Werbung

Nachricht vom 08.02.2021    

Trinkwasser in einigen Gemeinden der VG Selters verunreinigt

Information des Wasserwerks Selters: Verunreinigtes Trinkwasser in Zürbach, Freilingen, Wölferlingen, Weidenhahn, Ewighausen, Düringen und Steinen (hier nur Bereich B8) wird gechlort.

Symbolfoto

Selters. Der Werkleiter des Wasserwerks der VG Selters ist aus gegebenem Anlass an die Öffentlichkeit gegangen, um über Verunreinigung im Trinkwasser in den oben genannten Ortschaften aufzuklären. Aus diesem Grund hat sich der WW-Kurier mit Werkleiter Achim Linder unterhalten, der die näheren Umstände erläuterte und Verhaltensmaßregeln empfahl.

Achim Linder: „Die Ursache der Verunreinigung ist noch nicht festgestellt worden, wir arbeiten aber mit Hochdruck an der Ursachenfeststellung. Der Hochbehälter in Obersayn ist nach den ersten Untersuchungen sauber. Solange der Grund für die Verunreinigung nicht festgestellt ist, muss das Trinkwasser, in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Montabaur, gechlort werden. Die Zugabe von Chlor erfolgt auf minimalster Basis, um trotzdem maximalen Effekt zu erreichen.

Für die Ortsgemeinden Düringen und Zürbach gilt: Bei der Zubereitung und Reinigung von Lebensmitteln, wie Obst und Gemüse, sollte das Wasser aus dem Hahn auf jeden Fall drei Minuten lang sprudelnd gekocht werden. Auch beim Zähneputzen und bei anderen medizinischen Handlungen mit Wasser sollte dieser Empfehlung Folge geleistet werden. Zum Duschen oder Waschen zur Körperhygiene ist das Wasser aus der Leitung geeignet. Für Tiere ist das Leitungswasser absolut unschädlich. Wir hoffen, dass wir schnellstmöglich den Fehler gefunden haben, um diesen abzustellen.“



Das Wasserwerk der Verbandsgemeinde Selters informiert:
Im Versorgungsbereich Ost der Verbandsgemeinde Selters wurden mikrobiologische Verunreinigungen des Trinkwassers im Rahmen routinemäßiger Untersuchungen festgestellt. Sobald die Störung beseitigt und die vorübergehende Chlorung abgestellt werden kann, erfolgt eine entsprechende Information.

Das ausgesprochene Abkochgebot für die Ortsteile Düringen und Zürbach bleibt noch bestehen. Die betroffenen Ortsteile werden unmittelbar informiert, wenn die Lage sich entspannt hat.

Für weitere Rückfragen erreichen Sie die Wasserwerker jederzeit unter folgenden Telefonnotrufnummern: 0151-17155756, 0151-17155751 und 0151-17155755. Wolfgang Rabsch


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Engagement wird belohnt: Vier Westerwälder im Beisein von Landrat geehrt

Montabaur. Wie einer Presseinfo des Westerwaldkreises zu entnehmen ist, freute sich Landrat Achim Schwickert besonders, dass ...

AKTUALISIERT: Vermisste Person aus Mörsbach konnte lebend aufgefunden werden

Steinebach/Mörsbach. Die Feuerwehr Steinebach gehörte zu den Feuerwehren in den beiden Kreisen Altenkirchen und Westerwald, ...

Schüsse in Breitscheid: Verletzte Frauen kannten den Schützen - Zusammenhang mit Tat in Dormagen wahrscheinlich

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die Kuriere hatten über die Schüsse bereits hier und hier berichtet. Bei den beiden in Breitscheid ...

Für den Ernstfall mit der Drehleiter geprobt: Feuerwehr-Maschinisten aus vier Verbandsgemeinden trafen sich

Selters. Die eingeladene Wehr Bad Marienberg musste den Termin leider absagen. Die Drehleitern der fünf Wehren wurden alle ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Abschlussradtour führt zum "Schmanddippe"

Limbach. Der Weg dorthin führt vom Wanderdorf Limbach zunächst über die Nistermühle und Hattert nach Wied. Durch das langsam ...

Verkehrskontrolle in Höhr-Grenzhausen: 24-Jähriger unter Drogeneinfluss

Höhr-Grenzhausen. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief entsprechend positiv, im Rahmen der Durchsuchung konnte eine ...

Weitere Artikel


Radfahrerin an Wegschranke schwer verunglückt

Marienhausen. Auf dem offiziellen Radweg zwischen Marienhausen und Marienrachdorf befindet sich auf einer langen Geraden, ...

Bis kommendes Wochenende wird Westerwald zum Eiskeller

Region. Der Schneefall hat am heutigen Montag nachgelassen, nur noch vereinzelt fallen Flocken. Die Temperaturen sind kontinuierlich ...

Reicht Wasser im Boden schon aus? - Intelligentes Wassermanagement gefragt

Anhausen. Aber reichen diese Niederschläge aus, um die Bodenwasservorräte und auch den Grundwasserstand wieder aufzufüllen? ...

Wolfgang Bosbach und Jenny Groß MdL im Austausch

Montabaur. Bosbach war unter anderem von 2000 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, von ...

38 neue Corona-Infektionen über das Wochenende im Westerwaldkreis

Montabaur.
Notbetreuung Kita Pusteblume Höhr-Grenzhausen
Update: Die Testergebnisse sind alle negativ.

Notbetreuung ...

Caroline Albert-Woll (SPD): Sorge um das politische Ehrenamt

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?
Mir ist wichtig, dass alle Zugang zu guter Bildung haben und ...

Werbung