Werbung

Nachricht vom 23.02.2021    

DIE JUNGEN UNTERNEHMER zur bundesweiten ReStart-Kampagne

Der Dialog wurde für die Jungen Unternehmer und die Familien-Unternehmer aus Rheinland-Pfalz von dem Regionalvorsitzenden Dennis Sturm aus Westerburg geführt. Der digitale Austausch mit Lindner und Bosbach wurde als regionaler Startschuss für die ReStart-Kampagne genutzt.

Diskussionsformat der JUNGEN UNTERNEHMER. Foto: privat

Koblenz/Westerburg. Am 10. Februar haben DIE JUNGEN UNTERNEHMER in Rheinland-Pfalz die digitale Diskussionsrunde auf Clubhouse mit Christian Lindner (FDP) und Wolfgang Bosbach (CDU) genutzt, um den regionalen Start der bundesweiten Kampagne ReStart Deutschland von DIE JUNGEN UNTERNEHMER einzuläuten.

Ganz klar: Anlässlich des Superwahljahrs 2021, in dem neben einigen Landtagswahlen – wie in Rheinland-Pfalz – auch die Bundestagswahl ansteht, bereitet die ReStart-Kampagne den Boden, um wirtschaftspolitische Forderungen an die künftige Bundes- und Landesregierung in Rheinland-Pfalz heranzutragen.

Der Landesvorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER in Rheinland-Pfalz, Johannes Ditandy: „Wichtige Wahlen stehen an. Doch schon heute geht es darum, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Umso enttäuschender ist es aber, dass viele Themen noch nicht angepackt wurden. Egal ob digitale Infrastruktur, Digitalisierung der Schulen und Verwaltung, die Stärkung unseres Bundeslandes als Wirtschafts- und Innovationsstandort oder überhaupt ein Plan, wie die Wirtschaft wieder aus der Krise kommt – über diese Themen herrscht Stillschweigen. Deshalb haben wir den ReStart Deutschland ins Leben gerufen – eine bundesweite Kampagne, die das leistet, was wir derzeit vermissen: ein Wahlprogramm, das den ReStart der Wirtschaft ermöglicht und sich mit der Frage beschäftigt, wie das Deutschland der Zukunft aussieht.“

Der Regionalvorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER im Mittelrhein, Dennis Sturm: „In den letzten Monaten ist klargeworden, dass sowohl die Bundes- als auch die Landesregierung mit der Pandemiebewältigung überfordert ist. Neben dem Impfchaos und dem Versagen bei der Aufrechterhaltung eines funktionierenden digitalen und analogen Schulbetriebs ist die Wirtschaft trotz großspuriger Versprechen auf schnelle und unbürokratische Corona-Hilfen im Regen stehen gelassen worden. Für viele Unternehmen geht es um die Existenz – dennoch warten viele betroffene Betriebe noch auf die Auszahlung der Novemberhilfe. Das Programm von ReStart Deutschland widmet sich daher auch der Frage, welche Rahmenbedingungen und Impulse es jetzt braucht, um die Corona-gebeutelten Unternehmen wieder wettbewerbsfähig zu machen und alle Zeichen in Richtung Wachstum zu setzen.“



„In Anbetracht der Landtagswahl erwarten wir von der künftigen Landesregierung, die Zukunftsfähigkeit des Wirtschafts- und Innovationsstandorts Rheinland-Pfalz nicht zu verspielen. Wettbewerb, Eigentum, Freiheit und Verantwortung – entlang der Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft stellen wir uns auf den ReStart ein, um Unternehmen, Arbeitsplätze und Wohlstand zu sichern“, ergänzt Sturm.

„Die Diskussionsrunde mit Christian Lindner und Wolfgang Bosbach, bei der ein konstruktiver Austausch über die aktuellen wirtschaftspolitischen Themen gelungen ist, bedeutet den regionalen Startschuss für unsere bundesweite ReStart-Kampagne“, so Ditandy abschließend.

Mehr über den ReStart Deutschland erfahren: https://www.junge-unternehmer.eu/aktionen/restart-deutschland.html.

DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind das Forum für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Unter dem Motto Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung bezieht der Verband klar Stellung für eine wettbewerbsorientierte und soziale Marktwirtschaft sowie gegen überflüssige Staatseingriffe. Die Verbands-mitglieder sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens. (PM)


Mehr zum Thema:    Landtagswahl 2021   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert im Westerwaldkreis weiter auf Talfahrt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 17. Mai 7.083 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 387 aktiv Infizierte, davon 266 Mutationen.


DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg betreibt weiteres Testzentrum

Am 17. Mai 2021 eröffnete die DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg mit tatkräftiger Unterstützung der DLRG Ortsgruppe Westerburg ein Schnelltestzentrum in Bad Marienberg. Auf Initiative der Werbegemeinschaft Bad Marienberg wurde das Zentrum in der Bismarckstraße 3 direkt neben der Praxis Dr. Morstadt im verkehrsberuhigten Bereich eingerichtet.


Wirtschaft, Artikel vom 17.05.2021

EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

Dank konstant niedriger Sieben-Tages-Inzidenz können die Geschäfte in Westerburg, Höhr-Grenzhausen und Montabaur öffnen. Dazu gehören auch die Kundenzentren der Energieversorgung Mittelrhein (evm) in Höhr-Grenzhausen, Montabaur und Westerburg .


Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Es geht kaum schneller und einfacher: Online einen Termin buchen, kurz an der Teststation anhalten, Schnelltest im Auto und zum Einkaufen, nach Hause oder auf die Arbeit fahren. Das Ergebnis und Testzertifikat, zum Beispiel zum Einlass beim Friseur, erhält man 15 bis 30 Minuten später per SMS und E-Mail.


Schulen und Corona: Rückkehr zum Präsenzunterricht frühestens ab 21. Mai

Immer mehr Kreise in Rheinland-Pfalz liegen stabil unter der für Lockerungen relevanten Inzidenzmarke von 100. Doch in Schulen wird der Wechselunterricht auch unabhängig vom Infektionsgeschehen eine Weile fortgesetzt. Ab dem 21. Juni kann frühestens wieder der Präsenzunterricht losgehen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


EVM öffnet Kundenzentren im Westerwaldkreis wieder

Region. Die Berater stehen ab Freitag, 21. Mai, wieder für alle Fragen rund um das Thema Energie zur Verfügung. Einen Termin ...

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – und Schimmelschäden ...

IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Streiks des privaten Omnibusgewerbes werden fortgesetzt

Mainz/Region: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft auf Grund der bestehenden Blockadehaltung des Arbeitgeberverbandes, ...

Weitere Artikel


Umgestaltung des Friedhofs Großseifen/Eichenstruth wird vom Land gefördert

Großseifen/Eichenstruth. Mit dieser guten Nachricht aus Mainz konnte Hendrik Hering die Verwaltung der Ortsgemeinde Großseifen ...

Westerwälder Rezepte: Grießbrei mit Kompott nach Omas Art

Kindheitserinnerungen sind mit dem süßen Gericht verbunden, das so schnell und einfach zu kochen ist, dass auch Kinder das ...

Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Region. Die Corona-Neuinfektionen sind in Rheinland-Pfalz in den letzten Wochen kontinuierlich nach unten gegangen. „Wir ...

SPD Westerburg beantragt Petermännchen-Verleihung an Dieter Kaiser

Westerburg. Die SPD-Stadtratsfraktion Westerburg richtet ein Schreiben an Bürgermeister Pape mit der Bitte, den nachfolgenden ...

Geldsegen für Westerwälder Jecken

Region. Zusätzlich wurden drei Sonderpreise für soziales oder nachhaltiges Engagement während der Karnevalszeit vergeben ...

Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

Werbung