Werbung

Nachricht vom 22.02.2021    

Impfstart im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters

Nachdem aktuell die ersten Impfdosen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ankamen, wurde mit der Impfung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begonnen.

Symbolfoto: Evang. Krankenhaus Selters

Dierdorf/Selters. Das KHDS orientiert sich bei der Reihenfolge an der vom Bundesministerium für Gesundheit erlassenen Coronavirus Impfverordnung sowie der Empfehlung der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO). Das Krankenhaus war gut vorbereitet und so konnte mit der Impfung der ersten Mitarbeiter zeitnah nach Eintreffen des Impfstoffes begonnen werden.

Geimpft wurde durch erfahrene Ärzte der Klinik, die bei der Impfung durch Pflegefachkräfte sowie bei den administrativen Aufgaben durch Verwaltungsmitarbeiter unterstützt wurden. Vor der Impfung wurden die Mitarbeiter noch einmal über mögliche Nebenwirkungen und die Impfung allgemein aufgeklärt. Danach ging es schnell – Ärmel hochkrempeln, ein kurzer Piks, Pflaster drauf und die erste Impfdosis war gesetzt. Zum Einsatz kam der AstraZeneca Impfstoff, der den Mitarbeitern mit hoher Impfpriorität in den Krankenhäusern vom Land derzeit zur Verfügung gestellt wird. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Vektorimpfstoff. In Deutschland wurde dieser von der STIKO beim Robert-Koch Institut für Menschen bis 65 Jahre empfohlen.

Dr. Reinhold Ostwald, der Ärztliche Direktor des KHDS erklärt: „Aus medizinischer Sicht gibt es zum Durchbrechen des Infektionsgeschehens keine Alternativen zum Impfen. Da es derzeit nicht ausreichend Impfstoff für alle Impfwilligen gibt und dieser Zustand andauern wird, ist es nach meiner Ansicht in erster Linie wichtig, dass wir die Impfstoffe nutzen, die uns zur Verfügung stehen. Das AstraZeneca Vakzin schützt gegen schwere und tödliche Covid-19-Verläufe. Der bisher veröffentlichte Wirkungsgrad von rund 70 Prozent bezieht sich auf die Wahrscheinlichkeit einer Infektion an sich.“



Mit einer durchschnittlich zu 70 Prozent wirksamen Impfung und der Verhinderung eines schweren Verlaufs habe man mit dem Impfstoff einen guten Schutz vor einer Infektion und einen sehr guten Schutz vor einem schweren Verlauf der Erkrankung und diene darüber hinaus wirkungsvoll der Eindämmung des Infektionsgeschehens. „Wir sehen die Impfung somit als einen wichtigen Schritt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu deren Schutz und zum Schutz der Patientinnen und Patienten und sind dankbar für das Engagement unserer Belegschaft vor und während der Impfungen in unserem Haus“, fasst Guido Wernert, Geschäftsführer des KHDS die Eindrücke der ersten Impf-Periode um KHDS zusammen. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 16. April 5.964 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 472 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Viele weitere Schulen betroffen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 15. April 5.925 (+58) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 465 aktiv Infizierte, davon 298 Mutationen.


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Ein Hoch über Skandinavien sorgt im Westerwald für eine nordöstliche Strömung. Mit dieser wird allmählich eine etwas mildere, aber meist wolkenreiche Luftmasse herangeführt. Die kommende Woche wird wärmer.


Region, Artikel vom 16.04.2021

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Am Freitag, 16. April 2021 ab 8:30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer und Passanten einen nackten Mann, der durch die Brauereistraße in Bendorf in Richtung Aldi lief.


Sebastian Stahl Stiftung spendet an Lebensmittelretter

Pünktlich zu Ostern spendete die Sebastian Stahl Stiftung eine beachtliche Menge an Lebensmitteln an den Freundeskreis der Lebensmittelretter e.V..




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 127,8, der Landesdurchschnitt bei 139,2. Es gilt ...

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Bendorf. Die Person hatte sich zunächst komplett ausgezogen und alle Kleidungsstücke auf ein benachbartes Firmengrundstück ...

Evangelische Kirchengemeinden erinnern an die Corona-Opfer

Westerburg. In einer Feier in Berlin am 18. April wird unter Beteiligung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident ...

Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten am Telefon

Region. Die Betrüger, die meist aus ausländischen Call-Centern agieren, ändern ständig ihre Vorgehensweisen und "Lügengeschichten" ...

Broschüre Westerwälder Naturerlebnisse erschienen

Dierdorf. „Wir freuen uns, den Bürgerinnen und Bürgern der Region Westerwald, aber auch unseren Gästen den ehemaligen Umweltkompass ...

Weitere Artikel


Landtagskandidat Bach (Bündnis 90/ Die Grünen): Corona-Hilfen an Nachhaltigkeit koppeln

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Ich interessiere und engagiere mich schon politisch, seit ...

Störungen im Kabelnetz der KTK

Region. Ein besonderes Problem sind in den letzten Wochen vereiste Freileitungen, die sich nun durch den starken Temperaturwechsel ...

Drei Grundschulen und zwei Kitas melden positive Coronafälle

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 53,5. Im Westerwaldkreis wurden bislang 36 Mutationsfälle ...

Pannenhilfebilanz: Weniger Einsätze im letzten Jahr

Koblenz. Im Jahr 2020 waren die Straßenwachtfahrer und Mobilitätspartner des ADAC bei insgesamt 3,386 Millionen Pannen im ...

Verkehrsunfallentwicklung der Polizeiautobahnstation Montabaur für 2020

Montabaur. Positiv zu verzeichnen: Es gab im vergangenen Jahr keinen Verkehrsunfalltoten im Zuständigkeitsgebiet. In den ...

Hochschule Koblenz und Unternehmen finden digital zueinander

Montabaur/Koblenz. In den derzeit mehr als 70 akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen an den Standorten RheinMoselCampus, ...

Werbung