Werbung

Nachricht vom 08.02.2021    

Neue Medienbibliothek der Zweiten Heimat nimmt Gestalt an

Stillstand – aber nicht im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“. Hinter den zurzeit verschlossenen Türen passiert so vieles, was leider außen nicht sichtbar ist. Der Lockdown hat auch das Team der Einrichtung wieder vor große Herausforderungen gestellt.

Analoge Spiele werden in die digitale Datei eingegeben. Fotos: privat

Höhr-Grenzhausen. Neue Ideen und Konzepte für einen übergangsweise neuen Alltag mussten her. Hilfsangebote wie die Homeschooling-Helden werden toll angenommen. Zahlreichen Kindern und Jugendlichen konnte bisher so wöchentlich in Einzelangeboten geholfen werden. Insbesondere die weiterführenden Klassenstufen sind hier ein besonders großes Thema und Schüler und Schülerinnnen der Klassenstufen 7 und aufwärts nutzen das Hilfsangebot rege.

Gleichzeitig gibt es aber auch endlich die Möglichkeit Projekte, die schon immer mal angegangen werden wollten, aber für die immer die Zeit fehlte, zu realisieren. Neben der Neugestaltung der über 17 Jahre in der Weihnachts- und Winterzeit an der Hausfassade hängenden Rentiere und des Nikolauses, sowie der tatkräftigen Unterstützung bei den Westerwald-Kindern (300 Keramiktafeln wurden im Jugendhaus in Handarbeit erstellt), wurde ein neues Herzensprojekt begonnen. Auch in diesem steckt viel Zeit, die das Team aktuell zur Verfügung hat.

Über 500 Brett- und Gesellschaftsspiele, darunter alle Spiele des Jahres der vergangenen Jahrzehnte, werden gerade zu einer Online-Bibliothek umgewandelt und für den Verleih vorbereitet. Ergänzt wird das Angebot durch die Darstellung der hauseigenen Bibliothek. So können demnächst all diese Medien online betrachtet und im Anschluss selbstverständlich auch ausgeliehen werden. Da steckt eine Menge Arbeit hinter.



Mit dem dafür entwickelten Online-Tool Librishare werden alle Medien aufwändig erfasst. Aufkleber mit Barcodes, Archivnummern und Titel müssen digitalisiert und erstellt werden. Jedes Buch, jedes Spiel wird mit zwei Aufklebern versehen, mit einem Scanner eingescannt und so online erfasst. Informationen über Spielkategorien müssen angelegt werden, Dauer, Spieleranzahl, Altersangabe und nicht zuletzt ein Foto des Spiels werden erstellt und online hochgeladen. Eine zeitaufwändige Aufgabe bei einem Medienbestand von fast 1000 Büchern und Spielen. Der Katalog füllt sich stetig und soll noch in den kommenden Wochen fertig werden und allen Interessierten online zur Verfügung gestellt werden.

All diese und auch andere Projekte wären so in einem „normalen“ Alltag überhaupt nicht möglich und insofern kann man eben bei oftmals zu wenig Zeit, die neu gewonnene Zeit auch gewinnbringend nutzen. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 16.06.2021

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 16. Juni 7.408 (+1) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 100 aktiv Infizierte.


Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Auf den Spuren des Wassers führt die Themenwanderung des Wassererlebnispfades zwischen Hachenburg und Alpenrod. Wandernde erfahren nicht nur Wissenswertes über die Bedeutung des Wassers für die Region, sondern können auch die Hachenburger Erlebnisbrauerei besuchen oder die Quelle des Brauwassers entdecken.


VGWE Hachenburg informiert über Poolbefüllung und -entleerung

Die Temperaturen steigen derzeit wieder an und erreichen in den nächsten Wochen mitunter über 30 Grad. Kaum verwunderlich, dass vermehrt Fragen von Bürgerinnen und Bürger rund um die Befüllung und Entleerung von heimischen Pools bei den Verbandsgemeindewerken auftreten.


Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag, dem 15. Juni gegen 16.36 Uhr kam es auf der Landesstraße 313 bei Eschelbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.


Freibad Ransbach-Baumbach begrüßt wieder Badegäste

Die Verwaltung des Waldschwimmbads freut sich, wieder Gäste begrüßen zu dürfen und bittet Sie um Verständnis, dass beim Besuch des Freibades bestimmte Auflagen aus der Corona-Schutzverordnung einzuhalten sind.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Träume werden wahr: Kulturzeit Hachenburg geht an den Start

Hachenburg. Es gibt in diesem Jahr nur den einen Veranstaltungskalender, weil im Frühjahr keine Veranstaltungen geplant werden ...

Abstimmung über Chorvideos: Best Virtual Choir

Region. Es war eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe, die der Musikrat des Chorverbands Rheinland-Pfalz den Chören gestellt ...

55. Marktmusik in Bendorf mit Gisbert Wüst

Bendorf. Das Thema dieser Musikstunde am Freitag, 2. Juli, beschäftigt sich mit unvollendeten Werken und deren Fertigstellung, ...

Stadtbücherei Hachenburg regulär geöffnet

Hachenburg. Es gelten weiterhin Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Auch die Besucherzahl wird mittels der Vergabe von ...

Wieder Klappstuhl-Konzerte am Wiesensee

Westerburg. Man muss seinen eigenen Klappstuhl, Sitzsack, Liegestuhl oder ähnliches Möbelstück zum Sitzen mitbringen. Auf ...

Präsenzproben Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach/Hilgert

Ransbach-Baumbach/Hilgert. „Endlich können wir wieder Präsenzproben anbieten – darüber freuen wir uns nach der langen Zeit ...

Weitere Artikel


Fading Hill – ein Whisky bekommt ein neues Gesicht

Nistertal. Getauft auf den geschichtsträchtigen Namen FADING HILL, war es ein Roggenwhisky der da ins Fass kam – genauer ...

Immer mehr Flüchtlinge sind im Westerwald gut integriert

Region. Bis zum Beginn der Pandemie mit ihren massiven Auswirkungen auf Wirtschaft und Beschäftigung, wuchs der Anteil von ...

Caroline Albert-Woll (SPD): Sorge um das politische Ehrenamt

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?
Mir ist wichtig, dass alle Zugang zu guter Bildung haben und ...

Land unterstützte Naturpark Nassau

Koblenz. Zudem soll die Regionalentwicklung durch die Parks gefördert werden. Der Naturpark Nassau liegt wie alle anderen ...

Sebastian Stendebach kandidiert als Ortsbürgermeister in Oberelbert

Oberelbert. In den kommenden Jahren steht die Ortsgemeinde vor großen Herausforderungen. Besonders die Frage, ob und wo ein ...

Polizei-Bilanz der winterlichen Wetterlage

Hachenburg. Aufgrund der winterlichen Wetterlage, bedingt durch Schnee und starken Wind, kam es durch umgestürzte Bäume zu ...

Werbung