Werbung

Nachricht vom 02.03.2021    

Landtagswahl: Die Kandidierenden für den Wahlkreis 1 vorgestellt

Von Daniel-David Pirker

Insgesamt fünf Kandidierende treten im Wahlkreis 1 (Betzdorf/Kirchen) zur Landtagswahl an. Was treibt Michael Wäschenbach (CDU), Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) und die anderen Bewerber an? Antworten gaben die Kandidierenden in unseren Vorstellungen, die wir an dieser Stelle für die Leser zusammenfassen.

Michael Wäschenbach (CDU) und Sabine Bätzing-Lichtenthäler haben erfahrungsgemäß die größte Chance auf das Direktmandat. Lesenswert für die eigene Wahlentscheidung sind aber auch die Steckbriefe der anderen Kandidaten (rechte Spalte, von oben): Steffen Schlechtriemen (FDP), Anna Neuhof (Grüne) und Julien Fleckinger (Die Linke). (Fotos: Kandidaten)

Michael Wäschenbach (CDU): „Wütend werde ich eigentlich nie.“

Der 66-jährige Ortsbürgermeister von Wallmenroth rückte 2012 für Dr. Josef Rosenbauer in den Landtag nach. 2016 verteidigte er das Direktmandat und übernahm zwei Jahre später auch den Kreisvorsitz seiner Partei. Von sich selbst behauptet er, dass er eigentlich nie wütend werde. Doch das bedeutet nicht, dass der Oppositionspolitiker mit Kritik an der Landesregierung zurückhält. Nicht nur bei den Themen Stegskopf, Siegtalradweg, Kreisel am Kirchener Südknoten schreibt Wäschenbach von „verlorenen Jahren“. Mit einer CDU in Regierungsverantwortung könnten aus seiner Sicht diese Herausforderungen nach einem Kassensturz vorangebracht werden.

Zur kompletten Vorstellung…

Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD): „Mit Leidenschaft und Herz für die Menschen und deren Belange“

Bätzing-Lichtenthäler ist zwar erst 45 Jahre alt, kann allerdings auf eine politische Karriere zurückblicken, die wenigen gelingt. 2002 wurde die damalige Verwaltungsangestellte in den Bundestag gewählt, war danach unter anderem Bundesdrogenbeauftragte – bis sie schließlich 2014 Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Rheinland-Pfalz wurde. Seit 2016 ist sie auch Landtagsabgeordnete. Das will sie konkret im Wahlkreis verändern: Sie will dafür werben, dass die Gemeindeschwester plus flächendeckend eingerichtet wird. Weiterhin werde auch die Ortsumgehung Rennerod in ihrem Fokus stehen, schreibt sie in unserem Steckbrief. In Betzdorf will sie sich außerdem dafür einsetzen, dass der Naturrasenplatz durch einen Kunstrasenplatz ersetzt wird.



>Zur kompletten Vorstellung…

Steffen Schlechtriemen (FDP): „Junge Menschen für die Mitgestaltung begeistern“

Steffen Schlechtriemen ist noch keine 30 Jahre alt und tritt für die FDP als Landtagskandidat an. In unserem Steckbrief betont der Niederfischbacher, dass Alter und Lebenserfahrung alleine noch keine guten Politiker geformt hätten. Problematisch findet er im Wahlkreis den (Fach-)Ärztemangel, den stellenweise mangelhaften Handyempfang und zu langsames Internet. Hierfür müsse zum einen mit der Ärztekammer gesprochen werden, um Möglichkeiten für mehr kassenärztliche Lizenzen zu schaffen, zum anderen müssten die Förderungen für den Ausbau der digitalen Infrastruktur vereinfacht werden.

Zur kompletten Vorstellung…

Anna Neuhof (Bündnis 90/Die Grünen): „Bestandsgarantie für Krankenhäuser“

Den ÖPNV stärken, die Forstwirtschaft unterstützen und eine Garantie für den Fortbestand der Krankenhäuser in der Fläche – das fordert Anna Neuhof. Während die ersten beiden Forderungen nicht überraschen bei einer Kandidaten einer Öko-Partei, kann die Zukunft der Krankenhauslandschaft auch auf die Biografie der 69-jährigen Kirchenerin zurückgeführt werden. Und wieso die Grünen für sie als Partei immer alternativlos waren, das und mehr erklärt sie in ihrem Steckbrief.

Zur kompletten Vorstellung…

Julien Fleckinger (Die Linke):

Vorbilder hat der Landtagskandidat der Linken für den Wahlkreis 1 keine. Ein Blick auf den Steckbrief des Herdorfers verrät: Stattdessen lässt sich Julien Fleckinger von (linken) Überzeugungen leiten. Das wird nicht nur anhand der Schlagzeile deutlich, die er gerne mal lesen würde: „In diesem Jahr musste kein Mensch an Hunger sterben und niemand ist im Mittelmeer ertrunken.“

Zur kompletten Vorstellung…


Mehr zum Thema:    SPD    Sabine Bätzing-Lichtenthäler    FDP    Die Linke    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch knapp über 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 13. Mai 7.031 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 452 aktiv Infizierte, davon 304 Mutationen.


Hundertjähriger Dornröschenschlaf der „Grube Edelstein“ in Luckenbach

Vor hundert Jahren, am 30. April 1921 wurde die „Grube Edelstein“ in Luckenbach geschlossen. Zwar wurden dort nie Edelsteine abgebaut, die Namensgebung ist sicherlich ein Ausdruck der Wertschätzung, weil der Eisenerzabbau in der Region vielen Menschen den Lebensunterhalt sicherte.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Westerburg: Wer hat einen Dieseldiebstahl auf dem Parkplatz am Sportplatz in Hellenhahn-Schellenberg oder ein auffälliges Fahrzeug bemerkt, mit dem der Diebstahl begangen worden sein könnte?


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Bendorf digitalisiert seine eiserne Geschichte

Bendorf digitalisiert seine eiserne Geschichte

Seit kurzem ist Bendorf Teil des vom Innenministerium geförderten Pilotprojektes „Digitale Erfassung und Präsentation von Kulturlandschaften in Rheinland-Pfalz (KuLaDig-RLP)“.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Impulse digital „Jugendarbeit in Corona-Zeiten und danach?“

Montabaur. Gesprächspartner des als Videokonferenz durchgeführten Dialogs sind Vertreter/innen der Kommunalen Jugendzentren ...

Ortsgemeinderat Caan verabschiedete Haushalt 2021

Caan. „Gerade in Corona-Zeiten und deren Auflagen bewährt sich dieses Umlaufverfahren. Hierbei muss eine Vorlage erarbeitet ...

Mörlen erhält 45.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm

Mörlen. Für den Abriss und die Entsorgung der Brandruine in der Ortsmitte, bei dem förderfähige Kosten von rund 73.000 Euro ...

Sanitätsdienst der Bundeswehr als eigenständige Organisationseinheit erhalten

Berlin/Montabaur. In diesem Zusammenhang hat sich Andreas Nick in einem persönlichen Schreiben an die Verteidigungsministerin ...

Bundeswaldprämie an VG Bad Marienberg für nachhaltige Wiederbewaldung

Bad Marienberg. Insbesondere die Westerwaldregion ist von diesen Problemen stark betroffen, die Schäden kaum zu übersehen.

Neben ...

Spielplatz an der Westerwaldhalle Rennerod erweitert und erneuert

Rennerod. Auf dem Areal wurden in den zurückliegenden Monaten neu beschaffte Spielgeräte aufgestellt, die vorhandenen Spielgeräte ...

Weitere Artikel


Horst Kapp seit 50 Jahren engagierter Sozialdemokrat

Hachenburg. Horst Kapp hat sich über viele Jahre kommunalpolitisch engagiert und weiß einige Anekdoten zu berichten. So hat ...

Videokonferenz mit Julia Klöckner: Der Wald im Mittelpunkt

Westerburg. Im Gespräch wurde auch deutlich, dass die Waldflächen im Westerwald vielfältige Funktionen erfüllen. Eine „bloße ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 41,1.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

Acht Mitarbeiter für die „Erste Hilfe für die Seele“

Neuhäusel. Wegen der Corona-Pandemie waren in der katholischen Kirche in Neuhäusel, außer den neuen Notfallseelsorgern und ...

Personalentwicklung und Rohstoff sind Herausforderungen der Zukunft

Montabaur. Eines dieser Unternehmen ist die hapack Verpackungsmittel GmbH & Co KG - Entwicklung und Produktion von Holzpackmitteln ...

Schnell-Fern-Radwegekonzept Koblenz - Höhr-Grenzhausen - Montabaur

Höhr-Grenzhausen. Denn wer soll diese neuen Fahrradstellplätze vor unseren Geschäften und Einrichtungen nutzen, wenn es nicht ...

Werbung