Werbung

„Westerwald-Dialog Sozial“: Über die Zukunft der Altenpflege

Die Friedrich-Ebert-Stiftung und das Forum Soziale Gerechtigkeit im Westerwaldkreis widmen sich einer ebenso spannenden wie aktuellen Frage: „Alarm am Lebensabend - wie geht es weiter mit der Altenpflege?“ heißt es im Rahmen eines „Westerwald-Dialog Sozial“ am 15. Mai. Eine Kernthese: Vorrangig an Kostenkontrolle orientiert, verfehlt das System – trotz vieler engagierter Menschen in der Pflege – zunehmend sein Ziel, die pflegebedürftigen Menschen zu erreichen, für die es gedacht ist. Es kommen Experten aus Wissenschaft und Praxis zu Wort, ebenso Betroffene und Angehörige. [Weiterlesen]

Veranstaltungen & Termine rund um Wirges


Kurz berichtet


Betrunken mit dem E-Bike gestürzt

Dernbach. Am Abend des 7. April wurde der Polizei Montabaur zunächst ein gestürzter und bewusstloser Radfahrer auf der K ...

Karfreitagsprozession: Einsatzkräfte beleidigt

Dernbach. Am Abend des Karfreitag (30. März) begleitete die Freiwillige Feuerwehr Dernbach die örtliche Karfreitagsprozession ...

Selbstkomponiertes Gospel-Oratorium in Wirges erleben

Wirges. Ein Gospel-Osteroratorium erwartet die Gäste am Sonntag, 15. April, in der Evangelischen Kirche Wirges. Um 17 Uhr ...

Aktuellste Artikel aus der Verbandsgemeinde Wirges


Bannberscheid und Großholbach: Gartenmöbel-Diebe unterwegs

Region, Artikel vom 15.04.2018

Bannberscheid und Großholbach: Gartenmöbel-Diebe unterwegs

In einer Zeit, in der gebrauchte Gartenmöbel für wenige Euro auf dem Online-Flohmarkt zu bekommen sind oder mit etwas Glück sogar in gut erhaltenem Zustand vom Sperrmüll gefischt werden können, sind sie offensichtlich trotzdem eine gefragte Diebes-Beute. Die Polizeidirektion Montabaurer meldet gleich zwei Gartenmöbel-Diebstähle in diesen Tagen.


Geselliger Ehrenamtstag der VG Wirges

Region, Artikel vom 12.04.2018

Geselliger Ehrenamtstag der VG Wirges

Zum Ehrenamtstag der Verbandsgemeinde (VG) Wirges hatte Bürgermeister Michael Ortseifen Hilfs- und Rettungskräfte von THW, DLRG, Feuerwehr und DRK eingeladen, ebenso Vertreter der Polizei und der Notfallseelsorge, sowie Helfer und Mitarbeiter der Wäller Heinzelmännchen, des Netzwerks Asyl und des Internet-Treffs in der VG Wirges. Der diesjährige Ehrenamtstag war diesem Personenkreis gewidmet, in jedem Jahr wechseln die Institutionen, die eingeladen werden, denn sonst wären es an einem Tag zu viele.


30 Jahre „HÜTER Happy Family Day“ in Wirges

Anzeige, Artikel vom 05.04.2018

30 Jahre „HÜTER Happy Family Day“ in Wirges

Zum 30. Mal lädt das HÜTER Einkaufszentrum in Wirges am 22. April zum „HÜTER Happy Family Day“ ein. Für Unterhaltung ist wie immer bestens gesorgt: Zum Nonstop-Bühnenprogramm gehören unter anderem die „Haderlumpen“ aus Zell am Ziller sowie Schlagersänger Mario Steffen. Dazu gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie. Abenteuerlustige Gäste können sogar über das Festivalgelände schweben


Katharina Kasper Akademie erneut erfolgreich geprüft

Region, Artikel vom 04.04.2018

Katharina Kasper Akademie erneut erfolgreich geprüft

Erneut wurde die Katharina Kasper Akademie erfolgreich vom TÜV Rheinland geprüft und hat die Gütesiegel der DIN EN ISO 9001:2015 und AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) erhalten. Die Zertifizierung bestätigt den hohen Standard der Katharina Kasper Akademie sowie die kontinuierliche Qualitätsentwicklung der Weiterbildungsstätte, so dass der TÜV Rheinland im Auditbericht ein „hohes fachliches und organisatorisches Niveau“ festhält.


Feierliche Verabschiedung bei der Diplomverleihung

Region, Artikel vom 03.04.2018

Feierliche Verabschiedung bei der Diplomverleihung

Eine Reise geht zu Ende: Die Katharina Kasper Akademie veranstaltete am Montag, 19. März 2018, die jährliche Diplomverleihung. In einem feierlichen Rahmen überreichten die Mitarbeiterinnen der Akademie den frisch gebackenen Praxisanleitern, Stations-, Gruppen- und Wohnbereichsleitungen, Palliative Care Fachkräften, Pflegedienstleitungen, Case Managerinnen und Case Managern, Qualitätsbeauftragen sowie Qualitätsmanagementbeauftragten ihre Diplome.


Märchenhafte Geschichten und Klänge im Hospiz St. Thomas

Kultur, Artikel vom 01.04.2018

Märchenhafte Geschichten und Klänge im Hospiz St. Thomas

Einen entspannten Einstieg in die Karwoche erlebten die Besucher des Hospiz St. Thomas am Sonntag, dem 25. März. Die Dierdorfer Autorin Michaela Abresch und der Westerwälder Musiker Uwe Wagner unterhielten die Gäste mit Musik und Geschichten zwischen Traum und Wirklichkeit.


Kultur im Hospiz: Lyrikabend zugunsten Hospiz St. Thomas

Region, Artikel vom 31.03.2018

Kultur im Hospiz: Lyrikabend zugunsten Hospiz St. Thomas

Ihre Sprache polarisiert – bis heute. Und doch sind die Werke Else Lasker-Schülers Klassiker der Weltliteratur. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur im Hospiz“ werden Teile ihres Werkes am Mittwoch, dem 18. April um 19 Uhr im Seminarraum des Hospiz St. Thomas von Schwester M. Simone Weber ADJC, Provinzoberin des Ordens der Armen Dienstmägde Jesu Christi, vorgetragen. Der Eintritt ist frei, um Spenden, die dem Hospiz St. Thomas in Dernbach zugutekommen, wird gebeten.


1. Westerwälder Hospizlauf mit Kinderlauf am 26. Mai

Region, Artikel vom 30.03.2018

1. Westerwälder Hospizlauf mit Kinderlauf am 26. Mai

Egal ob Hobbyläufer oder Spaziergänger, ob jung oder alt, alleine, im Team oder als Staffel – jeder ist willkommen. Auf die Plätze, fertig, los! In diesem Jahr fällt der Startschuss zum 1. Westerwälder Hospizlauf. Für die kleinen Läufer (drei bis acht Jahre) wird ein Kinderlauf angeboten. Los geht es mit dem allgemeinen Lauf am Samstag, dem 26. Mai, um 15 Uhr am Kloster in Dernbach. Wer am Kinderlauf interessiert ist, sollte sich bereits um 14.30 Uhr im Klostergarten einfinden. Alle Interessierten können sich ab sofort für beide Läufe anmelden.


Zwei Verletzte nach Überschlag auf der A 3

Region, Artikel vom 24.03.2018

Zwei Verletzte nach Überschlag auf der A 3

Am Samstag, den 24. März gegen 11:41 Uhr befuhr der 20-jährige Fahrer mit seinem PKW, VW-Sharan mit rumänische Zulassung zunächst den mittleren der drei Fahrstreifen auf der Bundesautobahn 3 aus Richtung Frankfurt kommend in Fahrtrichtung Köln. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einem Unfall, bei dem eine Person schwer und eine Person leicht verletzt wurden.


„Im echten Leben müssen wir selbst die Heldinnen sein!“

Politik, Artikel vom 22.03.2018

„Im echten Leben müssen wir selbst die Heldinnen sein!“

Anlässlich des Internationalen Frauentages Anfang März hatte der engagierte Arbeitskreis im Westerwaldkreis nach Staudt eingeladen. Zu den Referentinnen zählte unter anderem die Berliner Feministin Anne Wizorek. Ihre Analyse: Viele der Probleme um Gleichberechtigung seien nicht neu, müssten immer wieder in die Öffentlichkeit gebracht und bekämpft werden. Stichworte wie Altersarmut von Frauen genauso wie Gewalt gegen Frauen hätten ihren Ursprung im Ungleichgewicht der Geschlechter. Es brauche positive, eigene Zukunftsvisionen.


Dem „Sound of Silence“ auf der Spur

Kultur, Artikel vom 22.03.2018

Dem „Sound of Silence“ auf der Spur

Sie spielen Vivaldi, Britten, Brahms, Simon & Garfunkel: Das Projektorchester aus jungen Streichern der Kreismusikschule Westerwald und der Musikschule Klangwerk Neuwied/Dierdorf laden zu einem gemeinsamen Konzert Ende April ein. Dabei geht es natürlich um die Musik, aber auch um die Stille zwischen den Menschen, die reden, aber nichts sagen, die hören, aber nicht zuhören.


„Kinderreiche Familien“ - Trends-Probleme-Chancen

Vereine, Artikel vom 14.03.2018

„Kinderreiche Familien“ - Trends-Probleme-Chancen

Edda Althof und Mary Wolters aus Montabaur haben am Dienstag, 6. März vor einer interessierten Zuhörergruppe die Arbeit des Verbandes kinderreicher Familien in Deutschland vorgestellt. Mit Sachverstand, Engagement und persönlichen Erfahrungen konnten sie für Kooperationen und Interesse an Mitgliedschaft motivieren. Kinderreiche Familien in Deutschland erfahren sowohl finanzielle Benachteiligungen als auch diskriminierende Urteile oder Vorverurteilungen.


PKW-Aufbruch - Täter gingen leer aus

Region, Artikel vom 13.03.2018

PKW-Aufbruch - Täter gingen leer aus

Die Polizei Montabaur sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung eines oder mehrerer Täter führen, die in Siershahn einen PKW aufbrachen und eine im Innern gelagerte Handtasche durchwühlten. Da sich keine Wertgegenstände darin befanden, konnte keine Beute gemacht werden.


"Was fühlst Du heute?" Fühl-Schürzen für den Demenzbereich

Region, Artikel vom 13.03.2018

"Was fühlst Du heute?" Fühl-Schürzen für den Demenzbereich

Ein Fühlerlebnis der ganz besonderen Art erobert gerade die Herzen der Bewohner der beiden Demenzbereiche im Seniorenzentrum St. Josef: Die Mitarbeiter Diana Daubach und Susanne Kreckel haben ihr Nähtalent dazu genutzt, für die Bewohner Schürzen zu nähen, die das Anfassen zur Erlebnistour werden lassen. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein schöner kleiner Spaß hat einen fachlichen, therapeutischen Hintergrund, der ganz dem Geist des Böhm-Modells entspricht, das in der Einrichtung etabliert ist.


BMW beschädigt und abgehauen

Region, Artikel vom 11.03.2018

BMW beschädigt und abgehauen

Erheblichen Sachschaden verursachte ein unbekannter Autofahrer, der in Helferskirchen einen geparkten BMW streifte und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Die Polizei sucht Zeugen.


Heiligsprechung der Ordensgründerin Katharina Kasper

Region, Artikel vom 08.03.2018

Heiligsprechung der Ordensgründerin Katharina Kasper

Als am Dienstag, 6. März, die Nachricht von der Heiligsprechung der Ordensgründerin Katharina Kasper im Kloster Maria Hilf in Dernbach eintraf, war die Freude groß. „Wir haben es erwartet und sehr darüber gefreut“ war von der Generaloberin Schwester Gonzalo Vakasseril bei einem Gespräch zu erfahren.


Info-Vortrag „Überschuldet! – Und nun ?“

Region, Artikel vom 08.03.2018

Info-Vortrag „Überschuldet! – Und nun ?“

Am 21. März um 18 Uhr findet in Wirges, Jahnstr. 9, Haus der AWO, die Auftaktveranstaltung 2018 der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und Betreuungsvereine des Westerwaldkreises statt. Gesetzliche Betreuer stehen häufig vor der Situation, dass ihre Betreuten hoffnungslos überschuldet sind. Die Schuldenverwaltung und die Regulierung der Schulden gehören zum Aufgabenkreis der Vermögenssorge.


„Wäller Theatergruppe“ begeistert in Leuterod

Kultur, Artikel vom 04.03.2018

„Wäller Theatergruppe“ begeistert in Leuterod

Einige theaterbegeisterte Laienschauspieler haben sich im Westerwald zur „Wäller Theatergruppe“ zusammengeschlossen, ergänzt mit einigen Freunden aus Koblenz. Unter der Regie von Gianluca Cantara wurde das Lustspiel in zwei Akten „Der verzweifelte Plan eines Sultans“ in der Malberghalle in Leuterod uraufgeführt.


Randalierer und Schilderdiebe

Region, Artikel vom 25.02.2018

Randalierer und Schilderdiebe

In Siershahn wurde die Polizei zu einer Gaststätte gerufen, weil mehrere Personen randalierten, die Einrichtung demolierten und andere Personen verletzten. In Hachenburg wurde der Diebstahl eines Verkehrszeichens beobachtet. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen.


Die hohe Kunst des Älterwerdens

Region, Artikel vom 23.02.2018

Die hohe Kunst des Älterwerdens

Wer wird schon gerne älter? Und welche Herausforderungen bringt das Älterwerden mit sich? Oft wird das Nachdenken über das Alter verdrängt. Anders geht Pater Dr. Anselm Grün OSB mit dem Thema um: Einfühlsam spricht der Benediktinerpater in seiner Lesung „Die hohe Kunst des Älterwerdens“ am Montag, dem 7. Mai 2018 über diese und viele weitere Fragen. Los geht es um 20 Uhr in der Stadthalle Ransbach-Baumbach.


1.020 Dienstjahre am Patienten im Herz-Jesu-Krankenhaus

Region, Artikel vom 22.02.2018

1.020 Dienstjahre am Patienten im Herz-Jesu-Krankenhaus

Auch in diesem Jahr hieß es wieder „Wir danken Ihnen“ im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach. Anlass war die alljährliche Feier der Dienstjubiläen. In diesem Jahr summierten sich die Dienstjahre auf insgesamt 1.020 Jahre.


Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden

Kultur, Artikel vom 22.02.2018

Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden

Kann man Abschiednehmen lernen? Christine Westermann berichtet in ihrer Lesung am Donnerstag, dem 26. April mit Witz und Charme von kleinen und großen Abschieden. Die Lesung findet um 19.30 Uhr im Seminarraum Katharina Kasper (Rheinstraße 9, 56428 Dernbach) zugunsten des stationären Hospiz St. Thomas statt. Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich (zehn Euro pro Karte).


Neue Impulse für Wohnen im Alter

Politik, Artikel vom 21.02.2018

Neue Impulse für Wohnen im Alter

Neue Impulse erhielten die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion bei einer Veranstaltung zum Thema „Wohnen im Alter“. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel konnte hierzu Elisabeth Disteldorf, Geschäftsführerin Katharina Kasper Via Salus GmbH, Birgitt Freitag-Baghdady vom Pflegedienst „Annersters“ und den Siershahner Ortsbürgermeister Alwin Scherz begrüßen.


Falschfahrer kollidiert mit zwei Sattelzügen

Region, Artikel vom 21.02.2018

Falschfahrer kollidiert mit zwei Sattelzügen

Am Dienstag, den 20. Februar, um 15:30 Uhr, kam es am Dernbacher Dreieck zu einem schweren Verkehrsunfall, welcher von einem Falschfahrer verursacht wurde. Der 67-jährige Führer eines PKW aus dem Westerwaldkreis hatte sich offensichtlich verfahren und fuhr vom Salzlager des Dernbacher Dreicks auf den Zubringer der A 3 (aus Richtung Frankfurt) auf die A 48 (in Richtung Trier) entgegen der Fahrtrichtung.


Theaterkomödie "Morgenland trifft Abendland"

Kultur, Artikel vom 20.02.2018

Theaterkomödie "Morgenland trifft Abendland"

Die "Wäller Theatergruppe" wird im März drei Aufführungen mit ihrer neusten Theaterkomödie in Leuterod, Montabaur-Horressen und Höhr-Grenzhausen zeigen. Ein vergnüglicher Theaterabend für Jung und Alt, bei dem bestimmt kein Auge trocken bleibt. Der Eintritt kostet jeweils 8,50 Euro.


1,6 Millionen Euro für Geriatrie am Herz-Jesu-Krankenhaus

Region, Artikel vom 16.02.2018

1,6 Millionen Euro für Geriatrie am Herz-Jesu-Krankenhaus

Wie Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler der heimischen Landtagsabgeordnete Dr. Tanja Machalet mitteilte, fördert das Land das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach mit insgesamt 1,613 Millionen Euro. Die Landesmittel werden für die Einrichtung eines Geriatrischen Schwerpunktes mit 20 Betten bereitgestellt.


Wann ist ein Gelenkersatz sinnvoll?

Region, Artikel vom 05.02.2018

Wann ist ein Gelenkersatz sinnvoll?

Am Mittwoch, 21. Februar, 18 Uhr, lädt das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung ein. Unter dem Titel „Wann ist ein Gelenkersatz sinnvoll“ wird Chefarzt Dr. Matthias Kötting die Möglichkeiten der modernen endoprothetischen Versorgung erläutern.


Hollywood in Derwisch

Vereine, Artikel vom 03.02.2018

Hollywood in Derwisch

Bei den Fastnachtssitzungen des Derwischer Carnevals Verein 1983 e.V. (DCV) wurden in dieser Session berühmte Zeichentrickhelden aus den Hollywoodstudios auf die Bühne geholt. Alle stammten angeblich aus der Feder des berühmten Karikaturisten und „auf dem Bierdeckelzeichner“ Walt Derwisch.


Fördererverein der Freiwilligen Feuerwehr Mogendorf tagte

Region, Artikel vom 01.02.2018

Fördererverein der Freiwilligen Feuerwehr Mogendorf tagte

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Förderervereins der Freiwilligen Feuerwehr Mogendorf waren am Samstag, 27. Januar alle Mitglieder in die Gaststätte der Krugbäckerhalle eingeladen. So konnte der 1. Vorsitzende Dennis Ströder neben zahlreichen Mitgliedern auch einige Gäste begrüßen.


Raiffeisen-Campus informiert über die gymnasiale Oberstufe

Kultur, Artikel vom 29.01.2018

Raiffeisen-Campus informiert über die gymnasiale Oberstufe

Besondere Möglichkeiten machen das Konzept am Raiffeisen-Campus für Realschüler und Gymnasiasten attraktiv. Infoabend am 15. Februar um 18:30 Uhr in Dernbach: Die Universität fest im Blick und dennoch in der familiären Atmosphäre einer überschaubaren Privatschule, so präsentiert sich das Konzept der Oberstufe am Raiffeisen-Campus in Dernbach.


Wetter



Werbung