschulen im Westerwald aufgefordert, ihr Winter-Weihnachtsbild zu malen. Eine Jury wählte die schönsten Bilder aus – keine leichte Aufgabe bei all den schönen Zeichnungen.


Region, Artikel vom 21.05.2019

Feldlerche droht im Westerwald zu verschwinden

Feldlerche droht im Westerwald zu verschwinden

Auch wenn man bei einem Spaziergang durch Kulturlandschaften im Westerwald oft noch den Eindruck hat, dass hier noch vieles besser aussieht als in anderen Regionen, zeigen sich die negativen Auswirkungen einer immer mehr globalisierenden Wirtschaft auch hier deutlich.


Anzeige



Idee aus Höhr-Grenzhausen findet bundesweit Anklang

Immer mehr Städte weihen mit dem Kinderschutzbund ihren „Platz der Kinderrechte“ ein. Jetzt hat auch Bad Kreuznach einen solchen Platz nach dem Vorbild von Höhr-Grenzhausen erhalten und eingeweiht.


Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

INFORMATION | Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert im Juni (2019) im Westerwald an verschiedenen Orten über das Thema: "Den Keller im Sommer trocknen? - Vorsicht beim Lüften kühler Räume im Sommer".


Verein zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen gegründet

In Selters hat sich am 3. Mai (2019) ein Verein gegründet, der sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche unbürokratisch fördern und unterstützen möchte. Dies soll ergänzend und im Netzwerk mit anderen Einrichtungen geschehen. Eineinhalb Jahre lang hatte eine Arbeitsgruppe diesen Schritt vorbereitet. Der Verein gab sich den Namen „Backes“. Als erster Vorsitzender wurde Rolf Jung gewählt.


Drogen- und Jugendschutzkontrollen an der Berufsbildenden Schule Westerburg

Polizei- und Kriminalbeamte der Polizeiinspektion Westerburg und der Kriminalinspektion Montabaur führten am Montag an der Berufsbildenden Schule in Westerburg und Umgebung zivile Drogen- und Jugendschutzkontrollen durch. Zeitgleich wurde bei einem 16-jährigen Schüler der Berufsbildenden Schule eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt. Bei der Durchsuchung konnten Betäubungsmittelutensilien und Einheiten von Ecstasy aufgefunden und sichergestellt werden.


Erfolgreicher Spanien-Ausflug der Jugendmannschaften

Bereits zum dritten Mal haben die Jugendmannschaften der JSG Grenzbachtal/Freirachdorf/Herschbach-Schenkelberg am international besetzten KOMM MIT Turnier an der spanischen Mittelmeer-Küste teilgenommen. An der Costa de Barcelona-Maresme haben sich dabei 162 Mannschaften aus allen Winkeln der Welt versammelt.


Sport, Artikel vom 20.05.2019

Löwentriathlon zieht ambitionierte Sportler an

Löwentriathlon zieht ambitionierte Sportler an

Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Mai, ist das Strandbad am Postweiher in Freilingen erneut Austragungsort des Löwentriathlons. Der mit fast 700 Startern in der Region größte und bedeutendste Triathlon steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsident Hendrik Hering aus Hachenburg. Sportlich hat der Löwentriathlon einen weiteren Bedeutungszuwachs dadurch erhalten, dass erstmals die Regionalliga Mitte der Landesverbände Hessen (HTV), Rheinland-Pfalz (RTV) und Saarland (STU) den Löwentriathlon als Austragungsort gewählt haben.


Region, Artikel vom 20.05.2019

Bus fuhr frontal in Hausfassade

Bus fuhr frontal in Hausfassade

Am Montag, 20. Mai, gegen 14.53 Uhr, fuhr ein Bus in Bendorf frontal in eine Hausfassade. Der Busfahrer und ein Businsasse wurden hierbei leicht verletzt. Die Einsatzkräfte bestehend aus Polizei, Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienst und THW, sicherten die Unfallstelle und kümmerten sich um die Verletzten.


DFB-Aktionstag: Mini-Spielfeld und „Tag des Mädchenfußballs“

Dass Sportverein und Grundschule gemeinsam eine gelungene Aktion durchführen können, bewiesen der FC Alpenrod und die Grundschule Alpenrod. Der Kreisjugendleiter des Fußballkreises Westerwald/Sieg Heinz Salzer war der Initiator. Fußball war zwar die Vorgabe, aber auch ein Rahmenprogramm der Grundschule mit diversen Spielstationen, Verkauf von Speisen und Getränken ergänzten ein Programm auf dem Schulgelände. Der Erlös hieraus geht an den Förderverein der Grundschule.


Der Bismarckturm: Wahrzeichen der Stadt Altenkirchen

Auf dem Johannisberg, in 282 Metern Höhe, steht das Wahrzeichen der Kreisstadt Altenkirchen, der Bismarckturm, zwischen 1914 und 1922 zu Ehren des ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck erbaut. Das imposante steinerne Bauwerk mit Befeuerungsmöglichkeit an der Turmspitze und einer Höhe von 14 Metern wird als Aussichtsplattform genutzt und ermöglicht einen Blick über die Stadt und die gesamte Region. Beim jährlichen Bismarckturmfest (zweiter Samstag im Juni) erstrahlt ein heller Feuerschein an der Spitze des Turms, dann wird das Feuerbecken, gefüllt mit Holz und Petroleum, entzündet.


Crowdfunding-Projekt „neuer Motorik-Parcours“ war voller Erfolg

Das Crowdfunding-Projekt „neuer Motorik-Parcours“ war ein voller Erfolg. Seit dem Mittwoch, 15. Mai, kann der neue Motorik-Parcours im Wildpark Bad Marienberg genutzt werden.


Wetter


Das Wetter im Westerwaldkreis

leicht bewölkt 14-20 °C

leicht bewölkt
Regen: 25 %

3-Tages-Überblick
Powered by Wetter.com


Werbung