Werbung

Nachricht vom 08.03.2021    

124 einzigartige Uhu-Bilder für den Stöffel-Park

124 wundervolle Werke hat der Stöffel-Park zugesendet bekommen! Der Aufruf zur Malaktion – zu Ehren des neu eingezogenen Uhu-Paars Hannes und Grete – hat Kinder und Erwachsene zwischen 3 und 80 Jahren kreativ werden lassen.

Tolle Ergebnisse der Uhu-Malaktion. Foto: Tatjana Steindorf

Enspel. Und jedes Bild ist eine Freude, jedes ist ein Unikat, jeder Uhu hat seinen eigenen Charakter und Charme. Das hat Martin Rudolph und seine Mitarbeiterinnen so begeistert, dass er jede Menge kleiner und größerer Geschenke zusammentrug – einige gesponsert von Firma Koch, Westerburg -, um den Teilnehmer/innen herzlich für das Mitmachen zu danken. Für jeden gibt es eine Kleinigkeit.

Die Zusendungen wurden achtsam behandelt
Stundenlang waren Martina Groszewski und Elke Reddig vom Stöffel-Park-Team mit dem Zusammenstellen der Listen und dann mit der Auslosung der Preise beschäftigt, wofür ein Zufalls-Zahlengenerator (den man im Internet findet) verwendet wurde. Ja, und schließlich wurden noch die vielen Geschenktüten gefüllt.

Es haben Malgruppen mitgemacht – wie die Grundschule Höhn, die Stöffelmausschule Stockum-Püschen und die Kids des katholischen Kindergartens in Wirges. Es gab auch Gemeinschaftswerke von Großeltern und Enkel. Jugendliche machten mit, und einige erwachsene Hobbymalerinnen, die schon seit Jahren Aquarellbilder malen, hatten ebenfalls ihre Uhus eingereicht. Das war in Zeiten des Corona-Shutdowns eine motivierende, gemeinschaftliche Aktion. Das Stöffel-Park-Team sagt: „Ein großes Dankeschön und malt weiter so!“



Uhu-Bilder werden ausgestellt
Alle Bilder, die den Park per E-Mail erreichten, wurden von den Stöffel-Mitarbeiterinnen ausgedruckt und laminiert, damit sie demnächst im Tertiärum gezeigt werden können. Die Bilder, die ausschließlich auf Instagram gestellt wurden, sind nicht dabei, sondern hier zu sehen: #StoeffelUhuBild

Die Geschenktüten warten auf die Maler/innen
Die Maler/innen können sich ihre „Geschenktüte“ bereits abholen. Aber: Bitte vorher anrufen und Termin abmachen, dann wird sie vor die Tür der Infothek gestellt. Wer lieber den Besuch mit einem Rundgang durch den Park verbinden und dem Uhu-Paar einen Besuch abstatten möchte, kann auch später kommen, sobald es die Corona-Regeln wieder zulassen. (Bis zum 30. Juni 2021 stehen die Gewinne zum Abholen bereit. Was übrig bleibt, wird gespendet.)

Der Stöffel-Park ist erreichbar unter Telefon 02661/980980-0. (Tatjana Steindorf)


Mehr zum Thema:    Tourismus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 16.06.2021

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 16. Juni 7.408 (+1) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 100 aktiv Infizierte.


Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Auf den Spuren des Wassers führt die Themenwanderung des Wassererlebnispfades zwischen Hachenburg und Alpenrod. Wandernde erfahren nicht nur Wissenswertes über die Bedeutung des Wassers für die Region, sondern können auch die Hachenburger Erlebnisbrauerei besuchen oder die Quelle des Brauwassers entdecken.


VGWE Hachenburg informiert über Poolbefüllung und -entleerung

Die Temperaturen steigen derzeit wieder an und erreichen in den nächsten Wochen mitunter über 30 Grad. Kaum verwunderlich, dass vermehrt Fragen von Bürgerinnen und Bürger rund um die Befüllung und Entleerung von heimischen Pools bei den Verbandsgemeindewerken auftreten.


Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag, dem 15. Juni gegen 16.36 Uhr kam es auf der Landesstraße 313 bei Eschelbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.


Freibad Ransbach-Baumbach begrüßt wieder Badegäste

Die Verwaltung des Waldschwimmbads freut sich, wieder Gäste begrüßen zu dürfen und bittet Sie um Verständnis, dass beim Besuch des Freibades bestimmte Auflagen aus der Corona-Schutzverordnung einzuhalten sind.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Träume werden wahr: Kulturzeit Hachenburg geht an den Start

Hachenburg. Es gibt in diesem Jahr nur den einen Veranstaltungskalender, weil im Frühjahr keine Veranstaltungen geplant werden ...

Abstimmung über Chorvideos: Best Virtual Choir

Region. Es war eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe, die der Musikrat des Chorverbands Rheinland-Pfalz den Chören gestellt ...

55. Marktmusik in Bendorf mit Gisbert Wüst

Bendorf. Das Thema dieser Musikstunde am Freitag, 2. Juli, beschäftigt sich mit unvollendeten Werken und deren Fertigstellung, ...

Stadtbücherei Hachenburg regulär geöffnet

Hachenburg. Es gelten weiterhin Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Auch die Besucherzahl wird mittels der Vergabe von ...

Wieder Klappstuhl-Konzerte am Wiesensee

Westerburg. Man muss seinen eigenen Klappstuhl, Sitzsack, Liegestuhl oder ähnliches Möbelstück zum Sitzen mitbringen. Auf ...

Präsenzproben Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach/Hilgert

Ransbach-Baumbach/Hilgert. „Endlich können wir wieder Präsenzproben anbieten – darüber freuen wir uns nach der langen Zeit ...

Weitere Artikel


322.000 Euro für Projekte in der VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. Den größten Betrag erhält die Ortsgemeinde Neunkhausen. Für das Bürgerhaus stehen 180.000 Euro Fördermittel ...

Interessensabfrage für ein Ganztagsschulangebot an der Grundschule Hof

Hof. Die Schule ist damit baulich und von den Abläufen längst an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Aus diesem Grund prüft ...

Ostern im Keramikmuseum: Die neuen DIY Boxen sind da!

Höhr-Grenzhausen. „Diesmal wollen wir Euch die Vorfreude auf den Frühling und das Osterfest versüßen. Es stehen zwei Angebote ...

Handelsexperte Hölper stellt sich Fragen zum regionalen Bündnisprojekt Wäller Markt

Westerburg. Als Geschäftsführer einer Einkaufs- und Marketing-Verbundgruppe*, der mehr als 1.800 inhabergeführte Fachgeschäfte ...

CDU Ortsverband Neuhäusel informiert „Hilfe zur Selbsthilfe für Neuhäusel“

Neuhäusel. Dabei hat er den hilfsbedürftigen Impfwilligen in enger Kooperation mit einem Transportunternehmen der Region, ...

Schwere Räuberische Erpressung einer Sparkassen-Kundin

Höhr-Grenzhausen. Während eine Kundin am Geldausgabeautomaten der Sparkasse WW-Sieg am Sonntag 7. März 2021 gegen 10 Uhr ...

Werbung