Werbung

Nachricht vom 22.01.2021    

Landesweiter Tag der digitalen Berufsorientierung

Am 26. Januar 2021 findet der erste landesweite Tag der digitalen Berufsorientierung statt, der von allen vier Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz, organisiert wird.

Foto: IHK

Koblenz. „Qualifizierter Nachwuchs ist die entscheidende Voraussetzung für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg unserer Region, und dieser sollte und muss auch weiter, trotz der Corona-bedingten Herausforderungen, gewonnen werden. Die duale Ausbildung ist der Schlüssel zu diesem Erfolg“, erklärt Dr. Holger Bentz, bildungspolitischer Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.

Zwei zentrale Ziele sind mit dem Tag der digitalen Berufsorientierung verbunden: Zum einen möchten die IHKs ganz bewusst zu Beginn des Jahres das Thema Ausbildung und Ausbildungsplatzsuche trotz Corona in den Vordergrund stellen. Zum anderen werden am 29. Januar 2021 an den rheinland-pfälzischen Schulen die Halbjahreszeugnisse übergeben. Viele Schülerinnen und Schüler stehen dann vor der konkreten Berufswahl.

Bedingt durch die Pandemie können die jungen Menschen nur eingeschränkt auf reguläre Berufsorientierungsangebote, Praktika oder Ausbildungsmessen zurückgreifen. So sind zum Beispiel viele lokale Berufsinfomessen oder die Berufsorientierung an den Schulen durch die Lockdowns ausgefallen. Aus diesem Grund setzen die IHKs alle Kräfte in Bewegung, um Schulabgänger*innen digital zu informieren.

Ein befürchteter „Corona-Jahrgang“ ist trotz einem Rückgang an Ausbildungsverträgen im Jahr 2020 weitgehend ausgeblieben. Für das Jahr 2021 möchten die IHKs alle Bemühungen bündeln, um die Berufsorientierung digital zu gestalten, somit technische Hürden an Schulen zu umschiffen und um Schülerinnen und Schüler in ihrer Berufswahl optimal zu beraten.



„Die duale Ausbildung ist ein Zukunftsmodell. Trotz aller Unsicherheiten haben die jungen Menschen eine Perspektive und verdienen ihr eigenes Geld. Und auch die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen ist trotz andauernder Corona-Krise immer noch hoch. Das ist ein wichtiges Signal! Denn um dem größer werdenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken, muss die duale Berufsausbildung wieder stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken“, sagte Bentz abschließend.

Der landesweite Tag der digitalen Berufsorientierung umfasst ein umfangreiches Angebot und richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und informiert über die Vorteile der dualen Berufsbildung. Neben Podcasts, Videos, skypenden Klassenzimmern und vertonten Präsentationen stehen parallel Kolleginnen und Kollegen der IHKs aus der Ausbildungsberatung und der Berufsorientierung in einer Telefon-Hotline für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Weitere Informationen rund um das digitale Angebot in Koblenz finden Sie hier.


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.04.2021

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 14. April 5.867 (+45) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 437 aktiv Infizierte, davon 285 Mutationen.


Wirtschaft, Artikel vom 14.04.2021

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Bald ist es soweit. Das Hisgen-Haus im Zentrum von Montabaur wird ein neues Gesicht bekommen. Nachdem die letzten Verträge unterzeichnet werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den Start der Arbeiten am 15. April auf Hochtouren.


Fahrer während Ausgangssperre alkoholisiert unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion stellten in Alpenrod bei einer Kontrolle einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss fest, der zudem gegen die Ausgangssperre verstieß. Es wurden ein Strafverfahren und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Arbeiten am Stromnetz in VG Ransbach-Baumbach

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Bankkunden profitieren von Mitglieder-Cashback

Hachenburg. In einer starken Gemeinschaft profitieren alle und jeder bekommt ein Stück vom Kuchen. Bei den Mitglieder-Plus-Versicherungen ...

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Montabaur. Mit dem Entfernen der Fußgängerampel und der Sperrung des Taxistandes beginnen parallel die Rückbauarbeiten am ...

Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Eichelhardt. Vor einigen Jahrzehnten hieß es noch despektierlich, wenn die Rede auf den Westerwald kam: "Die können doch ...

Der R56+ Award widmet sich 2021 dem Thema „Future Work“

Koblenz. Die Tage klassischer Nine-to-five Jobs sind schon lange gezählt und COVID19 hat die Entwicklung neuer Kollaborationsformen ...

IHK-Präsidentin kritisiert Testpflicht

Koblenz. „Die Betriebe haben ein ureigenes Interesse, ihre Mitarbeiter gesund zu halten. Sie setzen deshalb seit über einem ...

Weitere Artikel


Tarnen und Täuschen im Zoo Neuwied: Suchspiel der Echsen

Neuwied. Wer das nicht kann, dem bleibt nur eine Strategie, um nicht zur leichten Beute zu werden: Sich gar nicht erst entdecken ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Corona im Westerwaldkreis: 40 neue Fälle und ein Todesopfer

Montabaur. Am heutigen Tag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 82-jährige Frau aus der VG Bad Marienberg ...

In einer Manufaktur geht es um Handarbeit

Nistertal. Eines ist aber auch noch heute unverändert: Es kommt noch immer auf handwerkliches Können, ein Gespür für Geschmack ...

Mit intelligenter Funktechnik zur smarten Kommune

Koblenz. Gemeinsam mit kommunalen Partnern entwickelt die Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) intelligente ...

Werbung