Werbung

Nachricht vom 17.02.2021    

Mit Popsongs die Passionszeit erleben

Evangelische Kirchengemeinden im Westerwaldkreis widmen sich jede Woche einem Stück Musikgeschichte – Virtuelle Gottesdienste unter dem Motto „Sieben Wochen – sieben Songs. Mit Popsongs durch die Passionszeit“.

Was haben Pop-Songs mit der Bibel zu tun? Darum geht’s ab Aschermittwoch mit Online-Gottesdiensten, die Pfarrerin Lisa Tumma mit ihren Kolleg*innen (auf dem Bildschirm) Monika Christ, Anne Pollmächer, Anna Meschonat, Matthias Neuesüß und Maurice Meschonat gestaltet. Foto: Peter Bongard

Neuhäusel. Liebe, Lust, Leid, das volle Leben: Dinge, die die Menschen seit Jahrtausenden bewegen. Und von denen sowohl die Bibel als auch die Popmusik ein Lied singen können. Die Heilige Schrift und ein guter Popsong. So weit entfernt liegen beide gar nicht auseinander, glaubt die Pfarrerin der Evangelischen Erlöser-Kirchengemeinde Neuhäusel, Lisa Tumma. Gemeinsam mit ihren Kolleg/innen aus Montabaur, Ransbach-Baumbach/Hilgert und Höhr-Grenzhausen hat sie die Reihe „Sieben Wochen – sieben Songs. Mit Popsongs durch die Passionszeit“ ins Leben gerufen. Herausgekommen sind digitale Gottesdienste mit analoger Seele: Andachten, die sich jede Woche einem Stück Musikgeschichte widmen. Los geht’s an Aschermittwoch. 17. Februar, um 20 Uhr per Video-Konferenz und mit David Bowies „Changes“.

Für Lisa Tumma ist die Verbindung zwischen Popmusik und Glaube gar nicht so weit hergeholt. „Wenn mich Musik im Alltag berührt und Emotionen in mir weckt, hat das etwas Heiliges“, sagt sie, während sie ein paar Schallplatten aus dem Schrank holt: Mumford & Sons, Kettcar, moderner Pop. „Sachen wie Phillipp Poisel und Casper mag ich auch sehr gerne. Deren Texte nehmen zwar nicht unbedingt Bezug auf den Glauben. Aber in ihnen geht’s oft ums Aufbrechen, um Weite; um diesen schönen Zustand, wenn alles schwebt. Und natürlich um die Liebe. Also eigentlich um zutiefst Theologisches.“



Dann nimmt sie Eric Claptons Album „Unplugged“ aus der Hülle. Dessen Song „Tears in Heaven“ hat es ins neue Gesangbuch der Evangelischen Landeskirche geschafft. Gerade weil es in ihm um etwas zutiefst Menschliches geht: um einen Vater, der sein Kind bei einem Unfall verloren hat und der sich vorstellt, seinen Jungen im Himmel wiederzusehen. Ein Song, in dem Leid und Hoffnung eng beieinanderliegen – wie in der Passionszeit. „Für mich ist das eine Zeit, um mich bewusster mit mir selbst, meinem Leben und meinem Glauben auseinanderzusetzten. Die Poesie eines biblischen Textes und die eines Popsongs sind gute Möglichkeiten dafür, denn beides berührt mich oft tief“, sagt Lisa Tumma. „Ich hoffe, dass es in diesen Passions-Gottesdiensten solche Momente gibt, in denen wir besonders spüren, wo wir verletzlich sind und was uns wirklich glücklich macht.“ (bon)

Im Detail: So können Sie die Pop-Gottesdienste miterleben
Die Teilnahme an „Sieben Wochen – sieben Songs. Mit Popsongs durch die Passionszeit“ ist unter der folgenden Internetadresse möglich: https://bit.ly/36D9b2n. Die Meeting-ID für diese Zoom-Konferenz ist 826 3141 3163. Ein Zugang ist auch über die Homepages der Kirchengemeinden möglich. Weitere Infos: Telefon 02620 920821.


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald   Coronavirus  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Pianistinnen der Kreismusikschule Westerwald ausgezeichnet

Montabaur/Saarbrücken. Einen wunderbaren zweiten Platz belegte dabei das Klavier-Duo Amy Schäfer und Melissa Bischoff. Das ...

100 Jahre im Einsatz: Freiwillige Feuerwehr Willingen feiert Jubiläum

Willingen. Wenn die Feuerwehrsirene in Willingen jeden ersten Samstag im Monat mittags ertönt, dann ist das für jeden im ...

Verkehrsunfall auf der L 318: Motorradfahrerin schwer verletzt

Girod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich das Unglück gegen 13.21 Uhr. Der Verursacher des Unfalls, ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg"

Region. Auch abseits seiner Fernwanderwege hat der Westerwald einiges zu bieten. Auf den Wäller Touren taucht der Wanderer ...

Von Worten zu Wunden: Streit in Seck eskaliert

Seck. Gegen 20.20 Uhr wurde die Polizei Westerburg über den Konflikt in der Ortschaft Seck informiert. Vor Ort stellten die ...

Kinderschutzbund Westerwald informiert: "Wo steht mein Kind in der digitalen Welt?"

Höhr-Grenzhausen. Der Umgang mit Medien ist für Kinder heutzutage selbstverständlich. Sie gucken bei den Eltern auf das Handydisplay, ...

Weitere Artikel


SPD-Gemeindeverband ruft zu Wahlbeteiligung bei Landtagswahl auf

Bad Marienberg. Die Landtagswahlen fallen noch mitten in die Pandemiezeit. Die Wahlen werden in klassischer Art und Weise ...

CDU: Urnenwahl wirft viele Fragen an den Landeswahlleiter auf

Montabaur. Krempel weist in seinem Schreiben darauf hin: „Es sind durchaus komplexe Fragestellungen, die sich aber allen ...

BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN beantragen Grundwassermonitoring

Montabaur. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Verbandsgemeinderat Montabaur beantragt folgenden Punkt auf die Tagesordnung ...

Naturschützer sehen Politikeräußerungen zum Nauberg kritisch

Hachenburg. „Es fällt schwer, der Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit von Politikern zu vertrauen, die sich kurz vor Wahlen ...

Erfolgsmodell Pumptrack in Hachenburg

Hachenburg. Zu einem nicht unerheblichen Teil verantwortlich ist dafür nämlich der jetzt zwölfjährige Anton Orthey, der mit ...

Arno Lörsch: „Ich möchte einen Impuls setzen!"

Diez-Limburg. Während die Führungscrew der Rockets bereits kategorisch ausgeschlossen hatte, nach vereinzelt aufkommender ...

Werbung