Werbung

Gemeinden


Holler

zur Gemeinde-Übersicht »
  Daten:
Verbandsgemeinde Montabaur
Kennzeichen: WW
Postleitzahl: 56412
Artikel aus Holler

Wirtschaft | Artikel vom 05.06.2019

EVM erfüllt Herzenswunsch in Holler

EVM erfüllt Herzenswunsch in HollerSteffen Mies engagiert sich für seine Heimatregion und die Menschen dort. Er ist aktiver Fußball-Jugendleiter einer Jugendspielgemeinschaft für die Regionen Gelbachhöhen und Elbertgemeinden und setzt sich besonders für die sportlichen Aktivitäten und Möglichkeiten in Holler ein. Von seinem Arbeitgeber, der Energieversorgung Mittelrhein (evm), hat er im Rahmen der Aktion „evm mit Herz“ 1000 Euro erhalten. Mit diesem Betrag konnte er seinen Teil zur Erfüllung eines Herzenswunsches der Gemeinde Holler beitragen: ein Multifunktionsspielfeld.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 04.06.2019

Benefizkonzert: Lebensretter-Story soll weitergehen

Benefizkonzert: Lebensretter-Story soll weitergehen„Unbeschreiblich“ steht vor der folgenden Geschichte, die insgesamt 2.500 Buchstaben hat. Sie handelt von Maria aus den USA und ihrem Lebensretter, einem 42-jährigen Familienvater aus dem Westerwald, der mit einer Stammzellspende das Leben der Amerikanerin gerettet hat. Mirco Moritz will jetzt, wenige Wochen vor dem ersten Treffen mit Maria, dass diese Geschichte fortgeschrieben wird. Deshalb plant er zusammen mit seiner Band „Supagroove“ und dem Musikverein Holler am Samstag, 15. Juni, 20 Uhr, in Montabaur ein Benefizkonzert zugunsten von Deutschlands erster Stammzellspenderdatei und ruft dazu auf, sich als Spender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren zu lassen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 28.05.2019

Was tun beim Jungvogelfund?

Was tun beim Jungvogelfund?Viele Jungvögel verlassen in diesen Tagen ihre mittlerweile eng gewordenen Nester und Nistkästen. Beim Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald häufen sich währenddessen die Meldungen über vermeintlich hilflose Tiere. Doch vergleichsweise selten benötigen diese tatsächlich Hilfe, so der NABU. Die Jungen vieler Vogelarten verlassen ihr Nest beziehungsweise ihre Bruthöhle bereits, bevor ihr Gefieder vollständig ausgebildet ist. Damit natürliche Feinde nicht alle der noch flugunfähigen Vögel auf einmal entdecken, verteilen sich diese häufig an verschiedene Stellen zum Beispiel des Gartens oder Wäldchens. Die Jungvögel stehen durch Bettelrufe in der Regel noch mit ihren Eltern in Verbindung.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 12.05.2019

Erste Hilfe Outdoor für Naturinteressierte

Erste Hilfe Outdoor für NaturinteressierteOb Wandern, Spazieren oder Radfahren – Unternehmungen in der Natur erfreuen sich großer Beliebtheit, vor allem in der wärmeren Jahreszeit. Zum meteorologischen Sommeranfang am 1. Juni veranstaltet der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz Westerwald in diesem Jahr erstmalig einen Erste-Hilfe-Outdoor-Grundlagenkurs für Naturinteressierte.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 23.03.2019

Amphibien schützen

Amphibien schützenMit Beginn der Amphibienwanderung ruft der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald zur Mitarbeit bei der Betreuung seiner Amphibienschutzzäune auf. Seit vielen Jahren betreut der NABU mehrere Schutz- beziehungsweise Fangzäune, an denen ehrenamtliche Naturschützer und Naturschützerinnen zur Zeit der Laichwanderung Amphibien wie Erdkröten und Grasfrösche über die Straße tragen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 09.03.2019

NABU: Torffrei gärtnern für den Klima- und Naturschutz

NABU: Torffrei gärtnern für den Klima- und NaturschutzMit Beginn der Gartensaison 2019 steigt auch wieder der Bedarf nach Blumenerde. Was viele Hobbygärtner jedoch nicht wissen: In Blumenerden befinden sich oft große Mengen an Torf. Torfabbau ist einer der Gründe dafür, dass in Deutschland 95 Prozent aller Moore zerstört sind, darauf weist der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald hin.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 21.02.2019

NAJU-Projekt „Du bist dran!“ gestartet

NAJU-Projekt „Du bist dran!“ gestartet Ein neues landesweites Mitmachprojekt der Naturschutzjugend (NAJU) Rheinland-Pfalz für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren ist gestartet. Die NAJU ruft alle Kinder, die in Sachen Umweltschutz mitreden wollen, sowie deren Lehrer und Lehrerinnen, Gruppenleiter und Pädagogen dazu auf, am Projekt „Du bist dran!“ teilzunehmen. Ob Müll in der Natur, Ressourcenverschwendung oder fehlende Lebensräume für Tiere und Pflanzen: per Bild, Video oder Brief sind die Teilnehmenden aufgerufen, zu berichten, was in Sachen Umweltschutz vor ihrer eigenen Haustüre verbessert werden muss.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 20.01.2019

Wohnungseinbrüche im Westerwald – Zeugen gesucht

Wohnungseinbrüche im Westerwald – Zeugen gesuchtVier Wohnungseinbrüche in Ein- und Mehrfamilienhäuser in Holler, Heiligenroth und Neuhäusel untersucht die Polizeidirektion Montabaur. Da bislang keine Hinweise vorliegen, bittet die Kripo Montabaur in allen Fällen um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter 02602 - 92260.

Weiterlesen »
 
Vereine | Artikel vom 07.01.2019

NABU stellt Jahresprogramm vor

NABU stellt Jahresprogramm vor Die Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat jetzt ihr Jahresprogramm für 2019 veröffentlicht. Auf insgesamt 68 Seiten finden sich 142 Veranstaltungen rund um das Thema Natur. Dutzende Ehrenamtliche aus den 13 NABU-Gruppen aus den Landkreisen Westerwaldkreis, Altenkirchen und Neuwied sowie im Raum Koblenz sind an der Organisation und Durchführung der Veranstaltungen beteiligt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 15.12.2018

NABU: Verzicht auf Streusalz schont Bäume und Grundwasser

NABU: Verzicht auf Streusalz schont Bäume und Grundwasser Streumittel haben in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald empfiehlt, nach Möglichkeit auf Streusalz zu verzichten und salzfreie, abstumpfende Streumittel wie Granulate, Split oder Sand zu verwenden, vor allem in der Nähe von Bäumen. Der Grund: Streusalz gelangt über den Boden in die Pflanzen und verändert dort den Nährstoffhaushalt. Die Folgen zeigen sich oft erst im Frühjahr und Sommer, wenn salzgeschädigte Straßenbäume trotz ausreichender Niederschläge allmählich vertrocknen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 26.11.2018

NABU-Projekt: Kostenlose Hochbeete für Kitas

NABU-Projekt: Kostenlose Hochbeete für KitasKindertagesstätten aus den Landkreisen Altenkirchen, Westerwaldkreis und Neuwied sowie in und um Koblenz haben ab sofort wieder die Möglichkeit, sich beim Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald um die Teilnahme am generationenübergreifenden Bildungsprojekt „KinderGartenpaten“ zu bewerben.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 17.11.2018

NABU-Gartentipps zum Herbst

NABU-Gartentipps zum HerbstDer Herbst ist eine gute Zeit, um an die nächste Gartensaison zu denken und Vorbereitungen für einen naturnahen Garten zu treffen, darauf weist die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald hin. Wenn im Herbst der Boden feucht ist, können heimische Sträucher und Bäume gepflanzt werden. An diese haben sich unsere Tierarten im Zuge der Evolution angepasst.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 25.10.2018

Feuerwehr Holler: Stephan Howe zum stellvertretenden Wehrführer gewählt

Feuerwehr Holler: Stephan Howe zum stellvertretenden Wehrführer gewählt
Stephan Howe ist neuer stellvertretender Wehrführer in Holler.Er tritt die Nachfolge von Christian Beck an, der das Amt zuvor fünf Jahre lang ausgeübt hatte und es nun aus privaten Gründen niedergelegte. Howe muss zunächst noch einige Lehrgänge absolvieren, ehe er „richtig“ zum stellvertretenden Wehrführer ernannt werden kann. Bis dahin wird er sich an der Seite von Wehrführer Pierre Lenz in seine neuen Aufgaben einarbeiten.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 02.09.2018

NABU freut sich über 1.000. Mitglied und lädt zu Treffen ein

NABU freut sich über 1.000. Mitglied und lädt zu Treffen einIm Rahmen einer Informations- und Werbekampagne stellt der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald aktuell die ehrenamtliche Naturschutzarbeit einzelner NABU-Gruppen vor und wirbt um Unterstützung. Die Naturschützer können sich jetzt über die 1.000. Neumitgliedschaft der Saison freuen. Das Neumitglied stammt aus dem Tätigkeitsgebiet der NABU-Gruppe Neuwied und Umgebung, deren Naturschutzaktivitäten aktuell vorgestellt werden.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 30.08.2018

Forum Soziale Gerechtigkeit auf den Spuren Raiffeisens

Forum Soziale Gerechtigkeit auf den Spuren Raiffeisens45 Wäller wandelten jetzt auf Einladung des Forums Soziale Gerechtigkeit einen ganzen Tag bei einer Rundreise auf den Spuren von Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Ihr Fazit: Er gilt zu Recht als großer Sozialreformer und sein Wirken hat viele Folgen bis in die heutige Moderne. Für die Teilnehmenden wurde im Laufe des Tages an verschiedenen Stationen der Mensch Raiffeisen ebenso wie die Wirtschafts- und Sozialgeschichte des 19. Jahrhunderts lebendig.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Politik | Artikel vom 24.08.2018

NABU Rhein-Westerwald ruft zum Sammeln von Naturkorken auf

NABU Rhein-Westerwald ruft zum Sammeln von Naturkorken auf Als Flaschenverschluss sind Korken jedermann bekannt. Doch wohin mit den Korken, wenn sie als Verschluss ausgedient haben? Die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald ruft zur Sammlung von Naturkorken für die Zweitverwertung auf. Eine Wiederverwertung des wertvollen natürlichen Materials ist aus vielerlei Gründen lohnenswert.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 02.08.2018

Batnight 2018: NABU lädt zu Fledermausexkursionen ein

Batnight 2018: NABU lädt zu Fledermausexkursionen ein Mit gleich drei Veranstaltungen beteiligen sich heimischen NABU-Verbände an der 22. Internationalen Fledermausnacht Ende August. NABU-Gruppen aus der Region begeben sich mit Fledermausdetektoren anlässlich der „Batnight 2018“ auf die Suche nach den faszinierenden Säugetieren. Die Experten des NABU vermitteln dabei Spannendes und Wissenswertes aus der Welt der Fledermäuse. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 27.07.2018

Batnight: Fledermausexkursion des NABU Montabaur

Batnight: Fledermausexkursion des NABU MontabaurFast überall in Deutschland finden in diesen lauen Sommernächten für Kinder, ihre Eltern und Großeltern nächtliche Fledermausexkursionen statt - auch in Holler. NABU-Experte Roger Best vermittelt Interessenten in der Europäischen Fledermausnacht am Freitag, 24. August bei einem nächtlichen Spaziergang und einem Lichtbildervortrag die außergewöhnliche Sinnesleistung der kleinen Nachtjäger.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 08.07.2018

Wandern und Informieren: Der Westerwald-Verein lädt zur Wasserwanderung

Wandern und Informieren: Der Westerwald-Verein lädt zur Wasserwanderung Der Westerwald-Verein im Buchfinkenland lädt ein zu einer „Wasserwanderung“. Das Thema: „Unser Wasser – von der Quelle bis zur Kläranlage“. Ein wenig Wandern und Informationen rund um das Wasser, das ist der Inhalt des Abends am 29. August. Erste Station ist am frühen Abend der Wasserhochbehälter Horbach in Nähe des Waldstadions, wo dessen Funktion als Tiefbrunnen erläutert wird. Es folgen ein Vortrag im Gackenbacher Gemeindehaus, Informationen am Regenüberlaufbecken am Ortsausgang Richtung Gelbachtal und der Besuch der Kläranlage im Gelbachtal.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 23.06.2018

Grillen, Fährtenlesen, Wasserwandern und Ausflug

Grillen, Fährtenlesen, Wasserwandern und AusflugEs ist rund um den Zweigverein Buchfinkenland im Westerwald-Verein viel los in diesem Sommer. Vieles erwartet alle Mitglieder und interessierten Gäste: Grillen, Fährtenlesen, Wasserwandern und ein Ausflug stehen auf dem Sommerprogramm, Plätze sind noch zu haben.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 07.06.2018

Scheinbar verlassene Jungvögel sind nicht unbedingt hilflos

Scheinbar verlassene Jungvögel sind nicht unbedingt hilflosDie NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald weist darauf hin, dass man vermeintlich verlassene Jungvögel nicht unbedingt anfassen sollte. So hilflos, wie sie wirken, sind sie laut NABU-Pressemitteilung oft nicht. Die Erklärung: Die Jungen vieler Vogelarten verlassen ihr Nest oder ihre Bruthöhle bereits, bevor ihr Gefieder vollständig ausgebildet ist. Damit natürliche Feinde nicht alle noch flugunfähigen Vögel auf einmal entdecken, verteilen sich diese häufig an verschiedene Stellen. Daher: Die Tiere erst beobachten, bevor man eingreift!

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 01.06.2018

Straßenränder sind Rückzugsorte für Tiere und Pflanzen

Straßenränder sind Rückzugsorte für Tiere und Pflanzen„Wenn sie nicht zu früh im Jahr, zu häufig oder unnötig breit gemäht werden, können Weg- und Straßenränder einen wichtigen Beitrag zur Abmilderung des Artenrückgangs in der Agrarlandschaft leisten“, erklärt der Naturschutzbund (NABU) per Pressemitteilung. Die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald weist auf die Bedeutung der Weg- und Straßenränder als Rückzugsorte für teils gefährdete Tier- und Pflanzenarten hin.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 26.04.2018

Nationalpark-Bildungsboxen jetzt auch im Westerwald

Nationalpark-Bildungsboxen jetzt auch im WesterwaldAb sofort gibt es bei der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald in Holler die Möglichkeit, so genannte Nationalpark-Bildungsboxen für Kindertagesstätte (Kita) und den Schulunterricht auszuleihen. Sie sind aus einer Kooperation von NABU Rheinland-Pfalz, seiner Naturschutzjugend (NAJU) und dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald entstanden. Die Boxen enthalten altersgerechtes und anschauliches Bildungsmaterial rund um den Nationalpark, die besonderen Lebensräume Wald und Moor sowie zum Zusammenleben von Mensch und Natur.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 08.03.2018

Wie steht es um unsere heimischen Fließgewässer?

Wie steht es um unsere heimischen Fließgewässer?Die NABU-Gruppe Montabaur und Umgebung lädt für Dienstag, den 20. März, von 19 bis circa 21:15 Uhr zu einer spannenden Vortragsveranstaltung zum Thema Fließgewässerschutz ins NABU-Naturschutzzentrum Westerwald, Alte Schule/Hauptstraße 5, 56412 Holler ein.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.02.2018

Frühling im Westerwald - Filmvorführung

Frühling im Westerwald - FilmvorführungZum Auftakt ihres diesjährigen Veranstaltungsjahres lädt die NABU-Gruppe Montabaur und Umgebung alle Naturinteressierten für Dienstag, den 20. Februar, um 19 Uhr zu einer Filmvorführung ins NABU-Naturschutzzentrum Westerwald, Alte Schule/Hauptstraße 5, 56412 Holler ein.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.01.2018

NABU startet Hochbeet-Projekt in Kindergärten

NABU startet Hochbeet-Projekt in KindergärtenWelches Gemüse wächst im eigenen Garten? Was brauchen Pflanzen für ihr Wachstum? Welche Aufgabe erfüllen die Regenwürmer? Diesen und weiteren Fragen gehen Kinder und Kindertagesstätten im Rahmen des Projekts „KinderGartenpaten“ auf den Grund. Das Projekt führt der Naturschutzbund (NABU) im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz in 2018 zum sechsten Mal durch.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 04.12.2017

NABU startet Informations- und Werbekampagne

NABU startet Informations- und Werbekampagne Der Naturschutzbund (NABU) startet am Montag, den 4. Dezember im Westerwald eine knapp dreiwöchige Informations- und Werbekampagne. Mit Informationsmaterial ausgerüstete Studenten werden im Auftrag des NABU die ehrenamtliche Naturschutzarbeit des Vereins vorstellen und um Unterstützung werben.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Kultur | Artikel vom 05.11.2017

„TersenVäle“ bleiben für immer jung

„TersenVäle“ bleiben für immer jungChapeau „TersenVäle“. Die Gruppe „TersenVäle“ lud wieder in den Saal Heibel ein und es war ein wunderschöner Kabarettabend. Wer sich nun aber die Frage stellt, wer oder was „TersenVäle“ ist, der muss sich entweder im Dorf Holler selber umhören und die Bewohner von Holler fragen, oder eine der seit 14 Jahren stattfindenden Kabarettabende der Hollerer Freizeitkünstler besuchen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Politik | Artikel vom 16.09.2017

Sport- und Spielfeld in Holler im Bau

Sport- und Spielfeld in Holler im BauDas Multifunktionssportfeld neben der Sport- und Kulturhalle in Holler steht kurz vor der Fertigstellung. Ortsbürgermeister Uwe Meyer und Projektleiter Ralf Kohlhaas von der Verbandsgemeinde Montabaur sind zuversichtlich, dass die neue Anlage in den nächsten sechs Wochen eröffnet werden kann.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 03.09.2017

Betrüger und Diebe im Westerwald unterwegs

Betrüger und Diebe im Westerwald unterwegsErneute Telefonanrufe falscher Polizeibeamter wurden aus Oberelbert gemeldet. Auch schon mehrfach erfolgten Hinweise auf versuchten Betrug durch illegale und minderwertige Dacharbeiten, dieses Mal waren die Betrüger in Holler. In Neunkirchen stahlen schwere Jungs eine 450 Kilogramm schwere Rüttelplatte. Die Polizei bittet in allen Fällen um Zeugenaussagen.

Weiterlesen »
 
Vereine | Artikel vom 19.07.2017

Natur am Straßenrand

Natur am StraßenrandSo manche Straßen- und Wegränder präsentieren sich im Sommer in bunten Farben – und dienen mit ihren Kräutern und Wildblumen vielen Tierarten als Nahrungs- und Lebensräume. Mit dem Rückgang artenreicher Wildblumenwiesen und der Zunahme intensiv bewirtschafteten, artenarmen Grünlands haben sie deutlich an Bedeutung für mitunter gefährdete und spezialisierte Tier- und Pflanzenarten gewonnen, darauf weist der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald hin.

Weiterlesen » | Kommentare: 1
 
Vereine | Artikel vom 29.05.2017

Vermeintlich verlassene Jungvögel sind nicht unbedingt hilflos

Vermeintlich verlassene Jungvögel sind nicht unbedingt hilflosViele Jungvögel verlassen in diesen Tagen ihre mittlerweile eng gewordenen Nester und Nistkästen. Beim Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald häufen sich währenddessen die Meldungen über vermeintlich hilflose Tiere. Doch nicht immer benötigen diese tatsächlich Hilfe.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 18.05.2017

NABU rät von Pflanzengift-Einsatz ab

NABU rät von Pflanzengift-Einsatz abIm Frühling beginnt die Wildkräuter-Zeit. Doch nicht nur in der Agrarlandschaft, sondern auch in so manchem privaten Garten werden zur Bekämpfung unerwünschter Wildkräuter chemische Pflanzengifte wie Glyphosat, das in vielen bekannten Mitteln wie zum Beispiel „Roundup“ enthalten ist, eingesetzt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.05.2017

NABU lädt zur „Stunde der Gartenvögel 2017“ ein

NABU lädt zur „Stunde der Gartenvögel 2017“ einDie Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) lädt für das Wochenende 12. bis 14. Mai, alle Naturinteressierten zur Teilnahme an einer der größten wissenschaftlichen Mitmachaktionen im deutschsprachigen Raum, der „Stunde der Gartenvögel 2017“, ein. Hierbei werden von einem ruhigen Beobachtungsplatz im Garten oder Park aus Vögel beobachtet und gezählt, um sie anschließend für eine gemeinsame Auswertung zu melden.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.04.2017

NABU wirbt um Gastfreundschaft für Schwalben

NABU wirbt um Gastfreundschaft für Schwalben Schwalben gehören zu den ersten Langstreckenziehern, die aus ihren mehrere tausend Kilometer entfernten Überwinterungsgebieten südlich der Sahara zurückkehren. Bei uns verbringen die als Glücksbringer geltenden Vögel ihre Brutzeit. Damit sich ihre abnehmenden Bestände wieder stabilisieren, sind sie auf die Gastfreundschaft des Menschen angewiesen, darauf weist der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald hin.

Weiterlesen » | Kommentare: 1
 
Vereine | Artikel vom 24.03.2017

NABU startet Projekt „KinderGartenpaten“

NABU startet Projekt „KinderGartenpaten“Für zehn Kitas aus den Landkreisen Neuwied, Mayen-Koblenz, Altenkirchen und Westerwaldkreis hat die Gartensaison begonnen. Bereits im fünften Jahr führt der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung das Projekt „KinderGartenpaten“ durch.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.03.2017

NABU-Tipps für mehr Vielfalt im Garten

NABU-Tipps für mehr Vielfalt im GartenZum Beginn der Gartensaison gibt der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald Tipps für die natur- und umweltgerechte Gartengestaltung und -pflege. Angefangen werden sollte mit der Verwendung ausschließlich torffreier Blumenerde, die aus einer Mischung von hochwertigem Kompost, Rindenhumus und Holzfasern besteht.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 04.03.2017

Wäller Wiesen bald ohne Wiesenbrüter?

Vortrag am Donnerstag, 16. März, um 19.30 Uhr im NABU-Naturschutzzentrum "Westerwald/Alte Schule Holler mit Klaus Fischer, Professor für Tierökologie, Universität Greifswald / Westerburg. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft dramatisch abgenommen. Hiervon betroffen sind besonders bodenbrütende Vogelarten des Offenlandes, wie zum Beispiel Feldlerche, Wiesenpieper und Braunkehlchen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 20.01.2017

NABU-Handy-Sammelaktion wird in 2017 fortgesetzt

NABU-Handy-Sammelaktion wird in 2017 fortgesetztDie Handy-Sammelaktion des Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald wird auch im Jahr 2017 weitergeführt. Im Rahmen des Projekts „Alte Handys für die Havel“ ruft der Naturschutzverein dazu auf, defekte Handys für einen guten Zweck zu spenden. Die Handy-Sammelstellen sind am Ende des Berichts gelistet.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.01.2017

NABU Rhein-Westerwald stellt Jahresprogramm vor

NABU Rhein-Westerwald stellt Jahresprogramm vorDie Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat jetzt ihr diesjähriges Veranstaltungsprogramm veröffentlicht. Auf insgesamt 52 Seiten finden Interessierte eine vielfältige Auswahl an Exkursionen, Vorträgen und Aktionen zu Natur- und Umweltthemen, insgesamt über 100 Veranstaltungen rund um das Thema Natur.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 17.11.2016

NABU: Verzicht auf Streusalz schont Boden und Grundwasser

Streumittel haben in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald empfiehlt, salzfreie, abstumpfende Streumittel wie Granulate, Split oder Sand zu verwenden, vor allem in der Nähe von Bäumen. Der Grund: Streusalz gelangt über den Boden in die Pflanzen und verändert dort den Nährstoffhaushalt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 16.09.2016

Vernetzungstreffen der Kinder-Gartenpaten im Permakulturgarten

Vernetzungstreffen der Kinder-Gartenpaten im Permakulturgarten Seit mittlerweile vier Jahren führt der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz das Projekt „KinderGartenpaten“ durch. Im Rahmen des Projektes werden Kindergärten mit Hochbeeten ausgestattet, die von ehrenamtlichen Gartenpatinnen und -paten gemeinsam mit den Kindern bewirtschaftet werden.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 27.08.2016

Heiße Bat-Night in Holler

Heiße Bat-Night in Holler Die 20. Europäische Fledermausnacht gab in der Region Anlass für viele Aktivitäten rund um die bedrohten Nachtlebewesen. Roger Best vom NABU Montabaur konnte am Freitagabend, 26. August eine große Gruppe von Fledermaus-Interessierten, darunter 24 Kinder, im NABU-Naturschutzzentrum, Alte Schule in Holler begrüßen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 22.08.2016

NABU Kroppacher Schweiz wählte neuen Vorstand

NABU Kroppacher Schweiz wählte neuen VorstandAm Donnerstag, den 18. August wählte die Ortsgruppe Kroppacher Schweiz des Naturschutzbundes (NABU) einen neuen Vorstand. Das Amt der ersten Vorsitzenden teilen sich die bisherige Vorsitzende Katharina Kindgen und die Biologin Melanie Albert. Zum stellvertretenden Vor-sitzenden wurde Mirko Werner gewählt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 11.08.2016

NABU Montabaur lädt zur 20. Europäischen Fledermausnacht ein

NABU Montabaur lädt zur 20. Europäischen Fledermausnacht ein„Les Belles de nuit“, die „Schönen der Nacht“, werden sie in Fachkreisen liebevoll genannt. Gemeint sind Fledermäuse. Die, die mit ihren Ohren sehen, mit ihren Händen fliegen und mit bis zu 880 Herzschlägen pro Minute durch die Dunkelheit rauschen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 04.07.2016

NABU startet Informations- und Werbekampagne

NABU startet Informations- und WerbekampagneDie Ortsgruppen des Naturschutzbund (NABU) im Westerwald betreiben praktischen Natur- und Artenschutz und bringen Kindern und Erwachsenen die Natur näher. Zur Vorstellung ihrer aktuellen ehrenamtlichen Aktivitäten und zur Gewinnung neuer Mitstreiter startete am Montag, den 4. Juli, eine Informations- und Werbekampagne.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 28.06.2016

NABU Rhein-Westerwald bittet um Meldung von Fledermausquartieren

NABU Rhein-Westerwald bittet um Meldung von Fledermausquartieren Die Weibchen unserer heimischen Fledermäuse bekommen je nach Art im Juni meist ein einziges Jungtier, das sie gemeinsam mit anderen Fledermäusen in sogenannten Wochenstuben großziehen. Doch in diesem Jahr bleiben nach Informationen des Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald viele der bekannten Fledermausquartiere leer.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 08.06.2016

Wirkungen von Artenvielfalt und Giftpflanzen

Wirkungen von Artenvielfalt und Giftpflanzen Der Naturschutzbund (NABU) Montabaur und Umgebung lädt alle Interessierten herzlich zu einem spannenden Vortrag zum Thema „Artenvielfalt und Giftpflanzen im Extensiv-Grünland – Wirkungen auf Nutztier und Mensch“ ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 16. Juni von 19 bis etwa 21 Uhr im NABU-Naturschutzzentrum Westerwald, Alte Schule/Hauptstr. 5, 56412 Holler statt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 03.05.2016

Pierre Lenz ist neuer Wehrführer in Holler

Pierre Lenz ist neuer Wehrführer in HollerPierre-Christopher Lenz ist neuer Wehrführer der Freiwilligen Feuerwahr in Holler. Die Versammlung der aktiven Feuerwehrleute wählte ihn zum Nachfolger von Wolfgang Tophofen, der dieses Amt aus persönlichen Gründen abgegeben hat. Oberfeuerwehrmann Lenz ist seit acht Jahren Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr und hat bereits Lehrgänge zum Sprechfunker und Truppführer absolviert.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 18.04.2016

Interkommunale Zusammenarbeit für Kindertagesstätte Holler

Interkommunale Zusammenarbeit für Kindertagesstätte Holler Die Kinder von Untershausen werden ab dem Kindergartenjahr 2017/2018 die kommunale Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Holler besuchen. Derzeit werden die Mädchen und Jungen in der Kindertagesstätte der katholischen Kirchengemeinde „St. Antonius“ in Niederelbert betreut. Ortsbürgermeisterin Cornelia Baas (Untershausen) sowie die Ortsbürgermeister Christoph Neyer (Niederelbert) und Uwe Meyer (Holler) besiegelten die interkommunale Zusammenarbeit nun vertraglich bei einem Termin in der Kindertagesstätte Holler.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
  Aktuelle Kurznachrichten

Nach Alkohol-Fahrt mit dem PKW: Führerschein weg
Holler. Am Abend des 7. April wurde nach Zeugenhinweis ein PKW in der Hauptstraße in Holler überprüft. Der PKW war zuvor ...

Wohnungseinbruch in Holler
Holler. Im Laufe des 23. Februar kam es in Holler zu einem vollendeten und zu einem versuchten Wohnungseinbruch in der Rheinstraße. ...

Führen eins Mofas unter Alkoholeinfluss
Holler. Nach einem Hinweis wurde am 12. Juni, 21.30 Uhr, in Holler ein 45-jähriger Mofafahrer überprüft. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ...

K 168 zwischen Holler und Niederelbert gesperrt
Holler/Niederelbert. Am Samstag, 24. September, von 12 bis 20 Uhr, ist die Kreisstraße 168 [K 168] zwischen Holler und Niederelbert ...

31 Schutzplanken aus Metall wurden entwendet
Holler. Wie der PI Montabaur erst jetzt bekannt gegeben wurde, wurden zwischen Freitag, dem 26. Februar, 18 Uhr und Montag, ...

Einbruch in Wohnhaus
Holler. In der Zeit von Freitag, 12. Februar, 15.30 Uhr bis Samstag, 13. Februar, 1.18 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein ...

Unbekannter steckt Nägel in beide Vorderreifen
Holler. Im Zeitraum vom Samstag, 2. Januar, 22 Uhr bis Montag, 4. Januar, 7 Uhr, steckte ein Unbekannter insgesamt drei Nägel ...

Kontrolle über Roller verloren
Holler. Am Freitag, 20. November um 13.30 Uhr, befuhr eine 16-jährige Rollerfahrerin die K 168 aus Richtung Niederelbert ...

Verpuffung einer Gasflasche
Holler. Am Freitag, den 18.09.2015 um 17.15 Uhr wird die Polizei Montabaur über die Verpuffung einer Gasflasche in der Hauptstraße ...

Wintergarten durch Feuerwerksrakete beschädigt
Holler. Schaden in Höhe von einigen hundert Euro entstand bei der Detonation einer Feuerwerksrakete auf dem Glasdach eines ...



Unternehmen



Vereine

Werbung