Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 21.01.2020

Honig, Bienen und Imkerei - Schnupperkurs in Dierdorf

Dierdorf. Im Rahmen des Semesterschwerpunkts Nachhaltigkeit an der Kreis-Volkshochschule Neuwied, bietet die Außenstelle Dierdorf einen Schnupperkurs rund um Bienen und die Imkerei an. Am 15. Februar gibt Marc Andries vom Imkerverein Puderbach von 10 bis 13 Uhr hilfreiche Tipps für den Einstieg in die eigene Bienenhaltung und erläutert, welchen Nutzen die Bienen für Mensch und Natur haben. Der Kurs kostet 27 Euro. Die Anmeldung ist möglich unter www.kvhs-neuwied.de oder unter 02689 29114.

Quelle: Kreisvolkshochschule


Nachricht vom 20.01.2020

K 61 wegen Jagd gesperrt

Wölferlingen. Am 25. Januar ist die Kreisstraße 61 (K 61) zwischen Wölferlingen und Rotenhain von 10 Uhr bis circa 15 Uhr wegen revierübergreifender Jagd gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt von Wölferlingen über Langenhahn (L 304) und Bellingen (K 8) nach Rotenhain und umgekehrt.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 20.01.2020

Bestattungen früher und heute

Limburg. Zu diesem Thema laden die Hospizdienste Limburg e.V. zu einem Vortragsabend am Montag, 27. Januar um 19:30 Uhr ein. Es referiert Sascha Schermert vom Bestattungshaus Jakob Ehmann, Limburg. Der Vortrag findet in der Diezer Straße 38a, 1. OG in Limburg statt und ist kostenlos.
Quelle: Hospiz Limburg


Nachricht vom 19.01.2020

Informationsabend künstliche Gelenke

Hachenburg. Patienteninformationsabend zum Thema: "Wenn nur noch das künstliche Gelenk hilft" - auf was muss ich vorher und nachher achten? Am Dienstag, den 21. Januar um 19 Uhr, Speisesaal / 2. UG im DRK Krankenhaus in Hachenburg Vortragsdauer etwa eine Stunde. Referent: Dr.med. Patrick Löhr, Chefarzt der Abteilung Orthopädie, Unfallchirurgie/Sporttraumatologie.
Veranstaltungsort: DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg, Alte Frankfurter Str. 12, 57627 Hachenburg. Der Eintritt ist frei.


Quelle: DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg


Nachricht vom 19.01.2020

Hadamar in Wort und Bild

Hadamar. Inklusives Buch‐Projekt für alle Wer hat Lust bei unserem Projekt mitzumachen? Treffen ist alle zwei Wochen. Bei den Treffen: • schreiben die Teilnehmer Texte • machen Fotos • sprechen miteinander. Alle lernen voneinander. Aus den Texten und den Fotos entsteht ein kleines Buch über Hadamar. Mitmachen kann Jeder.

Wann? Ab Donnerstag, dem 13. Februar, 10 bis 11 Uhr, 20 Mal, alle zwei Wochen Die Termine können auch noch besprochen werden. Man kann jederzeit dazukommen. Wo? Im Familienzentrum IKUFAZ Untermarkt 3b, 65589 Hadamar. Wer? Jeder kann mitmachen. Kosten? 30 Euro insgesamt oder 1,50 Euro pro Treffen. Kinder werden kostenlos betreut. Haben Sie Fragen? Dann können Sie Frau Oster vom IKUFAZ anrufen: Telefon: 01525 – 3829933, E-Mail: fzhadamar@dksb‐lm.de.

Quelle: Paritätisches Zentrum


Nachricht vom 18.01.2020

Zwei abgestellte Fahrzeuge mutwillig beschädigt

Westerburg. In der Nacht von Freitag, 17. Januar auf Samstag, 18. Januar wurden zwischen 17 Uhr und 10 Uhr in der Adolfstraße bei einem Autohändler zwei zum Verkauf ausgestellte Fahrzeuge mutwillig beschädigt. Bei beiden Fahrzeugen wurden die Fahrer- und Beifahrerseite verkratzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Die Ermittlungen bezüglich des oder der Täter dauern an, eventuelle Videoaufzeichnungen werden ausgewertet.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Westerburg unter 02663/98050.

Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 18.01.2020

L 330 – Straßenbauarbeiten bei Welschneudorf verschoben

Welschneudorf. Am 27. Januar beginnen die Bauarbeiten auf der freien Strecke zwischen dem Kreisverkehrsplatz in Welschneudorf und dem Abzweig der Kreisstraße K 3 in Richtung Zimmerschied. Je nach Wetterlage kann der Baubeginn noch einmal verschoben werden.
Quelle: LBM Diez


Nachricht vom 16.01.2020

A 3 – Ausfahrt Dierdorf Richtung Frankfurt gesperrt

Dierdorf. Am 18. Januar, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr, wird auf der A 3 die Ausfahrt an der Anschlussstelle Dierdorf in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Neuwied/Altenkirchen über die U 6 umgeleitet; die Umleitung ist örtlich ausgeschildert.

Grund für die Sperrung ist das Entfernen von hohen Bäumen im Ausfahrtsbereich, damit diese nicht auf die Ausfahrt oder das ICE-Gelände fallen. Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um eine angepasste Fahrweise und Rücksichtnahme sowie um Verständnis für die während der Baumaßnahme unvermeidlichen Einschränkungen.

Quelle: LBM


Nachricht vom 16.01.2020

Beratung: Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen

Montabaur. Unter dem Motto "Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen" findet Mittwoch, 29. Januar, ab 18 Uhr die erste Infoveranstaltung in den Räumen der Polizeidirektion Montabaur, Koblenzer Straße 15, 56410 Montabaur statt.
Hier werden alle Fragen rund um den Polizeiberuf und insbesondere zu Bewerbungsvoraussetzungen, Auswahlverfahren, Bildungsgang "Polizeidienst und Verwaltung" an der HBFS in Lahnstein, Studium und den beruflichen Perspektiven bei der Polizei Rheinland-Pfalz beantwortet. In der circa 90-minütigen Veranstaltung werden alle Informationen gegeben, die für den Einstieg in den spannenden und abwechslungsreichen Beruf benötigt werden. Schülerinnen und Schülern mit Sekundarabschluss I bietet der Bildungsgang "Polizeidienst und Verwaltung" die Möglichkeit, in zwei Jahren die Fachhochschulreife zu erwerben und damit die Voraussetzung zum anschließenden Bachelor-Studium bei der Polizei Rheinland-Pfalz zu erlangen. Alle Interessierten und deren Eltern sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen rund um den Polizeiberuf gibt es auf der Internetseite www.polizei.rlp.de/karriere, telefonisch bei unseren Einstellungsberatern Manuel Neumann, Telefon 0261/103-2209 und Rita Becker, Telefon 0261/103-2266 oder per Mail an ppkoblenz.einstellungen@polizei.rlp.de.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 16.01.2020

Workshop-Reihe für Frauen mit Heike Friedek

Montabaur. Mit der Workshop-Reihe „7 Lebensphasen - 7 Lebensthemen“ lädt die Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises interessierte Frauen ein, sich auf eine Reise durch ihr Leben zu machen und zu entdecken, wie sich die eigene Biografie auf die gegenwärtige Lebenssituation auswirkt. Das kann helfen, sich selbst und das Leben besser zu verstehen. Die Teilnehmerinnen nähern sich sensibel den einzelnen Lebensphasen. Jede Lebensphase hat ihre eigenen Lebensthemen. Der Workshop hat einen sehr fürsorglichen Rahmen, mit Austausch, praktischen Übungen und Meditationen. Die Gruppengröße ist auf 8 Frauen begrenzt, es ist eine geschlossene Gruppe.

Beginn ist am Mittwoch, 29. Januar, die weiteren Termine finden einmal monatlich statt, jeweils von 19 bis 21 Uhr. Die Kosten betragen 140 Euro für die gesamte Workshop-Dauer. Ausführliche Informationen bei der Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises online auf www.westerwaldkreis.de/Gleichstellung oder unter Telefon 02602 / 124 606. Anmeldung bei Heike Friedek, 02602 / 916 0521 oder info@heike-friedek.de.

Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 14.01.2020

Toilettenpapier im Toilettenhaus angezündet

Hachenburg. Am Morgen des 14. Januar, um 0:35 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Hachenburg darüber unterrichtet, dass unbekannte Täter das Toilettenpapier des am Busbahnhof in Hachenburg befindlichen Toilettenhauses angezündet hätten. Der Brand wurde von den eingesetzten Beamten gelöscht. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Hachenburg unter der Rufnummer 02662-9558-0.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 12.01.2020

Tagesfahrt: Backstage am Filmset

Neuwied. Gemeinsam mit den Kreisjugendpflegen Altenkirchen und des Westerwaldkreises bietet die Kreisjugendpflege Neuwied im Rahmen des Kooperationsverbundes „Wir Westerwälder“ am 7. März 2020 eine Tagesfahrt für Jugendliche in die MMC Film und TV Studios Köln an. Die Studios sind Produktionsstätte zahlreicher populärer TV-Shows.

Bei der 90-minütigen TV-Backstage-Tour kann man erfahren, wie ein Show- oder ein Serienset ausgestattet ist, wie Green-Screen-Aufnahmen gemacht werden, wie viele Mitarbeiter nötig sind, um eine TV-Produktion zu verwirklichen, was in den Werbepausen passiert oder wie es sich anfühlt, selbst vor laufender Kamera zu stehen.

Im Anschluss haben alle Teilnehmer beim Stadtbummel ausgiebig Zeit, den Dom zu besichtigen, Geschäfte zu erkunden und die Stadt zu entdecken.

Teilnehmen können alle Jugendlichen ab 14 Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt neun Euro/Person. Anmeldungen richten Sie bitte an Lena Schmuck/Franlin Toma: E-Mail: jugendarbeit@kreis-neuwied.de oder Telefon 02631/803-621.

Quelle: Jugendpflege


Nachricht vom 12.01.2020

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Hundsangen. Am Freitag, den 10. Januar um 12.19 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 8 in einer abschüssigen Rechtskurve ein Verkehrsunfall, bei der die 60-jährige Fahrzeugführerin verletzt wurde. Der PKW der Dame kam von der Fahrbahn ab und kollidierte leicht mit einem Baum.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 12.01.2020

Versuchter Einbruch in Garage

Montabaur. Am Samstag, den 11. Januar um 15 Uhr stellte eine Anwohnerin der Dernbacher Straße in Montabaur Einbruchspuren an ihrem Garagentor fest. Ein Eindringen gelang dem oder den unbekannten Tätern jedoch nicht. Möglicherweise wurde versucht während der Nacht in die Garage einzubrechen. Hinweise bitte an die Polizei Montabaur, Telefon 02602/9226-0.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 10.01.2020

Weihnachtliche Blasmusik im Krankenhaus Selters

Selters. Es ist alljährlich guter Brauch geworden, dass zur Weihnachtszeit die Orchester–Arbeitsgemeinschaft der Integrierten Gesamtschule Selters Patienten eine Freude macht. Auf allen Stationen des Krankenhauses in Selters musizieren die Schülerinnen und Schüler unter dem Dirigat ihrer Lehrerin Anne Opper. Die weihnachtlichen Klänge erreichen immer die Herzen der Menschen, die auf Genesung warten. Und auch das Personal der Klinik freut sich über die Abwechslung und die Einstimmung auf diese besondere Zeit. So sind Dank und Anerkennung den Musikern gewiss.
Quelle: Natascha Delgado


Nachricht vom 10.01.2020

Umweltgefährdende Abfallbeseitigung in Nister

Nister. In der Zeit von Mittwoch, 8. Januar, bis Donnerstag, 9. Januar, ereignete sich in Nister am Fußballplatz eine umweltgefährdende Abfallbeseitigung. Unbekannte Täter entleerten einen mit Öl gefüllten 5-Liter Kanister im Randbereich des dortigen Fußballplatzes. Hierdurch wurde eine Fläche von zirka 5 Quadratmetern verunreinigt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Hachenburg unter der Rufnummer 02662-9558-0.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 08.01.2020

Ministerin Spiegel kommt nach Selters

Selters. Am 18.Januar laden die Grünen Westerwald zum Neujahrsempfang in das Stadthaus 56242 Selters, Rheinstraße 22. Der Einlass ist ab 14 Uhr, der Beginn circa eine halbe Stunde später. Zu dem Thema Klimaschutz wird die rheinland-pfälzische Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Anne Spiegel sprechen. Sie ist zudem grüne Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz im kommenden Jahr. Außer weiteren Redebeiträgen, wird es anschließend die Möglichkeit zur Diskussion geben. Eingeladen sind alle Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen, alle Wählerinnen und Wähler sowie alle Sympathisanten, auch diejenigen, die es bisher heimlich waren. Nach jahrzehntelangem Drängen der Grünen ist das Thema Klimaschutz wohl nun bei allen demokratischen Parteien angekommen, allerdings hapert es an geeigneten Gegenmaßnahmen. Unsere Jugend hat es erkannt und verstanden, dass, je länger mit einschneidenden Maßnahmen gewartet wird, die Aktionen leider heftiger werden müssen, um unsere Lebensgrundlage wenigstens einigermaßen zu erhalten.
Quelle: Torsten Klein


Nachricht vom 08.01.2020

Termin für Anmeldung Gymnasium Dierdorf vereinbaren

Dierdorf. Anmeldung zur gymnasialen Oberstufe vom 3. bis 5.Februar 2020 in der Zeit von 14 bis 16 Uhr. Unter 02689-297-11 können ab sofort bei Frau Zimmermann Termine für das Vorstellungsgespräch von Schülerinnen und Schüler und deren Eltern mit StD i. K. W. Hassel vereinbart werden.

Mitzubringen ist:
• gymnasiale Empfehlung der abgehenden Schule (nach§ 22 Übergreifende Schulordnung
• das Halbjahreszeugnis 10. Klasse, das Jahreszeugnis 9. Klasse
• Geburtsurkunde

Die Aufnahme am Martin-Butzer-Gymnasium ist auch ohne 2. Fremdsprache möglich. Es wird für diese Schüler ein neu einsetzender Grundkurs Französisch eingerichtet.


Quelle: Gymnasium Dierdorf


Nachricht vom 08.01.2020

Verkehrsunfall mit Flucht - Zeugen gesucht

Hattert. Am 7. Januar kam es gegen 19:40 Uhr zu einem Spiegelunfall auf der K13 zwischen der Ortsgemeinde Hattert und der B413. Den Ermittlungen zufolge kam der Unfallverursacher zuvor zu weit auf die Gegenfahrbahn des geschädigten Fahrzeugs, so dass es zu einer Kollision der Fahrzeugspiegel kam. Der Unfallverursacher fuhr sodann, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter. Wer hat den Unfall beobachtet und kann sachdienliche Angaben zu diesem Geschehen und insbesondere dem unfallverursachenden Fahrzeug / Fahrzeugführer machen? Hinweise bitte unter 02662-9558-0 an die Polizeiinspektion Hachenburg oder jede andere Polizeidienststelle.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 06.01.2020

Dorfmoderation Stromberg startet

Bendorf-Stromberg. Am Montag, 20. Januar, 19 Uhr fällt in der Dieter-Trennheuser-Halle der Startschuss für die „Dorferneuerung Stromberg“. Die Einwohner des Bendorfer Höhenstadtteils sind als „Experten in eigener Sache“ gefragt, um Ideen und Anregungen einzubringen, wie die zukünftige Entwicklung ihres Heimatortes aussehen soll. Unterstützt werden sie dabei von den Experten des Planungsbüros Stadt-Land-plus, die den Prozess begleiten.

Bei der Auftaktveranstaltung sind Stromberger Jugendliche, Frauen und Männer jeden Alters herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Zunächst werden die wichtigen Themen für die Zukunft des Ortes erörtert und der Ablauf der Dorfmoderation besprochen. Die Moderatoren von der Stadt-Land-plus GmbH stellen sich vor und geben erste Impulse.

Die Mitwirkung der Stromberger ist wichtig, denn sie wissen es am besten: Wo liegen die Potenziale für die zukünftige Entwicklung von Stromberg? Was kann man verbessern? Was liegt im Argen? Welche Stärken und Schwächen gibt es? In einem zweiten Schritt ist ein Dorfrundgang am 7. Februar geplant, bei dem die Teilnehmenden sich gemeinsam die möglichen baulichen Ansatzpunkte der Dorfentwicklung ansehen und Lösungsmöglichkeiten vor Ort diskutieren können.

Quelle: Stadt Bendorf


Nachricht vom 05.01.2020

Jahresabschlussveranstaltung der NABU-Gruppe Hundsangen

Boden. Bei schönem, kaltem und doch sonnigem Winterwetter fanden sich um 10 Uhr an der Ahrbachhalle 50 interessierte Teilnehmer ein. Gerhard Thome aus Boden, der den Themenweg Ton entwickelt, dokumentiert und erwanderbar gemacht hat, führte die Gruppe in einer kurzweiligen und informativen Tour über "das weiße Gold des Westerwaldes" von Boden über Niederahr zurück nach Boden, wo die Tour bei einem leckeren Essen in der Gaststätte endete. Aufgrund der hervorragend beschilderten Wege (blauer und roter Tonweg) mit seinen vielen Infotafeln hat jeder die Möglichkeit, diesen Themenweg Ton selbst zu begehen und sich ganz in Ruhe zu informieren.
Quelle: Marcel Weidenfeller


Nachricht vom 05.01.2020

Geistliche Abendmusik mit den „Kirchenmäusen"

Montabaur. Wieder einmal lädt der lebendige Kinder- und Jugendchor der Evangelischen Kirchengemeinde Montabaur „Die Kirchenmäuse" am Sonntag, 26. Januar zu einem witzigen und kontrastreichen Konzert um 17 Uhr in die Evangelische Lutherkirche an der Martin-Luther-Straße 1 in 56410 Montabaur ein: Mit fetzigen Liedern zum Tages- und Jahresablauf sowie mit verschiedenen altersgerechten geistlichen Themata locken die jungen Menschen ihre Gäste in die 48. Geistliche Abendmusik unter der Leitung von Dekanatskantor Jens Schawaller, der Eintritt ist frei.
Quelle: Jens Schawaller, DKM


Nachricht vom 02.01.2020

Welche Versicherungen sind wichtig bei Demenz?

Koblenz. Von Demenz oder ähnlichen Erkrankungen sind viele Menschen direkt oder indirekt betroffen. Welche Versicherungen sind weiterhin wichtig? Was ist bei Abschluss von Versicherungsverträgen zu beachten? Können Verträge weitergeführt werden? Diese Fragen beantwortet Ihnen die Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale Julika Unger in einem etwa einstündigen Vortrag.

Der Vortrag findet am Freitag, den 24. Januar 2020 um 10 Uhr in der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Koblenz, Entenpfuhl 37, 2. Etage statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0261/12727 oder per E-Mail an koblenz@vz-rlp.de oder online über die Homepage ist erforderlich.

Quelle: Verbraucherzentrale


Nachricht vom 02.01.2020

Züchtertreffen des Pferdezuchtvereins

Selters. Der Pferdezuchtverein Westerwald e.V. ist ein Zusammenschluss von Züchtern in den Kreisen Altenkirchen, Westerwald und Neuwied. Er organisiert zum Beispiel die Fohlenschauen in Altenkirchen, Dierdorf und früher auch in Montabaur. Ebenso unterstützt er die sehr erfolgreichen Jungzüchter, die schon auf Deutschen Meisterschaften und Weltmeisterschaften hoch erfolgreich waren. Ansprechpartnerin hierfür ist Christine Schmitz - Hofgut Neumannshöhe.

Am 11. Januar findet um 19 Uhr ein Züchtertreffen im Landhotel Adler in Selters, Rheinstraße 24, statt. Anmeldung bis zum 4. Januar bei Sabrina Hertling, Telefon 01523-7998469 oder per Mail Sabrina-2704@web.de.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 29.12.2019

Versuchter Tageswohnungseinbruch

Mündersbach. Im Zeitraum Donnerstag, 26. Dezember, 10:30 Uhr bis 20 Uhr und Freitag, 27. Dezember, 12 Uhr bis 15 Uhr kam es in Mündersbach in der Straße "Großer Garten" zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus. Bislang unbekannte Täter versuchten mittels Aufhebeln und Aufbohren einer im rückwärtigen Bereich des Anwesens gelegenen Terrassentür Zugang zum Haus zu erlangen. Es blieb bei einem Versuch. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf eine Summe im vierstelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Hachenburg unter der Rufnummer 02662-9558-0.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 27.12.2019

Wohnungseinbrüche in Hachenburg

Hachenburg. Am Donnerstagnachmittag, 26. Dezember, kam es in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 18:55 Uhr in Hachenburg, in der Steinebacher Straße sowie Vor der Heck zu Wohnungseinbrüchen. In beiden Fällen erbeuteten die Täter Schmuck und Bargeld. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Hachenburg unter der Rufnummer 02662-9558-0.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 26.12.2019

Straßensperrung für Silvesterlauf

Montabaur-Horressen. Am 31. Dezember, von circa 10 Uhr bis circa 13:30 Uhr, ist die Landesstraße 327 [L327] zwischen der Anschlussstelle B49 und der Ortslage Horressen wegen der Veranstaltung Münz- Silvesterlauf gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Verkehrsführung über Montabaur zu nehmen.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 24.12.2019

Terminänderung beim WWV Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die Jahreshauptversammlung findet bereits am 13. Februar statt! Zur Firmenbesichtigung bei Fingerhuthaus am 28. Januar bitte ab sofort bei Margot Wagner anmelden. Hans Jürgen Wagner hält am 30. Januar einen Bildervortrag über Argentinien im Dorfgemeinschaftshaus in Kirburg (19 Uhr) Dazu sind alle herzlich eingeladen.
Quelle: WWV Bad Marienberg


Nachricht vom 23.12.2019

BMW auf Parkplatz stark beschädigt und geflüchtet

Görgeshausen. Am Montag, den 23. Dezember, zwischen 16:30 Uhr und 18:30 Uhr, kam es zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatzgelände eines Möbelhauses in Görgeshausen. Eine 49-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Selters parkte ihren PKW, einen grauen BMW X3, linksseitig auf dem Parkplatz in der Nähe des Kreisverkehrs rückwärtig in einer Parklücke. Links neben ihr war zu dieser Zeit ein weißer Transporter mit unbekanntem Kennzeichen abgestellt. Als die Frau nach ihrem Einkauf zu ihrem Fahrzeug zurückkam, bemerkte sie einen frischen Unfallschaden an der kompletten linken Seite ihres Fahrzeuges in einer Höhe von 35 bis 95 Zentimeter. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Montabaur, Telefon: 02602-9226-0.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 23.12.2019

Unfallflucht auf Parkplatz - Zeugen gesucht

Montabaur. Am Montag, den 23. Dezember, kam es zwischen 16:30 Uhr und 16:50 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Kundenparkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Zufahrt zum Quartier Süd. Ein 50-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Montabaur parkte seinen PKW, einen blauen Dacia Sandero, gegenüber dem Eingang des Marktes, in der zweiten Parklücke rechts neben dem Einkaufswagenunterstand. Als er nach dem Einkauf zu seinem Fahrzeug zurückkam, bemerkte er einen frischen Unfallschaden über dem vorderen linken Radkasten seines Fahrzeuges in einer Höhe von 60 bis 80 Zentimeter. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Montabaur, Telefon: 02602-9226-0, zu melden.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 23.12.2019

A 48: Winterpause auf der Bendorfer Rheinbrücke

Bendorf. Die Reparaturarbeiten im Bereich der Bendorfer Rheinbrücke sind erfolgreich abgeschlossen; die Verkehrsführung auf der Rheinbrücke ist in beiden Fahrtrichtungen abgebaut. Lediglich vom Autobahnkreuz Koblenz kommend bis zur Brücke bleiben die Einschränkungen während der Winterpause bestehen, da der Rückbau aller verkehrsregelnden Elemente (Schutzwände, Markierung, Beschilderung, LED-Portale, etc.) etwa eine Woche in Anspruch nehmen würde. Zudem wäre dies mit erheblichen Behinderungen für die Autofahrer gerade in der Vorweihnachtszeit verbunden. Das Gleiche gilt für den Wiederaufbau ab Mitte März 2020.

Quelle: LBM


Nachricht vom 22.12.2019

Verbraucherzentrale am 2.Januar geschlossen

Hachenburg. Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Hachenburg ist am 2. Januar geschlossen. Ab dem 9. Januar steht die Beraterin wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten donnerstags von 14 bis 17 Uhr für Verbraucherfragen, von unerlaubter Telefonwerbung, über Gewinnmitteilungen, Umtausch und Reklamation, Mahnschreiben von Inkassounternehmen, Probleme mit dem Telefonanbieter und vieles mehr, zur Verfügung. Die Rechtsberatung ist kostenpflichtig.

Terminvereinbarung kann telefonisch unter 0261/12727 immer Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr, Freitag von 9 bis 13 Uhr erfolgen.

Quelle: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz


Nachricht vom 22.12.2019

Öffnungszeiten der Arbeitsagentur an Feiertagen

Montabaur. Die Agentur für Arbeit Montabaur und die Jobcenter Westerwald und Rhein-Lahn bleiben an Heiligabend, den Weihnachtsfeiertagen sowie an Silvester und Neujahr geschlossen. Am Freitag, 27. Dezember und Montag, 30. Dezember, gelten überall die üblichen Öffnungszeiten. Auch telefonisch sind die Agentur für Arbeit und die Jobcenter an diesen Tagen wie gewohnt erreichbar.
Quelle: Arbeitsagentur Montabaur


Nachricht vom 22.12.2019

Fahrer bei Unfall leicht verletzt

Unnau. Der 64-jährige Verkehrsunfallverursacher befuhr am späten Samstagnachmittag mit seinem PKW die Hachenburger Straße in der Ortslage Unnau, erkannte einen am Straßenrand geparkten PKW zu spät und fuhr frontal auf das parkende Fahrzeug auf. Der Fahrzeugführer wurde dabei leicht verletzt. Der geparkte PKW war unbesetzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 20.12.2019

Wer hat vollgepackten Einkaufstrolley vergessen?

Hachenburg. Durch eine bislang unbekannte Person wurde vermutlich nach der Essensausgabe bei der Tafel in Hachenburg (Steinweg), der mit Lebensmitteln vollgepackte Einkaufstrolley vergessen. Dieser wurde samt aller Lebensmittel durch Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg sichergestellt und kann dort jederzeit abgeholt werden.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 19.12.2019

Kreisverwaltung am 24. und 31. Dezember geschlossen

Montabaur. Das Kreishaus in Montabaur sowie das Gesundheitsamt des Westerwaldkreises mit der Nebenstelle in Bad Marienberg bleiben am 24. und 31. Dezember 2019 geschlossen. Die Außenstelle der KFZ-Zulassungsstelle in Westerburg ist zusätzlich am 23. und 27. Dezember sowie die Außenstelle in Hachenburg am 27. Dezember geschlossen.
Quelle: Kreisverwaltung Montabaur


Nachricht vom 18.12.2019

A 48 –Anschlussstelle Bendorf wird gesperrt

Bendorf. Die Ausfahrt der Anschlussstelle Bendorf der A 48 von Höhr-Grenzhausen kommend wird vom 19. Dezember, 20 Uhr, bis zum 20. Dezember, circa 5 Uhr, voll gesperrt. Zudem wird der Verkehr im weiteren Verlauf der A 48 einstreifig in Richtung Koblenz geführt.

Grund für diese kurzfristige Sperrung sind Schäden am Fahrbahnbelag, die dringend repariert werden müssen. Die Umleitung über die Anschlussstelle Koblenz/Nord ist entsprechend ausgeschildert. Der von Bendorf in Richtung Koblenz auffahrende Verkehr ist nicht beeinträchtigt. Das Autobahnamt bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbare Notmaßnahme.

Quelle: LBM Cochem


Nachricht vom 17.12.2019

Betrunken mit Kleinkraftrad unterwegs

Alpenrod. Am 16. Dezember wurde der Polizeiinspektion Hachenburg um 18:15 Uhr durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer mitgeteilt, dass auf der L288 in Richtung Alpenrod ein Kleinkraftrad in unsicherer Fahrweise geführt werde. In der Folge konnte der 41-jährige Fahrzeugführer festgestellt und kontrolliert werden. Es ergaben sich Hinweise auf Alkoholkonsum. Neben einem eingeleiteten Strafverfahren wurde bei dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde zudem sichergestellt.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 16.12.2019

Diebstahl von Weihnachtsdekoration

Selters. Im Zeitraum vom 2. Dezember, 20 Uhr bis 3. Dezember, 7:45 Uhr, wurden in Selters, Im Gleichen, aus einem Hof ein stehendes beleuchtetes Rentier samt Schlitten sowie ein Weihnachtsmann entwendet. Der Wert der entwendeten Gegenstände wird auf einhundert Euro beziffert.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 16.12.2019

Diebstahl eines Holzrückwagens mit Verladekran

Simmern. In der Zeit vom 3. Dezember bis 5. Dezember wurde ein im Wald bei Simmern (Landesstraße 127 in der Nähe des Paintball-Geländes) abgestellter Holzrückwagen durch unbekannte Täter entwendet. Bei dem Anhänger handelt es sich um einen circa 2,5 Tonnen schweren Rückeanhänger mit Kranausleger. Am Tatort wurden Reifenspuren mit einer Breite von circa 70 Zentimeter festgestellt, was darauf schließen lässt, dass entsprechendes Gerät zum Abtransport verwendet wurde.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 14.12.2019

Agentur für Arbeit an Feiertagen geschlossen

Montabaur. Die Agentur für Arbeit Montabaur und die Jobcenter Westerwald und Rhein-Lahn bleiben an Heiligabend, den Weihnachtsfeiertagen sowie an Silvester und Neujahr geschlossen. Am Freitag, 27. Dezember und Montag, 30. Dezember, gelten überall die üblichen Öffnungszeiten. Auch telefonisch sind die Agentur für Arbeit und die Jobcenter an diesen Tagen wie gewohnt erreichbar.
Quelle: Arbeitsagentur Montabaur


Nachricht vom 14.12.2019

Ökumenischer Abend in Rückeroth

Rückeroth. „Den Himmel berühren“ – unter diesem Motto laden die Evangelische Kirchengemeinde Rückeroth und die Katholische Pfarrei Sankt Anna Herschbach wieder zu einem Ökumenischen Lobpreisgottesdienst in die Evangelische Kirche Rückeroth ein. Am Sonntag, 22. Dezember, erleben die Besucher einem Abend, der all das beinhaltet, was viele Menschen an guten Lobpreisgottesdiensten schätzen: Musik, die zu Herzen geht; eine kurze, prägnante Predigt und viel Zeit, um zur Ruhe zu kommen. Der Beginn ist 18 Uhr.
Quelle: Peter Bongard


Nachricht vom 14.12.2019

Bei Schneefall gegen Verkehrsschild gerutscht

Untershausen. Am Freitagmorgen, 13. Dezember kam es gegen halb 11 in Untershausen, Hauptstraße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Verkehrsschild beschädigt wurde. Unfallverursachendes Fahrzeug war ein weißer Audi. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Montabaur zu melden: 02602-9226-0.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 13.12.2019

Verkehrsunfallflucht in Langenhahn

Langenhahn. Am Mittwoch, dem 11. Dezember, zwischen 5:30 Uhr und 14:55 Uhr, wurde im Eingangsbereich des Norma-Marktes das Abfallrohr der Dachrinne durch ein Fahrzeug, vermutlich beim Rangieren, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen des Vorfalles, die Angaben zu dem Verursacher machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Westerburg (02663 98050) zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 13.12.2019

55-Jähriger bemerkte Unfallschaden nach Rückkehr

Montabaur. Am Donnerstag, 12. Dezember, parkte ein 55-jähriger Mann aus der VG Wirges seinen PKW VW Golf, Farbe: blau, im Zeitraum von 8.30 bis 16 Uhr, in der Tiefgarage Parkhaus SÜD in Montabaur. Hierbei benutzte er eine Parkfläche im hinteren Abschnitt des neu renovierten Tiefgaragenbereichs, unmittelbar neben dem Treppenaufgang zur Naspa. Bei seiner Rückkehr bemerkte er einen frischen Unfallschaden an der Heckstoßstange. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Montabaur zu melden: 02602-9226-0
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 12.12.2019

SBR macht fit für die Vereinsarbeit

Region. Der Sportbund Rheinland (SBR) bietet auch in 2020 für seine 3.100 Vereine ein umfangreiches Aus- und Fortbildungsprogramm an. In mehr als 320 Seminaren und Veranstaltungen werden Übungsleiter, Vereinsmanager und Jugendleiter in Theorie und Praxis geschult. Unter dem Jahresmotto „Mehr Verein im Sport“ rückt der SBR in 2020 die Mitgliederentwicklung und -bindung in den Mittelpunk. Bei der Auswahl und Gestaltung der Aus- und Fortbildungen mit vielen Highlight-Veranstaltungen habe man sich ausschließlich davon leiten lassen, wie die Arbeit der Übungsleiterinnen und Übungsleiter sowie der Vereinsvorstände an der Basis unterstützt werden könne. Der Lehrgangsplan 2020 ist in der digitalen Version abzurufen unter www.sportbund-rheinland.de. Die Druckversion kann kostenlos angefordert werden unter info@sportbund-rheinland.de.

Quelle: Sportbund Rheinland


Nachricht vom 11.12.2019

Sperrung der K127 wegen Treibjagd

Ransbach-Baumbach. Die Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach informiert, dass auf Grund einer revierübergreifenden Treibjagd am 14. Dezember des Landesjagdverbands Rheinland-Pfalz zwischen 9:30 Uhr und 13:30 Uhr zu einer Vollsperrung der K127 zwischen Ransbach-Baumbach und der Einmündung L 306 bei Wittgert kommen wird. Eine Umfahrung ist von Ransbach-Baumbach über Mogendorf – Oberhaid – Wittgert möglich. Es wird gebeten, diese Verkehrsbeschränkung zu beachten und entsprechend zu planen.
Quelle: VG Ransbach-Baumbach


Nachricht vom 11.12.2019

Sternsingeraktion Hachenburg-Altstadt

Hachenburg. Am 18. Dezember um 18 Uhr ist Vortreffen zur Sternsingeraktion der Kinder und Erwachsenen für Hachenburg- Altstadt. Eingeladen sind alle Kinder ab 7 Jahren zu einem Treffen in die Grundschule nach Altstadt. Die Pfarrei möchte mit Euch - bei Spekulatius und Punsch - den Film zum diesjährigen Thema der Sternsingeraktion "Segen bringen, Segen sein: Frieden! - Im Libanon und weltweit" ansehen und die Gruppen einteilen. Eingeladen ist jedes Kind, das bei der Sternsingeraktion in Hachenburg und Altstadt unterstützen möchte, egal welcher Konfession. Es wäre wunderbar, wenn viele kommen könnten. Herzliche Einladung! Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne im Pfarrbüro 02662-943510 melden.

Die Sternsingeraktion in Altstadt wird am Sonntag, dem 5. Januar, ab 13.30 Uhr stattfinden.

Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 11.12.2019

Fahrt unter Drogeneinwirkung

Nister. In der Hachenburger Straße in Nister wurde am Nachmittag des 10. Dezember ein 32-jähriger Mann als Führer eines PKW kontrolliert. Im Rahmen der Kontrollmaßnahme ergaben sich Hinweise darauf, dass dieser unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobe wurde daraufhin entnommen sowie entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 10.12.2019

Mauer gerammt und weggefahren

Ransbach-Baumbach. Am 4. Dezember kam es zwischen 13:15 Uhr und 15:30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Ritterstraße Höhe Hausnummer 6. Es wurde eine Grundstücksmauer womöglich durch einen Parkvorgang beschädigt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiwache Höhr-Grenzhausen, Telefon: 02624-94020.
Quelle: Polizei Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 10.12.2019

Gefährliche Körperverletzung auf Weihnachtsmarkt

Wölferlingen. Am 7. Dezember, um 21.40 Uhr, wurde ein Besucher des dortigen Weihnachtsmarktes auf dem Boden liegend durch einen bisher unbekannten Tatverdächtigen durch mehrfache Tritte verletzt. Der Geschädigte erlitt hierdurch nicht unerhebliche Verletzungen im Gesicht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Montabaur in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 10.12.2019

Verkehrsunfallflucht - weißer Transporter gesucht

Kroppach. Am Montag, 9. Dezember, kam es gegen 16.45 Uhr, auf der Bundesstraße 414 in Fahrtrichtung Altenkirchen, kurz hinter der Ortslage Kroppach zu einem Verkehrsunfall. Es kam zu einem Auffahrunfall zwischen einem weißen Transporter mit HH-Kennzeichen und einem PKW. Der Transporter entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Hachenburg (02662-9558-0)in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 06.12.2019

A 48 – Baustelle auf Rheinbrücke Bendorf wird abgebaut

Bendorf. Die Arbeiten auf der Bendorfer Brücke werden am Freitag, 6. Dezember 2019, gegen 18 Uhr, abgeschlossen. Ab dann stehen den Verkehrsteilnehmern wieder beide Fahrtrichtungen uneingeschränkt den Verkehrsteilnehmern. Die Baustelle wird winterfest gemacht;die Arbeiten in Fahrtrichtung Koblenz starten - je nach Wetterlage - im März/April 2020.

Quelle: LBM Cochem


Nachricht vom 06.12.2019

Zeugenhinweise zu Falschfahrer erbeten

BAB 3 - Gemarkung Oberhonnefeld-Gierend. In der Nacht von Donnerstag, 5. auf Freitag, 6. Dezember, um 2.10 Uhr, wurde der Polizeiautobahnstation Montabaur ein Falschfahrer auf der BAB 3 gemeldet. Laut Mitteiler fuhr ein nicht näher zu beschreibender PKW an der Anschlussstelle Neuwied auf die BAB 3, Richtungsfahrbahn Frankfurt am Main, entgegengesetzt der Fahrtrichtung, in Richtung Köln auf. Im Rahmen der Fahndung konnte der Falschfahrer nicht mehr erkannt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der PASt Montabaur zu melden: Tel.: 02602 / 93270 E-Mail: pastmontabaur@polizei.rlp.de
Quelle: Polizeiautobahnstation Montabaur


Nachricht vom 06.12.2019

Unfallflucht in Bannberscheid

Bannberscheid. Am Montagnachmittag, den 2. Dezember wurde der Polizei Montabaur folgender Sachverhalt angezeigt: Am Nachmittag gegen 15 Uhr hatte die Geschädigte ihren schwarzen Pkw der Marke Fiat - Typ 500 - in der Bahnhofstraße, etwa in Höhe der Hausnummer 6 bis 8, in 56424 Bannberscheid geparkt. Durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug wurde der Außenspiegel des Fiats sowie der Lack im Bereich der Motorhaube auf der linken Seite beschädigt. Eventuelle Hinweisgeber oder Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizei in Montabaur zu melden.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 04.12.2019

Gleisarbeiten am Bahnübergang Marzhausen

Marzhausen. In der Nacht vom 9. auf den 10. Dezember sowie in der Nacht vom 10. auf den 11. Dezember (jeweils zwischen 22 und 6 Uhr) finden am Bahnübergang Marzhausen, B 414, dringende Gleisarbeiten statt. Hierzu ist eine Vollsperrung der K 15 zwischen Mudenbach und dem Bahnübergang notwendig. Die Umleitung erfolgt über die B 414 sowie die L 265 in Richtung Wahlrod nach Mudenbach und umgekehrt. Der Verkehr zwischen Hachenburg und Altenkirchen wird im Bereich des Bahnüberganges durch eine Ampel geregelt.
Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 04.12.2019

Verkehrsregelung anlässlich des Weihnachtsmarktes

Hachenburg. Die Verkehrsteilnehmer werden darauf hingewiesen, dass aufgrund des Weihnachtsmarktes in Hachenburg vom Donnerstag, 12. Dezember (6 Uhr) bis Sonntag, 15. Dezember (22 Uhr) der Alexanderring in Hachenburg vom Kreisel Neumarkt bis zur Einmündung „Nottorstrasse“ voll gesperrt ist und der Verkehr aus Richtung Bad Marienberg / Westerburg über die Straßen „Am Burggarten“, „In der Burgbitz“ und „Gartenstraße“ zur „Graf Heinrich Straße“ umgeleitet wird. Das Gleiche erfolgt in entgegengesetzter Richtung.

Der Parkplatz „Neumarkt“ wird bereits ab Mittwoch, dem 11. Dezember, ab 14 Uhr gesperrt. Die ausgeschilderten Umleitungsstrecken sind unbedingt freizuhalten.

Quelle: VG Hachenburg


Nachricht vom 03.12.2019

Eschen und Buchen im Wald beschädigt

Ellenhausen. Im Waldstück "Im Beilert" wurden im Zeitraum vom 1. August bis 27. November insgesamt acht Laubbäume durch unbekannte Täter mutwillig mittels Werkzeugen (Axt, Vorschlaghammer, Kelle) beschädigt. An den Bäumen wurde jeweils die Rinde durch Hineinschlagen beziehungsweise Abschaben beschädigt.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 01.12.2019

Fahrzeug in Westerburg wurde zerkratzt

Westerburg. Im Zeitraum von Samstag, 30. November, 11 Uhr bis Sonntag, 1. Dezember, 11 Uhr, wurde in der Königsbergerstraße an einem silberner Opel Corsa die Fahrertür zerkratzt. Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Westerburg (02663 98050) zu melden.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 01.12.2019

PKW zerkratzt

Hachenburg. Unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum von Mittwoch, den 27. November, bis Samstag, den 30. November, einen im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Koblenzer Straße abgestellten VW Golf. Der Lack wurde mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt. Zeugenhinweise werden an die PI Hachenburg erbeten, Telefon 02662-95580.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 01.12.2019

Disco der Feuerwehr in Herschbach

Herschbach/Oww. Wie im vergangenen Jahr veranstaltet der Förderverein der Freiwillen Feuerwehr Herschbach/Oww am 7. Dezember um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle wieder eine Discoveranstaltung. Der Erlös kommt ausschließlich dem gemeinnützigen Zweck zu Gute. So konnte der Förderverein in der Vergangenheit eine Wärmebildkamera, Halligan Tool, Stromaggregat, Beleuchtungsgerät und sogar einen eigenes Mannschaftstransportfahrzeug beschaffen.

Quelle: Feuerwehr


Nachricht vom 30.11.2019

Wohnungseinbruch: Schmuckdiebstahl

Kirburg. Am Freitag, den 29. November, zwischen 19:30 und 21:15 Uhr wurde durch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Kirburg eingebrochen. Die Täter hebelten eine Terrassentür auf, um in das Wohnhaus zu gelangen. Es wurden mehrere Schmuckstücke entwendet.

Hinweise an die Polizei Hachenburg, Telefon:02662-95580.

Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 30.11.2019

Nächster GoIn-Gottesdienst startet am 2. Advent

Montabaur. „Umtausch ausgeschlossen“ ist das Motto des kommenden GoIn-Gottesdienstes der Evangelischen Kirchengemeinde Montabaur am Sonntag, 8. Dezember, in der Lutherkirche. Der Gottesdienst in moderner Form beginnt um 17.30 Uhr und nähert sich dem Thema mit Theater-Anspielen, aktueller Musik und einer Dialog-Predigt. Ein Kinderprogramm gibt es an diesem Abend nicht. Im Anschluss sind alle Besucher herzlich zu Plätzchen und Punsch eingeladen. Weitere Infos unter www.evki-montabaur.de.
Quelle: Peter Bongard


Nachricht vom 30.11.2019

Mit guter Rhetorik zum beruflichen Erfolg

Montabaur. Ob Vorstellungsgespräch, Präsentation oder Diskussion: Wer Ziele und Wünsche durchsetzen möchte, muss Klartext sprechen. Gepaart mit fachlicher Kompetenz ist dies in der modernen Arbeitswelt enorm wichtig. Gerade Frauen haben hier Nachholbedarf. Rhetorik – überzeugend auftreten! heißt es daher am Dienstag, 10. Dezember, um 9 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Montabaur. Im Rahmen der Reihe BiZ & Donna erklärt Personaltrainerin Barbara Horoba, wie sich durch Stimme, Wortwahl und Körpersprache Wirkung erzielen lässt und wie Nervosität in Schach gehalten wird.

Die Teilnahme an der zweistündigen Veranstaltung ist kostenlos, eine
Anmeldung nicht erforderlich. Nähere Auskunft erteilt das BiZ-Team unter Telefon 02602 123 256.

Quelle: Arbeitsagentur Montabaur


Nachricht vom 29.11.2019

Einbruch in Baumarkt in Meudt

Meudt/Westerwaldkreis. Im Zeitraum zwischen Donnerstag, 28. November, 18 Uhr und Freitag, 29. November, 7 Uhr, drangen unbekannte Täter in einen Baumarkt am Ortsrand von Meudt ein. Ein im Bürobereich befindlicher Tresor wurde gewaltsam geöffnet, das darin befindliche Bargeld entwendet. Es entstand erheblicher Sachschaden. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Westerburg gerne entgegen.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 29.11.2019

LKW-Unfall: Vollsperrung der B54 bei Liebenscheid

Liebenscheid. Am Freitagmorgen, 29. November, kam auf der Bundesstraße 54 in der Gemarkung Liebenscheid ein LKW, welcher in Fahrtrichtung Siegerlandflughafen unterwegs war, aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und neben der Bankette zum Stehen. Zum Abtransport des LKW musste die Bundesstraße für etwa vier Stunden voll gesperrt werden. Für diesen Zeitraum wurde eine Umleitung eingerichtet, welche gegen 14.45 Uhr wieder aufgehoben wurde. Verletzt wurde niemand.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 29.11.2019

Bad Marienberg: Heckstoßfänger beschädigt und geflüchtet

Bad Marienberg. Der geschädigte Verkehrsteilnehmer stellte seinen blauen Peugeot Traveller, einen großen Van/Bus, zwischen 9.30 und 10 Uhr am Freitag, 29. November, auf dem Parkdeck zwischen Bismarckstraße und Bohnengarten ab. Bei der Rückkehr bemerkte er eine Beschädigung am Heckstoßfänger. Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hachenburg, 02662 - 9558 - 0, zu melden.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 29.11.2019

Einbruch in Baumarkt

Meudt. Im Zeitraum zwischen Donnerstag, 28. November, 18 Uhr und Freitag, 29. November, 7 Uhr, drangen unbekannte Täter in einen Baumarkt am Ortsrand von Meudt ein. Ein im Bürobereich befindlicher Tresor wurde gewaltsam geöffnet, das darin befindliche Bargeld entwendet. Es entstand erheblicher Sachschaden. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Westerburg gerne entgegen.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 29.11.2019

Vollsperrung wegen LKW-Unfalls

Liebenscheid. Am Freitagmorgen kam auf der Bundesstraße 54 in der Gemarkung Liebenscheid ein LKW-Fahrer, welcher in Fahrtrichtung Siegerlandflughafen unterwegs war, aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und mit seinem Fahrzeug neben der Bankette zum Stehen. Zur Bergung des LKWs musste die Bundesstraße für circa vier Stunden voll gesperrt werden. Für diesen Zeitraum wurde eine Umleitung eingerichtet, welche gegen 14:45 Uhr wieder aufgehoben wurde. Verletzt wurde niemand.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 29.11.2019

Dieseldiebstahl aus Baumaschinen

Bad Marienberg. Aus zwei Baustellenfahrzeugen, die auf dem Schulzentrum in Bad Marienberg abgestellt waren, wurden größere Mengen Diesel (circa 130 Liter) entwendet. Der Tatzeitraum liegt vermutlich in der Nacht zum 28. November. Täterhinweise werden an die Polizei in Hachenburg unter 02662/95580 erbeten.


Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 29.11.2019

Nach Parkplatzunfall geflüchtet

Hachenburg. Im Zeitraum vom 26. November 20 Uhr bis 27. November 7 Uhr wurde auf dem Parkplatz, hinter der Gaststätte "Stern" in der Rheinstraße in Hachenburg, ein dunkler Audi A 6 beschädigt. Der Verursacher streifte vermutlich beim Ausparken den Audi und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 02662-95580 bei der Polizei Hachenburg zu melden.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 28.11.2019

Diebstahl einer Maschine aus Fabrikhalle

Bad Marienberg. Am 28. November wurde der PI Hachenburg der Diebstahl einer Maschine aus einer Fabrikhalle bei einem Maschinenbaubetrieb in der Fritz-Von-Opel-Straße, Bad Marienberg, gemeldet. Den Ermittlungen zufolge wurde ein Doppelschleifbock aus einer dortigen Fabrikhalle von einem Metallständer abmontiert und entwendet. Der Wert des entwendeten Gegenstandes beläuft sich im dreistelligen Bereich. Die Polizei in Hachenburg bittet um Hinweise zur Tat unter der Telefonnummer 02662-95580.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 27.11.2019

Jahresrechnung 2018 des Evangelischen Dekanats

Westerburg. Die Jahresrechnung 2018 des Evangelischen Dekanats Westerwald liegt ab sofort öffentlich im Westerburger Karl-Herbert-Haus (Neustraße 42) aus: Sie kann bis zum 13. Dezember während der Öffnungszeiten eingesehen werden.
Quelle: Peter Bongard


Nachricht vom 26.11.2019

Küchenbrand mit geringem Sachschaden

Meudt. Am Dienstag, den 26. November, um 9:35 Uhr wurde die Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, dass in Meudt in der Kirchstraße aus einem Wohnhaus Rauch dringt. Durch die Feuerwehr konnte als Brandherd die Küche ausgemacht werden. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, der Sachschaden beläuft sich auf circa 2.500 Euro. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte ein vergessenes Essen auf dem Herd den Küchenbrand ausgelöst haben. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Meudt, sowie zwei Fahrzeuge des DRK.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 26.11.2019

Abgesagt: Baukultur-Abend "Erbe teilen. Gemeinsam Zukunft gestalten.

Montabaur. Der Film „Ort schafft Ort“ im Gespräch" am 28. November in Montabaur, muss krankheitsbedingt leider abgesagt werden. Die Veranstalter bitten hierfür um Verständnis. Es ist geplant die Veranstaltung neu zu terminieren. Informationen dazu folgen rechtzeitig.
Quelle: Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e. V.


Nachricht vom 25.11.2019

Ohne Fahrerlaubnis, aber unter Drogen

Höhn. Am Sonntag, dem 25. November, gegen 0:30 Uhr, wurde in der Rheinstraße ein PKW kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der 30-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Da bei dem Mann aber drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt wurden, erfolgte eine Blutprobenentnahme.
Quelle: Polizei Westerburg


Nachricht vom 25.11.2019

Unfallbeteiligter auf Rewe-Parkplatz gesucht

Hachenburg. Am Samstag, den 23. NOvember, um 12:30 Uhr kam es auf dem Parkplatz des REWE-Markts in Hachenburg zu einem Zusammenstoß zweier PKW. Aufgrund der Annahme vor Ort, dass kein Schaden an den Fahrzeugen entstanden ist, wurde auf einen Personalienaustausch verzichtet. Da im Nachgang bei einem Fahrzeug jedoch ein Schaden festgestellt wurde, wird der Unfallbeteiligte mit den amtlichen Kennzeichen WW-RW??? gebeten sich mit der Polizei Hachenburg(Telefon 02662-95580) in Verbindung zu setzen, um eine ordnungsgemäße Schadensregulierung zu ermöglichen.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 25.11.2019

Fridays For Future-Montabaur: Streik am 29. November

Montabaur. "Fridays For Future-Montabaur", rufen dazu auf, am Freitag, den 29. November mit ihnen gegen das unzureichende Klimapaket der Bundesregierung zu streiken. Dazu treffen sich alle erneut um 12:05 Uhr an dem BBS-Kreisel in Montabaur. Die Initiatoren hoffen, wie beim letzten Klimastreik, auf die breite Unterstützung von jeder Person, welcher der Erhalt unseres Planeten am Herzen liegt.
Quelle: Organisationsteam von FFF Montabaur


Nachricht vom 24.11.2019

Agentur für Arbeit und BiZ geschlossen

Montabaur. Die Agentur für Arbeit Montabaur und das Berufsinformationszentrum in der Tonnerrestraße 1 sowie die Geschäftsstellen der Agentur im Westerwald- und Rhein-Lahn-Kreis sind am Mittwoch, 4. Dezember, wegen interner Veranstaltungen geschlossen.

Telefonische Erreichbarkeit besteht wie gewohnt bis 18 Uhr unter der
kostenlosen Service-Nummer 0800 4 5555 00.

Quelle: Arbeitsagentur Montabaur


Nachricht vom 24.11.2019

„Ganz sicher“ beim BiZ-Donnerstag

Montabaur. Wer sich bei der Polizei, Bundespolizei, Bundeswehr oder beim Zoll bewerben möchte, bekommt im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Montabaur alle wichtigen Infos - zum Beispiel über Einstellungsvorausset-zungen und Aufgabengebiete. Bei dieser Veranstaltung am Donnerstag, 5. De-zember, die unter dem Motto Ganz sicher steht, können auch im persönlichen Ge-spräch mit den Einstellungsberatern Fragen geklärt werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich: Wer Interesse hat, kommt einfach zwischen 14 Uhr und 18 Uhr ins BiZ. Die Adresse: Tonnerrestraße 1 in Montabaur. Infos gibt es im BiZ unter Telefon 02602 123256.

Quelle: Arbeitsagentur Montabaur


Nachricht vom 24.11.2019

Werbebanner beschmiert - Zeugen gesucht

Nistertal. Am Samstag, den 23. November stellte der Besitzer der Pizzeria Il Caminetto in Nistertal fest, dass ein unbekannter Täter das Werbebanner der Pizzeria mit den Worten "ACAB" und "Bullen sind scheiße" beschmiert hatte. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hachenburg in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 23.11.2019

Einblicke in die Geschichte von Wirges

Wirges. Der neue SPD-Kalender mit bisher unveröffentlichten Bildern aus Wirges, zum Beispiel von der Kirmes 1964 mit Bürgermeister Müller, dem Gesangverein Lyra in den 60iger Jahren, den Jahrgängen 46/47 1939 ist ab sofort erhältlich. Er kann zum Preis von 8 Euro im SPD-Bürgerbüro am Hans-Schweitzer-Platz, der Buchhandlung „Mein BUCHHAUS", der Tankstelle Stahl und dem Gardinenstudio Meier (alle in der Bahnhofstraße) sowie bei allen Vorstands- und Fraktionsmitgliedern der SPD Wirges bezogen werden.
Quelle: Sylvia Bijjou-Schwickert


Nachricht vom 23.11.2019

Frauen gestalten zwei Gottesdienste

Willmenrod/Gemünden. Vorweihnachtliche Gottesdienste mit kreativen, meditativen Elementen, Liedern und besinnlichen Texten erwartet die Besucherinnen am 8. Dezember in der Evangelischen Kirche Willmenrod und am 15. Dezember in der Evangelischen Stiftskirche Gemünden. Unter dem Titel „Hoffnung sehen“ lädt der Verband „Evangelische Frauen in Hessen und Nassau“ zu zwei Gottesdiensten ein, die von den Frauen der Kirchengemeinden Willmenrod und Gemünden gestaltet werden. Beginn ist jeweils um 10 Uhr.
Quelle: Sabine Hammann-Gonschoreck


Nachricht vom 23.11.2019

Warum hast du uns das angetan? Suizid!

Limburg. Zu diesem Thema laden die Hospizdienste Limburg e.V. zu einem Vortragsabend am Montag, 25. November 2019 um 19:30 Uhr ein. Es referiert Stephanie Witt-Loers, Institut für Trauerbegleitung aus Bergisch-Gladbach. Der Vortrag findet in der Diezer Straße 38a, 1. OG in Limburg statt und ist kostenlos.
Quelle: Verwaltung Hospizdienste


Nachricht vom 23.11.2019

Ladungsdiebstahl an LKW auf A 3

Neustadt/Wied. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zwischen 1 Uhr und 3:50 Uhr zum Diebstahl von Ladung aus dem Auflieger eines Sattelzugs. Der auf der Tank- und Rastanlage Fernthal (A 3, Fahrtrichtung Frankfurt) pausenbedingt geparkte Sattelzug mit Planenaufbau, wurde durch das Aufschneiden der Plane geöffnet und in Folge wurden 16 Kinderspielcomputer zu je 100 Euro entwendet. Der Gesamtschaden wird aufgrund der aufgeschlitzten Plane nach derzeitigem Ermittlungsstand auf circa 4.000 Euro geschätzt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten Hinweise an die Polizeiautobahnstation Montabaur mitzuteilen: Telefon: 02602 93270 E-Mail: pastmontabaur@polizei.rlp.de.

Quelle: Polizeiautobahnstation Montabaur


Nachricht vom 22.11.2019

Montabaur: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Montabaur. Eine 44-jährige PKW-Fahrerin aus der VG Montabaur parkte ihren Seat Ibiza auf dem Parkplatz des FOC in Montabaur in der Straße "Allmannshausen". Ein bisher unbekannter PKW-Fahrer/-in stieß am Freitag zwischen 14 Uhr und 16.30 Uhr beim Ein-oder Ausparken gegen das vordere Kennzeichen und die Stoßstange und verließ dann unerlaubt die Unfallstelle. Es entstand Sachschaden. Die Polizeiinspektion Montabaur bittet um Zeugenhinweise in dieser Sache.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 22.11.2019

Adventskonzert erklingt zwischen Kunstwerken

Ransbach-Baumbach. Der Musikverein Ransbach-Baumbach präsentiert in Kooperation mit dem Skulpturen- und Miniaturen Museum ein adventliches Konzert. Es findet am Samstag, 30. November, am Museumsstandort Sälzerstraße 16 in Ransbach-Baumbach statt. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee, Kuchen, Glühwein und andere Getränke. Außerdem besteht die Gelegenheit sich die Skulpturen und Miniaturen des Museums anzuschauen. Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Mitwirkende sind neben dem Musikverein Ransbach-Baumbach sein Jugendorchester und, in der Pause, das Dixi-Swing-Quintett. Eintrittskarten sind erhältlich unter Telefon 02623-9255514 oder direkt bei den Musikern.
Quelle: Thomas Franz


Nachricht vom 21.11.2019

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus in Niedererbach

Niedererbach. Am 20. November in der Zeit zwischen 8 Uhr und 20 Uhr versuchten unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Gartenstraße von Niedererbach einzubrechen. Dabei wurde versucht, das ebenerdige Küchenfenster und die Terrassentüre aufzuhebeln. Es blieb jedoch beim Versuch und die Täter drangen nicht in das Gebäude ein. Vermutlich wurden sie bei der Tatausführung gestört. Die Polizei Montabaur bittet daher um Hinweise, falls im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht wurden.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 20.11.2019

Eisbachtaler Sportfreunde-Fans fahren nach Worms

Nentershausen. In der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar treffen die Eisbachtaler Sportfreunde am Samstag, 23. November, 14.30 Uhr, zum Rückrundenauftakt auf den Traditionsverein VfR Wormatia Worms. Zum Spiel in der Nibelungenstadt setzen die Sportfreunde Eisbachtal einen Bus ein. Fans und Interessierte sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen. Abfahrt ist um 11 Uhr am Kirmesplatz in der Eppenroder Straße in Nentershausen. Der Preis für die Mitfahrt beträgt 15 Euro.
Quelle: Andreas Egenolf


Nachricht vom 20.11.2019

Parteitag des AfD-Landesverbands

Hachenburg. Auf dem Parteitag des AfD-Landesverbands sind zwei Mitglieder des Kreisverbandes in den Landesvorstand gewählt worden. Der amtierende Landesschatzmeister Gilbert Kalb aus Ransbach-Baumbach, der auch Kreisschatzmeister ist, stellte sich zur Wiederwahl und wurde als einziger Bewerber mit großer Mehrheit von dem Mitgliederparteitag gewählt. Der Vorsitzende der Jungen Alternative Mittelrhein-Westerwald, Justin Salka aus Hachenburg, kandidierte zur Wahl des stellvertretenden Landesschriftführers und setzte sich gegen vier Mitbewerber nach einer Stichwahl durch. Des Weiteren wählte die Versammlung Kalb zum dritten ordentlichen Delegierten für den Bundeskonvent.
Quelle: Justin Salka


Nachricht vom 20.11.2019

Sachbeschädigung an Müschenbacher Vereinsheim

Müschenbach. Im Zeitraum zwischen Samstag, 16. bis zum Mittwoch, 20. November, kam es durch bislang unbekannte Personen zu einer Sachbeschädigung zum Nachteil des Tennisclubs Müschenbach. Hierbei wurde die Holzeingangstür des Vereinsheims nicht unerheblich beschädigt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hachenburg, Tel: 02662-9558-0.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 20.11.2019

Durch Überholvorgang mehrere Fahrzeuge gefährdet

Mogendorf. Am Montag, den 18. November, gegen 16.50 Uhr, befuhr ein grauer PKW, Marke: Audi, mit Bonner Kennzeichen, die Landstraße 307 aus Richtung Mogendorf in Fahrtrichtung Vielbach. Kurz hinter dem Ortsausgang Mogendorf gefährdete der PKW-Fahrer laut Zeugenaussagen im Rahmen eines Überholvorganges mehrere Fahrzeuge des Gegenverkehrs. Eine Kollision konnte lediglich dadurch verhindert werden, dass der PKW-Führer auswich und infolgedessen von der Fahrbahn abkam. Geschädigte oder Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Montabaur, Tel.: 02602-9226-0, zu melden.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 19.11.2019

Verkehrsunfallflucht auf dem Rewe Parkplatz

Hachenburg. Am 18. November, in der Zeit zwischen 17:35 Uhr und 17:50 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz hinter dem Rewe Markt in Hachenburg geparkter PKW beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr gegen die hintere rechte Stoßstange und beschädigte diese sowie das Rücklicht. Im Anschluss verließ er die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion in Hachenburg zu melden.
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 18.11.2019

Einbruch in Lieferfahrzeug

Höhr-Grenzhausen. Am Montag, dem 7. November, in der Zeit von 7:10 Uhr bis 7:15 Uhr, wurde an einem geparkten Lieferfahrzeug auf dem Rewe Parkplatz in Höhr-Grenzhausen durch unbekannte Täter die Scheibe der Fahrerseite eingeschlagen. Anschließend griff der Täter durch die beschädigte Scheibe und entwendete eine Hülle mit einem größeren Bargeldbetrag. Hinweise bitte an die Polizeiwache Höhr-Grenzhausen unter der Rufnummer 02624/94020.
Quelle: Polizei Höhr-Grenzhausen


Nachricht vom 17.11.2019

Vortrag über künstliche Gelenke

Hachenburg. Patienteninformationsabend zum Thema: "Wenn nur noch das künstliche Gelenk hilft" - auf was muss ich vorher und nachher achten? Dienstag, 19. November um 19 Uhr, Speisesaal / 2. UG im DRK Krankenhaus in Hachenburg. Vortragsdauer rund eine Stunde. Referent: Dr.med. Patrick Löhr, Chefarzt der Abteilung Orthopädie, Unfallchirurgie/Sporttraumatologie. Der Eintritt ist frei.
Veranstaltungsort: DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg, Alte Frankfurter Str. 12, 57627 Hachenburg

Quelle: DRK Krankenhaus


Nachricht vom 17.11.2019

NABU-Jahresabschluss

Hundsangen. Die NABU-Gruppe Hundsangen lädt alle Mitglieder und Interessierte am Freitag, den 22. November, zum diesjährigen Jahresabschluss in das „Scheunencafè“ nach Faulbach ein. In gemütlicher Runde sollen die bisherigen und zukünftigen Vereins- und Naturschutzaktivitäten, sowie aktuelle Naturschutzthemen besprochen werden.

Treffpunkt ist das „Scheunencafè“, Feldstraße 1 in 65589 Hada-mar-Faulbach. Beginn ist um 19 Uhr, das Ende ist offen. Weitere Informationen gibt es unter www.nabu-hundsangen.de.

Quelle: Marcel Weidenfeller


Nachricht vom 17.11.2019

Sachbeschädigung an Feuerwehrgerätehaus Kirburg

Kirburg. Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag (15./16. November) wurde die hintere Eingangstür des Feuerwehrgerätehauses in Kirburg, Waldstraße, durch Unbekannte beschädigt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hachenburg (Telefon: 02662-95580).
Quelle: Polizei Hachenburg


Nachricht vom 17.11.2019

LKW-Fahrer unter Drogen

Heiligenroth, A 3. Am Samstag, 16. November um 20:30 Uhr wurde bei einer Verkehrskontrolle auf der Tank- und Rastanlage Montabaur mit einem 33-jährigen polnischen LKW-Fahrer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt.
Quelle: Polizei Montabaur


Nachricht vom 16.11.2019

Mit den Eisbären nach Ludwigshafen

Nentershausen. Zum Nachholspiel der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar beim FC Arminia Ludwigshafen am Dienstag, 19. November, 20 Uhr, setzen die Sportfreunde Eisbachtal einen Bus ein. Fans und Interessierte sind herzlich zur Mitfahrt eingeladen. Abfahrt ist um 16.15 Uhr am Kirmesplatz in der Eppenroder Straße in Nentershausen. Der Preis für die Mitfahrt beträgt 15 Euro.
Quelle: Andreas Egenolf


Nachricht vom 15.11.2019

Weihnachtspause im Sozialbüro Hadamar

Hadamar. Das Caritas-Sozialbüro in Hadamar hat an Weihnachten und den Feiertagen geschlossen. Die letzte Offene Sprechstunde findet am Mittwoch, den 18. Dezember von 14 bis 16 Uhr statt. Die Sozialberater sind dann im neuen Jahr wieder ab dem 8. Januar 2020 zur gewohnten Zeit für Ratsuchende da. Im Caritas-Sozialbüro finden Menschen mit Sorgen und finanziellen Problemen oder bei Fragen zur Sozialhilfe, zum Arbeitslosengeld II und bei Verschuldung jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr Hilfe und Unterstützung. Das Sozialbüro befindet sich am Untermarkt 1 (Eingang Stadtbüro), 65589 Hadamar. In Notfällen wenden Sie sich bitte an den Caritasverband für den Bezirk Limburg e.V., Telefon 06431/2005-0.
Quelle: Caritasverband für den Bezirk Limburg e.V.


Werbung