Werbung

Nachricht vom 08.02.2021    

Sebastian Stendebach kandidiert als Ortsbürgermeister in Oberelbert

In der Ortsgemeinde Oberelbert wird am 14. März 2021, parallel zur Landtagswahl, ein neuer Ortsbürgermeister gewählt. Nach der Sitzung des Wahlausschusses steht fest: Der 33-jährige zweifache Familienvater Sebastian Stendebach ist der Kandidat für das Amt in der Elbertgemeinde.

Sebastian Stendebach. Foto: privat

Oberelbert. In den kommenden Jahren steht die Ortsgemeinde vor großen Herausforderungen. Besonders die Frage, ob und wo ein Kindergarten im Gemeindegebiet errichtet werden soll, bestimmt die Diskussion in der 1200-Einwohner-Gemeinde. Stendebach betont, dass es keinen idealen Standort für eine Kindertagesstätte im Ortsgebiet gibt. Gleichzeitig möchte er schnellstmöglich eine Lösung für den dringenden Bedarf an zusätzlichen Kindergartenplätzen finden. Hierzu kündigt er Gespräche mit allen Beteiligten an, um einen tragfähigen Kompromiss noch im 2. Quartal dieses Jahres zu finden.

Hierbei kommen dem gelernten Verwaltungsfachwirt seine vielfältigen Erfahrungen und ein breites Netzwerk in der Kommunalverwaltung und in der Kommunalpolitik zugute. Im Hauptberuf ist Sebastian Stendebach im Sozialamt des Rhein-Lahn-Kreises beschäftigt. Zuvor war er als Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Montabaur als Haushaltssachbearbeiter auch schon für die Finanzen der Ortsgemeinde Oberelbert verantwortlich. Außerdem gehört der Kandidat dem Verbandsgemeinderat Montabaur an und ist dort Vorsitzender der SPD-Fraktion.

Die gute Dorfgemeinschaft und die weitere Dorfentwicklung liegen dem Bewerber, der in der Nachbargemeinde Niederelbert aufgewachsenen ist und bereits vor sechs Jahren mit seiner Frau in Oberelbert seine neue Heimat gefunden hat, besonders am Herzen. Deshalb setzt er sich für den Erhalt des Dorfladens und der Dorfgaststätte ein und kündigt eine verstärkte Bürgerbeteiligung mit neuen Formaten an. Die Vorfreude auf die neue Aufgabe teilt der junge Familienvater schon jetzt: „Oberelbert ist ein lebenswertes Dorf mit wunderbaren Menschen und engagierten Vereinen. Sehr gerne möchte ich meine Fähigkeiten einbringen und ich hoffe, dass die Oberelberter sich auf einen neuen Ortsbürgermeister freuen". (PM)


Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet 269 aktive Fälle

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet am Mittwoch, dem 20. Oktober 41 neue Corona-Infektionen seit Montag. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 269.


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Der geplante Ausbau des Fashion Outlet Center Montabaur bedroht massiv die Entwicklung benachbarter Innenstädte, kritisiert die Freie Wähler Fraktion in einer Pressemitteilung. Eine Anfrage an die Landesregierung diesbezüglich sei ebenfalls bereits gestellt.


SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Folgende Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad und Wanderweg in Rehe erreichte die Redaktion des WW-Kuriers. Diese geben wir im genauen Wortlaut im Folgenden so wieder.


Kleiner Wäller Wolfensteine: Wanderfreude für die ganze Familie

Die Kleinen Wäller sind Rundtouren, welche dank kürzerer Distanzen auch oft als Spazierwege bezeichnet werden. Der Kleine Wäller "Wolfensteine" bietet auf etwas über sieben Kilometern sehr viel Abwechslung, besonders für kleine Wanderer gibt es mit Wildpark, Spielplatz und Co einiges zu entdecken.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Montabaur. Kommunal- und Landespolitiker machen sich über alle Parteigrenzen hinweg Gedanken, wie unsere Innenstädte gestärkt ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Rennerod. Wir, die SPD Rennerod, haben die Verärgerung der Bevölkerung über den radikalen Rückschnitt im Bereich des Radweges ...

Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Hachenburg. Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Mitglieder des dafür zuständigen Ausschusses unter Vorsitz von Bürgermeisterin ...

Baustellenbesuch bei der Feuerwehr Selters

Selters. Die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Selters nimmt Formen an und macht große Fortschritte. Im Rahmen ihrer ...

Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Region. Wie die Kuriere mehrfach berichteten rief die seit Anfang Oktober umgesetzte Reduzierung der Erreichbarkeit in den ...

Weitere Artikel


Land unterstützte Naturpark Nassau

Koblenz. Zudem soll die Regionalentwicklung durch die Parks gefördert werden. Der Naturpark Nassau liegt wie alle anderen ...

Neue Medienbibliothek der Zweiten Heimat nimmt Gestalt an

Höhr-Grenzhausen. Neue Ideen und Konzepte für einen übergangsweise neuen Alltag mussten her. Hilfsangebote wie die Homeschooling-Helden ...

Fading Hill – ein Whisky bekommt ein neues Gesicht

Nistertal. Getauft auf den geschichtsträchtigen Namen FADING HILL, war es ein Roggenwhisky der da ins Fass kam – genauer ...

Polizei-Bilanz der winterlichen Wetterlage

Hachenburg. Aufgrund der winterlichen Wetterlage, bedingt durch Schnee und starken Wind, kam es durch umgestürzte Bäume zu ...

Kontaktstelle hat offenes Ohr für psychisch Kranke

Westerburg. Für sie ist die KIS da. Nicht nur am Telefon, sondern auch von Angesicht zu Angesicht. Wegen der Hygienevorgaben ...

Eisregen lässt Bäume fallen und verursacht Unfälle

Westerburg. Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Westerburg kam es am Sonntag, den 7. Februar zwischen 6 und 18 Uhr zu drei ...

Werbung