Werbung

Nachricht vom 10.02.2021    

Verkehrssichere Fahrräder in der Winterzeit ein Muss

Beleuchtung und Verhalten von Fahrradfahrern lassen zu wünschen übrig. Die Polizei gibt Tipps, geht Beschwerden nach und kontrolliert.

Symbolfoto

Hachenburg. Seit geraumer Zeit häufen sich bei der Polizeiinspektion in Hachenburg Beschwerden über jugendliche Fahrradfahrer, die oft unbeleuchtet mit hohen Geschwindigkeiten kreuz und quer im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs sind. In der Fußgängerzone, auf Parkplätzen, auf Gehwegen und auf Straßen gelten für alle die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Wichtigster Grundsatz ist die "gegenseitige Rücksichtnahme", der sich an alle Verkehrsteilnehmer richtet.

Dies und wie ein verkehrssicheres Fahrrad ausgestattet sein soll, haben die fahrradfahrenden Kinder bereits in der dritten und vierten Klasse gelernt, als sie ihren Fahrradführerschein erworben haben. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass die Fahrräder über eine funktionierende Beleuchtung verfügen. Alle Radfahrer die in der Dämmerung und Dunkelheit unterwegs sind, sollten dies nicht vergessen. Es ist ein Irrglaube, dass, wenn man selbst alles sieht auch von anderen gesehen wird!



Die Polizei beobachtet vermehrt, dass gerade die jüngeren, "coolen" Radfahrer, die in kleinen Gruppen durch die Städte sausen, unbeleuchtet unterwegs sind. Dabei scheinen viele Wert auf hochwertige Fahrräder und teure Ausrüstung, wie Helme und Protektoren, zu legen. Diese Dinge schützen im Falle eines Unfalles, das ist unbestritten. Wie auch helle oder reflektierende Kleidung erheblich dazu beitragen kann, rechtzeitig wahrgenommen zu werden.

Die Polizei appelliert an alle Radfahrer und besonders an die Eltern der Jugendlichen, die Fahrräder hinsichtlich einer funktionierenden Beleuchtung/Reflektoren zu überprüfen und entsprechend auszustatten. Die Polizeiinspektion Hachenburg kündigt zukünftig vermehrte Kontrollen von Fahrradfahrern an. (PM Polizeiinspektion Hachenburg)


Mehr zum Thema:    Blaulicht    Auto & Verkehr    Radtouren   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 16. April 5.964 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 472 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Viele weitere Schulen betroffen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 15. April 5.925 (+58) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 465 aktiv Infizierte, davon 298 Mutationen.


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Ein Hoch über Skandinavien sorgt im Westerwald für eine nordöstliche Strömung. Mit dieser wird allmählich eine etwas mildere, aber meist wolkenreiche Luftmasse herangeführt. Die kommende Woche wird wärmer.


Region, Artikel vom 16.04.2021

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Am Freitag, 16. April 2021 ab 8:30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer und Passanten einen nackten Mann, der durch die Brauereistraße in Bendorf in Richtung Aldi lief.


Sebastian Stahl Stiftung spendet an Lebensmittelretter

Pünktlich zu Ostern spendete die Sebastian Stahl Stiftung eine beachtliche Menge an Lebensmitteln an den Freundeskreis der Lebensmittelretter e.V..




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 127,8, der Landesdurchschnitt bei 139,2. Es gilt ...

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Bendorf. Die Person hatte sich zunächst komplett ausgezogen und alle Kleidungsstücke auf ein benachbartes Firmengrundstück ...

Evangelische Kirchengemeinden erinnern an die Corona-Opfer

Westerburg. In einer Feier in Berlin am 18. April wird unter Beteiligung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestagspräsident ...

Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten am Telefon

Region. Die Betrüger, die meist aus ausländischen Call-Centern agieren, ändern ständig ihre Vorgehensweisen und "Lügengeschichten" ...

Broschüre Westerwälder Naturerlebnisse erschienen

Dierdorf. „Wir freuen uns, den Bürgerinnen und Bürgern der Region Westerwald, aber auch unseren Gästen den ehemaligen Umweltkompass ...

Weitere Artikel


Hamm im Doppelpack, danach geht es nach Hannover

Diez-Limburg. Und am Sonntag reist der EGDL-Tross zu den Hannover Indians, Spielbeginn am Pferdeturm ist um 17 Uhr.

Jahrelang ...

Bestmöglicher Impfschutz und Impfgerechtigkeit für Klinikpersonal

Dernbach/Westerwald. Der Wortlaut des Offenen Briefes
„Als Träger zweier regionaler Krankenhäuser der Regelversorgung in ...

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu Gast bei Jenny Groß MdL

Montabaur. „Seit knapp einem Jahr ist er es, der die Corona Pandemie mit seinem Ministerium federführend begleitet und tagtäglich ...

PKW unter Einfluss von Drogen und ohne Führerschein geführt

Hahn bei Marienberg. Am Dienstag, dem 9. Februar 2021 wurde gegen 19.45 Uhr ein 54-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert. Hierbei ...

Linda aus Niederelbert läuft wieder bei „Germany's Next Topmodel“

Niederelbert. Die zwanzigjährige Linda macht eine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte. In der Vergangenheit konnte ...

Strom- und Gasverträge mit Bonus lohnen nicht immer

Hachenburg. Wer schon einmal den Strom- oder Gasanbieter gewechselt hat, weiß: Viele Anbieter locken neue Kunden mit dem ...

Werbung