Werbung

Nachricht vom 01.02.2021    

Aufholjagd in Hannover wird nicht belohnt

Die EG Diez-Limburg muss sich am Pferdeturm in Hannover denkbar knapp geschlagen geben. Die Rockets verlieren bei den Indians mit 3:4 (1:1, 2:0, 1:2) und geben die Partie vor allem in einem schwachen zweiten Drittel aus der Hand.

Doppel-Torschütze Cheyne Matheson. Foto: Nicole Baas

Diez-Limburg. Am Ende fehlt der EGDL auch ein wenig das Scheibenglück, was aber nichts am verdienten Sieg der Gastgeber ändert.

Die Partie begann für die EG Diez-Limburg zunächst mit einer Premiere: Stürmer Leon Köhler, Förderlizenzspieler vom Zweitligisten und Kooperationspartner EC Bad Nauheim, stand erstmals für die Rockets auf dem Eis. Dafür fehlten die verletzten oder erkrankten Marius Pöpel, Niklas Hildebrand, Pierre Wex und Marc Stähle.

Dennoch erwischten die Gäste den besseren Start: Henry Wellhausen besorgte bereits in der 6. Spielminute die 1:0-Führung für Diez-Limburg. Mit dieser Führung in die Kabine zu gehen wäre zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient gewesen, doch dann standen die Rockets einmal nicht geordnet vor dem eigenen Tor und Igor Bacek nutzte das prompt zum Ausgleich (19.).

Ähnliches Bild im zweiten Drittel: Die EGDL spielte weiter munter mit, wenngleich sie in diesem Abschnitt nicht ganz an die Sicherheit aus dem ersten Drittel herankam. Ein weiterer Stellungsfehler ermöglichte zunächst den Führungstreffer der Indians durch Brett Bulmer (30.), der sechs Minuten später auch das 3:1 nachlegte (36.). Hannover hatte jetzt mehr vom Spiel, die Führung ging in Ordnung.

Im letzten Abschnitt taten die Rockets noch einmal alles, um die Partie noch zu drehen. Cheyne Matheson verkürzte zunächst auf 2:3 (45.). Kurz darauf aber musste die EGDL nach einem Fehler im Aufbau das 4:2 durch Parker Bowles hinnehmen (48.). Ein weiteres Mal gelang den Gästen der Anschluss, wieder traf Cheyne Matheson (52.). Das 3:4 aus Sicht der Rockets sollte dann aber bis zum Schluss Bestand haben, ein weiterer Treffer wollte auch in Überzahl nicht mehr gelingen.



„Wir haben das im ersten Drittel gut gemacht, sind auch verdient in Führung gegangen", sagte EGDL-Trainer Arno Lörsch. „Dann machen wir vor dem Gegentor einen dummen Fehler, weil uns die Konzentration verlorengeht. Das zweite Drittel war dann nicht unser Drittel, da haben wir dem Gegner zu viel Platz gelassen. Im letzten Abschnitt haben wir noch einmal alles versucht, aber das zwischenzeitliche 2:4 war der Killer. Der Sieg für Hannover ist verdient."

EG Diez-Limburg: Guryca (Busch) - Slaton, Seifert, Marek, Halbauer, Valenti, Wächtershäuser, Droick - Bruch, Lavallee, Zajic, Patocka, Brothers, Matheson, Lademann, Firsanov, Wellhausen, Lehtonen, Köhler.

Schiedsrichter: E. Berger / P. Meier. Zuschauer: Keine zugelassen.

Tore: 0:1 Henry Wellhausen (6.), 1:1 Igor Bacek (19.), 2:1, 3:1 Brett Bulmer (30., 36.), 3:2 Cheyne Matheson 45.), 4:2 Parker Bowles (48.), 4:3 Cheyne Matheson (52.).

Strafen: Hannover 8, Diez-Limburg 6 / Schüsse: Hannover 39, Diez-Limburg 31. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Rheinland-Pfalz ruft Regionen zum landesweiten Bewegungstag 2022 auf

Region. Am zweiten Samstag im Juni finden in ganz Rheinland-Pfalz zahlreiche kostenfreie Sport- und Bewegungsangebote zum ...

Vier Medaillen: Taekwondo Axel Müller e. V. sammelte in Münster fleißig Edelmetall

Nistertal. Für den Trainer war es nicht nur ein erfolgreicher, sondern auch ganz besonderer Wettbewerb: Bei den Junioren ...

“Jedem sayn Tal“ am Sonntag, den 19. Juni

Selters. Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, hatte nach Selters in die Verwaltung eingeladen und stellte ...

Alexander Schraut wird neuer U19-Coach bei den Eisbären

Nentershausen. Die Eisbachtaler Sportfreunde sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die derzeit in der A-Junioren ...

Delegiertenversammlung Schützenbezirk 13: Ehrungen standen im Mittelpunkt

Region. Die einladenden Worte des Vorsitzendem Karl-Heinz Pitton gingen nach der Totenehrung in Richtung der letzten Jahre, ...

Fighting Farmers: Ein Heimspiel mit Sieg in Montabaur

Montabaur. American Football gehört mit Baseball, Basketball und Eishockey zu den “ Vier Großen“ in der amerikanischen Sportwelt. ...

Weitere Artikel


Corona: Wenig Neuansteckungen, aber wieder ein Toter

Montabaur. Am gestrigen Tag erreicht das Gesundheitsamt die Information, dass eine 83-jährige Frau aus der VG Westerburg ...

Mit frischen Ideen durch die Krise

Hachenburg. Auf der anderen Seite stiegen die Absätze im Einzelhandel wie auch in den zurückliegenden Jahren sehr deutlich. ...

Erneut Personen auf der Ladefläche eines LKW festgestellt

Heiligenroth. Am Montag, 1. Februar 21 teilte der Fahrer eines Sattelzuges der Polizeiautobahnstation Montabaur gegen 10.40 ...

IT - Weiterbildung auf Bachelorniveau – und mit hybridem Unterricht

Koblenz. Die Tätigkeitsfelder der Operative Professionals umfassen das Analysieren, das Optimieren sowie Gestalten von Geschäftsprozessen ...

Viel Unterstützung für Aufforstungsaktion „Westerwald-Kinder“

Höhr-Grenzhausen. Als Nachweis erhalten sie alle im Gegenzug ihre persönliche Widmung auf Keramikplaketten. Die ersten 90 ...

SV Gehlert unterstützt bedürftige Familien

Gehlert. Der Sportverein fördert sehr gerne diese beispielhafte Aktion mit einer Zuwendung, so dass Spielführerin Marie Marenbach, ...

Werbung