Werbung

Nachricht vom 19.01.2021    

Steuler unterstützt Projekt „Westerwald-Kinder“

Mit ihren technischen Produkten trägt die Steuler-Gruppe dazu bei, die Lebensqualität auf der Erde zu verbessern. In dieser Verantwortung unterstützt das Unternehmen die Aktion „Westerwald-Kinder“ mit einer großzügigen Spende.

Michael Steuler, Geschäftsführer der Steuler-Unternehmensgruppe mit dem Scheck. Foto: privat

Höhr-Grenzhausen. Mit ihren Komplettlösungen für industrielle Auskleidungen, Apparate und Umwelttechnik unterstützt die Steuler-Gruppe (Höhr-Grenzhausen) ihre Kunden jeden Tag beim Klimaschutz. Die Anlagen sorgen für saubere Luft, nachhaltige Wasserkreisläufe und energieeffiziente Produktionsprozesse und tragen so dazu bei, die Lebensqualität auf der Erde heute und für kommende Generationen zu verbessern.

Weil den Verantwortlichen in der mittelständischen Unternehmensgruppe die Zukunft am Herzen liegt, übernehmen sie auch in den eigenen Industrieunternehmen im Westerwald Verantwortung. Nicht nur für die Menschen, die mit ihnen arbeiten, sondern auch zum Schutz der Umwelt und der Lebensqualität nachfolgender Generationen möchte man täglich besser werden.

Von daher ist es der Steuler-Gruppe ein Herzensanliegen, die Aktion „Westerwald-Kinder“ mit einer großzügigen Spende zu unterstützen und in den nächsten Monaten zu begleiten. Das Projekt wurde ganz in der Nachbarschaft des Industrieunternehmens, beim Kinderschutzbund Ortsverband Höhr-Grenzhausen, geboren und gemeinsam mit dem Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ und dem Seniorenbeirat auf den Weg gebracht (wir berichteten).
https://www.ww-kurier.de/artikel/96749-kinderschutzbund-startet-aktion--westerwald-kinder-



Was steckt hinter den Westerwald-Kindern?
Wo vor wenigen Monaten noch mächtige Bäume standen, erstrecken sich heute kahle Flächen. Die toten Stämme liegen am Wegrand und warten darauf, abtransportiert zu werden. Was Klimawandel, Trockenheit und Borkenkäfer in kurzer Zeit angerichtet haben, wird unsere Region verändern: Das Klima, den Wasserhaushalt, die Tier- und Pflanzenwelt. Die Aktion Westerwald-Kinder unterstützt die Aufforstung und will mit kindergerechten Informationen und Denkanstößen im Wald dazu beitragen, dass unsere Kinder und Enkel wieder einen gesunden Wald durchstreifen können. Weitere Infos unter www.westerwald-kinder.de


Mehr zum Thema:    Naturschutz   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Eilantrag gegen Ausgangsbeschränkungen bleibt ohne Erfolg

Die durch den Rhein-Hunsrück-Kreis für das Kreisgebiet verfügten Ausgangsbeschränkungen von 21 bis 5 Uhr müssen vorläufig befolgt werden. Das entschied das Verwaltungsgericht Koblenz in einem Eilverfahren, das durch den Landrat des Kreises als Privatperson anhängig gemacht worden war. Bei Anträgen aus anderen Landkreisen dürfte ähnlich geurteilt werden.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Drohungen und Beleidigungen wegen Kinderlärm auf Spielplatz in Bendorf

Am 12. April postete eine Mutter in einer Gruppe des Sozialen Netzwerkes „Facebook“ ein Bild von einem Zettel, auf dem sich jemand beleidigend über den Lärm spielender Kinder auf einem Parkplatz beschwerte und Drohungen aussprach.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


IHK-Präsidentin kritisiert Testpflicht

Koblenz. „Die Betriebe haben ein ureigenes Interesse, ihre Mitarbeiter gesund zu halten. Sie setzen deshalb seit über einem ...

Azubis lernen digital: BWL easy und konkret

Koblenz. Die Corona-Einschränkungen stellen Ausbildungsbetriebe vor die Herausforderung, wie sie ihren Ausbildungsauftrag ...

"tourING": Blick hinter die Kulissen für angehende Ingenieure

Montabaur. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) verbindet inzwischen seit sieben Jahren zukünftige ...

Webinarreihe für kleine und mittlere Unternehmen

Koblenz. „Wir geben Tipps, Tricks und Methoden für die wichtigsten Bereiche der Arbeitgeberattraktivität und Rekrutierung ...

Stadt Neuwied ist gegen Erweiterung des FOC-Centers in Montabaur

Neuwied. „Wir – die Städte Andernach, Koblenz, Limburg, Mayen und Neuwied – sprechen uns gegen eine Erweiterung des Factory-Outlet ...

IHKs erweitern kostenloses Online-Angebot für das Gastgewerbe

Koblenz. Bis heute haben an den rund 65 Onlineveranstaltungen bereits mehr als 5.000 Beschäftigte aus Gastgewerbe und Tourismus ...

Weitere Artikel


Rente und Steuer: Neue Kooperation

Hachenburg. Von Mitte Januar bis Ende Februar verschickt die Rentenversicherung an ihre Rentnerinnen und Rentner die Rentenbezugsmitteilungen ...

Kindergeld gibt es auch nach dem Abi

Montabaur. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der zuständigen Arbeitsagentur ist ...

750.000 Euro aus dem Schulbauprogramm für IGS Selters

Selters. „Aus dem Schulbauprogramm fließen Mittel für die Gebäudesanierung und -modernisierung in die einzige Integrierte ...

Parkmöglichkeiten am Landesimpfzentrum Hachenburg

Hachenburg. Für Menschen mit starken Mobilitätseinschränkungen stehen Parkplätze direkt am Impfzentrum zur Verfügung. Alle ...

SGD Nord genehmigte Förderung für Bürgerzentrum Höhr-Grenzhausen

Koblenz/Höhr-Grenzhausen. Werden Schulen, Verwaltungsgebäude oder auch Schwimmbäder gebaut oder stehen an diesen oder ähnlichen ...

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Hachenburg. Beide bedauerten sehr, dass die Wehrleute das Fahrzeug derzeit nicht den Mitbürgern des Ausrückebereichs (Ortsgemeinden ...

Werbung