Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 04.04.2020

Kinderfahrräder aus Carport entwendet

Hachenburg. Im Tatzeitraum Ende März bis zum Samstag, 4. April wurden aus einem Carport in Hachenburg, Dehlinger Weg, zwei weiße Kinder-Mountainbikes entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Hachenburg zu melden (Telefon: 02662-95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de).
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 04.04.2020

Mehrere Scheiben an PKW eingeschlagen

Bad Marienberg. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (2./3. April) wurden an einem PKW, der in der Ringstraße abgestellt war, zwei Scheiben eingeschlagen. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per Email: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 03.04.2020

Einfachen Mundschutz selber nähen

Höhr-Grenzhausen. Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“: Einfachen Mundschutz selber nähen: Auf Grund der jüngsten Entwicklung in der Corona-Krise wird die Debatte um eine Mundschutz-Pflicht immer lauter. Schutzmasken sind schwierig zu bekommen oder bereits ausverkauft. Aber eine einfache Variante, die waschbar und zudem wiederverwendbar und somit umweltfreundlicher ist, lässt sich ganz einfach selbst herstellen. Was man dazu benötigt und wie es genau geht, seht Ihr in dem Video unter www.juz-zweiteheimat.de. Hier gibt es eine Schritt für Schritt-Anleitung und eine Auflistung der benötigten Materialien. Wer aber nicht selbst nähen kann, weil ihm beispielsweise das Material oder die Nähmaschine fehlt, für den nähen die Aktiven der Zweiten Heimat. In diesem Fall meldet euch einfach via Email unter info@juz-zweiteheimat.de oder telefonisch unter 02624/7257.
Quelle: Christian Heller


Nachricht vom 03.04.2020

Sonntagskonzerte des Musikvereins Siershahn

Siershahn. Leider kann das Frühjahrskonzert des Musikvereins Siershahn 1905 nicht wie geplant stattfinden. Auch die Probenarbeit liegt momentan auf Eis. Trotzdem haben sich die Musiker nicht unterkriegen lassen und gemeinsam von zu Hause aus musiziert. Vielleicht habe Sie die Musik an den letzten Sonntagen um 18 Uhr gehört. Der Musikverein will dies auch weiter fortsetzen und jeweils sonntags um 18 Uhr für alle ein kurzes Ständchen bringen! Zuhören können Sie ganz einfach am Fenster, auf dem Balkon oder vor der Tür. Bis dahin bleiben Sie zu Hause und vor allem gesund.
Quelle: Stefan Ritz


Nachricht vom 01.04.2020

Onlinekonferenz der BI für strahlungsarme Umwelt

Hachenburg. Am Sonntag, 22. März, fand das zweite Treffen der neu gegründeten Westerwälder Bürgerinitative „Leben kommt vor Technologie: für gesunde Lebensbedingungen und eine strahlungsarme Lebenswelt“, der sich mittlerweile 37 Interessenten angeschlossen haben, statt - aus aktuellem Anlass als 1. Onlinekonferenz. Themen waren das Voranbringen der erfolgreich gestarteten Online-Petition. Weiterhin beschlossen die Teilnehmer der Konferenz, auf kommunaler Ebene die Entscheidungsträger mit den Vorsorgepflichten und den baurechtlichen Möglichkeiten zu konfrontieren, aufzuklären und zu vernetzen. Erfreut aufgenommen wurde das aktuelle EU-Briefing des wissenschaftlichen Beirates an alle EU-Abgeordneten vom 2. März. Dieses beschäftigt sich kritisch mit den „Studien, die daraufhin deuten, dass 5G die Gesundheit von Menschen, Pflanzen, Tieren, Insekten und Mikroben beeinträchtigen könnte.“

Darüber hinaus beschäftigten sich die Konferenzteilnehmer mit der bundesweiten Kommunikation innerhalb der BIs sowie der Planung des weltweiten zweiten Anti-5G-Tages am 25. April. Die nächste Online-Konferenz wird am Sonntag, 5. April, 17 Uhr, stattfinden. Interessenten können sich jederzeit über die neue Mailadresse der BI (info@Bedenken5G.de) melden.

Quelle: Stephanie Daun-Brater


Nachricht vom 01.04.2020

Corona: Präsident Horper dankt den Helfern

Koblenz. In der Corona-Krise fallen viele Saisonarbeitskräfte aus Osteuropa aufgrund von Einreiseverboten und Quarantänevorschriften aus. Die Bereitschaft der Bevölkerung, den bäuerlichen Familienbetrieben zu helfen, ist überwältigend. Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, dankt allen Menschen, die bereit sind, ihren Mitbürgern in der Not zu helfen, von Herzen: „Es ist überwältigend, dass Hunderte von Mitmenschen schnell und unkompliziert bereit sind, den Bauern- und Winzerfamilien zu helfen. Das zeigt deutlich, dass den Menschen in Rheinland-Pfalz ihre regionale Landwirtschaft am Herzen liegt. Ab Mitte April beginnt die Saison für Spargel und anschließend, vor allem im Mai, für Erdbeeren und es müssen saisonale Arbeiten an den Reben durchgeführt werden. Es ist ermutigend zu sehen, wie in Sondersituationen die Menschen zusammenrücken.“
Quelle: Herbert Netter


Nachricht vom 31.03.2020

Einbruch in Sportlerheim - Zeugen gesucht*

Görgeshausen. Zwischen Montag, 30. März, 17 Uhr und Dienstag, 31. März, 8 Uhr, wurde in das. Sportlerheim von Görgeshausen eingebrochen. Hierzu wurde die Zugangstüre, sowie eine zum Schankraum führende Innentür mit brachialer Gewalt geöffnet. Es wurden fünf Kisten Bier entwendet. Der Sachschaden wird auf circa 10.000 Euro beziffert.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 31.03.2020

Ausfall Konzerte

Montabaur / Wahlrod. Die diesjährigen beiden Chor- und Orchesterkonzerte der Dekanats-Kantorei Montabaur und der Cappella Taboris am Dienstag, dem 7. April um 20 Uhr in der Evangelischen Kirche von Wahlrod und die Musik zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag, dem 10. April um 15 Uhr in der Evangelischen Lutherkirche Montabaur müssen aus Gründen der Coronavirus-Infektionsgefahr leider entfallen. Ebenso ist das traditionelle Platzkonzert von FRECHBLECH am Ostersonntag, dem 12. April um 8 Uhr vor dem Alten Rathaus in Montabaur sowie der Kantatengottesdienst der Dekanats-Kantorei Montabaur am Sonntag, dem 10. Mai um 10 Uhr mit anschließendem Empfang in der Lutherkirche Montabaur abgesagt.
Quelle: Jens Schawaller, DKM


Nachricht vom 31.03.2020

K115 Simmern – Hillscheid noch gesperrt

Simmern. Im Zuge der K115 Simmern - Hillscheid (L309) kam es durch Windböen zu Windbruch, so dass die Straße wie einige andere Straßen auch durch die zuständige Straßenmeisterei gesperrt werden musste. Vor Wochen kam es durch Windböen zu weiterem Windbruch, so dass der ursprünglich angedachte Termin für die Öffnung der Strecke nicht eingehalten werden konnte. Durch Eintritt der Corona-Krise und damit verbundener Ausfall von Personal in mittlerweile allen Berufsgruppen, also auch bei den Straßenmeistereien, war es bis dato nicht möglich, die Schäden so zu beseitigen, dass eine ausreichende Verkehrssicherheit gewährleistet werden konnte. Sobald die Strecke wieder gefahrlos befahren werden kann wird diese für den Straßenverkehr freigegeben. Bis dahin bittet die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises die Bevölkerung um Geduld.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 31.03.2020

Verbandsgemeinde-Fußballturnier für Senioren fällt aus

Hachenburg. Aufgrund der aktuellen Ereignisse wurde entschieden, dass das vorgesehene Turnier, das in der zweiten Juliwoche in Atzelgift stattfinden sollte, nicht durchgeführt wird. Wie sich das auf die künftige Ausrichtung der Veranstaltung auswirkt, werden die Verbandsgemeinde und die beteiligten Vereine zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam entscheiden.
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 30.03.2020

Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung ist erreichbar

Westerwaldkreis. Sie berät und hilft behinderten Menschen und deren Angehörige: die Ergänzenden Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) in Montabaur. Das kostenlose, unabhängige Angebot ist auch während der Corona-Krise erreichbar, und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen bei allen Fragen rund ums Bundesteilhabegesetz.

Die Teilhabeberatung ist unabhängig. Sie vermittelt den Hilfesuchenden also an denjenigen Anbieter, der am besten passt. „Unsere Beratung ist zudem komplett kostenlos, da sie vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird“, erklärt EUTB-Mitarbeiter Martin Willuweit. „Es gibt eben viele Wege, behinderten Menschen die Teilhabe in der Gesellschaft möglich zu machen. Das EUTB-Team möchte ein Wegweiser sein.“

Die Beraterinnen und Berater sind wie folgt erreichbar: Per E-Mail unter eutb@diakonie-westerwald.de, oder per Telefon: Rüdiger Merz 02602/10698-72, Martina Schaar 02602/10698-30, Martin Willuweit 02602/10698-60.

Quelle: Evangelische Kirche


Nachricht vom 30.03.2020

Betrüger nutzen Corona-Krise für unseriöse Angebote

Koblenz. Mehrere Privat- und Geschäftskunden der Energieversorgung Mittelrhein (EVM) wurden in den vergangenen Tagen von unseriösen Anrufern belästigt. Sie geben vor, von der EVM selbst zu sein und einen scheinbar günstigeren Energieliefervertrag anzubieten. „Das stimmt allerdings nicht“, so Marcelo Peerenboom, EVM-Pressesprecher. „Diese Firmen nutzen die finanzielle Verunsicherung der Menschen in dieser Zeit aus und gaukeln falsche Angebote vor oder versuchen Kunden auf unseriöse Weise abzuwerben.“

Die EVM bittet Kunden daher um Vorsicht am Telefon. „Kunden sollten sich in jedem Fall versichern, ob sie wirklich mit einem EVM-Mitarbeiter sprechen“, erklärt der Pressesprecher. „Am Telefon hilft es oft schon, auf die Rufnummer zu schauen, von der der angebliche Mitarbeiter anruft. Ist diese nicht regional, stimmt meist etwas nicht.“ Mitarbeiter und Dienstleister der EVM rufen von regionalen Rufnummern an. Wenn bei einem Anruf Zweifel an der Seriosität der Person aufkommen, können sich die Betroffenen beim EVM-Kundenservice melden und rückversichern, ob der Anruf seine Richtigkeit hat. Bei Rückfragen ist das Unternehmen per E-Mail an serviceteam@EVM.de oder unter der Telefonnummer 0261 402- 11111erreichbar.

Quelle: EVM


Nachricht vom 30.03.2020

Sportjugend Rheinland bewegt Kinder Zuhause

Region. #Zuhausebleiben ist derzeit für viele Kinder und Jugendliche die Devise. Das bedeutet nicht nur keine Schule, sondern auch kein Sport im Verein, keine Teilnahme an Jugendmaßnahmen und keine Treffen mit Freunden. Damit zu Hause keine Langeweile aufkommt, hat die Sportjugend Rheinland kleine Videos mit Sport- und Spieletipps produziert (YouTube-Kanal „Sportbund Rheinland-TV“). Dreimal in der Woche - montags, mittwochs und freitags - stellt Marieke Radtke, die derzeit ihren Bundesfreiwilligendienst bei der Sportjugend absolviert, Ideen vor, die man ganz einfach zu Hause nachmachen kann. Denn alles, was für die Spielideen gebraucht wird, sind Alltagsgegenstände.

„Uns ist es wichtig, dass jeder ohne großen Aufwand und zusätzliche Investitionen die Spiele nachmachen kann“, sagt die Geschäftsführerin der Sportjugend Rheinland, Susanne Weber. Neben kleinen Spielen werden in den Videos auch Übungen zum Sportabzeichen vorgestellt. Aber der Spaß an der Bewegung steht bei allen Videos im Vordergrund.


Quelle: Sportbund Rheinland


Nachricht vom 27.03.2020

Atzelgift: Alkoholisiert Auto gefahren

Atzelgift. Am Donnerstag, dem 26. März wurde um circa 18 Uhr ein 58-jähriger PKW-Fahrer hinsichtlich seiner Verkehrstüchtigkeit kontrolliert. Hierbei wurde von den Polizeibeamten Alkoholgeruch wahrgenommen. Der daraufhin durchgeführte Test ergab einen Wert von 1,95 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutprobe entnommen.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 27.03.2020

Fahrer unter Alkoholeinfluss

Rennerod. Am Donnerstag, 26. März gegen 23:10 Uhr wurde ein PKW-Fahrer in Rennerod einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 33 Jahre alte Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg war zuvor durch überhöhte Geschwindigkeit aufgefallen. Im Rahmen der Kontrolle wurden Anzeichen für Alkoholeinwirkung bei dem Fahrer festgestellt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt sowie eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 27.03.2020

NABU-Gruppe Hundsangen sagt Veranstaltungen ab

Hundsangen. Aufgrund der aktuellen Situation und Lage in der Coronakrise halten sich die NABU-Mitarbeiter auch an die Empfehlungen des NABU Bundesverbandes, des NABU Landesverbandes Rheinland-Pfalz sowie der Verbandsgemeinde Wallmerod und sagen ihre Veranstaltungen bis Ende April hiermit ab. Davon betroffen ist die Veranstaltung “Tenöre des Frühlings” am Sonntag, den 26. Aril. Zu der nächsten Veranstaltung am Freitag, 29. Mai werden Sie rechtzeitig über die Medien, die Webseite www.nabu-hundsangen.de und den Newsletter informiert. Die NABU Gruppe Hundsangen freut sich, wenn sie Sie dann alle wieder gesund zu den Veranstaltungen begrüßen darf.
Quelle: Marcel Weidenfeller


Nachricht vom 26.03.2020

Absage: Blutspende in Wittgert

Wittgert. Der Blutspende-Termin 9. April in Wittgert wurde aus organisatorischen Gründen am heutigen Tage (26. März) vom Blutspendedienst abgesagt.
Quelle: Willi Greschner


Nachricht vom 26.03.2020

Absagen: WeKISS und Kontaktbüro Pflege-Selbsthilfe

Westerburg. Absage aller Veranstaltungen der WeKISS und des Kontaktbüros PflegeSelbsthilfe Westerburg bis zum 19. April: Mit Blick auf die aktuelle Gefährdungslage hat der Landesverband entschieden, dass alle Veranstaltungen der Westerwälder Kontakt-und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE) und des Kontaktbüros Pflege-Selbsthilfe Westerburg vorerst bis zum 19. April abgesagt werden.

Man schließt sich damit den derzeitigen Empfehlungen der Gesundheitsämter an. Über die weitere Entwicklung werden Sie zeitnah informiert. Das Team ist telefonisch und per E-Mail für Sie da: WeKISS | DER PARITÄTISCHE: 02663-2540 (Sprechzeiten montags 14-18 Uhr, dienstags 9-12 Uhr, mittwochs und donnerstags 9-14 Uhr) oder per Mail unter info@wekiss.de.

Quelle: Sumaya Bohmerich


Nachricht vom 25.03.2020

Sportbund sagt weitere Veranstaltungen ab

Koblenz. Der Sportbund Rheinland hat wegen der Coronakrise weitere Veranstaltungen bis Samstag ,16. Mai, abgesagt. Somit fällt auch der Sportabzeichen-Aktionstag (16. Mai), der zeitgleich in allen Sportkreisen als Auftakt in die diesjährige Sportabzeichen-Saison geplant war, aus. „Wir bedauern dies sehr. Aber wegen der weiterhin rasanten Ausbreitung des Virus blieb uns keine andere Wahl“, sagt SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke. Mit großer Wahrscheinlichkeit müssten noch weitere Veranstaltungen über den Mai hinaus abgesagt werden. Daher würden derzeit Aus- und Fortbildungsinhalte für Vereinsmanager sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter überarbeitet und in digitalen Formaten, wie zum Beispiel Webinaren, angeboten. Weinitschke ist überzeugt, dass infolge von Corona die Digitalisierung im organisierten Sport einen Schub erfahren wird. Der Sportbund Rheinland sei dafür gerüstet.
Quelle: Wolfgang Höfer


Nachricht vom 25.03.2020

Scheibe an Bagger eingeworfen

Atzelgift. In der Nacht von Montag auf Dienstag (23./24. März) wurde an einem Bagger, der auf einer Baustelle zwischen Atzelgift und Luckenbach abgestellt war, mit einem Stein die Scheibe eingeworfen. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per Email: pihachenburg@polizei.rlp.de.


Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 25.03.2020

Corona-Hotline der IHK auch am Wochenende

Koblenz. Die Corona-Hotline der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, unter der sich die Unternehmen aus dem IHK-Bezirk kostenfrei informieren können, ist auch am Wochenende, 28./29. März, von 9 bis 13 Uhr besetzt: 0261 106-501. Mehr Informationen sammelt die IHK auf www.ihk-koblenz.de/corona.
Quelle: Julia Breuer


Nachricht vom 24.03.2020

Ersatzperson im VG-Rat Hachenburg

Hachenburg. Anne Nink hat ihr Mandat als Mitglied des Verbandsgemeinderates Hachenburg niedergelegt. Für sie wurde gemäß § 45 Absatz 1 und 2 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) Joachim Klöckner, Hauptstraße 24, 57629 Kundert, als nächster Bewerber der Wahlvorschlagsliste der SPD in den Verbandsgemeinderat einberufen. Die Voraussetzungen der Wählbarkeit nach § 4 KWG sind gegeben. Der Name der einberufenen Ersatzperson wird hierdurch gemäß § 66 Absatz 3 der Kommunalwahlordnung bekannt gemacht.
Quelle: Peter Klöckner


Nachricht vom 22.03.2020

Flucht nach Parkplatzunfall

Westerburg. Am Freitag, dem 20.03.2020, ca. 08:20 bis 08:45 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in Westerburg zu einer Verkehrsunfallflucht. An einem vorwärts eingeparkten VW Touareg, silberfarben, wurde die Heckstoßstange beschädigt. Vermutlich wurde der Unfall durch einen rückwärts ausparkenden PKW aus der gegenüberliegenden Parkreihe beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Westerburg (02663 98050) zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 20.03.2020

Telefon-Hotline der IHK Koblenz auch am Samstag

Koblenz. Die Corona-Hotline der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz, unter der sich die Unternehmen aus dem IHK-Bezirk kostenfrei informieren können, ist auch am Samstag, 21. März, 9-13 Uhr besetzt: 0261 106-501. Mehr Informationen sammelt die IHK auf www.ihk-koblenz.de/corona.
Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 20.03.2020

Sparkasse schließt sechs kleinere Geschäftsstellen

Kreisgebiet. Die Sparkasse Westerwald-Sieg schließt ab Montag den 23. März, sechs ihrer kleinsten Geschäftsstellen. Betroffen davon sind die Standorte Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld im Kreis Altenkirchen sowie Hof, Höhn und Nistertal im Westerwaldkreis. Die Mitarbeiter werden zur Stärkung der Teams an den 27 weiteren Standorten sowie dem Kundenservicecenter eingesetzt.

Die Sparkasse weist darauf hin, dass viele Bankgeschäfte wie zum Beispiel Daueraufträge einrichten und ändern etc. im Online-Banking vorgenommen werden können und dazu kein Bankbesuch notwendig ist.

Beratungsgespräche sollten aktuell bevorzugt telefonisch stattfinden. Bei einem Filialbesuch bitten wir den Sicherheitsabstand von zwei Metern einzuhalten.Die Berater der Sparkasse Westerwald-Sieg sind unter der ihren Kunden bekannten Durchwahl 02661-620xxxx oder das Kundenservicecenter 02661-620-0 zu erreichen.
Quelle: Sparkasse Westerwald-Sieg


Nachricht vom 19.03.2020

EVM passt Servicezeiten an

Koblenz. Die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) muss aufgrund der aktuellen Corona-Krise die telefonische Erreichbarkeit für ihre Kunden einschränken. Die Mitarbeiter des Kundenservice sind ab sofort von Montag bis Freitag zwischen 7 und 17 Uhr unter der Nummer 0261 402-11111 erreichbar. Die EVM macht darauf aufmerksam, dass Kunden viele ihrer Anliegen rund um die Uhr bequem über das Online-Kundenportal erledigen können. Dieses ist über www.evm.de/kundenportal erreichbar. Dort lassen sich Abschlagszahlungen anpassen, neue Kontodaten eingeben, Zählerstände erfassen und Tarife anpassen. Zusätzlich können Kunden Ihre Anliegen per E-Mail an serviceteam@evm.de sowie per Fax an 0261 402-71830 übermitteln. Dabei sollte auf jeden Fall die Kundennummer angegeben werden, damit eine Bearbeitung zügig erfolgen kann.

Quelle: EVM


Nachricht vom 18.03.2020

Einrichtungsdiscounter reagiert auf Coronavirus-Pandemie

Bergkamen/Region. Als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie schließt der Einrichtungsdiscounter POCO alle 125 Einrichtungshäuser in Deutschland. Online-Shop und Kunden-Servicecenter werden weitergeführt. Die Schließung der Märkte gilt auf Weiteres, voraussichtlich bis zum 19. April. Die Märkte beschäftigen annähernd 8.500 Mitarbeiter. POCO zählt zur XXXL-Unternehmensgruppe mit ihrerseits über 260 Einrichtungshäusern in elf europäischen Ländern und mehr als 22.000 Beschäftigten.
Quelle: Alexandra Gryta


Nachricht vom 18.03.2020

Haehnelsche Buchhandlung geschlossen

Hachenburg. Die Haehnelsche Buchhandlung in Hachenburg bleibt ab heute, 18. März, vorläufig geschlossen. So erreichen Sie die Buchhandlung auch weiterhin:
telefonisch 02662 7518
per Email haehnelsche@t-online.de
Whatsapp 026627518
und natürlich Tag und Nacht im Online-Shop www.haehnelbuch.de.

Quelle: Annette und Thomas Pagel


Nachricht vom 17.03.2020

Bürgerservice-Büros des LSJV geschlossen

Koblenz. Infolge der aktuellen Situation bleiben die Bürgerservice-Büros des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) zur Sicherheit der Besucherinnen und Besucher und zur Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis auf weiteres geschlossen.

Zu Fragen im Zusammenhang mit den Feststellungsverfahren nach dem Schwerbehindertenrecht erreichen Sie das LSJV telefonisch unter der Nummer 0261/4041-222 für den Bereich Koblenz; 06131/967-222 für den Bereich Mainz; 06341/26-222 für den Bereich Landau und 0651/1447-222 für den Bereich Trier.

Quelle: Sina Scherzer


Nachricht vom 17.03.2020

Freiwillige Feuerwehr Haiderbach sagt Termine ab

Haiderbach. Die Freiwillige Feuerwehr Haiderbach sagt ihre anlässlich des 125-jährigen Bestehens für den 16. und 17. Mai geplanten Festveranstaltungen (Festlicher Abendempfang, Frühschoppen) ab. Die aktuelle Corona-Krise hat die Feuerwehr zu dieser Entscheidung gezwungen. Man will kein unnötiges Risiko eingehen.

Trotz umfangreicher Vorbereitungsarbeit, in die sehr viel Herzblut, Engagement und auch finanzielle Mittel eingebracht wurden, sehen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Haiderbach keine andere Möglichkeit als die beiden Veranstaltungen nicht durchzuführen.

Quelle: Stephan Bach


Nachricht vom 17.03.2020

MV des CDU Ortsverbandes Meudt abgesagt

Meudt. Aus aktuellem Anlass (Corona Pandemie) und der gestrigen Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Landesregierungen wird die für Freitag, 27. März in Oberahr angesetzte Mitgliederversammlung des CDU Ortsverband Meudt, Niederahr und anderen abgesagt. Gesundheit und Sicherheit gehen vor.
Quelle: Guido Mallm


Nachricht vom 17.03.2020

Lauschvisite in Montabaur abgesagt

Montabaur. Das am 24. März in Montabaur geplante 12. Konzert in der Reihe Lauschvisite findet wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus nicht statt.
Quelle: Eva Zöllner


Nachricht vom 17.03.2020

Musikverein Siershahn 1905: Konzertabsage

Siershahn. Das ursprünglich für den 4. April geplante „Brexit“ Frühjahrskonzert wird bis auf weiteres verschoben. Als Ausweichtermin hat der Musikverein Siershahn 1905 den 20. Juni ins Auge gefasst. Sie werden hierzu weiter auf dem Laufenden gehalten. Die bislang gekauften Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit. Sie können die Karten aber auch gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Bis dahin „Keep calm and carry on“ und bleiben Sie gesund!
Quelle: Stefan Ritz


Nachricht vom 17.03.2020

„WE ROCK QUEEN“ abgesagt

Ransbach-Baumbach. „WE ROCK QUEEN“ in der Stadthalle Ransbach-Baumbach findet nicht statt. Die Veranstaltung wird verlegt auf Freitag den 4. Dezember 2020, die Karten behalten ihre Gültigkeit!
Quelle: Teresa Karger


Nachricht vom 16.03.2020

SBR schließt Haus des Sportes für Besucher

Koblenz. Wegen der dynamischen Ausbreitung des Coronavirus schließt der Sportbund Rheinland (SBR) das Haus des Sportes auf dem Koblenzer Oberwerth für Besucher. Die Mitarbeiter der SBR-Geschäftsstelle sind weiterhin über Telefon und Mail erreichbar. Weitere Informationen zu Maßnahmen des SBR infolge der Coronakrise unter www.sportbund-rheinland.de.
Quelle: Wolfgang Höfer


Nachricht vom 16.03.2020

FRÜH im JAHR MARKT Hachenburg abgesagt

Hachenburg. Der Werbering Hachenburg sagt auf Grund der sich verschärfenden Lage des Corona Virus die geplante Veranstaltung „FRÜH im JAHR MARKT“ am 28. und 29. März (mit verkaufsoffenem Sonntag) komplett ab.

Gegebenenfalls wird es später im Jahr eine entsprechende Ersatzveranstaltung geben. Darüber gibt es dann eine frühzeitige Information. Der Werbering Hachenburg e.V. wünscht allen Besucherinnen und Besuchern, Markthändlern und allen Kolleginnen und Kollegen des Werberings Hachenburg e.V. eine gute Zeit und bleiben Sie alle gesund.

Quelle: Volker Schürg


Nachricht vom 16.03.2020

Stadtbücherei Werner A. Güth bleibt zu

Hachenburg. Die Stadtbücherei Werner A. Güth bleibt bis auf weiteres geschlossen. Medien, die ab Datum Montag, 16. März, zur Rückgabe fällig werden, verlängert das Büchereiteam automatisch, sodass hierfür keine Säumnisgebühren anfallen. Die Bücherei macht darauf aufmerksam, dass ihr großes Angebot an elektronischen Medien weiterhin zur Verfügung steht. Jeder, der einen gültigen Büchereiausweis besitzt, kann unter www.onleihe-rlp.de elektronische Bücher, Hörbucher, Zeitschriften und Zeitungen per Internet von zu Hause herunterladen.

Der für Mittwoch, den 25. März angekündigte Lesefördervortrag "Frühe Lese-Räume. Vom Vorlesen zum Selbstlesen" entfällt. Die für den 7. April geplante Lesung für Schulklassen und Kindergartengruppen mit den Autoren Anu und Friedbert Stohnen wird ebenfalls abgesagt.

Quelle: Delya Gorges


Nachricht vom 16.03.2020

WeKISS und Kontaktbüro Pflege-Selbsthilfe Westerburg zu

Westerburg. Mit Blick auf die aktuelle Gefährdungslage hat der Landesverband soeben entschieden, dass alle Veranstaltungen der Westerwälder Kontakt-und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS | DER PARITÄTISCHE) und des Kontaktbüros Pflege-Selbsthilfe Westerburg vorerst bis zum 31. März abgesagt werden. Damit schließt er sich den derzeitigen Empfehlungen der Gesundheitsämter an. Über die weitere Entwicklung wird zeitnah informiert.

Allen Selbsthilfegruppen wird empfohlen wir ebenfalls ihre Gruppentreffen bis auf weiteres abzusagen. Es gilt abzuwägen für die Gruppe, ob es alternative Möglichkeiten zur Kommunikation gibt, die sie jetzt nutzen können (zum Beispiel Telefon, Skype, Email).

WeKISS | DER PARITÄTISCHE sind telefonisch und per E-Mail für Sie da: 02663-2540 (Sprechzeiten montags 14-18 Uhr, dienstags 9-12 Uhr, mittwochs und donnerstags 9-14 Uhr) oder per Mail unter info@wekiss.de

Quelle: Sumaya Bohmerich


Nachricht vom 15.03.2020

VG-Verwaltung und Tourist-Information Hachenburg zu

Hachenburg. Verbandsgemeindeverwaltung und Tourist-Information Hachenburg bleiben am 16. März für den Besucherverkehr geschlossen, damit organisatorische Maßnahmen getroffen werden können, dass ab Dienstag, 17. März, ein – gegebenenfalls eingeschränkter – Betrieb möglich ist. Die Verwaltung bittet um Ihr Verständnis.
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 15.03.2020

NABU-Hundsangen reagiert auf Corona-Virus

Hundsangen. Am Freitag, den 27. März von 19 bis 22 Uhr plante die NABU-Gruppe Hundsangen den Film „Die rote Linie - die Geschichte des Hambacher Waldes“ in der Verbandsgemeindeverwaltung Wallmerod zu zeigen.

Doch leider macht auch der Corona-Virus vor dem NABU keinen Halt. Da aus Sicherheits-/Gesundheitsgründen die öffentlichen Räumlichkeiten nicht mehr zur Verfügung stehen, muss die Filmvorführung, die den Protest gegen die Vernichtung des Hambacher Forstes und den Widerstand gegen den Braunkohleabbau aus Sicht verschiedener Gruppen erzählt, leider ausfallen. Die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Weitere Infos über die nächsten Veranstaltungen beziehungsweise über weitere Veranstaltungsabsagen folgen rechtzeitig und können auf unserer Homepage unter www.nabu-hundsangen.de eingesehen werden.

Quelle: NABU Hundsangen


Nachricht vom 15.03.2020

Kulturvereinigung Hadamar sagt Konzert ab

Hadamar. Angesichts der um sich greifenden Fälle der neuartigen Infektionskrankheit Covid-19 sagt die Kulturvereinigung Hadamar das für Freitag, 3. April, geplante Konzert mit Rebecca Kollang und Daniel Kleiter in der Hadamarer Schlossaula ab. Die Kulturvereinigung bedauert diesen Schritt, er ist aber im Interesse der Gesundheit aller Beteiligter und zahlreicher Dritter unumgänglich.

Was die folgenden Veranstaltungen betrifft, insbesondere die Jahreshauptversammlung am 28.
April und den Tanz in den Mai am 30. April, beobachtet der Vereinsvorstand die weitere Entwicklung sehr genau und wird entsprechende Entscheidungen rechtzeitig kommunizieren.

Quelle: Volker Thies


Nachricht vom 15.03.2020

Marienstatter Abteikonzerte: Änderung

Marienstatt. Aus aktuellem Anlass wird das Konzert: Vivaldi- Stabat-Mater , 29. März, 17 Uhr, auf Sonntag, 8. November 2020, 17 Uhr verschoben. Karten bleiben gültig oder werden erstattet.

Das Konzert „Osterjubel in Blech“ am Ostermontag, 13. April, 17 Uhr, wird auf Ostermontag, 5. April 2021, 17 Uhr verschoben. Karten bleiben gültig oder werden erstattet.

Info: Marienstatter Musikkreis, Telefon 02662/9535400 und musikkreis@abtei-marienstatt.de.

Quelle: Frater Gregor Brandt


Nachricht vom 14.03.2020

Vortrag: zur 5G - Technik in Berod abgesagt

Berod. Berod. Der Vortrag um 15 Uhr in Berod bei Hachenburg von Armin Link zu den Risiken des Mobilfunks/5g wurde aus aktuellem Anlass (Corona-Infektionsrisiko) abgesagt. Der Vortrag wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
Quelle: Stephanie Daun-Brater


Nachricht vom 13.03.2020

Vorstandswahl KPV Kreisverband Westerwald abgesagt

Wallmerod. Aus aktuellem Anlass (Corona Pandemie) wird die für Dienstag, 17. März
angesetzte MV der KPV Kreisverband Westerwald abgesagt. Gesundheit und Sicherheit geht vor.

Quelle: Guido Mallm


Nachricht vom 13.03.2020

Westerwälder Gespräche verschoben

Montabaur. Das Moderations- und Organisationsteam, Jenny Groß und Dominic Bastian teilt mit: „Die Veranstaltung der „Westerwälder Gespräche“ am 25. März wird verschoben.“ Angesichts der sich dynamisch entwickelten Ausbreitung von Coronaviruserkrankungen habe man sich darauf verständigt, den Termin auf den 6. Oktober zu verlegen. „Natürlich ist es sehr bedauerlich und schade, aber in der aktuellen Situation sicherlich verständlich.“ sind sich Groß und Bastian einig. Die gute Nachricht ist, dass der neue Termin bereits feststeht. Am 6. Oktober sollen Axel Brümmer und Peter Glöckner um 19 Uhr in der Stadthalle Haus Mons Tabor in Montabaur ihren Vortrag zum Besten geben.

Für alle Interessierten, die bereits Tickets erstanden haben, besteht selbstverständlich die Möglichkeit diese in den Buchhandlungen gegen Erstattung des Preises zurückzugeben. Ab August soll der Kartenvorverkauf dann wieder starten.

Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 12.03.2020

Diebstahl von Altmetall

Müschenbach. Am 12. März kam es zwischen circa 15 Uhr und 16:30 Uhr in der Hauptstraße in Müschenbach zu einem Diebstahl von Altmetall. In diesem Zusammenhang wurde durch bislang unbekannte Tatpersonen Altmetall vom Grundstück des Geschädigten ohne dessen vorangegangene Zustimmung aufgeladen und abtransportiert. Wer kann Angaben zu möglichen verdächtigen Fahrzeugen oder infrage kommenden Tatpersonen liefern? Zeugenhinweise erbeten.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 12.03.2020

Absage Vortrag in Limbach wegen Coronavirus

Limbach. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und Empfehlungen hinsichtlich des Coronavirus hat der Vorstand des Kultur- und Verkehrsverein Limbach e.V. („KuV“) beschlossen, den für kommenden Dienstag, den 17. März geplanten Abschlussvortrag „Die Bedeutung unseres Waldes in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ seiner Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“ zu verschieben. Er findet nun im Rahmen der nächsten Vortragsreihe im Winterhalbjahr 2020/21 statt.

Abgesagt wurde darüber hinaus die für den 5. April geplante Eröffnung der Wander- und Radwandersaison im Rahmen der 6. Kleeblattwanderungen.

Die in den Monaten April bis einschließlich Oktober angebotenen geführten Wander- und Radwandertouren finden Stand heute statt. Weitere Informationen gibt es gerne unter 0151 220 74 323 und www.kuv-limbach.de.

Quelle: Ralph Hilger


Nachricht vom 12.03.2020

Frauen-Netzwerktreffen fällt aus

Hachenburg. Mit größtem Bedauern sieht sich das Forstamt Hachenburg aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie gezwungen, die Netzwerktagung am 31. März und 1. April zu verlegen.

Es ist vorgesehen, die Tagung in gleicher Weise im Herbst 2020 durchzuführen, dazu wird selbstverständlich erneut einladen werden.

Quelle: Monika Runkel


Nachricht vom 12.03.2020

Poetry Slam in Selters fällt aus

Selters. Der für den Samstag, 14. März angesetzte Poetry Slam in der Selterser Festhalle fällt aus. Die Entscheidung ist vom Veranstalter, der Stadt Selters gemeinsam mit dem Moderator „mario el toro“ und den Poeten getroffen worden.

Die Veranstaltung wird am 3. Oktober um 19.30 Uhr nachgeholt. Bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch gegen Kostenerstattung in der Stadtbücherei zurückgegeben werden. Die Stadtbücherei bittet um Verständnis und hofft auf viele Besucher im Herbst.

Quelle: Eckhard Schneider


Nachricht vom 12.03.2020

Mit den Eisbären in die Pfalz zum FCK

Nentershausen. Zum Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, der Drittligareserve des 1. FC Kaiserslautern, am Samstag, 14. März, 14 Uhr, setzen die Sportfreunde Eisbachtal einen Bus ein. Fans und Interessierte sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen. Abfahrt ist um 10.15 Uhr am Kirmesplatz in der Eppenroder Straße in Nentershausen. Der Preis für die Mitfahrt beträgt 15 Euro.
Quelle: Andreas Egenolf


Nachricht vom 12.03.2020

Einbruch und Diebstahl in Seniorenheim

Hachenburg. Am 11. März erfolgte in dem Zeitraum von 11 bis 12 Uhr ein Wohnungseinbruch und Diebstahl zum Nachteil einer Bewohnerin des Seniorenheims "Casa von Via" in Hachenburg. In diesem Zusammenhang wurde die Wohnung der Geschädigten, zu der sich gewaltsamer Zutritt verschafft wurde, durchwühlt. Im Weiteren wurde Bargeld, welches sich in der Wohnung versteckt befand, entwendet. Dies geschah in Abwesenheit der Bewohnerin.
Täter- / Zeugenhinweise werden erbeten.

Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 12.03.2020

Absage: Termine der Bürgergemeinschaft „Mach mit“

Kannenbäckerland. Die Bürgergemeinschaft „MACH MIT e.V.“ im Kannenbäckerland sagt alle Veranstaltungen ab: Angesichts der weiteren Ausbreitung des Coronavirus hat die Bürgergemeinschaft MACH MIT e.V. beschlossen, Veranstaltungen – auch die Jahreshauptversammlung - nicht stattfinden zu lassen.

Da die Zahl der infizierten Menschen in Deutschland immer weiter steigt, hat sich der Vorstand von MACH MIT e. V. entschieden, sämtliche Veranstaltungen bis auf weiteres ausfallen zu lassen. Sobald sich die Lage entschärft hat, wird sie entsprechend informieren.

Quelle: Inge Schmidt


Nachricht vom 12.03.2020

Gesundheitsvortrag in Wirges abgesagt

Wirges. Aus aktuellem Anlass wird der geplante Gesundheitsvortrag am Mittwoch, 18. März von Dr. med. Andreas Franke, Chefarzt der Unfall- und Orthopädischen Chirurgie im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters in Wirges abgesagt.

Quelle: Krankenhaus


Nachricht vom 11.03.2020

KPV Kreisverband Westerwald wählt neuen Vorstand

Wallmerod. Einladung zur Mitgliederversammlung der KPV Kreisverband Westerwald am Dienstag, 17. März um 18 Uhr im Sitzungsaal der Verbandsgemeinde Wallmerod, Gerichtstraße 1, 56414 Wallmerod. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Neuwahlen des Vorstands und Verabschiedung langjähriger Vorstandsmitglieder. Zu der Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder der KPV Westerwald und sonstige kommunalpolitisch Interessierte herzlich eingeladen.
Quelle: Guido Mallm


Nachricht vom 11.03.2020

St. Vincenz Limburg sagt Veranstaltungen ab

Limburg. Um die Verbreitung von Krankheitserregern zu reduzieren und Veranstaltungsteilnehmer vor Ansteckungen zu schützen, hat die Krankenhausgesellschaft St. Vincenz sich dazu entschlossen, ab sofort bis auf Weiteres alle Patientenveranstaltungen abzusagen.
Quelle: St. Vinvenz


Nachricht vom 10.03.2020

Wider den Antisemitismus

Hachenburg. Wider den Antisemitismus mit Motti Wolkenbruch und Jojo Rabbit am 11. März um 19 Uhr im CINEXX. Tickets für 15 Euro im Vorverkauf (18 Euro an der Abendkasse) im CINEXX und in der hähnelschen buchhandlung.

Quelle: Hähnelsche Buchhandlung


Nachricht vom 10.03.2020

Unfallflucht nach Parkplatzunfall

Nister. Am Montag, dem 9. März wurde gegen 17 Uhr ein PKW beschädigt, der ordnungsgemäß auf einem Parkplatz an der Straße "Zum Drahtzug" abgestellt war. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per Email: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 09.03.2020

Sparkasse Westerwald-Sieg sagt Sportabzeichen-Spendengala ab

Hachenburg. Die Sparkasse Westerwald-Sieg beobachtet seit einigen Tagen die Ausbreitung des Coronavirus und die damit zusammenhängenden Konsequenzen. Vor dem Hintergrund, dass die Sparkasse die Gesundheit der betroffenen Schulen und Vereine schützen möchte, ist die für 12. März geplante Spendengala in der Stadthalle Hachenburg abgesagt worden. Die Sparkasse bittet um Verständnis für diese Entscheidung. Die Spendengelder werden im Laufe des Monats März an die Schulen und Vereine überwiesen.

Auch im Jahr 2020 wird die Sparkasse die Förderung des Breitensports fortführen. Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Quelle: Sparkasse Westerwald-Sieg


Nachricht vom 09.03.2020

Moderner Gottesdienst in Montabaur

Montabaur. Mit dem Thema „Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser?“ startet der GoIn-Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Montabaur in das Jahr 2020. Pfarrerin Anne Pollmächer und das GoIn-Team laden dazu alle Interessierten am 29. März um 10.30 Uhr in die Montabaurer Lutherkirche ein. Die Besucherinnen und Besucher erleben ein Theater-Anspiel, die Live-Band mit modernen, christlichen Songs und eine themenbezogene Dialog-Predigt. Währenddessen werden die kleinen Gäste von Heike Brodehl mit einem altersgerechten Programm betreut. Abschließend lädt das Team alle herzlich zum Kirchkaffee ein. Weitere Infos unter www.evki-montabaur.de.
Quelle: Peter Bongard


Nachricht vom 09.03.2020

Ortsdurchfahrt Meudt gesperrt

Meudt. Im Zeitraum 16. März bis 24. April ist die Ortsdurchfahrt Meudt wegen Kanalisierung/Kanalarbeiten vollgesperrt. Umleitungsstrecken östlich über die L300 (Herschbach/Oww.) – B8 zur B255 und westlich über die L300 – B255 – zur B8 sind ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 09.03.2020

Geburtshilfeabend abgesagt

Hachenburg. Aufgrund der aktuellen Situation zum Corona-Virus haben hat sich das Krankenhaus entschieden den Infoabend der Geburtshilfe im DRK Krankenhaus in Hachenburg, am Mittwoch, 1. April abzusagen.

Quelle: DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg


Nachricht vom 08.03.2020

PKW zerkratzt- Zeugen gesucht

Ötzingen. In der Nacht von Mittwoch, den 4. März auf Donnerstag, den 5. März wurde in der Ortschaft Ötzingen in der Straße Im Merzenborn ein BMW nicht unerheblich zerkratzt. Der PKW war auf dem Grundstück des Anwesens Im Merzenborn Nummer 9a geparkt. Insbesondere das Dach des PKW wies erhebliche tiefe Kratzspuren auf. Die Schadenshöhe wird auf 5.000 Euro geschätzt. Zeugen der Tat werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Montabaur unter 02602-92260 in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 06.03.2020

K 70 zwischen Hahn und Schönberg weiter gesperrt

Bad Marienberg. Die Vollsperrung der Kreisstraße 70 [K 70] zwischen Bad Marienberg OT Hahn und Höhn OT Schönberg wegen Verlegung von Wasserleitungen beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen verlängert sich bis 13. März. Umleitungsstrecken über Dreisbach sind entsprechend ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 05.03.2020

Noch Karten für Westerwälder Kabarettnacht

Oberelbert. Für die 27. WESTERWÄLDER KABARETTNACHT am 20. und 21. März in der Oberelberter Stelzenbachhalle gibt es noch Karten! Am Freitag sind HG Butzko und das Musikkabarett „Die Schwarze Grüt-ze“ zu erleben, am Samstag Rene Sydow und danach wieder die “Grüt-ze“. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. und die Ortsgemeinde Oberelbert laden zu den zwei Tagen Kabarett und Musik am Stelzenbach ein. Beginn jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es noch im Schuhhaus Schulte (Kirchstraße 28) in Montabaur und an der Abendkasse. Eintritt im Vorverkauf 20 Euro, Abendkasse 22 Euro. Kartenreservierungen sind auch noch möglich per Mail unter karten@kleinkunst-mons-tabor.de. Info gerne bei uli@kleinkunst-mons-tabor.de.
Quelle: Uli Schmidt


Nachricht vom 05.03.2020

Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht

Hillschied. Am Dienstag, 24. März um 18 Uhr veranstaltet die Bürgergemeinschaft „Mach mit“ im·Limespavillon Hillscheid eine  kostenfreie Informationsveranstaltung.  Was passiert eigentlich mit mir, wenn ich selbst nicht mehr in der Lage bin, Entscheidungen zu treffen? Doch wo liegt der Unterschied zwischen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung? Diese und viele weitere Fragen erörtern die Besucher mit der Beraterin Christa Rörig (Betreungsverein der AWO Westerwald). Anmeldung bitte unter 0 26 24 - 9 42 79 91.
Quelle: Inge Schmidt


Nachricht vom 04.03.2020

Crashkurse in den Osterferien

Koblenz. Kaufleute Büromanagement, Kaufleute im Großhandel sowie Industriekaufleute. Sind Sie kurz vor dem Abschluss Ihrer kaufmännischen Berufsausbildung? Möchten Sie sich intensiv auf Ihre schriftliche Prüfung Sommer 2020 vorbereiten – am liebsten regelmäßig in einer kleinen Gruppe und mit erfahrenen Fachdozenten? Hier das passende Angebot für Sie:

Die Crashkurse der IHK-Akademie Koblenz e.V. helfen kaufmännischen Auszubildenden im letzten Ausbildungsjahr, die Inhalte der zurückgelegten Ausbildung zu wiederholen und zu vertiefen. Sie tragen dazu bei, Wissens- und Verständnislücken zu ermitteln und zu schließen. Die Kurse starten ab 14. April 2020 in Koblenz und Bad Kreuznach. Weitere Informationen: Laura Menningen, 0261 30471-32, menningen@ihk-akademie-koblenz.de, www.ihk-akademie-koblenz.de / Suchworte: kaufmännische Azubis.

Quelle: IHK


Nachricht vom 04.03.2020

SG Grenzbachtal/Mündersbach startet wieder

Mündersbach. Die Freiluftsaison hat wieder begonnen, erste und zweite Mannschaft der SG Grenzbachtal/Mündersbach steigen am kommenden Wochenende wieder mit folgenden Spielen in den Spielbetrieb ein:
Erste Mannschaft: Sonntag 8. März um 15 Uhr in Mündersbach gegen den ESV Siersahn. Hier hat man sicher aus dem Hinspiel, dass mit 0:4 verloren ging einiges gut zu machen und wird alles daran setzen die drei Punkte zu Hause zu behalten.
Zweite Mannschaft: Sonntag 8. März um 14 Uhr in Moschheim gegen den SV Staudt. Hier wird das oberste Ziel sein, weiter Punkte zu sammeln um möglichst frühzeitig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben.


Quelle: Verein


Nachricht vom 04.03.2020

Diebstahl eines Verkehrsschildes

Ailertchen. Am 3. März zwischen 9 Uhr und 12:15 Uhr wurde an der Baustelle in der Ortsdurchfahrt Ailertchen ein Verkehrsschild entwendet. Bei dem gestohlenen Schild handelt es sich um Verkehrszeichen 250 ("Durchfahrt verboten"). Die Polizeiinspektion Westerburg bittet um Hinweise unter 02663/98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 04.03.2020

A 48 / B 9 – Sperrung der Ausfahrt Bonn

Koblenz. Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, 8. März, in der Zeit von circa 9 Uhr bis 12 Uhr, an der A 48 Anschlussstelle Koblenz Nord die Ausfahrt zur B 9 in Richtung Bonn. Die Sperrung betrifft den Verkehr aus der Fahrtrichtung Frankfurt/Montabaur kommend. Grund für die Sperrung ist die Beseitigung von Unfallschäden.

Die erforderliche Umleitung erfolgt innerhalb der Anschlussstelle Koblenz Nord und ist ausgeschildert. Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für Beeinträchtigungen aufgrund der notwendigen Arbeiten.

Quelle: Autobahnamt Montabaur


Nachricht vom 03.03.2020

Bewerberinfotag in Siegen verschoben

Siegen. Den anstehenden Bewerberinfotag am kommenden Samstag, den 7. März, möchte die DRK-Kinderklinik Siegen aus Rücksicht auf die aktuelle Infektlage auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschieben. Begründung: „Wenn wir auf der einen Seite die Besucherströme versuchen einzudämmen, möchten wir nicht zugleich eine öffentliche Veranstaltung mit Führung hier im Hause durchführen. Wir danken für das Verständnis.“

Interessierte können das Haus dennoch jederzeit gerne kontaktieren, um einen unverbindlichen Einzeltermin zum Kennenlernen abzustimmen: info@drk-kinderklinik.de oder 0271/2345-374.

Quelle: Arnd Dickel


Nachricht vom 03.03.2020

WWV Bad Marienberg auf Gesundheitsmesse

Bad Marienberg. Auch in diesem Jahr war der Westerwaldverein Bad Marienberg mit einem Info-Stand auf der Gesundheitsmesse in Bad Marienberg vertreten. War der Besucherandrang auch nicht ganz so stark wie im vergangenen Jahr, fanden sich doch viele Interessierte am Stand ein und informierten sich über die Aktivitäten des Vereins. Es fanden – wie immer – interessante Gespräche statt und das Interesse am Wandern in netter Gesellschaft konnte doch bei einigen geweckt werden.
Quelle: Ingrid Wagner


Nachricht vom 02.03.2020

Natur-und Kräuterführung

Montabaur. Der NABU will bei einer Natur-und Kräuterführung die Besonderheiten der von der Garten-Gruppe des NABU Montabaur und Umgebung betreuten Natur-und Obstbaumwiese betrachten und die Entwicklung des letzten Jahres beleuchten. Am Samstag, 28. März von 14 bis 16 Uhr. Veranstaltungsort: 56412 Holler, Naturschutzzentrum. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Spende nimmt der NABU gern entgegen.

Quelle: Katharina Kindgen


Nachricht vom 02.03.2020

Abfahrtskontrollen des gewerblichen Schwerlastverkehrs

Polizeiautobahnstation Montabaur - BAB 3. Durch die Polizeiautobahnstation Montabaur wurden am Sonntag, 1. März, von 21.30 bis 22.15 Uhr, Abfahrtskontrollen des gewerblichen Schwerlastverkehrs durchgeführt. Hierzu wurden LKW-Fahrer auf den Tank- und Rastanlagen Fernthal, Urbacher Wald und Heiligenroth (Bundesautobahn 3) hinsichtlich ihrer Verkehrstüchtigkeit überprüft. Bei zwei Kontrollierten konnten Atemalkoholkonzentrationen von 1,58 und 1,43 Promille festgestellt werden. Der Fahrtbeginn wurde bis zur Ausnüchterung untersagt.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 02.03.2020

Höhn: Versuchter Einbruch in Bäckerei

Höhn. Am Montag, 2. März, in der Zeit von 2.08 bis 2.15 Uhr, kam es zu einem versuchten Einbruchsdiebstahl in eine Bäckereifiliale am Einkaufspark in der Rheinstraße in Höhn. Zwei bisher unbekannte Täter näherten sich fußläufig dem Gebäude und hebelten eine Eingangstür auf, um sich so Zutritt zur Bäckerei zu verschaffen. Daraufhin wurden diverse Schubladen und Kassenfächer vermutlich nach Bargeld durchsucht. Daraufhin ließen die Täter von der weiteren Tatbegehung ab und flüchteten. Wer kann Angaben zu der Tat, den Tätern oder einem möglichen Tatfahrzeug machen? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Westerburg unter der Telefonnummer 02663-98050 in Verbindung zu setzen.

Schützen Sie Ihre Wohnung, Ihre Firma oder Ihr Haus! Das Polizeipräsidium Koblenz, Zentrale Prävention - Sachbereich 15, Moselring 10-12, in 56068 Koblenz (Tel.: 0261-103-1/-2877 / E-Mail: beratungszentrum.koblenz@polizei.rlp.de) oder ihre örtliche Polizeidienststelle berät Sie gerne.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 29.02.2020

Ostermarkt mit neuem Konzept in Stadthalle

Ransbach-Baumbach. Der Kunst-und Kreativmarkt vom Samstag, 14. und Sonntag, 15. März bietet neben den Ausstellern dieses Mal ein umfangreicheres Programm und neue Themenausstellungen. Eine Besonderheit ist die neue Mitmachaktion für Kinder: Upcycling-Kunst - zweites Leben für Abfallprodukte. Es gibt auch ein Bastelangebot für Kinder ab 7 Jahren.

Geöffnet ist am Samstag, 14. März von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag, 15. März von 11 bis 17 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 2,50 Euro pro Tag. Kinder 1 Euro.

Quelle: Kulturconsult


Nachricht vom 28.02.2020

Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab

Hahn bei Bad Marienberg. Am Donnerstag, dem 27. Februar befuhr ein 50-jähriger PKW-Fahrer um 11.15 Uhr die K70 aus Richtung Höhn kommend in Richtung Hahn. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf regennasser Fahrbahn, von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Waldstück drehte sich das Fahrzeug um die eigene Achse, kippte auf die linke Fahrzeugseite und blieb in dieser Stellung liegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Der PKW musste abgeschleppt werden.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 27.02.2020

Montabaur: Unfallverursacher flüchtete

Montabaur. Am Donnerstag, 27. Februar, in der Zeit zwischen 7.30 und 13.10 Uhr, kam es in der Humboldtstraße in Montabaur, auf dem dortigen Parkplatz unterhalb des Ascheplatzes, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannte(r) Fahrer/in beschädigte beim Ein- oder Ausparken den rechts neben ihm abgestellten weißen PKW. Im Anschluss entfernte sich der Fahrer/in von der Unfallstelle, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Die Polizeiinspektion Montabaur bittet um Unterstützung. Hinweise können direkt bei der Polizeiinspektion Montabaur unter der Rufnummer 02602/9226-0 oder jedweder anderen Polizeidienststelle abgegeben werden.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 27.02.2020

Sportfreunde Eisbachtal: Bus für Fans

Nentershausen. Zum ersten Spiel der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar im Jahr 2020 bei der Regionalliga-Reserve des SV Elversberg am Sonntag, 1. März, 15 Uhr, setzen die Sportfreunde Eisbachtal einen Bus ein. Fans und Interessierte sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen. Abfahrt ist um 10.30 Uhr am Kirmesplatz in der Eppenroder Straße in Nentershausen. Der Preis für die Mitfahrt beträgt 15 Euro.


Quelle: Verein


Nachricht vom 27.02.2020

Gottesdienst für Einsatzkräfte in Selters

Westerwaldkreis. Die Notfallseelsorge lädt zu einem Gottesdienst für Einsatzkräfte am Mittwoch, 4. März, nach Selters ein. Er beginnt um 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche. Eingeladen sind alle – besonders diejenigen, die sich in der Notfallseelsorge, in Rettungsdiensten, der Polizei, der Feuerwehr oder in vergleichbaren Einrichtungen engagieren.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 26.02.2020

Regenbogen-Basar in Marienrachdorf

Marienrachdorf. Das Basar-Team der Ortsgemeinde Marienrachdorf lädt ein zum 6. Kinderkleider- & Spielzeugmarkt in der Mehrzweckhalle in 56242 Marienrachdorf, Theodor-Heuss-Ring 23A am Sonntag, dem 1. März von 11 bis 13 Uhr. Einlass für Schwangere bereits ab 10:30 Uhr.

Angeboten wird alles rund ums Kind: Kinderkleidung, Erstausstattung, Spielsachen, Kinderwagen et cetera. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen, Waffeln und Würstchen bestens gesorgt. (Alles auch zum Mitnehmen.) Der Erlös kommt dem Förderverein der Kita Regenbogen Marienrachdorf zu Gute. Veranstalter ist das Basar-Team Marienrachdorf. Rückfragen an: Regenbogenbasar-Marienrachdorf@gmx.de oder per Telefon an: 0171 682 78 55.

Quelle: Bernadette Rüdig


Nachricht vom 24.02.2020

Zaun beschädigt - Zeugenaufruf

Neustadt/Westerwald. In der Zeit vom 22. Februar, 11 Uhr bis 24. Februar, 9.10 Uhr wurde in der Hauptstraße, Neustadt/Westerwald ein Gartenzaun beschädigt, indem ein einbetonierter Zaunpfahl samt Zaun aus der Verankerung gerissen wurde. Da sich die Tatörtlichkeit entlang der Strecke des Karnevalsumzuges befindet, ist nicht auszuschließen, dass sich die Tat am Karnevalssonntag ereignete. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02663-98050.


Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 22.02.2020

Vortrag: Endoprothetik von Hüfte und Knie

Bendorf. Einmal im Quartal findet im Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf eine kostenlose Informationsveranstaltung zu „Endoprothetik von Hüfte und Knie“ statt. Interessierte können sich hier über aktuelle medizinische Standards sowie Behandlungskonzepte der Klinik informieren.

Datum: Mittwoch, 26. Februar
Uhrzeit: 18 Uhr
Ort: Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf, Foyer
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen: Tanja Simmat, Chefarztsekretariat der Klinik für Orthopädie, Telefon 02622 708-4048.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 22.02.2020

Film und Vortrag über die Concordiahütte

Bendorf. In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Geschichte und Heimatkunde von Bendorf und Umgebung bietet die VHS Bendorf am Mittwoch, 11. März, 19 Uhr unter dem Titel „Ein Werk am Strom“ einen Vortrag mit Film über die Rheinstahl Concordiahütte an.

Altbürgermeister Michael Syré und ehemalige Werksangehörige berichten über die Industrieanlage in den 1950er und 1960er Jahren. Der Eintritt ist frei, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten bei der Volkshochschule Bendorf unter Telefon 02622 703-158, unter www.vhs-bendorf.de oder per Mail an vhs@bendorf.de.

Quelle: VHS


Nachricht vom 22.02.2020

Roos & Co. spendet für Dernbacher Hospiz

Dernbach. Sterbenden Menschen etwas Gutes zu tun - dafür hat sich die Roos Kunststoff- und Metallverarbeitungs GmbH aus Montabaur entschieden. Es ist bereits das zweite Mal, dass das Unternehmen das stationäre Hospiz, dieses Mal mit 3.000 Euro, unterstützt.

Quelle: Hospiz St. Thomas


Nachricht vom 22.02.2020

Straßensperrung bei Mörlen

Mörlen. Im Zeitraum 2. März bis 6. März werden im Zuge der Kreisstraße 26 [K 26] zwischen Mörlen und der Landesstraße 287 [L 287] Holzernte-/Baumfällmaßnahmen unter Vollsperrung durchgeführt beziehungsweise finden Verkehrssicherungsmaßnahmen statt. Die Umleitungsstrecke ist über Neunkhausen ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 21.02.2020

SGD Nord: Einladung zum Girls-Day

Koblenz. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord lädt zum diesjährigen „Girls-Day – Mädchen-Zukunftstag" am 26. März 2020 ein. Mädchen können bei der SGD Nord spannende Einblicke in naturwissenschaftliche und technische Aufgabenfelder der Behörde bekommen.

Wer am „Girls-Day – Mädchen-Zukunftstag" bei der SGD Nord teilnehmen möchte, kann sich bis 18. März über folgende Links für eine der Aktionen anmelden:
SGD Nord, Abteilung Gewerbeaufsicht: https://s.rlp.de/ZxMMF
SGD Nord, Abteilung Raumordnung, Naturschutz, Bauwesen als Geomatikerin: https://s.rlp.de/eulx5
SGD Nord, Abteilung Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz als Ingenieurin: https://s.rlp.de/l8Nm2

Quelle: SGD Nord


Nachricht vom 21.02.2020

Jahreshauptversammlung NABU Montabaur

Montabaur. Die NABU-Gruppe Montabaur und Umgebung lädt hiermit alle Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 13. März, um 18 Uhr in die Stadthalle Montabaur - Seminarraum 2 recht herzlich ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung/Feststellung der Formalien und Anwesenheit/Totenehrung
2. Jahresberichte über das vergangene Vereinsjahr 2019
NABU Montabaur (1. Vorsitzender, Herr Best )
Naturschutzzentrum (Umweltbildungsreferentin, Frau Kindgen)
3. Kassenbericht (Schatzmeister Robert Stephan)
4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahl von Kassenprüfern
6. Ausblick auf das Jahr 2020
7. Ehrungen
8. Aussprache und Verschiedenes
9. Vortrag: Vogel des Jahres - Die Turteltaube

Der Vorstand freut sich auf den Besuch vieler Mitglieder und einen regen Austausch!

Quelle: Jonas Krause-Heiber


Nachricht vom 20.02.2020

Erneut BMW gestohlen

Ransbach-Baumbach. In der Nacht zum heutigen Nacht Donnerstag (20. Februar) wurde in der Straße In der Speid ein schwarzer BMW 530 d mit dem amtlichen Kennzeichen WW-FD 127 entwendet. Bereits am Mittwoch, 12. Februar, in der Nacht zum 16. Februar und der Nacht zum 18. Februar wurden drei BMW-Fahrzeuge der 5er Serie in Herschbach und Maxsain und Hachenburg entwendet.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 20.02.2020

Familienbetriebe aufgepasst!

Montabaur. Mittelständische Familienbetriebe prägen die Westerwälder Wirtschaft und sind daher ein wichtiges Element des Standortmarketings mit den zentralen Aussagen "Wäller Wirtschaft in aller Welt? Allemol!" und "Der Westerwaldkreis ist enkeltauglich". Sie möchten Teil der Kampagne sein? Wenden Sie sich an: beate.bolling@westerwaldkreis.de.


Quelle: WFG Westerwald


Nachricht vom 20.02.2020

Außenspiegel von beschädigt und davongefahren

Bad Marienberg. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (18./19. Februar) wurde einem PKW, der ordnungsgemäß in der Nassauischen Straße abgestellt war, der Außenspiegel abgefahren. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per Email: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 19.02.2020

Einsammlung von Sondermüll in der VG Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten findet in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach am Samstag, den 29. Februar in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr statt.Sonderabfälle können die Bürger der Verbandsgemeinde an diesem Tag an der dafür eingerichteten mobilen Sammelstelle abliefern, und zwar in der d`Esterstraße, Platz vor dem ehemaligen Feuerwehrgerätehaus (Kirmesplatz) im Stadtteil Baumbach.
Quelle: VG Ransbach-Baumbach


Nachricht vom 19.02.2020

Stromausfall im Westerwald behoben

Koblenz. Am heutigen Mittwoch, 19. Februar, kam es um 11.41 Uhr in den Ortsgemeinden Hartenfels, Linden, Steinebach, Schenkelberg, Schmidthahn, Herschbach, Steinebach, Lochum, Dreifelden und Wied zu einem Stromausfall. Grund war ein Baum, der in eine Freileitung gefallen war. Die Experten der Energienetze Mittelrhein, der Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein (evm), konnten die Fehlerstelle schnell eingrenzen. Um 12.16 Uhr waren alle betroffenen Bürger wieder mit Strom versorgt. Die Freileitung wird nun von den Experten auf mögliche Schäden geprüft.
Quelle: EVM


Nachricht vom 18.02.2020

Bewerbung: „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“

Koblenz. Noch bis zum 29. Februar können sich die aktiven Ausbildungsbetriebe unserer Region in Hotellerie und Gastronomie (HOGA) für die Auszeichnung „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“ auf hervorragend.ihk-koblenz.de bewerben. Voraussetzung dafür ist, dass mindestens zwei Auszubildende im jeweiligen Betrieb eine Ausbildung abgeschlossen haben. Die Auszeichnungen werden am 6. Mai im Klostergut Besselich übergeben. Mit der Verleihung dürfen sich die Unternehmen drei Jahre lang als „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“ präsentieren.

Quelle: IHK


Nachricht vom 18.02.2020

K 70 zwischen Hahn und Schönberg gesperrt

Bad Marienberg. Im Zeitraum 19. Februar bis 6. März ist die Kreisstraße 70 [K 70] zwischen Bad Marienberg Ortsteil Hahn und Höhn Ortsteil Schönberg wegen Verlegung von Wasserleitungen gesperrt. Umleitungsstrecken über Dreisbach sind entsprechend ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 18.02.2020

Geparkten PKW angefahren - Zeuge gesucht

Hachenburg. Am Montag, dem 17. Februar wurde gegen 16 Uhr ein PKW angefahren, der ordnungsgemäß auf dem REWE-Parkplatz in Hachenburg abgestellt war. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per Email: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 17.02.2020

Durch Bodener Wald nach Heiligenroth wandern

Boden. Dieser Waldspaziergang ist eine Einladung, auch in der Fastnachtszeit inne zu halten und Natur zu erleben. Der Waldspaziergang startet am Sonntag, dem 23. Februar um 14.30 Uhr am Parkplatz des Bodener Friedhofes an der ehemaligen Bundesstraße 255. Er führt durch den (noch) winterlichen Wald bis zum Gelände des geplanten Autohofes bei Heiligenroth und vorbei an der Bodener Grillhütte wieder zum Ausgangspunkt (Dauer: circa 2 Stunden).
Es werden die wichtigen Waldbaumarten vorgestellt und wie man sie auch im Winterzustand sicher erkennen kann. Eingeladen sind alle interessierten Bürger. Die Veranstaltung wird angeboten von der Naturschutzinitiative e.V. (NI), dem NABU Montabaur und der Bürgerinitiative „Erhaltet die Natur in unserer Wäller Heimat".

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) konnte die Rodung des Waldes für den geplanten Autohof bislang mit Hilfe mehrerer Klagen verhindern.

Quelle: Harry Neumann


Nachricht vom 14.02.2020

Mitgliederversammlung des Deutschen Kinderschutzbunds

Höhr-Grenzhausen. Zur diesjährigen Mitgliederversammlung lädt der Deutsche Kinderschutzbund e.V. Kreisverband Westerwald / Ortsverband Höhr-Grenzhausen seine Mitglieder herzlich ein für Mittwoch, den 18. März um 19 Uhr im Rathaus Höhr-Grenzhausen, Raum „Hausaufgaben-Hilfe“ separater Seiteneingang, links neben dem Haupteingang, Rathausstraße 48, Höhr-Grenzhausen.
Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Regularien
3. Bericht des Vorstands
4. Bericht der Schatzmeisterin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahl des Vorstandes und der Kassenprüfer
9. Vorstellung der inhaltlichen Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen
10. Ausblick auf das Jahr 2020
11. Verschiedenes

Anträge müssen laut Satzung bis zum 4. März schriftlich in der Geschäftsstelle eingegangen sein. Rege Teilnahme ist erwünscht. Die Jahreshauptversammlung ist eine gute Gelegenheit für neue Interessenten und Gäste, sich über die wertvolle Kinderschutzbund-Arbeit zu informieren.

Weitere Infos unter: Deutscher Kinderschutzbund e.V. Kreisverband Westerwald / Ortsverband Höhr-Grenzhausen, Hermann-Geisen-Straße 44, 56203 Höhr-Grenzhausen, Telefon: 02624 – 4488, E-Mail: info@kinderschutzbund-westerwald.de ; www.kinderschutzbund-westerwald.de.


Quelle: Andrea Norres


Nachricht vom 13.02.2020

Kammermusik und solistische Beiträge

Höhr-Grenzhausen. Am Sonntag, den 1. März um 11 Uhr findet das jährliche Lehrerkonzert der Kreismusikschule im Keramikmuseum in Höhr-Grenzhausen statt. Die Lehrkräfte präsentieren in kammermusikalischen oder solistischen Beiträgen ihre besonderen musikalischen Vorlieben.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die Arbeit des Freundeskreises der Kreismusikschule sind erwünscht.

Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 13.02.2020

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Das Thema Steuern sollte schon vor einer Unternehmensgründung oder -übernahme auf dem Plan stehen. Beispielsweise sollte ein Gründer wissen, welche Steuern wann gezahlt werden müssen und wie die Zusammenarbeit mit einem Steuerberater ideal gestaltet werden kann. Dazu bietet das Starterzentrum der IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur auch in 2020 Einzelgespräche mit einem Steuerberater an. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit einem hierfür akkreditierten Steuerberater führen und sich über steuerliche Fragen rund um die Existenzgründung informieren. Diese Erstinformation ist kostenlos, ersetzt aber keineswegs die reguläre Begleitung der selbständigen Tätigkeit durch einen Steuerberater. Partner dieser Veranstaltungsreihe ist die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz.

Der zweite Termin in diesem Jahr zum Thema „Steuerberatung Unternehmensgründung“ findet am Dienstag, den 18. Februar, zwischen 8 Uhr und 12 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Montabaur, Bahnhofsplatz 2-4, 56410 Montabaur, statt. Wichtig: Anmeldung unbedingt erforderlich unter Telefon: (02602)1563-21, Fax: (02602) 1563-20 oder struth@koblenz.ihk.de.

Quelle: IHK Koblenz


Werbung