Werbung

Nachricht vom 16.02.2021    

Kurt Sahm aus Maxsain für ehrenamtliches Engagement geehrt

Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, Uwe Hüser, händigte in Vertretung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz für besonderes ehrenamtliches Engagement aus. Sie ging an Kurt Sahm aus Maxsain.

Kurt Sahm. Foto: privat

Maxsain. „Kurt Sahm engagiert sich seit Jahrzehnten in vielerlei Hinsicht ehrenamtlich und setzt sich für seine Mitmenschen ein. Seit über 50 Jahren ist er Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) und brachte sich fast ebenso lang in kommunalpolitische Gremien ein. Als ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Koblenz und als Ortsgerichtsvorsteher in Maxsain leistete er einen wichtigen Beitrag, das Vertrauen der Bürger in die Gerichtsbarkeit zu stärken. Dieses breite ehrenamtliche Engagement übte er neben seiner selbstständigen Tätigkeit als Versicherungskaufmann mit eigener Agentur aus“, so SGD-Nord-Präsident Uwe Hüser.

Im Gemeinderat seiner Heimatgemeinde war er mehr als drei Jahrzehnte als Beigeordneter tätig. Über 46 Jahre wirkte er mit Ausdauer, Zielstrebigkeit und Weitblick als Mann der ersten Stunde im Verbandsgemeinderat Selters, darunter fünf Jahre als 2. Beigeordneter. Insbesondere im Rechnungsprüfungsausschuss, dem er angehörte, brachte er sich aktiv ein. Im Werksausschuss arbeitet er auch heute noch mit.

Durch seine Mitgliedschaften in verschiedenen Organisationen und Vereinen wie der Freiwilligen Feuerwehr Maxsain, im Landesjagdverband oder im TuS Maxsain, beteiligt er sich am gesellschaftlichen Leben.

Für sein Engagement sprach ihm Präsident Hüser Dank und Anerkennung aus. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden die Ordensinsignien an Sahm nicht wie sonst üblich im Rahmen einer Feierstunde in der SGD Nord ausgehändigt, sondern auf dem Postweg übersandt. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Inzidenzwert rückläufig - ein weiterer Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet für Samstag und Sonntag, den 9. Mai 6.935 (+59) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 560 aktiv Infizierte, davon 364 Mutationen.


Flächenbrand zwischen Rennerod und Emmerichenhain

Die Polizei in Westerburg sucht Zeugen eines Flächenbrands in der Nähe Sportplatzes Emmerichenhain. Vermutlich sind mit Feuerzeugen hantierende Kinder die Verursacher.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

GLOSSE | Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Verkehrsunfallflucht zwischen Rothenbach und Obersayn

Die Polizeiinspektion Westerburg sucht den Verursacher/ Verursacherin des erheblichen Schadens an einem Richtungsschild zwischen Rothenbach und Obersayn. Es wird um Zeugenaussagen gebeten.


Vor 40 Jahren hieß es in Montabaur besetzen statt schwätzen

„Nach jahrelangem Schätzen heißt´s nun Besetzen!“ So der Slogan von vielen enttäuschten Jugendlichen, deren Forderung nach einem Jugendzentrum in Montabaur in der Besetzung eines leerstehenden Hauses eskalierte. Am 19./20. Juni 2021 jährt sich dieses in der langen Stadtgeschichte einmalige Ereignis zum 40. Mal.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Vor 40 Jahren hieß es in Montabaur besetzen statt schwätzen

Montabaur. Dabei war die Forderung nicht ganz neu, denn schon in den Jahren vor Gründung der Verbandsgemeinde Montabaur in ...

Europa über 70 Jahre vereint in Frieden und Demokratie

Brüssel/Region. Der SPD-Europaabgeordnete Norbert Neuser: „Am 9. Mai 1950 hielt der damalige französische Außenminister Robert ...

Mainzer Koalitionsvertrag: Licht und Schatten beim Umweltschutz

Mainz/Region. Von 2030 an soll es in Rheinland-Pfalz nur noch grünen Strom geben. Damit sieht Ministerpräsidentin Malu Dreyer ...

CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Region. Bevor es zu Wahl kam, wünschte der CDU-Bundesvorsitzende und Kanzlerkandidat Armin Laschet den Rheinland-Pfälzer ...

Soforthilfen für Vereine der Stadt Wirges

Wirges. Viele Vereine haben mit finanziellen Einbußen zu kämpfen, sind ihnen doch Einnahmen aus Veranstaltungen oder auch ...

Westerwaldkreis stellt Bescheinigungen für Covid-19-Genesene aus

Montabaur. Hintergrund dafür ist die Ankündigung des Bundes, die Rechte von Covid-19-Genesenen denen, mit einer Corona-Schutzimpfung ...

Weitere Artikel


Stadtrat Montabaur verabschiedet Haushaltsplan 2021

Montabaur. Für 2021 rechnet die Stadt mit Einnahmen in Höhe von knapp 60 Millionen Euro und weiterem Schuldenabbau. Die im ...

"Showdown" – ein Remote Play Live Adventure

Hachenburg. Der Escaperoom von „66 Minuten“ aus Neuwied ist dabei komplett online abgelaufen. Spielerisch und mit liebevollen, ...

Leiter von Intensivstation: „Der nächste Schlag ins Gesicht“

Hachenburg/Region. Den Termin für das vereinbarte Gespräch mit den Kurieren musste Dirk Lang verschieben. Kurzfristig musste ...

Der R56+ Award widmet sich 2021 dem Thema „Future Work“

Koblenz. Die Tage klassischer Nine-to-five Jobs sind schon lange gezählt und COVID19 hat die Entwicklung neuer Kollaborationsformen ...

Landesmusikgymnasium Sieger beim Planspiel Börse

Bad Marienberg/Montabaur. Mit fast 11.000 Euro Depotzuwachs siegte das Team Südzucker vom Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz ...

Jahresprogramm der Kreisjugendpflege erschienen

Montabaur. Angepasst an die eingeschränkteren Möglichkeiten, ist - auch wenn die Veranstaltungen nur unter Vorbehalt angeboten ...

Werbung