Werbung

Das Fachkräftepotenzial von Migranten nutzen

Informationen rund um die duale Ausbildung waren das Schwerpunktthema einer Berufs-Orientierungsmesse für Flüchtlinge und Migranten bei der Handwerkskammer (HwK) Koblenz. Neben der HwK Koblenz standen auch Vertreter der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen, der Caritas, der IHK Koblenz der Carl-Benz-Schule Koblenz, sowie des Jobcenters des Landkreises Mayen-Koblenz und der Stadt Koblenz als Ansprechpartner für die rund 500 eingeladenen Flüchtlinge zur Verfügung. Frühzeitige Beratungen und Begleitungen mit Kopf und Herz sollen den Geflüchteten und Migranten, deren Eltern, aber auch Betrieben zeigen, welcher Ausbildungsweg gut und realisierbar ist. [Weiterlesen]



Anzeige

GROSS Hachenburg

Veranstaltungen & Termine in der Region


Kurz berichtet


WeKISS-Sonntagscafé für Senioren am 6. Mai

Hachenburg. Das nächste Sonntagscafé der WeKISS für Hachenburger Senioren findet am 6. Mai im Seniorentreff Hachenburg statt. ...

Fahrer stand unter Betäubungsmitteleinfluss

Westernohe. Am Dienstag, 24. April gegen 20.20 Uhr wurde ein 40 Jahre alter Fahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Rennerod ...

Nentershausener Vereine engagieren sich für guten Zweck

Dernbach. Seit Mitte der 90er-Jahre veranstaltet der Vereinsring Nentershausen, der sich aus 23 ortsansässigen Vereinen und ...

Hering: K 9-Teilstück bleibt Kreisstraße

Borod/Mudenbach. Die im Kreisstraßenbau 2018 vorgesehene Sanierung der Kreisstraße K 9 zwischen Borod und Mudenbach kann ...


Anzeige


Anzeige

Aktuell berichtet


Politik, Artikel vom 25.04.2018

Krankenhausversorgung: Es braucht auch neue Wege

Krankenhausversorgung: Es braucht auch neue Wege

Landtagsabgeordnete Dr. Tanja Machalet (SPD) hatten den Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Dr. Gerald Gaß, eingeladen. Er setzte sich leidenschaftlich für den Erhalt der ländlichen Krankenhausstandorte in Rheinland-Pfalz ein. Er plädierte auch dafür, neue Wege zu gehen, um die Kliniken im ländlichen Raum zu stabilisieren, wenn es sinnvoll sei. „Dazu muss man allerdings Geld in die Hand nehmen“, so der Mediziner bei der Veranstaltung im Montabaurer Brüderkrankenhaus.


Was ist schön? Und wer bestimmt das eigentlich?

Die Kreisverbände der Frauen-Union Altenkirchen und Westerwald laden zu einer besonderen Filmvorführung ein. Der Titel: „Embrace – Du bist schön“. Es geht um die Frage, wer oder was tatsächlich schön ist, wer Schönheit definiert und warum so viele Frauen unzufrieden sind mit ihrem Aussehen. In der weltweit erfolgreichen Dokumentation „Embrace – Du bist schön" begibt sich die australische Fotografin Taryn Brumfitt auf eine Reise um den Globus, um genau das herauszufinden. Sie selbst postete ein ungewöhnliches Vorher-/Nachher-Foto ihres fast nackten Körpers auf Facebook und löste einen Begeisterungssturm aus. Im Anschluss diskutiert Fotografin und Curvy Model Silvana Denker mit den Gästen. Sie ist unter anderem Begründerin der „BodyLove"-Kampagne, mit der sie sich seit 2015 für mehr Selbstliebe einsetzt. Dabei fotografiert sie normale Menschen in Unterwäsche in europäischen Fußgängerzonen.


Wirtschaft, Artikel vom 25.04.2018

Europas größte Goldmünze kommt nach Hachenburg

Europas größte Goldmünze kommt nach Hachenburg

Ein Güterzug, der das notwendige Golderz für Europas größte Goldmünze transportieren sollte, hätte eine stattliche Länge von fünf Kilometern. Die Rede ist von „Big Phil“ - 37 Zentimeter im Durchmesser, über 31 Kilogramm schwer, mit einem Materialwert von 1,3 Millionen Euro. Am 3. Mai wird die Mega-Münze ganztägig in der Westerwald Bank in Hachenburg ausgestellt.


 Nachrichten


Westwood Acoustic Festival in Wirges startet am Samstag

Zwischen tiefen Wäldern und unberührter Natur, inmitten des Westerwaldes, findet im April die zweite Auflage des Westwood-Acoustic-Festivals statt. Die bekanntesten Acoustic- und Singer-Songwriter Acts der Heimat und des Umlandes und eines Headliners werden die Zuhörer mit eigens komponierten Liedern und Coversongs zum Mitsingen, Tanzen und natürlich auch zum Dahinschmelzen bewegen.


Sport, Artikel vom 25.04.2018

Ehrungen beim TuS Roßbach

Ehrungen beim TuS Roßbach

Auszeichnungen des Fußballverbandes Rheinland verliehen
Um Ehrungen verdienter Vereinsmitarbeiter ging es bei der Jahreshauptversammlung des TuS Roßbach. Im Auftrag des Fußballverbandes Rheinland (FVR) und in Vertretung des Kreisvorsitzenden Friedel Hees nahm das Vorstandsmitglied des Fußballkreises Westerwald/Sieg, Willi Simon die entsprechenden Ehrungen vor. Simon lobte das Engagement der zu Ehrenden.


Anzeige



Ausbau der Rheinstraße (L 307) Ransbach-Baumbach Mitte

In der Zeit vom 2. Mai bis voraussichtlich zum 9. Mai muss die Rheinstraße (L307), Ransbach-Baumbach, im Bereich der derzeitigen Baustelle, voll gesperrt werden. Grund hierfür sind notwendige Kanal- und Wasserleitungsarbeiten, welche über die gesamte Fahrbahnbreite der Rheinstraße verrichtet werden müssen. Es wird eine großräumige Umfahrung über die Autobahnen A3 und A48 empfohlen. Zudem steht die provisorische Umfahrungsstrecke „Haselstraße / Pleurtuitstraße – entlang dem Gelände der Firma WW-Spang – bis zur Einmündung zur Rheinstraße“ zur Verfügung.


Siegener Studierende simulierten UN-Alltag in New York

Die Siegener Delegation bei den National Model United Nations (NMUN), einer Simulation der Vereinten Nationen in New York, kehrte mit vielen Eindrücken und vier Preisen als bislang bestes Team von Model United Nations Siegen aus New York zurück, , darunter erstmalig seit der Gründung der MUN Siegen die Spitzenplatzierung als „Outstanding Delegation“. Die Universität Siegen befindet sich als einzige deutsche Universität in dieser höchsten Kategorie. Insgesamt haben 18 Studierende aus Siegen haben teilgenommen.


Anzeige



Autorin erkrankt: Literaturtage-Eröffnung ohne Natascha Wodin

INFORMATION | Natascha Wodin ist erkrankt. Daher kann die Autorin nicht wie geplant an der Eröffnung der Westerwälder Literaturtage am Donnerstag, 26. April, in Wissen teilnehmen. Die Programmleitung teilt mit, dass die Veranstaltung dennoch in anderer Form stattfinden wird. Eintrittsgelder werden erstattet.


Europäische Impfwoche: Gefahr von Masern wird unterschätzt

Das Kreisgesundheitsamt des Westerwaldkreises ruft anlässlich der Europäischen Impfwoche dazu auf, den Impfschutz gegen Masern zu überprüfen. In den letzten Jahren ist es in Europa immer wieder zu größeren Masern-Ausbrüchen gekommen, auch in Deutschland. Die Impfung erfolgt mit einem Kombinationsimpfstoff gegen Masern, Mumps und Röteln und ist gut verträglich. Ein fehlender Impfpass ist kein Hindernis gegen eine Impfung, bei der nächsten fälligen Impfung wird ein neuer ausgestellt.


Anzeige



Lesung mit Christine Westermann zugunsten Hospiz St. Thomas

Kann man Abschiednehmen lernen? Christine Westermann berichtet in ihrer Lesung „Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden“ am Donnerstag, dem 26. April mit Witz und Charme von kleinen und großen Abschieden. Die Lesung findet um 19.30 Uhr im Seminarraum Katharina Kasper (Rheinstraße 9, 56428 Dernbach) zugunsten des stationären Hospiz St. Thomas statt. Karten sind noch im Vorverkauf sowie am Tag der Lesung an der Abendkasse erhältlich.


Kommandowechsel beim Sanitätsregiment in Rennerod

Oberstarzt Dr. Sven Funke ist neuer Kommandeur des Sanitätsregimentes 2 „Westerwald“ in Rennerod. Er folgt auf Oberstarzt Fritz Stoffregen. Funke war in der Zeit von Januar 2006 bis August 2008 bereits in der Kommandeursverwendung beim damaligen Lazarettregiment 21 „Westerwald“ in Rennerod. Oberstarzt Stoffregen war seit Juli 2015 der erste Kommandeur des zu dem Zeitpunkt neu aufgestellten Verbandes.


Anzeige



„Die Meinungsmaschine“ und wie man ihr entkommen kann

Wie unabhängig kann man berichten, wenn man unter der Aufsicht von Parteien, Kirchen, Gewerkschaften oder Verbänden steht? Wer berichtet objektiv, wer will belehren, manipulieren, erziehen? Geht es nach Quote und Auflag oder nach journalistischer Sorgfalt und Unabhängigkeit? Einen kritischen Insider-Blick hinter die Kulissen der Informationsmacher gaben Petra Gerster und Christian Nürnberger bei den Westerwälder Gesprächen in Westerburg.


Region, Artikel vom 24.04.2018

Teilnehmer-Rekord beim Wäller Frühjahrsputz

Teilnehmer-Rekord beim Wäller Frühjahrsputz

Frühjahrsputz im Westerwaldkreis im Zuge der „Aktion Saubere Landschaft“: „So viele Teilnehmer hatten wir noch nie: ich freue mich sehr, dass 188 Ortsgemeinden und drei Grundschulen mitgemacht haben“, sagte Landrat Achim Schwickert, der selbst in Ebernhahn im Einsatz war. . Der gesammelte Müll wird jeweils zentral in den Orten zusammengetragen und dann in den nächsten Tagen von Fahrzeugen des Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetriebes (WAB) zu den Deponien transportiert.


Anzeige



Christian Geimer absolvierte den Ironman in Südafrika

Triathlon in Südafrika: Mit dabei Christian Geimer von „Die MANNschaft e.V. Verein zur Förderung des Ausdauersports“. Nicht unbedingt zufrieden mit der eigenen Leistung, aber dennoch glücklich, genoss er nach elf Stunden die letzten Meter bis zum Ziel. „Mit so viel Freude von den Zuschauern an der Strecke und einer Partyzone auf der Laufstrecke der Innenstadt war es auch ohne das erhoffte Ergebnis ein sehr schönes Erlebnis“, so das Resümee des heimischen Triathleten.


Demokratie kinderleicht: Grundschüler besuchten den Landtag

Es wurde gewählt, es wurde debattiert, es wurde schließlich abgestimmt: Die Viertklässler der Grundschule am Schloss Hachenburg waren zu Gast im rheinland-pfälzischen Landtag in Mainz. Dort machten sie Politik wie die Großen. Das Thema: „Hausaufgaben abschaffen?“


Anzeige



Politik, Artikel vom 24.04.2018

Kanzleramtsminister beim CDU-Frühlingsempfang

Kanzleramtsminister beim CDU-Frühlingsempfang

Die CDU im Westerwaldkreis und der CDU-Ortsverband Siershahn laden gemeinsam zum Frühlingsempfang mit Kanzleramtsminister Helge Braun ein. Als eines der „neuen Gesichter“ im Bundeskabinett hat Helge Braun eine Vielzahl von spannenden und auch herausfordernden Zukunftsthemen in seinem Aufgabenfeld. Die Veranstaltung findet statt am Samstag, 5. Mai, 13 Uhr, im Siershahner Bürgerhaus.


Montabaurer Verbandsgemeindehaus hat nun ein Gesicht

Die Montabaurer Verbandsgemeindeverwaltung bekommt ein neues Zuhause: Das neue Verbandsgemeindehaus nimmt Formen an: Kompakt, gradlinig, langgestreckt, aus rotem Backstein mit gleichschenkligem Satteldach, das in Richtung Stadtmitte ansteigt. So sieht es der Gewinner-Entwurf des Architektenwettbewerbes vor. Eine Ausstellung in der Bürgerhalle des historischen Rathauses zeigt bis zum 18. Mai sämtliche Entwürfe aus dem Wettbewerb. Die endgültige Entscheidung über die Auftragsvergabe wird der Verbandsgemeinderat voraussichtlich im Juni treffen.


Anzeige



Das Damwild in Leutesdorf wurde von einem Wolf gerissen

Die genetische Probe des Damwildrisses in Leutesdorf ist ausgewertet. Wie das Umweltministerium in der heutigen Pressemitteilung (23. April) bestätigt, handelt es sich bei dem Riss eindeutig um einen Wolf. Die Untersuchung des von einem Jagdpächter gefundenen toten Rehs steht noch aus. Es soll sich ebenfalls um einen Wolfsriss handeln. Landrat Hallerbach fordert, dass der Westerwald zum Präventionsgebiet erklärt wird.


„Vocaholbach“ oder: Die etwas andere Chormusik

Ein erfolgreiches Chorkonzert heute geht so: Es braucht einen kreativen Dirigenten, der viele gute Frauen- und Männerstimmen zu schulen weiß und Nr.1-Hits aus allen Jahrzehnten. Dem Ganzen muss ein guter Schuss Humor und eine Prise Tanz hinzugefügt werden. Gewürzt wird mit großartiger Live-Band – und fertig ist ein tolles Klangerlebnis, dass schon kurz nach Veranstaltungsankündigung ausverkauft war und von dem die Zuhörer künftig noch auf weitere hoffen.


Anzeige



Evangelisches Dekanat Westerwald mit neuer Führung

Jetzt ist es soweit: Das Evangelische Dekanat Westerwald hat nun ganz offiziell seine neue Führung. Dekan Dr. Axel Wengenroth und sein Stellvertreter Benjamin Schiwietz wurden in Westerburg feierlich eingeführt. Die Pröpstin für Nord Nassau, Annegret Puttkammer, entpflichtete zuvor den ehemaligen Dekan Wolfgang Weik von seinen Aufgaben als Dekan. „Christus ruft uns in die Gemeinschaft der Christen“, sagte Wengenroth, „und jeder Christ ist dazu aufgefordert, dazu beizutragen.“


Gestörter Herzrhythmus erhöht Schlaganfall-Risiko

Mehr als 100 Besucher verfolgten einen Vortrag von Privatdozent Dr. Damir Erkapic, Leiter der Elektrophysiologie im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen. Fast jeder Mensch hat im Laufe seines Lebens einen unregelmäßigen Herzschlag, der oft nicht bemerkt wird. Bereitet eine Herzrhythmusstörung jedoch Beschwerden oder stellt sie sich als gefährlich heraus, ist sie therapiebedürftig. Rhythmusstörungen können angeboren sein sowie im Rahmen einer Koronaren Herzkrankheit oder Herzmuskelschwäche entstehen. Auch ursächlich sind Bluthochdruck, Diabetes und eine Schilddrüsenüber- oder unterfunktion.


Anzeige



Ranga Yogeshwar erzählt Geschichten aus einer Welt im Wandel

Die digitale Revolution, Fortschritte in der Gentechnik oder die Entwicklungen der künstlichen Intelligenz greifen laut Ranga Yogeshwar auf fundamentale Weise in unser Leben ein. Der Wissenschaftsjournalist ist am 9. Mai bei den Westerwälder Literaturtagen im Wissener Kulturwerk zu Gast. Mit seinem Buch „Nächste Ausfahrt Zukunft“ will er unter anderem dazu anregen, kritisch über eine Welt im Wandel nachzudenken und den Fortschritt in seinem Gesamtzusammenhang zu begreifen.


Region, Artikel vom 23.04.2018

1,2 Tonnen Müll illegal entsorgt

1,2 Tonnen Müll illegal entsorgt

Das war ein außergewöhnlicher Fund für die Helfer der „Aktion Saubere Landschaft“ in der Ortsgemeinde Salz. Rund 1,2 Tonnen Müll wurden direkt an der hessischen Landesgrenze auf einem Grundstück zwischen Salz und Dorndorf gefunden, darunter eine alte Mülltonne und ein Tankbehälter. Die Ortsgemeinde Salz hat den Vorfall zur Anzeige gebracht.


Anzeige



Ritter Rost kommt in die Stadtbibliothek Montabaur

Am 2. Mai kommt Ritter Rost in die Stadtbibliothek Montabaur. Oder besser: Burgfräulein Bö bringt die Geschichte von einem eigenartigen Haustier auf der eisernen Burg nach Montabaur. Ritter Rost ist skeptisch – der Drache Koks ist begeistert – bis es ihm über den Kopf wächst. Beginn ist um 15 Uhr.


Kultur, Artikel vom 23.04.2018

„Freier Fall“ mit Volker Dützer in Selters

„Freier Fall“ mit Volker Dützer in Selters

Ein Polizist und eine Frau in Hachenburg: Sie wurde erschossen, mit seiner Waffe. Er hat keine Erinnerungen mehr. Ein Abgrund tut sich auf. Das ist der Stoff für den Kriminalroman „Freier Fall“ von Volker C. Dützer, der am 4. Mai im Rahmen der Reihe „Westerwälder Autoren hautnah“ in der Stadtbücherei Selters liest. Dützer lebt mit seiner Frau im Westerwald. Die Bandbreite seiner Romane reicht vom Science-Thriller bis zum lupenreinen Kriminalroman.


Kinderschutzbund in Höhr-Grenzhausen baut seine Angebote aus

Mehr als 1.100 Kinder betreute und erreichte der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) Kreisverband Westerwald/Ortsverband Höhr-Grenzhausen im vergangenen Jahr. Auf der Jahreshauptversammlung ließ man das Jubiläumsjahr 2017 – der Verein wurde 40 Jahre alt – Revue passieren und diskutierte aktuelle Aufgaben. Einen großen Dank sagte der Verein den Kommunen, die in ihren Grundschulen die „Mobilen Sorgenbüros“ ermöglichen, und in zwei Realschulen plus auf Schulsozialarbeit durch Kräfte des Kinderschutzbundes bauen.


Wirtschaft, Artikel vom 23.04.2018

Hauptzollamt Koblenz prüfte 52 Baustellen

Hauptzollamt Koblenz prüfte 52 Baustellen

Das Hauptzollamt Koblenz berichtet von einer aktuellen Prüfung im Bauhauptgewerbe und hier besonders in den Bereichen Trocken- und Montagebau. 52 Baustellen mit rund 550 Beschäftigten wurden überprüft. In 33 Fällen gab es den Verdacht auf Scheinselbständigkeit, bei 13 Arbeitnehmer besteht der Verdacht, dass sie gleichzeitig Leistungen von der Agentur für Arbeit beziehen.


Marienrachdorfer Baugebiet „In dem Birngarten“ wird erweitert

Das Marienrachdorfer Baugebiet „In dem Birngarten“. Bis Juli laufen die Erschließungsarbeiten. Die Baukosten für die Neuverlegung der Ver- und Entsorgungsleitungen belaufen sich auf rund 410.000 Euro, die Straßenbaukosten betragen rund 100.000 Euro. Ortsbürgermeister Dieter Klöckner berichtet per Pressemitteilung, dass bereits alle Bauplätze verkauft sind. Er freut sich, dass bald elf „Bauherren in spe“ im Neubaugebiet ihr Zuhause finden.


Hurricanes werden in Montabaur Favoritenrolle gerecht

Ein Footballspiel mit 9:58 zu verlieren tut weh. Egal in welcher Liga, egal gegen welchen Gegner. Doch wenn du nach einer solchen Niederlage vor die Haupttribüne trittst und die Fans empfangen dich mit Standing Ovations, dann weißt du: Die Zuschauer haben sehr genau verstanden, was da eben passiert ist. Für den GFL2-Aufsteiger Fighting Farmers Montabaur gab es gegen den starken GFL-Absteiger Saarland Hurricanes im ersten Saisonspiel vor 900 Zuschauern nichts zu holen.


SG Grenzbachtal/Wienau entführt drei Punkte aus Hundsangen

Am Sonntag, den 22. April spielte die erste Mannschaft der SG Grenzbachtal/Wienau in Hundsangen. Das Spiel konnte mit 1:0 gewonnen werden. Bei sommerlicher Hitze musste man mit stark eingeschränktem Kader, es standen nur elf Feldspieler plus ein Ersatztorwart zur Verfügung, das Spiel bestreiten.


30. Happy Family Day in Wirges lockte die Massen an

Das Hüter Einkaufszentrum hatte auch 2018 den allseits sehr beliebten „Happy Family Day“ veranstaltet und das bereits zum 30. Mal. Als um 13 Uhr das Fest offiziell eröffnet wurde, waren die gesamte Politprominenz, sowie die Geschäftsführung und Gambrinus von einer Westerwälder Brauerei versammelt. Besucherströme hatten da das Festgelände bereits in Beschlag genommen. Alles, was Beine hatte, tummelte sich an einer der vielen Attraktionen, ganze Familien waren mit Kind und Kegel unterwegs.


Kultur, Artikel vom 23.04.2018

Welttag des Buches: Ein Festtag für das Lesen

Welttag des Buches: Ein Festtag für das Lesen

Der 23. April ist der Welttag des Buches. Die UNESCO-Generalkonferenz hat 1995 diesen Tag zum „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ ausgerufen. Das Datum geht auf eine Tradition in Katalonien zurück: Zum Namenstag des Schutzheiligen St. Georg werden dort Rosen und Bücher verschenkt. Der 23. April ist zudem der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes. Bundesweit gibt es rund um den 23. April zahlreiche Aktionen. Darauf weisen die Stiftung Lesen, der Börsenverein des deutschen Buchhandels und die Deutsche UNESCO-Kommission in einer Pressemitteilung hin.


80 Kinder halfen beim Altstädter Frühjahrsputz

Rund 80 Kinder machten sich am vergangenen Freitag ans Werk und halfen im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft“ beim Frühjahrsputz im Hachenburger Stadtteil Altstadt. Mit dabei: Grundschulleiter Thomas Krings sowie Lehrerinnen, Erzieherinnen und einige Eltern. Nach Angaben von Ortsvorsteherin Anne Nink hat sich die gesammelte Menge an Unrat in Grenzen gehalten. Zum Dank gab es Gegrilltes an der Altstädter Grillhütte.


Region, Artikel vom 23.04.2018

Unterwegs auf den Elberthöhen

Unterwegs auf den Elberthöhen

Der Westerwaldverein Bad Marienberg berichtet von seinen beiden jüngsten Wanderungen auf den Elberthöhen. Unter anderem bewunderten sie unterwegs die Blütenteppiche aus Anemonen, Wiesenschaumkraut, Günzel und anderen Blumen. Für den 10. Mai ist eine Kurzwanderung zum Frühjahrskonzert der Oellinger Blasmusikanten geplant.


Kultur, Artikel vom 23.04.2018

Abschiedskonzert von Ulrik Remy in Montabaur

Abschiedskonzert von Ulrik Remy in Montabaur

Ulrik Remy verlässt die Bühne. Am 1. Mai gibt er sein Abschiedskonzert in Montabaur. Der Liedermacher, der in den 70ern ein Bauernhaus in Unnau bezog, verschlug es 1981 zunächst nach Italien und über verschiedene Stationen dann zuletzt nach Florida. 2015 die Remigration nach Deutschland, wo ihn sein Fanclub freudig wieder begrüßte. Die Kompositionen in der Zwischenzeit hoben sich ab von den Liedern der 70er Jahre. Sinfonien, Konzerte und Neue Musik sind auf seinen vielen CDs zu finden.


Ein König auf Mallorca: Norbert Lichtenthäler ist Bezirkskönig

„König von Mallorca“ ist ein bekanntes Lied von Jürgen Drews, und eben genau auf jener Ferieninsel erfuhr Norbert Lichtenthäler von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein im Urlaub am Samstagabend, 21. April, davon, dass er nun Bezirkskönig im Bezirksverband Marienstatt ist: „Er freut sich riesig“, berichtete Schützenbruder Mathias Groß, der per Socialmedia Lichtenthäler informiert hatte.


Unfall auf der L 307 bei Quirnbach – drei Verletzte

Die Landstraße 307 zwischen Selters und Mogendorf ist mittlerweile für ihre Unfälle berüchtigt. Am Sonntagnachmittag, den 22. April gab es dort wieder einen Unfall, bei dem neben dem Rettungsdienst die Feuerwehr Selters alarmiert wurde. Glücklicher Weise gab es diesmal nur drei leichtere Verletzte.


Earth Day 2018: Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

Anlässlich des Tages der Erde (Earth Day) am heutigen 22. April informiert die Energieagentur Rheinland-Pfalz per Pressemitteilung über den diesjährigen Schwerpunkt des weltweiten Aktionstages: Es geht um nachhaltige Mobilität. Der Aktionstag wurde 1970 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, um das Umweltbewusstsein zu stärken. Im eher ländlich geprägten Rheinland-Pfalz ist es wichtig, Entwicklungsansätze für alternative Mobilitätskonzepte aufzuzeigen. Derzeit wird im Rahmen des Projektes „Elektromobilität im ländlichen Raum" der Westerwald mit den Kreisen Altenkirchen, Westerwald und Neuwied sowie der Stadt Siegen zu einer Pilotregion für den Einsatz von Elektrofahrzeugen ausgebaut.


Sport, Artikel vom 22.04.2018

JSG Wisserland: Punkteteilung gegen Langenhahn

JSG Wisserland: Punkteteilung gegen Langenhahn

Es reichte nur zu einem 1:1 im C-Jugend-Bezirksliga-Spiel der JSG Wisserland gegen die JSG Langenhahn. Den kurzzeitigen Rückstand glichen die Wissener durch Fynn Schlatter aus, allerdings reichte es danach nicht zu einem weiteren Treffer. Durch das Unentschieden fällt die JSG Wisserland nun – bei einem Spiel Rückstand – wieder auf den dritten Tabellenplatz zurück.


Hering neuer Vorsitzender des VHS-Verbandes Rheinland-Pfalz

Die Mitgliederversammlung der 68 rheinland-pfälzischen Volkshochschulen stand in diesem Jahr unter einem besonderen Vorzeichen. Landtagspräsident Hendrik Hering wurde mit überzeugender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden des Verbandes gewählt. Nachdem der langjährige Vorsitzende, Joachim Mertes, Landespräsident a. D., im vergangenen Herbst verstorben ist, stand die Wahl des neuen Vorsitzes auf der Tagesordnung.


Region, Artikel vom 22.04.2018

Regionale Produkte ins Bewusstsein rücken

Regionale Produkte ins Bewusstsein rücken

In einem gemeinsamen Gespräch des Westerwälder Kreisbauernverbandes und von Bündnis90/Die Grünen sowie der Grünen Jugend in Rennerod ging es um die Struktur der Landwirtschaft im Westerwaldkreis sowie um hier hergestellten Produkte und deren regionale Vermarktung. Mit steigender Nachfrage nach regionalen Produkten durch die Konsumenten, so der Tenor, werde auch das Angebot der regionalen Erzeuger gestärkt.


Region, Artikel vom 22.04.2018

Großes Engagement für evangelisches Leben

Großes Engagement für evangelisches Leben

Premiere für die fusionierte Synode der ehemaligen Evangelischen Dekanate Bad Marienberg und Selters: In Roßbach tagte die Frühjahrssynode des neuen Evangelischen Dekanates Westerwald. Positiv: Jeder Themenbereich evangelischen Lebens fand schnell Menschen, die sich in Zukunft dafür engagieren wollen, so dass die 32 Tagesordnungspunkte umfassende Synode in der eingeplanten Zeitdauer absolviert werden konnte.


Wissener „NachtSchicht“ im Zeichen der Industriekultur

Die Wissener „NachtSchicht“ 2018 im Zeichen der Industriekultur im Westerwald und an der Sieg wirft ihre Schatten voraus. Bereits seit Monaten recherchieren die Ehrenamtler des Arbeitskreises Kultur und des Fördervereins für die „NachtSchicht“ die Geschichten der Zeitzeugen des ehemaligen Walzwerkes gemeinsam mit der Universität Siegen und einem Filmteam. Die Besucher am 19. Mai im Kulturwerk der Siegstadt erwartet einmal mehr ein hochkarätiges Programm rund um das Kultursommer-Thema Industriekultur. Und das nicht nur am „NachtSchicht“-Wochenende selbst.


Wetter


Das Wetter im Westerwaldkreis

leichter Regenschauer 6-9 °C

leichter Regenschauer
Regen: 85 %

3-Tages-Überblick
Powered by Wetter.com


Werbung