Werbung

Nachricht vom 21.02.2021    

Aktuelles aus der Krebsmedizin – live auf YouTube

Aktuelles aus der Krebsmedizin ist der Schwerpunkt des nächsten Live-Chats im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Vincenz Virtuell“ mit Prof. Dr. Thomas Neuhaus, Chefarzt der Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am St. Vincenz-Krankenhaus Limburg.

Chefarzt der Onkologie, Prof. Dr. Thomas Neuhaus. Fotos: privat

Limburg. Prof. Dr. Thomas Neuhaus, Chefarzt der Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am St. Vincenz-Krankenhaus Limburg wird am Donnerstag, 25. Februar 2021, um 18 Uhr live auf dem YouTube-Kanal des St. Vincenz Limburg über die neuesten Therapieformen und Entwicklungen der Onkologie informieren (SanktVincenzLimburg). Es besteht die Möglichkeit, auch während des Live-Chats direkt Fragen an den Chefarzt zu richten. Auch vorab werden Fragen entgegen genommen unter der E-Mailadresse oeffentlichkeitsarbeit@st-vincenz.de.

Aktuell profitiert gerade die Krebsforschung von den Erfahrungen der Pandemiebekämpfung, durch welche die Entwicklung der RNA-Impfstofftechnologie massiv gefördert wird. Aber ganz generell tut sich viel in der Krebsforschung und -behandlung: Die Immuntherapie schreitet voran und öffnet neue Horizonte, Zelltherapien für Menschen mit seltenen Bluterkrankungen sind auf dem Markt und werden für neue Indikationen weiterentwickelt, Antikörper verdrängen immer öfter die Chemotherapie und machen die Krebstherapie insgesamt wirksamer und verträglicher. Aber auch diese modernen Therapien sind nicht nebenwirkungsfrei und können nicht bei jedem Patienten eingesetzt werden. Was sind die zukunftsträchtigsten Therapien? Welche Entwicklungen machen berechtigt Hoffnung auf eine Ära, in der Krebs noch wirksamer bekämpft werden kann als bisher? Was genau ist unter einer Checkpoint-Blockade zu verstehen? Und welches sind evidenzbasiert und wissenschaftlich abgesichert aktuell die zentralen Säulen der modernen Krebstherapie? All diese Fragen wird Professor Neuhaus unter den verschiedensten Aspekten beleuchten.

Hintergrund des Live-Chats ist auch der Weltkrebstag, der bundesweit alljährlich Anfang Februar begangen wird – üblicherweise mit einer Vielzahl von Vorträgen und Informationsveranstaltungen. Auch und gerade in diesem Jahr ruft die Deutsche Krebshilfe dazu auf, verstärkt über die Möglichkeiten der Krebsprävention und der -früherkennung sowie die aktuellen Entwicklungen auf den Gebieten der Diagnose, Therapie und Nachsorge zu informieren – vor allem angesichts nach wie vor erschreckender Zahlen: Jedes Jahr erkranken in Deutschland 510.000 Menschen neu an Krebs – mit steigender Tendenz. Über vier Millionen Menschen leben mit der Krankheit. Zahlen, die demonstrieren: Krebs ist und bleibt ein zentrales Gesundheitsproblem unserer Gesellschaft. Der Live-Chat mit Chefarzt Prof. Neuhaus wird jedoch gleichzeitig aufzeigen: es gibt mittlerweile enormes Potential, diese Volkskrankheit zu bekämpfen.

Corona hat zu einer Absage aller Veranstaltungen und Events geführt – das Bedürfnis zu fachlich abgesicherten Informationen rund um medizinische Themen jedoch ist geblieben. Da die St. Vincenz-Kliniken auch in schwierigen Zeiten im Dialog mit interessierten Menschen, Patienten und Angehörigen bleiben möchten, wurde das neue Veranstaltungsformat „Vincenz virtuell“ ins Leben gerufen. Es bietet die Möglichkeit zu authentischer Kommunikation und ist ein Angebot in Echtzeit, das aber gespeichert und auch im Anschluss noch einmal angeschaut werden kann. (PM)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert wieder unter 50

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 23. Februar insgesamt 4.434 (+13) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 147 aktiv Infizierte.


Polizeidirektion Montabaur: Verkehrsunfallbilanz 2020

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Montabaur (Rhein-Lahn und Westerwaldkreis) gingen die Unfallzahlen von 9407 um nahezu 13 Prozent auf 8225 zurück.


Grundwasserspeicher der VG Bad Marienberg füllen sich wieder

Aufgrund der langen Trockenperioden in den vergangenen zwei Jahren kam es im gesamten Westerwald zu insgesamt 25 Prozent weniger Grundwasserneubildung. Durch die ergiebigen Regen- und Schneefälle in Herbst und Winter füllen sich die Grundwasserspeicher in der VG Bad Marienberg langsam wieder.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 47,5.

Notbetreuung Adolf-Reichwein-Grundschule ...

Polizeidirektion Montabaur: Verkehrsunfallbilanz 2020

Montabaur. Die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle verringerte sich um drei Unfälle, auf insgesamt 13 tödliche Verkehrsunfälle. ...

Anmeldung an der BBS Westerburg

Westerburg. Die BBS Westerburg ist seit Herbst 2020 digitales Lernzentrum des Landes Rheinland-Pfalz und verfügt über eine ...

Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Region. Die Corona-Neuinfektionen sind in Rheinland-Pfalz in den letzten Wochen kontinuierlich nach unten gegangen. „Wir ...

Westerwälder Rezepte: Grießbrei mit Kompott nach Omas Art

Kindheitserinnerungen sind mit dem süßen Gericht verbunden, das so schnell und einfach zu kochen ist, dass auch Kinder das ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert wieder unter 50

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 47,1.

Notbetreuung Kath. Kindertagesstätte ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt… über zu lahme Technik

Region. Ich darf gar nicht dran denken, dann kocht mir schon wieder das Blut! Kommen Sie, Sie kennen das doch auch! Sie müssen ...

Starke Teamleistung: Rockets schlagen Erfurt

Diez-Limburg. Der Oberliga-Aufsteiger setzte sich nach einem hoch interessanten Schlagabtausch am Diezer Heckenweg mit 5:4 ...

Volleyball: Arbeitssieg des VC Neuwied über den TV Holz

Neuwied. Die proWin Volleys mussten am Samstag (21. Februar) auf einige Spielerinnen verzichten, insbesondere ihre etatmäßige ...

Dr. Dr. Jürgen Schlabe neu an Siegener Kinderklinik

Dr. Dr. Jürgen Schlabe ist Anfang des Jahres aus London an die DRK-Kinderklinik Siegen gewechselt. Dort hat er unter anderem ...

Einbruch, Sachbeschädigung und Brand von Wahlplakaten

Alpenrod. Einbruch in Fischerhütte
In der Tatzeit vom 19. Februar 21, 19 Uhr bis 20. Februar 21, 8 Uhr, wurde eine Fischerhütte ...

Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Werbung