Werbung

 Meldungen in Rubrik Vereine


Nentershäuser Weihnachtsmarkt mit viel Programm am 15. Dezember

Am Samstag, 15. Dezember, findet der traditionelle Nentershäuser Weihnachtsmarkt des Vereinsrings statt. Nach der Eröffnung um 14 Uhr wird rund um das Jugendheim in der Rosenstraße ein buntes Programm geboten. In der Pfarrkirche St. Laurentius Nentershausen findet um 16 Uhr ein adventlicher Impuls unter der musikalischen Leitung von Kurt Bücher statt, den Pfarrer Marc Stenger moderieren wird.


Vereine, Artikel vom 10.12.2018

Adventsfeier mit Rückblick

Adventsfeier mit Rückblick

Zum Abschluss des Wanderjahres trafen sich die Mitglieder des Westerwaldvereins Bad Marienberg zur alljährlichen Adventsfeier. Leider waren einige, die ihr Kommen zugesagt hatten, erkrankt – doch konnte der Vorsitzende 40 Wanderfreunde begrüßen, die sich bei Kaffee und Kuchen über die zurückliegende Zeit austauschten.


Anzeige



Sängervereinigung Ingelbach ehrte langjährige Mitglieder

Alle Jahre wieder lädt die Sängervereinigung Ingelbach e.V. aktive Sängerinnen und Sänger sowie deren Begleitungen zur Weihnachtsfeier ein. Ehrungen standen unter anderem auf der Tagesordnung. Zunächst nahm Beate Hachenberg von Manfred Hain, dem Geschäftsführer des Kreischorverbandes Altenkichen, die Urkunde für 40 Jahre Singen im Chor entgegen. Zudem ernannte der Verein fünf Ehrenmitglieder.


Vereine, Artikel vom 09.12.2018

BUND Gartentipp Dezember: Winterschutz installieren

BUND Gartentipp Dezember: Winterschutz installieren

INFORMATION | Jetzt, im Dezember, ist die beste Zeit einen Winterschutz für unsere frostempfindlichen Gartenpflanzen aufzubauen. Trockenes, feingliedriges Pflanzenmaterial aller Art hilft, unsere kälteempfindlichen Pflanzen gesünder durch den Winter zu bringen. Wichtig ist den Kälteschutz so aufzubauen, dass er "atmen" kann und, dass sich möglichst viele kleine Lufträume zwischen den Schichten befinden. Denn diese helfen wiederum die "Restwärme" länger im Boden und an den Pflanzen zu bewahren.


Vereine, Artikel vom 08.12.2018

Kinder malen für den Erhalt der Schmetterlinge

Kinder malen für den Erhalt der Schmetterlinge

Die Schmetterlingsausstellung des NABU Rennerod in der Tourist-Information in Rennerod geht zu Ende. Ausgestellt wurden die originellsten und gelungensten Schmetterlingsbilder der Preisträger. Die NAJU Rennerod hatte einen Malwettbewerb für Kinder ausgeschrieben. Viele Kindergärten und Grundschulen der VG Rennerod haben eifrig mitgemacht. Die Zahlreichen Einsendung waren alle unglaublich kreativ und schön anzusehen. So wurde es der Jury sehr schwer gemacht, Gewinner zu küren.


Prof. Dr. med. Ursula Rieke neue Vorstandsvorsitzende der LZG

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz (LZG) ging eine Ära zu Ende. Auf der Tagesordnung stand - neben einem Rückblick auf das Haushaltsjahr 2017 und einem Ausblick auf die Projekte des nächsten Jahres – die Neuwahl zum Vorstandsvorsitz. Nach 25 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in dieser Funktion hatte Sanitätsrat Dr. med. Günter Gerhardt seinen Rückzug angekündigt.


Anzeige



Vereine, Artikel vom 03.12.2018

Nein zu Gewalt in Partnerschaften

Nein zu Gewalt in Partnerschaften

Kürzlich stellte Familienministerin Dr. Franziska Giffey die BKA-Statistik zu häuslicher Gewalt vor. Fast 114.000 Frauen wurden demnach im Jahr von ihrem Partner oder ehemaligen Partner misshandelt, gestalkt oder bedroht. "Für viele Frauen ist das Zuhause ein gefährlicher Ort", sagte Giffey. Dies gilt leider auch im Westerwaldkreis. So nahm der Regionale Runde Tisch gegen Gewalt Rhein-Westerwald auch in diesem Jahr den Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ zum Anlass für seine Brötchentüten-Aktion.


Nikolausfeier des Kinderturnclubs in der Turnhalle Hachenburg

In der festlich geschmückten Turnhalle in Hachenburg ging es munter zu. Kinder und Eltern sangen Weihnachtslieder. Die Stimmung war erwartungsvoll. Bei Weihnachtsgebäck und Getränken warteten die Kinder mit ihren Eltern auf den Nikolaus. Dann war es soweit: Welch ein schöner Nikolaus betrat pünktlich die Turnhalle und kam mit einem großen Sack, gefüllt mit Geschenken, zu den Kindern und Eltern.


NABU Bad Marienberg freut sich über großzügige Spende

Wussten Sie eigentlich, dass eine Plastiktüte 25 Jahre in unseren Weltmeeren schwimmt, bis sie sich dort in schädliche Abbauprodukte umwandelt, die über die Fische dann auch unsere Gesundheit gefährden können. Außerdem werden für die Herstellung von Einwegtüten Unmengen von Rohstoffen benötigt, die unserer ständig wachsenden Weltbevölkerung fehlen. Diese Tatsache nahmen die Raben- und die Amts-Apotheke in Bad Marienberg zum Anlass die Abgabe von Einwegtüten mit einer Gebühr zu verbinden, die jetzt als Spende an den Naturschutzbund (NABU) in Bad Marienberg überreicht wurde.


Ruandahilfe Hachenburg setzt sich erneut für bessere Schulbildung ein

Von den 14 Klassenräumen der Ecole Primaire Karama waren nur noch acht Klassenräume in einem guten Zustand und gefahrlos nutzbar. Um diese Situation zu verbessern, hat die Ruandahilfe Hachenburg gemeinsam mit dem Ministerium des Innern und für Sport drei neue Klassenräume inklusive Ausstattung und einer Regenwasserzisterne errichten lassen.


Anzeige



Westerwaldverein Bad Marienberg besichtigte Metall-Fassaden-Werk

Gerne sind zwanzig Mitglieder der Einladung gefolgt, einmal mehr einen ortsansässigen Betrieb kennen zu lernen. So traf man sich in Eichenstruth, um ein Werk zu besichtigen, das große Gebäude mit Metall-Fassaden verkleidet.


Vereine, Artikel vom 23.11.2018

Namibia, das Land der Gegensätze

Namibia, das Land der Gegensätze

Der NABU Hundsangen lädt für Dienstag, den 4. Dezember zu einem Vortrag über die ehemalige Kolonie „Deutsch West-Afrika“ ein. In seinem naturkundlichen Vortrag stellt Dipl.-Biol. Dr. Johannes Leonhardt (Bendorf) sowohl die geologischen und naturkundlichen Aspekte Namibias als auch die Kulturgeschichte der Urbevölkerung dieses Landes und deren Leben im 21. Jahrhundert vor.


Lions Club Bad Marienberg unterstützt gelebte Integration

Es ist frustrierend, am Gottesdienst teilzunehmen, wenn man der Predigt nicht folgen kann, weil man (akustisch) nichts versteht. Unfall, Krankheit, Hörsturz, sei es berufs- oder altersbedingt – Schwerhörigkeit trifft mehr Menschen als man auf den ersten Blick vermuten mag – auch in Bad Marienberg. Um dem Abhilfe zu schaffen, überreichten Dr. Amelie Schmidt Bovendeert und Christel Strunk vom Lions Club Bad Marienberg dem evangelischen Pfarrer Oliver Salzmann einen Scheck in Höhe von 1.820 Euro.


Christkindlmarkt Altstadt am ersten Adventswochenende

Am Wochenende des 1. Advent, den 1. und 2. Dezember öffnet in Altstadt der Christkindlmarkt seine Pforten. 20 Jahre besteht nun schon der Christkindlmarkt Altstadt. Geboren wurde er im Jahre 1998 als Idee der damaligen „Tanzgruppe der Kirmesgesellschaft 1900 Altstadt“. Selbstgebastelte Adventskränze und Gestecke, selbstgebackene Plätzchen und Kuchen und ein Einkocher mit Glühwein. Unterstützt durch die musikalischen Darbietungen ortsansässiger Vereine fand der kleine Markt großen Zuspruch. Den Erlös wollte man sich aber nicht einstecken, sondern für gute Zwecke spenden. Dies fanden die Gäste toll und zeigten sich großzügig, so dass ein schönes Sümmchen zusammen kam, mit dem man viel Gutes tun konnte.


Vereine, Artikel vom 19.11.2018

SG Westerburg Gemünden zum Sammeln

SG Westerburg Gemünden zum Sammeln

Gemeinsam mit Rewe/Petz gibt die SG Westerburg-Gemünden-Willmenrod ab sofort ein Sammelalbum mit Stickern ihrer Spieler heraus. Das Album, angelehnt an die Panini-Sammelbilder der Fußball-Weltmeisterschaften beinhaltet alle Spieler der SG und der JSG, von den Bambini bis zu den Alten Herren. Natürlich sind auch Trainer, Schiedsrichter und Vorstände vertreten.


Ehemalige Niederelberter Dorfspatzen feierten Wiedersehen

Als die Niederelberter Dorfspatzen im Herbst 1998 zu ihrer Konzertreise nach Texas (USA) aufbrachen, wo sie in Dallas, Austin, San Antonio und schließlich Fredericksburg mit jugendlichen Partnerchören mitreißende Konzerte sangen, war dies zweifellos der bisherige Höhepunkt des 1988 gegründeten Kinder- und Jugendchores. Aber auch die Erinnerungen an Chorreisen an den Bodensee, nach Frankreich, Thüringen, Belgien, Kroatien und Luxemburg sowie an zahlreiche Chorwochenenden wurden beim Ehemaligentreffen aufgefrischt.


Vereine, Artikel vom 17.11.2018

NABU-Gartentipps zum Herbst

NABU-Gartentipps zum Herbst

Der Herbst ist eine gute Zeit, um an die nächste Gartensaison zu denken und Vorbereitungen für einen naturnahen Garten zu treffen, darauf weist die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald hin. Wenn im Herbst der Boden feucht ist, können heimische Sträucher und Bäume gepflanzt werden. An diese haben sich unsere Tierarten im Zuge der Evolution angepasst.


Gutes Tun und gewinnen mit Adventskalendern des Lionsclub Montabaur

Seit Ende Oktober ist er wieder erhältlich. Der Verkauf der Adventskalender des Hilfswerks des LC Montabaur Mons-Tabor mit Gewinnmöglichkeiten lokaler Händler und Dienstleister zugunsten der Kinder- und Jugendhilfe in der Region ist wieder angelaufen.


Historische Schützenbruderschaften planen Einkehrnachmittag

Am Samstag, den 1. Dezember, findet der Einkehrnachmittag des Bezirksverbands Marienstatt im Bund der Historischen deutschen Schützenbruderschaften e. V. in Marienstatt statt. Beginn ist um 14 Uhr mit einer Andacht in der Abteikirche. Danach wird es eine Gesprächsrunde bei Kaffee und Kuchen mit einem Vertreter der Abtei geben. Der Ausklang findet im Brauhaus statt.


Vereine, Artikel vom 15.11.2018

DCV zog nach Gottesdienst durch Derwisch

DCV zog nach Gottesdienst durch Derwisch

Beim Derwischer Carnevals Verein (DCV) lief dieses Jahr alles ein wenig anders: Da der 11.11. dieses Jahr ein Sonntag war, traf sich eine Abordnung des Vereins schon um 9:15 Uhr und besuchte den Gottesdienst für Lebende und Verstorbene des DCV in der Pfarrkirche St. Laurentius in Dernbach. Danach ging es direkt auf den Rathausplatz zur großen Aufstellung zum traditionellen Rathaussturm. Über 111 Narren und Freunde hatten sich versammelt.


Vereine, Artikel vom 15.11.2018

Mein Zuhause – Lebensräume aus zweiter Hand

Mein Zuhause – Lebensräume aus zweiter Hand

Zu einem ganz aktuellen Thema lädt die BUND Kreisgruppe Westerwald seine Mitglieder und alle interessierten Gartenfreunde für Dienstag, den 27. November um 19 Uhr in das Restaurant Luda nach Dernbach, Hauptstraße 29 ein. Viele Hausbesitzer fragen sich vielleicht, ob sie ihren Garten jetzt im Winter für den kommenden Sommer umgestalten, oder neu anlegen sollen. Die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft schreibt dazu: In den Garten gehören Pflanzen! Vielfältig blühend sind sie auch für Insekten eine wichtige Nahrungsquelle und das menschliche Auge erfreut sich ebenfalls an der Vielfalt.


Westerwaldverein Bad Marienberg stellte Mundartbuch vor

Zur Vorstellung des Mundartbuches "Su wȏrėt fröher" kamen fast hundert Zuschauer, die alle hell begeistert vom Programm aber auch von den Geschichten im Buch waren. Viele Zuschauer nickten zustimmend und wenn man in die Gesichter der Leute während der Vorträge schaute, konnte man auch direkt sehen, wie die Erinnerungen an die eigene Kindheit erwachten.


Vereine, Artikel vom 14.11.2018

TuS Horhausen beim Wäller-Lauf-Cup

TuS Horhausen beim Wäller-Lauf-Cup

Am Dienstag, 6. November, fand die Siegerehrung der Wäller-Lauf-Cup-Serie bei der Firma Münz in Montabaur statt. Der Wäller-Lauf-Cup ist eine Laufserie jeweils über 10 Kilometer. Es gibt elf Veranstaltungen, die dem Cup angehören, so auch der TuS Horhausen mit seinem Lauf durch das Grenzbachtal. Die besten acht Ergebnisse eines jeden Läufers werden in die Wertung aufgenommen.


Wildkatzen droht besonders im Herbst der Tod an der Straße

Junge europäische Wildkatzen verlassen in diesen Wochen den Ort ihrer Geburt, um sich eigene Reviere zu suchen. Die weiteste dokumentierte Wanderung eines Wildkatzenkaters war 30 Kilometer. Dabei begeben sich jungen Katzen im Alter von circa einem halben Jahr oftmals auf eine gefährliche Wanderschaft, denn vielerorts wird ihr Lebensraum von vielbefahrenen Verkehrswegen durchschnitten. Vielen jungen Wildkatzen droht so der Tod an der Straße.


Vereine, Artikel vom 08.11.2018

Feuerwehr Mogendorf erhält Wärmebildkamera

Feuerwehr Mogendorf erhält Wärmebildkamera

Der Fördererverein der Freiwilligen Feuerwehr Mogendorf e.V. hat der Einsatzabteilung kürzlich eine Wärmebildkamera vom Typ Bullard mit KFZ-Ladegerät zur Verfügung gestellt.Wärmebildkameras sind aus dem heutigen Feuerwehreinsatz nicht mehr wegzudenken, da sie Wärmestrahlung von Objekten und Personen in ein für den Feuerwehrmann sichtbares Bild umwandeln. Die Einsatzmöglichkeiten einer Wärmebildkamera sind vielfältig und reichen von der Personensuche bis hin zum Aufspüren von Brandherden in verrauchten Räumen.


Schnittguthaufen sind nützliche Winterquartiere für viele Lebewesen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gibt für den Monat November Gartentipps: Kleine heimische Wildtiere wie Igel, Eichhörnchen, Gartenschläfer & Co, suchen in der kalten Jahreszeit nach einem sicheren Platz zum Überwintern. Vielen Gartenbesitzern ist nicht bewusst, dass entfernte Laub, Strauch- und Baumschnitt-Haufen nicht mehr als Winterquartier von schutzbedürftigen Tieren aufgesucht werden können. Zu stark "aufgeräumte Gärten" bieten wenig Chancen.


SSV Hattert: Bambini starten in Hamm in die Hallensaison

In ihre Hallensaison starten die Bambini des SSV Hattert am 10. November schon traditionell beim Ulrich-Siems-Gedächtnisturnier in Hamm. Dort warten mit der JSG Altenkirchen, der JSG Wisserland 1 und dem VfL Hamm namhafte Gegner. Weitere Turniere folgen, unter anderem in Rennerod, Hachenburg und Westerburg.


Vereine, Artikel vom 01.11.2018

Klimawandel und Katastrophen sind Fluchtursachen

Klimawandel und Katastrophen sind Fluchtursachen

„Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Katastrophen und suchen eine Heimat, die ihnen eine Existenz sichern kann. Tendenz weiterhin steigend. Wir Europäer leben dagegen zumeist in Frieden, Wohlstand und Demokratie und haben darum die Pflicht uns vor Zuflucht Suchende zu stellen, Fluchtursachen zu bekämpfen, also die Ausbeutung von Menschen und der Natur durch uns selbst, tragfähige Zukunftsentwürfe aufzuzeigen und diese Schritt für Schritt voranzubringen. Das ist unser Grundkonsens“, so Egbert Bialk vom Klimabündnis Mittelrhein.


Betreutes Reisen nach Mallorca: Das DRK hat noch Plätze frei

Das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Westerwald bietet auch im Jahr 2019 wieder eine betreute Reise nach Mallorca für die Senioren an. Reisezeit ist vom 13. bis 27. Mai. Das Angebot richtet sich aber auch an Senioren, die einfach die Unterhaltung in einer Gruppe mit Gleichgesinnten zu schätzen wissen. Außergewöhnlich an den Reisen des Roten Kreuzes ist die umfassende Betreuung von Anfang an. Die Gäste werden mit ihrem Gepäck direkt von zuhause abgeholt und können ab der Haustür ihren Urlaub unbeschwert genießen.


Vereine, Artikel vom 23.10.2018

Großer Schützenball des Bezirkes 13 in Betzdorf

Großer Schützenball des Bezirkes 13 in Betzdorf

Der Schützenbezirk 13 hatte in die Stadthalle Betzdorf zum diesjährigen Schützenball eingeladen. Zahlreiche Ehrungen standen auf dem Programm und die Bekanntgabe der Kreis- und Bezirksmajestäten. Kreiskönig im Bezirk 13.1 wurde Wolfgang Weber (SV Elkhausen-Katzwinkel) mit einem 13,0 er Teiler, Zweiter wurde Fabian Bodora (Betzdorfer SV) mit einem 38,0 er Teiler, Dritte wurde Roswitha Seidler (SV Adler-Michelbach) mit einem 47,5 er Teiler. Kreiskönig im Bezirk 13.2 wurde Martin Schäfer (SV Hachenburg) mit einem 31,3 er Teiler und Platz 2. ging an Uwe Radtke (SV Gut Ziel Kaden) mit einem 67,0 er Teiler.


Gemündener Posaunenchor hält Musik seit 125 Jahren die Treue

Ob die fünf Handwerker geahnt haben, was sie da tun? Eigentlich wollen die Stuckateure aus Gemünden nur Musik machen, als sie sich im Jahr 1893 zum ersten Mal treffen. Als Ausgleich für die schwere Arbeit, als Gotteslob, weil’s ihnen Spaß macht. Damals hätten sie wahrscheinlich nicht gedacht, dass der neu gegründete Verein zwei Weltkriege überlebt und noch 125 Jahre später musiziert. Am 4. November feiert der Evangelische Posaunenchor Gemünden Geburtstag.


70 Jahre Sängervereinigung Ingelbach: Projektchor geplant

Zu ihrem 70. Geburtstag im Jahr 2019 plant die Sängervereinigung Ingelbach einen Projektchor. Das Jubiläum wird am 21. September gefeiert, natürlich mit einem Konzert. Ein musikalisches Potpourri, das Bezug auf 70 Jahre Musikgeschichte nimmt, krönt die Aufführung. Wer mitsingen möchte, kann sich ab sofort melden. Die ersten proben finden noch in diesem Jahr statt.


Badminton: Aktive der DJK Gebhardshain beim Workshop in Bad Marienberg

Neun Kinder und zwei Trainer aus den Reihen der DJK Gebhardshain nahmen das Angebot an, am Badminton-Workshop am Landesstützpunkt Bad Marienberg teilzunehmen. Ziel des neuen Konzeptes ist es, vereinsübergreifend in regelmäßigen Abständen einen ganzen Tag dem rasanten Rückschlagsport Badminton zu widmen und dabei sowohl den Kindern als auch den Vereinstrainern die neuesten Erkenntnisse aus den Bereichen Lauf- und Schlagtechnik, Kraft und Ausdauer sowie Taktik zu vermitteln.


„Orient-Cocktail“ in Eitorf mit Hachenburger Tanzgruppen

Das wird ein besonderer Abend für Fans des Orientalischen Tanzes: Am Samstag, den 29. September, präsentiert der Förderverein Orientalischer Tanz Eitorf e.V. die Tanzshow „Orient-Cocktail“ im Theater Eitorf. Mit dabei sind auch zwei Tanzgruppen des TuS Hachenburg.


Vereine, Artikel vom 10.09.2018

Limbach lädt zum Tag des Geotops

Limbach lädt zum Tag des Geotops

Am Sonntag, 16. September, ist deutschlandweit der Tag des Geotops. Der Kultur- und Verkehrsverein (KuV) Limbach bietet ab 11 Uhr eine kostenlose Führung in die Dachschiefergrube Assberg in der Gemeinde Limbach. Die Zufahrt zur Grube Assberg ist ausgeschildert.


10 Jahre WW-Steig: Jubiläumstour und Wandermarathon

Der Westerwald-Steig feiert seinen 10. Geburtstag und der Limbacher Kultur- und Verkehrsverein (KuV) feiert mit: Am Sonntag, den 16. September, führen die „Becker Buam“ Maik, Tim und Jörg die 10. Etappe des Steiges als Jubiläumstour. Start ist in Limbach und Ziel ist Kloster Marienthal.


Hochspannung beim 41. VG-Pokalschießen in Montabaur

99 Nichtschützen aus 24 Mannschaften mit Teams aus Vereinen, Stammtischen und Firmen, sind dem Aufruf der Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur gefolgt und zum 41. Verbandsgemeinde-Pokalschießen angetreten. Dabei hatten jedwede Gruppierungen aus der Verbandsgemeinde die Chance, sich mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 m Distanz miteinander zu messen und gegeneinander anzutreten.


Familienwanderung: Wildkatze im Naturpark Rhein-Westerwald

25 begeisterte Teilnehmer konnte die „NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI)“ zur Wildkatzen-Familienwanderung in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Rhein-Westerwald im Naturschutzgebiet „Auf der Haardt“ in Altwied begrüßen. Wildkatzenexpertin Gabriele Neumann brachte den Kindern und ihren Eltern auf spannende und einfühlsame Art und Weise die Biologie, die Lebensweise und die notwendigen Schutzmaßnahmen für die scheuen Waldbewohner näher.


Evangelischer Posaunenchor Höchstenbach wird 60 Jahre alt

60 Jahre und kein bisschen leise: Der Evangelischer Posaunenchor Höchstenbach existiert seit 1958. Am nächsten Samstag, den 8. September, gibt es zum Geburtstag ein ein Wein- und Sommerfest mit allerlei Unterhaltung und buntem Programm, Instrumentenmarkt und Probemusizieren inklusive.


Wäller Wanderer trafen Horst Lichter auf dem Drachenfels

Die Fahrt zum Drachenfels nach Königswinter allein war schon ein Highlight. Doch der Tag hielt für die Aktiven des Westerwaldvereins Bad Marienberg noch mehr bereit: Mit Horst Lichter traf man TV-Prominenz in Lebensgröße, Erinnerungsfoto inklusive.


Wetter



Werbung