Werbung

Nachricht vom 22.02.2021    

Impfstart im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters

Nachdem aktuell die ersten Impfdosen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ankamen, wurde mit der Impfung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begonnen.

Symbolfoto: Evang. Krankenhaus Selters

Dierdorf/Selters. Das KHDS orientiert sich bei der Reihenfolge an der vom Bundesministerium für Gesundheit erlassenen Coronavirus Impfverordnung sowie der Empfehlung der Ständigen Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO). Das Krankenhaus war gut vorbereitet und so konnte mit der Impfung der ersten Mitarbeiter zeitnah nach Eintreffen des Impfstoffes begonnen werden.

Geimpft wurde durch erfahrene Ärzte der Klinik, die bei der Impfung durch Pflegefachkräfte sowie bei den administrativen Aufgaben durch Verwaltungsmitarbeiter unterstützt wurden. Vor der Impfung wurden die Mitarbeiter noch einmal über mögliche Nebenwirkungen und die Impfung allgemein aufgeklärt. Danach ging es schnell – Ärmel hochkrempeln, ein kurzer Piks, Pflaster drauf und die erste Impfdosis war gesetzt. Zum Einsatz kam der AstraZeneca Impfstoff, der den Mitarbeitern mit hoher Impfpriorität in den Krankenhäusern vom Land derzeit zur Verfügung gestellt wird. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Vektorimpfstoff. In Deutschland wurde dieser von der STIKO beim Robert-Koch Institut für Menschen bis 65 Jahre empfohlen.

Dr. Reinhold Ostwald, der Ärztliche Direktor des KHDS erklärt: „Aus medizinischer Sicht gibt es zum Durchbrechen des Infektionsgeschehens keine Alternativen zum Impfen. Da es derzeit nicht ausreichend Impfstoff für alle Impfwilligen gibt und dieser Zustand andauern wird, ist es nach meiner Ansicht in erster Linie wichtig, dass wir die Impfstoffe nutzen, die uns zur Verfügung stehen. Das AstraZeneca Vakzin schützt gegen schwere und tödliche Covid-19-Verläufe. Der bisher veröffentlichte Wirkungsgrad von rund 70 Prozent bezieht sich auf die Wahrscheinlichkeit einer Infektion an sich.“



Mit einer durchschnittlich zu 70 Prozent wirksamen Impfung und der Verhinderung eines schweren Verlaufs habe man mit dem Impfstoff einen guten Schutz vor einer Infektion und einen sehr guten Schutz vor einem schweren Verlauf der Erkrankung und diene darüber hinaus wirkungsvoll der Eindämmung des Infektionsgeschehens. „Wir sehen die Impfung somit als einen wichtigen Schritt unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu deren Schutz und zum Schutz der Patientinnen und Patienten und sind dankbar für das Engagement unserer Belegschaft vor und während der Impfungen in unserem Haus“, fasst Guido Wernert, Geschäftsführer des KHDS die Eindrücke der ersten Impf-Periode um KHDS zusammen. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Montabaur: Kleinflugzeug abgestürzt - Pilot stirbt, Kind schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist am Samstag, den 12. Juni gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Dies teilte die Polizei in einer Presseerstmeldung mit.


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Motorradfahrer wird bei Unfall auf A 3 schwer verletzt

VIDEO | Am Freitagabend, den 11. Juni kam es gegen 21.29 Uhr auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main in Höhe des Autobahndreiecks Dernbach zu einem Motorradunfall, bei dem sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Sanitätssoldaten leisteten Erste Hilfe. Längere Vollsperrung der Richtungsfahrbahn.


Corona im Westerwaldkreis: Nur sieben Neuinfektionen am Wochenende

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 13. Juni 7.406 (+7) bestätigte Corona-Fälle am Samstag und Sonntag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 125 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 12.06.2021

Randalierer beschädigten Pool

Randalierer beschädigten Pool

In der Bad Emser Straße in Welschneudorf badeten wahrscheinlich Jugendliche in der vergangenen Nacht (zum 12. Juni 2021) in einem privaten Pool. Dabei wurde der Rand des Beckens stark beschädigt, außerdem ließen die Wasserfreunde Unrat zurück. Die Polizei Montabaur bittet um Zeugenhinweise.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Nur sieben Neuinfektionen am Wochenende

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Sonntag, 13. Juni 30,2
Samstag, 12. Juni 35,7
Freitag, ...

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Linden. Von da an ging im Sinne des Wortes die Post ab, Fernsehauftritte auf allen Kanälen, jeder zerrte am Hemdenzipfel ...

Kirchenpräsident predigt beim Schulgottesdienst

Bad Marienberg. Die Predigt hält der höchste Vertreter der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau: Kirchenpräsident Dr. ...

Betrunkener LKW-Fahrer fährt Schlangenlinien auf A3

Urbach. Durch die Polizeibeamten der Autobahnpolizei wurde umgehend nach dem LKW gefahndet, dieser konnte schließlich im ...

Montabaur: Kleinflugzeug abgestürzt - Pilot stirbt, Kind schwer verletzt

Montabaur. Nahe Montabaur beim Segelflugplatz ist am Samstagnachmittag ein mit zwei Personen besetztes Kleinflugzeug abgestürzt. ...

Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Region. Bei der ersten Auflage haben die Radler schon viele positive Erfahrungen gemacht: Die erfahrenen und ortskundigen ...

Weitere Artikel


Landtagskandidat Bach (Bündnis 90/ Die Grünen): Corona-Hilfen an Nachhaltigkeit koppeln

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Ich interessiere und engagiere mich schon politisch, seit ...

Störungen im Kabelnetz der KTK

Region. Ein besonderes Problem sind in den letzten Wochen vereiste Freileitungen, die sich nun durch den starken Temperaturwechsel ...

Drei Grundschulen und zwei Kitas melden positive Coronafälle

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 53,5. Im Westerwaldkreis wurden bislang 36 Mutationsfälle ...

Pannenhilfebilanz: Weniger Einsätze im letzten Jahr

Koblenz. Im Jahr 2020 waren die Straßenwachtfahrer und Mobilitätspartner des ADAC bei insgesamt 3,386 Millionen Pannen im ...

Verkehrsunfallentwicklung der Polizeiautobahnstation Montabaur für 2020

Montabaur. Positiv zu verzeichnen: Es gab im vergangenen Jahr keinen Verkehrsunfalltoten im Zuständigkeitsgebiet. In den ...

Hochschule Koblenz und Unternehmen finden digital zueinander

Montabaur/Koblenz. In den derzeit mehr als 70 akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen an den Standorten RheinMoselCampus, ...

Werbung