Werbung

Nachricht vom 11.10.2010    

HSG Westerwald gewann erneut

Nur eine Woche nach dem ersten Saisonsieg gewann die erste Mannschaft der Handballspielgemeinschaft Westerwald erneut: Gegen den TuS Kaisersesch siegte sie mit 34:25. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzte sich die HSG langsam über einfache Tempogegenstöße ab und fuhr trotz einer kurzen Schwächephase in der zweiten Halbzeit einen ungefährdeten Sieg ein.

Die HSG Westerwald freut sich über ihren zweiten Saisonsieg.

Bad Marienberg. Gleich zu Beginn des Handballspiels zeigten die Gäste aus der Eifel, dass sie die Punkte nicht kampflos im Westerwald lassen wollten. So ergab sich eine intensiv geführte und ausgeglichene Partie. Vor allem die schwache Abwehrleistung machte es den Westerwäldern schwer, einen Vorsprung herauszuspielen. Als sich dann nach 15 Minuten ein Spieler der Gäste bei einer unglücklichen Abwehraktion verletzte und ins Krankenhaus musste, kam die Umstellung auf eine 5:1-Abwehr der Heimmannschaft. Damit hatte Kaiseresesch Probleme und die HSG setzte sich langsam aber sicher bis zur Pause ab. Vor allem Nikolai Kunz, der die vorgezogene Position einnahm und einige Bälle „klauen“ konnte, und Sven Kaiser liefen einen Tempogegenstoß nach dem anderen.



Mitte der zweiten Halbzeit wurde die Heimmannschaft etwas nachlässig. So wurden einfache Bälle verworfen oder technische Fehler eingebaut, so dass der zwischenzeitliche 11-Tore-Vorsprung zu schrumpfen begann. Gegen Ende der Partie fehlten den Gästen die Kräfte und die HSG konnte einen ungefährdeten 34:25-Sieg einfahren.

Das nächste Spiel bestreitet die HSG in drei Wochen bei der HSG Römerwall. Bis dahin muss vor allem die Abwehrleistung besser werden, damit die nächsten Punkte eingefahren werden können.

Für die HSG Westerwald spielten: Benjamin Kappi, Kristian Löhr - Marco Treiber, Artjom Domme, Waldemar Lieder, Nikolai Kunz, Steffen Krämer, Sergej Footh, Eike Weinberg, Daniel Hufer, Dieter Hengstermann, Torben Müller, Sven Kaiser


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Verein "Solidarität in der Not" reduziert Spendenausgabe auf Sachspenden

Montabaur. Stattdessen konzentriert sich der Verein verstärkt auf Sachspenden wie Kleidung, Haushaltsartikel und Kinderspielzeug. ...

Sicher auf dem E-Bike unterwegs - Fahrsicherheitstraining in Gebhardshain

Gebhardshain. Durch Übungen wird während des Fahrsicherheitstrainings das Risikobewusstsein geschärft und durch gezielte ...

Sonniger Start für den Dorfgarten für alle Sinne in Nauort

Nauort. Der Verein Lichtblick-Miteinander in Nauort e.V. hatte sich für den Beginn der Bauarbeiten an ihrem Projekt, dem ...

21. Runde der "Sterne des Sports" - Sportvereine können sich bewerben

Region. Gesucht werden beispielsweise Initiativen aus den Bereichen Bildung und Qualifikation, Gesundheit und Prävention, ...

Ukrainischer Abend und Vereinsgründung als Hilfe für die Stadt Trostjanets

Montabaur. Um die Städtepartnerschaft auf breitere Füße zu stellen und Hilfe gut organisieren zu können, will die Gesellschaft ...

Erlebnistag auf Schalke: Eine familienfreundliche Fußballtour zu den historischen Stätten

Region. Am Pfingstsamstag (18. Mai) bietet sich für Fußballfans und Familien eine besondere Gelegenheit: der Erlebnistag ...

Weitere Artikel


Radweg "Westerwaldschleife" wurde offiziell eröffnet

Friedewald/Kreis Altenkirchen/Westerwaldkreis. Der längste Radweg im Kreis Altenkirchen wurde am Montag, 11. Oktober, auf ...

Falsche Angaben verlängern Wartezeit bei der Kfz-Zulassung

Westerwaldkreis. Mit der elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer, kurz auch eVB-Nr. genannt, sollte die Kfz – An- ...

Kulturring Westerburg gegründet

WESTERBURG. Dem ehrenamtlichen Engagement der Ortsvereine ist es zu verdanken, dass das ganze Jahre über verschiedene kulturelle ...

Friedlicher Protest: Montagsspaziergang gegen Atomkraft

Hachenburg. In der Frage für oder gegen Atomkraft scheiden sich die Geister. Gefährlich sind Atomkraftwerke, doch noch erzeugen ...

Hersteller Imperia Elita ruft Instant-Kaffee-Sorte zurück

Rheinland-Pfalz. Bei dem zurückgerufenen Instant-Kaffee handelt es sich um Packungen mit 15 Tüten à 10 Gramm (10g x 15 bags ...

Fahrradtraining fördert Motorik-Entwicklung

Hachenburg. Schon seit 2005 bietet die Hachenburger Schule am Rothenberg - Schule mit dem Förderschwerpunkt Sprache eine ...

Werbung