Werbung

Nachricht vom 01.03.2021    

Jubiläum der Spielvereinigung Horbach wird auf 2022 verschoben

Aus 100 + 1 werden 102: Die Spielvereinigung Horbach muss das große Jubiläum erneut um ein Jahr verschieben. Im letzten Jahr hofften die Verantwortlichen noch, dass sich die ‚Corona-Lage‘ stabilisiert und sogar auch wieder normalisiert.

Logo

Horbach. Damals sagte Vorsitzender Jonas Höhler: „Wir hoffen, dass sich 2021 die Lage wieder normalisiert hat und wir dann Ende des Jahres wieder in die Jubiläums-Vorbereitungen einsteigen können. Als neuen Termin haben wir das Wochenende vom 17. bis 20. Juni 2021 gebucht.“

Das alles ist so leider nicht gekommen. Nach wie vor haben wir eine sehr unsichere pandemische Situation - der Gesundheitsschutz hat noch immer die höchste Priorität, ist aber gleichwohl schwierig. Die schleppend anlaufende ‚Impf-Lage‘ und die Mutationen erleichtern aktuell perspektivische Entscheidungen für die Zeit bis zum Sommer auch nicht. Unter Berücksichtigung dieser mehr als unsicheren Gesamtsituation, wird auch in diesem Jahr ein unbekümmertes, fröhliches und schönes Fest mit vielen Begegnungen, Sport und Kultur, Spaß und Spiel leider guten Gewissens nicht möglich sein.

So war dem Vorstand klar, was entschieden werden musste: Wir verschieben erneut! Da so ein großes Freiluft-Fest wetterbedingt nicht in den Herbst passt, blieb nur ein neuer Termin im Sommer des nächsten Jahres – man hat sich das Wochenende vom 23. bis 26. Juni 2022 ausgesucht. Allerdings blickt Jonas Höhler neuerlich etwas skeptisch in die Zukunft: „Auch dieser Termin ist alles andere als sicher. Sicher ist nur, dass uns die Folgen der Pandemie lange begleiten werden. Wie lange freilich und mit welchen Nebenwirkungen, ist unklar. Aber wir sind und bleiben vor allem eins: Optimistisch!“



Ob und in welcher Form die für Juni geplante Jahreshauptversammlung des Vereins stattfinden kann, wird noch entschieden. Alle sportlichen Aktivitäten ruhen zurzeit weiter und noch bis mindestens zum 7. März 21. Das gilt für alle Abteilungen des Vereins. So lange bleiben auch das Sportgelände und die Halle an der Grundschule noch gesperrt. Ob und gegebenenfalls wie die Fußballer der Junioren und der 1. und 2. Mannschaft die laufende Saison weiterführen, ist weiterhin noch völlig unklar.

Hinweis: Bei Redaktionsschluss für diese Presseinfo waren die neuen Beschlüsse vom 1. März 21 zwischen Bund und Ländern noch nicht bekannt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Erheblicher Sachschaden: Fahrer flüchtet von der Unfallstelle

Am Dienstagmorgen (20. April 2021) gegen 7:05 Uhr kam es an der Anschlussstelle Bendorf-Nord im dortigen Auffahrtsbereich zur B 42 in Fahrtrichtung Koblenz zu einem Verkehrsunfall mit Flucht.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

Sebastian Stahl Stiftung spendet an Lebensmittelretter

Hachenburg/Region. In Gedenken an ihren Sohn Sebastian gründeten Andreas und Cornelia Stahl die Sebastian Stahl Stiftung. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Anschluss für Kinder der Goethe-Schule

Höhr-Grenzhausen. Aus dem gemeinsamen Spendentopf wurden Tablet-Computer bezahlt, und Sponsor Telefonica packte sowohl einen ...

MGV CÄCILIA Horbach bittet um viele Stimmen

Horbach. „Wir belohnen mit dem Sila Award Chöre, die in Zeiten der Pandemie kreative Wege gefunden und weiterführende Ideen ...

Weitere Artikel


Bundeswaldprämie an VG Selters für nachhaltige Wiederbewaldung

Selters. Die daraus resultierende Wasserknappheit ist idealer Nährboden für beispielsweise den Borkenkäfer, der besonders ...

Studie untersucht Übertragungsrisiko von COVID-19 in Schulen und Kitas

Mainz. Erste Ergebnisse der fortlaufenden Studie sind jetzt auf einem Preprint-Server veröffentlicht und der Fachöffentlichkeit ...

Kita-App beendet Zettelwirtschaft

Selters. Die App ist in mehr als 4.750 Kindertageseinrichtungen im Einsatz und erreicht aktuell über 300.000 Eltern. Entwickelt ...

Sicher und gesund im Wahllokal?

Andernach/Region. Damit die bei den Wahlen ehrenamtlich Tätigen und Beschäftigten ihre wichtigen Aufgaben für die Allgemeinheit ...

Das Wetter im Februar im Westerwald - Rückblick und Ausblick

Westerwald. Eine scharfe Luftmassengrenze löste Anfang Februar in einem Streifen quer über der Mitte Deutschlands auch im ...

Instandsetzungsarbeiten an der Kalterbachtalbrücke bei Neuhäusel

Neuhäusel. Diese ist notwendig für Instandsetzungsmaßnahmen auf dem Überbau der Kalterbachtalbrücke.

Für die Dauer der ...

Werbung