Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 03.07.2020

Elektrofachkraft in der Industrie

Koblenz. Eine wichtige Qualifikation für Mitarbeiter/-innen im gewerblich-technischen Bereich ist die geprüfte Elektrofachkraft in der Industrie. Durch den Abschluss als Elektrofachkraft der Industrie, können Sie eine Qualifikation als Elektrofachkraft nach DGUV-Vorschrift 3 erlangen und elektrische Arbeiten im industriellen Bereich übernehmen. Lerninhalte des Studiengangs sind unter anderem Sicherheitstechnik und Arbeitsschutz; Unfallverhütungsvorschriften; Allgemeine Elektrotechnik; Funktions- und Schaltungsanalyse; Mess- und Prüfverfahren; Steuerungsprogramme und Fehlersuche; Analyse und Durchführung.

Der nächste am Campus Neuwied startet ab 26. Oktober. Alle weiteren Informationen zur Zulassung, zum Inhalt und zu den Kosten erhalten Sie bei Andrea Rheindorf, 02631 9177-15, rheindorf@ihk-akademie-koblenz.de oder www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Elektro.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 02.07.2020

Falsches Schreiben zur angeblichen Überwachung von Lehrkräften im Umlauf

Region. In einem dem Layout offizieller Schreiben der Landesregierung nachempfundenen Brief werden derzeit krude Theorien zur Überwachung von Lehrkräften mittels implantierter Mikrochips und der Erfassung von GPS-Daten mit einer Corona-App verbreitet. Es handelt sich dabei nicht um ein offizielles Schreiben. Die Inhalte sind völlig abwegig. Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informiert alle Schulen und prüft den Vorgang auch juristisch.

Quelle: Landesregierung


Nachricht vom 01.07.2020

Gackenbach: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Gackenbach. Am Mittwoch, den 1. Juli, im Zeitraum von 15 bis 17:30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Wild- und Freizeitparkes in Gackenbach das parkende Fahrzeug eines 53-Jährigen aus der VG Weißenthurm von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Dies erfolgte vermutlich im Rahmen des Ein- oder Ausparkmanövers. Nach dem Verkehrsunfall verließ der/die Unfallverursacher/in die Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Montabaur in Verbindung zu setzen.
Rückfragen bitte an:

Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 01.07.2020

Verkehrsunfallflucht in Rennerod

Rennerod. Am Dienstag, dem 30. Juni, im Zeitraum zwischen 17 Uhr und 20:10 Uhr, wurde ein silberner PKW BMW bei einem Unfall beschädigt. Das Fahrzeug war in der Holzbachstraße, in Höhe des Anwesens Nummer 18 geparkt. Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall und insbesondere zu dem Unfallverursacher machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Westerburg (02663 98050) zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 30.06.2020

Schustermarkt 2020 ist abgesagt

Montabaur. Beliebt, belebt, ein Klassiker: der Schustermarkt in Montabaur. Doch leider muss das traditionelle Fest in diesem Jahr wegen Corona abgesagt werden. Eine Großveranstaltung in den schmalen Straßen der Innenstadt, wo sich bei schönem Wetter oft tausende Menschen eng an eng an den Marktständen und Attraktionen vorbeischieben, ist in Zeiten der Corona-Pandemie nicht möglich. Mit der frühzeitigen Absage möchte die Stadt allen Beteiligten Planungssicherheit geben, denn normalerweise wären zu Beginn der Sommerferien die Vorbereitungen längst angelaufen. Nun hofft das Kultur-Team, dass der Schustermarkt 2021 wie gewohnt stattfinden kann.
Quelle: VG Montabaur


Nachricht vom 29.06.2020

NABU Veranstaltung mit Libellen fällt aus

Hundsangen. Auf Grund der nach wie vor gegebenen Coronasituation wird die für Samstag 11. Juli, 14 Uhr geplante Veranstaltung „Libellen im NSG Hasenwiese bei Guckheim“ mit Exkursion ausfallen. Eine Durchführung der Exkursion und vor allem die Demonstration der gefangenen Libellen und deren Merkmale sind unter den Abstandsregelungen nicht realisierbar, so dass der NABU Hundsangen die Veranstaltung leider absagen muss. Weitere Informationen gibt es unter: www.NABU-Hundsangen.de.
Quelle: Marcel Weidenfeller


Nachricht vom 29.06.2020

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Koblenz/Neuwied. Die IHK-Akademie bietet am Campus Neuwied eine Qualifizierung für Mitarbeiter an, die zwar keinen Elektroberuf erlernt haben, aber immer wieder bestimmte Arbeiten an elektrischen Anlagen ausführen müssen. Der Lehrgang „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ vermittelt die Grundlagen der Elektrotechnik, Gesetzesgrundlagen: VDE 1000-10 VDE 0105-100 / BGV A3, Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms, Maßnahmen zur Unfallverhütung bei elektrischen Arbeiten, Verhalten bei Elektrounfällen und Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren.

Die Teilnehmer lernen Prüf- und Messgeräte kennen und bekommen eine Gerätekunde zu den Themen Schmelzsicherung, Leitungsschutzschalter, Fehlerstromschutzschalter, Motorschutzrelais und Motorschutzschalter. Der Lehrgang nächste Lehrgang startet am 21. September am Campus Neuwied. Ansprechpartnerin: Andrea Rheindorf, 02631 9177-15, rheindorf@ihk-akademie-koblenz.de; www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Elektro.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 29.06.2020

Dr. Gunter Rexroth verlässt St. Vincenz

Limburg. „Mit großem Bedauern muss ich Ihnen leider mitteilen, dass Herr Dr. Gunter Rexroth seine Tätigkeit am St. Vincenz-Krankenhaus Diez zum Jahresende gekündigt hat.“ Mit diesen Worten informierte heute Guido Wernert, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft St. Vincenz, die Mitarbeiter/innen des St. Vincenz-Krankenhauses Diez darüber, dass der seit zwölf Jahren in Diez tätige Internist das Haus verlassen wird. „Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Rexroth für seine erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Klinik und seiner Abteilung und für sein überaus großes Engagement für die ihm anvertrauten Patienten“, so Wernert. Besonders nannte er in diesem Zusammenhang die Verdienste Rexroths hinsichtlich der Sicherstellung eines breiten internistischen Versorgungsangebotes am St. Vincenz-Krankenhaus Diez. „Wir wünschen ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg und persönlich alles Gute“, so Wernert weiter. Dr. Rexroth habe sich über seine Folgetätigkeit nicht näher äußern wollen, werde sich aber nach seinen Worten auch räumlich verändern.
Quelle: St. Vinvenz


Nachricht vom 28.06.2020

Bahnübergang zwischen Rotenhain und Bellingen gesperrt

Rotenhain. Am Sonntag, den 5. Juli, und Montag, den 6. Juli, ist der Bahnübergang im Zuge der Kreisstraße 8 [K8] zwischen Rotenhain und Bellingen wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt von Rotenhain über die K71 – L281 nach Langenhahn und umgekehrt.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 25.06.2020

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Selters. Am heutigen 25. Juni parkte ein 34-jähriger Mann seinen PKW Audi A5 in der Zeit von 16:10 Uhr bis 16:25 Uhr auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufszentrums in der Bahnhofstraße. Bei seiner Rückkehr zum PKW stellte der Nutzer einen frischen Unfallschaden an seiner Heck-Stoßstange fest. Der Spurenlage zufolge dürfte ein anderer, unbekannter Kraftfahrzeug-Nutzer beim Ein- oder Ausparken gegen den geparkten Audi gestoßen sein und den Schaden verursacht haben ohne sich darum zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Montabaur, Telefon: 02602-9226-0, in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 25.06.2020

HwK berät zur Mehrwertsteuersenkung

Koblenz. Die Senkung der Mehrwertsteuer in Deutschland ab 1. Juli soll die Konjunktur beleben. Für die Unternehmen bedeutet das aber auch eine Umstellung ihres Kassen- und Abrechnungssystems. Wichtige Fragen dazu beantworten die Experten der Handwerkskammer Koblenz zusammen mit der Steuerberaterkammer am 1. Juli in einem Livechat. Die Anmeldung erfolgt über den Veranstaltungskalender auf der HwK-Homepage: „www.hwk-koblenz.de“, Menüpunkt „Presse & Medien“, dann „Termine und Veranstaltungen“.

Quelle: Handwerkskammer


Nachricht vom 23.06.2020

Parkplatzrempler in Westerburg, Zeugen gesucht

Westerburg. Am Montag, 22. Juni, zwischen 16:15 und 16:40 Uhr wurde ein roter PKW Skoda Octavia mit Westerwald-Kennzeichen hinten rechts verkratzt. Das Fahrzeug parkte in dieser Zeit in Westerburg in der Hergenrother Straße nacheinander auf den Parkplätzen eines dortigen Getränkemarktes und gegenüber vor einem Supermarkt. Vermutlich touchierte ein anderes Fahrzeug beim Ausparken den parkenden Skoda. Da sich der Verursacher unerkannt entfernte, werden nun mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Westerburg, Telefon 02663/ 9805-0, zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 22.06.2020

Vortragsabend Hospizdienste Limburg fällt aus

Limburg. Der am 29. Juni vorgesehene Vortragsabend muss leider abgesagt
werden. Die Hospizdienste Limburg sind weiterhin für Sie da! Sie bieten Zu- und Angehörigen von Schwerstkranken telefonische Beratungen und auch Begleitungen an, ehrenamtlich, kostenlos und unverbindlich. Sie können die Hospizdienste telefonisch unter Telefon 06431 3369 oder per Mail unter info@hospiz-limburg.de erreichen.

Quelle: Hospiz Limburg


Nachricht vom 22.06.2020

Unfallflucht auf Nisterparkplatz Marienstatt

Streithausen/Abtei Marienstatt. Am Sonntag, den 21. Juni, zwischen 16:30 und 17:15 Uhr kam es auf dem Nisterparkplatz der Abtei Marienstatt zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter blauer PKW beschädigte beim Ausparken ein vor ihm stehendes Fahrzeug und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise an die Polizei Hachenburg, Telefon 02662-95580.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 19.06.2020

NABU Veranstaltung fällt wegen Corona-Lage aus

Hundsangen. Auch die für Samstag, den 27. Juni, ab 14 Uhr geplante Exkursion der NABU Gruppe Hundsangen zum Thema „Unsere Wälder im Klimawandel“ fällt wegen der Corona-Pandemie aus. Zwar scheint sich die Corona-Lage bei uns weiter zu entschärfen, dennoch sind die Gefahren nicht gebannt und die Auflagen für solche Veranstaltungen (Mundschutzpflicht, mindestens 1,5 Meter Abstand, Nachweispflicht der Teilnehmer) zu hoch.

Die NABU Gruppe Hundsangen bittet Sie um Ihr Verständnis. Weitere Informationen gibt es unter: www.NABU-Hundsangen.de.

Quelle: Marcel Weidenfeller


Nachricht vom 19.06.2020

PKW beschädigt und geflüchtet

Hachenburg. Eine Autofahrerin parkte ihren grauen PKW Ford Ka am Donnerstagnachmittag zwischen halb vier und halb fünf, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Hachenburg, Kleeberger Weg. Ein unbekannter Unfallverursacher beschädigte, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, den PKW der Geschädigten und entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hachenburg (Telefon: 02662-95580 oder E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de).

Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 18.06.2020

Infoveranstaltung: Fachwirt- und Meisterlehrgänge in Logistik

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz e. V. bietet eine kostenfreie Infoveranstaltung „Fachwirt- und Meisterlehrgänge in der Logistik“ an. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 1. Juli von 17:30 bis 19 Uhr am Campus Koblenz (Josef-Görres-Platz 19, 56068 Koblenz) statt. Thematisiert werden folgende Lehrgänge: Logistikmeister, Fachwirte für Logistiksysteme sowie Fachwirte für Güterverkehr und Logistik. Zu den verschiedenen Fortbildungen werden Inhalte, Zugangsvoraussetzungen, Fördermöglichkeiten und andere wichtige Aspekte vorgestellt und individuelle Fragen beantwortet.

Beide Abschlüsse sind im Deutschen Qualifikationsrahmen auf Niveau 6 eingruppiert. Dies entspricht dem gleichen Niveau wie ein hochschulischer Bachelorabschluss. Bitte melden Sie sich zur Informationsveranstaltung an: Sonja Pelz, 0261 30471-74, pelz@ihk-akademie-koblenz.de.


Quelle: IHK


Nachricht vom 18.06.2020

Koblenzer Sportwoche lockt auf den Asterstein

Koblenz. „Spiel und Spaß vor Ort“ verspricht die Sportjugend Rheinland den Teilnehmern der Sportwoche auf dem Koblenzer Asterstein in der Zeit von Montag, 27. Juli bis Freitag, 31. Juli. „Wir freuen uns, dass die derzeitige Corona-Lage die Sportwoche möglich macht und besonders Kindern, die nicht in Urlaub fahren können, eine tolle Alternative bietet“, sagt Freizeit-Organisatorin Carina Meurer.

Die geschulten Betreuer der Sportjugend haben ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet, bei dem natürlich Sport und Bewegung im Mittelpunkt stehen. „Egal ob auf dem Schulhof, auf der Wiese, im Wald oder in der Halle - wir sind für alles gerüstet, um uns auszupowern oder Sport- und Spielgeräte zu testen. In kreativen Workshops gestalten und basteln wir Equipment für unterschiedliche Aktionen oder Andenken“, macht Meurer Lust auf die Koblenzer Sportwoche, die für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren geeignet ist. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.sportjugend-rheinland.de.

Quelle: Sportbund Rheinland e.V.


Nachricht vom 17.06.2020

Behelfsfahrstreifen zwischen Ebernhahn und Ransbach-Baumbach

Ebernhahn. Aktuell werden im Auftrag der VG-Werke Ransbach-Baumbach Wasserleitungsarbeiten durchgeführt. Diese machen bis zum 27. Juni eine Verkehrsführung über einen Behelfsfahrstreifen im Zuge der L300 zwischen Ebernhahn und Ransbach-Baumbach auf Höhe des Gewerbegebiets Rohr mit Sperrung des Fuß/Radweges sowie eine Sperrung der Sälzerstraße aus Richtung L300 ins Gewerbegebiet Rohr erforderlich. Eine Umleitung über die L307 (Rheinstraße) in die Sälzerstraße ist ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 17.06.2020

SWR4 besucht mit Live-Musik Senioren im Westerwald

Region. Unter dem Motto „FÜR EUCH DA #ZUSAMMENHALTEN" begleitet SWR4 Rheinland-Pfalz seine Hörerinnen und Hörer mit Informationen, Musik, Gruß- und Wunschsendungen. Um den Bewohner und Bewohnerinnen von Seniorenheimen eine Freude zu machen, bringt SWR4 am Donnerstag, 18. Juni 2020, Live-Musik vor die Fenster des evangelischen Altenzentrums „Theodor-Fliedner-Haus" in Altenkirchen, des DRK Seniorenwohnparks „Am Rothenberg" in Hachenburg und der Alloheim Seniorenresidenz „Anna Margareta" in Bad Marienberg.

Vor den Fenstern der Einrichtungen gibt es für die Bewohner ein kleines Konzert mit SWR Kollegin Marion Wallendorf. Mit über 400 Auftritten in Seniorenheimen oder bei Seniorenveranstaltungen weiß die leidenschaftliche Sängerin, was gut ankommt. Schlager aus der guten alten Zeit, Oldies, Klassik, Musical: Marion Wallendorf verfügt über ein großes Repertoire und eine fulminante Drei-Oktaven-Stimme.

Die exklusive Konzert-Tournee für die Bewohner*innen beginnt um 11 Uhr in Altenkirchen, geht um 13.30 Uhr in Hachenburg weiter und schließt um 16 Uhr in Bad Marienberg ab.

Die Reportage über den Auftritt ist zu hören am Freitag, 19. Juni 2020, zwischen 13 und 16 Uhr bei SWR4 Rheinland-Pfalz.
Quelle: SWR


Nachricht vom 16.06.2020

Online – Ausbildung der Ausbilder

Koblenz. Das Ausbilden von Nachwuchskräften ist eine wichtige Investition in die Zukunft der Unternehmen und ein wesentlicher Bestandteil der Personalplanung und -entwicklung. Eine solide berufliche Ausbildung kann aber nur durch qualifizierte Ausbilder erfolgen. Wer ausbilden will, muss neben der persönlichen und fachlichen Eignung auch über pädagogische, rechtliche, organisatorische, psychologische und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. Die IHK-Akademie Koblenz unterstützt die angehenden Ausbilder mit einem Online-Angebot.

Der nächste ONLINE Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ der IHK-Akademie Koblenz e.V. startet am 27. Juli 2020 als Intensivkurs und am 29. Juli 2020 als Online-Abendkurs. Weitere Informationen: www.ihk-akademie-koblenz.de Stichwort Onlineangebot
Telefonische Beratung unter: 0261 30471-12 – Barbara Schäfgen – IHK-Akademie Koblenz e.V.

Quelle: IHK


Nachricht vom 16.06.2020

Privates Gymnasium Marienstatt: Anmeldung für Klasse 7

Marienstatt. Am Dienstag, den 30. Juni, können von 14 bis 16 Uhr im Schulsekretariat Schüler/innen für das Schuljahr 2020/2021 zur Klasse 7 am Privaten Gymnasium Marienstatt angemeldet werden. Die Leiter der Mittelstufe, Martin Kläsner und Wilfried Marenbach, stehen für Informationen und Beratung zur Verfügung.

Für die Anmeldung, die von einem Erziehungsberechtigten vorgenommen werden muss, bringen Sie bitte das Familienstammbuch, eine Kopie der letzten Zeugnisse (Klassen 5 und 6) sowie die Empfehlung der bisherigen Schule für den Besuch des Gymnasiums und ein Passfoto mit.

Quelle: Privates Gymnasium Marienstatt


Nachricht vom 16.06.2020

Stromausfall – was tun?

Hachenburg. Feuerwehren sind auch bei Stromausfällen Ansprechpartner. Insbesondere bei längerfristigen Stromausfällen, Störungen von Kommunikationsnetzen oder bei anderen außergewöhnlichen Gefahrenlagen können Notrufe möglicherweise nicht mehr zu den Leitstellen gesendet werden. Deshalb sehen die Einsatzpläne der Feuerwehren vor, dass bei Stromausfall spätestens nach einer halben Stunde die Feuerwehrgerätehäuser besetzt werden.

Da ohne Stromversorgung Telefonanlagen und Mobilfunksysteme nicht mehr funktionieren, können Notrufe am Feuerwehrgerätehaus oder bei Einsatzfahrzeugen, die im Gemeindegebiet patrouillieren, per Funk abgesetzt werden. Ebenfalls stellen die Feuerwehren eine Notstromversorgung für Kranke und Bedürftige, die auf medizinische Geräte angewiesen sind, sicher. Bitte informieren Sie die Feuerwehr auch schon vorab, wenn Sie auf elektronische Geräte angewiesen sind. So können sie in einem Ernstfall direkt und regelmäßig Kontakt herstellen und Hilfemaßnahmen einleiten.

Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 15.06.2020

A 3: Sperrung Anschlussstelle Mogendorf Richtung Köln

Mogendorf. In der Zeit vom 17. Juni, 20 Uhr, bis 18. Juni, 5 Uhr, wird auf der A 3 die Auffahrt an der Anschlussstelle Mogendorf in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Grund für die Sperrung sind Reparaturarbeiten auf dem 1. Fahrstreifen.

Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Mogendorf über die U 5 umgeleitet; die Umleitung ist örtlich ausgeschildert. Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die während der Baumaßnahme unvermeidlichen Einschränkungen.

Quelle: Autobahnamt Montabaur


Nachricht vom 15.06.2020

Zeitliche Ausweitung der Sperrung K117

Alsbach. Vor dem Hintergrund des Umfanges der durchzuführenden Baumfällarbeiten im Zuge der Kreisstraße 117 [K 117 / Kunostraße] zwischen Alsbach und Höhr-Grenzhausen und der nicht vorhandenen Möglichkeit einer zeitlichen Verlängerung der Sperrung nach dem 26. Juni gibt es ab Donnerstag, den 18. Juni eine zeitliche Änderung: Die Sperrung wird auf die Zeit von 8 Uhr bis 22 Uhr ausgeweitet.

Umleitungsstrecken über die L306 – Wittgert – K127 – Ransbach-Baumbach und umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.

Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 14.06.2020

Sachbeschädigung durch Graffiti

Hachenburg. Am Samstag, den 13. Juni, gegen 0:00 Uhr wurde eine Gruppe Jugendlicher gemeldet, welche einen geparkten PKW im Dehlinger Weg in Hachenburg mit Graffiti besprüht hatte. Im Nachgang konnten in der näheren Umgebung frisch gesprühte Graffitis auf einem Stromverteilerkasten und einem Altkleidercontainer festgestellt werden. Die Jugendgruppe selbst wurde nicht angetroffen. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, Telefon 02662-95580.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 14.06.2020

Kostenfreies Online-Seminar für Existenzgründer

Koblenz. Teilnehmen kann jeder, der die Absicht hat, sich selbstständig zu machen. Dabei kann es sich um eine Neugründung, Übernahme oder die Beteiligung an einem bestehenden Betrieb handeln. Seminarinhalte, die jedem Teilnehmer auch in Form von kostenfreien Seminarunterlagen zur Verfügung gestellt werden, sind:
Bewertung der Geschäftsidee
Formale Voraussetzungen der Existenzgründung
Markt- und Wettbewerbsrecherchen
Werbekonzepte zur Kundengewinnung/-bindung
Betriebliche Risiken und deren Absicherung
Die Rechtsformwahl
Soziale Absicherung des Existenzgründers
Der Businessplan
Die öffentlichen Finanzierungshilfen
Klärung individueller Fragen
Nach Abschluss des Seminars erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Aktuelle Termine: 23. Juni 2020, 2. Juli 2020, 4. August 2020, die weiteren Online-Termine finden Sie auf der Internetseite: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort „Gewerbliche Gründer“
Beratung und Anmeldungen: IHK-Akademie Koblenz, Katharina Kunz, Josef-Görres-Platz 19, 56068 Koblenz, Telefon: 0261 – 30 47 1-30, E-Mail: kunz@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 12.06.2020

Heckenbrand in Montabaur-Elgendorf

Montabaur. Am 12. Juni, gegen 18:15 Uhr wurde durch mehrere Anrufer ein Wohnhausbrand in Montabaur Elgendorf, Bereich Südstraße gemeldet. Die sofort alarmierten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnten glücklicherweise feststellen, dass es sich bei dem Brand "lediglich" um eine brennende Hecke handelte. Nach jetzigem Stand wurde niemand verletzt.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 11.06.2020

K 117 zwischen Alsbach und Höhr-Grenzhausen gesperrt

Alsbach. Im Zeitraum vom 15. Juni bis 26. Juni ist die Kreisstraße 117 [K 117 / Kunostraße] zwischen Alsbach und Höhr-Grenzhausen wegen dringend erforderlicher Baumfäll-/Rodungsarbeiten gesperrt. Die Sperrung ist montags bis freitags jeweils von 8 Uhr bis 17 Uhr. Umleitungsstrecken über die L306 – Wittgert – K127 – Ransbach-Baumbach und umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 09.06.2020

Kreisstraße 59 in Großseifen gesperrt

Großseifen. Im Zeitraum vom 16. Juni bis 26. Juni ist die Kreisstraße 59 (Höhenstraße) in Großseifen wegen Durchführung von Arbeiten im Straßenraum gesperrt. Umleitungsstrecken über Bad Marienberg – Langenbach und umgekehrt sind entsprechend ausgeschildert.


Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 09.06.2020

Nister: Sachbeschädigungen an Baustelle

Nister. Am vergangenen Wochenende (5. bis 8. Juni) kam es auf einer Baustelle an der B 414 bei Nister erneut zu mehreren Sachbeschädigungen und Farbschmierereien. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 09.06.2020

Picknick-Konzerte im Burggarten: dabei sein?

Hachenburg. Mit einer solch großen Resonanz auf die angekündigten Picknick-Konzerte hatte die Kulturzeit Hachenburg nicht gerechnet. Es ergeht die Einladung an die Hachenburger Gastronomen, sich mit einer eigenen Idee zur Bewirtung zu beteiligen, da es auf dem Veranstaltungsgelände selbst wegen der Corona-bedingten Einschränkungen kein entsprechendes Angebot geben kann. Die Stadt Hachenburg und die Hachenburger Kulturzeit freuen sich über Ideen! Schreiben Sie an info@hachenburg.de oder kontakt@hachenburger-kulturzeit.de.
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 09.06.2020

Marktsonntage in der Stadt Hachenburg

Hachenburg. Die Stadt Hachenburg hat gemäß den geltenden gesetzlichen Vorgaben folgende Sonntage als Marktsonntage festgelegt: Sonntag, 21. Juni und Sonntag, 9. August. An diesen Marktsonntagen können privilegierte Spezialmärkte nach Paragraf 6 Abs. 2 LMAMG sowie Floh- und Trödelmärkte nach Paragraf 8 LMAMG festgesetzt werden. Es können mehrere Veranstaltungen nach Paragraf 6 Abs. 2 und Paragraf 8 LMAMG auf dem Gebiet der Stadt Hachenburg durchgeführt werden. Veranstaltungen im Rahmen der Marktsonntage sind in der Zeit von 11 bis 18 Uhr durchzuführen. Die Zeiten des Hauptgottesdienstes sind zu berücksichtigen.
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 08.06.2020

Montabaur: Kontrolle von Berufskraftfahrern

Montabaur. Im Zeitraum Freitag, 5. bis Sonntag, 7. Juni, wurden im Bereich der Polizeiautobahnstation Montabaur insgesamt 234 Berufskraftfahrer auf Tank- und Rastanlagen entlang der BAB 3 überprüft. Der Schwerpunkt der Kontrollmaßnahme lag auf der Echtheit der mitgeführten Führerscheine, sowie der Fahrtüchtigkeit der Berufskraftfahrer. Alle 234 Führerscheine wurden mittels Dokumentenprüfgerät auf ihre Echtheit überprüft. Erfreulicherweise konnten keinerlei Urkundenfälschungen festgestellt werden. Positiv viel weiterhin auf, dass keiner der überprüften Fahrer alkoholisiert war. Lediglich bei einem Fahrer konnte ein aktueller Drogenkonsum festgestellt werden. Die Weiterfahrt wurde diesem untersagt und entsprechende Anzeigen gefertigt.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 08.06.2020

Webinar „Simulation von Schweißprozessen“ bei TIME am 18. Juni

Das Schweißen ist ein sowohl verfahrenstechnisch als auch personell aufwendiges und ressourcenintensives Verfahren, das obendrein noch mit einer Menge Emissionen verbunden
ist. Anderseits schreitet die Digitalisierung weiter voran. So können seit einiger Zeit auch Schweißprozesse realitätsnah simuliert werden. Mit ihr können viele Phänomene beim Schweißen aufgezeigt werden und produktionsrelevante Vorhersagen gemacht werden. DynaWeld und TIME haben sich die industrielle Anwendung der Schweißsimulation auf dieFahne geschrieben. So kann, ausgehend von den im Schweißbetrieb vorliegenden Daten wie WPS und Schweißfolgeplan, zutreffend der Schweißverzug vorhergesagt werden und bereits am Computer Vorschläge für optimierte Schweißreihenfolgen und Spannkonzepte aufgezeigt werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Fragestellungen rund ums Schweißen, die mit moderner Software effizient gelöst werden können. So können beispielsweise Eigenspannungszustände
analysiert werden, Gefüge und Mikrostruktur der Schweißnaht und WEZ bestimmt werden
oder kritische Temperaturzustände analysiert und verbessert werden.

Das Webinar soll einen ersten Überblick über den Nutzen und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Schweißsimulation ermöglichen.

Donnerstag, 18. Juni, 15 - 16 Uhr
Anmeldungen per Email bis spätestens 16. Juni an:
E-Mail: info@time -rlp.de (Teilnahme-Link nach erfolgter Anmeldung)
Quelle: Technologie-Institut für Metall & Engineering GmbH (TIME)


Nachricht vom 07.06.2020

Verkehrsunfall mit Krad - Fahrer ohne Führerschein

Dierdorf, Ortsteil Elgert. Am Samstagabend, 6. Juni, ereignete sich in der Raubacher Straße in Elgert ein Verkehrsunfall. Hierbei kam der 18-jährige Kradfahrer aus der Verbandsgemeinde Selters, am Ende einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit Begrenzungssteinen. Der Fahrer wurde durch den Sturz leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der junge Mann weder im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, noch das Krad zugelassen war. Die Ermittlungen zur genaueren Unfallursache dauern an.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.06.2020

Straßenverkehrsgefährdung bei Überholvorgang

B49 Neuhäusel/Simmern. Am 4. Juni gegen 15.30 Uhr befuhr ein heller PKW der Marke Mini mit seitlich aufgebrachtem Firmenlogo die B49 von Koblenz in Richtung Neuhäusel. Im Rahmen eines Überholvorgangs in Höhe der Abfahrt Neuhäusel Süd/Simmern überfuhr der PKW die doppelt durchgezogene Mittellinie, um auf der Fahrbahn des Gegenverkehrs überholen zu können. Hierdurch wurde eine entgegenkommende PKW-Fahrerin zum Ausweichen gezwungen. Augenzeugen des Überholvorgangs werden geben sich mit der Polizeiinspektion Montabaur in Verbindung zu setzen
(PM Polizeiinspektion Montabaur)

Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 06.06.2020

Führungskompetenzen erlernen

Koblenz. Kann man Führung lernen? Und was sind die Ziele von Führung? Antworten erhält man in den modularen Führungsseminaren der IHK-Akademie Koblenz. Das erste Modul startet am 9. Juni am Campus in Koblenz. Die jeweils zweitägigen Führungsmodule können entweder nacheinander mit Start auf der ersten Ebene, aber auch individuell und auf bereits vorhandenen Erfahrungen basierend besucht werden. Alle fünf Module werden mehrmals im Jahr angeboten.
Die nächsten Termine sind:
09./10.0 Juni Modul 1: „Vom Mitarbeiter zur Führungskraft“ für Nachwuchsführungskräfte
16./17. Juni Modul 2: „Praxis als Führungskraft“ für Personen mit erster Führungserfahrung
Ansprechpartner: Sonja Pelz | Teefon 0261 30471-74 | pelz@ihk-akademie-koblenz.de, www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort: Führung


Quelle: IHK


Nachricht vom 06.06.2020

Verschiebung der Müllabfuhr wegen Fronleichnam

Moschheim. Der Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetrieb weist darauf hin, dass wegen des Feiertages „Fronleichnam“ am Donnerstag, dem 11. Juni die Entleerung der Restabfall- beziehungsweise Wertstoffgefäße oder die Einsammlung der gelben Säcke am 11. Juni und 12. Juni jeweils einen Tag später stattfindet, das heißt anstatt donnerstags erst freitags und anstatt freitags erst samstags (13. Juni). Die jeweilige Abfuhrart ist dem Abfallkalender 2020 zu entnehmen. Die behälterunabhängigen Abfuhrtermine für Sperrmüll und Grünabfall bleiben ohne Verschiebung bestehen.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 05.06.2020

Bahnübergang bei Moschheim gesperrt

Moschheim. Von Freitag, 12. Juni, 8 Uhr, bis Mittwoch, 17. Juni, 6 Uhr, ist der Bahnübergang im Zuge der Kreisstraße 144 [K144 = Bahnhofstraße] zwischen Moschheim und Leuterod wegen Gleis- und Bahnübergangsarbeiten gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über die L300 Richtung Wirges – K142 nach Leuterod und umgekehrt. Im gleichen Zeitraum und aus gleichen Gründen ist auch der Bahnübergang im Zuge der Hauptstraße in Moschheim gesperrt.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 04.06.2020

Prüfungsvorbereitungskurse der IHK

Koblenz. Die Kurse der IHK-Akademie Koblenz e.V. helfen kaufmännischen Auszubildenden im letzten Ausbildungsjahr, die Inhalte der zurückgelegten Ausbildung zu wiederholen und zu vertiefen. Sie tragen dazu bei, Wissens- und Verständnislücken zu ermitteln und zu schließen. Die Kurse starten ab 22. August 2020 in Koblenz und Bad Kreuznach. Weitere Informationen: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de
www.ihk-akademie-koblenz.de / Suchworte: kaufmännische Azubis.

Quelle: IHK


Nachricht vom 04.06.2020

Mitgliederversammlung Deutscher Kinderschutzbund

Höhr-Grenzhausen. Der erste Termin unserer Mitgliederversammlung im März musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben und ein neuer Termin festgelegt werden. Daher lädt der Deutsche Kinderschutzbund e.V. Kreisverband Westerwald / Ortsverband Höhr-Grenzhausen seine Mitglieder herzlich zur Mitgliederversammlung ein: Dienstag, den 30. Juni um 19 Uhr im Rathaus Höhr-Grenzhausen, Sitzungssaal, Rathausstraße 48 (Eingang Rückseite), 56203 Höhr-Grenzhausen.

Tagesordnung:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Regularien
3. Bericht des Vorstands
4. Bericht der Schatzmeisterin
5. Bericht der Kassenprüfer 6. Aussprache
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahl des Vorstandes und der Kassenprüfer
9. Ausblick auf das Jahr 2020
10. Verschiedenes

Anträge müssen laut Satzung bis zum 16. Juni schriftlich in der Geschäftsstelle eingegangen sein. Die Jahreshauptversammlung ist eine gute Gelegenheit für neue Interessenten und Gäste, sich über die wertvolle Kinderschutzbund-Arbeit zu informieren. Weitere Infos unter: Deutscher Kinderschutzbund e.V. Kreisverband Westerwald / Ortsverband Höhr-Grenzhausen, Hermann-Geisen-Straße 44, 56203 Höhr-Grenzhausen, Telefon: 02624 – 4488, E-Mail: info@kinderschutzbund-westerwald.de; www.kinderschutzbund-westerwald.de.

Quelle: Andrea Norres


Nachricht vom 02.06.2020

NABU Veranstaltung zum Naturhof Metternich fällt wegen Corona-Lage aus

Hundsangen. Auch die für Samstag, den 6. Juni 2020, ab 9:30 Uhr geplante Exkursion der NABU Gruppe Hundsangen zum Naturhof Metternich fällt wegen der Corona-Pandemie aus. Zwar scheint sich die Corona-Lage bei uns etwas zu entschärfen, dennoch sind die Gefahren nicht gebannt und die Auflagen für solche Veranstaltungen (Mundschutzpflicht, mindestens 1,5 Meter Abstand, Nachweispflicht der Teilnehmer) zu hoch. Die NABU Gruppe Hundsangen bittet Sie um Ihr Verständnis. Weitere Informationen gibt es unter: www.NABU-Hundsangen.de.
Quelle: Marcel Weidenfeller


Nachricht vom 02.06.2020

Zertifikatslehrgang zum Immobilienmakler IHK

Koblenz. Der Lehrgang vermittelt die Grundlagen des Maklergeschäfts. Dies beinhaltet umfangreiches rechtliches Wissen. Die Teilnehmer erweitern ihre vertrieblichen Fähigkeiten, verbessern ihr persönliches Auftreten und werden rechtlich kompetenter. Der Lehrgang bietet professionelles Handwerkszeug für die Vermittlung, Vermietung und den Verkauf von Immobilien. Alle Module werden durch Übungen und Fallbeispiele untermauert.

Der Lehrgang eignet sich auch zur Erfüllung der Weiterbildungspflicht gemäß § 34c Abs. 2a für Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter. Der nächste Vollzeitkurs startet ab 17. Juni 2020 in Koblenz. Weitere Informationen: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 29.05.2020

Versuchter Aufbruch eines PKW

Kadenbach. Im Zeitraum von Mittwoch, den 27. Mai um 20 Uhr bis Donnerstag, den 28. Mai um 12 Uhr, wurde versucht einen BMW aufzubrechen, welcher in der Römerstraße 74 in 56337 Kadenbach auf dem Parkplatz bei der dortigen Volksbank abgestellt war. Dem oder den Tätern gelang es nicht, in das Fahrzeug einzudringen. Bei dem Versuch wurde jedoch das Schloss der Beifahrertür beschädigt. Darüber hinaus riss die Scheibe der Beifahrertür. Zeugen, die eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Montabaur zu melden.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 29.05.2020

Der ASB bietet wieder Erste-Hilfe-Kurs an

Rennerod. Endlich geht es weiter: Erste-Hilfe-Kurse dürfen wieder durchgeführt werden. Der unter anderem von Fahrschülern dringend benötigte Erste-Hilfe-Kurs wird vom ASB-Kreisverband wieder angeboten. Als gemeinnütziger und wohltätiger Verband sieht er es als Selbstverständlichkeit an, dass trotz deutlich höherem Aufwand in der Durchführung der Kurse, der Preis von 40 Euro je Teilnehmer nicht angehoben wird, so der Vorsitzende des ASB Kreisverbandes Henry Traut. Mitglieder des ASB erhalten jährlich einen Gutschein zur kostenlosen Teilnahme am EH-Kurs. Anmeldungen und weitere Infos unter: www.asb-westerwald.de/erste-hilfe.
Quelle: Henry Traut


Nachricht vom 27.05.2020

Heck-Kennzeichen zweier PKWs gestohlen

Hachenburg. In einem Zeitraum von Dienstag, den 26. Mai, ab 17 Uhr bis Mittwoch, den 27. Mai, um 6 Uhr, wurde an zwei am Friedhof in Hachenburg abgestellten PKWs das jeweils hintere Kennzeichen durch bislang unbekannte Person entwendet. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter Telefon: 02662 / 9558-0 oder per
E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.


Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 27.05.2020

Verschiebung der Müllabfuhr wegen Pfingstmontag

Moschheim. Der Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetrieb weist darauf hin, dass wegen des Feiertages „Pfingstmontag“ am Montag, dem 1. Juni die Entleerung der Restabfall- beziehungsweise Wertstoffgefäße oder die Einsammlung der gelben Säcke in der Woche vom 1. Juni bis 5. Juni jeweils einen Tag später erfolgt; das heißt anstatt montags erst dienstags, anstatt dienstags erst mittwochs, anstatt mittwochs erst donnerstags, anstatt donnerstags erst freitags und anstatt freitags erst samstags, 6. Juni. Die jeweilige Abfuhrart ist dem Abfallkalender 2020 zu entnehmen. Die behälterunabhängigen Abfuhrtermine für Sperrmüll und Grünabfall bleiben ohne Verschiebung bestehen.
Quelle: Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetrieb


Nachricht vom 27.05.2020

Treffen Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern"

Limburg. Die Treffen der Selbsthilfegruppen "Verwaiste Eltern" Limburg und Umgebung Anfang Juni fallen leider aus. Die Hospizdienste Limburg bieten trauernden Eltern weiter ihre Unterstützung an, Sie können sie bei Bedarf per Mail unter info@hospiz-limburg.de oder telefonisch unter Telefon 06431 3369 erreichen.
Quelle: Hospizdienste Limburg e.V.


Nachricht vom 26.05.2020

Mutwillige Sachbeschädigung an PKW

Höhr-Grenzhausen. Am Montag, dem 25. Mai, zwischen 17 und 17:30 Uhr wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein PKW verkratzt. Das Auto stand vor der Töpferstraße 8 in Höhr-Grenzhausen. Mit einem unbekannten Gegenstand wurde ein Kreuz auf die Motorhaube geritzt. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich an die zuständige Polizei zu wenden.
Quelle: Polizei Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 26.05.2020

Verkehrsunfall mit Flucht

Ransbach-Baumbach. Am Samstag, den 23. Mai wurde am Nachmittag auf dem Parkplatzgelände der WW-Bank in Ransbach-Baumbach ein geparkter PKW vermutlich durch einen weißen daneben geparkten Geländewagen beschädigt. Der Verursacher ist flüchtig. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Höhr-Grenzhausen, Telefon: 02624-94020.
Quelle: Polizei Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 23.05.2020

NABU Veranstaltung fällt wegen Corona aus

Hundsangen. Auch die für Freitag, den 29. Mai ab 16:30 Uhr geplante Exkursion der NABU Gruppe Hundsangen zum Thema „Neophyten - Gefahren am Wegesrand oder übertriebene Hysterie?“ fällt wegen der Corona-Pandemie aus. Zwar scheint sich die Corona-Lage bei uns etwas zu entschärfen, dennoch sind die Gefahren nicht gebannt und die Auflagen für solche Veranstaltungen (Mundschutzpflicht, mindestens 1,5 Meter Abstand, Nachweispflicht der Teilnehmer) zu hoch. Die NABU Gruppe Hundsangen bittet Sie um Ihr Verständnis.

Weitere Informationen gibt es unter: www.wandern-naturparknassau.de und www.NABU-Hundsangen.de.

Quelle: Marcel Weidenfeller


Nachricht vom 20.05.2020

RaucherInnen für Studie an der Uni Siegen gesucht

An der Universität Siegen werden im Rahmen des Forschungsprojektes ANTARES RaucherInnen für eine Studie gesucht. Bei dem Projekt geht es um Rauchentwöhnung mit dem Smartphone oder über Anwendungen der virtuellen Realität.

Die Arbeitseinheit für Klinische Psychologie und die Lebenswissenschaftliche Fakultät (LWF) der Universität Siegen führen aktuell im Rahmen des Kooperationsprojektes ANTARES eine Studie zur Rauchentwöhnung durch. Dafür werden ab sofort interessierte TeilnehmerInnen gesucht, die mit dem Rauchen aufhören möchten. Ziel des Projekts ist es, die Wirksamkeit einer eigens hierfür entwickelten Smartphone-App zu evaluieren, die RaucherInnen auf ihrem Weg zur Abstinenz unterstützen soll.

Bei der App handelt es sich um ein Verhaltenstraining gegen das Rauchen, das die TeilnehmerInnen für eine Trainingszeit von zwei Wochen nutzen können. Zusätzlich finden drei Termine vor Ort (Universität Siegen) statt, um die Wirksamkeit der App auf das Rauchverhalten zu untersuchen (die Infektions-Schutzmaßnahmen nach den Maßgaben des Robert-Koch-Instituts werden bei den Terminen selbstverständlich beachtet). Teilnehmen können Erwachsene, die seit mindestens sechs Monaten mindestens sechs Zigaretten am Tag rauchen und das Rauchen gerne aufgeben möchten.

Da das Projekt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes NRW gefördert wird, entstehen keine Kosten.

Interessierte können sich via E-Mail unter rauchfrei@uni-siegen.de oder über die Website https://antares.fokos.de/ melden. Ifos unter: www.uni-siegen.de/start/news/oeffentlichkeit/839663.html

Quelle: Uni Siegen


Nachricht vom 20.05.2020

Vortragsabend Hospizdienste Limburg e.V. fällt aus

Limburg. Der am 25. Mai vorgesehene Vortragsabend muss leider abgesagt werden. Sie können die Hospizdienste Limburg weiter per Mail unter info@hospiz-limburg.de oder telefonisch
unter Telefon 06431 3369 erreichen. Diese bieten Zu- und Angehörigen von Schwerstkranken telefonische Beratungen und auch Begleitungen an.

Quelle: Hospiz Limburg


Nachricht vom 19.05.2020

Kostenfreie Online-Seminar für Existenzgründer

Koblenz. Für alle, die ein eigenes Unternehmen gründen möchten, veranstaltet die IHK-Akademie Koblenz e.V. ein kostenloses Online-Seminar. Teilnehmen kann jeder, der die Absicht hat, sich selbstständig zu machen. Inhalte:
• Bewertung der Geschäftsidee
• Formale Voraussetzungen der Existenzgründung
• Markt- und Wettbewerbsrecherchen
• Werbekonzepte zur Kundengewinnung/-bindung
• Betriebliche Risiken und deren Absicherung
• Die Rechtsformwahl
• Soziale Absicherung des Existenzgründers
• Der Businessplan
• Die öffentlichen Finanzierungshilfen
• Klärung individueller Fragen

Aktuelle Termine: 3. Juni 2020, 2. Juli 2020, die weiteren Online-Termine finden Sie auf der Internetseite: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort „Gewerbliche Gründer“
Beratung und Anmeldungen: IHK-Akademie Koblenz, Katharina Kunz, Josef-Görres-Platz 19, 56068 Koblenz, Telefon: 0261 – 30 47 1-30, E-Mail: kunz@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 19.05.2020

Weiterbildung zum Fachwirt für Marketing

Koblenz. Sie erwerben fundierte Kenntnisse im strategischen und operativen Marketing. Sie lernen, die Aktionen aus Werbung, Verkaufsförderung und PR abzustimmen und beherrschen die Marktforschung, die Instrumentarien des Marketings und marketingrelevante Rechtsgebiete. Auch über aktuelle Entwicklungen, wie Social Media oder Onlinemarketing sind Sie informiert.

Der nächste Lehrgang findet ab 4. September 2020 berufsbegleitend in Koblenz statt. Ansprechpartnerin: Katharina Kunz, 0261 30471-30, kunz@ihk-akademie-koblenz.de. Weitere Informationen finden Sie online unter: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Fachwirt Marketing.

Quelle: IHK


Nachricht vom 18.05.2020

Einbruch in Einkaufspark (EDEKA Markt) in Höhn

Höhn. Am frühen Montagmorgen, den 18. Mai, kam es in der Zeit von 3.15 bis 3.45 Uhr, zu einem Einbruch in den EDEKA Markt, am Einkaufspark in Höhn. Die Glaseingangstür des Marktes wurde eingeschlagen, woraufhin die Tür der Bäckereifiliale aufgebrochen wurde. Sodann entwendeten die unbekannten Täter eine Geldkassette. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.600 Euro. Zur Höhe des Diebesgutes können noch keine Angaben gemacht werden. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Westerburg unter 02663-98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 18.05.2020

Machalet (SPD) lädt Vereine zu Videokonferenz ein

Wirges. In einer Videokonferenz möchte Tanja Machalet betroffenen Vereinen den Schutzschild für Vereine in Not vorstellen, mit den Verantwortlichen ins Gespräch kommen und dabei offene Fragen beantworten. An dem Informationsangebot für Vereine wird außerdem Randolf Stich, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Ministerium des Inneren und für Sport teilnehmen. Die Videokonferenz findet statt am Mittwoch, den 3. Juni 2020, um 18 Uhr. Interessierte Vereine können sich per E-Mail über kontakt@tanja-machalet.de für die Veranstaltung anmelden und erhalten anschließend einen Zugangscode zur Videokonferenz.


Quelle: Tanja Machalet


Nachricht vom 18.05.2020

Seminar Verkehrssicherungs-Pflichten für Hauseigentümer

Koblenz. Explosion wegen Gasleckage, Passant vom herabfallenden Dachziegel verletzt, Auto vom umgestürzten Baum beschädigt, Schreckensszenarien für jeden Hauseigentümer. Jeden Vermieter trifft eine Vielzahl von Verkehrssicherungspflichten. Erfüllt er sie nicht, haftet er nach § 823 BGB auf Schadenersatz. Das Online-Seminar der IHK-Akademie am 10. Juni 2020 befasst sich über die Erläuterung der bestehenden Verkehrssicherungspflichten hinaus auch mit der Frage, wie Verkehrssicherungsmaßnahmen unter Berücksichtigung der finanziellen und personellen Ressourcen möglichst effizient und rechtssicher organisiert und dokumentiert werden können. Ansprechpartnerin: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 17.05.2020

Autodach zerkratzt - Zeugenaufruf

Hachenburg. Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein im Tannenweg abgestellter silberner PKW zerkratzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hachenburg (Telefon: 02662-05580 oder E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de).
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 14.05.2020

Spontanausstellung im b-05

Montabaur. Als Kompensation für die "kunstfreie" Zeit versucht der Kunstverein Montabaur e.V. mit seinen Mitgliedern und Freundinnen, in einer spontanen Aktion im b-05 "freie Kunst im Freien“ zu präsentieren. Sodass die Besucher bei den Spaziergängen etwas zu sehen und zu (be)wundern haben. Kommen Sie doch einfach mal vorbei, genießen Sie bei einer Tasse Kaffee, einem Stück Kuchen oder einem Kaltgetränk die Kunst im Kultur/Natur/Zentrum b-05 im Stadtwald. Infos im Café.
Quelle: Christa Stendebach


Nachricht vom 11.05.2020

Höhn: Einbruch und Zigarettendiebstahl

Höhn. In der Nacht zu Donnerstag, 7. Mai, kam es zu einem Einbruch in einen Fachmarkt am Einkaufspark Höhn. Bislang unbekannte Täter haben die Eingangstür aufgebrochen und Zigaretten im Wert von mehreren Tausend Euro entwendet. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Montabaur unter 02602-92260.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 11.05.2020

IHK-Workshop: Datenschutz und die Krise

Koblenz. Unsere aktuelle Situation ist und bleibt in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung. Mobiles Arbeiten wurde zum Schutz aller Mitarbeiter ein schnelles Mittel. Dieses Arbeiten bedarf einiger Regeln im Umgang mit schützenswürdigen Daten.

Am 25. Mai bietet Ihnen die IHK-Akademie in Koblenz hierzu einen Praxisworkshop an. Im Workshop beurteilen Sie vorgefundene Umstände oder geplante Maßnahmen im Hinblick auf deren datenschutzrechtliche Unbedenklichkeit. Begegnen Sie dabei den Herausforderungen des Datenschutzes mit der nötigen Fachkenntnis, um Ihre Aufgabe bestmöglich zu erfüllen. Aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse in den praxisrelevantesten Bereichen und lernen Sie von den aktuellen krisenerprobten Erfahrungen.

Ansprechpartnerin: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de. Weitere Informationen: www.ihk-akademie-koblenz.de Stichwort Datenschutz.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 08.05.2020

Corona-Hotline der IHK am Samstag geöffnet

Koblenz. Um die Mitgliedsbetriebe aus dem Gastgewerbe bei der Wiederöffnung zu unterstützen und möglichst umfassend zu informieren, hält die Industrie- und Handelskammer Koblenz ihre Corona-Hotline - neben den regulären Öffnungszeiten - auch an diesem Samstag, 9. Mai, von 10 bis 14 Uhr geöffnet: 0261 106-501.
Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 08.05.2020

Winnen und VG Rennerod am 17. Mai ohne Strom

Hahn am See. Am Sonntag, 17. Mai, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Hüblingen, Irmtraut, Neunkirchen, Seck und Winnen. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) – zur Sicherheit der Monteure – die Stromversorgung in der Zeit von 6 Uhr bis 9 Uhr ab. Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl Festnetztelefone, als auch Internetzugang und Mobilfunk betreffen. „Dafür bitten wir um Verständnis“, so Jürgen Zimmer, Leiter Netzservice bei der enm.
Quelle: EVM


Nachricht vom 07.05.2020

Auto abgedrängt und geflüchtet

Nauort, L 306. Ein PKW-Fahrer befuhr am 7. Mai um 12:35 Uhr die L 306 von Nauort in Richtung Stromberg. Er wurde durch ein anderes Fahrzeug abgedrängt. Der PKW-Fahrer musste ausweichen und fuhr in die angrenzende Straßenböschung. Der Verursacher fuhr einfach in Richtung Nauort weiter. Von dem flüchtenden PKW ist nur bekannt, dass es sich um einen großen dunklen Wagen handelt. Zeugenhinweise an die Polizei in Höhr-Grenzhausen, Telefon: 02624-94020.
Quelle: Polizei Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 06.05.2020

Fotowettbewerb der Naturschutzinitiative e.V. (NI

Quirnbach. "Wald im Bild - Bilder im Wald" lautet das Thema. Die NI sucht die schönsten Waldfotos. Einsendeschluss: 1. Juli. Prämiert werden die fünf besten Bilder mit je einem Exemplar des NI Kalenders Naturschätze 2021 – Landschaften, Wälder, Wildtiere, Lebensräume.

Weitere Infos und Einverständniserklärung unter www.naturschutz-initiative.de.

Quelle: Naturschutzinitiative (NI)


Nachricht vom 06.05.2020

Schrankenanlage abgeknickt

Neuhäusel. Im Zeitraum vom 25. April, 18 Uhr bis 26. April, 14 Uhr, wurde in Neuhäusel, Hauptstraße, im Bereich einer Zahnarztpraxis/Apotheke die dort befindliche Schrankenanlage beschädigt. Der Schrankenbaum wurde vorsätzlich abgeknickt, der entstandene Sachschaden wird auf circa 800 Euro beziffert.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 05.05.2020

Kostenfreies Online-Seminar für Existenzgründer

Koblenz. Jetzt auch Online - für alle, die ein eigenes Unternehmen gründen möchten, veranstaltet die IHK-Akademie Koblenz e.V. ein kostenloses Online-Seminar. Teilnehmen kann jeder, der die Absicht hat, sich selbstständig zu machen. Seminarinhalte, die jedem Teilnehmer auch in Form von kostenfreien Seminarunterlagen zur Verfügung gestellt werden, sind:
Bewertung der Geschäftsidee
Formale Voraussetzungen der Existenzgründung
Markt- und Wettbewerbsrecherchen
Werbekonzepte zur Kundengewinnung/-bindung
Betriebliche Risiken und deren Absicherung
Die Rechtsformwahl
Soziale Absicherung des Existenzgründers
Der Businessplan
Die öffentlichen Finanzierungshilfen
Klärung individueller Fragen
Nach Abschluss des Seminars erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Aktuelle Termine: 14. Mai 2020, 3. Juni 2020, 2. Juli 2020, die weiteren Online-Termine finden Sie auf der Internetseite: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort „Gewerbliche Gründer“. Beratung und Anmeldungen: IHK-Akademie Koblenz, Katharina Kunz, Josef-Görres-Platz 19, 56068 Koblenz, Telefon: 0261 – 30 47 1-30, E-Mail: kunz@ihk-akademie-koblenz.de.

Quelle: IHK


Nachricht vom 04.05.2020

Webinar für Existenzgründer

Koblenz. Auch in Corona-Zeiten findet am Donnerstag, 14. Mai 2020 das nächste Existenzgründer-Webinar des IHK-Starterzentrums und der IHK-Akademie Koblenz e. V. für junge Unternehmer und Existenzgründer online statt. Das Webinar beginnt um 11 Uhr und ist für die Teilnehmer kostenlos. Innerhalb von fünf Stunden werden wichtige Grundlagen vermittelt. Businessplan, Finanzierung und Marketing bilden die Schwerpunkte des Webinars.

Weitere Webinar-Termine finden Sie unter www.ihk-koblenz.de unter dem Dokument 2575. Anmeldungen sind bei der IHK-Akademie Koblenz e. V. telefonisch unter 0261 30471-30 oder per Mail an kunz@ihk-akademie-koblenz.de möglich.

Quelle: IHK


Nachricht vom 04.05.2020

Zusatzkurs Online–Ausbildung der Ausbilder

Koblenz. Das Ausbilden von Nachwuchskräften ist eine wichtige Investition in die Zukunft der Unternehmen und ein wesentlicher Bestandteil der Personalplanung und -entwicklung. Eine solide berufliche Ausbildung kann aber nur durch qualifizierte Ausbilder erfolgen. Wer ausbilden will, muss neben der persönlichen und fachlichen Eignung auch über pädagogische, rechtliche, organisatorische, psychologische und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. Die IHK-Akademie Koblenz unterstützt die angehenden Ausbilder mit einem Online-Angebot.

Der nächste Online-Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ der IHK-Akademie Koblenz e.V. startet am 2. Juni. Weitere Informationen: www.ihk-akademie-koblenz.de Stichwort Onlineangebot. Telefonische Beratung unter: 0261 30471-12 – Barbara Schäfgen – IHK-Akademie Koblenz e.V.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 02.05.2020

Nistertal: Fahrzeug auf Parkplatz zerkratzt

Nistertal. Am Samstagmorgen, 2. Mai, in der Zeit von 9:30 Uhr bis 9:40 Uhr, parkte der Geschädigte seinen grauen VW-Bus auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in Nistertal, Hornisterstraße. In dieser Zeit wurde der hintere Kotflügel der Fahrerseite vermutlich mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg unter Telefon: 02662-95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 01.05.2020

Manipulation der Baustellenbeleuchtung A48, Bendorfer Brücke

Bendorf. Im Rahmen der Baustellenbestreifung im Bereich der Bendorfer Brücke, BAB 48 konnte festgestellt werden, dass die komplette Baustellenbeleuchtung ausgeschaltet war. Unbekannte Täter öffneten den dortigen Batteriekasten und klemmten die komplette Stromzufuhr der Baustellenbeleuchtung ab. Der Tatzeitraum konnte wie folgt eingegrenzt werden: Mittwoch, 29. April, 4 Uhr bis Donnerstag, 30. April, 10.30 Uhr. Wer im besagten Tatzeitraum Personen, bzw. Fahrzeuge im Baustellenbereich festgestellt hat und polizeidienliche Hinweise machen kann, bitte um Rückmeldung bei der Polizeiautobahnstation Montabaur. Ermittlungen wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden aufgenommen.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 01.05.2020

Heckscheibe eingeworfen - Zeugenaufruf

Hachenburg. In der Nacht von 30. April auf 1. Mai wurde ein PKW Opel Corsa in der Schulstraße in 57627 Hachenburg beschädigt. Mit einem Stein wurde die Heckscheibe des PKW eingeworfen. Durch eine Zeugin kann die Tatzeit auf den Zeitraum zwischen 4 Uhr und 4:30 Uhr eingegrenzt werden.

Hinweise bitte an die Polizei Hachenburg, unter der Telefonnummer: 02662/95580 oder per Email an pihachenburg@polizei.rlp.de.

Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 01.05.2020

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Montabaur. In der Zeit zwischen Dienstag, 28. April bis Donnerstag, 30. April kam es in Aubachstraße in Montabaur zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein weißer PKW Audi A 3 beschädigt wurde. Der Audi stand ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand und dürfte bei dem Versuch vor diesem einzuparken durch einen anderen PKW oder Transporter beschädigt worden sein. Der Audi wurde an der vorderen Stoßstange links beschädigt. Zeugen, die Hinweise zum verursachenden Fahrzeug geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Montabaur in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 30.04.2020

Stromausfall in VG Bad Marienberg

Koblenz. Am Donnerstag, 30. April, kam es um 12.45 Uhr zu einem Stromausfall in Teilen der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. Konkret betroffen waren die Ortsgemeinden Bad Marienberg, Hardt, Neunkhausen, Norken, Nistertal und Unnau. Grund war ein Kurzschluss, der durch einen Kabelfehler ausgelöst wurde. Die Experten der Energienetze Mittelrhein, der Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein (evm), konnten die Fehlerstelle schnell eingrenzen. Um 13.05 Uhr waren alle betroffenen Bürger wieder mit Strom versorgt. Die Fehlerstelle im Kabel wird repariert.
Quelle: EVM


Nachricht vom 30.04.2020

Unfallflucht nach Parkplatzunfall

Westerburg. Am 29. April, im Zeitraum 9 Uhr bis 10.15 Uhr, wurde auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße, Höhe Hausnummer 3, in Westerburg ein geparkter, roter Pkw Renault durch einen weiteren ein-/ausparkenden Pkw touchiert und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise zum Unfall oder zu dem Verursacher erbittet die Polizei Westerburg unter der Telefonnummer 02663-98050.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 29.04.2020

EVM-Kundenzentren öffnen wieder

Koblenz. Nach intensiven Vorbereitungen öffnen die Kundenzentren der Energieversorgung Mittelrhein (evm) mit eigenem Sicherheitskonzept. Die Standorte in Koblenz, Montabaur, Höhr-Grenzhausen, Remagen und Mayen begrüßen Kunden ab Montag, 4. Mai. Westerburg, Bendorf, Lahnstein, Cochem, Gerolstein, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Linz am Rhein folgen am Montag, 11. Mai. Die weiteren Kundenzentren bleiben vorerst geschlossen. Zum neuen Sicherheitskonzept gehören die eingeschränkten Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr, in Linz von 8 bis 12 Uhr. Außerdem gibt es Desinfektionsmittel vor Ort, Trennscheiben an den Beraterplätzen und eine Beschränkung der Personenzahl innerhalb der Beratungsräume. Für Besucher besteht, wie in anderen Geschäften aktuell auch, die Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die evm bittet ihre Kunden um Verständnis, dass Barzahlungen vor Ort weiterhin nicht möglich sind. Wer nicht ins Kundenzentrum kommen möchte, erreicht das evm-Serviceteam unter der Rufnummer 0261 402-11111 oder per E-Mail an serviceteam@evm.de. Rund um die Uhr steht auch das Kundenportal unter www.evm.de/Kundenportal offen.
Quelle: EVM


Nachricht vom 29.04.2020

BARMER öffnet Geschäftsstellen

Region. Die BARMER ist ab dem 4. Mai auch wieder in ihren Geschäftsstellen für ihre Versicherten da. Mit der bereits in der vergangenen Woche umgesetzten Lockerung der Einschränkungen im öffentlichen Leben geht damit auch die BARMER einen ersten vorsichtigen Schritt in Richtung Normalbetrieb. „Um den Gesundheitsschutz der Kunden und Mitarbeiter zu gewährleisten, greifen eine Reihe strikter Sicherheitsmaßnahmen in unseren Geschäftsstellen, zu denen unter anderem der Einsatz von Schutzmasken und Plexiglasscheiben bei Beratungsgesprächen ebenso gehört wie die Einhaltung der Abstandsregelung und eine regelmäßige Händehygiene“, erklärt Dunja Kleis, Landesgeschäftsführerin der BARMER in RheinlandPfalz und im Saarland. Angesichts der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus hatte die Kasse am 16. März ihre Geschäftsstellen geschlossen.
Quelle: BARMER


Nachricht vom 29.04.2020

Verkehrsunfall mit Flucht- Zeugenaufruf

Bad Marienberg. Am Samstag, 25. April wurde in der Zeit von 13:15 Uhr bis 22 Uhr ein auf einem Parkplatz eines Altenheimes in der Weberstraße in Bad Marienberg geparkter grauer Pkw Hyundai vermutlich durch ein anderes Fahrzeug beim Ein-/Ausparken in/aus eine/r Parklücke beschädigt.

Sachdienliche Hinweise auf den unfallverursachenden Pkw oder die/den Fahrzeugführer/in bitte an die Polizeiinspektion Hachenburg unter der Telefonnummer: 02662-9558-0.

Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 28.04.2020

Online Seminar Mietverwaltung Betriebskostenabrechnung

Koblenz. Die IHK-Akademie bietet am 5. und 6. Mai ein Online-Seminar zum Thema „Mietverwaltung und Betriebskostenabrechnung“ an. Das Training ist konzipiert für neue und bereits tätige Hausverwalter (Mietverwalter), Vermieter, Immobilienmakler und Bauträger und zählt auch zur Erfüllung der Weiterbildungspflicht der Immobilienbranche. Das Online-Seminar vermittelt in kompakter Form das notwendige Wissen für die Verwaltung von Mietshäusern und für die rechtskonforme Erstellung von Betriebskostenabrechnungen.

Ansprechpartnerin: Angela Rosenberg, 0261 30471-83, rosenberg@ihk-akademie-koblenz.de. Online-Informationen unter: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Mietverwaltung.

Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 28.04.2020

Hachenburg: Flucht nach Parkplatzunfall

Hachenburg. Am 27. April wurde in der Zeit von 6:15 Uhr bis 14:30 Uhr ein auf dem Schotterparkplatz unterhalb des Krankenhauses in Hachenburg geparkter roter PKW Citroen vermutlich durch ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken in/aus eine/r Parklücke nicht unerheblich beschädigt. An dem beschädigten PKW konnten helle Lackanhaftungen festgestellt werden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hachenburg.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 27.04.2020

Online-Treff des Jugendzentrums Hachenburg

Hachenburg. Jeden Montag und jeden Donnerstag treffen sich Jugendliche mit dem Team des Jugendzentrums Hachenburg zwischen 15 und 17 Uhr zu einem Online-Treff. Hier wird gequatscht und gespielt, gerne könnt ihr auch eigene Ideen einbringen. Wer mitmachen will, meldet sich entweder per Mail (info@jugendzentrum-hachenburg.de) oder telefonisch (02662-2488 oder 0160-111 22 54) bei Michi, Ralf, Stephanie, Lina & Jonas.
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 27.04.2020

Zaun beschädigt und geflüchtet

Dernbach/Ww. Am Abend des 26. April, gegen 22:15 Uhr, kam ein unbekanntes Kraftfahrzeug, vermutlich ein PKW, in der Ortslage Dernbach/Ww. aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und beschädigte den Zaun eines Wohnhauses an der Einmündung "Im Wehrholz"/"Schachtweg". Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug unverzüglich und unerlaubt von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den verursachten Fremdschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte telefonisch an die Polizeiinspektion Montabaur, Telefon: 02602-9226-0.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 22.04.2020

Parkplatzunfall mit Fahrerflucht

Westerburg. Am Dienstag, dem 21. April, im Zeitraum von 14:30 bis 14:50 Uhr, wurde auf dem Kauflandparkplatz ein dunkler Opel Insignia beschädigt. Der PKW parkte bei den Altkleidercontainern. Vermutlich stieß beim Ein- oder Ausparken ein anderes Fahrzeug gegen die Türen auf der Fahrerseite. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Westerburg (02663 9805-0) zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 22.04.2020

Keine BiZ-Veranstaltungen im Mai

Montabaur. Wegen der Corona-Pandemie müssen für den Monat Mai die Veran-staltungen im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Montabaur abgesagt werden. Das betrifft die Termine der Reihen …und donnerstags ins BiZ sowie BiZ & Donna.
Quelle: Arbeitsagentur Montabaur


Nachricht vom 21.04.2020

Jugendzentrum Hachenburg bleibt geschlossen

Hachenburg. Das Jugendzentrum bleibt zunächst geschlossen. Um aber weiterhin für die Besucher da sein zu können, bietet das Team des Jugendzentrums Hachenburg demnächst einen Online-Treff zwei Mal die Woche an, jeweils montags und donnerstags. Die genauen Infos und Uhrzeiten werden nächste Woche an dieser Stelle, per Facebook und Instagram sowie auf der Homepage veröffentlicht. Sollte jemand ein persönliches Gespräch wünschen, darf er sich gerne montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer 02662-2488 oder 0160 – 111 22 54 melden.
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 20.04.2020

Hofladen Birkenhof Brennerei wieder offen

Nistertal. Der Hofladen der Birkenhof Brennerei ist ab Montag, den 20. April zu den folgenden Zeiten wieder geöffnet: montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und 12.30 bis 16 Uhr. Bitte beachtet den Abstands- und Hygienehinweise an der Eingangstür. Zur Handdesinfektion steht ein neuer Spender zur Verfügung.

Quelle: Birkenhof Brennerei


Nachricht vom 20.04.2020

Hadamarer Orgelspaziergang abgesagt

Hadamar. Die Organisatoren des Hadamarer Orgelspaziergangs haben sich wegen der Corona-Pandemie entschlossen, die Veranstaltung in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Der Orgelspaziergang war für Sonntag, 24. Mai geplant gewesen.
Quelle: Volker Thies


Nachricht vom 16.04.2020

Lehrgang Online-Reputationsmanagement (IHK)

Koblenz. Die Reputation eines Unternehmens steht heutzutage in engem Zusammenhang mit der Online-Welt. Dies eröffnet dem Unternehmen neue, ungeahnte Präsentations- und Vertriebsmöglichkeiten. Mit einer erhöhten Online-Präsenz steigt jedoch auch die Gefahr der Schädigung des Rufs des Unternehmens. Die Prävention von möglichen Schäden, Intervention während der Krise und Rehabilitierung der Unternehmensreputation sind zentrale inhaltliche Bausteine dieses Zertifikatslehrgangs „Beauftragte/-r für Online-Reputationsmanagement (IHK)“.

Start des ersten Lehrgangs im Blended-Learning-Format ist am 2. September 2020. Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://ihk-akademie-koblenz.de/kurs/504RB/. Ansprechpartner: Thorsten Korn, 0261 30471-33, korn@ihk-akademie-koblenz.de

Quelle: IHK


Nachricht vom 15.04.2020

Online-Seminar: Verkaufen digital

Koblenz. Erfahren Sie die wichtigsten Do´s and Don´ts zum Thema „Verkaufen Digital“ – kurz zusammengefasst - um Ihren Sympathiefaktor auch beim Online-Verkaufsgespräch zu steigern. Am 21. April können Sie kostenfrei und unverbindlich die Dozentin und das Praxisseminar „Verkaufen Digital“ (3x2 Stunden Online-Training, das ab Mai stattfinden wird) kennen lernen. Ansprechpartnerin Katharina Kunz 0261 30471-30. Das Online-Gesamtangebot finden Sie unter: www.ihk-akademie-koblenz.de Suchwort Onlineangebot.
Quelle: IHK Koblenz


Nachricht vom 14.04.2020

Flucht mit LKW nach Schaden an Apotheke

Rennerod. Am Dienstag-Morgen, den 14. April, gegen 5 Uhr, kam es in Rennerod in der Hauptstraße, Höhe der Hubertusapotheke, zu einer Verkehrsunfallflucht. Demnach parkte vermutlich ein LKW, welcher aus Richtung Emmerichenhain kam, vor der Apotheke und beschädigte dabei die Leuchtreklame und die Fassade von dieser. Anschließend entfernte sich der LKW-Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unfall wurde von Zeugen akustisch wahrgenommen. Angaben zum Verursacher konnten jedoch nicht erlangt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 14.04.2020

A 3 – Sperrung der Ausfahrt Dierdorf

Dierdorf. Am 16. April, in der Zeit von 9.30 Uhr bis 14 Uhr, wird auf der A 3 die Ausfahrt an der Anschlussstelle Dierdorf in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt. Grund für die Sperrung sind Grünpflegearbeiten. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Neuwied/Altenkirchen über die U 6 umgeleitet; die Umleitung ist örtlich ausgeschildert.

Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die während der Baumaßnahme unvermeidlichen Einschränkungen.

Quelle: Autobahnamt Montabaur


Nachricht vom 14.04.2020

Ralph Alt legt Sportjugend-Vorsitz nieder

Koblenz. Der Vorsitzende der Sportjugend Rheinland, Ralph Alt, hat mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklärt. Der Rücktritt erfolgt aus gesundheitlichen Gründen. Ralph Alt, war vor zwei Jahren zum Vorsitzenden der Sportjugend Rheinland gewählt worden. Er hatte sich in den vergangenen beiden Jahren vor allem für die Ausweitung der Ferien am Ort Aktion sowie die Verstetigung des Austausches mit den Fachverbänden eingesetzt. Zuvor war Alt seit vielen Jahren als Referent und Sportkreisjugendwart in der Sportjugend aktiv. Er bedankte sich bei seinen Mitstreitern für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht der Sportjugend Rheinland für die Zukunft alles Gute. Die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer, dankte Ralph Alt für seine engagierte Arbeit. „Ich bedauere den Rücktritt sehr. Die Sportjugend Rheinland ist gut aufgestellt und kann auf die Arbeit eines funktionierenden Hauptamtes vertrauen“, sagt Sauer. Dies sei auch ein Verdienst von Ralph Alt.
Quelle: Sportbund Rheinland e.V.


Nachricht vom 11.04.2020

Verkehrsunfallflucht nach Schaden an Wohnmobil

Linden. Am 10. April kam es in der Zeit zwischen 9:15 und 10:30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht im Steinebacher Ring im Gewerbegebiet Seenplatte in Linden. Durch ein bisher unbekanntes Fahrzeug wurde ein Wohnmobil der Marke Fiat im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt. Sollte jemand den Unfallhergang beobachtet haben oder kann sachdienliche Hinweise geben, bittet die Polizei Hachenburg um Mitteilung.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 10.04.2020

Mann nach Sturz von Felsen schwer verletzt

Westerburg. Am Karfreitag gegen 16:40 Uhr wurde der Polizei Westerburg gemeldet, dass ein Mann von der Plattform "Alter Katzenstein" gestürzt und schwer verletzt worden sei. Der Mann wurde in der Folge aufgrund einer Kopfverletzung durch einen Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, ist derzeit nicht bekannt. Weitere Ermittlungen hierzu dauern an.


Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 09.04.2020

Wasserleitungsarbeiten in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Im Zeitraum 21. April bis 23. Mai werden im Auftrag der VG-Werke Ransbach-Baumbach Wasserleitungsarbeiten durchgeführt. Diese machen eine Verkehrsführung über einen Behelfsfahrstreifen im Zuge der L300 zwischen Ebernhahn und Ransbach-Baumbach auf Höhe Gebiet Rohr mit Sperrung des Fuß/Radweges sowie eine halbseitige Sperrung mit Einbahnstraßenregelung in der Sälzerstraße im Gebiet Rohr erforderlich. Eine erforderliche Umleitung über die L307 (Rheinstraße) in die Sälzerstraße ist beschildert.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 08.04.2020

Stromausfall im Westerwald behoben

Koblenz. Am Dienstag, 7. April, kam es um 19.44 Uhr zu einem Stromausfall in den Ortsgemeinden Ettinghausen, Weidenhahn, Freilingen, Ewighausen, Niedersayn, Saynerholz, Zürbach und Steinen. Grund war ein Kurzschluss, der von einem Vogel ausgelöst wurde. Die Experten der Energienetze Mittelrhein, der Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein (evm), konnten die Fehlerstelle schnell eingrenzen. Um 20.50 Uhr waren alle betroffenen Bürger wieder mit Strom versorgt.
Quelle: EVM


Nachricht vom 07.04.2020

Nink legt Amt als Ortsvorsteherin nieder

Hachenburg. Anne Nink hat ihr Amt als Ortsvorsteherin des Stadtteils Altstadt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Bis zur Neuwahl eines/-r Ortsvorstehers/-in werden die Amtsgeschäfte durch den stellvertretenden Ortsvorsteher Christoph Leyendecker wahrgenommen. In dringenden Fällen ist Leyendecker unter der Telefonnummer 02662/3459 oder per E-Mail: Altstadt@hachenburg.de erreichbar.
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 07.04.2020

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Bad Marienberg. Am Nachmittag des 7. April kam es in der Jahnstraße in Bad Marienberg (Höhe Netto-Markt) zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten PKW. Nach jetzigem Ermittlungsstand wurden eine Person leicht und eine Person schwer verletzt. Die schwer verletzte Person wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Zwei beteiligte PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Quelle: Polizei Hachenburg


Werbung