Werbung

Nachricht vom 20.02.2021    

SPD Westerburger Land saniert das Kreuz der Heimatvertriebenen

Die Westerburger Sozialdemokraten organisieren den Erhalt des Denkmals. Das Kreuz auf dem Katzenstein, an einem der schönsten Abschnitte des Westerwaldsteigs gelegen, ist ein Mahnmal gegen Krieg, Gewalt und Vertreibung.

Wengenroth und Hendrik Hering anlässlich der Spendenübergabe vor Ort. Foto: SPD

Westerburg. Es wurde nach dem Krieg von den Heimatvertriebenen an der dortigen Stelle errichtet und soll an die alten Heimaten erinnern. Für die Nachfahren dieser Familien, die zu Beginn nicht immer freundlich aufgenommen worden sind, ist der Westerwald zur neuen Heimat geworden. Denn am Ende siegte die Bereitschaft der Westerwälder, ihre Heimat mit den neuen Einwohnern zu teilen.

Mittlerweile hat der Zahn der Zeit dem Kreuz sehr zugesetzt und es muss dringend erneuert werden. Die Westerburger SPD-Stadtratsfraktion hat sich auf Anregung des Ratsmitglieds Werner Wengenroth dieser Aufgabe angenommen.

Die Sozialdemokraten konnten für ihre Aktion den Landtagspräsidenten und Westerwälder SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering als Schirmherrn gewinnen und sie haben sich beim Eigentümer des Grundstücks, Friedrich Freiherr von Hövel die Genehmigung für die Arbeiten eingeholt.



„Dieses Mahnmal gegen Krieg, Flucht und Vertreibung an dieser wunderschön gelegenen Stelle über Westerburg muss der Nachwelt erhalten bleiben. Ich habe gern die Schirmherrschaft über die Sanierungsaktion übernommen und bringe als Schirmherr auch meinen Beitrag zur Sanierung mit“, sagte Hendrik Hering anlässlich der Spendenübergabe vor Ort. Wengenroth dankte Hering stellvertretend für die SPD-Stadtratsfraktion und sagte eine Einladung zur Einweihung nach der Sanierung zu. (PM)


Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 5. Mai 6.788 (+65) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 568 aktiv Infizierte, davon 342 Mutationen.


Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Sieben Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises sind mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Landrat Achim Schwickert übersandte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung.


Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass ab Montag, 17. Mai, mit den Bauarbeiten auf der B 414 im Bereich um den Bahnhof Ingelbach zwischen der L 265 und L 290 begonnen wird. Die Bundesstraße soll auf einer Länge auf rund 280 Meter abgefräst und mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen werden.


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Für das neue Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung rotieren Köpfe und Ressortzuschnitte. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete wird bald keine Gesundheitsministerin mehr sein. Stattdessen soll sie zur Anführerin ihrer Fraktion gewählt werden. Die Kuriere sprachen mit ihr.


Corona im Westerwaldkreis: Höhepunkt der dritten Welle erreicht?

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 4. Mai 6.723 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 565 aktiv Infizierte, davon 378 Mutationen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Region. Sie selbst habe die Nominierung nicht auf der Rechnung gehabt, sagt die heimische SPD-Landtagsabgeordnete und Landes-Gesundheitsministerin ...

SPD Wirges ehrt Mutter und Tochter gemeinsam

Wirges. Am Samstag, 24. April 2021, holte der SPD-Ortsverein Wirges die Ehrung für insgesamt 80 Jahre treue Mitgliedschaft ...

Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Mainz/Montabaur. Der Kreis verzichtet aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens auf eine Feierstunde. Landrat Schwickert ...

Klimaschutzmaßnahmen – sozial und wirtschaftlich machbar gestalten

Wirges. Besonders die keramische und die Feuerfestindustrie im Westerwald sieht ihre internationale Spitzenposition durch ...

VG-Werke sanieren Kanal- und Wasserleitung in Kirburg

Kirburg. Die erforderliche Umleitung ist eingerichtet. Die Notwendigkeit der Vollsperrung ist durch die Kanalbauarbeiten ...

Immer mehr illegale Abfallentsorgung in und um Wirges

Wirges. "Illegale Abfallentsorgung ist kein Kavaliersdelikt", so Beigeordnete Sylvia Bijjou-Schwickert. "Die Stadt mit ihren ...

Weitere Artikel


Die Glasfaservermarktung in der VG Montabaur startet

Montabaur. Die Glasfaser Montabaur GmbH & Co. KG (GFM) geht gemeinsam mit ihrem Telekommunikationspartner Vodafone nunmehr ...

Wahl von Grundstück und Grundriss – die erste Entscheidung über das Haus

Montabaur. Die Lage zu anderen Gebäuden, großen Bäumen und Grünflächen nimmt durch Lichtverhältnisse, Zufahrtsmöglichkeiten ...

Einsammlung von Sonderabfällen aus Haushalten in der VG Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Sonderabfälle können die Bürger der Verbandsgemeinde an diesem Tag an der dafür eingerichteten mobilen ...

CDU-Forderung: Bei Bildungspolitik die Kommunen mit ins Boot nehmen

Hachenburg. Klare Ansage von Karliczek: „Bund und Länder müssen die Kommunen bei ihren Entscheidungen und der Umsetzung mit ...

Landtagskandidatin Gräf (FDP): „Rheinland-Pfalz muss noch innovativer werden“

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

In der Vulkaneifel habe ich mich neben den Umweltthemen ...

Versammlung "Mahnmal gegen Rassismus"

Hachenburg. Für den 19. Februar 2021, 17:30 bis 18:30 Uhr, hatte die Partei Team Todenhöfer, Landesverband RLP, eine Versammlung ...

Werbung