Werbung

Nachricht vom 03.03.2021    

Frische Brötchen gibt’s weiterhin im Zentrum

Das Geschäftszentrum der Einkaufsstadt Hachenburg hat sich in die Saynstraße verlagert. Trotzdem hält sich die Traditionsbäckerei Latsch in der schönen Innenstadt.

Die neue Pächterin Carina Piccolini-Weinbrenner. Fotos: Reinhard Panthel

Hachenburg. Das Warenangebot der Einkaufsstadt Hachenburg hat sich schwerpunktmäßig - wie in vergleichbaren Nachbarstädten ebenfalls - in die Einkaufszentren am Stadtrand verlagert. Dennoch ist der Stadtkern immer noch attraktiv und Fachgeschäfte behaupten sich weiterhin. Brot, Brötchen, Metzgerwaren und Lebensmittel haben sich in die Discounter der Supermärkte in die Saynstraße verzogen. Nur die frühere Bäckerei Latsch behauptet sich mit Erfolg weiterhin in der Wilhelmstraße. Carina Piccolini-Weinbrenner aus Langenbach bei Kirburg wagte das Experiment und hält mit Erfolg die Tradition der früheren Bäckerei Latsch in Ehren.

Pächterin Carina kommt aus dem Fach. Die handwerkliche Erfolgsbäckerei Weinbrenner besteht mittlerweile auch schon in der dritten Generation. „Qualität setzt sich durch“, ist sich die überzeugte Geschäftsfrau sicher. „Unser Schroth- und Heidebrot haben wir schon seit Jahren der Bäckerei Latsch zugeliefert!“

Daran konnte sich auch der letzte Bäckermeister aus der Latsch-Dynastie, Gerhard Latsch erinnern, der als heute 88-Jähriger froh ist, dass sein Backhaus weiter existiert. Die frischen Backwaren werden täglich aus Jangenbach angeliefert. Das Café ist natürlich coronabedingt zurzeit geschlossen.

Beim Blick zurück erzählte Gerhard Latsch so manche Episode, die sich in seinem Cafe seit 1904 abgespielt hatte. Großvater Emil - genannt: „süßer Emil“ - gründete die Bäckerei und führte sie zum Erfolg. Sein Sohn Walter steuerte den Familienbetrieb weiter und dessen Sohn Gerhard machte das Cafe Latsch unsterblich. In seiner Zeit überlebte die Bäckerei Latsch als einzige. Gegenüber gab es ebenfalls eine Bäckerei mit gleichem Namen und zwei Häuser weiter in der Wilhelmstraße gab es auch keine Nachfolger für das Cafe Caesar.



So konnte Gerhard Latsch konkurrenzlos über Jahrzehnte arbeiten. Sein angegliedertes Cafe übernahm den Spitznamen des Betreibers, der als „Lälä“ von sich reden machte und ein ebenfalls nach ihm benannter Stammtisch erhielt den Namen „Läll-Club“. Über die Erlebnisse zu abendlicher Stunde könnte ein Buch veröffentlicht werden, das als Bestseller alle Rekorde schlagen würde.

Dem Läll-Club gehörten nur honorige Leute der Geschäftswelt und interessante Persönlichkeiten an. Es war eine Ehre, Mitglied des Clubs zu sein. Nur eine Kostprobe: „Einen dazugehörigen Amtsanwalt (Koewes) plagten Zahnschmerzen und er fürchtete den Stammtischabend zu verpassen“... Dafür gibt es ja Stammtischbrüder. Schnell wurde ein veraltetes Zahnarztbesteck eines „Barbiers“ aufgetrieben, der Patient mit Schnaps betäubt und unter dem Beifall der Kollegen um einen schmerzenden Zahn erleichtert. Konsequenz: Anzeige eines Hachenburger Zahnarztes wegen Kurpfuscherei... repa


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.04.2021

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 14. April 5.867 (+45) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 437 aktiv Infizierte, davon 285 Mutationen.


Wirtschaft, Artikel vom 14.04.2021

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Bald ist es soweit. Das Hisgen-Haus im Zentrum von Montabaur wird ein neues Gesicht bekommen. Nachdem die letzten Verträge unterzeichnet werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den Start der Arbeiten am 15. April auf Hochtouren.


Fahrer während Ausgangssperre alkoholisiert unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion stellten in Alpenrod bei einer Kontrolle einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss fest, der zudem gegen die Ausgangssperre verstieß. Es wurden ein Strafverfahren und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Arbeiten am Stromnetz in VG Ransbach-Baumbach

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Bankkunden profitieren von Mitglieder-Cashback

Hachenburg. In einer starken Gemeinschaft profitieren alle und jeder bekommt ein Stück vom Kuchen. Bei den Mitglieder-Plus-Versicherungen ...

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Montabaur. Mit dem Entfernen der Fußgängerampel und der Sperrung des Taxistandes beginnen parallel die Rückbauarbeiten am ...

Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Eichelhardt. Vor einigen Jahrzehnten hieß es noch despektierlich, wenn die Rede auf den Westerwald kam: "Die können doch ...

Der R56+ Award widmet sich 2021 dem Thema „Future Work“

Koblenz. Die Tage klassischer Nine-to-five Jobs sind schon lange gezählt und COVID19 hat die Entwicklung neuer Kollaborationsformen ...

IHK-Präsidentin kritisiert Testpflicht

Koblenz. „Die Betriebe haben ein ureigenes Interesse, ihre Mitarbeiter gesund zu halten. Sie setzen deshalb seit über einem ...

Weitere Artikel


Schulen sind mehr als bloß Lernorte

Hachenburg. Aktuell rückt die Erteilung von Präsenzunterricht in den acht Grundschulen in der Verbandsgemeinde Hachenburg ...

Im Sommer nach Schweden reisen

Westerburg. Es geht natürlich an ein Haus an einem See.

Organisiert haben die Freizeit Dekanatsjugendreferent Marco Herrlich, ...

Eisbären müssen zwei Abgänge verzeichnen

Nentershausen. Fest steht: Mit David Quandel und Leon Schmitt werden im Sommer zwei Spieler die Westerwälder definitiv verlassen.

Für ...

The Gift of Music: Patrick Lück macht Mut in der Krise

Region. Lück hatte bis 2007 seinen Lebensmittelpunkt immer im Kreis Altenkirchen, in Hamm/Sieg ist er groß geworden, in ...

Westerwälder Rezepte: Eieromelette mit Pilzen

Das leckere Eieromelette mit Pilzen ist schnell gemacht. Es eignet sich für Frühstück, Brunch und Abendessen und lässt sich ...

Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

Hachenburg. Am Dienstagabend wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Hachenburg von der Rettungsleitstelle Montabaur ...

Werbung