Werbung

Nachricht vom 14.02.2021    

Buchtipp: „RabenFlug und WolfSGeheul" von Barbara Krippendorf

Von Helmi Tischler-Venter

Barbara Krippendorf war Krankenschwester und Theologin. Als darstellende Künstlerin und Autorin „dancing raven woman“ gestaltet sie ihr Leben als Performerin, Tänzerin, Komödiantin, Lieder-Macherin, Autorin, Geschichten- und Märchen-Erzählerin mit Hingabe, Leidenschaft und Kreativität.

Buchtitel. Foto: Verlag

Dierdorf/Karlsruhe. Sie dankt im Nachwort ihrer eigenen Eingebung, die vielen über Jahre mit der Hand geschriebenen Zettel aufbewahrt zu haben. Daraus entstand der 300-seitige Lyrik-Band, kongenial begleitet von kraftvollen Zeichnungen der Illustratorin Ulrike Riemann. Die ungewöhnliche Schreibweise ist Krippendorfs persönliches Stil-Mittel, das dazu dient, den Sinn der Worte anders und neu empfinden zu können. Mit ihrer Sprache, die alle Begriffe verweiblicht, wehrt sie sich gegen das tradierte Patriarchat.

Der volle Titel lautet: „RabenFlug und WolfSGeheul. Hexen Sprüche und Narren Verse“. Es ist gerade die Hoch-Zeit der Narren und Hexen, die durch die Pandemie im diesjährigen Karneval/Fasenacht total ausgebremst werden. Narren hatten im Mittelalter die Narrenfreiheit, die es ihnen ermöglichte, ungestraft Kritik an den bestehenden Verhältnissen zu üben. Hexen sind zauberkundige Märchenfiguren, meist hässlich und missgünstig, die Zauberei beherrschten und mit dem Teufel im Bund standen. Der Begriff "Hexe" wurde erst im Mittelalter und in der frühen Neuzeit auf Frauen projiziert. Der männliche Gegenpart ist der Hexenmeister. Die modernen Hexen entsprangen - wie die Autorin - meist der Mittelalter-Szene.

Hexen sind in der Regel genau wie in dem folgenden Gedicht „sehr klug und sehr schlau“

heute
geht
ES
hier
um die
KrOnE der SchÖpfunG
die SchÖpferiN selbst
die GÖttiN
die ALL
ALLER
GrößtE
die sich
in dir
in euch
und
in mir
entblößte
als
einzigartige . weitsichtige . entfesselte
fröhliche . zufriedene
FraU
die ihr LeBeN anpackt
autonm ist
sehr besonnen
sehr klug
und
sehr schlau

Die widerspenstige Schreibweise entschleunigt das Lesen und verdeutlicht den Rhythmus. Krippendorf gestaltet Lesungen immer mit Musik und Tanz. Das Kopfkino sieht die Künstlerin mit weitschwingenden Röcken in großer Drehbewegung vortragend:
„FraU
weiß ES genau
und nutzt ihre Waffen
bedächtig
bedacht
stet
S
auf der
HuT
Stet
S
auf der
8“



Rüttelreime beschwören Walpurga, Maientanz, Samhain und Halloween, Knochen- und Zahlen-Orakel, Feen und Ahnen, oft beginnend mit Schneckenschleim und Katzenhaar. Das Kapitel „Geil und Dreist“ befasst sich süffisant grinsend mit „Erfüllung“, dem „Schock vom Bock“ und „Ober aber Unter Bein“. Das nächste Kapitel führt „In S KoS Mi Sche HerZ“, gefolgt vom „FesT der MagischeN TierE“. Dessen Rüttel reime beginnen:
„RabeN FluG und WolF’S GeheuL
Geile LusT und grässlich GräuL
SpinneN weben ihre NetzE
Auf dass ich mich mit ihm ergÖtze…“

Unter der Kapitel-Überschrift „Wünsche Pur Natur“ findet sich unter anderem Gedichte zu „heimlich“ und „unheimlich“:
„unheimlich heimlich
tief verborgen
gründ lich ein ge graben
ab ges pal ten . ein ge pan zert
können WünSchE sein
das BewussT SeiN
kann sie nicht be merken
lässt sie nicht her ein
SO
schmoren . gären . wirken sie
im Unter GrunD
und
kratzen unsre SeeLe
wund
sie harren aus nach großem
MuT
Be Fr Ei UnG
Täte ihnen
Gut“

Viele philosophische oder ethische Überlegungen sind in Reime und Rhythmus gepackt: Trauer und Krieg, Geiz und Gier, dreist und geil, ewiges Kommen und Gehn und noch viel mehr Berührendes. Weniger spannend für Leser ist der An Hang mit Geburtstags- und Festreimen, die sich auf ganz bestimmt Personen beziehen, die nur der Autorin persönlich bekannt sind. Als Vorlage für eigene Festgedichte taugen sie allemal. Man bedenke dabei:

„NaRReN
sehen diese
WeLt
auf den KoPf her auf
gestellt
Es sei . es sei
nun
die ganze runde dicke
WeLt
auf den
KoPf
einEs einzigEn
NaRReN
gestellt“

Das Buch ist erschienen im Lauinger Verlag, ISBN 978-3-942637-49-7. htv


Hier finden Sie weitere Buchtipps.


Mehr zum Thema:    Buchtipps   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Eilantrag gegen Ausgangsbeschränkungen bleibt ohne Erfolg

Die durch den Rhein-Hunsrück-Kreis für das Kreisgebiet verfügten Ausgangsbeschränkungen von 21 bis 5 Uhr müssen vorläufig befolgt werden. Das entschied das Verwaltungsgericht Koblenz in einem Eilverfahren, das durch den Landrat des Kreises als Privatperson anhängig gemacht worden war. Bei Anträgen aus anderen Landkreisen dürfte ähnlich geurteilt werden.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Drohungen und Beleidigungen wegen Kinderlärm auf Spielplatz in Bendorf

Am 12. April postete eine Mutter in einer Gruppe des Sozialen Netzwerkes „Facebook“ ein Bild von einem Zettel, auf dem sich jemand beleidigend über den Lärm spielender Kinder auf einem Parkplatz beschwerte und Drohungen aussprach.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ungewöhnliche Osterferienaktion in Selters

Selters. Und das war genau die richtige Entscheidung um diese angespannte Situation zu bewältigen und zu Hause in der Familie ...

Junge Stimmen gegen das Vergessen - erinnerungspädagogisches Projekt

Hachenburg. Diese hängen nicht zwingend an Wänden oder stehen gut sichtbar auf Plätzen, sondern sind auch außerhalb unseres ...

Gewinner im regionalen Künstlercontest 2021 steht fest

Hachenburg. Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs. Dem Kulturzeit-Team hat die ...

Change! Restholzveredelung - Ausstellung mit Frank Herzog

Molsberg. Dass sich die Kunst an ihrer Umwelt zu schaffen macht, ist nichts Ungewöhnliches. Auch umgekehrt ist der Einfluss ...

Buchtipp: „Der Kaiser reist inkognito“ von Monika Czernin

Dierdorf/München. Die Aufklärer hatten Reformen gefordert in einer Phase extremer Ungleichheiten, die besonders für die Habsburgermonarchie ...

Orgel in Hof erklingt künftig mit Bits und Bytes

Hof. Das Besondere: In der rund 60 Jahre alten Kirchenorgel, an der Leo Wildauer sitzt, befinden sich fünf Lautsprecher statt ...

Weitere Artikel


Andachten zum Klimafasten

Westerburg. Die Gläubigen erinnern sich darin an eine biblische Geschichte, nach der Jesus vierzig Tage lang in der Wüste ...

Insektenschutzgesetz stößt auf unterschiedliche Resonanz

Region. Der überall registrierte massive Insektenschwund zeigt den Stress der Ökosysteme mit weitreichenden Folgen. Neben ...

Unwetterwarnung: Gefrierender Regen im Westerwald

Region. Das Wochenende hat uns mit Sonnenschein verwöhnt. Am Sonntagnachmittag zeigten sich jedoch über dem Rhein schon erste ...

Krisensichere Strukturen für KMU und Soloselbstständige

Emmelshausen. „Phönix“, gefördert durch das Arbeitsministerium Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, ...

Fahren unter Drogeneinfluss auf A 3

Nentershausen. Am Freitag, 12. Februar 2021, um 9:15 Uhr wurde durch einen Verkehrsteilnehmer im Bereich der A 3, Fahrtrichtung ...

Elkenroth: Mann aus VG Hachenburg auf Drogenfahrt mit vereisten Autoscheiben

Elkenroth. Am späten Samstagabend (12. Februar) erregt ein Pkw die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife in Elkenroth. Der ...

Werbung