Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 20.10.2019

Grundstücksmauer beschädigt und geflüchtet

Seck. In der Nacht von Mittwoch, 16. auf Donnerstag, 17. Oktober, kam es in der Hauptstraße 46, in Seck zu einem Verkehrsunfall, wobei ein unbekannter Täter vermutlich mit einem Fahrzeug gegen eine Grundstücksmauer gefahren ist und Sachschaden verursachte. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Westerburg unter der Rufnummer 02663-98050 zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 20.10.2019

Sachbeschädigung an einer Werbetafel

Pottum. In der Zeit von Freitag, 18. Oktober, von 15 bis 20 Uhr, kam es in der Lindenstraße 2, in Pottum zu einer Sachbeschädigung an einer Werbetafel, welche an einer Hauswand befestigt war. Diese wurde durch den/die unbekannten Täter durch ein unbekanntes Tatwerkzeug/Wurfwerkzeug von der Hauswand geschlagen. Zeugen der Tat werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Westerburg unter der Rufnummer 02663-98050 zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 19.10.2019

Jäger für Bewegungsjagden gut vorbereitet

Hachenburg. Ein Eckpfeiler der waidgerechten (tierschutzgerechten) Jagdausübung ist der sichere Umgang mit der Waffe. Auch im Hinblick auf die hohen Schwarzwildbestände und der anstehenden herbstlichen Bewegungsjagden hat der Hegering Hachenburg deshalb seit dem Frühsommer Übungseinheiten im Schießkino in Cramberg/Lahn angeboten beziehungsweise durchgeführt. Das Schießkino ermöglicht es dem Jäger relativ praxisnahe mit seiner Waffe zu üben. So nahmen auch am Donnerstag, dem 17. Oktober, wieder viele Jäger die Gelegenheit wahr, sich für die kommenden Jagden vorzubereiten.
Quelle: Eberhard Thiel


Nachricht vom 18.10.2019

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Heiligenroth. Am Abend des 17. Oktober ereignete sich gegen 18:30 Uhr ein Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt, bei Kilometer 46. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei dem Unfallverursacher Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Der Führerschein des 38-jährigen Unfallverursachers wurde beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es entstand lediglich Sachschaden.
Quelle: Polizeiautobahnstation Montabaur


Nachricht vom 17.10.2019

K 166 zwischen Stahlhofen und Untershausen gesperrt

Stahlhofen. Am Sonntag, den 20. Oktober ist die Kreisstraße 166 [K166] zwischen Stahlhofen und Untershausen in der Zeit von circa 10 Uhr bis circa 12 Uhr wegen Durchführung einer Prozession beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Umleitungsstrecke über Daubach und umgekehrt ist ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 16.10.2019

Migräne, das Gewitter im Kopf

Altenkirchen. Migräne ist nach wie vor ein unterschätztes Leiden; acht Prozent aller Männer, 18 Prozent aller Frauen sind betroffen. Es existieren zahlreiche Vorurteile. Eine Behandlung kann den Leidensdruck erheblich senken. Wie diese aussehen kann, wird Thema des anstehenden Vortrages sein. Der Vortrag von Dr. Barbara Schneider, Fachärztin Anästhesiologie, spezielle Schmerztherapie, Schmerzpsychotherapie, Psychotherapie, Akupunktur am DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg, Standort Altenkirchen, beschäftigt sich mit der Thematik.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 23. Oktober um 18.30 Uhr im Konferenzraum Foyer des DRK Krankenhauses Altenkirchen, Leuzbacher Weg 21 statt. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: DRK Krankenhaus


Nachricht vom 16.10.2019

Planungswerkstatt Burggarten Hachenburg

Hachenburg. Die Stadt Hachenburg lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam mit den Büros BBP und MAPConsult in einer offenen Planungswerkstatt Entwicklungsmöglichkeiten und Ideen für den Burggarten zu erarbeiten. Mitwirken -Mitreden – Mitgestalten. Interessenten treffen sich zunächst zu einem Rundgang durch den Burggarten und erarbeiten anschließend in kleineren Gruppen Ideen und Lösungsansätze am Donnerstag, den 24. Oktober, um 17 Uhr am Burggarten / Eingang Landschaftsmuseum. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.
Quelle: Stadt Hachenburg


Nachricht vom 15.10.2019

Urologie – Was man(n) wissen sollte

Großmaischeid. Dr. Gert Schindler, Chefarzt der Urologie im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters, stellt in seinem Vortrag neueste diagnostische und therapeutische Behandlungs-möglichkeiten dar. Der ärztliche Vortrag findet am 30. Oktober um 17:30 Uhr im Bürgerhaus in 56276 Großmaischeid, Finkenstraße 2 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Vortrag ist kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Quelle: Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters gGmbH


Nachricht vom 15.10.2019

Verkehrsregelung anlässlich des Löwenlaufes

Hachenburg. Die Verkehrsteilnehmer werden darauf hingewiesen, dass aufgrund des Löwenlaufes am Samstag, 19. Oktober, der Verkehr in Hachenburg durch großräumige und innerstädtische Umleitungen geregelt wird. Die ausgeschilderten Umleitungsstrecken und Halteverbote sind unbedingt freizuhalten. Bei Zuwiderhandlungen muss der Fahrzeugführer mit einem Verwarnungsgeld oder gegebenenfalls mit der Abschleppung seines Fahrzeuges rechnen. Zudem werden die Anwohner der Straßen „Barrwiese“ und „Borngasse“ darauf hingewiesen, dass die Borngasse am 19. Oktober zwischen 13:30 Uhr und 17 Uhr voll gesperrt wird und ein Ein- und Ausfahren in die „Borngasse“ und „Barrwiese“ nicht möglich ist. Es wird daher empfohlen, für diesen Zeitraum auf öffentliche Parkplätze auszuweichen.
Quelle: Stadt Hachenburg


Nachricht vom 15.10.2019

Metallgeländer beschädigt und dann geflüchtet

Kölbingen. Im Zeitraum Sonntag, 13. Oktober, 10.33 Uhr bis Dienstag, 15. Oktober, 11.20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall am Dorfgemeinschaftshaus in Kölbingen. Ein Kraftfahrzeug beschädigte ein Metallgeländer und entfernte sich dann unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden wird auf 1.100 Euro geschätzt. Hinweise zum Fahrzeug und dem Fahrer erbittet die Polizei Westerburg unter der Rufnummer 02663-98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 14.10.2019

Ins Wunderland der Märchen reisen

Montabaur. Wie schön wäre es, mit der Kraft der Wünsche Schlösser zu bauen oder auf einem fliegenden Teppich um die Welt zu reisen: Wer solche Träume und Fantasien mag, ist am Mittwoch, 23. Oktober, in der Stadtbibliothek Montabaur am richtigen Ort. Um 15 Uhr entführt Märchenerzählerin Brigitta Wortmann kleine wie große Zuhörer in die spannende, abenteuerliche und zuweilen nachdenkliche Welt uralter Geschichten. Sie trägt die Märchen in freier Rede vor und setzt dazwischen mit ihrer Harfe musikalische Akzente.

Die Reihe Märchen aus aller Welt in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft zu Montabaur gibt es bereits seit 16 Jahren. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten bei der Stadtbibliothek unter Telefon 02602 / 126-181.

Quelle: Stadtverwaltung Montabaur


Nachricht vom 14.10.2019

Kontrolle gewerblichen Schwerlastverkehrs

Polizeiautobahnstation Montabaur - BAB 3, Heiligenroth. Am Sonntagabend wurden durch die Polizeiautobahnstation Montabaur Abfahrtskontrollen des gewerblichen Güterverkehrs auf den Tank- und Rastanlagen Montabaur (BAB 3 in FR Köln) sowie Heiligenroth (FR Frankfurt am Main) durchgeführt. Der Schwerpunkt lag auf der präventiven Untersagung des Fahrtbeginns ab 22 Uhr (Ende Sonntagsfahrverbot) bei alkoholisierten Fahrern. Bei den kontrollierten LKW-Fahrern wiesen zwei Werte von 1,3 sowie 0,71 Promille auf. Ihnen wurde der Fahrtantritt bis zur Ausnüchterung untersagt.
Quelle: Polizeiautobahnstation Montabaur


Nachricht vom 12.10.2019

Geparktes Fahrzeug wurde beschädigt

Rennerod. Am Donnerstag, 10. Oktober, gegen 19 Uhr, wurde in Rennerod, Konnwiese 6, auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes ein geparkter, schwarzer PKW BMW Kombi durch einen anderen Verkehrsteilnehmer an der Fahrerseite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Westerburg unter der Rufnummer 02663-98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 11.10.2019

Arbeitseinsatz Nistkastenreinigung

Hundsangen. Der NABU Hundsangen sucht helfende Hände: Unter der Leitung von Leander Hoffmann will der NABU Hundsangen mit allen Interessierten die Spezialkästen von Steinkäuzen und Schleiereulen säubern. Der Arbeitseinsatz findet statt am Samstag, den 19. Oktober, von 9 bis 14 Uhr. Treffpunkt ist bei Leander Hoffmann in der Hauptstraße 13, 56414 Obererbach. Weitere Informationen gibt es unter www.nabu-hundsangen.de.
Quelle: Marcel Weidenfeller


Nachricht vom 10.10.2019

BWV bietet Fachwissen für Direktvermarkter und Winzer

Koblenz. André Nienhaus, Fachanwalt für Markenrecht und Datenschutz aus Bocholt, wird am 5. November von 10 bis 16 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle den Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau in einem Seminar über den aktuellen Sachstand im Markenrecht und Datenschutz informieren. Die Themen lauten: „Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung auf Werbemaßnahmen“, „Auskunfts- und Löschungsrechte“, „Praktische Erfahrungen im Umgang mit Behörden“, „Wie funktioniert Datenschutzmanagement im Unternehmen?“, „Wozu braucht man Einwilligungserklärungen?“, „Die Datenschutzgrundverordnung und der Newsletterversand“, „Umgang mit Pannen im Datenschutz“, „Was ist eine Marke?“ und „Vorgehensweise bei der Markenanmeldung“. Darüber hinaus wird Nienhaus über die Form und die Kosten des Markenschutzes und darüber wie sich die Landwirte und Winzer gegen unberechtigte Abmahnungen wehren können, informieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder des Bauern- und Winzerverbandes 30 Euro, für Nichtmitglieder 60 Euro. Informationen und Anmeldungen bitte an: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Karl-Tesche-Straße 3, 56073 Koblenz, Telefon: 0261 9885-1112, Fax: 0261 9885-2112 oder per E-Mail: wilkes@bwv-net.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 10.10.2019

Vortrag: Ist meine Bauchspeicheldrüse krank?

Altenkirchen. Die Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiges Organ sowohl für unsere Verdauung als auch für die Insulinproduktion. Akute oder auch chronische Veränderungen der Bauchspeicheldrüse können lange unerkannt bleiben. Zusätzlich sind die Beschwerden vielfach nicht eindeutig auf die Bauchspeicheldrüse zurückzuführen. Welche Alarmsymptome gibt es, um frühzeitig Probleme zu erkennen und diese schnell und adäquat zu behandeln?

Der Vortrag von Herrn Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Abteilung am DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg, Standort Altenkirchen, beschäftigt sich mit der Thematik. Der Vortrag findet am Mittwoch, 16. Oktober um 18.30 Uhr im Konferenzraum Foyer des DRK Krankenhauses Altenkirchen, Leuzbacher Weg 21 statt. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 10.10.2019

Kennzeichendiebstahl in der Bahnhofstraße in Bendorf

Bendorf. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 10.Oktober, zwischen 22 und 8 Uhr, wurden an einem PKW VW Touran beide Kennzeichenschilder entwendet. Das Fahrzeug war im Tatzeitraum vor einem Anwesen in der Bendorfer Bahnhofstraße am Straßenrand abgestellt. Täterhinweise und/ oder weitere Ermittlungsansätze liegen derzeit nicht vor. Aus diesem Grunde werden Zeugen des Vorfalles gebeten, sich unter der Rufnummer 02622/9402-0 mit der Polizei in Bendorf in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Bendorf


Nachricht vom 09.10.2019

Gefährliche Körperverletzung in Bendorf

Bendorf. Bereits am Samstag, den 5. Oktober, gegen 23 Uhr, kam es im Bereich des Parkplatzes Kaufland , Adolph-Kolping-Straße in Bendorf, zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein Mitarbeiter wurde durch zwei männliche Täter, südländisches Aussehen, 20 bis 30 Jahre, 1,75 Meter groß, ein Tatverdächtiger mit weißer Kappe, angegriffen. Ein Täter schlug dem Geschädigten mit der Faust gegen den Hals, er sackte zusammen und es gab weitere Schläge gegen den Oberkörper. Der Geschädigte wurde verletzt. Beide Täter liefen nach der Tat vom Tatort weg. Die Polizei Bendorf bittet um sachdienliche Hinweise.

Quelle: Polizei Bendorf


Nachricht vom 08.10.2019

Lesung im Vogtshof Hachenburg

Hachenburg. Am Donnerstag, 24. Oktober um 15 Uhr liest K. W. Breidenstein im Löwensaal des Vogtshofs, Mittelstraße 2 in Hachenburg das Epos „Reineke Fuchs“ von Johann Wolfgang von Goethe. Der Eintritt ist frei. Kaffee und Kuchen werden organisiert von ehrenamtlichen Mitarbeitern der WeKISS. Platzreservierungen unter 02662/946745 (Springer).
Quelle: Sumaya Bohmerich


Nachricht vom 07.10.2019

Frauenfrühstück der CDU Stadt Wirges

Wirges. Die CDU Stadt Wirges lädt wieder zu ihrem traditionellen Frauenfrühstück ein. Neben einem leckeren Frühstück mit selbstgemachter Marmelade, regionalen Produkten und frisch gebackenem Brot erwartet die Gäste ein Vortrag von Christina Burk, die einen Einblick in die Welt der Heilsteine gibt. Mit dabei ist auch die Buchhandlung "mein Buchhaus" aus Wirges, die die Buch-Highlights des Jahres vorstellen wird. Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen, sich anzumelden.
Quelle: Alexandra Marzi


Nachricht vom 07.10.2019

„FRECHBLECH“ in Bad Ems

Montabaur / Bad Ems. Am Samstag, dem 19. Oktober lädt „FRECHBLECH“, das Soloquintett des Evangelischen Dekanates Westerwald, um 19 Uhr zu einem herbstlich-fröhlichen Konzert in die Evangelische Martinskirche, Kirchgasse in 56130 Bad Ems ein. In dem bewusst heiteren Programm gestaltet das Wäller Ensemble eine frische Herbstmusik, deren Eintritt frei ist. Es musizieren Rudi Weide (Trompete und Flügelhorn), Claudia Liebe (Trompete und Flügelhorn), Dorit Gille (Waldhorn), Ben Bereznai (Bariton und Basstrompete) und Dekanatskantor Jens Schawaller (Helikon und Leitung).
Quelle: Jens Schawaller, DKM


Nachricht vom 06.10.2019

Löwenfest in Hachenburg

Hachenburg. Im Vorfeld des Löwenfestes mit verkaufsoffenem Sonntag am 20. Oktober von 13 bis 18 Uhr hat sich der Werbering Hachenburg einiges zum Ablauf einfallen lassen. Während des verkaufsoffenen Sonntags von 13 bis 18 Uhr findet ein buntes Markttreiben in der Innenstadt statt mit Kinder-Karussells auf dem alten Markt und in der Wilhelmstraße und eigenen Aktionen in den Geschäften. Die Löwentaler, die bereits an die Kunden verteilt werden, können von diesen an allen Imbiss- und Getränke-Ständen im Gegenwert von 1 Euro eingelöst werden. Die teilnehmenden Betriebe sind am des Werberings zu erkennen. die Stadt öffnet zum Löwenfest die Parkhäuser zum kostenfreien Parken. Weitere Informationen unter: www.werbering-hachenburg.de.
Quelle: Volker Schürg


Nachricht vom 06.10.2019

Sachbeschädigung in Bendorf

Bendorf. Am 4. Oktober, gegen 23:15 Uhr, wurde die Polizei Bendorf über eine eingeschlagene Scheibe am Job Center in Bendorf, Engersport, informiert. Vor Ort konnten zwei beschädigte und eingeschlagene Fensterscheiben des Job Centers festgestellt werden. Das Tatwerkzeug, ein Stein, lag noch vor Ort und wurde sichergestellt.

In der Zeit vom 2. Oktober, in der Zeit von 22:15 bis 22:30 Uhr, wurde im Bereich der Siegburger Straße 3 in Bendorf eine Mauer mit pinker Farbe besprüht.

In beiden Fällen Hinweise bitte an die Polizei Bendorf, 02622-94020 oder pibendorf@polizei.rlp.de


Quelle: Polizei Bendorf


Nachricht vom 05.10.2019

Trunkenheitsfahrt wurde durch Polizei gestoppt

Wallmerod. Am Freitag, den 4. Oktober, ereignete sich gegen 11 Uhr, eine Trunkenheitsfahrt in der Frankfurter Straße in Wallmerod. Die Polizeiinspektion Westerburg erhielt durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer die Mitteilung, dass der Fahrzeugführer des PKW eine unsichere Fahrweise zeige. Der 32-jährige Mann konnte daraufhin einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol stand und keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,81 Promille, sodass ein Strafverfahren eingeleitet wurde.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 05.10.2019

20-Jähriger fuhr unter Alkoholeinfluss in Zaun

Westernohe. Am Freitag, den 4. Oktober, ereignete sich gegen 11.10 Uhr, ein Verkehrsunfall in der Straße, Zum Steingarten, in Westernohe. Ein 20-jähriger Mann fuhr mit seinem PKW in Folge des Alkoholeinflusses in einen Zaun. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,47 Promille, sodass ein Strafverfahren eingeleitet wurde.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 03.10.2019

Brandnest bildete sich hinter Kamin

Montabaur. Am Donnerstag, 3. Oktober, um 16.18 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr über eine verdächtige Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus in der Saarstraße informiert. Die als erstes an der Örtlichkeit eingetroffene Polizeistreife traf die fünf Bewohner unverletzt vor Ort an. Die unmittelbar danach eingetroffene Feuerwehreinheit Montabaur begann unverzüglich mit den Löscharbeiten, da sich mittlerweile hinter der Innenverkleidung des Kamins ein Brandnest ausgebildet hatte. Der entstandene Gebäudeschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Die Arbeiten der Feuerwehr dauerten insgesamt drei Stunden. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Brandursache ist bislang unklar. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern derzeit noch an.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 02.10.2019

Gefäßleiden: Arterien schonend behandeln

Dernbach. Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach lädt zum nächsten Arzt-Patienten-Seminar am Mittwoch, 16. Oktober, um 18 Uhr im Seminarraum Katharina Kasper ein. Ob Schlaganfall oder Arteriosklerose, Durchblutungsstörungen am Herzen oder Thrombose: Erkrankungen an den Gefäßen betreffen einen Großteil der Deutschen in ihrem Leben. Die Radiologie spielt nicht nur bei der Diagnose, sondern auch bei der Behandlung von Gefäßleiden durch minimalinvasive Eingriffe eine wichtige Rolle. Thorsten Kanis, Facharzt für Radiologie und Leitender Oberarzt Interventionelle Radiologie am Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach, referiert zum Thema: Gefäßleiden – Arterien schonend behandeln.
Thorsten Kanis wird in seinem Vortrag über Diagnostik, Beratung und schonende Behandlungsmöglichkeiten der Interventionellen Radiologie informieren. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Quelle: Dernbacher Gruppe Katharina Kasper


Nachricht vom 02.10.2019

Diebstahl von Werkzeug und E-Bikes

Roßbach. In der Nacht vom Sonntag, 29. und Montag, 30. September, kam es in der Ortslage von Roßbach zu zwei Einbruchsdiebstählen. Aus einem Schuppen in der Freirachdorfer Straße wurden insgesamt sieben Fahrräder sowie diverse Werkzeuge entwendet. Aus einer Garage im Münnigstücksweg wurde ein hochpreisiges E-Bike der Marke Rayman entwendet. In beiden Fällen entstand somit ein erheblicher Sachschaden. Die Polizei Hachenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 02662-95580.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 02.10.2019

Zeuge merkte sich Kennzeichen

Rennerod. Am Mittwoch, 2. Oktober, in der Zeit von 8.20 bis 8.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in der Hauptstraße 50, in Rennerod. Ein weißer PKW, VW, stand rechtsseitig der Fahrbahn in einer Parkbucht, in Höhe von der dortige Bäckerei und Apotheke, geparkt. Ein bislang unbekannter LKW kollidierte mit dem Spiegel des weißen VW, wodurch dieser beschädigt wurde. Der LKW-Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandene Sachschaden zu kümmern. Der Unfall wurde durch eine männliche Person beobachtet, welche dem Geschädigten das Kennzeichen des Unfallverursachers mitteilte. Die Polizei bittet den Verkehrsunfallzeugen sich mit der Polizei Westerburg unter der Telefonnummer: 02663-98050 in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 02.10.2019

Klostergespräche zur Buddhalehre

Pracht/Hassel. Das buddhistischen Kloster Hassel schenkt an jedem zweiten Sonntag im Monat in Form der Klostergespräche eine Möglichkeit, sich die Buddhalehre in lebensnahem Alltagsbezug zu erschließen. Der Nachmittag beginnt mit einem Kurzvortrag oder Auszügen aus den buddhistischen Lehrreden (Sutta) und einem anschließenden themenorientierten, offenen Gespräch mit Ew. Dhamma Mahatheri. Im offenen Gespräch sind Lebensthemen reflektiert, die alltäglich berühren. Altes buddhistisches Wissen erläutert die dahinterliegenden Gesetzmäßigkeiten und erschließt pragmatische Wege.

Eine gemeinsame Wanderung zum Kloster erlaubt eine ruhige Gehmeditation im Schweigen. Treffpunkt zur Wanderung ist am Sonntag, 13.Oktober 2019 um 14:00 Uhr an der Waldsportanlage in 57589 Pracht, Höhenweg (hinterer Parkplatz). Weitere Termine: 10. November und 08.Dezember 2019 und an jedem 2. Sonntag im Monat in 2020. Weitere Information: Büro Tel. / Fax 02682-966875 sowie bei Dieter Born 0170-2662831 (PM)
Quelle: Kloster Hassel


Nachricht vom 02.10.2019

Vortrag: Vom Gerberviertel zum Gerberhof

Montabaur. Einst waren dort die Ledergerber von Montabaur ansässig. Heute plant die Verbandsgemeinde (VG) auf dem Gelände zwischen Wallstraße und Steinweg den Bau des neuen Verbandsgemeindehauses und das Areal trägt den Namen Gerberhof. Die Gerber waren im Mittelalter in Montabaur gefragte Handwerker, gehörten sie doch zur einflussreichen Zunft der Schuster. Wie und wo die Gerber in Montabaur einst wirkten und wie es in heutiger Zeit zur Namensgebung Gerberhof kam, wird Referent Bernd Schrupp vom Stadtarchiv Montabaur in einem lokalgeschichtlichen Vortrag am Dienstag, 15. Oktober, um 19 Uhr in der Bürgerhalle im historischen Rathaus erklären. Darüber hinaus erläutert Bernd Schrupp anhand von Karten und Schaubildern, wie das so genannte Lohgerben vor sich ging und warum dafür das wasserreiche Gelände am Unterlauf das Stadtbachs so gut geeignet war. Zuvor jedoch gibt er einen Überblick, an welchen Standorten und in welchen Gebäuden die Verwaltung seit der Gründung der Verbandsgemeinde im Jahr 1972 schon überall untergebracht war. Und schließlich erklärt er noch, wie der Stadtrat dazu kam, der neuen Straße beim Verbandsgemeindehaus den Namen Gerberhof zu geben.

Zu dem Vortrag laden die Verbandsgemeinde und das Stadtarchiv gemeinsam ein. Der Eintritt ist kostenlos.
Quelle: Verwaltung


Nachricht vom 01.10.2019

Unfallflucht auf REWE-Parkplatz

Höhr-Grenzhausen. Am Dienstag, 1. Oktober, im Zeitraum zwischen 11.45 und 16.45 Uhr, wurde ein dunkelgrauer PKW Audi A3 erheblich an der Fahrerseite beschädigt. Offensichtlich streifte ein anderer PKW das Fahrzeug beim Einparken oder Ausparken und verursachte dadurch einen Schaden im vierstelligen Euro-Bereich. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zum Unfallzeitpunkt war der beschädigte Wagen vor der Mauer in Richtung des Fußweges geparkt, der zur Straße "Auf der Haide" führt. Das verursachende Fahrzeug müsste vorne rechts beschädigt und könnte von heller Farbe sein. Die Polizeiwache in Höhr-Grenzhausen bittet um Zeugenmeldungen unter der Rufnummer 02624 - 94020.
Quelle: Polizei Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 01.10.2019

Versuchter Einbruch in Kindergarten

Rennerod. Im Zeitraum vom Montag, 30. September, 18.30 Uhr bis Dienstag, 1. Oktober, 7.15 Uhr, versuchten unbekannte Täter in den Hubertus-Kindergarten in Rennerod einzubrechen. Es wurden an mehreren Fenstern und Türen Hebelspuren festgestellt. Die Täter gelangten allerdings nicht in das Objekt. Zeugen, welche verdächtige Personen im Bereich des Kindergartens beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Westerburg (02663 98050) zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 01.10.2019

Sportfreunde laden zur Mitfahrt ein

Nentershausen. Zum Oberliga-Auswärtsspiel beim FV Diefflen am Samstag, 5. Oktober, 15.30 Uhr, setzen die Sportfreunde Eisbachtal einen Bus ein. Fans und Interessierte sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen. Abfahrt ist um 11 Uhr am Kirmesplatz in der Eppenroder Straße in Nentershausen. Der Preis für die Mitfahrt beträgt 15 Euro.
Quelle: Sportfreunde Eisbachtal


Nachricht vom 01.10.2019

Alpengaudi 2019

Dernbach. Am Samstag, 19. Oktober, startet die Dernbacher Alpen-Gaudi in ihre sechste Runde. Der Musikverein Dernbach freut sich wieder auf eine prallgefüllte Turnhalle in Dernbach. Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn 19 Uhr. Nachdem der Musikverein selbst den Gästen eingeheizt hat, werden an diesem Abend wieder die „Original Mühlbachtaler“ für prächtige Stimmung sorgen.
Quelle: Musikverein Dernbach


Nachricht vom 01.10.2019

MdL Thomas Roth (FDP) lädt nach Mainz ein

Montabaur. Der Westerwälder Landtagsabgeordnete Thomas Roth lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Fahrt nach Mainz mit Besuch einer Plenarsitzung im Landtag am Dienstag, 22. Oktober ein. Von der Besuchertribüne aus beobachten die Teilnehmer eine Stunde lang die an diesem Tag stattfindende Plenarsitzung. Danach steht der Abgeordnete für ein Gespräch zur Verfügung. Es schließt sich ein gemeinsames Abendessen im „Haus des Deutschen Weines“ an.

Für angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmern steht ein Transfer mit dem Bus ab ICE-Bahnhof Montabaur nach Mainz zur Verfügung. Abfahrt ist um 14.15 Uhr, Rückkehr gegen 22 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Kosten für das Abendessen und den Transfer werden vom Abgeordneten übernommen. Bitte melden Sie sich unter thomas.roth.wk@fdp.landtag.rlp.de oder telefonisch unter 06131/208-3427 bis zum 11. Oktober an.
Quelle: FDP


Nachricht vom 01.10.2019

Geparktes Fahrzeug beschädigt

Oberroßbach. Der Geschädigte parkte seinen PKW am Montag, 30. September, in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr, ordnungsgemäß im Buchenweg in Oberroßbach. Als er zu seinem PKW zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der linken Fahrzeugseite fest. Die Polizei sicherte Fremdanhaftungen des vermeintlich verursachenden Fahrzeugs an dem beschädigten PKW. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Westerburg unter der Tel.: 02663/9805-0 oder per Email an piwesterburg.wache@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 30.09.2019

Unfallverursacher wird gesucht

Halbs. Am Montag, 30. September, kam es gegen 17.50 Uhr, auf der L294 zwischen den Ortslagen Halbs und Ailertchen zu einem Verkehrsunfall. Der Verursacher flüchtete. Die Geschädigte fuhr mit ihrem PKW von Halbs nach Ailertchen. Ein entgegenkommender weißer Kastenwagen/Transporter mit gelbem Schriftzug schnitt eine Kurve, sodass die Geschädigte ausweichen musste und verunfallte. Der Fahrer des Kastenwagens entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Hinweise erbittet die Polizei Westerburg unter der Rufnummer 02663-98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 30.09.2019

Unfallverursacher flüchtete

Selters. Am Montag, 30. September, in der Zeit zwischen 13.30 und 13.45 Uhr, fuhr auf der L 304 zwischen Selters und Ellenhausen ein noch unbekannter PKW-Fahrer auf einen vorausfahrenden Radfahrer auf. Der Radfahrer stürzte und der PKW-Fahrer fuhr unbeirrt weiter und verließ unerlaubt die Unfallstelle in Richtung Ellenhausen. Erste Zeugenaussagen berichten von einem silbernen Mercedes älteren Baujahrs. Der 77-jährige Fahrradfahrer aus der VG Hachenburg wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der unbekannte PKW-Fahrer ist flüchtig. Die Polizeiinspektion Montabaur erbittet Zeugenaussagen zu dem Verkehrsunfall unter der Tel. 02602-9226-0.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 30.09.2019

Büchersprechstunde im Antiquariat

Rennerod. Alte Bücher und Handschriften enthalten oft ihre Geheimnisse: Obwohl sie manchmal schon Jahrzehnte alt sind, können sie fast wertlos oder - im besten Fall - ein Vermögen wert sein. Am Samstag, 19. Oktober, zwischen 10 und 16 Uhr steht
wieder für alle Besitzerinnen und Besitzern alter und vielleicht wertvoller Bücher die Büchersprechstunde im Antiquariat Lang, Hauptstraße 71 in Rennerod zur Beratung offen. Die Interessenten erhalten alle Informationen über Bedeutung, Erhaltung und Schätzwert der vorgelegten Bücher oder Handschriften.
Von der Beschreibung des Zustandes bis zur historischen Eingliederung des Exponates werden alle offenen Fragen über Herkunft und Alter fachkundig geklärt. Was die wenigsten wissen ist, dass richtig alte Bücher, die Jahrzehnte unbeachtet in einem alten Schrank lagen, manchmal ein kleines Vermögen wert sind.
Quelle: Antiquariat Lang


Nachricht vom 30.09.2019

Fotoworkshop mit Theorie und Praxis

Stein-Wingert. Ein Fotoworkshop mit Theorie und Praxis unter dem Motto "Der besondere Augenb(k)lick - die Natur im Sucher". Im theoretischen Teil wird auf die verschiedenen Möglichkeiten von Objektiv, Blende, Blickwinkel und Lichtführung eingegangen. Im anschließenden Praxisteil, der als Ausflug in die Natur stattfindet, kann das Erlernte direkt umgesetzt werden. Mit der eigenen digitalen Kamera sollte man vertraut sein. Die Veranstaltung leitet Martin Dietz, sie findet am Sonntag, den 20. Oktober von 10 bis 17 Uhr in der Alten Mühle, Mühlenweg, Stein-Wingert statt. Es wird ein Teilnahmebetrag von 20 Euro erhoben. Mitzubringen sind eine eigene Kameraausrüstung, Stativ und wenn möglich den eigenen Laptop / eigenes Tablet mit Kartenlesegerät. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung bis zum 15. Oktober (2019) daher erforderlich.
Info und Anmeldung: 02662-4144, nabu.kroppacher-schweiz@nabu-rlp.de, www.nabu-kroppacher-schweiz.de
Quelle: NABU Kroppacher Schweiz


Nachricht vom 29.09.2019

Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW

Hundsdorf. Zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen zwei PKW kam es am Sonntagabend, 29. September, gegen 18.10 Uhr, in Hundsdorf. Ein 19-jähriger Fahrer war, aus Richtung Faulbach kommend, am Ortseingang von Hundsdorf auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit dem PKW eines entgegenkommenden 40-jährigen Fahrers zusammengestoßen. Hierdurch wurde der Unfallverursacher schwer verletzt und mit dem Notarztwagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens wurde nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und sie mussten von der Unfallstelle durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Zur genauen Unfallursache kann die Polizei noch keine Angaben machen. Alkohol- oder Drogeneinfluss können jedoch ausgeschlossen werden.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 29.09.2019

Flook Konzert ausverkauft

Höhr-Grenzhausen. Wie der Veranstalter am heutigen Tag (29. September) mitteilt, sind alle 300 Karten für das Flook Konzert, am 6. Oktober, in Höhr-Grenzhausen, vergriffen. Auch an der Tages- und Abendkasse sind keine Karten mehr erhältlich.
Quelle: Kleinkunstbühne Mons Tabor


Nachricht vom 29.09.2019

Unfallverursacher flüchtete

Eitelborn. Am Samstag, 28. September, gegen 16.05 Uhr, befuhr ein Kind mit seinem Fahrrad die Unterdorfstraße als diesem der Fahrer einen schwarzen PKW, vermutlich Kombi, mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit entgegenkam. Durch den geringen Seitenabstand wollte dieses nach rechts ausweichen und streifte einen am Straßenrand stehenden PKW und kam zu Fall. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unvermindert fort. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Montabaur.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 29.09.2019

Motorrad wurde entwendet

Niedererbach. Der Geschädigte begab sich mit seinem Leichtkraftrad am Sonntag, 29. September, zu einer Feierlichkeit an der Grillhütte in Niedererbach, wo er auch nächtigte. Im Zeitraum von 1 bis 10 Uhr, entwendeten unbekannte Täter die vom Geschädigten in der Nähe abgestellte Enduro Maschine trotz verriegeltem Lenkradschloss. Es handelt sich um eine rot/schwarze Enduro (Crossmaschine) Aprilia RX125 mit dem Kennzeichen WW-JR253. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Montabaur unter der 02602-92260 zu melden.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 29.09.2019

Schildkröte auf Reisen

Koblenz. Am Samstag, 28. September, entdeckte ein Passant gegen Mittag eine etwa 40 cm große Gelbwangenschildkröte, die sich im Bereich zwischen Römerstraße und Bahnhof unter einem Werbeschild versteckt hatte. Das Tier wurde anschließend in das Tierheim Koblenz
gebracht.
Quelle: Polizei Koblenz


Nachricht vom 28.09.2019

K81 wegen Jagd gesperrt

Ötzingen. Am Samstag, 19. Oktober, ist die Kreisstraße 81 (K 81) zwischen Ötzingen und Ortsteil Sainerholz wegen einer Jagd gesperrt. Umleitungsstrecken über Niederahr sind ausgeschildert.
Quelle: KV Westerwaldkreis


Nachricht vom 28.09.2019

"Löwenlauf": L288 wird gesperrt

Hachenburg. Am Samstag, 19. Oktober, ist die Landesstraße 288 zwischen Hachenburg und Alpenrod wegen der Veranstaltung „Internationaler Löwenlauf Hachenburg“ gesperrt. Der Straßenverkehr wird während dieser Zeit über die L 281 (Nistertalstraße) umgeleitet.
Quelle: KV Westerwald


Nachricht vom 28.09.2019

„Die Piratenprinzessin“ wird aufgeführt

Nisterberg. Lucy, die Tochter des berühmten Piraten White Bird, soll bald das Kommando übernehmen und die erste Piratenkapitänin werden. Doch der böse Mc Monkey hält davon gar nichts und versucht alles um dies zu verhindern. Lucy hat so manches Abenteuer zu überstehen, um sich gegen die Piratenbande durchzusetzen und als neuer Kapitän anerkannt zu werden. Darum geht es im Piratenmusical „Die Piratenprinzessin“ mit Großpuppen und Schauspielern. Es ist geeignet für Kleine und Große ab 4 Jahren. Dieses neue Kindermusical der „Freien Bühne Neuwied“ gibt es am Sonntag, dem 3. November, um 16 Uhr, im Bürgerhaus Nisterberg. Veranstalter ist die Kreisverwaltung Altenkirchen in Kooperation mit der Ortsgemeinde Nisterberg. Dank einer Aufführungsförderung durch das Land Rheinland-Pfalz kostet der Eintritt nur 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Quelle: Kreisverwaltung Altenkirchen


Nachricht vom 28.09.2019

Raub eines Mobiltelefons

Montabaur. Am Samstag, 28. September, um 16.05 Uhr, gerieten auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur zunächst zwei verschiedene Personengruppen in Streitigkeiten. Aus einer dreiköpfigen Gruppe heraus fertigte dann der 47-jährige Geschädigte mit seinem Mobiltelefon Bilder der anderen Gruppe, die etwa 15 Personen umfasste und überwiegend aus jungen Leuten bestand. Diese Gruppe fühlte sich dadurch provoziert und verfolgte den Geschädigten bis in den Steinweg. Dort wurde dann dem Eigentümer des Handys dieses von dem unbekannten Täter mit Gewalt entrissen und der Unbekannte flüchtete fußläufig. Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt, Vollbart, trug eine braune Lederjacke und weiße Turnschuhe. Hinweise bitte an die Polizei in Montabaur unter 02602 - 92260.
Quelle: Polizei Montabaur


Werbung