Werbung

Nachricht vom 14.02.2021    

Indians setzten sich klar gegen die Rockets durch

Die EG Diez-Limburg hat das Auswärtsspiel bei den Hannover Indians mit 3:7 (2:2, 0:2, 1:3) verloren. Die Gastgeber unterstrichen mit einer couragierten Leistung ihre Favoritenrolle in diesem Duell. Die Rockets holen zum ersten Mal nach sechs Wochen an einem Wochenende keinen Punkt, bleiben aber weiterhin auf einem Pre-Playoff-Platz.

Alexander Seifert und Keeper Louis Busch. Foto: Nicole Baas

Diez-Limburg. Bereits am Dienstag ist die EGDL erneut gefordert, dann geht es auf heimischem Eis am Diezer Heckenweg gegen die Hammer Eisbären.

Die Partie am Pferdeturm begann denkbar gut für die Gäste von der Lahn: Während die Indians vorne über die vermeintliche Führung jubelten - die Scheibe war wohl nicht ganz über der Linie - machten die Rockets im Gegenzug durch Cheyne Matheson die frühe Führung (2.). Zwar traf Hannover bereits sechs Minuten später durch Parker Bowles zum Ausgleich (8.), dennoch war die EGDL gut drin im Spiel.

„Wir haben intensiv gearbeitet und das zu Beginn wirklich gut gemacht", sagte Rockets-Trainer Arno Lörsch. „Lediglich die zwei Fehler, die zu den Gegentoren führten, waren ärgerlich." Zwei Fehler, weil Hannover kurz vor der Drittelpause mit einem Konter durch Igor Bacek zum 2:2 ausglich (20.). Zuvor hatte Konstantin Firsanov zum zweiten (und letzten) Mal an diesem Abend die Gäste in Führung geschossen (14.).

Je länger die Partie dauerte, umso besser kamen die Indians jedoch ins Spiel - und nun auch vermehrt zu Toren. Im zweiten Abschnitt trafen Robby Hein und Igor Bacek zum zwischenzeitlichen 4:2 (26., 39.). Auch die Rockets hatten einige sehr gute Chancen, machten aber nichts aus ihren Möglichkeiten.



Stattdessen machten die Indians in ihrem Revier im letzten Drittel schnell den Deckel drauf: Bacek dritter Treffer (47.), dazu weitere Tore von Thomas Pape (52.) und Brett Bulmer (56.) - die Gastgeber zogen auf 7:2 davon, die Partie war entschieden. Die Rockets konnten durch Dominik Patocka lediglich noch Ergebniskosmetik betreiben (60.).

„Wir haben ab dem zweiten Drittel zu viele Torchancen zugelassen", sagte Lörsch. „Wir haben dann zwar noch einmal versucht, im letzten Drittel selbst Druck aufzubauen, aber es sollte heute einfach nicht sein. Hannover hat am Ende verdient gewonnen:"

EG Diez-Limburg: Busch (Steiger) - Valenti, Seifert, Marek, Halbauer, Pöpel, Droick, Slaton - Firsanov, Lademann, Wellhausen, Zajic, Lavallee, Köhler, Patocka, Matheson, Brothers.

Schiedsrichter: P. Meier / D. Ratz. Zuschauer: Keine zugelassen.

Tore: 0:1 Cheyne Matheson (2.), 1:1 Parker Bowles (8.), 1:2 Konstantin Firsanov (14.), 2:2 Igor Bacek (20.), 3:2 Robby Hein (26.), 4:2, 5:2 Igor Bacek (39., 47.), 6:2 Thomas Pape (52.), 7:2 Brett Bulmer (56.), 7:3 Dominik Patocka (60.).

Strafen: Hannover Indians 8, Diez-Limburg 6 / Schüsse: Hannover Indians 31, Diez-Limburg 23. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Überzeugend am heimischen Heckenweg: Starke Rockets gewinnen gegen Essen

Limburg. Noch vor der Partie wurde Kapitän David Lademann für seinen 150. Einsatz im Trikot der Rockets geehrt. Den Gästen ...

Vorbericht Eishockey: Die Moskitos kommen zu den Rockets

Limburg-Diez. „Die gestrige Niederlage war sicherlich vermeidbar“, ärgert sich der sportliche Leiter am Arno Lörsch noch ...

Eishockey: Rockets unterliegen in Herne

Limburg-Diez. In den ersten drei Minuten zeigten die Herner den Gästen jedoch, wer der Herr im Hause war und so ging es erstmal ...

Eishockey: Starker Auftritt der EGDL wird nicht belohnt

Limburg-Diez. 44 Minuten waren am Diezer Heckenweg gespielt, als Sandis Zolmanis aus halbrechter Position lediglich das Gestänge ...

Souveräner 3:0 Sieg der Westerwald Volley im Rheinlandderby gegen den TV Feldkirchen

Ransbach-Baumbach. „Das hatten wir so nicht erwartet. Wir hatten mit erheblicher Gegenwehr gerechnet“, wunderte sich der ...

Tischtennis: Grenzau will im Heimspiel gegen Mühlhausen punkten

Höhr-Grenzhausen. Dramatisch, packend, mitreißend: Die letzten Partien der Westerwälder – egal ob in der Tischtennis-Bundesliga ...

Weitere Artikel


Suchaktion wegen Eiseinbruch von Personen

Gemarkung Oberhaid. In der Gemarkung Oberhaid wurden Personen von einem Verkehrsteilnehmer der die A 3 befahren hat gemeldet, ...

Nordmanntanne „Paul“ wurde geschmückt - Spenden jetzt übergeben

Mogendorf. Für jede Kugel, die am Baum (und am Zaun) hing, spendete Bastian Hoffmann fünf Euro. Bis zum 24. Dezember 2020 ...

VC Neuwied holt ungefährdet in Bad Soden die Punkte

Neuwied. Dirk Groß schenkte in der Badestadt diesmal Kaya Schulz auf der Außen-/Annahmeposition sein Vertrauen, er sollte ...

Bewährungsprobe bestanden

Montabaur. In Rheinland-Pfalz, im Saarland, in Südhessen sowie dem angrenzenden Rhein-Main-Gebiet sind für die Autobahnen ...

Warnungen Eisflächen nicht zu betreten - vielfach ignoriert

Region. Ganz eklatant wurden nicht nur unsere verbreitete Warnung, sondern auch das offizielle Verbots- und Hinweisschild ...

Klare Niederlage: Rockets verlieren gegen starke Ice Dragons

Diez-Limburg. Die Rockets kassierten damit nach zuletzt fünf Heimsiegen in Serie zum ersten Mal wieder eine Niederlage am ...

Werbung