Werbung

Nachricht vom 19.01.2021    

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Ganz im Sinne der verschärften Corona-Regeln beschränkte sich die symbolische Schlüsselübergabe für das neue Mittlere Löschfahrzeug der Löschgruppe Wiedbachtal auf die Anwesenheit von Wehrführer Guido Böttcher und der Ersten Beigeordneten Gabriele Greis.

Schlüsselübergabe durch die Erste Beigeordnete Gabriele Greis an Wehrführer Guido Böttcher. Foto: VG Hachenburg

Hachenburg. Beide bedauerten sehr, dass die Wehrleute das Fahrzeug derzeit nicht den Mitbürgern des Ausrückebereichs (Ortsgemeinden Höchstenbach, Merkelbach und Wied) vorstellen können, denn gerade dieses Fahrzeug erweitert die Hilfemöglichkeiten enorm.

Erstmalig wird am Standort Höchstenbach mit seinem Verkehrsknotenpunkt nun ein wasserführendes Fahrzeug und ein Rettungssatz zur technischen Hilfeleistung, insbesondere bei Verkehrsunfällen vorgehalten. Damit sind die Wehren der Alarmierungsgemeinschaft Mündersbach-Roßbach-Welkenbach-Wiedbachtal nun optimal für alle zu erwartenden Einsätze ausgestattet.

Für das Fahrzeug, das von der Firma Brandschutztechnik Görlitz auf einem MAN-9-Tonnen-Fahrgestell aufgebaut wurde und seine Beladung hat die Verbandsgemeinde mehr als 210.000 Euro aufgewendet. Vom Land wird eine Unterstützung in Höhe von 51.000 Euro erwartet.



Wehrführer Guido Böttcher bedankte sich bei Gabriele Greis nicht nur für die verbesserte Fahrzeugausstattung, sondern lobte auch die Unterstützung bei der Aus- und Fortbildung zur Bedienung der neuen Gerätschaften. Besondere Bedeutung hat hierbei die finanzielle Beteiligung beim Erwerb des für die neue Fahrzeuggeneration notwendigen LKW-Führerscheins, wodurch die Verbandsgemeinde dieses zusätzliche Engagement der ehrenamtlichen Feuerwehrleute würdigt. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Gieses Protagonist Manfred Dickau ist ein Gescheiterter: Ein Mann, der mit seinen 62 Jahren beflissen jede Frage beantwortet, wenn sie ihm nur entschieden genug gestellt wurde. Ein ehemaliger Lehrer, der an einer Berliner Realschule an den zermürbenden pubertierenden Achtklässlern scheitert und sich in Krankheit und Frühpensionierung flüchtet.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Am 3. November lädt sie Grundschulkinder in die Schule ein, die Musikinstrumente und die Musik damit kennenlernen ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Corona: 58-Jähriger aus der Verbandsgemeinde Hachenburg verstorben

Westerwaldkreis. Die Impfkampagne des Geundheitsministerium des Landes erhält Rückenwind von den Rheinland-pfälzischen Sportvereinen. ...

Empörung über Kahlschlag am Rad-Wanderweg bei Rehe

Rehe. Bei der Redaktion des WW-Kuriers haben sich in den letzten Tagen vermehrt Einwohner aus Rehe gemeldet, die sich empört ...

Weitere Artikel


SGD Nord genehmigte Förderung für Bürgerzentrum Höhr-Grenzhausen

Koblenz/Höhr-Grenzhausen. Werden Schulen, Verwaltungsgebäude oder auch Schwimmbäder gebaut oder stehen an diesen oder ähnlichen ...

Parkmöglichkeiten am Landesimpfzentrum Hachenburg

Hachenburg. Für Menschen mit starken Mobilitätseinschränkungen stehen Parkplätze direkt am Impfzentrum zur Verfügung. Alle ...

Steuler unterstützt Projekt „Westerwald-Kinder“

Höhr-Grenzhausen. Mit ihren Komplettlösungen für industrielle Auskleidungen, Apparate und Umwelttechnik unterstützt die Steuler-Gruppe ...

Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

Dernbach. Fast 100 Prozent der Bewohner und nahezu 90 Prozent der Mitarbeiter in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes ...

"Höhr-Grenzhausen brennt Keramik" verlegt

Höhr-Grenzhausen. Daher hat sich die Stadt Höhr-Grenzhausen entschlossen die Veranstaltung abzusagen und zu verlegen. Als ...

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Kroppach. Am Montag, dem 18.01.2021 befuhr ein Lkw gegen 07.10 Uhr die B 414 aus Richtung Kroppach kommend in Richtung Hachenburg. ...

Werbung