Werbung

Nachricht vom 10.03.2021    

Ortsgemeinderat Caan beschloss Forstwirtschaftsplan

In der Sitzung am 25. Februar 2021 stand die Entscheidung über den Forstwirtschaftsplan für 2021 an. Nach ausführlicher Erläuterung der Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr und der Planungen für das laufende Jahr durch Revierförster Eckhard Niebisch, beschloss der Ortsgemeinderat den Forstwirtschaftsplan.

Symbolfoto

Caan. Bedingt durch die forstlichen Folgen des Klimawandels wurden die Fichtenbestände im Forstrevier Caan im vergangenen Jahr soweit wie möglich geerntet. Die noch vorhandenen Baumbestände an den Hängen des Saynbachs sollen bestehen bleiben. Die Aufarbeitung wird hier zu teuer. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 1.500 Festmeter Holz eingeschlagen.

Nunmehr ist eine intensive Aufforstung der Flächen erforderlich, die vom Land gefördert wird und zu einem Großteil bereits begonnen wurde, aber voraussichtlich erst im Herbst dieses Jahres fortgesetzt werden kann.

Das Forstamtes Neuhäusel hatte die Ortsgemeinde Caan über die Organisationsentwicklung in der Forstrevierstruktur und über das Neuabgrenzungsverfahren der Forstreviere informiert. Demnach sollen das Forstrevier Masselbach und das Forstrevier Breitenau zu einem gemeinsamen Forstrevier zusammengelegt werden. Hierzu hat der Ortsgemeinderat Caan beschlossen:
• Der Ortsgemeinderat stimmt dem Organisationsvorschlag des Frostamtes Neuhäusel zur Neuabgrenzung der staatlich betreuten Forstreviere im Bereich des Forstamtes Neuhäusel zu.
• Der Ortsgemeinderat stimmt dem staatlichen Revierdienst im zukünftigen fusionierten und neuorganisierten Forstrevier Masselbach-Breitenau durch das Land Rheinland-Pfalz (staatliche Beförsterung) zu.
• Der Ortsgemeinderat stimmt in der Besetzungsfrage des neuen Forstreviers Masselbach-Breitenau der Übertragung der Revierleitung an Herrn Eckhard Niebisch, bisheriger Revierleiter des Forstrevieres Masselbach, zu.
• Der Namensgebung Masselbach-Breitenau wird zugestimmt.



Unter dem nächsten Tagesordnungspunkt diskutierte der Ortsgemeinderat kurz den Haushaltsplanentwurf 2021. Änderungen zum vorliegenden Entwurf des Haushaltsplanes ergaben sich nicht. Das weitere Verfahren kann eingeleitet werden.

Im weiteren Verlauf der Sitzung erläuterte der Vorsitzende das Hygienekonzept zur Durchführung der Landtagswahl am Wahltag im Wahllokal.

Unter Tagesordnungspunkt „Mitteilungen und Anfragen“ wurden verschiedene gemeindliche Belange besprochen. Unter anderem wurde hier die zukünftige Aufstellung eines Dorferneuerungskonzeptes angesprochen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Rückenwind aus Berlin für Behinderte und Senioren auch im Westerwald

Westerwaldkreis. Der “Senioren- und Behindertenrat Südlicher Westerwald“ (SBR-SÜW) blickt hoffnungsvoll auf den neuen Koalitionsvertrag. ...

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Hachenburg tagte

Hachenburg. Zunächst hatte die Verbandsgemeinde-Bürgermeisterin Gabriele Greis eine gute und eine schlechte Nachricht: Von ...

29. Corona-Bekämpfungsverordnung ab 4. Dezember in Kraft

Kontaktbeschränkungen
Private Zusammenkünfte von nicht- immunisierten Personen (siehe „nicht-immunisierte Person“) im öffentlichen ...

Corona: Diese 20 Punkte haben die Kanzlerin und die Regierungschefs beschlossen

Berlin/Region. Die Lage sei sehr ernst. Das Bundespresseamt beginnt mit eindringlichen Worten die Zusammenfassung der heute ...

Land Rheinland-Pfalz verschärft ab 4. Dezember die Coronaregeln

Region. Die Landesregierung teilt aktuell folgendes mit: „Ab Samstag, 4. Dezember 2021, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ...

Bundesförderung für Hachenburg und Höhr-Grenzhausen

Hachenburg/Höhr-Grenzhausen. Im Rahmen der Bundesförderung für Innenstädte gehen Gelder aus Berlin in den Westerwald. Hachenburg ...

Weitere Artikel


Baumaßnahme Rheinstraße (L307) Ransbach-Baumbach: Vollsperrung ab 15. März

Ransbach-Baumbach. Dieser wird den Bereich zwischen dem Kreisverkehr Pleurtuit-Straße bis einschließlich Kreisverkehr Haselstraße ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt leicht

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 48,5. Mutationsfälle im Westerwaldkreis: 138 (davon ...

Landräte unterstützen Westerwälder Grünlandstrategie

Hachenburg/Region Westerwald. Deshalb haben die Kreisbauernverbände Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis eine Grünlandstrategie ...

Warum stellt Hachenburger genau jetzt auf ein neues Flaschengebinde um?

Hachenburg. „Gut für die Umwelt und gut für die Mitarbeiter“, so ist es auf den Werbemitteln bei der Einführung des neuen ...

Erste Blume des Jahres für Wiesenknopf-Ameisenbläulinge gepflanzt

Asbach/Region. Die über der Wiese wippenden rotbraunen Blütenköpfe bieten nämlich vielen Insekten eine Nahrungsgrundlage ...

„Frühjahrsputz“ am Abenteuerspielplatz am Dreifelder Weiher

Hachenburg. Gut 35.000 Euro hat der Entwicklungsverband Westerwälder Seenplatte (EWS) in das neue Spielgerät investiert. ...

Werbung