Werbung

Nachricht vom 11.02.2021    

Niederelbert: Bachverrohrung Weiherhellbach wird erneuert

In Niederelbert verläuft der Weiherhellbach quer unter der Kreuzung Horresser Straße – Hauptstraße in einem unterirdischen Rohrsystem. Dieses ist baufällig und muss erneuert werden.

In Niederelbert wird die Verrohrung des Weiherhellbachs erneuert, der unter der Kreuzung Horresser Straße – Hauptstraße verläuft. Während der Bauzeit ist die K168 Richtung Montabaur gesperrt. Foto: privat

Niederelbert. Im Kreuzungsbereich ist während der Bauzeit nur eingeschränkter Fahrzeugverkehr möglich. Die Maßnahme beginnt voraussichtlich am 1. März wird etwa drei Monate dauern. Sie erfolgt im Zuge eines privaten Bauvorhabens auf dem inzwischen abgeräumten Eckgrundstück.

Fahrzeugverkehr
Für den Zeitraum der Baumaßnahme wird die K168 zwischen Montabaur und Niederelbert gesperrt, allerdings bleiben die Zufahrten zur B49 bei Montabaur erreichbar. Die Umleitung erfolgt über die B49 bis zur Abfahrt Horressen/Niederelbert über die L327 (Horresser Straße) bis kurz vor die Hauptstraße in Niederelbert. Dort wird über das abgeräumte Eckgrundstück eine provisorische Umfahrung angelegt, auf der man zur Ortsmitte Niederelbert und weiter nach Oberelbert und Welschneudorf gelangt. Oder umgekehrt. Der Verkehr wird einspurig über die Umfahrung geführt und von einer mobilen Ampel gesteuert. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle nicht passieren. Der Fuß- und Radweg von/nach Montabaur wird über die Hollerer Straße und den Kirmesplatz umgeleitet. Fußgänger und Radfahrer aus der Horresser Straße und der Nordstraße nutzen die Umleitung über den Fußweg zur Bergstraße und gelangen über den Äußeren Weg zur Hauptstraße. Auch diese Umleitungen sind beschildert.



Die Baumaßnahme
Der Weiherhellbach entspringt im Wald oberhalb von Niederelbert und fließt parallel zur Nordstraße durch den Ort. Im Kreuzungsbereich Horresser Straße / Hauptstraße wird er in einem unterirdischen Rohrsystem geführt und mündet jenseits der Kreuzung nahe dem Kirmesplatz in den Stelzenbach. Die Verrohrung ist marode und wird nun ersetzt. Das neue Rohr hat einen Durchmesser von rund einem Meter, so kann es auch bei starkem Regen genügend Wasser aufnehmen. Der Bauchauslauf nahe dem Kirmesplatz wird ein paar Meter Richtung Montabaur verlegt und dabei naturnah gestaltet mit einem geschwungenen Verlauf, eingefasst mit Steinen und Sträuchern. Diese Gewässerrenaturierung wird im Rahmen der Aktion Blau plus vom Land gefördert. Die gesamte Maßnahme ist Teil des Hochwasserschutzkonzeptes der Ortsgemeinde Niederelbert, die dafür rund 500.000 Euro investiert. Die Bauarbeiten werden von der Firma Willi Sauer GmbH & Co. KG ausgeführt.

Auf dem Eckgrundstück Horresser Straße – Hauptstraße will ein privater Investor eine Bäckerei mit Café und weiteren Gewerbeflächen errichten. Dazu wurde die alte Bebauung abgerissen. Auf dem nun leergeräumten Grundstück wird die provisorische Umfahrung angelegt – ein günstiger Zeitpunkt für die Durchführung der Maßnahme. (PM)


Mehr zum Thema:    Auto & Verkehr   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Zigarettenautomat gesprengt! Zeugen in Heilberscheid gesucht

Gegen 23 Uhr hat es gewaltig geknallt: Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag, 23. Juli, auf Samstag, 24. Juli, in der Schulstraße in Heilberscheid einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Die Polizei sucht Zeugen.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Reinhold Beckmann bereicherte den Kultursommer in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann ist in Altenkirchen beileibe kein Unbekannter, denn vor rund zwei Jahren gab er ein fulminantes ...

Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Selters/Dernbach (Ww.). In Selters hat ein 34-Jähriger sein Auto am Freitag, 23. Juli, in der Zeit zwischen 15 und 16 Uhr ...

Zigarettenautomat gesprengt! Zeugen in Heilberscheid gesucht

Heilberscheid. Anwohner haben den Knall gehört: Vermutlich gegen 23 Uhr sind die Täter an dem Automaten zu Werke gegangen, ...

Sympathische Federknäuel: Küken im Zoo Neuwied

Neuwied. Dabei gibt es im Wald, noch oberhalb der großen Känguruwiese, viele tolle Arten zu entdecken, neben den Feuerwieseln, ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Wieder da: Bad Marienberger Sommerfestival 2021 kommt!

Bad Marienberg. Im vergangenen Jahr musste das Bad Marienberger Sommerfestival leider komplett ausfallen und auch in diesem ...

Weitere Artikel


Eisbachtal und Hundsangen vereinbaren sportliche Kooperation

Nentershausen/Hundsangen. Die Vorstände der beiden Westerwälder Traditionsvereine haben daher jüngst eine Vereinbarung für ...

Erhebliche vorsätzliche Überladung des zulässigen Gesamtgewichtes

Heiligenroth. Das eigentliche, technisch zulässige Gesamtgewicht betrug 7.000 Kilogramm. Das Fahrzeug wurde später rechtlich ...

Corona-Maßnahmen der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg

Hachenburg. Kolleginnen und Kollegen, die mit ihr zusammengearbeitet hatten, mussten sich zwar in Quarantäne begeben, blieben ...

Lockdown verlängert - Friseure öffnen ab 1. März

Region. Friseurbetriebe können unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts mit Reservierungen sowie unter Nutzung ...

Glitzerndes Eis birgt oft tödliche Einbruchgefahren

Region. Christian Lehmhaus, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Stahlhofen am Wiesensee berichtet von zwei größeren Einsätzen ...

Wirtschaftliche und umweltfreundliche Möglichkeiten im Leitungsbau nutzen

Hachenburg. 200 Kilometer Glasfaserleitungen im Spülbohrverfahren verlegt die Firma KHL Kerstholt aus Hachenburg pro Jahr ...

Werbung