Werbung

Zurück in den Westerwald: Anja Jacobi wird Pfarrerin in Neunkirchen

„Die Gegend ist uns vertraut“, sagt Anja Jacobi, die seit dem 1. Oktober in Neunkirchen ihren Dienst als evangelische Pfarrerin verrichtet. „Hier kann man gut leben, das wussten wir.“ Die neue Pfarrerin zieht mit Ehemann Karl Jacobi ins Pfarrhaus ein, der ebenfalls Pfarrer ist, derzeit mit Vakanzvertretungen im Evangelischen Dekanat beauftragt. Ebenfalls zur Hausgemeinschaft gehört der 15-jährige Sohn Quintus. Er hat vier ältere Geschwister, die bereits das heimische Nest verlassen haben. [Weiterlesen]

Veranstaltungen & Termine rund um Rennerod


Kurz berichtet


Rollerfahrer flüchtet nach Unfall

Rennerod. Am Dienstag, 9. Oktober, gegen 20.40 Uhr, kam es in Rennerod in der Gewerbestraße zu einem Unfall, bei dem ein ...

Einbruch in Campingplatzverwaltung

Seck. Am Freitag, 5. Oktober, gegen 2 Uhr, wurde die PI Westerburg über einen Einbruch in das Gebäude der Campingplatzverwaltung ...

Sachbeschädigungen an Kläranlage

Niederroßbach. Seit Donnerstag, 20. September, kam es zu Sachbeschädigungen an der Kläranlage in Niederroßbach, die sich ...

Aktuellste Artikel aus der Verbandsgemeinde Rennerod


Friedenspreis des Deutschen Buchhandels: Würdigung im Westerwald

Region, Artikel vom 01.10.2018

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels: Würdigung im Westerwald

In diesem Jahr geht der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an das Ehepaar Aleida und Jan Assmann aus Heidelberg beziehungsweise Konstanz. Die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. Aleida Assmann und der Ägyptologe und Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Jan Assmann erhalten gemeinsam die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung. Die Verleihung begleitet das Antiquariat Lang in Rennerod auf ganz besondere Weise.


Zehn Jahre Missionsweg Nord-Nassau: Wanderung zum Jubiläum

Region, Artikel vom 28.09.2018

Zehn Jahre Missionsweg Nord-Nassau: Wanderung zum Jubiläum

Vor zehn Jahren wurde der Missionsweg Nord-Nassau, der von Liebenscheid über Rabenscheid und Langenaubach zur Haigerer Stadtkirche Haiger führt, begründet. Er wurde auf Initiative von Dekan Martin Fries gegründet. Nun laden die Evangelischen Dekanate Westerwald und an der Dill zum zehnjährigen Jubiläum des Missionswegs am 14. Oktober ein. Natürlich wird dabei gewandert.


Flächenbrand bei Liebenscheid war schnell unter Kontrolle

Region, Artikel vom 13.09.2018

Flächenbrand bei Liebenscheid war schnell unter Kontrolle

Rund 2.000 Quadratmeter Waldboden fielen am Mittwoch (12. September) in der Nähe von Liebenscheid an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen einem Flächenbrand zum Opfer. Die heimischen Feuerwehren und die Feuerwehr des Siegerland-Flughafens hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten das Übergreifen der Flammen auf angrenzenden Baumbestand verhindern.


Fahrerin nach Unfall mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Region, Artikel vom 07.09.2018

Fahrerin nach Unfall mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Am Donnerstag, den 6. September, gegen 17.39 Uhr ereignete sich im Einmündungsbereich der B54/B255 ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Neben dem DRK wurde die Feuerwehr Rennerod alarmiert, da die Erstmeldung von einer eingeklemmten Person sprach.


Im Maisfeld Rally gefahren

Region, Artikel vom 02.09.2018

Im Maisfeld Rally gefahren

Im Zeitraum vom 31. August 18 Uhr bis zum 1. Septermber 12 Uhr wurde ein in der Gemarkung Hellenhahn-Schellenberg an der B 255 gelegenes Maisfeld beschädigt. Nach Spurenlage wurde das Gelände mit einem PKW befahren und die Maispflanzen auf einer Fläche von etwa 2.000 Quadratmeter niedergemäht.


Hausfassade brannte in Waldmühlen

Region, Artikel vom 30.08.2018

Hausfassade brannte in Waldmühlen

Am heutigen Donnerstagmorgen (30. August) wurden die Feuerwehren um 7.20 Uhr zu einem Wohnhausbrand in die Neustraße nach Waldmühlen alarmiert. In der ersten Meldung hieß es, dass das Wohnhaus in Vollbrand stehe. Dies bewahrheitete sich Gott sei Dank nicht. Es hatte die Fassade des Hauses Feuer gefangen.


Standort-Bekenntnis: Sanitätsregiment 2 erhält Beinamen „Westerwald“

Region, Artikel vom 28.08.2018

Standort-Bekenntnis: Sanitätsregiment 2 erhält Beinamen „Westerwald“

Das war mehr als ein formeller Akt: Vor rund 600 angetretenen Soldatinnen und Soldaten des Sanitätsregimentes 2 verlieh Landrat Achim Schwickert den Beinamen „Westerwald“ an das in Rennerod und Koblenz stationierte Sanitätsregiment 2. Hochrangige militärische und zivile Gäste wohnten der Zeremonie in der Alsberg-Kaserne bei. „Die wichtigste Aufgabe der Patenschaft wird sein, ein Zeichen zu setzen, dass wir als Menschen in der Region füreinander einstehen“, führte Landrat Schwickert aus.


Westerwaldverein geht auf Radtour

Region, Artikel vom 23.08.2018

Westerwaldverein geht auf Radtour

Kürzlich fand die geführte MTB Tour vom Westerwaldverein Rennerod bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen statt. Insgesamt waren 26 Teilnehmer am Start. Brigitte und Klaus Lang organisierten zum fünften Mal die Tour. Start und Ziel war wieder beim Gasthaus zur Lasterbach in Elsoff-Mittelhofen.


Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung: Info-Abend in Rennerod

Region, Artikel vom 18.08.2018

Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung: Info-Abend in Rennerod

„Wer hilft mir, wenn ich selbst nicht mehr handeln kann, aber lebensnotwendige Entscheidungen getroffen werden müssen?“ Wenn man dann nichts dem Zufall überlassen will, gibt es die Möglichkeit, eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungsverfügung zu erstellen, um zu vermeiden, dass ein gesetzlicher Betreuer durch das Gericht bestellt wird. Dazu gibt es am 5. September in Rennerod eine Informationsveranstaltung


Tag des offenen Denkmals: „Boardels Haus“ lädt ein

Region, Artikel vom 17.08.2018

Tag des offenen Denkmals: „Boardels Haus“ lädt ein

Unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“ steht der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 9. September. Dann öffnet das auch das 310 Jahre alte „Boardels Haus“ in Rennerod von 10 Uhr bis 18 Uhr seine Türen. Die Innenräume sind im letzten Jahr mit Möbeln aus der Zeit des Historismus komplettiert worden und zeigen, wie elegant sich Fachwerkhäuser auch Innenraum gestalten lassen. Im Hofbereich wurde eine neue Sitzfläche unter Apfelbäumen angelegt und zwei Trockenmauern aus Westerwälder Basalt kaschieren jetzt einförmige Mauern aus Fertigbeton der 1970er Jahre.


Firmen-PKW betrunken zu Schrott gefahren

Region, Artikel vom 15.08.2018

Firmen-PKW betrunken zu Schrott gefahren

Am Mittwoch, 15. August, um 3:54 Uhr, befuhr ein 27-Jähriger aus der VG Rennerod mit einem Firmenfahrzeug die L 299 aus Rennerod kommend in Richtung Neunkirchen. Vermutlich infolge Alkoholeinwirkung kam er nach links von der Fahrbahn ab und der PKW überschlug sich.


Westerwaldsteig-Geburtstag: Auf zur „Greifenstein-Schleife“

Region, Artikel vom 11.08.2018

Westerwaldsteig-Geburtstag: Auf zur „Greifenstein-Schleife“

Es gibt ein besonderes Wander-Event der Gemeinden Driedorf und Greifenstein sowie der Verbandsgemeinde Rennerod anlässlich des Jubiläums zum zehnten Geburtstag des Westerwaldsteigs: Am 26. August wird die „Greifenstein-Schleife“ gewandert.


NABU Rennerod zeichnet schwalbenfreundliche Hausbesitzer aus

Region, Artikel vom 04.08.2018

NABU Rennerod zeichnet schwalbenfreundliche Hausbesitzer aus

Um Hausbesitzer, die etwas zum Schutz und Erhalt der Schwalben beitragen, zu würdigen, verleiht der NABU Rheinland-Pfalz schon seit 2008 die Auszeichnung „Schwalben willkommen!“ in Form einer Plakette, die an der Hauswand angebracht werden kann. Seit Beginn dieser Aktion haben NABU-Ehrenamtliche in ganz Rheinland-Pfalz schon über 1.000 Personen ausgezeichnet. Meist überbringen die NABU-Gruppen vor Ort die Plaketten selbst und beraten die Hausbesitzer bei allen Fragen rund um das Zusammenleben mit ihren Schwalben - so geschehen in Rennerod.


Tödlicher Unfall auf B 414

Region, Artikel vom 02.08.2018

Tödlicher Unfall auf B 414

AKTUALISIERT. Am Donnerstagnachmittag, den 2. August kam es zwischen Nister-Möhrendorf und Willingen auf der B 414 in der Nähe der Fuchskaute zu einem sehr schweren Verkehrsunfall. Ein Audi-Fahrer geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem LKW mit Hänger. Der PKW-Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.


Motorradfahrer kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr

Region, Artikel vom 29.07.2018

Motorradfahrer kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr

Am Sonntag, den 29. Juli gegen 13 Uhr kam es auf der B54 zwischen den Ortschaften Waldmühlen und Rennerod zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer. Der hatte beim Überholen den Gegenverkehr nicht beachtet.


Campingseelsorge bietet Kindern tolles Ferienprogramm

Region, Artikel vom 27.07.2018

Campingseelsorge bietet Kindern tolles Ferienprogramm

Auf dem Reher Campingplatz „Welters Camping- und Freizeitparadies “ gehört sie dazu wie die Krombachtalsperre: die Campingseelsorge des Dekanats Westerwald. Seit mehr als 30 Jahren hat das Team nicht nur ein offenes Uhr für die Camper, sondern auch deren Nachwuchs im Blick. Auch in diesen Sommerferien bietet es wieder ein tolles Ferienprogramm für Kinder an.


Durchfahrtskontrollen nach massiven Bürgerbeschwerden

Region, Artikel vom 24.07.2018

Durchfahrtskontrollen nach massiven Bürgerbeschwerden

Die Baustelle in der Ortsdurchfahrt Westernohe sorgte wegen mangelnder Akzeptanz der Umleitungsstrecke zu Beschwerden von Anwohnern aus den örtlichen Seitenstraßen. Daher kontrollierte die Polizeiinspektion Westerburg den innerörtlichen Verkehr und stellte eine Reihe von Verstößen gegen geltende Regeln fest.


Ponystute im Genitalbereich verletzt

Region, Artikel vom 23.07.2018

Ponystute im Genitalbereich verletzt

Einen besonders perfiden Fall von Tierquälerei bearbeitet die Polizei Montabaur und bittet um Zeugenaussagen, die bei der Ergreifung des oder der Täter helfen können: Einer Pony-Stute wurde nächtens auf der Koppel eine tiefreichende Verletzung im Genitalbereich zugefügt.


Betrunkenen Autofahrer aus Verkehr gezogen

Region, Artikel vom 23.07.2018

Betrunkenen Autofahrer aus Verkehr gezogen

Eine Polizeikontrolle stellte in der Sonntagnacht in Rennerod fest, dass ein PKW unter Alkoholeinfluss geführt wurde. Der Fahrer wurde zum Fußgänger erklärt, nun erwartet ihn zudem ein Strafverfahren.


Betrunkener Fahrer gefährdete Verkehrsteilnehmer

Region, Artikel vom 21.07.2018

Betrunkener Fahrer gefährdete Verkehrsteilnehmer

Durch den Hinweis einer Autofahrerin konnte die Polizei in Rennerod einen Autofahrer aus dem Verkehr ziehen, der wegen Trunkenheit am Steuer Schlangenlinien gefahren war und dadurch mehrmals Verkehrsteilnehmer auf der Gegenfahrbahn in Bedrängnis brachte. Diese Verkehrsteilnehmer, welche am 21. Juli auf der B54, Liebenscheid / Rennerod gefährdet wurden, bittet die Polizei sich zu melden.


Rollerfahrer durch Sturz schwer verletzt

Region, Artikel vom 19.07.2018

Rollerfahrer durch Sturz schwer verletzt

Doppeltes Unglück hatte ein Rollerfahrer, der wegen einer Verletzung ärztliche Hilfe holen wollte. Dabei war er zu schnell und verlor er auf einem Feldweg die Kontrolle über sein Fahrzeug. Da der Fahrer sich hierbei schwer verletzte, musste er in ein Krankenhaus geflogen werden.


12-jähriges Kind beim Spielen im Wald schwer verletzt

Region, Artikel vom 13.07.2018

12-jähriges Kind beim Spielen im Wald schwer verletzt

Morsche Bäume wurden spielenden Kindern im Wald zum Verhängnis. Durch Anlehnen fiel ein Baum um und riss andere Bäume mit sich. Eines der Kinder wurde durch den Baum getroffen und schwer verletzt. Es musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.


Backwarenangebot in Hellenhahn-Schellenberg gesichert

Wirtschaft, Artikel vom 11.07.2018

Backwarenangebot in Hellenhahn-Schellenberg gesichert

Seit acht Jahren betreibt Beate Mertens eine Backwarenfiliale der Bäckerei Hommel in Rennerod. Da diese an einen anderen Betreiber verpachtet wird, stand die Schließung des Verkaufsladens im Raume. Hinzu kam, dass auch die ortsansässige Bäckerei Wilhelm Roth seine Pforten schloss. Über 100 Jahre bestand diese, ursprünglich als „Jerschwillems“ bekannte Bäckerei. Sie wurde von einem Georg (Jersch) Müller, aus Neustadt stammend, gegründet, der nach Hellenhahn-.Schellenberg einheiratete. In der vierten Generation drehte nun Bäckermeister Wilhelm Roth, auch altersbedingt, „den Schlüssel um“.


Wasserstoff im Fokus: BUND besucht GFW in Rennerod

Wirtschaft, Artikel vom 07.07.2018

Wasserstoff im Fokus: BUND besucht GFW in Rennerod

„Wie fahren wir in Zukunft Auto, ohne das Klima zu schädigen?“ Mit hoher Wahrscheinlichkeit elektrisch und wahrscheinlich auch mit Akkus, die mit Strom aus Sonnen- und Windenergie geladen werden. Zu diesem spannenden Thema lädt die Kreisgruppe Westerwald des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Windenergie (BWE), Regionalverband Rheinland-Pfalz e.V., alle interessierten Bürgerinnen und Bürger für Freitag, den 3. August, zur Firma GFW Gesellschaft für Windenergieanlagen GmbH & Co. KG in Rennerod ein.


Ein großer Tag für 66 Rekruten: Gelöbnis und Vereidigung in der Alsberg-Kaserne

Region, Artikel vom 04.07.2018

Ein großer Tag für 66 Rekruten: Gelöbnis und Vereidigung in der Alsberg-Kaserne

Mit ihrem Gelöbnis bekennen sich die Soldatinnen und Soldaten nach ihrer Grundausbildung zu ihren Grundpflichten. Bevor jedoch die 28 freiwilligen Wehrdienstleistenden ihr Gelöbnis und die 38 Zeitsoldatinnen und Zeitsoldaten ihren Diensteid in der Renneröder Alsberg-Kaserne ablegten, begrüßte der Kommandeur des Sanitätsregiments 2, Oberstarzt Dr. Sven Funke, nach dem Einmarsch gemeinsam mit dem Heeresmusikkorps Koblenz zahlreiche Gäste.


„Westerwälder Lümmel im Brötchen“: Kulinarische Wanderung in Irmtraut

Kultur, Artikel vom 01.07.2018

„Westerwälder Lümmel im Brötchen“: Kulinarische Wanderung in Irmtraut

Von über 300 Teilnehmern bei der Kulinarischen Wanderung in Irmtraut berichten die Veranstalter. Vier Stationen gab es auf der rund zehn Kilometer langen Strecke. Herzhaftes war im Angebot, Deftiges, aber auch leichte Kost wurde angeboten. Der Abschluss wurde dann auf dem Gelände des Seniorenheims eingerichtet. Frei nach dem Standort des Seniorenheims hieß es hier „Der Berg ruft mit verschiedenen Köstlichkeiten“. Hier gab es für die Wanderer zum Abschluss Wurstsalat mit Laugengebäck.


Gut besuchter Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Region, Artikel vom 27.06.2018

Gut besuchter Seniorennachmittag in Hellenhahn-Schellenberg

Rund 100 Senioren waren der Einladung von Ortsbürgermeisterin Birgit Schmidt zum Seniorennachmittag in den „Marienhof“ in Hellenhahn-Schellenberg gefolgt. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Birgit Schmidt durfte man zu Kuchen, belegten Broten und herrlich duftenden Kaffee greifen. Das eine oder andere Schwätzchen wurde damit verbunden.


Höfken startet Projekt zum Wiesenbrüterschutz im Westerwald

Politik, Artikel vom 27.06.2018

Höfken startet Projekt zum Wiesenbrüterschutz im Westerwald

Naturschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe: „Wir alle müssen die Natur schützen und sorgsam mit ihr umgehen - als Gesellschaft, als Landschaftsnutzer, als Naturschützer und als Politiker, die die Rahmenbedingungen gestalten und verantwortungsvoll Entscheidungen treffen“, betonte Umweltministerin Ulrike Höfken heute (27. Juni) in Waigandshain.


Die Straßeninfrastruktur bleibt Dauerthema

Politik, Artikel vom 23.06.2018

Die Straßeninfrastruktur bleibt Dauerthema

Bei einer Sitzung des CDU-Ortsverbandes Hoher Westerwald in Salzburg ging es vor allem um die Straßeninfrastruktur. Darüber berichtet MdL Michael Wäschenbach (CDU), der als Referent vor Ort war. Im konkreten Fall geht es insbesondere um die Kreisstraße zwischen den Ortsgemeinden Stein-Neukirch und Salzburg (K 35), die zukünftig von einer möglichen Abstufung zur Gemeindestraße bedroht sein könnte.


Zum 10. Geburtstag: Die Steig-Party steigt auf Hofgut Dapprich

Region, Artikel vom 19.06.2018

Zum 10. Geburtstag: Die Steig-Party steigt auf Hofgut Dapprich

Der Westerwaldsteig feiert Geburtstag. Wer mit dabei sein möchte, sollte sich den 1. Juli freihalten. Auf dem Hofgut Dapprich in Seck steigt die Steig-Party. Natürlich kann man dorthin wandern. Verschiedene Routen werden angeboten. Rund um das Hofgut Dapprich findet dann ab 12 Uhr eine richtige Geburtstagsparty statt. Bei musikalischem Bühnenprogramm, Infoständen und vielen genussreichen Angeboten wird der 1. Juli ein äußerst kurzweiliger Tag.


Wetter



Werbung


 Anzeige  
Anzeige