Werbung

Nachricht vom 11.02.2021    

Premiere für Westerwälder Filmstars

VIDEO | Hui Wäller? Allemol! „Wir Westerwälder können stolz und froh auf unsere Heimat sein!“ so die Landräte der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

Wäller Mädsche: Mila und ihr „Hinkel“ Henni. Foto: Haas Ideen

Dierdorf. „Die wunderschöne Natur, unsere leistungsstarke Wirtschaft und die freundliche Nachbarschaft in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis machen den Westerwald zur Top-Region für mehr eine halbe Million Menschen“. Nun soll dieser Dreiklang „Landschaft. Leistung. Leute.“ in drei kurzweiligen Imagefilmen unsere Heimat frisch und modern vorstellen.

„Wir Westerwälder, der Name ist Programm!“ lacht Martina Haas, Chefin der Agentur Haas Ideen. „Denn wer kann den Westerwald besser repräsentieren als die Menschen, die hier leben? Darum startet der erste Imagefilm der dreiteiligen Serie unter dem Motto „Oh du sympathischer Westerwald“ mit 28 Westerwäldern und Westerwälderinnen plus einer Fußballmannschaft als Protagonisten.

„Ob 4 oder 84, ob „gebürtisch oder zugezohe“, ob aus dem unteren, oberen oder rheinischen Westerwald – alle hatten Spaß dabei, ihre Wäller Platt Lieblingsworte vor der Kamera zu präsentieren. Es gab viel zu lachen, längst vergessene Wortschätze wurden ausgegraben. Oma und Enkelin waren sich einig, „hurtisch öfter so zu schwätze wie der Oppa frieher“. Auch die Unterschiede der Begriffe in den verschiedenen Regionen und Orten wurden lebhaft diskutiert, wo heißt es „Pleitsche“, „Kneipsche“, „Knippsche“ oder „Schällersche“? Genau das ist der Sinn der Sache.

„Wir können auf unsere Westerwälder Wurzeln stolz sein und wir sollten Spaß daran haben, uns daran zu erinnern und uns damit zu identifizieren“, fassen die drei Landräte der Wir Westerwälder Gemeinschaftsinitiative, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW) das Filmkonzept zusammen.



In den beiden weiteren Imagefilmen zu den Themen „Landschaft“ und „Leistung“ werden die Menschen unserer Heimat ebenfalls aktiv mit einbezogen. Der Landschaftsfilm „Oh du schöner Westerwald“ begeistert durch einen lebendigen Zusammenschnitt wundervoller Naturbilder von vielen heimischen Fotokünstlern zwischen Rhein, Sieg und Lahn. Und „Oh du starker Westerwald“ wird einen spannenden Querschnitt von heimischen Unternehmen, deren Mitarbeitern und Leistungsträgern aus den drei Landkreisen präsentieren.

Am heutigen Donnerstag, den 11. Februar 2021 ist Premiere für „Oh du sympathischer Westerwald“ auf der Internetseite www.wir-westerwaelder.de sowie in deren Facebook- und Instagram-Kanälen.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern unserer Filme, sowie bei der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Sparkasse Neuwied für die freundliche Unterstützung!“, sagt Sandra Köster, Vorständin der Wir Westerwälder gAöR. „Und wir freuen uns darauf, dass möglichst viele Westerwälderinnen und Westerwälder unsere Beiträge teilen, um den Charme unserer wundervollen Region über ihre Grenzen hinaus bekannt zu machen.“


Nachstehend können Sie den Film sehen




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zeugen gesucht: Schwarzer Kombi nötigte Gegenverkehr

Die Polizei Montabaur sucht einen Mann, der mit einem Hund am 20. September in der Albertstraße spazieren ging und möglicherweise entscheidende Hinweise zu einer Unfallflucht liefern kann.


Damen 40 des TUS Hachenburg beenden erfolgreiche Tennissaison

Das letze Mannschaftsspiel in der Saison 2021 konnten die Damen 40 des TUS Hachenburg als Erfolg gegen die Aufsteigermannschaft verbuchen. Von sechs Spielen insgesamt haben die Hachenburger Damen vier gewonnen, ein Spiel ist unentschieden ausgegangen und eines wurde verloren.


Wirtschaft, Artikel vom 21.09.2021

Auszeichnung für Michael und Bernd (posthum) Szczesny

Auszeichnung für Michael und Bernd (posthum) Szczesny

Die unabhängige Jury des German Brand Awards hat bestätigt: EWM ist eine der besten Produkt- und Unternehmensmarken aus Industrie, Maschinenbau und Technik. Damit wurde Deutschlands größter Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik als einer der Gewinner in der Kategorie „Excellent Brands – Industry, Machines & Engineering“ ausgezeichnet.


Hauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr

Auswirkungen und Einschränkungen durch die Coronapandemie kennzeichneten auch den Jahresablauf 2020 bei der Freiwilligen Feuerwehr in Hellenhahn-Schellenberg. So konnte die turnusmäßig im Januar stattfindende Jahreshauptversammlung erst am 18. September durchgeführt werden.


Ritter Heinrich von der Isenburg erklärt seine Burg

Ritter Heinrich von der Isenburg-Grenzau alias Burgführer Rolf Schmidt erwartet an jedem dritten Sonntag im Monat Besucher, die er kenntnisreich und kostenlos durch die Ruinen des Anwesens führt.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Auszeichnung für Michael und Bernd (posthum) Szczesny

Mündersbach. Nach einem Jahr Pandemie-bedingter Pause 2020 wurde am 7. September der Gründerpreis im Apollo-Kino in Koblenz ...

Sparkasse Westerwald-Sieg in Neuhäusel in neuen Räumen

Neuhäusel. Drei Tage lang mussten die Kunden der Sparkasse Westerwald-Sieg auf den Besuch ihrer Filiale verzichten. Der Grund: ...

„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Dierdorf. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere leistungsstarke und sympathische Region über ihre Grenzen hinaus ...

Neuer Termin: 6. IHK-Expertenrunde „Vertrieb“ am 6. Oktober als Hybrid-Veranstaltung

Montabaur. Die Zeit schreitet voran und die IHK-Expertenrunde Vertrieb steuert bereits auf ihre sechste Ausgabe zu. Alle ...

Eine Mauer mit Charakter - viele Gestaltungsmöglichkeiten

Bendorf. Der gesamte Außenbereich erhält mit Mauerelementen einen besonderen Charakter. Robuste Betonsteinelemente sehen ...

Wäller Markt startet radikal regional - Finanzierung steht

Montabaur. Der Wäller Markt ist eine regionale Plattform für den gesamten Westerwald für den Onlinehandel, einschließlich ...

Weitere Artikel


Gemeinsames Unterkunftsverzeichnis Kannenbäckerland 2021 erschienen

Höhr-Grenzhausen. Hier kann man sich über das umfangreiche Angebot der Hotels und Ferienwohnungen im Kannenbäckerland informieren. ...

Westerwaldkreis meldet nur 15 neue Corona-Fälle

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 63,4. Bisherige gab es bis 10. Februar 1.721 Zweit-Impfungen ...

Wohnhof Masselbach war Thema für Stadtrat Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Daher wählte der Stadtrat Ransbach-Baumbach Tanja Nink-Meder zum Mitglied des Rechnungsprüfungsausschusses ...

Hendrik Hering behandelt in „Mittwoch Digital“ das Thema Bildung

Hachenburg. Die Pandemie hat allerdings auch die Defizite aufgezeigt, die in der Bundesrepublik insgesamt zu bewältigen sind. ...

Machen die Nacht zum Tag: Fledermäuse im Zoo Neuwied

Neuwied. „Die Brillenblattnasen waren schon vorher über 200 Tiere im Schwarm. Da fallen 30 mehr kaum auf“, sagt Elisabeth ...

Video-Beratung zeigt Jugendlichen Zukunftswege

Montabaur. Es geht um Berufs- oder Studienwahl, den Besuch weiterführender Schulen, Ausbildungssuche, Bewerbungsverfahren, ...

Werbung