Werbung

Nachricht vom 17.02.2021    

Förderung der Vereinsarbeit durch VG Hachenburg

Erfolgreiche und zukunftsweisende Vereinsarbeit in den Bereichen Kultur- und Sport - ein Rückblick auf die Förderung durch die Verbandsgemeinde Hachenburg.

Wappen

Hachenburg. Der Verbandsgemeinde Hachenburg ist die Förderung von Vereinsarbeit in den Bereichen Kulturarbeit und Sport ein ganz wichtiges Anliegen und das bereits seit Jahren. Die ehrenamtliche Arbeit insbesondere zu Gunsten jugendlicher Mitglieder erfordert viel Einsatz der dafür bestimmten Verantwortlichen der Vereine in deren Freizeit. Diese Leistung verdient Anerkennung und wird von der Verbandsgemeinde gern freiwillig finanziell unterstützt. Gleiches gilt für die Kulturvereine mit dem Schwerpunkt Musik und Gesang beim Kauf notwendiger Ausstattung wie Noten und Instrumente sowie bei den Sportvereinen für Geräte oder bei Investitionen für vorhandene Sportanlagen. Hiervon profitieren genauso Ortsgemeinden mit eigenen Sportstätten.

Ein Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre zeigt, dass zum Beispiel die Sportvereine die Fördermöglichkeiten regelmäßig nutzen und die Vereinsausstattung sowie die Sportanlagen ständig ertüchtigen, ergänzen und modernisieren. Das ist auch notwendig, denn heutzutage tritt das Vereinsangebot unmittelbar in Konkurrenz zu vielen anderen Freizeitaktivitäten und muss dementsprechend attraktiv sein. Im Jahr 2010 lag die abgerufene Fördersumme der Vereine bei rund 9.800 Euro und hat sich bis ins Jahr 2020 mit beantragten 16.500 Euro um mehr als 65 Prozent erhöht.

Bei den Zuschüssen für jugendliche Mitglieder wurden von 2010 bis 2020 über 100.000 Euro aus dem Fördertopf der Verbandsgemeinde ausgezahlt, wobei man hier feststellen kann, dass die Mitgliedszahlen im Bereich Sport leicht rückläufig sind.



Diese Entwicklung ist auch bei den kulturellen Vereinen zu beobachten. Aber auch für deren Engagement wurden seit 2010 knapp 50.000 Euro aus dem Topf der freiwilligen Förderung der Jugendarbeit ausgezahlt. Überdurchschnittlich profitierten hiervon die Musikvereine, die eine fundierte Ausbildung an einer Vielzahl von Instrumenten bieten. Lebendige Kinder- und Jugendchöre werden ebenso unterstützt.

Für das Jahr 2021 wurde ein Gesamtbetrag von circa 25.000 Euro in den Haushalt der Verbandsgemeinde Hachenburg eingestellt, um die mehr als 120 gemeinnützigen Vereine bei ihren Vorhaben finanziell zu unterstützen. Gerade in der aktuellen Pandemiezeit, die auch für die Vereine große Einschränkungen mit sich bringt, möchte die Verbandsgemeindeverwaltung auf die tolle Arbeit sowie das vorbildliche ehrenamtliche Engagement in den Sport- und Kulturvereinen aufmerksam machen und dazu aufzurufen, diese neu oder weiterhin durch aktive und passive Mitgliedschaften zu unterstützen.

Alle gehen schließlich davon aus, dass die auferlegten Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ein Ende haben werden und dann profitiert die Region auf vielfältige Art von einem breit aufgestellten Vereinsangebot. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.04.2021

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 14. April 5.867 (+45) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 437 aktiv Infizierte, davon 285 Mutationen.


Fahrer während Ausgangssperre alkoholisiert unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion stellten in Alpenrod bei einer Kontrolle einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss fest, der zudem gegen die Ausgangssperre verstieß. Es wurden ein Strafverfahren und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


Wirtschaft, Artikel vom 14.04.2021

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Bald ist es soweit. Das Hisgen-Haus im Zentrum von Montabaur wird ein neues Gesicht bekommen. Nachdem die letzten Verträge unterzeichnet werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den Start der Arbeiten am 15. April auf Hochtouren.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Impulse digital: Mit der Wäller Kirmesjugend im Dialog

Montabaur. Muss auch im Jahr 2021 auf „Hui Wäller – Allemol“ beziehungsweise „Wem is die Kirmes??? Us!!“ verzichtet werden?

CDU-Fraktionsvorsitzender ...

Klimaschutzmanager Johannes Baumann nimmt Arbeit auf

Montabaur. Teil dieses Projekts ist auch die Einrichtung eines Klimaschutzmanagements in der Kreisverwaltung und damit die ...

NI: Der Wolf ist zurück, um zu bleiben

Quirnbach. „Die Rückkehr des Wolfes ist ein Gewinn für die biologische Vielfalt und das gesamte Ökosystem. Daher heißen wir ...

CDU: Radwegekonzept für Alltagsradmobilität kommt voran

Montabaur. Das Projekt „Erstellung eines Radwegekonzeptes für Alltagsradmobilität im Westerwaldkreis“ hat nach Mitteilung ...

CDU-Gemeindeverband Rennerod spricht sich für Markus Söder aus

Rennerod. Große Teile der Mitglieder sehen mit Markus Söder die größeren Chancen auf einen erfolgreichen Bundestagswahlkampf. ...

Unterstützung für Junglandwirte sowie kleinere und mittlere Betriebe

Mainz/Region. Im Kompromiss der Agrarminister der Länder zur zukünftigen Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ...

Weitere Artikel


Zaun in Westerburg umgefahren und geflüchtet

Westerburg. Am Dienstag, den 16. Februar 2021, zwischen 7:50 Uhr und 9:50 Uhr, wurde in der Straße "Am Wäschbach" Höhe der ...

Arno Lörsch: „Ich möchte einen Impuls setzen!"

Diez-Limburg. Während die Führungscrew der Rockets bereits kategorisch ausgeschlossen hatte, nach vereinzelt aufkommender ...

Erfolgsmodell Pumptrack in Hachenburg

Hachenburg. Zu einem nicht unerheblichen Teil verantwortlich ist dafür nämlich der jetzt zwölfjährige Anton Orthey, der mit ...

Stabübergabe bei der Katharina Kasper Akademie

Dernbach/Westerwald. Jennifer Herborn-Wolf ist in der Dernbacher Gruppe Katharina Kasper keine Unbekannte. Denn sie hatte ...

Murphy wird gesucht

Urbach. Murphy ist ein ehemals rumänischer Straßenhund, der seit eineinhalb Jahren in Urbach zu Hause ist. Trotz intensiver ...

Aus „Umweltkompass" wird "Westerwälder Naturerlebnisse"

Dierdorf. „Wir haben uns sehr über die rege Beteiligung der Westerwälderinnen und Westerwälder gefreut. Bei knapp 50 Namensvorschlägen ...

Werbung