Werbung

Nachricht vom 17.01.2021    

Westerwälder Christdemokraten blicken gestärkt nach vorne

Die Westerwälder CDU-Bundesparteitagsdelegierten Dr. Andreas Nick MdB, Ralf Seekatz MdEP, Jenny Groß MdL und Karl-Heinz Boll zeigten sich über Ablauf und Ergebnis des Bundesparteitages sehr beeindruckt.

Vor Corona: Bild vom Hamburger Parteitag 2019 mit (v.l.n.r.) Karl-Heinz Boll, Dr. Andreas Nick MdB, CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Baldauf MdL, Jenny Groß MdL, Harald Orthey und Ralf Seekatz MdEP. Foto: CDU

Montabaur. Zuversichtlich zeigte sich der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Andreas Nick MdB nach der Wahl von Armin Laschet zum CDU-Parteivorsitzenden. “Armin Laschet hat mit einer sehr persönlichen Rede die Delegierten erreicht und in der Stichwahl auch den Großteil der Anhänger von Norbert Röttgen für sich gewinnen können. Namens der Westerwälder CDU gratulieren wir ihm sehr herzlich zu seiner Wahl und wünschen ihm viel Erfolg im gemeinsamen Einsatz für unsere CDU.“

Die Landtagsabgeordnete Jenny Groß ergänzte aus ihrer Sicht: „Es war von allen drei ein fairer sowie spannender Wettbewerb, der der Partei guttat. Merz unterlag Laschet knapp, ich würde mir wünschen, dass alle zwei unterlegenen Bewerber innerhalb der CDU nun eingebunden werden, dies ist die Rückmeldung, die ich am Wochenende oft erhielt und unterstütze.“

Auch bei den Präferenzen der Westerwälder Delegierten hatte sich im Vorfeld die Vielfalt der drei Kandidaten für den Parteivorsitz widergespiegelt. MdEP Ralf Seekatz bedauert, dass Friedrich Merz es nicht geschafft hat. Dennoch sei es jetzt wichtig das demokratische Ergebnis zu akzeptieren und sich hinter Armin Laschet zu stellen.

Die Christdemokraten machen deutlich: Nun gelte es den Blick nach vorne zu richten. Die CDU komme gestärkt aus dem personellen und inhaltlichen Wettbewerb heraus. Sie wollen diesen Schwung für alle anstehenden Wahlen im Jahr 2021 mitnehmen und die besten Ergebnisse für ihre Kandidatinnen und Kandidaten erzielen.

Großes Lob geht an den Generalsekretär Paul Ziemiak und das gesamte Team des Konrad-Adenauer-Hauses für die äußerst gelungene Vorbereitung und Durchführung des ersten rein digitalen Parteitages. „Damit ist uns ein Meisterstück an digitaler Parteiarbeit gelungen, das auch vom politischen Mitbewerber positiv gesehen wurde,“ so die vier Westerwälder Delegierten abschließend. (PM)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Jäger bitten um Mithilfe aller Bürger beim Waldumbau

Nach dem Winter erwacht in diesen Wochen die Natur wieder zum Leben. In den vom Borkenkäfer befallenen Fichtenbeständen bietet sich jedoch ein trostloses Bild. Im Interesse Aller soll auf den entstandenen Kahlflächen auch möglichst schnell wieder Wald entstehen.


Region, Artikel vom 15.05.2021

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.


Wirtschaft, Artikel vom 15.05.2021

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Jedes alte Haus ist anders, aber eines haben fast alle gemeinsam: Mancherorts zieht es und die Wände sind kalt. Sehr kalte Stellen werden als Wärmebrücken bezeichnet, denn über sie wandert besonders viel Wärme nach draußen, die eigentlich im Haus bleiben soll.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Jugendliche nach Corona zu den Vereinen zurückholen

Wirges. Schnell wurde klar, dass Befürchtungen bestehen, dass viele Jugendliche nach über einem Jahr Corona nicht wieder ...

Kindertagesstätte Staudt neu im Bundesprogramm „Sprach-Kitas"

Berlin/Montabaur. Dr. Andreas Nick MdB: „Die sprachliche Entwicklung eines Kindes ist von besonderer Bedeutung für den weiteren ...

Impulse digital „Jugendarbeit in Corona-Zeiten und danach?“

Montabaur. Gesprächspartner des als Videokonferenz durchgeführten Dialogs sind Vertreter/innen der Kommunalen Jugendzentren ...

Ortsgemeinderat Caan verabschiedete Haushalt 2021

Caan. „Gerade in Corona-Zeiten und deren Auflagen bewährt sich dieses Umlaufverfahren. Hierbei muss eine Vorlage erarbeitet ...

Mörlen erhält 45.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm

Mörlen. Für den Abriss und die Entsorgung der Brandruine in der Ortsmitte, bei dem förderfähige Kosten von rund 73.000 Euro ...

Sanitätsdienst der Bundeswehr als eigenständige Organisationseinheit erhalten

Berlin/Montabaur. In diesem Zusammenhang hat sich Andreas Nick in einem persönlichen Schreiben an die Verteidigungsministerin ...

Weitere Artikel


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Montabaur. Am Samstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 77-jährige Frau aus der VG Montabaur und ein ...

Derbysieg in Wiesbaden - Deichstadtvolleys erobern Tabellenspitze

Neuwied. Dabei waren die Vorzeichen nicht günstig, nachdem zur Wochenmitte klar geworden war, dass Maike Henning wegen einer ...

Krankenhaus-Chef mahnt Ausgleichszahlungen über Januar hinaus dringend an

Altenkirchen. Viele Hospitäler in ganz Deutschland sind arg gebeutet. Zum einen steht per se jeweils ihr finanzielles Überleben ...

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Langenbach bei Kirburg. Demnach war der Ölbrenner der Anlage in Brand geraten. Hierdurch wurde die Heizungsanlage sowie die ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Familie aus Kleinmaischeid wird 100. Mitglied der Wäller-Markt-Genossenschaft.

Kleinmaischeid. Die Familie Hoffmann hatte sich entschieden, für sich und ihre vier Kinder einen finanziellen Beitrag zur ...

Werbung