Werbung

Nachricht vom 05.02.2021    

Der Busführerschein als Eintrittskarte ins Berufsleben

Jobcenter, Arbeitsagentur und Landkreis ziehen positive Zwischenbilanz des Projekts im Rhein-Lahn-Kreis.

Logo

Montabaur. Der Busführerschein als Eintrittskarte ins Erwerbsleben: Diese Idee steckt hinter einer Initiative des Jobcenters Rhein-Lahn. Die gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Montabaur und der Kreisverwaltung Rhein-Lahn möchte Perspektiven für Menschen bieten, die bislang vom Arbeitslosengeld oder der Grundsicherung leben und es schwer haben, eine dauerhafte Beschäftigung zu finden. Gleichzeitig sollen Fachkräfte gewonnen werden, die der Arbeitsmarkt dringend braucht.

Der Weg führt über die Qualifizierung zu Busfahrer/innen. Das Projekt, das im vergangenen Jahr gestartet ist, bietet Platz für 30 Bewerber/innen. Schon jetzt kann eine positive Zwischenbilanz gezogen werden: 26 Arbeitslose bereiten sich derzeit bei verschiedenen Bildungsträgern auf ihre Prüfung vor. Überwiegend sind es Männer, darunter einige Flüchtlinge. Aber auch Frauen ergreifen die Chance, die sich ihnen bietet. Darüber freut sich Sonja Wörsdörfer, stellvertretende Geschäftsführerin des Jobcenters Rhein-Lahn, besonders: „Die Qualifizierung kann in Teilzeit absolviert werden. Und auch das spätere Einsatzfeld ist für Teilzeitjobs und familienfreundliche Lösungen bestens geeignet. Davon profitieren in erster Linie Frauen. Denn das traditionelle Rollenbild ist immer noch sehr verwurzelt.“



Fünf bis sieben Monate lang lernen die Teilnehmer/innen in Theorie und Praxis (Fahrschule); danach folgt in der Regel ein Praktikum von einem Monat. Es wird also nicht mehr lange dauern, bis die ersten Absolventen hinter dem Lenkrad eines Busses sitzen. „Dass diese Initiative so schnell umgesetzt wurde und in naher Zukunft Ergebnisse zeigt, liegt vor allem an der beispielhaften Kooperation aller Beteiligten“, hebt Landrat Frank Puchtler hervor. „Dies kommt schon bald unserem Landkreis zugute – in Gestalt neuer Fachkräfte.“ (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 5. Mai 6.788 (+65) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 568 aktiv Infizierte, davon 342 Mutationen.


Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Sieben Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises sind mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Landrat Achim Schwickert übersandte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung.


Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass ab Montag, 17. Mai, mit den Bauarbeiten auf der B 414 im Bereich um den Bahnhof Ingelbach zwischen der L 265 und L 290 begonnen wird. Die Bundesstraße soll auf einer Länge auf rund 280 Meter abgefräst und mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen werden.


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Für das neue Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung rotieren Köpfe und Ressortzuschnitte. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete wird bald keine Gesundheitsministerin mehr sein. Stattdessen soll sie zur Anführerin ihrer Fraktion gewählt werden. Die Kuriere sprachen mit ihr.


Region, Artikel vom 06.05.2021

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Die Polizei Neuwied sucht die 15-jährige Lea Emmerich aus Neuwied, die seit Dienstag, den 4. Mai 21, ab 14:30 Uhr, vermisst wird.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Tourismusland Rheinland-Pfalz braucht Öffnungsperspektive

Koblenz. Deshalb fordern wir, dass spätestens Pfingsten die Betriebe innen wie außen wieder öffnen dürfen“, so Arne Rössel, ...

evm eröffnet eigenes Beratungsbüro in Selters

Selters. Der Fokus liegt hierbei auf der Beratung zu Elektromobilität, zum Photovoltaikprodukt Energiedach und dem Thema ...

HwK Koblenz: Ausbildungssituation verbessert sich deutlich

Koblenz. Eine Ausbildungsoffensive, die ankommt, ein deutliches Plus neu abgeschlossener Lehrverhältnisse und ein Perspektivplan ...

Westerwälder Holztage digital 10. bis 11. September 2021

Region Westerwald. In diesem Jahr wird die Veranstaltung Corona-bedingt zum ersten Mal als digitaler Event durchgeführt. ...

Bierretter-Brötchen - gemacht mit Bier statt Wasser

Hachenburg. Das Westerwälder Backhaus Hehl aus Müschenbach bei Hachenburg „rettet“ mit den „Bierretter-Brötchen“ Hachenburger ...

Arbeiten am Stromnetz am 9. Mai

Hahn am See. Am Sonntag, 9. Mai, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Görgeshausen, Nentershausen, ...

Weitere Artikel


Baum- und Heckenschnitt ab dem 1. März eingeschränkt

Montabaur. Bäume, die außerhalb des Waldes oder von gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, sowie Hecken, lebende Zäune, ...

Backhaus Hehl erhält erneut den Landesehrenpreis Rheinland-Pfalz

Müschenbach/Region. Fachkräfte in Produktion und Verkauf, faire Löhne und eine überdurchschnittliche Ausbildungsbereitschaft ...

Landeswahlleiter Hürter lehnt ausschließliche Briefwahl ab

Region. 13 Kreiswahlleitungen hatten in den vergangenen Tagen bei der Landeswahlleitung entsprechende Anträge gestellt; außerdem ...

Zootier des Jahres 2021: Das Krokodil

Neuwied. Die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) hat das Krokodil zum „Zootier des Jahres 2021“ ...

Rockets wollen die nächsten Punkte einfahren

Diez-Limburg. Diesen Doppelpack kennen die Rockets nur zu gut: Hamburg und Leipzig waren erst vor 14 Tagen die beiden Gegner ...

Nach Verkehrsunfall mit dem Gegenverkehr geflüchtet

Neuhäusel. Am heutigen Donnerstag, 4. Februar 21 gegen 17:10 Uhr, touchierte auf der B 49 bei Neuhäusel ein aus Richtung ...

Werbung