WW-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Westerwaldkreis
Nachricht vom 25.04.2019
Wirtschaft
Uhren-Trends 2019: Angesagte Herren-Markenuhren
Sie legen Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild? Außerdem ist Ihnen wichtig, dass Ihre Uhr mehr ist als bloß ein Gegenstand, auf dem Sie die Zeit ablesen können? Wir haben uns auf dem Markt umgesehen und die Uhren-Trends 2019 für Sie zusammengetragen.
Bildrechte: Flickr <a href="https://www.flickr.com/photos/97661119@N08/9061201646/" rel="nofollow">gabbi_watch</a> <a href="https://www.flickr.com/photos/97661119@N08/" rel="nofollow">Joe Lopez</a> CC BY 2.0 <a href="http://creativecommons.org/licenses/by/2.0" rel="nofollow">Bestimmte Rechte vorbehalten</a>Ein großer Trend dieses Jahres sind Uhren mit besonders flachem Gehäuse. Dadurch, dass sie sehr leicht und filigran sind, ist ein erstklassiger Tragekomfort gegeben. Zudem sehen sie überaus edel aus und sind ein echter Blickfang. Vor allem im Geschäftswesen werden diese stilvollen Uhren gerne getragen, denn sie ergänzen Hemd und Anzug perfekt. Und auch sogenannte skelettierte Uhren, bei denen ein Teil des mechanischen Uhrwerks sichtbar ist, erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit.

Ein weiterer Trend sind schnörkellose Uhren - das Stichwort lautet "Minimalismus". Auf üppige Verzierungen wird hier verzichtet, stattdessen steht ein cleanes Design im Mittelpunkt. So sind beispielsweise nicht alle Zahlen auf dem Zifferblatt erkennbar. Achten Sie vor dem Kauf also darauf, dass Sie die Uhrzeit problemlos ablesen können. Trendsetter investieren auch in dieser Saison in Uhren mit sogenanntem Nato-Armband (ein Durchzugsarmband aus Nylon mit einer Metallschließe und zwei Metallringen) oder Mesh-Armband (auch Milanaise-Armband genannt). Beide Ausführungen liegen angenehm am Handgelenk, setzen optische Akzente und peppen jedes Outfit gekonnt auf.

Auch mit echten Klassikern wie Fliegeruhren machen Sie nichts falsch, denn Retro ist "in". Den IWC Spitfire Chronograph beispielsweise gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, die wohl nie aus der Mode kommen werden. In diese Aufzählung gehören auch Taschenrechner-Uhren, zum Beispiel von Casio. Solche klassischen hochwertigen Uhren sind nicht nur etwas fürs Auge, sondern eine echte Investition: In der Anschaffung sind sie nicht günstig, doch sie gewinnen über die Jahre hinweg oft an Wert und begeistern mit filigraner Uhrmacherhandwerkskunst.

Passend zum Retro-Trend sind auch klassische Lederarmbänder schwer angesagt. Sie sind elegant und schlicht und lenken den Blick auf das Wesentliche - die Uhr selbst. Zudem können Sie Ihre Uhr mit dem Armband bis zu einem gewissen Grad individualisieren: ob schmal oder breit, hell oder dunkel, aus Leder oder Naturkautschuk.

Sind Sie unsicher, welche Farbe Ihre neue Uhr haben sollte? Mit Schwarz liegen Sie 2019 genau richtig, aber auch Bronze-Töne sind angesagt. Und mit Silber sind Sie sowieso auf der sicheren Seite. Doch egal, für welch eine Uhr Sie sich entscheiden: Das Wichtigste ist, dass Sie sich mit dem neuen Begleiter am Handgelenk wohlfühlen.
Nachricht vom 25.04.2019 www.ww-kurier.de