Werbung

Nachricht vom 23.02.2021    

DIE JUNGEN UNTERNEHMER zur bundesweiten ReStart-Kampagne

Der Dialog wurde für die Jungen Unternehmer und die Familien-Unternehmer aus Rheinland-Pfalz von dem Regionalvorsitzenden Dennis Sturm aus Westerburg geführt. Der digitale Austausch mit Lindner und Bosbach wurde als regionaler Startschuss für die ReStart-Kampagne genutzt.

Diskussionsformat der JUNGEN UNTERNEHMER. Foto: privat

Koblenz/Westerburg. Am 10. Februar haben DIE JUNGEN UNTERNEHMER in Rheinland-Pfalz die digitale Diskussionsrunde auf Clubhouse mit Christian Lindner (FDP) und Wolfgang Bosbach (CDU) genutzt, um den regionalen Start der bundesweiten Kampagne ReStart Deutschland von DIE JUNGEN UNTERNEHMER einzuläuten.

Ganz klar: Anlässlich des Superwahljahrs 2021, in dem neben einigen Landtagswahlen – wie in Rheinland-Pfalz – auch die Bundestagswahl ansteht, bereitet die ReStart-Kampagne den Boden, um wirtschaftspolitische Forderungen an die künftige Bundes- und Landesregierung in Rheinland-Pfalz heranzutragen.

Der Landesvorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER in Rheinland-Pfalz, Johannes Ditandy: „Wichtige Wahlen stehen an. Doch schon heute geht es darum, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Umso enttäuschender ist es aber, dass viele Themen noch nicht angepackt wurden. Egal ob digitale Infrastruktur, Digitalisierung der Schulen und Verwaltung, die Stärkung unseres Bundeslandes als Wirtschafts- und Innovationsstandort oder überhaupt ein Plan, wie die Wirtschaft wieder aus der Krise kommt – über diese Themen herrscht Stillschweigen. Deshalb haben wir den ReStart Deutschland ins Leben gerufen – eine bundesweite Kampagne, die das leistet, was wir derzeit vermissen: ein Wahlprogramm, das den ReStart der Wirtschaft ermöglicht und sich mit der Frage beschäftigt, wie das Deutschland der Zukunft aussieht.“

Der Regionalvorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER im Mittelrhein, Dennis Sturm: „In den letzten Monaten ist klargeworden, dass sowohl die Bundes- als auch die Landesregierung mit der Pandemiebewältigung überfordert ist. Neben dem Impfchaos und dem Versagen bei der Aufrechterhaltung eines funktionierenden digitalen und analogen Schulbetriebs ist die Wirtschaft trotz großspuriger Versprechen auf schnelle und unbürokratische Corona-Hilfen im Regen stehen gelassen worden. Für viele Unternehmen geht es um die Existenz – dennoch warten viele betroffene Betriebe noch auf die Auszahlung der Novemberhilfe. Das Programm von ReStart Deutschland widmet sich daher auch der Frage, welche Rahmenbedingungen und Impulse es jetzt braucht, um die Corona-gebeutelten Unternehmen wieder wettbewerbsfähig zu machen und alle Zeichen in Richtung Wachstum zu setzen.“

„In Anbetracht der Landtagswahl erwarten wir von der künftigen Landesregierung, die Zukunftsfähigkeit des Wirtschafts- und Innovationsstandorts Rheinland-Pfalz nicht zu verspielen. Wettbewerb, Eigentum, Freiheit und Verantwortung – entlang der Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft stellen wir uns auf den ReStart ein, um Unternehmen, Arbeitsplätze und Wohlstand zu sichern“, ergänzt Sturm.

„Die Diskussionsrunde mit Christian Lindner und Wolfgang Bosbach, bei der ein konstruktiver Austausch über die aktuellen wirtschaftspolitischen Themen gelungen ist, bedeutet den regionalen Startschuss für unsere bundesweite ReStart-Kampagne“, so Ditandy abschließend.

Mehr über den ReStart Deutschland erfahren: https://www.junge-unternehmer.eu/aktionen/restart-deutschland.html.

DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind das Forum für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Unter dem Motto Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung bezieht der Verband klar Stellung für eine wettbewerbsorientierte und soziale Marktwirtschaft sowie gegen überflüssige Staatseingriffe. Die Verbands-mitglieder sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens. (PM)


Mehr zum Thema:    Landtagswahl 2021   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Dass eine schwere Straftat aus dem Jahr 2018 erst 2021 verhandelt werden konnte, war alleine dem Verhalten des Angeklagten geschuldet, der sich unmittelbar nach der Tat 2018 ins Ausland absetzte und erst 2020 bei erneuter Einreise nach Deutschlang festgenommen werden konnte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Ministerin Hubig: Ab 15. März weiterer Schritt zur Öffnung der Kitas und Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Vorschulkinder sind ab 8. März eingeladen zu kommen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


EVM stellt an Tankstellen auf Biogas um

Koblenz. Tanken Fahrer an den Erdgastankstellen der Energieversorgung Mittelrhein (evm), fahren sie sogar nahezu klimaneutral. ...

Sonne beschert ein gutes Energiejahr

Koblenz. Das vergangene Jahr war außergewöhnlich sonnenreich. Das macht sich auch beim Ertrag der Solarparks bemerkbar. Die ...

Frische Brötchen gibt’s weiterhin im Zentrum

Hachenburg. Das Warenangebot der Einkaufsstadt Hachenburg hat sich schwerpunktmäßig - wie in vergleichbaren Nachbarstädten ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Beispielsweise sollte ein Gründer wissen, welche Steuern wann gezahlt werden müssen und wie die Zusammenarbeit ...

Positive Ausbildungsbilanz 2020 trotz Corona-Krise

Koblenz. „Dank der gemeinsamen Anstrengungen von Betrieben, Innungen, der Handwerkskammer Koblenz in Zusammenarbeit mit der ...

Personalentwicklung und Rohstoff sind Herausforderungen der Zukunft

Montabaur. Eines dieser Unternehmen ist die hapack Verpackungsmittel GmbH & Co KG - Entwicklung und Produktion von Holzpackmitteln ...

Weitere Artikel


Umgestaltung des Friedhofs Großseifen/Eichenstruth wird vom Land gefördert

Großseifen/Eichenstruth. Mit dieser guten Nachricht aus Mainz konnte Hendrik Hering die Verwaltung der Ortsgemeinde Großseifen ...

Westerwälder Rezepte: Grießbrei mit Kompott nach Omas Art

Kindheitserinnerungen sind mit dem süßen Gericht verbunden, das so schnell und einfach zu kochen ist, dass auch Kinder das ...

Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Region. Die Corona-Neuinfektionen sind in Rheinland-Pfalz in den letzten Wochen kontinuierlich nach unten gegangen. „Wir ...

SPD Westerburg beantragt Petermännchen-Verleihung an Dieter Kaiser

Westerburg. Die SPD-Stadtratsfraktion Westerburg richtet ein Schreiben an Bürgermeister Pape mit der Bitte, den nachfolgenden ...

Geldsegen für Westerwälder Jecken

Region. Zusätzlich wurden drei Sonderpreise für soziales oder nachhaltiges Engagement während der Karnevalszeit vergeben ...

Berufsorientierung mal anders – ganz neu im virtuellen Format

Koblenz. Das praktische und interaktive Erleben und Ausprobieren des M+E-InfoTruck ist jetzt auch online möglich! Den Schülerinnen ...

Werbung