Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 15.05.2021

Verkehrsunfallflucht am Lidl-Markt in Hachenburg

Hachenburg. Am 15. Mai 2021 kam es im Zeitraum zwischen 15 Uhr und 15:15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in Hachenburg. Hierbei wurde ein weißer Fiat 500, der auf dem Parkplatz des LIDL-Marktes in der Koblenzer Straße stand, beschädigt. Es konnten gelbe Farbanhaftungen des unfallverursachenden Fahrzeugs festgestellt werden.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hachenburg zu melden.

Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 14.05.2021

Fund einer/s toten Katze/Katers in Rennerod

Rennerod. Am Freitag, den 14. Mai 2021, gegen 16 Uhr wurde der Polizeiinspektion Westerburg der Fund einer/s toten Katze/Katers, Fellfarbe schwarz-bräunlich, mitgeteilt. Das Tier konnte in der Hauptstraße an der Einmündung zur Bahnhofstraße auf dem Gehweg aufgefunden werden und wurde in eine nahegelegene Tierarztpraxis gebracht. Das Tier hat leider keinen Chip und auch keine Tätowierung, sodass der aktuelle Besitzer namentlich unbekannt ist. Sollten Sie ihr Tier vermissen, welches auf die oben genannte Beschreibung und Örtlichkeit passt, so melden Sie sich bitte telefonisch bei der Polizeiinspektion Westerburg unter der Rufnummer:02663-98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 14.05.2021

Wohnung oder kleines Haus zur Miete gesucht

Hachenburg. Gesucht wird eine gemütliche Wohnung oder kleines Häuschen mit Garten oder Balkon. Drei Zimmer, Küche und Bad mit circa 80 qm zum 1. August 2021 in Hachenburg und Umkreis. Gerne auch in landwirtschaftlicher Umgebung. Angebot(e) bitte unter wohnung@ww-kurier.de
Quelle: Privat


Nachricht vom 13.05.2021

Vortragsabend Hospizdienste Limburg im Mai fällt aus

Limburg. Der für den 31. Mai 2021 vorgesehene Vortrag „Die Stadien (?!) der Demenzkrankheit“ mit dem Referenten Dr. Franz Bossong, stellv. Klinikdirektor für Psychiatrie und Psychotherapie, Hadamar muss wegen der Corona-Maßnahmen leider abgesagt werden.

Die Hospizdienste Limburg sind weiterhin für Sie da! Regelmäßige Treffen finden nicht statt, aber sie bieten Schwerstkranken und deren Zu- und Angehörigen telefonische Beratungen und auch Begleitungen an, ehrenamtlich und kostenlos. Einzelgespräche sind unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Sie können die Dienste telefonisch unter Telefon 06431 3369 oder per Mail unter info@hospiz-limburg.de erreichen.


Nachricht vom 08.05.2021

Medienrechte für Kreative und Medienschaffende – Live Online

Koblenz. Medienschaffende werden in ihrer täglichen Arbeit mit Problemen des Medienrechts konfrontiert - meistens ohne es direkt erkennen zu können! Das Live-Online-Training der IHK-Akademie Koblenz sensibilisiert die Teilnehmer auf rechtliche Fragestellung bei der täglichen Arbeit - sei es bei Fotoaufnahmen, der Verwendung von Bildern oder bei der Webseitenerstellung. Aktualisieren Ihr Wissen in einem Live-Online-Workshop am 18. Mai 2021.

Ansprechpartnerin: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de; www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort: Medienrecht.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 08.05.2021

Escape-Room-Spiel in Westerburg

Westerburg. Das Jugendzentrum Westerburg bietet am 16. Mai 2021 die Möglichkeit, ein Escape-Room Spiel als Familie erleben zu können. Wenn ihr gerne Rätsel löst und eine unvergessliche Zeit haben wollt, kommt gerne vorbei.

Von 9 Uhr bis 19 Uhr könnt ihr euch für eine Spielstunde von circa 1,5 Stunden anmelden. Die Anmeldung sollte bis zum 12. Mai 2021 unter der Telefonnummer 02663 9148726 oder per E-Mail jugendpflege@vg-westerburg.de erfolgen.

Quelle: VG Westerburg


Nachricht vom 07.05.2021

Bätzing-Lichtenthäler zur SPD-Fraktionsvorsitzenden gewählt

Mit einem klaren Votum wählten die Abgeordneten der SPD-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag Sabine Bätzing Lichtenthäler zu ihrer Vorsitzenden. 37 von 38 sozialdemokratischen Parlamentariern schenkten nach Parteiangaben der 46-Jährigen ihr Vertrauen. Damit wird die SPD-Fraktion zum ersten Mal von einer Abgeordneten aus dem Kreis Altenkirchen angeführt. Bis zur Vereidigung des Kabinetts der Ampelkoalition bleibt die Politikerin aus Forst noch Landes-Gesundheitsministerin. (ddp)

Quelle: SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz


Nachricht vom 06.05.2021

Diebstahl von zwei Verkehrszeichen

Niederelbert, L 327. Im Zeitraum 25. April 2021 bis 3. Mai 2021 entwendeten unbekannte Täter/innen auf der L 327 in der Ortschaft Niederelbert in mehreren Fällen Verkehrszeichen. Nach der ersten Tat konnten die entwendeten Verkehrszeichen, gelbes Verkehrszeichen mit schwarzem LKW (LKW-Umleitung) in Tatortnähe aufgefunden werden. Am 3. Mai 2021 wurde festgestellt, dass die Zeichen erneut entwendet wurden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Montabaur, 02602 - 9226-0.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 05.05.2021

Zertifikatslehrgang Online Marketing Assistant (IHK) – Live Online

Koblenz. So gelingt Ihnen der Einstieg ins Online Marketing. Was erwartet Sie: SEO, SEM, Affiliate Marketing, Social Media Management, Display-Werbung und E-Mail-Marketing, Recht und Datenschutz, Content und seine Darstellung und vieles mehr. Mit diesem LIVE-Online-Zertifikatslehrgang sind Sie für erste Online Marketing Maßnahmen und Projekte vorbereitet. Der Einsteiger-Lehrgang findet an 52 Unterrichtsstunden vom 26. Juni bis 8. Juli 2021 nachmittags statt. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter: https://ihk-akademie-koblenz.de/kurs/554OMAoffen/online-marketing-assistant-ihk-offen/ oder senden Sie uns eine E-Mail an: westbrook@ihk-akademie-koblenz.de (Telefon-Nummer 0671/896676-23)
Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 05.05.2021

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person auf der L281

Hachenburg. Am 5. Mai 2021 gegen 10:17 Uhr wurde der Polizeiinspektion Hachenburg ein Verkehrsunfall auf der L281 zwischen Hachenburg und der B414 gemeldet. Dort kam es im Bereich einer Kurve zu einem Zusammenstoß im Begegnungsverkehr. Der Unfallverursacher geriet in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden PKW zusammen. Die Fahrerin des anderen Fahrzeugs wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Die L281 war für die Dauer der Unfallaufnahme- und Aufräumarbeiten gesperrt.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 04.05.2021

Brand eines Einfamilienhauses in Unnau

Unnau. Am 4. Mai 2021 gegen 0:00 Uhr kam es in Unnau zum Brand eines Einfamilienhauses. Das Haus brannte komplett aus und ist nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist bislang unklar. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Feuerwehr ist zur Stunde noch mit 75 Personen im Löscheinsatz. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 04.05.2021

Zufahrt zum Gewerbegebiet „Feincheswiese“ wird gesperrt

Montabaur. Im Zeitraum 7. Mai 2021, 20 Uhr bis 10. Mai 2021, 5 Uhr ist die Zufahrt von der Kreisstraße 145 [K 145] zum Gewerbegebiet „Feincheswiese“ und zum Gewerbegebiet „Alter Galgen“ wegen Baumaßnahmen zum Herstellen eines neuen Kanalanschlusses voll gesperrt. Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 04.05.2021

Bringdienst der Tafel sucht Helfer

Bad Marienberg. Sich einbringen, Lebensmittel hinbringen: Zwei Stunden alle zwei Wochen Lebensmittel packen und an Menschen in besonders schweren Lebenslagen ausliefern. Das ist dank der Corona-Soforthilfe von Aktion Mensch möglich und dank Ihres Einsatzes. Ausgabestelle Bad Marienberg: 0157 /50678056.
Quelle: VG Bad Marienberg


Nachricht vom 29.04.2021

Online-Fortbildung: Datenschutz und rechtliche Betreuung

Wirges. Das Thema Datenschutz ist für viele problematisch. Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und Betreuungsvereine des Westerwaldkreises bietet für ehrenamtliche Betreuer am Dienstag, 11. Mai 2021, um 18 Uhr eine Fortbildung zur Thematik an. Wir berichteten.

Aufgrund der Pandemie findet die Fortbildung als Online-Veranstaltung über die digitale Plattform „Zoom“ statt, Sie benötigen eine stabile Internetverbindung und einen PC, einen Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone. Eine Anmeldung ist unbedingt bis zum 7. Mai 2021 bei dem Betreuungsverein der AWO: Email: awo@awo-westerwald-betreuung.de oder unter Telefon: 02602-1066513 erforderlich.

Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 29.04.2021

Kreismusikschule lädt zur Online-Probestunde ein

Montabaur. Die Kreismusikschule Westerwald lädt am Samstag, den 17. April um 11 Uhr zu einer kostenlosen Probestunde unter dem Motto „Musikalische Früherziehung macht Spaß!“ mit dem Blasorchester Meudt ein. Aufgrund der aktuellen Lage findet die Probestunde online statt. Die Zugangsdaten sind unter kreismusikschule@westerwaldkreis.de oder unter 02602 124-224, sowie 0172-6234250 erhältlich.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 26.04.2021

Familienspaziergang zum Himmelfahrtstag

Wirges. „Der Himmel geht auf" ist Motto des Familienspaziergangs zum Himmelfahrtstag. Die Martin-Luther-Kirchengemeinde Wirges lädt ein zu einem coronagerechten Rundgang durch die Oberstadt am Himmelfahrtstag, 13. Mai, zwischen 14 und 16 Uhr. Der Startpunkt ist an der Kirche Westerwaldstraße 6. Jede Familie / jeder Haushalt bekommt am Start eine Tüte mit Streckenplan und Umschlägen für jede der einzelnen Stationen am Wegesrand, wo es etwas zu schauen, rätseln, mitzumachen oder nach-zudenken gibt. Der Rundgang ist leicht und für Menschen jeden Alters gut zu laufen. Dauer etwa eineinhalb Stunden, und am Ziel, zurück in der Westerwaldstraße, gibt's noch eine Überraschung. Damit die Veranstalter besser planen können: Anmeldung mit Personenzahl bitte bis 11. Mai an Martin-Luther-Kirchengemeinde.Wirges@ekhn.de oder telefonisch: 02602-60170.
Quelle: Martin-Luther-Kirchengemeinde Wirges


Nachricht vom 26.04.2021

Live-Online zur Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)

Koblenz. Leistungsfähige Mitarbeiter sind die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg von Unternehmen und Organisationen. Daher arbeiten viele Unternehmen und Organisationen daran, die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu erhalten. Um ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) einzuführen ist es wichtig, alle notwendigen Maßnahmen planvoll, strukturiert und effektiv umzusetzen und miteinander verbinden zu können. Hierzu bietet die IHK-Akademie Koblenz e.V. einen Online-Lehrgang ab 10. Mai 2021 an. Der Lehrgang qualifiziert die Teilnehmenden zu kompetenten Ansprechpartnern rund um das Thema betriebliches Gesundheitsmanagement.

Ansprechpartnerin: Sarah Klemenz-Hidien, 0261 30471-17, klemenz@ihk-akademie-koblenz.de, www.ihk-akademie-koblenz.de. Weitere Informationen und Buchung online: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Gesundheit.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 25.04.2021

Live-Online Zertifikatslehrgang „Datenschutzbeauftragte/-r (IHK)“

Koblenz. Der Datenschutz ist und bleibt mit eine der großen Herausforderungen in der aktuellen Lage. Damit Sie immer auf dem aktuellen Stand der Gesetzeslage sind, aber auch in allen Aspekten fundiertes Wissen erlangen, bietet die IHK-Akademie Koblenz e.V. ab 3. Mai 2021 den Zertifikatslehrgang „Datenschutzbeauftragte/-r (IHK) Online an. Schwerpunkte des Lehrgangs neben den datenschutzrechtlichen Grundlagen sind die Grundsätze der Datenverarbeitung, Betroffenenrechte, Sicherheit der Verarbeitung, Aufbau eines Datenschutzmanagementsystems sowie die Informationspflichten. Ansprechpartnerin: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de.

Weitere Informationen und Buchung online: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Datenschutz.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 21.04.2021

Ersatznachfolge im Ortsgemeinderat Sessenbach

Sessenbach. Gemäß Paragraph 45 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) in Verbindung mit Paragraph 66 der Kommunalwahlordnung (KWO) wird folgendes bekannt gemacht: Stephanie Freisberg, Schulstraße 4, 56237 Sessenbach, wurde als Ersatzperson in den Ortsgemeinderat Sessenbach berufen. Freisberg war die nächste noch nicht berufene Person mit den meisten Personenstimmen bei den Kommunalwahlen 2019, die die Ersatznachfolge inzwischen angenommen hat. Das neue Ratsmitglied übernimmt damit das Mandat von Ina Anhäuser, die ihr Mandat für den Ortsgemeinderat aufgrund ihrer Wahl zur Ortsbürgermeisterin niedergelegt hat. Anhäuser wurde inzwischen bereits zur neuen Ortsbürgermeisterin ernannt.
Quelle: VG Ransbach-Baumbach


Nachricht vom 21.04.2021

Unfall mit leichtverletztem Motorradfahrer

Bad Marienberg. Am Dienstag, dem 20. April 2021 befuhr ein 22-jähriger PKW-Fahrer um circa 7 Uhr die Kirburger Straße in Fahrtrichtung B414. Er wollte an der Einmündung nach links abbiegen und übersah dabei einen 27-jährigen Motorradfahrer, der von rechts kam. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Motorradfahrer leichtverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 21.04.2021

Illegale Müllentsorgung im Hachenburger Stadtwald

Hachenburg. Am Dienstag, dem 20. April 2021 wurde von Spaziergängern gemeldet, dass im Wald (Zufahrt vom Krankenhaus in Richtung Mahnmal) 3 bis 4 Säcke "gelber Müll" und Restmüll entsorgt wurden. Ermittlungen nach einem möglichen Verursacher dauern an, da im Müll Hinweise auf eine Person aufgefunden wurden. Zusätzliche Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 21.04.2021

Unfallflucht auf HIT-Parkplatz Hachenburg

Hachenburg. Wie erst jetzt gemeldet wurde kam es bereits am Samstag, dem 17. April 2021 zwischen 13 und 14 Uhr, zu einer Unfallflucht auf dem HIT-Parkplatz in Hachenburg. Ein geparkter Pkw wurde von einem gelb/grünen Fahrzeug großflächig gerammt. Der Unfallverursacher fuhr anschließend davon. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 20.04.2021

Justin C. Salka im Bundesvorstand Junge Alternative

Hachenburg. Am vergangenen Wochenende wählte die Junge Alternative, der Jugendverband der AfD, seinen neuen Bundesvorstand im hessischen Volkmarsen. Über 350 junge Mitglieder aus ganz Deutschland versammelten sich unter Auflagen und striktem Hygienekonzept. Nach Gastreden des AfD Bundessprechers Tino Chrupalla, des AfD-NRW Landesvorsitzenden Rüdiger Lucassen und des hessischen AfD Landesvorsitzenden Robert Lambrou wurde ein 15-köpfiger Bundesvorstand gewählt. Darunter der seit fünf Jahren amtierende stellvertretende Landesvorsitzender Justin C. Salka aus dem Westerwald.
Quelle: Justin C. Salka


Nachricht vom 14.04.2021

Zeugen eines Überholvorganges gesucht

Emmerichenhain. Am 14. April 2021 kam es gegen 19:30 Uhr auf der B 54 zwischen Emmerichenhain und Rennerod im Rahmen eines Überholvorganges zu einem Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein silberner VW Passat von einem lila-blauen Ford Focus-Kombi in Fahrtrichtung Emmerichenhain auf Höhe des dortigen Skateparks überholt. Der dem Überholenden Entgegenkommende musste ausweichen und beschädigte hierbei seinen PKW. Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Insassen des überholten silbernen VW Passats, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Westerburg. 02663-98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 14.04.2021

Verkehrsunfallflucht in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Am Mittwochabend in der Zeit zwischen 20.30 Uhr und 21 Uhr wurde ein in der Junglasstraße in Höhr-Grenzhausen geparkter Audi von einem bislang unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen unter Telefon 02624/94020 zu melden.
Quelle: Polizei Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 14.04.2021

Landwirtschaftliche Flächen durch Fahrzeug beschädigt

Heuzert. Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in der Gemarkung Heuzert zwei gegenüberliegende landwirtschaftlich genutzte Flächen durch bislang unbekannten Verursacher mit einem Fahrzeug befahren und beschädigt. Das Fahrzeug wurde dabei beschädigt, da ein Fahrzeugteil an der Örtlichkeit aufgefunden werden konnte. Die Polizei sucht nun nach dem Verursacher. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg (Telefon: 02662-95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de).
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 13.04.2021

Vortragsabend Hospizdienste Limburg fällt aus

Limburg. Der für den 26. April 2021 vorgesehene Vortrag „Aber dann kommt man in die Weite“ – Schmerz, Verzweiflung, Widerstand und Ergebung. Erfahrungen auf einer Palliativstation mit dem Referenten Prof. Dr. Michael Albus, Theologe, Journalist, Mainz/Freiburg muss wegen der Corona-Maßnahmen leider abgesagt werden.

Die Hospizdienste Limburg sind weiterhin für Sie da! Regelmäßige Treffen finden nicht statt, aber sie bieten Schwerstkranken und deren Zu- und Angehörigen telefonische Beratungen und auch Begleitungen an, ehrenamtlich und kostenlos. Einzelgespräche sind unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Sie können die Hospizdienste Limburg telefonisch unter Telefon 06431 3369 oder per Mail unter info@hospiz-limburg.de erreichen.

Quelle: Hospiz Limburg


Nachricht vom 13.04.2021

Flüchtiger schwarzer Polo gesucht

Unnau. Am Montag, den 12. April 2021, gegen 17 Uhr kam es in Unnau an der Einmündung L293/K61 auf Höhe des Raiffeisen-Markts zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein aus Richtung Korb kommender schwarzer Polo mit WW-Kennzeichen bog nach links auf die K61 in Richtung Stangenrod ab. Hierbei missachtete der Fahrer die Vorfahrt eines aus Richtung Unnau kommenden PKW. Nachdem es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen war, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise an die Polizei Hachenburg, Telefon 02662-95580.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 12.04.2021

Graffiti an Kirchengebäude - Zeugenaufruf

Kölbingen. Im Zeitraum vom 11. April 2021 bis 12. April 2021 besprühten bislang unbekannte Täter das Kirchengebäude in Kölbingen, von der Hauptstraße aus gesehen, mit einem obszönen Spruch. Bei Hinweisen wird gebeten sich an die Polizeiinspektion Westerburg zu wenden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 12.04.2021

Parkendes Auto in Montabaur beschädigt - Zeugenaufruf

Montabaur. Am Dienstag, den 6. April 2021, zwischen 10:40 Uhr und 11 Uhr, parkte die Geschädigte ihren PKW, einen grauen Hyundai, vor der Postfiliale in Montabaur, Bahnhofstraße 39, in der sich unmittelbar neben der Straße befindlichen seitlichen Parkbucht. Als sie gegen 11 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie im Bereich der hinteren linken Fahrzeugseite, im Bereich des Tankdeckels, einen frischen Schaden mit roten Fremdlackanhaftungen fest. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Montabaur unter der Telefon-Nummer: 02602-9226-0 entgegen.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 12.04.2021

Raderlebnistag „Jedem sayn Tal“ abgesagt

Bendorf. Die beteiligten Verbandsgemeinden Selters, Dierdorf, Ransbach-Baumbach und die Stadt Bendorf sind sich einig: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage und der noch nicht einzuschätzenden Dauer der Sicherheitsmaßnahmen sehen sich die Veranstalter auch in diesem Jahr leider in der Verantwortung, den autofreien Raderlebnistag von Bendorf-Sayn bis Selters „Jedem sayn Tal“ am Sonntag, 20. Juni 2021, abzusagen.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 10.04.2021

Sporthalle durch Graffiti beschädigt

Bad Marienberg. Vermutlich in der Nacht von Freitag, den 9.April, auf Samstag, den 10. April, wurde durch unbekannte Täter die Wand einer Sporthalle in der Kirburger Straße in Bad Marienberg großflächig mit Graffiti besprüht. In dem aufgesprühten Schriftzug wird sich kritisch bezüglich der aktuellen Coronapolitik geäußert. Hinweise an die Polizei Hachenburg, Telefon 02662-95580.

Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 09.04.2021

Verkehrsunfallflucht in Hachenburg

Hachenburg. Am Freitag, den 9. April 2021, wurde im Zeitraum zwischen circa 10:30 Uhr und 11:15 Uhr ein auf dem Parkplatz des HIT-Marktes im Adolf-Münch-Weg parkender PKW Mazda von einem anderen Fahrzeug beschädigt. Vermutlich entstand die Beschädigung beim Ausparken. Der unbekannte Unfallverursacher verließ die Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. Zeugenhinweise zum Unfall bitte an die PI Hachenburg, Telefon: 02662-95580 oder pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 09.04.2021

Sitzung des Selterser Stadtrates wird verschoben

Selters. Die Stadtratssitzung am Montag, den 12. April, in Selters wird um zwei Wochen auf Montag, 26. April, 19 Uhr verschoben und virtuell begangen. Einen Link zur Teilnahme am öffentlichen Teil der Sitzung wird in der kommenden Woche auf www.stadt-selters.de und in den amtlichen Mitteilungen veröffentlicht. Zudem besteht die Möglichkeit, den öffentlichen Teil über eine Leinwand in der Festhalle in der Jahnstraße zu verfolgen und Fragen zu stellen. Hier gelten Corona-Hygieneregeln. Stadtbürgermeister Rolf Jung hat die Verschiebung veranlasst, weil er mit Blick auf die Corona-Lage die Teilnehmer keinen Gesundheitsgefahren aussetzen wollte.
Quelle: Stadtverwaltung Selters


Nachricht vom 09.04.2021

Kreismusikschule lädt zur Online-Probestunde ein

Montabaur. Die Kreismusikschule Westerwald lädt am Samstag, den 17. April um 11 Uhr zu einer kostenlosen Probestunde unter dem Motto „Musikalische Früherziehung macht Spaß!“ mit dem Blasorchester Meudt ein. Aufgrund der aktuellen Lage findet die Probestunde online statt. Die Zugangsdaten sind unter kreismusikschule@westerwaldkreis.de oder unter 02602 124-224, sowie 0172-6234250 erhältlich.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 07.04.2021

AfD-Wahlplakate gestohlen oder beschädigt

Region. Von einigen Parteien hängen noch immer die Wahlkampfplakate an den Laternen der Ortsdurchfahrten. Die AfD hat beim Abhängen etwas weniger zu tun als die meisten anderen Parteien. Insgesamt wurden nämlich fast 1000 Wahlplakate der AfD im Westerwald entwendet oder beschädigt. Schon während des Wahlkampfs erreichten die Polizei und die AfD Westerwald einige Meldungen über gestohlene Plakate. Als die Helfer der AfD die Plakate abhängten, wurde ihnen das komplette Ausmaß der Zerstörung bekannt. In der Verbandsgemeinde Hachenburg wurden insgesamt 280 Doppelplakate entwendet. In der VG Wirges waren es 50, in der VG Ransbach-Baumbach 30, in der VG Wallmerod 25, in der VG Selters 19, in der VG Westerburg 50 und in der VG Montabaur 33 Doppelplakate.

Der Vorsitzende der AfD Westerwald ist schockiert über das Ausmaß der Zerstörung und wertet die Zerstörungen nicht nur als Angriff gegen die AfD sondern, weil die AfD eine zugelassene Partei ist, auch als Angriff gegen die Demokratie. Die Zerstörungen wurden bei der Polizei angezeigt.

Quelle: AfD Westerwaldkreis


Nachricht vom 06.04.2021

Live-Online-Lehrgang „Zollwissen kompakt“

Koblenz. Die Unternehmen arbeiten heute fast alle global, so werden Kenntnisse in der Außenwirtschaft zu Schlüsselqualifikationen. Vor allem Mitarbeiter in der Außenwirtschaftsberatung, die regelmäßig Auskünfte zu Fragen des EU-Zolltarifs, zu Ursprungsregeln in Freihandelsabkommen und zur Exportkontrolle geben, sind hier gefordert.
Die IHK-Akademie Koblenz führt zur Unterstützung der Unternehmen vom 27. bis 29. April 2021 einen Live-Online Lehrgang mit den Themenschwerpunkten:
• Einreihung von Waren in den Zolltarif - Stammdaten korrekt erstellen
• Präferenzkalkulation und Lieferantenerklärungen
• Exportkontrolle
durch. In drei aufeinanderfolgenden Online-Trainings zu je vier Stunden erhalten die Teilnehmer Sicherheit im Umgang mit den komplexen Regelungen der Fachthemen Zolltarif, Präferenzen und Exportkontrolle.

Barbara Schäfgen, 0261 30471-12, schaefgen@ihk-akademie-koblenz.de oder Online www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Zollwissen

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 05.04.2021

Saisonende für EG Diez-Limburg durch Corona

Limburg. Bedingt durch positive Corona-Fälle innerhalb der Mannschaft mussten die Spiele am Wochenende entfallen. Da sich das Team der EG Diez-Limburg in Quarantäne befindet, musste auch die Teilnahme an den (Pre)Playoffs abgesagt werden. Die Spielzeit ist damit für die Rockets leider beendet. Nach dem bitteren Wegfall des Finals in der Regionalliga in der vergangenen Saison (in den Anfangszeiten von Corona) wurde die EGDL ein zweites Mal durch die Pandemie kurz vor dem Saisonhöhepunkt ausgebremst.
Quelle: Tom Neumann


Nachricht vom 04.04.2021

Straßensperrung L 285 Langenbach-Kirburg

Langenbach-Kirburg. Im Zeitraum 7. April 2021 bis 12. Mai 2021 ist die Landesstraße 285 [L285] zwischen Langenbach bei Kirburg und Kirburg (B414) wegen Neuverlegung von Kanälen für Wasser gesperrt. Umleitungsstrecken von Kirburg über B414 – L287 – Neunkhausen – K27 nach Langenbach und umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 01.04.2021

Einbruch in Wohnung

Montabaur. Am gestrigen Mittwoch kam es zwischen 13 und 14:30 Uhr zu einem Wohnungseinbruch in der Hunsrückstraße. Bisher unbekannte Täter drangen in die Wohnung im zweiten Obergeschoss ein und durchsuchten alle Räume. Es wurde Schmuck und Bargeld entwendet.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 31.03.2021

Brand eines Palisadenzaunes

Merkelbach. Am Mittwoch, dem 31. März 2021 wurde um 1.50 Uhr ein brennender Palisadenzaun in Merkelbach, Zum Dornbach, gemeldet. Das Feuer entstand durch eine danebenstehende, in Brand geratene Mülltonne. Die Ermittlungen dauern an. Das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht. Außer der Mülltonne und dem Zaun wurde durch das Feuer nichts beschädigt.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 31.03.2021

Westerwälder Kreistagssitzung verschoben

Montabaur. Die als Präsenzveranstaltung geplante Sitzung des Westerwälder Kreistags am 9. April wird nicht stattfinden.

Angesichts der aktuellen Situation, der erwartungsgemäß noch weiter steigenden Inzidenzzahlen nach Ostern und der bis 11. April für alle Bürgerinnen und Bürger im Westerwaldkreis geltenden Allgemeinverfügung mit abendlicher Ausgangssperre, wurde die Sitzung auf Freitag, den 28. Mai, verschoben.

Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 27.03.2021

Bibersonntag der NI abgesagt

Quirnbach. Die Naturschutzinitiative (NI) muss mit Bedauern auch den nächsten Bibersonntag, am 28. März 2021 aufgrund der aktuell geltenden Corona-Bestimmungen absagen. Die NI hofft, dass die nächsten Bibersonntage am 16. Mai, 4. Juli und 5. September 2021 stattfinden dürfen. Gerne nehmen sie Ihre Anmeldung für einen der nächsten Termine schon entgegen.

Um Ihnen dennoch einen kleinen Einblick in das momentane Leben am Biberweiher zu geben, haben die Naturschützer Ihnen ein paar schöne Impressionen des Gebietes zusammengestellt.

Quelle: Naturschutzinitiative (NI)


Nachricht vom 26.03.2021

L 294 - Vollsperrung zwischen Halbs und Hergenroth

Halbs. Aufgrund eines Unfallschadens ist die L 294 zwischen Halbs und Hergenroth ab sofort voraussichtlich bis zum 29. März 2021 voll gesperrt.

Durch einen Unfall ist ein erheblicher Anfahrschaden an der Bahnüberführung in Hergenroth entstanden, so dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist. Die Umleitung ist entsprechend ausgeschildert.

Quelle: LBM Diez


Nachricht vom 25.03.2021

L267 zwischen Brückrachdorf und Krümmel voll gesperrt

Dierdorf. Zur Sanierung und Erneuerung der Eisenbahnbrücke ist es zwingend erforderlich, die L267 zwischen Brückrachdorf und dem neuen Kreisverkehrsplatz Richtung Krümmel vom 29. März bis 1. April 2021 in beiden Fahrtrichtungen voll zu sperren. Die Umleitungsstrecke über Marienrachdorf (L306) ist entsprechend ausgeschildert.


Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 20.03.2021

Verkehrsunfallflucht in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am Freitag, den 19. März 2021, zwischen 18 und 18:30 Uhr wurde ein in der Bismarckstraße auf Höhe der NASPA geparkter Pkw durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Hinweise auf den Unfallverursacher bitte an die Polizei Hachenburg, Telefon: 02662-95580.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 19.03.2021

Live-Online-Trainings zum Thema Datenschutz

Koblenz. Immer auf dem aktuellen Stand im Datenschutz - die IHK-Akademie Koblenz e.V. bietet im April 2021 folgende Themen im Live-Online-Format zur Unterstützung an. Sobald es die aktuelle Lage wieder zulässt, werden die Veranstaltungen auch hybrid durchgeführt – Sie haben die Wahl ob in Präsenz oder Online:
- Der betriebliche Datenschutz – mit und ohne Datenschutzbeauftragte ab 9. April 2021
- Die Datenschutzgrundverordnung am 15. April 2021
- IT Wissen für Datenschutzbeauftragte am 22. April 2021
- Datenschutz aktuell – Updateseminar am 27. April 2021
Alle Workshops der IHK-Akademie vermitteln Ihnen die rechtssichere und praxisorientierte Umsetzung der Anforderungen.

Ansprechpartnerin: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de. Weitere Informationen und Buchung online: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Datenschutz.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 17.03.2021

Sachbeschädigung an Vereinsheim Seck

Seck. In der Zeit von Samstag, den 13. März bis zum 15. März kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Vereinsheim am Secker-Weiher. Der oder die Täter beschädigten mehrere Rollläden, Scheiben und Lampen des Vereinsheims. Es entstand hoher Sachschaden. Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Hinweise (Telefon 02663-98050). Wer hat in der fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Telefon: 02663-9805-0.


Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 14.03.2021

Junge Tanztalente gesucht

Montabaur. Unter der Schirmherrschaft von Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler geht dieses Jahr die DAK Dance-Challenge in die zehnte Runde. Der Start erfolgt am 15. März. Als Botschafterin des Wettbewerbs fungiert Tanzikone Motsi Mabuse. Der Wettbewerb wird überdies von Sportprofessor Ingo Froböse unterstützt („Tanzen macht fit, trainiert die Koordination und damit auch das Gehirn“).

Teilnehmen können alle Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahre. Die Veranstalter hoffen auch in diesem Jahr wieder auf viele Teilnehmer/innen aus dem Westerwaldkreis. Die Teilnahme erfolgt coronabedingt wieder als Online-Challenge und endet am 30. April.


Quelle: DAK


Nachricht vom 12.03.2021

Testzentrum in Ransbach-Baumbach eröffnet

Ransbach-Baumbach. Ein Testzentrum für Corona Schnelltest in der Stadthalle Ransbach-Baumbach, Rheinstrasse 103, wurde heute eröffnet. Die Besuchszeiten sind Montag und Freitag von 15 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: Stadt Ransbach-Baumbach


Nachricht vom 11.03.2021

Alternative Antriebe fördern ohne klassische Verbrenner zu verbieten

Westerburg/Brüssel. Zu der von den Regierungen von Dänemark und der Niederlande angestoßenen Initiative von 9 Mitgliedstaaten, die EU-Kommission zum Vorschlag eines Auslaufdatums für Verbrennungsmotoren aufzufordern, erklärt Ralf Seekatz, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament: "Ein Auslaufdatum für den Verbrennungsmotor ist weder aus Klima- noch aus Luftschutzgründen sachgerecht. Die EU-Kommission tut gut daran, einen realistischen Vorschlag mit Augenmaß vorzulegen, der einen der wichtigsten Industriesektoren Europas nicht zusätzlich schwächt, sondern stärkt. Es geht schlicht um die globale Wettbewerbsfähigkeit einer Schlüsselindustrie Europas. Es ist bezeichnend, dass mit BeNeLux, Österreich, Dänemark, Griechenland, Malta, Irland und Litauen nur solche Mitgliedsländer ein Verbot fordern, die kaum nennenswerte Automobilproduktion haben! Die Kommission muss einen ganzheitlichen Ansatz wählen, der alle ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte angemessen berücksichtigt und alternative Antriebe fördert ohne klassische Verbrenner zu verbieten."
Quelle: Ralf Seekatz


Nachricht vom 11.03.2021

Neue Herausforderungen für Unternehmen: Corona-Tests

Koblenz. Angesichts der aktuellen Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz vom 3. März 2021 und der jüngsten Selbstverpflichtung der Wirtschaft zu Corona-Tests vom 9. März 2021 stehen Unternehmen wieder einmal vor neuen Herausforderungen in der Corona-Krise

Die IHK-Akademie Koblenz unterstützt die Unternehmen mit zwei Webinaren zu dem Thema:
- Coronatests in Unternehmen – was geht rechtlich, was nicht?
- Covid-19-Selbsttests im Unternehmen organisieren und durchführen

Informationen und Webinartermine: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Corona.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 11.03.2021

Vortragsabend Hospizdienste Limburg im März fällt aus

Limburg. Der für den 29. März vorgesehene Vortrag „Hospizarbeit in den Einrichtungen der Diakonie Limburg gGmbH Wichernstift und Theodor-Fliedner-Haus“ mit den Referenten Andreas Hoge, stellvertretener Pflegedienstleiter und Michael Leifeld, Einrichtungsleiter, muss wegen der Corona-Maßnahmen leider abgesagt werden.

Die Hospizdienste sind weiterhin für Sie da! Regelmäßige Treffen finden nicht statt, aber sie bieten Schwerstkranken und deren Zu- und Angehörigen telefonische Beratungen und auch Begleitungen an, ehrenamtlich und kostenlos. Einzelgespräche sind unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Sie können die Mitarbeiter telefonisch unter Telefon 06431 3369 oder per Mail unter info@hospiz-limburg.de erreichen.

Quelle: Hospiz Limburg


Nachricht vom 09.03.2021

Infostand mit Landtagskandidatin Carmen Bohlender

Höhr-Grenzhausen. "Wir stehen für Klima- Arten- und Umweltschutz!" - die Landtagskandidatin für den Wahlkreis 10 Carmen Bohlender informierte interessierte Bürger/innen mit einem Infostand in Höhr-Grenzhausen über die anstehende Landtagswahl. Ersatzkandidat Marlon Wrasse von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Höhr-Grenzhausen ergänzt: „Ein Blick auf den Wald der Montabaurer Höhe genügt, um zu erkennen, dass die Klimakrise vor unserer Haustür angekommen ist“. Unter den gegebenen Abstands- und Hygieneregeln war ein Austausch über Kinder, um die Situation an den Schulen, Inklusion, Feminismus und Klimaschutz in reduzierter Form möglich. Die Grünen weisen auf die zahlreichen digitalen Formate hin, die auch unter gruene-rlp.de/termine einsehbar sind und appellieren an alle Bürger/innen, sich auch noch in der letzten Woche vor dem Wahltermin für die Briefwahl anzumelden.
Quelle: Marlon Wrasse


Nachricht vom 09.03.2021

Ralf Seekatz, MdEP fordert schnell einen europäischen Impfpass

Brüssel/Westerburg. Ralf Seekatz meint: "Mit steigenden Impfzahlen gibt es keinen Grund mehr, nachweislich immunen Bürgern ihre Grundrechte weiterhin zu verweigern. Ein einheitlicher europäischer Impfpass würde unsere Grenzen wieder öffnen, ohne Risiken in der weiteren Pandemiebekämpfung einzugehen. Es ist wichtig, jetzt die rechtlichen Grundlagen zu legen, damit bei der Einführung keine kostbare Zeit vergeudet wird. Ich erwarte deshalb von der Kommission, dass Sie am 17. März einen rechtlich haltbaren und schnell umsetzbaren Vorschlag unterbreitet! Wer wie Grüne und Linke bei der „Corona-Warn-App“ an dieser Stelle auf einen überhöhten Datenschutz besteht, setzt die Prioritäten falsch. Wir müssen der europäischen Wirtschaft und den europäischen Bürgern jetzt eine klare Perspektive bieten, damit der Waren- und Reiseverkehr schnell wieder ohne Hürden in ganz Europa möglich ist. Wir dürfen uns auf keinen Fall im bürokratischen klein-klein verheddern.
Die Bereitschaft zum Impfen muss sich lohnen, an genügend Impfstoff wird es in den nächsten Monaten nicht mehr mangeln!"

Quelle: Ralf Seekatz


Nachricht vom 07.03.2021

Windschutzscheibe an Auto beschädigt

Westerburg. In Westerburg kam es vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag (6. / 7.März) zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten PKW in Westerburg, in der Lessingstraße. Der oder die Täter beschädigten mit einem unbekannten Gegenstand eine Windschutzscheibe. Die Polizei Westerburg bittet um sachdienliche Hinweise, Telefon 02663/98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 06.03.2021

K 34 in Hof gesperrt

Hof. Im Zeitraum 8. März 2021 bis 31 Mai 2021 ist die Kreisstraße 34 [K 34, Hauptstraße] in 56472 Hof für circa drei Wochen wegen Arbeiten an der Wasserleitung gesperrt. Umleitungsstrecken über die K 36, Südstraße und umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 04.03.2021

Kriminalität kennt keine Grenzen

Westerburg. Das Thema "Kriminalität" stand im Fokus eines digitalen Treffens, zu dem Ralf Seekatz, Abgeordneter und stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, eingeladen hatte. Neben Herbert Reul, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, nahmen als Referenten auch der stellvertretende Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz Matthias Lammert sowie deren Innenpolitischer Sprecher Dirk Herber teil. Reul forderte EU-weit Nulltoleranz-Politik gegenüber Kriminalität, gegen Clankriminalität bewähre sich seine ‚Nadelstichpolitik‘.

Neben verbesserter Ausstattung der Polizei müsste die Zusammenarbeit an den deutschen Außengrenzen verbessert werden, wie auch Ralf Seekatz unterstrich. Ermittlungen im Bereich Kinderpornografie müssten schnell gehen. Daher plädierte er dafür Europol zu stärken und den Informationsaustausch zwischen den Behörden schneller und direkter zu machen. Nur so könne man den Verpflichtungen als Rechtsstaat auch angesichts der stetig wachsenden Herausforderungen nachkommen.

Quelle: CDU-Kreisverband Rhein-Lahn


Nachricht vom 03.03.2021

Schulbuchausleihe Schuljahr 2021-2022 beantragen

Bad Marienberg. Die Verbandsgemeinde-Verwaltung Bad Marienberg verweist darauf, dass die Frist für Anträge auf Lernmittelfreiheit am 15. März 2021 endet. Sie erinnert an die Abgabe der Anträge auf Lernmittelfreiheit für das kommende Schuljahr 2021-2022. Die Frist endet am 15. März 2021. Sollten Sie diese Frist versäumen, kommt nur noch die Ausleihe gegen Gebühr in Frage oder Sie müssen die Lernmittel auf eigene Kosten beschaffen. Der Antrag ist dem Merkblatt des Ministeriums, das Sie bereits erhalten haben, beigefügt. Alternativ finden Sie das Formular auch auf der Homepage der Verbandsgemeindeverwaltung unter dem Link https://www.bad-marienberg.de/formulare.html.
Quelle: VG Bad Marienberg


Nachricht vom 03.03.2021

Auto-Dachantenne abgerissen - Zeugenaufruf

Hachenburg. Am Dienstag, den 2. März 2021, kam es in dem Zeitraum von 10 Uhr bis 11:40 Uhr zu einer Sachbeschädigung an einem PKW VW Tiguan, welcher auf dem Parkplatz des Einkaufgeschäftes REWE in 57627 Hachenburg, Koblenzer Straße, parkend abgestellt war. Nach der Rückkehr des Fahrzeugnutzers stellte dieser fest, dass die Dachantenne an dem PKW durch mutwilliges Abgeschlagen oder Abreißen beschädigt wurde. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Der Sachschaden wird auf zirka 200 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Hachenburg unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 28.02.2021

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Wahlrod. Am Sonntag, den 28. Februar 2021 um 3:08 Uhr, wurde der Polizei Hachenburg ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in der Hubertusstraße gemeldet. Durch einen unbekannten Täter wurde eine Felge mitsamt Reifen, die anlässlich der Sperrmüllabfuhr am Fahrbahnrand abgestellt war, auf der Straße platziert. Ein Autofahrer nahm das Hindernis zu spät wahr und beschädigte seinen PKW hieran. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Hachenburg zu melden, Telefon: 02662-95580.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 26.02.2021

Fahren mit Drogen ohne Führerschein

Langenbaum. Am Freitag, den 26. Februar 2021 um 15:45 Uhr stellte sich im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle heraus, dass der 29-jährige Fahrzeugführer eines Ford Tourneo nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dafür konnten bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Drogenurintest bestätigte den Verdacht. Daher wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 26.02.2021

Baumpaten-Aktion „Westerwald-Kinder“

Höhr-Grenzhausen. „Was für eine tolle Aktion“ – Jenny Groß, Landtagsabgeordnete und Mitglied des Kinderschutzbundes, war begeistert von dem enormen Echo der Baumpaten-Aktion „Westerwald-Kinder“. Selbstverständlich ist sie längst Baumpatin, aber es war nicht einfach, „ihre“ Keramiktäfelchen zu finden. Denn an der ersten Aufforstungsfläche „In den Strühten“, nah beim „Flürchen“ in Höhr-Grenzhausen, hängen bereits weit mehr als 300 davon – mit Namen versehen, kreativen Sprüchen und guten Wünschen.

Weitere Infos: www.westerwald-kinder.de. Deutscher Kinderschutzbund e.V. KV Westerwald / OV Höhr-Grenzhausen, Hermann-Geisen-Straße 44, 56203 Höhr-Grenzhausen, Telefon: 02624-4488, info@kinderschutzbund-westerwald.de.

Quelle: Deutscher Kinderschutzbund Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 26.02.2021

Digitaler Talk über Waldsterben

Region. Sandra Weeser, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen und stellvertretende Landesvorsitzende der FDP in Rheinland-Pfalz, lädt zum Digitalen Talk über Instagram-Live am Montag, den 1, März um 18 Uhr mit der FDP-Direktkandidatin für den Wahlkreis 5 (Bad Marienberg/Westerburg) Jana Gräf. Thema: „Das Waldsterben und die Folgen für die heimische Holzindustrie“. Haben Sie Fragen zum Thema oder zur Teilnahme am Instagram-Live Format? Gerne können Sie sich vorab per E-Mail (sandra.weeser@bundestag.de) oder via Facebook (https://de-de.facebook.com/S.WeeserFDP/) melden.
Quelle: Sandra Weeser


Nachricht vom 25.02.2021

Wirges: Parkplatzunfall mit Flucht

Wirges. Am Mittwoch, 24. Februar 2021, im Zeitraum von 9 Uhr bis 10 Uhr, ereignete sich auf dem zum Buchhaus Wirges hin gelegenen Parkplatz der Verbandsgemeindeverwaltung Wirges eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer parkte sein Fahrzeug links neben einem schwarzen Porsche Cayenne in Queraufstellung ein. Bei diesem Einparkvorgang schädigte er den vorderen linken Kotflügel des geparkten PKW. In der Folge entfernte er sich, ohne zuvor seinen Pflichten als Verkehrsunfallverursacher nachzukommen, von der Unfallstelle. Hinweise zu der Tat werden erbeten und sind an die Polizeiinspektion Montabaur, Telefon: 02602 9226-0, oder E-Mail: pimontabaur@Polizei.rlp.de, zu richten.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 22.02.2021

Alpenrod: Unfallflüchtiger nach Spiegelunfall

Alpenrod. Am Sonntag, dem 21. Februar 2021 kam es gegen 14.35 Uhr auf der L 288 zwischen Alpenrod und Lochum im Begegnungsverkehr zu einer Berührung der Außenspiegel. Ein Verkehrsteilnehmer fuhr anschließend in Richtung Alpenrod weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem PKW handelte es sich vermutlich um einen dunklen SUV. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.


Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 21.02.2021

Online – Ausbildung der Ausbilder

Koblenz. Das Ausbilden von Nachwuchskräften ist eine wichtige Investition in die Zukunft der Unternehmen und ein wesentlicher Bestandteil der Personalplanung und -entwicklung. Eine solide berufliche Ausbildung kann aber nur durch qualifizierte Ausbilder erfolgen. Wer ausbilden will, muss neben der persönlichen und fachlichen Eignung auch über pädagogische, rechtliche, organisatorische, psychologische und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. Die IHK-Akademie Koblenz unterstützt die angehenden Ausbilder mit einem Online-Angebot. Die nächsten ONLINE Lehrgänge „Ausbildung der Ausbilder“ der IHK-Akademie Koblenz e.V. startet am 2. März 2021 oder am 10. März 2021 als 6-Tage-Vollzeitkurs.

Weitere Informationen: www.ihk-akademie-koblenz.de Stichwort Onlineangebot. Telefonische Beratung unter: 0261 30471-12 – Barbara Schäfgen – IHK-Akademie Koblenz e.V.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 21.02.2021

Unfallflucht auf Supermarktparkplatz

Bad Marienberg. In der Zeit vom 15. Februar bis 20. Februar 21 kam es zu einem Verkehrsunfall mit Flucht auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Bad Marienberg, Langenbacher Straße. Demnach wurde ein geparkter PKW an der linken Fahrzeugseite von einem bislang unbekannten Ein- oder Ausparker beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt. An dem geschädigten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe. Hinweise unter 02662-95580 an die Polizei in Hachenburg.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 19.02.2021

Gemeinderat Caan tagt

Caan. Der Ortsgemeinderat Caan tagt erstmalig in diesem Jahr am Donnerstag, 25. Februar 2021, um 19:30 Uhr, im Saal des Dorfgemeinschaftshaus „Zur Linde“.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Forstwirtschaftsplan 2021, die Haushaltsvorberatungen 2021 und das Hygienekonzept für die Landtagswahlen. Es wird darauf hingewiesen, dass Besucher sich ausschließlich im Schankraum aufhalten dürfen und für den Schankraum maximal fünf Personen zugelassen sind. Alle Besucher müssen eine Mund-Nase-Schutzmaske tragen.

Quelle: Roland Lorenz


Nachricht vom 19.02.2021

Diebstahl eines Schafes

Vielbach. Im Zeitraum vom 16. Februar 21, 16.30 Uhr bis 17. Februar 21, 15 Uhr wurde von einer umzäunten Weide in der Gemarkung Vielbach (gegenüber dem Friedhofsparkplatz) ein Schaf (Rasse: Skudde) durch unbekannte Personen entwendet. Durch die unbekannten Tatverdächtigen wurde der Schutzzaun (circa 1,20 Meter hoch) heruntergedrückt und das Tier entwendet.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 18.02.2021

Unfallflucht auf Hachenburger Parkplatz

Hachenburg. Am Mittwoch, dem 17. Februar 2021 wurde zwischen 11 und 11.40 Uhr ein ordnungsgemäß abgestellter PKW im hinteren Bereich beschädigt. Ein unbekannter Unfallverursacher stieß auf dem HIT-Parkplatz, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, gegen den geparkten PKW. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 15.02.2021

Online-Veranstaltung "Digitalisierung und 5G"

Borod. "Im Vorfeld der anstehenden Landtagswahl in RLP hat die Bürger-Initiative "Bedenken 5G - Westerwald" die KandidatInnen aller Parteien, die sich für den Westerwald zur Wahl stellen (Wahlkreise 2,3,4,5 und 6), zu einer Online-Podiumsdiskussion zum Thema "Digitalisierung und 5G - mögliche Gefahren und Risiken" am Donnerstag, 18. Februar 21, 18 Uhr, eingeladen. In der Diskussion sollen mögliche Risiken von 5G (und Hochfrequenzstrahlung allgemein) für die menschliche Gesundheit, für unsere Umwelt und das Klima sowie für unsere Demokratie und die Privatsphäre der Menschen angesprochen werden. Außerdem wird es um Lösungsmöglichkeiten für eine gesundheits- und umweltverträgliche Mobilfunkversorgung gehen.

Für Bürgerinnen und Bürger besteht noch die Chance, an dieser Veranstaltung teilzunehmen und mit ihren Politiker/innen zu diesen Themenbereichen ins Gespräch zu kommen. Bei Interesse bitte per Mail über das Postfach der Bürgerinitiative BI-WW@gmx.de anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt."

Quelle: Bürger-Initiative "Bedenken 5G - Westerwald"


Nachricht vom 13.02.2021

Wetterkapriolen können sich auf Trinkwasser auswirken

Hachenburg. Die Verbandsgemeindewerke Hachenburg informiert: Der von starken Temperaturschwankungen begleitete und häufig auftretende Wechsel von Regen und Schnee in den letzten Tagen kann in Einzelfällen auch Auswirkungen auf die Trinkwasserversorgung haben. Da die oberen Bodenschichten stark mit Nässe durchsetzt sind und der Boden dadurch seine Filterfunktion verliert, kann es vorkommen, dass das Grundwasser eingetrübt wird. Da die Wasserqualität „rund um die Uhr“ überwacht wird, besteht keine Gesundheitsgefahr. Gleichwohl empfehlen die Werke, in diesen Einzelfällen das Wasser vor Gebrauch abzukochen. Bei Rückfragen steht Ihnen der Bereitschaftsdienst unter 0171/3138875 rund um die Uhr zur Verfügung. VGWE Hachenburg vgwe@hachenburg.info
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 11.02.2021

Ganztägige Schließung der Hausmülldeponie Rennerod

Rennerod. Der Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetrieb weist darauf hin, dass die Hausmülldeponie II Rennerod wegen Eichung der Waage am Mittwoch, den 17. Februar 2021 geschlossen bleibt. An diesem Tag können Anlieferungen ausschließlich auf der Hausmülldeponie I Meudt zu den üblichen Öffnungszeiten (von 8 Uhr bis 16 Uhr) erfolgen.
Quelle: VG Ransbach-Baumbach


Nachricht vom 11.02.2021

Vortragsabend Hospizdienste Limburg fällt aus

Limburg. Der für den 22. Februar 2021 vorgesehene Vortrag von Frau Maria Jansen "Sprich mir nicht vom Tod" muss wegen der Corona-Maßnahmen leider abgesagt werden.

Die Hospizdienste Limburg sind weiterhin für Sie da! Regelmäßige Treffen finden nicht statt, aber sie bieten Schwerstkranken und deren Zu- und Angehörigen telefonische Beratungen und auch Begleitungen an, ehrenamtlich und kostenlos. Einzelgespräche sind unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Sie können die Hospizdienste Limburg telefonisch unter Telefon 06431 3369 oder per Mail unter info@hospiz-limburg.de erreichen.

Quelle: Hospiz Limburg


Nachricht vom 10.02.2021

Spiegelunfall mit Flucht bei Unnau

Unnau. Am 10. Februar 2021 kam es gegen 7:20 Uhr zwischen Unnau Korb und der Einmündung zur B414 zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein aus Unnau kommender weißer Kleinwagen geriet auf die Gegenfahrbahn und beschädigte dabei einen entgegenkommenden PKW am linken Außenspiegel. Danach entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise zum Unfallverursacher bitte an die PI Hachenburg, Telefon: 02662 - 9558 0.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 10.02.2021

Hardt: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Hardt. Am Dienstag, dem 9. Februar 2021 wurde gegen 16.30 Uhr ein 30-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen konnte, weil ihm der Führerschein bereits kurz zuvor entzogen worden war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis vorgelegt.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 08.02.2021

Verkehrsunfallflucht in Mörlen

Mörlen. Zwischen Samstag, den 6. Februar 2021 circa 19 Uhr und Sonntag, den 7. Februar 2021 circa 12 Uhr, wurde ein im Einmündungsbereich Hasselweg/Weinsgarten am Fahrbahnrand abgestellter PKW durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen des Vorfalles werden um Mitteilung an die PI Hachenburg, 02662-95580, gebeten.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 08.02.2021

Offene Kirche für Paare am Valentinstag

Neuhäusel. Paare aufgepasst: Am kommenden Sonntag, 14. Februar, ist Valentinstag, und an diesem Tag ist die Evangelische Kirche Neuhäusel geöffnet. Von 15.30 bis 17.30 Uhr kann man zu zweit in der Erlöserkirche eine kleine Auszeit nehmen, die Atmosphäre genießen, der Musik lauschen, in Erinnerungen schwelgen und sich als Paar segnen lassen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, allerdings müssen FFP2-Masken getragen werden.
Quelle: Peter Bongard


Nachricht vom 08.02.2021

Umgestürzter Baum löste Stromausfall aus

Koblenz. Am Montag, 8. Februar, kam es um 6.12 Uhr zu einem Stromausfall im Bereich Vallendar, Urbar und Eitelborn. Ursache war ein Baum, der in eine Freileitung zwischen Arzbach und Welschneudorf gefallen war. In der Folge kam es dann noch zu einem Erdschluss in Vallendar. Die Experten der Energienetze Mittelrhein, der Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein, konnten die Stromversorgung bis 7.18 Uhr wieder herstellen.
Quelle: EVM


Nachricht vom 04.02.2021

Unfallkasse informiert: Schöne neue Arbeitswelt!?

Andernach. Die Corona-Pandemie beschleunigt den digitalen Wandel und die Umsetzung neuer Arbeitsformen in atemberaubender Weise. Wie hat sich unsere Arbeit schon vor Corona verändert und welche Veränderungen werden sich für die Arbeit in der Zukunft ergeben? Wie kann das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) an die neuen Rahmenbedingungen anknüpfen? Antworten und viele Informationen aus erster Hand zum Thema „Arbeit 4.0" liefert die digitale Fachtagung der Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) am 23. März 2021 unter dem Titel: „Schöne neue Arbeitswelt!?"

Sie richtet sich unter anderem an Führungskräfte, BGM-Beauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Sicherheits- und Gleichstellungsbeauftragte der UK-RLP-Mitglieder.
Im Mittelpunkt stehen Impulse, wie Herausforderungen für Führung und Teamarbeit in diesen Zeiten gemeistert werden können sowie aktuelle Trends wie „agiles Arbeiten" und „Digitalisierung". Anmeldungen bis 1. März 2021 unter www.ukrlp.de, Webcode 1580.

Quelle: Unfallkasse Rheinland-Pfalz


Nachricht vom 02.02.2021

Freundeskreis der Lebensmittelretter bedankt sich für Maskenspende

Hachenburg. Der Verein Freundeskreis der Lebensmittelretter e.V. teilt mit, dass er am 30. Januar 21 die Regierung aufgefordert hatte, FFP2-Masken kostenlos an alle Bedürftigen abzugeben und dabei nicht nur Menschen in Grundsicherung zu berücksichtigen. Der Verein hat sich bereit erklärt, diese Masken an die von ihm versorgten Bedürftigen auszugeben.

Durch Vermittlung von Anne Nink aus Altstadt hat sich die Firma Pharma Lupus aus Unnau bereit erklärt, die Lebensmittelretter mit 3860 FFP2-Masken zu beliefern. Die Mitglieder bedanken sich von ganzem Herzen für diese sensationelle und unbürokratische Unterstützung. Einmal mehr sehen sie, dass im Westerwald die Menschen in der Krise beieinanderstehen.
Quelle: Verein der Lebensmittelretter


Nachricht vom 28.01.2021

Freundeskreis der Lebensmittelretter dankt 2. Sanitätsregiment

Nistertal. Am 25. Januar 2021 appellierte die Vorsitzende des Freundeskreises der Lebensmittelretter e.V., Brückenstraße 30, 57647 Nistertal, Diana Klanert-Stephan an Spendenwillige. Die Bitte um Lebensmittelspenden wurde von Stabsfeldwebel Rülke vom 2. Sanitätsregiment an seine Soldaten weitergeleitet, die prompt für den Verein gesammelt und eingekauft haben. Die Lebensmittelretter bedanken sich beim 2. Sanitätsregiment Rennerod von ganzem Herzen für diese sensationelle Hilfe.
Quelle: Freundeskreis der Lebensmittelretter e.V.


Nachricht vom 27.01.2021

IHK-Akademie bietet Praxisforum online an

Koblenz. Die IHK-Akademie bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht mit Leibrecht Consulting dieses Jahr auch "Corona-Safe" als Online-Seminar an. Dabei steht die Problemlösung der aktuellen Fragen aus der laufenden Abrechnungsarbeit sowie der Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen im Mittelpunkt. Die Teilnehmer erhalten praktische Hilfe bei der Umsetzung gesetzlicher Neuregelungen und aktueller Rechtsprechung. Sie werden über anstehende Gesetzesänderungen informiert. Das besondere Merkmal dieses Forums: Neben den aktuellen rechtlichen Änderungen bespricht der Referent mit den Teilnehmern die Fälle, die sie aus ihrer Praxis mitbringen und erarbeiten gemeinsam passende Lösungen. Zur Vertiefung und Dokumentation werden auch im Online-Seminar umfangreiche Unterlagen zur Verfügung gestellt. „Ziel des Praxisforums ist es, Haftungsrisiken und Steuernachzahlungen zu vermeiden und die Nachbesserungen der Reisekostenreform von 2015-2020 optimal in die Praxis umzusetzen“ so Vicky Hammes, die das Seminar als Produktmanagerin verantwortet.

Das Online-Seminar ist besonders geeignet für Mitarbeitende in Personal-, Lohnbüros und Reisekostenabrechnungsstellen sowie der Buchhaltung. Grundkenntnisse im Reisekosten- und Bewirtungsrecht werden vorausgesetzt. Das Praxisforum: Reisekosten und Bewirtungsrecht wird am 23. Februar 2021 Online stattfinden. Weitere Informationen unter: www.ihk-akademie-koblenz.de. Geben Sie in das Suchfeld einfach 567PF ein oder bei V
Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 27.01.2021

Online-Kurse für Industriekaufleute Azubis

Koblenz. Am 30. Januar 2021 startet die IHK-Akademie 8 parallele Online-Vorbereitungskurse für 141 Industriekaufleute, die sich auf ihre Abschlussprüfung vorbereiten wollen. Die Kurse finden alle im Live-Online-Unterricht statt, da wegen der aktuellen Lage kein Präsenzunterricht möglich ist. Geplant sind weitere Kurse in den Osterferien im Kompaktformat. Auch hier könnte bei Bedarf von Präsenz-Unterricht auf Live-Online-Unterricht gewechselt werden. Dieses Angebot gibt es auch für Kaufleute Büromanagement sowie Kaufleute im Großhandel.

Weitere Informationen: Jennifer Johnson, 0261 30471-32, johnson@ihk-akademie-koblenz.de; www.ihk-akademie-koblenz.de / Suchworte: kaufmännische Azubis.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 26.01.2021

Wochenmarkt Bad Marienberg findet statt

Bad Marienberg. Der Wochenmarkt in Bad Marienberg findet weiterhin statt! Marktzeit: Jeden Dienstag von 8 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz in Bad Marienberg. Auf dem Wochenmarkt werden frisches Obst und Gemüse, Geflügel, Backwaren, Blumen und Textilien angeboten. Neu im Angebot sind Honig und Imkereiprodukte der Imkerei Göbel aus Nistertal.
Quelle: VG Bad Marienberg


Nachricht vom 25.01.2021

24-jähriger Fahrer unter Drogeneinfluss

Hachenburg. Am Samstag, dem 23. Januar 2021 wurde um 16 Uhr ein 24-jähriger PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Hachenburg hinsichtlich seiner Verkehrstüchtigkeit kontrolliert. Da die Polizeibeamten den Verdacht von Drogeneinfluss hatten wurde ein Test durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf THC. Eine Blutprobe wurde deshalb entnommen und die Weiterfahrt untersagt.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 24.01.2021

Spiegelunfall mit Flucht in Rennerod

Rennerod. Am Samstag, dem 23. Januar 2021, gegen 9:40 Uhr, kam es in der Hauptstraße (B54) in Rennerod, in Höhe des NKD zu einer Verkehrsunfallflucht. An einem in Fahrtrichtung Siegen parkenden roten PKW Volvo wurde durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug der Außenspiegel auf der Fahrerseite abgefahren. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Westerburg (02663 98050) zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 22.01.2021

K 26 bei Norken gesperrt

Norken. Im Zeitraum 25.01.2021 und 26.01.2021 ist die Kreisstraße 26 [K26] zwischen Norken und Waldkreuzung Landesstraße 287 [L287] wegen Holzernte-/Baumfällmaßnahmen und Holzabfuhr gesperrt. Umleitungsstrecken über Kirburg sind entsprechend ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 19.01.2021

Baum verursacht Stromausfall

Koblenz. Am Dienstag, 19. Januar, kam es um 11.28 Uhr zu einem Stromausfall in Eitelborn und Arzbach. Ursache war ein Baum, der in eine Freileitung gefallen war und so einen Kurzschluss verursacht hatte. Die Experten der Energienetze Mittelrhein, der Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein, waren schnell vor Ort, sodass um 11.59 Uhr wieder alle betroffenen Bürger versorgt waren.
Quelle: EVM


Nachricht vom 18.01.2021

Verkehrsunfallflucht in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Freitag, 15. Januar 2021 ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatzgelände des dm-Marktes in Ransbach-Baumbach. Der Geschädigte stellte seinen PKW gegen 18:30 Uhr dort ab. Nachdem er gegen 18:45 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der hinteren Stoßstange fest. Der Verursacher befand sich nicht mehr vor Ort. Anhand des Schadensbildes ist zu vermuten, dass ein Lieferwagen oder größerer SUV mit der Anhängerkupplung rückwärts gegen das Fahrzeug des Geschädigten gestoßen ist. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiwache in Höhr-Grenzhausen zu melden.
Quelle: Polizei Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 18.01.2021

Müllcontainer in Höhn brannte - Zeugenaufruf

Höhn. Am Samstag, dem 16. Januar.2021, um 15:13 Uhr, wurde der Brand eines Müllcontainers im Bereich der Laderampe des Norma-Marktes im Einkaufspark in Höhn gemeldet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Westerburg (02663 98050) zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 17.01.2021

Kennzeichen eines geparkten Fahrzeugs gestohlen

Hachenburg. In der Zeit vom Samstag, 16. Januar 2021, 16 Uhr bis Sonntag, 17. Januar 2021, 9 Uhr, kam es zum Diebstahl beider Kraftfahrzeug-Kennzeichenschilder von einem geparkten PKW Marke Jeep in Hachenburg. Das Fahrzeug stand geparkt im Bereich des Cadillac-Museums. Die Polizei Hachenburg bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im oben angegebenen Tatzeitraum unter der Rufnummer 02662-95580.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 14.01.2021

Vortragsabend Hospizdienste Limburg fällt aus

Limburg. Der am 25. Januar 2021 vorgesehene Vortragsabend muss leider wegen der Corona Pandemie abgesagt werden. Die Hospizdienste sind weiterhin für Sie da. Regelmäßige Treffen finden nicht statt, aber es werden Schwerstkranken und deren Zu- und Angehörigen telefonische Beratungen und auch Begleitungen angeboten, ehrenamtlich und kostenlos. Einzelgespräche sind unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Sie können die Hospizdienste telefonisch unter Telefon 06431 3369 oder per Mail unter info@hospiz-limburg.de erreichen.
Quelle: Hospiz Limburg


Nachricht vom 14.01.2021

Verkehrsunfallflucht in Mündersbach

Mündersbach. Bereits am Dienstag, 12. Januar 2021 in der Zeit von 15 - 18:30 Uhr, kam es in Mündersbach, in der Straße, Auf der Au, zu einer Verkehrsunfallflucht. Der unbekannte Unfallverursacher streifte dabei den geparkten PKW Suzuki Swift der Geschädigten und entfernte sich von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg (Telefon: 02662-95580 oder E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de).
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 12.01.2021

E-Commerce Manager/in (IHK) online

Koblenz. Der Onlinehandel boomt und gilt längst als konventionelles Ein- und Verkaufsmittel. Aufgrund der steigenden Nachfrage wächst auch der Bedarf an E-Commerce geschultem Personal. Mit der Weiterbildung zum E-Commerce-Manager/in (IHK) erhalten Sie das Rüstzeug, um erfolgreich ein E-Commerce-Projekt im Unternehmen zu projektieren, umsetzen und operativ begleiten zu können. Der Schwerpunkt liegt auf B2C-Projekte.

Die IHK-Akademie Koblenz e. V. bietet den Zertifikatslehrgang zum E-Commerce Manager/in (IHK) in Live-ONLINE-Form ab 8. Februar 2021 jeweils montags und mittwochs von 17:30 Uhr bis 20:45 Uhr an. Ansprechpartnerin: Nadja Westbrook - westbrook@ihk-akademie-koblenz.de, 0671/896676-23. target=_blank>https://ihk-akademie-koblenz.de/kurs/554ECM/e-commerce-manager-in-ihk/

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 12.01.2021

Straßensperrung L 330 am Samstag

Wirges. Am Samstag, 16. Januar 2021 ist die Landesstraße 300 (L 300) zwischen Wirges und Moschheim von 9 Uhr bis circa 13 Uhr wegen Jagd gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über Leuterod.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 10.01.2021

Fahren unter Betäubungsmitteln auf A 3

Neustadt (Wied). Am Freitag, 8. Januar 2021, 18:20 Uhr wurde im Rahmen der Streifentätigkeit auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt durch die eingesetzten Beamten ein Citroen Berlingo, mit einer männlichen Person besetzt, einer Verkehrskontrolle auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Fernthal, unterzogen. Im Rahmen dieser, konnten bei dem Fahrer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf die Stoffgruppe Amphetamin. Nach erfolgter Belehrung und negativ verlaufener Durchsuchung, wurde dem Beschuldigten nach vorangegangener Einwilligung eine Blutprobe auf der Montabaurer Dienststelle entnommen. Im Anschluss wurde dem Fahrer die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt.
Quelle: Autobahnpolizei Montabaur


Nachricht vom 07.01.2021

Haushalt 2021 der VG Ransbach-Baumbach öffentlich

Ransbach-Baumbach. Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises informiert, dass die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan 2021 der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach in der Zeit von Freitag, den 8. Januar 2021 bis einschließlich Montag, den 18. Januar 2021, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach, Zimmer 205, während der Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich aus liegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften zustande gekommen sind, ein Jahr nach der öffentlichen Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen gelten, wenn die Rechtsverletzung nicht innerhalb eines Jahres nach der öffentlichen Bekanntmachung der Satzung unter Bezeichnung des Sachverhaltes, der die Verletzung begründen soll, schriftlich bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ransbach-Baumbach geltend gemacht worden ist (Paragraph 24 Abs. 6 Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz).

Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Werbung