Werbung

Nachricht vom 09.02.2021    

Wunderkind Marco Weissenberg für Höhr-Grenzhausen

Magie trotz Veranstaltungsverbot und geschlossener Theater? Um in dieser schweren Zeit magische Momente erleben zu können, hat sich Marco Weissenberg mit seinem Team ein besonderes Konzept überlegt: WUNDERKIND@HOME - direkt im eigenen Wohnzimmer!

Marco Weissenberg. Fotos: Veranstalter

Höhr-Grenzhausen. Sicher und trotzdem interaktiv, bequem von der Couch und mit hauseigenen Snacks! Und das Beste: Die Einnahmen der Shows werden wie bei normalen Gastspielen aufgeteilt zwischen dem Künstler und lokalen Veranstaltungsstätten, die Marco eigentlich im Frühjahr diesen Jahres bespielt hätte. So unterstützen die Zuschauer Kultur und Theater gleichermaßen. Auch die "Zweite Heimat" in Höhr-Grenzhausen ist dabei!

Mit dieser Show ist Marco am 13. und 14. März 21 bei ZOOM zu sehen, direkt aus seinem eigenen "WunderWerk". Ab 18 Uhr erleben die Zuschauer trotz der Distanz ganz nah, wie Marco aus seinem Pappkarton verblüffende und kuriose Gegenstände hervorholt, die er mit einem Augenzwinkern in kreative Illusionen verwandelt. Und dafür holt Marco auch das ein oder andere Mal Zuschauer auf seine digitale Bühne, mit denen auch jede digitale Show einzigartig wird.

Marco Weissenberg steht für eine neue, erfrischende Generation der Zauberkunst und ist Deutscher Vizemeister der Zauberkunst. In diesem Frühjahr hätte er mit seiner Show deutschlandweit die Zuschauer in über 20 Städten verzaubert. Die aktuelle Situation macht es aber leider nicht möglich, diese Veranstaltungen wie geplant durchzuführen. Um dennoch in dieser schweren Zeit magische Momente erleben zu können, gibt es nun WUNDERKIND@HOME - direkt im eigenen Wohnzimmer!

Am 13. und 14. März 2021 zeigt Marco Weissenberg um jeweils 18 Uhr in über 90 Minuten eine garantiert sichere und magische Version seiner preisgekrönten Zaubershow. Die Einnahmen des Ticketverkaufs gehen zum Teil an den Künstler, zum anderen Teil an die Theater, in denen Marco im Rahmen der Tour aufgetreten wäre. Es kann zwischen einem Single-Ticket für eine Person oder einem Family-Ticket für mehrere Zuschauer vor dem Bildschirm ausgewählt werden. Auf der Seite marcoweissenberg.de/online kann das Lieblingstheater ausgesucht und unmittelbar unterstützt werden. Also: Support your Locals!



Wie funktioniert das?
1. Klicke auf die Seite: marcoweissenberg.de/
2. Suche dir das Theater, das du unterstützen möchtest
3. Wähle aus, ob du am 13. oder 14. März 2021 dabei sein willst
4. Klicke im Theater-Termin auf "Tickets"
5. Die Buchungsseite des Theaters öffnet sich
6. Entscheide zwischen Single-Ticket (1 Person vor dem Bildschirm) oder Family-Ticket (mehrere Personen vor dem Bildschirm)
7. Kaufe dein Ticket und gib eine Mailadresse an, unter der du erreichbar bist
8. Lade dir die kostenlose Software Zoom herunter und registriere dich
9. Am Veranstaltungstag bekommst du von Marco via Mail den Zugangs-Link zur Zoom-Show und das exklusive Zauber-Workshop-Video als Bonus
10. Getränke und Popcorn bereitstellen und verzaubern lassen!

Bonus: Als Dankeschön bekommt jeder Unterstützer einen Zauber-Video-Workshop mit sieben verblüffenden Tricks zum Nachmachen geschenkt! Der Workshop wird als Video digital zur Verfügung gestellt und enthält bisher unveröffentlichtes Material mit neuen coolen Kunststücken!

Anmerkung: Mit dem Kauf der Tickets erklärt ihr über den Datenschutz des Theaters hinaus, dass eure Mailadresse an Marco und sein Team weitergegeben wird, um Euch den Zugang zur Online-Show zu ermöglichen. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 16. April 5.964 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 472 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Viele weitere Schulen betroffen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 15. April 5.925 (+58) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 465 aktiv Infizierte, davon 298 Mutationen.


Region, Artikel vom 16.04.2021

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Am Freitag, 16. April 2021 ab 8:30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer und Passanten einen nackten Mann, der durch die Brauereistraße in Bendorf in Richtung Aldi lief.


Sebastian Stahl Stiftung spendet an Lebensmittelretter

Pünktlich zu Ostern spendete die Sebastian Stahl Stiftung eine beachtliche Menge an Lebensmitteln an den Freundeskreis der Lebensmittelretter e.V..


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Ein Hoch über Skandinavien sorgt im Westerwald für eine nordöstliche Strömung. Mit dieser wird allmählich eine etwas mildere, aber meist wolkenreiche Luftmasse herangeführt. Die kommende Woche wird wärmer.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


„Musik in alten Dorfkirchen“ im Westerwald in 2021

Montabaur. Doch daraus wurde nix und die komplette Reihe musste abgesagt werden. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor als Veranstalter ...

Autorin Annegret Held, die „Westerwaldbotschafterin“

Dierdorf. Bei einem Treffen von Annegret Held mit den Kurieren im Büro der Initiative „Wir Westerwälder“ erläuterte der mit ...

Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage online und kostenlos

Wissen. Dass bereits die Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage verschoben werden muss, erinnert an 2020, ist aber ...

Ungewöhnliche Osterferienaktion in Selters

Selters. Und das war genau die richtige Entscheidung um diese angespannte Situation zu bewältigen und zu Hause in der Familie ...

Junge Stimmen gegen das Vergessen - erinnerungspädagogisches Projekt

Hachenburg. Diese hängen nicht zwingend an Wänden oder stehen gut sichtbar auf Plätzen, sondern sind auch außerhalb unseres ...

Gewinner im regionalen Künstlercontest 2021 steht fest

Hachenburg. Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs. Dem Kulturzeit-Team hat die ...

Weitere Artikel


Damit niemand auf dem Weg in die Zukunft verloren geht

Neuwied. Doch sie dürfen auf Unterstützung hoffen: Mit der „Berufsberatung im Erwerbsleben“ (BBiE) will die Arbeitsagentur ...

Westerwälder Rezepte: Rheinische Mutzen zu Karneval

Mutzen sind ein traditionelles Fettgebäck, das an den Karnevalstagen in aller Munde ist. Sie werden oft mit Mutzenmandeln ...

Ganztagsschule in Roßbach wird Wirklichkeit

Roßbach. „Es war ein weiter Weg, der mit viel Arbeit verbunden war, aber es hat sich gelohnt!“ freut sich die Erste Beigeordnete ...

Erstmalig Tarifvertrag für Wohngruppen-Mitarbeitende

Nister. Einrichtungsleiterin Lara Hübinger findet den Vertrag richtig gut, „weil die Gehälter für uns alle einen wirklichen ...

Videokonferenz mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek

Region. Die Bunderegierung hat ein Investitionsprogramm über 750 Millionen Euro zum Ausbau der Ganztagsbetreuung für Kinder ...

Corona: Drei Neuinfektionen und ein Todesfall im Westerwaldkreis

Montabaur. Am gestrigen Tag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass ein 75-jähriger Mann aus der VG Selters verstorben ...

Werbung