Werbung

Nachricht vom 05.02.2021    

Linda aus Niederelbert ist im Modelloft

Von Helmi Tischler-Venter

Am Donnerstag, den 4. Februar lief die erste Prüfung der 16. Staffel von "Germany’s Next Topmodel" auf ProSieben. Von vornherein stand fest, dass sechs Bewerberinnen die Show verlassen müssen.

Linda aus Niederelbert. Foto: ProSieben

Niederelbert. Schon zum Auftakt wartete der erste Runway auf die 31 Mädchen, die alle "Germany's Next Topmodel" 2021 werden wollten. Sie liefen ihre erste Modenschau in wunderschönen Roben von Irene Luft. Die Auswahl gefiel den jungen Damen sehr, dazu wurden ihre Haare und Make-up professionell gestylt.

Die Aufregung bei den Nachwuchsmodels war offensichtlich, ebenso wie die Vorfreude auf Heidi Klum und deren ersten Gastjuror, Designer-Legende Manfred Thierry Mugler. Er war gespannt auf die Mädchen und erwartete, dass sie ihn verblüffen, Spaß haben, sich konzentrieren, aber auch Stärke zeigen.

Mehr oder weniger graziös und freudig schritten die Anfängerinnen die Treppe hinunter. Die ungewohnten High Heels in Kombination mit der Treppe brachten mehrere Damen zu Fall. Die beiden Juroren stellten daher bei ihren Beurteilungen mehrfach Übungsbedarf im Gehen fest. Schüchternheit und zu häufiges nach-unten-Schauen erwiesen sich ebenfalls als Ausschlusskriterien. Kein Problem waren in der neuen Staffel zu geringe Größe, ein paar Kurven mehr, Narben oder Gehörlosigkeit. Vielfalt ist das Motto der aktuellen Staffel.



Die jungen Frauen gaben alles, denn es ging auch schon ums Weiterkommen. Sechs Mädchen mussten schon am ersten Tag gehen. Das traf Franziska, Maria Sophia, Vanessa, Alexandra, Samantha und Lena. Für sie ist er Traum von der Modelkarriere schon wieder vorbei.

Per video-Schaltung sahen die Fernsehzuschauer die Familien und Freunde zu Hause mitfiebern, Daumen drücken, jubeln, aber auch kritisch kommentieren.

25 Kandidatinnen qualifizierten sich für den Einzug in das Modelloft. Unter ihnen die Westerwälderin Linda. Donnerstags heißt es also: Daumen drücken für die schöne Linda! htv


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Zigarettenautomat gesprengt! Zeugen in Heilberscheid gesucht

Gegen 23 Uhr hat es gewaltig geknallt: Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag, 23. Juli, auf Samstag, 24. Juli, in der Schulstraße in Heilberscheid einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Die Polizei sucht Zeugen.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Reinhold Beckmann bereicherte den Kultursommer in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann ist in Altenkirchen beileibe kein Unbekannter, denn vor rund zwei Jahren gab er ein fulminantes ...

Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Selters/Dernbach (Ww.). In Selters hat ein 34-Jähriger sein Auto am Freitag, 23. Juli, in der Zeit zwischen 15 und 16 Uhr ...

Zigarettenautomat gesprengt! Zeugen in Heilberscheid gesucht

Heilberscheid. Anwohner haben den Knall gehört: Vermutlich gegen 23 Uhr sind die Täter an dem Automaten zu Werke gegangen, ...

Sympathische Federknäuel: Küken im Zoo Neuwied

Neuwied. Dabei gibt es im Wald, noch oberhalb der großen Känguruwiese, viele tolle Arten zu entdecken, neben den Feuerwieseln, ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Wieder da: Bad Marienberger Sommerfestival 2021 kommt!

Bad Marienberg. Im vergangenen Jahr musste das Bad Marienberger Sommerfestival leider komplett ausfallen und auch in diesem ...

Weitere Artikel


Landtagskandidatin Bätzing-Lichtenthäler (SPD): Heimat positiv gestalten

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?
Mich treibt schon immer an, meine Heimat positiv gestalten ...

Landtags-Veteran Hering (SPD) will mit Erfahrung und Netzwerk punkten

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?
Der Westerwald hat im Vergleich zu anderen Regionen des Landes ...

Wahlen in Zeiten der Pandemie – bisher mehr Fragen als Antworten

Montabaur. Der Tenor der Teilnehmer aus den Orts- und Verbandsgemeinden zur Entscheidung des Landeswahlleiters auf eine reine ...

Warnung vor Schnee und Eisregen am Wochenende im Westerwald

Region. Das Tief Tristan, das es sich bei unseren Nachbarn in den Benelux Ländern bequem macht, bringt sehr milde Luft nordwärts. ...

Corona: 40 neue Infektionen - 52-Jähriger verstorben

Montabaur. Am gestrigen Tag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass ein 52-jähriger Mann aus der VG Wirges verstorben ...

Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn haben neuen Vorstand

Montabaur. Die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn sind junge Unternehmer/innen und Führungskräfte bis 40 Jahre aus allen ...

Werbung