Werbung

Nachricht vom 22.02.2021    

Landtagskandidat Becker (Die Linke): „Mobilität muss für jeden Bürger bezahlbar sein“

Wir haben die Direktkandidierenden für den neuen Landtag gebeten, sich anhand von Fragen vorzustellen, die wir im Vorfeld den Bewerbern überlassen haben. Die folgenden Ausführungen stammen von Thomas Becker selbst.

Landtagskandidat Thomas Becker (Die Linke) (Foto: Kandidat)

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Ökologische Waldbewirtschaftung um den Monokulturen entgegenzuwirken

Was muss sich in Rheinland-Pfalz dringend verändern?

Förderung des ehrenamtlichen Engagements im kommunalen und politischen sowie im kulturellen Bereich, nicht nur im sozialen Bereich. Bei ehrenamtlichen Tätigkeiten sollten steuerliche Anreize geschaffen werden durch Entlastungen.
Der öffentliche Beschäftigungssektor (ÖBS) sollte ausgeweitet werden. Statt 1-Euro-Jobs sollte ein Aktionsprogramm aufgelegt werden und 10.000 Stellen im öffentlichen Sektor sollten geschaffen werden. Durch den ÖBS sollen die oben genannten Punkte, die gegenwärtig liegen bleiben oder ehrenamtlich erledigt werden, durch sozialversicherungspflichtige Stellen abgedeckt werden.

Was wollen Sie konkret im Wahlkreis verändern? Wie wollen Sie vorgehen?

ÖPNV und Nahverkehr stärken – Erreichbarkeit kleiner Dörfer gewährleisten. Mobilität muss für jeden Bürger bezahlbar sein. Finanzierung über Umkehr der Gewerbesteuer in eine Gemeindewirtschaftssteuer, erst im Land, dann im Bund.

Deshalb sind Sie in die Partei eingetreten, für die Sie als Kandidat antreten:

Um der sozialen Ungerechtigkeit entgegen zu wirken

Worüber können Sie lachen?

Beim „Dollschwätze“ mit meinen Kumpels

Was löst bei Ihnen Frust aus oder macht Sie sogar wütend?

Stillstand weil = Rückschritt

Welche Schlagzeile würden Sie gerne mal lesen?

Die Linke holt 20% bei der Landtagswahl 2021



Deshalb sollten die WählerInnen mir Ihre Stimme geben:

Als geborener Montabaurer möchte ich mich für die regionalspezifischen Themen dieser Region im Norden des Landes persönlich einsetzen.

Thomas Becker im Profil:

Wohnort: Am Gäulsbach 6, 56410 Montabaur
Geburtsdatum: 07.05.1963
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

Beruflicher Lebenslauf/ Ausbildung:
Nach dem Absolvieren der Hauptschule Ausbildung zum Zimmermann Weiterbildung zum Zimmerer für Restaurierungsarbeiten; Selbstständig tätig mit Schwerpunkt Restaurierung historischer Fachwerkgebäude

Politischer Werdegang:
Mitglied im Verbandsgemeinderat Montabaur sowie langjähriges Mitglied im Stadtrat der Stadt Montabaur mit dem Schwerpunktthema „Bauausschuss“; Seit 01.09.2019 Mitglied in der Partei DIE LINKE.

Gesellschaftliches Engagement und Vereinsaktivitäten:
Gründungsmitglied Bürgerverein Montabaur e.V., seit 2009 erster Vorsitzender des Bürgervereins.
Mehrjähriges Mitglied im Vorstand Haus der Jugend, Montabaur, Aufbau der Nachbarschaftshilfe in Montabaur

Hobbys:
Alle Aktivitäten mit meiner Familie, Kochen, Wandern im Westerwald

Drei Lieblingsorte im Wahlkreis:
Gelbachtal, Großer Markt in Montabaur, Themenwege Ton

Vorbilder:
Willi Brandt, weil er durch seinen Kniefall in Warschau den Mut hatte, sich für die Gräueltaten der Deutschen im zweiten Weltkrieg zu entschuldigen und dadurch für eine Entspannung in der Ostpolitik sorgte. Gregor Gysi, weil er mit Witz und Verstand sein politisches Denken transportiert



Mehr zum Thema:    Die Linke    Landtagswahl 2021   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 15. Mai 7.059 (+10) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 405 aktiv Infizierte, davon 309 Mutationen. Lockerungen rücken näher.


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eine besonders beeindruckende Burgruine ist die Sporkenburg. Rund ein Kilometer südlich von Eitelborn ragen die Überreste der spätmittelalterlichen Burg hoch aus dem Wald hinaus. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn es gibt auch heute noch sehr viel in den alten Gemäuern zu entdecken.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Region, Artikel vom 15.05.2021

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Jugendliche nach Corona zu den Vereinen zurückholen

Wirges. Schnell wurde klar, dass Befürchtungen bestehen, dass viele Jugendliche nach über einem Jahr Corona nicht wieder ...

Kindertagesstätte Staudt neu im Bundesprogramm „Sprach-Kitas"

Berlin/Montabaur. Dr. Andreas Nick MdB: „Die sprachliche Entwicklung eines Kindes ist von besonderer Bedeutung für den weiteren ...

Impulse digital „Jugendarbeit in Corona-Zeiten und danach?“

Montabaur. Gesprächspartner des als Videokonferenz durchgeführten Dialogs sind Vertreter/innen der Kommunalen Jugendzentren ...

Ortsgemeinderat Caan verabschiedete Haushalt 2021

Caan. „Gerade in Corona-Zeiten und deren Auflagen bewährt sich dieses Umlaufverfahren. Hierbei muss eine Vorlage erarbeitet ...

Mörlen erhält 45.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm

Mörlen. Für den Abriss und die Entsorgung der Brandruine in der Ortsmitte, bei dem förderfähige Kosten von rund 73.000 Euro ...

Sanitätsdienst der Bundeswehr als eigenständige Organisationseinheit erhalten

Berlin/Montabaur. In diesem Zusammenhang hat sich Andreas Nick in einem persönlichen Schreiben an die Verteidigungsministerin ...

Weitere Artikel


Coronatest durch Feuerwehren: LFV und Politik rudern zurück

Region. Bekanntlich hatte der Gesundheitsminister Spahn versprochen, dass die Bevölkerung ab 1. März (wurde jetzt auf dem ...

Start in die digitale Zukunft

Montabaur. In der Reihe BiZ & Donna setzt auch die Agentur für Arbeit Montabaur auf neue Formate. Starten Sie in die digitale ...

Trau Dich! Beruflich planen in Zeiten von Covid-19

Hachenburg. Kostenfrei und kompetent: Vertrauliche Online- Einzelberatungen von 10 bis 17 Uhr für Ihren beruflichen Erfolg. ...

Drei Grundschulen und zwei Kitas melden positive Coronafälle

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 53,5. Im Westerwaldkreis wurden bislang 36 Mutationsfälle ...

Störungen im Kabelnetz der KTK

Region. Ein besonderes Problem sind in den letzten Wochen vereiste Freileitungen, die sich nun durch den starken Temperaturwechsel ...

Landtagskandidat Bach (Bündnis 90/ Die Grünen): Corona-Hilfen an Nachhaltigkeit koppeln

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Ich interessiere und engagiere mich schon politisch, seit ...

Werbung