Werbung

 Meldungen in Rubrik Kultur


Kultur, Artikel vom 12.12.2018

Kultur im Westerwald muss politischer werden

Kultur im Westerwald muss politischer werden

Das Kulturangebot im Westerwald darf nicht nur sexy und auf möglichst viele verkaufte Eintrittskarten ausgerichtet sein. In Zeiten, in denen unsere Demokratie besonderen Gefahren und Herausforderungen ausgesetzt ist, muss Kultur auch dazu beitragen, den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu fördern. Zudem steuern wir rasant auf die Klimakatastrophe zu und verdrängen dies erfolgreich. Deshalb muss die Kultur auch im Westerwald politischer werden, sicher stärker einmischen und nicht nur die Menschen gut unterhalten. Dies fordert die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. und setzt diese Forderung in ihrem 32. Jahresprogramm 2019 um.


Kultur, Artikel vom 12.12.2018

Weihnachtskonzert Hundsangen mit vielen Sängern

Weihnachtskonzert Hundsangen mit vielen Sängern

„Macht hoch die Tür…“. Auch in Hundsangen gehörte dieser Weihnachtsklassiker zum gemeinsam mit dem Publikum gesungenen Schlusslied, das ein wundervolles Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Goar abrundete. Doch bevor das gemeinsame Stück erklang, lag es an den musiktreibenden Vereinen aus dem Dorf, dieses Advents-Konzert gemeinsam zu bestreiten. Zum zweiten Mal lag die Organisation beim Männerchor „Harmonie“, der mit dieser Veranstaltung sein Jubiläumsjahr zum 80-jährigen Bestehen abschloss.


Anzeige



Festliches Konzert zum Jahresausklang in Gackenbach

Die Gackenbacher Orgelkonzerte zeichnen sich seit 2009 durch wechselnde Programme mit hochkarätigen Solisten und Ensembles aus, aber auch durch eine Konstante, die Jahr für Jahr für ein gut gefülltes Gotteshaus sorgt: Der aus Gackenbach stammende Trompeter Stephan Stadtfeld und sein musikalischer Partner Stephan Rahn an der Orgel treten bereits zum sechsten Mal im Rahmen der beliebten Konzertreihe auf und gestalten am 28. Dezember mit weihnachtlichen Klängen deren diesjährigen Abschluss.


Graf Alexander von Hachenburg: Auf den Spuren eines Westerwälder Originals

Für kommenden Montag, den 17. Dezember, um 19.30 Uhr lädt der örtliche Kultur- und Verkehrsverein (KuV) zur Fortsetzung seiner Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“ wieder ins Haus des Gastes nach Limbach (Hardtweg 3, barrierefreier Zugang, Mikrofoneinsatz). Unter dem Titel „Auf den Spuren eines Westerwälder Originals“ porträtiert der Hachenburger Stadtarchivar, Dr. Jens Friedhoff, mit Graf Alexander von Hachenburg den letzten adligen Herren des barocken Stadtschlosses.


Kultur, Artikel vom 11.12.2018

Hachenburger Geschichte verschenken

Hachenburger Geschichte verschenken

Wie bereits 2017, so werden auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit bis zum 31. Dezember ausgewählte Schriften des Stadtarchivs Hachenburg zu vergünstigten Preisen angeboten. Beim Bezug des Gesamtpakets aller vier Hefte zum Vorzugspreis von 18 Euro sparen Sie 7,60 Euro. Vervollständigen Sie Ihre Sammlung von Schriften des Stadtarchivs Hachenburg durch den Erwerb des Mitte November vorgestellten neuen Heft 6: "Stadtplanung und Stadtentwicklung. Das Hachenburger Stadtbild im Wandel der Jahrhunderte", Hachenburg 2018 zum Preis von 6 Euro.


Kultur, Artikel vom 11.12.2018

Hervorragendes musikalisches Event in Hillscheid

Hervorragendes musikalisches Event in Hillscheid

Etwas Besonderes stand dieses Jahr auf dem Programm: Der Gesangverein Edelweiß Hillscheid e.V. stand diesmal dem Musikverein mit weihnachtlichen Klängen zur Seite. Darüber hinaus boten die kleinen Musiker der 3. Klasse der Grundschule ihre ersten gemeinsamen Töne dar. Hier zeigten die jungen Talente, was sie erst in drei Monaten Instrumentalunterricht erlernt hatten.


Anzeige



Projekt „Heritage“ erinnert an verstorbene Musik-Helden

Unter dem Projektnamen „Heritage“ versammelten sich 2017 namhafte regionale Musiker, um das musikalische Erbe der im Jahr zuvor verstorbenen Helden zu interpretieren und auf die Bühne zu bringen. Die Premierenveranstaltung hatte ein überwältigend positives Echo, so dass umgehend eine aktualisierte Neuauflage erarbeitet wurde. Die gibt es nun gleich zwei Mal: am 30. Dezember in Wissen, am 19. Januar in Ransbach-Baumbach.


Fröhliche Bergweihnacht im regenfesten Limbacher „Christstollen“

Den Besuch der Bergweihnacht auf dem Limbacher Assberg sollte man mit einer adventlichen Wanderung auf dem „Limbacher Panoramaweg“ kombinieren. Über diesen bot der veranstaltende Kultur- und Verkehrsverein (KuV) Limbach um 13:15 Uhr ab dem Haus des Gastes eine 5 Kilometer lange geführte Tour zum „Christstollen“ an. Für den Rückweg wurde eine Fackelwanderung organisiert.


Kultur, Artikel vom 10.12.2018

Jazzbrunch in der Alten Schmiede

Jazzbrunch in der Alten Schmiede

Es ist wieder Zeit sich zu verwöhnen – mit einem Jazzbrunch im Stöffel-Park am Sonntag, 24. Februar 2019, 11 bis 14 Uhr. Lassen Sie es sich gut gehen: Hier sitzen Sie in der Alten Schmiede, essen gemütlich im Warmen, wo früher Leute im Schweiße ihres Angesichts schufteten, und lauschen den Jazzmelodien. Dieses Freizeitkonzept hat sich schon in den vergangenen Jahren hier bewährt.


Kultur, Artikel vom 10.12.2018

Band und Publikum wurden zu einem Team

Band und Publikum wurden zu einem Team

Im Märchen wie im Stöffel-Park geht die magische Wirkung mit der Zahl „drei“ einher: „@coustics – die feine Herrenband“ hat nun in Enspel an drei Abenden hintereinander ihre „etwas andere Weihnachtsgeschichte“ in der Alten Schmiede präsentiert – immer vor vollem Haus mit je rund 140 Gästen. Seit 2013 treten die Musiker in der Adventszeit im Stöffel auf – seit drei Jahren sogar an drei Abenden, ihren Fans zuliebe.


Neujahrskonzert mit dem Konzertorchester Koblenz

Aufgrund der positiven Resonanz und der großen Nachfrage in den letzten Jahren hat die Stadt Montabaur das Konzertorchester Koblenz (ehemalige Postmusikkapelle Koblenz e.V.), zu ihrem Neujahrskonzert 2019 eingeladen. Das Konzert findet statt am Sonntag, 6. Januar um 18 Uhr in der Stadthalle Haus Mons Tabor.


Kabarett am Gelbach: Es werde „hell“ mit Michael Altinger

„Kabarett am Gelbach“ im Januar 2019 wieder in Montabaur-Ettersdorf: Es gibt ab 17. Dezember „weihnachtsgeschenktaugliche“ Karten. Bereits im dritten Jahr ist das Format „Kabarett am Gelbach“ aus dem Kulturkalender der Region nicht mehr wegzudenken. Mit Michael Altinger aus Bayern kommt dazu erneut einer der Großen der deutschen Kabarettszene an den Gelbach. Er ist am 26. und 27. Januar 2019 gleich an zwei Tagen hintereinander in der Gelbachtalhalle in Montabaur-Ettersdorf zu erleben.


Vierter Advent in der Katholischen Kirche in Hachenburg

Für viele Musikfreunde ist es eine lieb gewordene Tradition: Sich mit dem Adventskonzert des Kammerchores Marienstatt in der katholischen Pfarrkirche in Hachenburg auf Weihnachten einzustimmen. Denn der Kammerchor begeistert sein Publikum seit Jahren mit abwechslungsreichen Programmen auf höchstem Niveau. Und der ebenfalls von Veronika Zilles geleitete Jugendchor Giovani Cantori bringt zusätzlich jugendliche Frische.


Kultur, Artikel vom 08.12.2018

„Vokalensemble TonArt“ gibt Lichterkonzert

„Vokalensemble TonArt“ gibt Lichterkonzert

Als musikalische Vorbereitung auf das Weihnachtsfest lädt das „Vokalensemble TonArt“ zu einem stimmungsvollen Lichterkonzert ein. Am Samstag, dem 22. Dezember um 17 Uhr präsentiert der Chor unter Leitung von Frank Hilgert zusammen mit der Konzertgitarristin Karin Kosanke ein abwechslungsreiches Programm in der Alten Kirche in Hillscheid.


Das „Who is who“ der Rock-und Pop-Historie gastierte in Wissen

Ja, sie sind im Rentenalter. Doch mit Ruhestand hatte das, was Pete York, Roger Glover und Co. im Wissener Kulturwerk darboten, so gar nichts zu tun. Als „Pete York’s Rock & Blues Circus“ ließen sie die Rock- und Popgeschichte wieder aufleben. Die Besucher gerieten schier aus dem Häuschen.


Offenes Adventssingen in der Schlosskirche mit dem Schlosskirchenchor

Der schon seit 1877 bestehende und seit 1996 von Veronika Zilles geleitete Schlosskirchenchor Hachenburg hält weiter Traditionen lebendig. Deshalb lädt er auch in diesem Jahr am dritten Adventssonntag zum Offenen Adventssingen in die Schlosskirche Hachenburg ein. Er bietet damit im bunten Treiben des Weihnachtsmarktes für eine knappe Stunde eine kleine Oase der Ruhe und Besinnung.


Kultur im Hospiz: Lyrikabend zugunsten des Hospiz St. Thomas

Nelly Sachs gilt als erste deutsche Lyrikerin, die den Literatur-Nobelpreis erhielt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur im Hospiz" werden einige ihrer Gedichte am Montag, dem 10. Dezember, um 19 Uhr im Seminarraum des Hospiz St. Thomas von Schwester M. Simone Weber ADJC vorgestellt. Der Eintritt ist frei, um Spenden, die dem Hospiz St. Thomas in Dernbach zugutekommen, wird gebeten.


Stimmungsvoller Kunst-Adventsbasar in der Kunsthalle

Am 1. und 2. Dezember veranstaltete der Kunstverein Montabaur einen Kunst-Basar mit 13 Künstlern und Künstlerinnen. Die Ausstellung zeigte bunt gemischt gemalte Bilder in Acryl, Öl von Monika Hense, Marmormischtechnik von Maria Zühlke und Edith Rüter. Aquarellmalerei von Maria Thul-Kämmel und reliefplastische Werke von Herrn Leifert.


Kultur, Artikel vom 06.12.2018

Adventskonzert des Musikvereins Ransbach-Baumbach

Adventskonzert des Musikvereins Ransbach-Baumbach

Der Musikverein Ransbach-Baumbach und das Skulpturen- und Miniaturen Museum laden am Samstag, 8. Dezember zum diesjährigen Adventskonzert in das Museum, Sälzerstraße 16, im Industriegebiet „Rohr“ der Stadt Ransbach-Baumbach ein. Es wird Ihnen ein abwechslungsreiches Programm zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit präsentiert und es besteht natürlich auch wieder die Möglichkeit das Museum vor und während des Konzerts zu erkunden.


Weihnachtslesungen für Kinder im Vogtshof in Hachenburg

Besinnliche Adventslesungen für Kinder möchten die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Tanja Wolf und Ute Fährmann in der Stadtbücherei Hachenburg anbieten. In gemütlicher Runde werden an zwei Tagen weihnachtliche Geschichten vorgelesen: am Freitag, 14. Dezember und am Samstag, 15. Dezember.


Kultur, Artikel vom 05.12.2018

Adventsmusik zieht durchs Dorf

Adventsmusik zieht durchs Dorf

Zum Abschluss seines 60-jährigen Jubiläumsjahres hat sich das Blasorchester Daubach etwas ganz Besonderes ausgedacht: Am dritten Adventssonntag lässt der Verein den Advent direkt vor den Haustüren der Daubacherinnen und Daubacher erklingen. Ab 16 Uhr ziehen am Sonntag, 16. Dezember, Musikerinnen und Musikern durchs Dorf und spielen altbekannte Weihnachtslieder.


Kultur, Artikel vom 05.12.2018

Kreismusikschule läutete Weihnachtszeit ein

Kreismusikschule läutete Weihnachtszeit ein

Die Kreismusikschule Westerwald läutete am 1. Dezember mit einem festlichen Konzert in der Christkönigkirche zu Westerburg den Advent ein. Nach feierlicher Eröffnung des Konzertes in der Christkönigkirche durch das Trompetenensemble unter Leitung von Dietmar Wengenroth, stellte sich die neue Leiterin der Kreismusikschule Westerwald, Rachel Büche, den Zuhörern vor und begrüßte alle sehr herzlich.


Divertimento jetzt auf CD: Konzert im Daadener Bürgerhaus

Die Mühe hat sich gelohnt: Der Rock-, Pop-, Jazz-Chor Divertimento bringt eine CD heraus. Der Titel: „lovely ride“. Im Rahmen der CD-Release-Tour findet auf Einladung des Arbeitskreis Kultur/Stadt Daaden am Samstag, den 9. Februar 2019, im Bürgerhaus Daaden ein Konzert statt. Der Vorverkauf läuft bereits.


Kultur, Artikel vom 03.12.2018

Ein köstlicher Abend bei Apfel und Gesang

Ein köstlicher Abend bei Apfel und Gesang

Es war ein Abend, wie er sein sollte! Der „Apfelschmaus und Musikgenuss“ im Stöffel-Park hat Leib und Seele etwas geboten. Für die besondere und kuschelige Atmosphäre war das Café Kohleschuppen Garant. Als Glücksgriff erwies sich Martin Steinmann, der so unterhaltsam und humorvoll plaudern kann wie singen.


Nessi Tausendschön schützt vorm Weihnachtsfrust

Nessi Tausendschön weiß, wie s geht mit dem weihnachtlichen Frustschutz. Praktizierter Frustschutz wärmt, muntert auf und stärkt die Menschen für das Fest der Liebe. Denn die Weihnachtszeit schraubt die Erwartungen an das Leben nun mal so hoch. Wann es das alles gibt? Am Sonntag, den 16. Dezember, um 20 Uhr in der Altenkirchener Stadthalle.


Kultur, Artikel vom 02.12.2018

X-mas-Jazz im Historica-Gewölbe

X-mas-Jazz im Historica-Gewölbe

Der 11. Dezember beschließt das Kulturkellerjahr mit weihnachtlichem Jazz. Die Gruppe #jazztag präsentiert eingängigen Barjazz mit drei Musikern aus dem Raum Koblenz/Montabaur, die mit ihren gefühlvollen und abwechslungsreichen Arrangements bekannter Songs Geschichten erzählen.


Kultur, Artikel vom 01.12.2018

New York Gospel Stars in Rennerod

New York Gospel Stars in Rennerod

Sie haben bereits zehn Jahre Bühnenerfahrung in Deutschland gesammelt und im vergangenen Jahr ihr großes Jubiläum gefeiert. Für alle Gospelfans gibt es gute Neuigkeiten: die New York Gospel Stars werden auch in Zukunft ihre Gabe mit den deutschen Zuschauern teilen. Pünktlich zu Weihnachten kommen die New York Gospel Stars aus New York um dem Deutschen Publikum die Weihnachtszeit so schön und besinnlich wie nur möglich zu gestalten. Am 16. Dezember werden die Sängerinnen und Sänger in Rennerod in der Westerwaldhalle auftreten. Das Konzert beginnt um 18 Uhr und Einlass ist um 17 Uhr.


Besonderes "Weihnachtskonzert" in der Kunsthalle Montabaur

Die Historica-Stiftung Montabaur präsentiert ein "Weihnachtskonzert" in der Kunsthalle Montabaur. Am Samstag, 15. Dezember um 19 Uhr spielen Matthias Schlubeck Panflöte und Johanna Seitz Harfe. Der Eintritt beträgt 20 Euro, für Kinder und Jugendliche 10 Euro. Reservierungen unter: tickets@kunsthalle-montabaur.de oder Telefonnummer 02602 - 4523.


Lesung von K.W. Breidenstein im Vogtshof in Hachenburg

Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Lesung von K.W. Breidenstein im Löwensaal im Vogtshof in Hachenburg geben. Für Freitag, den 28. Dezember, 15 Uhr, lädt die ehrenamtliche Mitarbeiterin der „WeKISS/DER PARITÄTISCHE“, Monika Spingler bei Kaffee, Kuchen und kleinen Häppchen zu einem interessanten Vorlesenachmittag ein.


Kultur, Artikel vom 29.11.2018

Besondere „Lichtblicke“ im Uhrturm Dierdorf

Besondere „Lichtblicke“ im Uhrturm Dierdorf

Die Galerie im Uhrturm Dierdorf eröffnet Freitag, 30. November um 19 Uhr die Ausstellung „Lichtblicke“ Der Titel bezieht sich auf Lichtkunst, die die ausgestellten Werke in ganz anderem Licht erscheinen lassen wird. Für die Installation der farbwechselnden Lampen konnte der Elektriker Johannes Peter gewonnen werden. Zu der Vernissage mit Umtrunk sind alle Interessenten herzlich eingeladen.


Kultur, Artikel vom 29.11.2018

Mascha und der Bär feiern Weihnachten

Mascha und der Bär feiern Weihnachten

Am Freitag, den 14. Dezember, 16 Uhr gastiert das KIMUGI-Theater mit „Mascha und der Bär“ in der Stadthalle Bad Marienberg. Gespielt wird das Stück nach einem alten russischen Volksmärchen von Schauspielern in lebensgroßen Walk-Act Kostümen.


Wundertüte der Hachenburger Kulturzeit jetzt erhältlich

Eine Tüte, hübsch verpackt - der Inhalt? Wird nicht verraten. Nur so viel: Es gibt viele kleine Freuden und eine kulturelle Überraschung! Die neue Wundertüte der Hachenburger Kulturzeit garantiert Spannung und beste Unterhaltung, denn was die Besucher erwartet, erfahren sie erst auf der Veranstaltung am 15. Februar 2019 ab 20 Uhr in der Stadthalle Hachenburg.


Kultur, Artikel vom 26.11.2018

Zwei Geistliche Konzerte mit "FRECHBLECH"

Zwei Geistliche Konzerte mit "FRECHBLECH"

Zu einem geistlichen Konzert mit ernster Musik und Lesungen zum Ewigkeitssonntag luden "FRECHBLECH" als das Soloquintett des Evangelischen Dekanates Westerwald und der Organist Martin Löw aus Goddert gemeinsam jeweils in die Evangelische Stiftskirche Gemünden und in die Evangelische Pauluskirche Montabaur ein.


Kultur, Artikel vom 25.11.2018

Adventskonzerte der Dekanats-Kantorei Montabaur

Adventskonzerte der Dekanats-Kantorei Montabaur

Auch in diesem Jahr laden die Dekanatskantorei Montabaur als der Kammerchor des Evangelischen Dekanates Westerwald und die Cappella Taboris als das Soloensemble des Evangelischen Dekanates Westerwald herzlich zu den traditionellen großen Adventskonzerten in zwei Wäller Kirchen ein.


Kultur, Artikel vom 25.11.2018

Reisetipp Teil II: Ho Chi Minh und Angkor Wat

Reisetipp Teil II: Ho Chi Minh und Angkor Wat

VIDEO | Letzten Sonntag präsentierten wir Ihnen den ersten Teil des Reiseberichtes durch Vietnam und Kambodscha. Nun geht es weiter. Etwas ganz besonderes war die Silvesternacht in Saigon, die wir im Video festgehalten haben, und natürlich die berühmte Tempelanlage Angkor Wat.


Ein Buch als Problemlöser: „Regentropfen in meinem Bett" von Sabrina Rudolph

Hilfe, mein Kind macht immer noch ins Bett! – Mit diesem heiklen Thema wird die Kinderpsychotherapeutin Sabrina Rudolph in ihrer Praxis häufig konfrontiert. Sie weiß, wie hoch der Leidensdruck sowohl für die Eltern als auch das Kind ist, und hat die Erfahrung gemacht, dass dieser Druck das Problem nur noch zusätzlich verstärkt. Eine Lösung kann es nur geben, wenn alle dabei involviert sind.


Pete York´s Rock & Blues Circus kommt nach Wissen

Das wird ein grandioser Abend für Fans: Pete York gastiert im Kulturwerk in Wissen. Und er ist nicht alleine. Mit dabei sind Legenden wie Miller Anderson und Roger Glover, Zoot Money und Albie Donnelly.


Kultur, Artikel vom 23.11.2018

Autorenlesung im Café Wäller

Autorenlesung im Café Wäller

Am Samstag, dem 8. Dezember um 14.30 Uhr findet eine Lesung des Autors Lars Schütz im Bad Marienberger Café Wäller statt. Er stellt sein Buch „Der Alphabetmörder“ vor. Es handelt sich um einen Thriller, der in Bad Marienberg spielt. Zu dieser interessanten Lesung laden der Autor, der Kulturring Bad Marienberg und das Team vom Café Wäller ganz herzlich ein. Der Eintritt ist frei.


Beim Figurentheater-Festival nur noch Karten für Familien-Abschlussstück

Märchenhaft, mystisch, humorvoll – ab morgen steuert das 15. Figurentheater-Festival der Hachenburger Kulturzeit auf sein Finale am Wochenende zu. Das große Highlight für Erwachsene ist bereits ausverkauft. Virtuos gelingt es Marc Schnittger zwischenmenschliche Beziehungen zum Leben zu erwecken in dem Stück „Handlungen“, das in der Stadthalle am Samstag, den 24. November, begeistern wird.


Neu erschienen: „Raiffeisen – Ein Leben für eine gerechte Gesellschaft“

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, Werner Böhnke und Josef Zolk, ehemalige Vorstände der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft sowie der Autor Paul-Josef Raue stellten die eben erschienene Biografie über den Gründer der modernen Genossenschaften am 20. November in der Stadt-Galerie Neuwied, ehemalige Mennonitenkirche vor. Die laufende Ausstellung „Heimat“ bot das passende Ambiente.


Wetter



Werbung