Werbung

Nachricht vom 13.10.2010    

Gebr. Schumacher erhält großen Preis des Mittelstandes

Eichelhardt: Nach der Nominierung als Finalist 2009 wurde die Firma Gebrüder Schumacher GmbH aus Eichelhardt nun mit dem begehrtesten Wirtschaftspreis des deutschen Mittelstandes ausgezeichnet.

Gustav und Magdalene Schumacher hatten allen Grund zur Freude.

Eichelhardt/Düsseldorf. Großer Tag für die Gebrüder Schumacher aus Eichelhardt. Am 9. Oktober fand in Düsseldorf ein Galaabend anlässlich der Vergabe des Wirtschaftspreise für den deutschen Mittelstand statt, bei dem alle Preisträger aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet wurden. Bundesweit waren 3580 Unternehmen nominiert, unter denen sich die Gebr. Schumacher GmbH für die Wettbewerbsregion Rheinland-Pfalz/Saarland dabei durchgesetzt hatte. Das Unternehmen war bereits zum 2. Mal durch die IHK Koblenz zum Wettbewerb nominiert worden.

Firmengründer Gustav Schumacher nahm den Preis im Namen aller Mitarbeiter entgegen. "Jeder Einzelne im Unternehmen hat Hervorragendes geleistet. Ohne das große Engagement jeder Abteilung wäre das Firmenwachstum der vergangenen Jahre nicht möglich gewesen. Wir freuen uns, mit dem Preis zeigen zu können, wie erfolgreich ein Familienunternehmen die Dynamik der internationalen Agrarmärkte meistern kann. Das ist ein großer Ansporn für uns weiter Innovationsführer im Bereich der Schnitttechnik für Mähdrescher zu bleiben."

Besonders sei für ihn die Anerkennung dafür, nicht nur im Aufschwung hart gearbeitet, sondern gerade auch in Krisenzeiten die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. Die diesjährige Preisverleihung 2010 unter dem Motto "Jetzt erst recht" zeige, dass Ausdauer, Optimismus und eine gewisse Risiko-Bereitschaft durchaus das Erfolgsrezept eines Unternehmens sind. "Wir haben in den vergangenen Jahren konsequent Mitarbeiter eingestellt und auch unsere Produktpalette für den Getreideschnitt konsequent erneuert und um innovative Komponenten erweitert", erklärte Schumacher.

Der große Preis des Mittelstandes wird von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben. Bewertet wurden die Unternehmen nach folgenden Kriterien: Gesamtentwicklung des Unternehmens - Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen - Modernisierung und Innovation - Engagement in der Region - Service, Kundennähe und Marketing. Für die Gebr. Schumacher GmbH als Trendsetter im Bereich Getreideschnitt sah die Jury all diese Kriterien voll erfüllt.



In der Begründung heißt es unter anderem: "Schumacher ist eines der innovativsten Unternehmen seiner Art und gehört auf dem Spezialgebiet der Schnittechnik beim Mähdrusch seit Jahren zu den Marktführern." Umsatz und Beschäftigtenzahl stiegen in den letzten fünf Jahren kontinuierlich. Auch das Krisenjahr 2009 konnte bei hohen Investitionen mit Gewinn abgeschlossen werden. Gerade in der Mitarbeiterförderung für die internationale Ausrichtung ist Schumacher sehr aktiv. Auch sozial ist das Unternehmen regional stark verwurzelt.

Die Gebr. Schumacher, die mit der Ährenheberproduktion vor über 40 Jahren als landwirtschaftlicher Betrieb begann, hat noch viel vor. Die Unternehmensziele für die nächsten fünf Jahre sind die Festigung der Marktposition in Deutschland, der Ausbau des europäischen Marktes sowie die Stärkung der internationalen Serviceleistungen. Weltweit ist Schumacher mit über 300 Mitarbeitern bereits an 6 Standorten präsent.

Der jährliche Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung hat sich seit der Erstverleihung 1995 zum wichtigsten deutschen Mittelstandswettbewerb entwickelt. Er ist der einzige bundesweite Wettbewerb, der ein Unternehmen in seiner Gesamtheit und zugleich in seiner Stellung in der Gesellschaft betrachtet. Im Jahr 2010 wurden von über 1000 Kommunen, Institutionen und Verbänden 3580 Firmen für den Wettbewerb nominiert.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gebr. Schumacher erhält großen Preis des Mittelstandes

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Hochwasserkatastrophe in Adenau: Autohaus Siegel in Bruchertseifen sammelte Spenden

Bruchertseifen. Bei dem Spendenbetrag von über 482 Euro bleibt es nicht, wie der Pressemitteilung des Autohauses Siegel zu ...

Countdown: Start der „ABOM DIGITAL 2021“

Region. Über die App „Talentefinder“ können Schüler, Jugendliche und Studierende an der „ABOM DIGITAL“ teilnehmen. Eine Anmeldung ...

Montabaur: Christian Felber referiert über Wirtschafts- und Gesellschaftssystem

Montabaur. Klimaschutz, Lieferkettentransparenz, Nachhaltigkeit, Managergehälter, soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte ...

569 Meisterbriefe in feierlichem Rahmen übergeben

Koblenz. „Die coronabedingten Einschränkungen hatten auch auf Ihren meisterhaften Weg Einfluss, genauso wie auf unsere Meisterakademie ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Weitere Artikel


Forum diskutiert über bessere Beteiligung Behinderter

Westerwaldkreis. Die UN-Behindertenrechtskonvention hat den Nationen eine Vision, Ziel und Leitlinien an die Hand gegeben, ...

Ortsumgehung Mogendorf nimmt Gestalt an

Mogendorf. Die Bürger von Mogendorf mögen es mit Freude feststellen: An „ihrer“ Ortsumgehung wird weiter gebaut. Vor einigen ...

Schutz von Kindern wird deutlich verbessert

Westerwaldkreis. Die Rufbereitschaft des Kreisjugendamtes hat zum Monatsbeginn ihre Arbeit aufgenommen. Sie läuft rund um ...

Filmreif: Goethes große Liebe im Kino

Hachenburg. Start für den Kinofilm "Goethe" in der Filmreif-Reihe ist um 10 Uhr, vorher gibt es ab 9.15 Uhr in Verbindung ...

Herbstmarkt in Gebhardshain am Samstag

Gebhardshain. Am Samstag, 16. Oktober, findet in Gebhardshain wieder der Herbstmarkt statt. Mittlerweile hat der Markt schon ...

Ein Lauf mit Tradition

Ransbach-Baumbach. Die strahlende Herbstsonne war ständiger Begleiter der Teilnehmer am 26. Töpfermarktlauf der Westerwald ...

Werbung