Werbung

Gemischter Chor „Freundschaft“ Elgendorf ist Meisterchor

Beim Leistungssingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz am Samstag, 18. Mai, in Worms konnte der Gemischte Chor „Freundschaft“ Elgendorf sein Können unter Beweis stellen. Der Chor trägt ab sofort den Titel "Meisterchor" [Weiterlesen]



Anzeige

SCHÜTZ Selters

Veranstaltungen & Termine in der Region



Anzeige

MANN Strom

Kommunalwahlen 2019


Kurz berichtet


Diebstahl von Werkzeug aus Kleinbus

Neustadt Westerwald. Im Zeitraum Samstag, 18. Mai, 15 Uhr bis Montag, 20. Mai, 8 Uhr, wurde die Tür eines in der Steinstraße ...

Info der Verbraucherzentrale Hachenburg

Hachenburg. Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Hachenburg ist vom 13. bis 27. Juni (2019) geschlossen. Ab dem ...

Einladung zur Blutspende in Wölferlingen

Wölferlingen. Am Donnerstag, dem 6. Juni von 16.30 bis 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Schulstraße in Wölferlingen. Vergessen ...

Diebstahl von Baumaschinen

Dernbach. Im Zeitraum vom Donnerstag, 16. Mai, 16 Uhr bis zum Samstag, 18. Mai, 11.30 Uhr, kam es in Dernbach (nähe Campus) ...


Anzeige



Anzeige

Aktuell berichtet



DFB-Aktionstag: Mini-Spielfeld und „Tag des Mädchenfußballs“

Dass Sportverein und Grundschule gemeinsam eine gelungene Aktion durchführen können, bewiesen der FC Alpenrod und die Grundschule Alpenrod. Der Kreisjugendleiter des Fußballkreises Westerwald/Sieg Heinz Salzer war der Initiator. Fußball war zwar die Vorgabe, aber auch ein Rahmenprogramm der Grundschule mit diversen Spielstationen, Verkauf von Speisen und Getränken ergänzten ein Programm auf dem Schulgelände. Der Erlös hieraus geht an den Förderverein der Grundschule.


Der Bismarckturm: Wahrzeichen der Stadt Altenkirchen

Auf dem Johannisberg, in 282 Metern Höhe, steht das Wahrzeichen der Kreisstadt Altenkirchen, der Bismarckturm, zwischen 1914 und 1922 zu Ehren des ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck erbaut. Das imposante steinerne Bauwerk mit Befeuerungsmöglichkeit an der Turmspitze und einer Höhe von 14 Metern wird als Aussichtsplattform genutzt und ermöglicht einen Blick über die Stadt und die gesamte Region. Beim jährlichen Bismarckturmfest (zweiter Samstag im Juni) erstrahlt ein heller Feuerschein an der Spitze des Turms, dann wird das Feuerbecken, gefüllt mit Holz und Petroleum, entzündet.


Anzeige



Crowdfunding-Projekt „neuer Motorik-Parcours“ war voller Erfolg

Das Crowdfunding-Projekt „neuer Motorik-Parcours“ war ein voller Erfolg. Seit dem Mittwoch, 15. Mai, kann der neue Motorik-Parcours im Wildpark Bad Marienberg genutzt werden.


Kritik an fehlender Praxisnähe beim geplanten Kita-Gesetz

Großes Interesse rief eine Informationsveranstaltung der CDU-Kreistagsfraktion zum Thema „Neues Kita-Gesetz – Top oder Flop?“ bei den betroffenen Erzieherinnen und Trägervertretern hervor. Stadtbürgermeister Ralf Seekatz MdL machte in seinem Grußwort deutlich, dass aus Sicht der Christdemokraten noch großer Gesprächs- und Veränderungsbedarf besteht. In vielen Bereichen seien die Planungen der Landesregierung durch Realitätsferne geprägt. Landrat Achim Schwickert gab aus Sicht des Landkreises eine Einschätzung zu dem Gesetzesvorhaben, während Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland MdL das Gesetz aus der Perspektive als Landespolitikerin und Trägervertreterin beleuchtete.


Anzeige



Region, Artikel vom 20.05.2019

ViaSalus stellt sich mit Alexianern neu auf

ViaSalus stellt sich mit Alexianern neu auf

Die Katharina Kasper ViaSalus GmbH (ViaSalus) stellt sich mit Hilfe einer umfassenden Finanzierung der katholischen Alexianer Gruppe neu auf. Die Alexianer beteiligen sich als Gesellschafterin an ViaSalus und stellen dem Unternehmen zugleich umfangreiche Finanzmittel zur vollständigen Befriedigung aller Insolvenzgläubiger bereit.


Region, Artikel vom 20.05.2019

Kantatengottesdienst und Festempfang

Kantatengottesdienst und Festempfang

„Singet dem Herrn ein neues Lied“ – unter diesem biblischen Wort aus Psalm 96 stand der diesjährige konzertante Gottesdienst zum Sonntag, 19. Mai, Kantate mit anschließendem großen Festempfang in der Evangelischen Lutherkirche Montabaur, in dem die Dekanatskantorei Montabaur ihr 20-jähriges Jubiläum feierte.


Anzeige



Kostenfreie geführte Wanderung zum Naturdenkmal Bühl

Die vierte Wanderung des Wander- Angebotes der Kannenbäckerland-Touristik-Service startet an der Rezeption des Hotel Heinz in der Bergstraße 77 und führt zunächst über den erst gepflasterten, später gekiesten Weg entlang der Liegewiese hinab in den Wald.


Die Uhrturm-Galerie in Dierdorf präsentierte Preisträger

Als Ergänzung zum parallel stattfindenden Stadtfest in Dierdorf fand in der Uhrturm-Galerie eine bemerkenswerte Ausstellung der bildenden Künste statt. Ulrich Christian, und seine künstlerischen Mitstreiter, hatten die Preisträger von 2016 und 2018 eingeladen, ihre Exponate in dem einzigartigen, historischen Gemäuer des Uhrturms auszustellen.


Anzeige



Sport, Artikel vom 19.05.2019

Farmers gewinnen auswärts in Trier

Farmers gewinnen auswärts in Trier

Zwei Minuten noch auf der Uhr, die Stampers stehen kurz vor der Endzone. Vier Versuche bleiben, den Ball über die Linie zu bringen und die Partie damit (vermeintlich) zu gewinnen. Doch die Defense der Fighting Farmers hält Trier aus der Endzone raus und sichert Montabaur damit den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel. Das 33:31 (14:7, 6:8, 7:8, 6:8) ist hart umkämpft, am Ende aber sicherlich nicht unverdient.


Region, Artikel vom 19.05.2019

FVR-Kreisdialog im Fußballkreis Westerwald/Sieg

FVR-Kreisdialog im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Informationen, Meinungsaustausch und Anregungen standen im Mittelpunkt: In Betzdorf-Bruche trafen sich das Präsidium des Fußballverbandes Rheinland und der geschäftsführende Vorstand des Fußballkreises Westerwald/Sieg. Verbandspräsident Walter Desch begrüßt die Runde, im Besonderen den Ehrenvorsitzenden des Fußballkreises WW/S Friedel Hees. Die Intention eines solchen Treffens sei es, sagte der FVR-Präsident, den Fußballverband mit den Fußballkreisen ins Gespräch kommen zu lassen.


Anzeige



Dorfmuseum in Limbach überzeugt mit bemerkenswerter Ausstellung

Das Dorfmuseum in Limbach im Westerwald überzeugt mit einer bemerkenswerten Ausstellung alter Gebrauchsgegenstände, Fotos und Dokumente der Zeitgeschichte. Mehr als 1.650 Exponate zeugen vom Leben der Westerwälder in den früheren Jahren. In der Scheune kann man die alte fahrbare Handlöschpumpe mit Holzwagenrädern der früheren Dorffeuerwehr besichtigen. Im Dachgeschoss des Museums befindet sich eine Ausstellung heimischer Wildtiere und Vögel. Bei freiem Eintritt ist das Museum täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.


B-Mädchen des SV Gehlert holen Rheinlandpokal

Herzlichen Glückwunsch nach Gehlert: Die Juniorinnen der B-Jugend des SV haben sich den 7er-Rheinlandpokal geholt. Und das ist nicht der erste große Erfolg der jungen Fußballerinnen in den vergangenen Wochen, die abermals mit geballter Mannschaftsleistung ihr Können bewiesen.


Anzeige



Ford Model A Oldtimer gesucht – Großes Treffen am Technikmuseum Freudenberg

Nach dem großen Erfolg des ersten Ford Model A Oldtimertreffens im vergangenen Jahr wird es auch 2019 wieder ein Treffen der wohl bekanntesten Vorkriegsoldtimer geben. Dazu werden die Besitzerinnen und Besitzer von Ford A Fahrzeugen gebeten, teilzunehmen.


Infoabend zum Klimawandel und Insektensterben im Westerwald

Gleich zwei Besonderheiten bietet eine Veranstaltung am Dienstag, 4. Juni, um 19 Uhr im Stadthaus Selters: Ein Kurzfilm zum Klimawandel im Westerwald und ein Vortrag über Wildbienen. Der Infoabend ist eine Veranstaltung der Freien Wählergruppe (FWG) der Verbandsgemeinde Selters e.V.


Anzeige



Die Dokumentation „Kleine Germanen“ läuft im Cinexx

Die Kinder der neuen Nazis: Die Dokumentation "Kleine Germanen" zeigt, wie es ist, in einer rechtsextremen Familie aufzuwachsen. Gezeigt wird der Film am Donnerstag, 23. Mai um 19.30 Uhr im Cinexx in Hachenburg. Mit anschließender Diskussionsrunde.


Region, Artikel vom 18.05.2019

Leichtathletik-Team der IGS Hamm/Sieg erfolgreich

Leichtathletik-Team der IGS Hamm/Sieg erfolgreich

Das gemischte Leichtathletik-Team der IGS Hamm/Sieg gewann den regionalen Vorentscheid in Bad Marienberg mit großem Vorsprung. Das Team setzte sich gegen fünf weitere Schulen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz durch.


Anzeige



FDP Montabaur besichtigt junge Unternehmen in Montabaur

Montapower 4.0: Der FDP Ortsverband Montabaur besichtigte am Freitag, den 17.05.2019 zusammen mit den Jungen Liberalen Rhein-Lahn/Westerwald und interessierten Bürgern zwei junge Unternehmen aus Montabaur. Insgesamt 30 Personen folgten dem Aufruf. Die Unternehmer betonten, wie wichtig es sei, dass jungen Gründern gute Rahmenbedingungen geschaffen werden.


777.777 Kilometer für deutsch-französische Freundschaft geradelt

Startschuss zu einzigartigem Jubiläum am 1. Juni in Montabaur. In diesem Jahr feiern die grenzüberschreitenden Radsportler der Equipe France bei ihrer 52. deutsch-französischen Etappenfahrt ein bundesweit sicher einzigartiges Jubiläum: die Mannschaft kommt während der Tour auf 777.777 geradelte Kilometer für die deutsch-französische Freundschaft. Und damit auch für ein friedliches und solidarisches Europa.


Anzeige



Region, Artikel vom 18.05.2019

Emuküken im Zoo Neuwied

Emuküken im Zoo Neuwied

Im Neuwieder Zoo tummeln sich gerade niedliche Emu-Küken: Die Emus im Zoo Neuwied fangen meist bereits im Februar, wenn es noch sehr kalt ist, mit der Brut an. Emus kommen ursprünglich aus Australien und leben dort in Steppengebieten. Im Februar ist dort Spätsommer, da die Jahreszeiten auf der Südhalbkugel um ein halbes Jahr versetzt sind.


Wäller Tour Bärenkopp als schönster Wanderweg nominiert

Die Fachzeitschrift Wandermagazin sucht "Deutschlands schönsten Wanderweg 2019" und die Wäller Tour Bärenkopp ist in der Kategorie Touren nominiert. Aus über 100 Bewerbungen haben es 13 Weitwanderwege und 14 Tagestouren auf die Nominiertenliste geschafft. Sie stehen nun bis zum 30. Juni auf www.wandermagazin.de/wahlstudio zur Publikumswahl.


Anzeige



Region, Artikel vom 17.05.2019

Gartenstraße in Caan nach Ausbau fertiggestellt

Gartenstraße in Caan nach Ausbau fertiggestellt

Rund zehn Monate haben die Arbeiten zum Ausbau der Gartenstraße in Caan gedauert, jetzt konnte der Ortsbürgermeister den erfolgreichen Abschluss verkünden. Besonderer Dank gebührte dabei den Anwohnern der Straße, die sich mit der monatelangen Baustelle arrangieren mussten. Jetzt fehlen nur noch kleinere Nacharbeiten.


Schwerer Verkehrsunfall auf L 288 im Begegnungsverkehr

VIDEO | Am Donnerstagabend, 16. Mai, kam es auf der Landesstraße 288 zwischen Langenhahn und Westerburg zu einem schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Beide Fahrer erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Die Unfallursache ist noch unklar.


Anzeige



Region, Artikel vom 17.05.2019

Hygiene-Siegel geht an neun Einrichtungen

Hygiene-Siegel geht an neun Einrichtungen

Im Rahmen der feierlichen Zertifikatsverleihung am 14. Mai im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises in Bad Ems, erhielten insgesamt neun Einrichtungen im Gesundheitswesen das Qualitätssiegel Hygiene durch das kreisübergreifende MRE-Netzwerk der drei Landkreise Altenkirchen, Rhein-Lahn und Westerwaldkreis verliehen.


Region, Artikel vom 16.05.2019

Bester Metallazubi kommt aus Neuwied

Bester Metallazubi kommt aus Neuwied

„Wir sind stolz auf die hervorragenden Auszubildenden unserer Mitgliedsbetriebe. Sie sind das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft Deutschlands", sagte Thomas Merfeld, Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes vem.die arbeitgeber e.V. und Mitglied der Geschäftsführung der BOMAG GmbH bei der Auszeichnung der besten Auszubildenden der Mitgliedsunternehmen des vem.die arbeitgebers.


Anzeige



Region, Artikel vom 16.05.2019

Ärztlicher Vortrag: Was tun bei Gelenkschmerzen?

Ärztlicher Vortrag: Was tun bei Gelenkschmerzen?

Bewegungsarmut und Übergewicht auf der einen Seite, Risikosportarten mit erhöhter Verletzungsgefahr auf der anderen Seite, beschreiben die heutige Lebensweise. All dies sind Faktoren, die die Gelenke belasten. Auch aufgrund der verbesserten Lebenserwartung hat die Anzahl der an Arthrose erkrankten Menschen deutlich zugenommen. Vielfach stellt die Arthrose eine sehr schmerzhafte und einschränkende Erkrankung dar.


Kultur, Artikel vom 16.05.2019

Ausstellung „Gläserne Zeiten“

Ausstellung „Gläserne Zeiten“

Der bekannte New Yorker Künstler Clemens Weiss zeigt ausgewählte Zeichnungen, Glas- und Keramikarbeiten. Transparent is the new black! – Clemens Weiss‘ Kunstfertigkeit lässt diese Aussage konkrete Formen annehmen. Seine raffiniert verleimten Glasskulpturen symbolisieren einerseits die Komplexität der Welt, machen sie aber andererseits auch durchsichtiger. Steht dahinter die Erkenntnis, dass alles mit allem verbunden ist? Zweifelsfrei sind wir heute gläserner denn je: künstliche Intelligenz, überborderdende Überwachung seit 9/11.


Anzeige



Kultur, Artikel vom 16.05.2019

Junge Kunst zum Kultursommerthema "Heimat/en"

Junge Kunst zum Kultursommerthema "Heimat/en"

Das Kunst- und Musikevent „UND/ODER:AUCH“ im Stöffel-Park in Enspel wird nun am 23. Juni stattfinden. Das hat das Wetter entschieden. Doch ist schon ein Einblick in die dazugehörige Kunst möglich. Und: Durch das Verschieben tun sich weitere Möglichkeiten auf. So wird Butch (Bülent Gürler), deutscher Producer elektronischer Musik und DJ aus Mainz, nun ein Hauptact des Tages sein.


Neue Sand- und Wasserlandschaft macht Westerburger Kita-Kindern viel Freude

Künftig haben die Jungen und Mädchen der Evangelischen Kindertagesstätte Westerburg noch einen Grund, an der frischen Luft zu spielen: Eine neue Wasser- und Sandlandschaft lädt die Kinder zum Toben, Planschen und Experimentieren ein. Die Spielwelt besteht aus einer Pumpe und Wasserläufen, Sächsischem Sandstein, rund acht Tonnen Sand und einem kleinen Wasserreservoir.


Anzeige



Kultur, Artikel vom 16.05.2019

Kunst, Musik und Tanz um 1900

Kunst, Musik und Tanz um 1900

Am nächsten Mittwoch, 22. Mai, gibt es um 18 Uhr eine ganz besondere Veranstaltung unter dem Motto "Kunst, Musik und Tanz um 1900" im Mittelrhein-Museum. Das Ballett des Theaters Koblenz präsentiert im Rahmen einer Führung durch die Ausstellung jeweils zwei zeitgenössische Tanzstücke. Wer an diesem Termin nicht vorbei kommen kann, hat dann noch mal am 5. Juni um 18 Uhr die Gelegenheit dazu, die besondere Tanz-Sonderführung zu besuchen.


Jugendschutzkontrollen: Testkäufe in Bad Marienberg

Bei Jugendschutzkontrollen in Bad Marienberg fielen bei Testkäufen vier von sieben Verkaufsstellen durch. Nach dem ernüchternden Ergebnis kündigen Polizei Hachenburg und das Jugendamt an, Testkäufe im oberen Westerwald verstärkt durchzuführen. Die Folge des Gesetzesverstoßes ist ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, welches ein Bußgeld im vierstelligen Bereich nach sich ziehen kann.


Wirtschaft, Artikel vom 16.05.2019

Marktplatz Westerwald präsentiert digitales Konzept

Marktplatz Westerwald präsentiert digitales Konzept

Der Marktplatz Westerwald e.V. hat im Auftrag der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz eine Markt- und Potenzialanalyse sowie eine Konzeption für einen digitalen Marktplatz entwickelt. Um die wirtschaftliche Tragfähigkeit zu überprüfen, wurde zusätzlich ein Businessplan für einen Zeitraum von fünf Jahren erstellt. Die Konzeption sieht eine digitale Handels- und Kommunikationsplattform für die drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald vor. Neben dem Einzelhandel soll der digitale Marktplatz Westerwald auch anderen Gewerbetreibenden, wie Handwerk, produzierendes Gewerbe und Dienstleistern eine zusätzliche Vermarktungsschiene bieten.


Live Musik im Sommer am Töpferplatz in Höhr-Grenzhausen

Ein gelungener Auftakt war der erste „Treffpunkt Kannenofen“ Mitte Mai. Pünktlich zum Ende der Eisheiligen war das Wetter immer noch „frostig“ wovon sich zahlreiche Besucher der Auftaktveranstaltung nicht abhalten ließen. Das Smart Jazz Duo um Timo Ickenroth und Wolfram Schmitz spielten erstklassigen Jazz, der bei den Zuhörern auf Begeisterung stieß.


Region, Artikel vom 16.05.2019


Koblenzer Inklusionsdisco


Koblenzer Inklusionsdisco

Am 11. Mai brachte die 1. Koblenzer Inklusionsdisco den Rheinsaal in der Rhein-Mosel-Halle zum Beben. Die Veranstalter des Events, der Kreis Club Behinderter und ihrer Freunde und die Westerwälder Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE), waren von der Stimmung und der durchweg positiven Resonanz begeistert. „So was müsste es viel öfter geben!“ „Das war sooo toll.“. „Ich liebe tanzen.“ So und ähnlich lauteten die Kommentare der Besucher.


Vereine, Artikel vom 16.05.2019

Eröffnung des Lesercafés in Bad Marienberg

Eröffnung des Lesercafés in Bad Marienberg

In der Stadtbücherei besteht ab sofort die Möglichkeit, im neuen Lesercafè bei einer gemütlichen Tasse Kaffee oder Tee in den Büchern zu schmökern. Zur Eröffnung am 15. Mai trafen sich auf Einladung der Stadtbücherei ein Teil der Mitglieder des Plattschwätzer-Stammtisches des Westerwaldvereins mit einigen "Stammkunden" der Bücherei, um aus ihrem Buch „Su wôrėt fröher“ zu lesen.


Fenster der Laurentiuskirche in Nentershausen müssen restauriert werden

Fast zwei Jahre ist es gerade einmal her, dass die rund 740.000 Euro teure, einjährige Innenrenovierung der Laurentiuskirche in Nentershausen abgeschlossen wurde und die Gerüste im Inneren des Gotteshauses abgebaut wurden. In den nächsten Monaten muss der Sakralbau nunmehr teilweise im Inneren und Äußeren wieder eingerüstet werden. Grund dafür ist die Instandsetzung der Kirchenfenster im Langhaus, der Empore und dem Treppenaufgang zur Empore der Pfarrkirche.


Selbsthilfegruppe „Esskultur – achtsame Ernährung, Bewegung und Gesundheit“

Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE) möchte auf Nachfrage von Interessierten eine Selbsthilfegruppe gründen die sich mit dem Thema „gesundheitsbewusste Ernährung und Bewegung“ beschäftigt. Das erste offizielle Treffen findet am 27. Juni um 19 Uhr in der Dr. von Ehrenwall’sche Klinik, Walporzheimer Straße 2, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler statt.


Die Westerwälder Clowndoktoren erhalten großzügige Spende

Alle zwei Jahre bringt Sandra Schütz als private Veranstalterin Unterhaltung nach Stockum-Püschen um mit den Einnahmen soziale Projekte zu unterstützen. Zuletzt trat im März dieses Jahres die Kabarett/Comedy-Gruppe „Die Weibsbilder“ in der Götzenberghalle auf und konnte circa 180 Besucher erfreuen.


Fetziger Sound: Thilo Wolf und die Big Band des Heeresmusikkorps begeisterten

Das Rezept für einen gelungenen Konzertabend hat folgende Zutaten: Man nehme einen Verein, der 111-jähriges Jubiläum feiert, einen Dirigenten, der gleichzeitig Berufsmusiker bei der Bundeswehr ist, dazu einen bekannten deutschen Jazzmusiker und Arrangeur, eine Prise Big Band, eine Stadthalle, die genug Platz bietet und würze dies mit einem Publikum, das sich von Musik begeistern lässt. Und heraus kommt ein wohlschmeckendes Menü fetziger Melodien, dem man schon von der ersten Minute an nicht widerstehen kann.


Der Barbaraturm in Malberg - Aussichtsplattform und Rastplatz für Wanderer

Der Barbaraturm, eine Aussichtsplattform in der Nähe des Westerwaldortes Malberg in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, soll als ehemaliger Förderturm an die Zeit des Erzbergbaus in der Region erinnern. Mit 22 Metern Höhe bietet der im Jahr 2013 auf der Steineberger Höhe errichtete Aussichtsturm einen imposanten Blick über die Höhen des nördlichen Westerwaldes. Unmittelbar am Wanderweg „Druidensteig“ gelegen, dient der Turm mit einem ehemaligen Schachthaus als überdachten Bereich und mehreren Ruhebänken auch als Rastmöglichkeit für Wanderer. Doch hat der Förderturm eine lange Reise hinter sich, denn ursächlich stammt er aus einer Grube aus Bad Grund im Harz.


Ist eine Dämmung mit Polystyrol ökologisch oder am Ende Sondermüll?

INFORMATION | Um Dämmstoffe ökologisch zu bewerten muss der Ressourcen- und Energieaufwand zur Herstellung, die Energieeinsparung während ihres Einsatzes und auch die Entsorgung betrachtet werden. Aufgrund ihrer Zusammensetzung kann man Dämmstoffe grob in drei Klassen einteilen: mineralische, synthetische und nachwachsende. Hinsichtlich des Ressourcenaufwands sind nachwachsende Rohstoffe zwar im Vorteil, beim Energieaufwand ist es jedoch weniger eindeutig.


Wetter



Werbung