Werbung

Nachricht vom 08.02.2021    

Sebastian Stendebach kandidiert als Ortsbürgermeister in Oberelbert

In der Ortsgemeinde Oberelbert wird am 14. März 2021, parallel zur Landtagswahl, ein neuer Ortsbürgermeister gewählt. Nach der Sitzung des Wahlausschusses steht fest: Der 33-jährige zweifache Familienvater Sebastian Stendebach ist der Kandidat für das Amt in der Elbertgemeinde.

Sebastian Stendebach. Foto: privat

Oberelbert. In den kommenden Jahren steht die Ortsgemeinde vor großen Herausforderungen. Besonders die Frage, ob und wo ein Kindergarten im Gemeindegebiet errichtet werden soll, bestimmt die Diskussion in der 1200-Einwohner-Gemeinde. Stendebach betont, dass es keinen idealen Standort für eine Kindertagesstätte im Ortsgebiet gibt. Gleichzeitig möchte er schnellstmöglich eine Lösung für den dringenden Bedarf an zusätzlichen Kindergartenplätzen finden. Hierzu kündigt er Gespräche mit allen Beteiligten an, um einen tragfähigen Kompromiss noch im 2. Quartal dieses Jahres zu finden.

Hierbei kommen dem gelernten Verwaltungsfachwirt seine vielfältigen Erfahrungen und ein breites Netzwerk in der Kommunalverwaltung und in der Kommunalpolitik zugute. Im Hauptberuf ist Sebastian Stendebach im Sozialamt des Rhein-Lahn-Kreises beschäftigt. Zuvor war er als Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Montabaur als Haushaltssachbearbeiter auch schon für die Finanzen der Ortsgemeinde Oberelbert verantwortlich. Außerdem gehört der Kandidat dem Verbandsgemeinderat Montabaur an und ist dort Vorsitzender der SPD-Fraktion.

Die gute Dorfgemeinschaft und die weitere Dorfentwicklung liegen dem Bewerber, der in der Nachbargemeinde Niederelbert aufgewachsenen ist und bereits vor sechs Jahren mit seiner Frau in Oberelbert seine neue Heimat gefunden hat, besonders am Herzen. Deshalb setzt er sich für den Erhalt des Dorfladens und der Dorfgaststätte ein und kündigt eine verstärkte Bürgerbeteiligung mit neuen Formaten an. Die Vorfreude auf die neue Aufgabe teilt der junge Familienvater schon jetzt: „Oberelbert ist ein lebenswertes Dorf mit wunderbaren Menschen und engagierten Vereinen. Sehr gerne möchte ich meine Fähigkeiten einbringen und ich hoffe, dass die Oberelberter sich auf einen neuen Ortsbürgermeister freuen". (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   SPD  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Einladung zum Kreisthementag der JU Westerwald mit Prof. Dr. Helge Braun MdB

Selters. Um die teils massiven Auswirkungen dieser multiplen Krisen auf verschiedene Akteure abzufedern, hat die Bundesregierung ...

Gründe für Kerosinablass über dem Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Die CDU-Politikerin fragte zunächst nach dem Grund des Kerosinablasses und nach der Flughöhe, in der dies ...

Schüler befragen Abgeordnete – Schulbesuchstage waren ein voller Erfolg

Montabaur/Region. „Rund um den 9. November, dem landesweiten Schulbesuchstag, bin ich auch in diesem Jahr wieder an den Schulen ...

Debatte um den Ausbau der B 49 zwischen Montabaur und Neuhäusel geht in die nächste Runde

Montabaur. Die Landesregierung bekräftigte damals die Planungen zum Ausbau der B 49 und ging etwas näher auf die einzelnen ...

SPD-Kreisverband gut im Vorstand des SPD Regionalverbandes Rheinland vertreten

Wirges. Als Herings Stellvertreter wurde neben Bettina Brück und Marc Ruland, auch die hiesige Landtagsabgeordnete und Co-Vorsitzende ...

Erwin Rüddel fordert Konsequenzen für Klima-Extremisten

Region. "Wir haben es nicht nur mit Leuten zu tun, die durch ihre Blockaden auf den Straßen Menschenleben in Gefahr bringen ...

Weitere Artikel


Land unterstützte Naturpark Nassau

Koblenz. Zudem soll die Regionalentwicklung durch die Parks gefördert werden. Der Naturpark Nassau liegt wie alle anderen ...

Neue Medienbibliothek der Zweiten Heimat nimmt Gestalt an

Höhr-Grenzhausen. Neue Ideen und Konzepte für einen übergangsweise neuen Alltag mussten her. Hilfsangebote wie die Homeschooling-Helden ...

Fading Hill – ein Whisky bekommt ein neues Gesicht

Nistertal. Getauft auf den geschichtsträchtigen Namen FADING HILL, war es ein Roggenwhisky der da ins Fass kam – genauer ...

Polizei-Bilanz der winterlichen Wetterlage

Hachenburg. Aufgrund der winterlichen Wetterlage, bedingt durch Schnee und starken Wind, kam es durch umgestürzte Bäume zu ...

Kontaktstelle hat offenes Ohr für psychisch Kranke

Westerburg. Für sie ist die KIS da. Nicht nur am Telefon, sondern auch von Angesicht zu Angesicht. Wegen der Hygienevorgaben ...

Eisregen lässt Bäume fallen und verursacht Unfälle

Westerburg. Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Westerburg kam es am Sonntag, den 7. Februar zwischen 6 und 18 Uhr zu drei ...

Werbung