Werbung

Nachricht vom 11.03.2021    

Mit kleinem Kader beim Spitzenreiter unterlegen

Mit nicht einmal mehr drei kompletten Reihen musste die EG Diez-Limburg die schwere Reise zum Spitzenreiter Hannover Scorpions antreten. Der Ligaprimus setzte sich am Ende wenig überraschend mit 7:2 (0:0, 3:1, 4:1) durch.

EGDL-Torschütze David Lademann. Foto: Nicole Baas

Limburg. Dennoch hatten sich die Rockets in der Ferne Respekt verdient mit einer couragierten und kämpferischen Leistung.

0:0 nach den ersten 20 Spielminuten - dafür kann man sich am Ende eines Eishockeyspiels nichts kaufen, gleichwohl war es ein starkes Signal der EGDL. Schaut her, wir wollen uns hier heute Abend nicht unter Wert verkaufen! Und das, obwohl mit Cheyne Matheson, Jeff Fearing, Kevin Lavallee, Dominik Patocka, Tim Marek, Marius Pöpel, Louis Busch und Philipp Maier sowie den Langzeit-Ausfällen Pierre Wex und Marc Stähle zahlreiche Akteure fehlten. Eine der besten Chancen des ersten Drittels ging dennoch auf das Konto der EGDL, Konstantin Firsanov konnte seinen Alleingang jedoch nicht nutzen.

„Im ersten Drittel haben wir ganz gut gearbeitet", war auch Rockets-Cheftrainer Marius Riedel zufrieden. „Wir haben gut in der defensiven Zone gestanden und müssen lediglich die Chancen, die wir haben cleverer nutzen." Konsequent im Nutzen von Torchancen war im zweiten Drittel jedoch der Spitzenreiter, der sich innerhalb von 10 Minuten eine 3:0-Führung durch Julian Airich (22., Überzahl), Christoph Koziol (24.) und André Reiss (30.) herausspielte. Allerdings blieben auch die Bemühungen der Rockets nicht ohne Erfolg: Niklas Hildebrand verkürzte noch im zweiten Abschnitt auf 1:3 (34.).

Die Partie drehen konnten die Rockets im Anschluss jedoch nicht mehr - dafür war der Klassenprimus, der in Bestbesetzung auflaufen konnte, an diesem Abend schlichtweg zu stark. Julian Airich (42.), Tomi Wilenius (49., Überzahl), 6:1 Victor Knaub (50.) und Robert Peleikis (59., Überzahl) schraubten das Torekonto auf sieben hoch, auf der Gegenseite traf David Lademann zum zwischenzeitlichen 2:6 (53.). Das 7:2 war am Ende verdient, fiel aber zu hoch aus.



„Wir haben ab dem zweiten Drittel einige leichtsinnige Fehler gemacht", sagte Marius Riedel. „Aber das passiert, wenn man vielen jungen Spielern die Chance gibt, sich zu entwickeln. Diese Fehler dürfen einfach auch mal passieren, auch wenn ein Gegner wie Hannover sowas natürlich eiskalt ausnutzt. Zudem haben wir in Unterzahl nicht auf dem Level gespielt, auf dem wir es eigentlich können. Aber ich muss meinem Team in der Besetzung dennoch Respekt zollen: Wir haben uns nie hängen gelassen und bis zum Schluss gekämpft. Ich habe uns nicht fünf Tore schlechter gesehen."

EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Valenti, Seifert, Halbauer, Slaton, Wächtershäuser, Droick - Brothers, Wellhausen, Hildebrand, Zajic, Köhler, Lademann, Firsanov, Lehtonen.

Schiedsrichter: Michael Fendt / Artur Stach. Zuschauer: Keine zugelassen.

Tore: 1:0 Julian Airich (22., Überzahl), 2:0 Christoph Koziol (24.), 3:0 André Reiss (30.), 3:1 Niklas Hildebrand (34.), 4:1 Julian Airich (42.), 5:1 Tomi Wilenius (49., Überzahl), 6:1 Victor Knaub (50.), 6:2 David Lademann (53.), 7:2 Robert Peleikis (59., Überzahl).

Strafminuten: Hannover Scorpions 6, Diez-Limburg 8 /Schüsse: Hannover Scorpions 45, Diez-Limburg 31. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Sieg in der Overtime: Rockets gewinnen in Essen

Diez-Limburg. “Karma hat zugeschlagen", sagte Jeffrey van Iersel nach der Partie. Der Trainer der Diez-Limburger meinte damit ...

Ransbach-Baumbach: Siegesserie der Westerwald Volleys

Ransbach-Baumbach. Die Siegesserie der Westerwald Volleys in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar hält an. Gegen den starken ...

Knappe Niederlage: Rockets verlieren in Overtime

Nie geführt, und doch gewonnen: Die Icefighters aus Leipzig entführen mit einem Tor kurz vor Ende der Verlängerung zwei Punkte ...

Rockets wollen endlich wieder Punkte holen

Diez-Limburg. Die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) hat endlich wieder ein Heimspiel und empfängt am Freitag (20 ...

Rockets verlieren am Pferdeturm in Hannover

Diez-Limburg. Es gibt so Tage, an denen will einfach nicht viel gelingen. Tage, an denen kleine Fehler sofort bestraft werden. ...

Stöffel-Xtreme-Run in Enspel: ein Sport für die Härtesten

Enspel. Es war viel los im Stöffel-Park. Bei den Xtreme-Läufen und Cross-Rennen trotzten sowohl die Teilnehmer, als auch ...

Weitere Artikel


Kreis-Volkshochschule startet online in das neue Semester

Montabaur. Bereits vor dem voraussichtlichen Semesterstart am 12. April 2021 bietet die Kvhs verstärkt Onlinekurse in der ...

evm freut sich über zwei Auszeichnungen

Koblenz. Das Siegel wird vom Energieverbraucherportal verliehen, das bereits seit vielen Jahren der Frage nachgeht, was eigentlich ...

Der ADFC übergibt Zertifikat und Forderungen an Umweltministerium

Mainz/Region. Sara Tsudome, Projektleiterin beim ADFC-Bundesverband, begründet die Preisvergabe: „Das Umweltministerium fördert ...

Brand im Hochhaus Ransbach-Baumbach - 120 Personen evakuiert

Ransbach-Baumbach. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in dem zehnstöckigen Hochhaus zur Entzündung des Hauptmüllbehälters ...

Verkehrsunfall mit 19-jährigem Motorradfahrer

Montabaur. Gegen 17 Uhr ereignete sich auf der L318 kurz vor Görgeshausen im Bereich der Autobahnauffahrt Frankfurt ein Verkehrsunfall ...

Wäller Markt: Interview mit Handelsexperte Hölper zweiter Teil

Region. Heute kommt der zweite Teil unseres großen Interviews mit Jens Hölper.

Glauben Sie, dass unser regionaler Einzelhandel ...

Werbung