Werbung

Nachricht vom 03.02.2021    

Tourist-Information Hachenburger Westerwald meistert Qualitätscheck

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV), mit Sitz in Berlin, hat die Tourist-Information Hachenburger Westerwald mit der i-Marke erneut zertifiziert.

Gabriele Greis und Lisa Effert freuen sich über die erneute Zertifizierung. Foto: privat

Hachenburg. Die Servicestandards für die i-Marke hat der DTV deutschlandweit einheitlich festgelegt. Tourist-Informationen, die über eine sehr hohe Beratungsqualität verfügen, umfangreiche touristische Informationen und zusätzliche Dienstleistungen für Gäste anbieten, können diese Auszeichnung erhalten. Dabei überprüft der DTV zunächst die Erfüllung der 15 Mindestkriterien. Darunter spielen Faktoren wie die Infrastruktur, Ausschilderung der Stadt, Qualifizierung und Service des Personals eine wichtige Rolle. In diesen Bereichen konnte die Tourist-Information der Verbandsgemeinde Hachenburg zufriedenstellend abschließen. Denn neben der optimalen Ausschilderung der Stadt, weist die Tourist-Information überzeugende Weiterbildungen des Personals sowie vorzeigbaren Service auf.

Nach Erfüllung dieser Grundvoraussetzungen wurde ein anonymer Qualitätscheck vor Ort durchgeführt. Genau 40 Kriterien standen hier auf der Prüfliste: So lassen sich die Außenanlagen und die räumliche Ausstattung der Tourist-Information detailliert analysieren. Beim Informationsangebot wurden nicht nur die Printprodukte, wie Broschüren zu Rad- & Wanderwegen, sondern auch der Onlineauftritt und die Ausstattung modernster Technik genauestens überprüft. Der Prüfer kontrollierte ebenfalls den persönlicheren Service sowie weitere Annehmlichkeiten für die Gäste. Trotz der Einschränkungen durch Corona und des damit verbundenen Verlusts an Persönlichkeit & Herzlichkeit konnte der Qualitätscheck durchgeführt werden.



Das Team der Tourist-Information Hachenburger Westerwald freut sich über das herausragende Ergebnis des Prüfverfahrens: „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir uns trotz der Herausforderung verschiedenster Corona-Maßnahmen im unangekündigten Test sehr gut bewährt haben. Von geforderten 120 Punkten haben wir 95 erreicht, das heißt wir liegen mit 79 Prozent sogar über dem Landesdurchschnitt (78 Prozent)“, freut sich Lisa Effert, Leiterin der Tourist-Information Hachenburger Westerwald. Und Erste Beigeordnete Gabriele Greis ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Eines der „Aushängeschilder“ der Verbandsgemeinde Hachenburg, die Tourist-Information, hat den objektiven Test erfolgreich gemeistert. Wir haben das zwar nicht anders erwartet, aber es ist eine tolle Leistung, auf die man stolz sein kann!“

Die Tourist-Information darf nun weitere drei Jahre mit der i-Marke werben, bis 2023 die nächste umfangreiche Überprüfung vollzogen wird. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus    Faszination Westerwald   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerst verletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Schlimmer Vorfall kurz vor der Ortslage Mündersbach: Bei einem Verkehrsunfall auf der B 413 wurde ein 29-jähriger Motorradfahrer sehr schwer verletzt. Nach einem Sturz rutschte er über den Asphalt in den Gegenverkehr und wurde von einem Transporter überrollt.


Sehr gefährlich: Radmuttern in Nauort von Unbekannten gelöst

Die Polizei sucht Hinweise aus der Bevölkerung bezüglich eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. An dem PKW einer Frau wurden die Radschrauben gelockert.


Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Der Katalog im Auftrag der Frankfurter Bibelgesellschaft trägt als Titelbild genauso wie das Ausstellungsplakat die Skulptur „Conchita Wurst auf der Mondsichel“, die die Vielfalt von Geschlechtlichkeit repräsentiert. Tom Neuwirth meinte, Conchita trage den Nachnamen Wurst, weil es eben wurst sei, woher man kommt und wie man aussieht. Vergleichbares formuliert die Bibel.


„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Die „KONEKT“ Rhein-Mosel fand im September erstmalig in Koblenz in der Rhein-Mosel-Halle statt. Die Konekt ist keine übliche Messe – sie ist ein branchenübergreifendes, kompaktes Netzwerkevent mit Ausstellung.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Kirchen. „Lüge, Lüge!“ oder „Lassen Sie die Kinder in Ruhe!“ – dazu Pfeifkonzerte und teilweise Geschrei, das in der Menge ...

Biodiversität im Praxistest

Maxsain. Um eine naturnahe Grünlandnutzung mit speziellen Mähtechniken zum Schutz von Insekten und sonstigen Kleintieren ...

Mitgliederehrung der CDU Westerwald in Berod

Berod. Aufgrund der immer noch geltenden Einschränkungen und der großen Zahl der zu Ehrenden aus den Gemeindeverbänden Montabaur, ...

Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Oberes Wiedtal

Oberes Wiedtal. Aufgrund der vielen freudigen Anlässe bei der Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Oberes Wiedtal traf ...

CDU in Rennerod will Grundstückseigentümer für Klimamaßnahmen fördern

Rennerod. Auf Initiative und intensiver Mitarbeit im eigens dafür einberufenen Arbeitskreis ist vor 14 Jahren in der Verbandsgemeinde ...

Impulse digital: Corona-Krise trifft Ausbildungsmarkt

Westerwaldkreis. „Sind Auszubildende jetzt Mangelware – oder bilden die Betriebe nach Corona nicht mehr aus?“ Wer sich für ...

Weitere Artikel


Forstrevier Hachenburg wird geteilt und zum Bildungswald aufgewertet

Hachenburg. „Im Hinblick auf den Klimawandel ist die Weiterentwicklung der Forstwirtschaft unumgänglich und ich bin sehr ...

Polizei fahndet nach Tankbetrüger - Zeugenaufruf

Koblenz/Montabaur. Ein bislang unbekannter Täter betankte im Zeitraum 26. Januar 2017 und 12. August 2020 in mindestens 21 ...

Stiftung Fly&Help baut in diesem Jahr in Togo ihre 500. Schule

Kroppach. Die Reiner-Meutsch-Stiftung Fly&Help hat eine Dynamik entwickelt, mit der nach ihrer Geburt vor etwas mehr als ...

Westerwälder Rezepte: Feurige Hähnchenkeulen mit Blechkartoffeln

Feurige Gewürze machen Hähnchen und Kartoffeln zu einem wärmenden Wintergericht.

Zutaten für 4 Personen:
4 Hähnchenkeulen
Olivenöl
3 ...

Digitaler Wäller Markt: Auch Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain will fördern

Betzdorf-Gebhardshain. Auch die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain setzt auf den Wäller Marktplatz als Antwort auf den ...

Unsere Kitas heute, morgen und übermorgen

Montabaur. Im Gespräch wurde harte Kritik am Umgang des Landes während der Corona-Pandemie mit den Erzieher/innen geübt. ...

Werbung