Werbung

Nachricht vom 13.01.2021    

Westerwälder Rezepte: Klassische Erbsensuppe mit Mettwurst

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Klassische Erbsensuppe mit Mettwurst. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.

(Foto: Wolfgang Tischler)

Eintöpfe sind schmackhafte Wintergerichte. Die dicken Suppen lassen sich prima einfrieren und schmecken aufgewärmt noch intensiver. Die Erbsensuppe war in den ländlichen Haushalten früher eine typische Samstags-Speise, weil die Suppe stundenlang vor sich in köchelte, während die Hausfrau den Wochenendputz erledigte. Die getrockneten Erbsen müssen am Tag vor dem Kochen eingeweicht werden, da sie gründlich einweichen müssen.

Zutaten für 4 Personen:
500 g getrocknete Erbsen
1 Bund Suppengrün (Knollensellerie, Lauch, Petersilie)
2 Zwiebeln
300 g Kartoffeln
100 g Speck
1 EL Butterschmalz
2 Liter Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
250 Gramm Mettwürste)
1 EL Bohnenkraut
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Getrocknete Erbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen und am nächsten Tag durch ein Sieb abgießen. Suppengrün und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Speck ebenfalls würfeln.

Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und den Speck darin anbraten. Dann die Zwiebeln und das Suppengrün zugeben, kurz andünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Erbsen und das Lorbeerblatt zugeben und etwa vier Stunden köcheln lassen.

Geschälte und klein geschnittene Kartoffeln eine halbe Stunde lang mitkochen lassen, damit die Suppe sämig wird.

Würstchen in Scheiben schneiden, in die Suppe geben und für weitere 30 Minuten mitköcheln. Wenn sehr salzige Wurst als Einlage in die Suppe kommt, braucht man nur wenig Salz. Aber auch die vegetarische Suppe ganz ohne Fleisch- und Wurstanteile ist sehr schmackhaft.

Vor dem Servieren mit Bohnenkraut, frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken. (htv)

Guten Appetit

Falls Sie auch ein leckeres Rezept für uns haben, schicken Sie es uns gerne an rezepte@die-kuriere.info. Bitte mit selbst geschriebenem Text und mindestens einem eigenen Foto. Vielen Dank!

Weitere Rezepte aus dem Westerwald finden Sie auf unserer Themenseite.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Meilenstein für den Krankenhausneubau im Westerwald: Der Grundstücksverkauf für die Einhauslösung ist besiegelt. Ohne die Unterstützung von Klöckner und Käckermann wäre dies kaum möglich geworden, meint das DRK.


Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

362 Bewohner und Mitarbeiter nutzen das Impfangebot in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes in Dernbach. Die Hoffnung auf baldige Rückkehr zur Normalität motiviert.


Region, Artikel vom 19.01.2021

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Ganz im Sinne der verschärften Corona-Regeln beschränkte sich die symbolische Schlüsselübergabe für das neue Mittlere Löschfahrzeug der Löschgruppe Wiedbachtal auf die Anwesenheit von Wehrführer Guido Böttcher und der Ersten Beigeordneten Gabriele Greis.




Aktuelle Artikel aus der Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

Notfallseelsorge leistet seit 20 Jahren Erste Hilfe für die Seele

Westerburg. „Im Falle eines Suizids werden statistisch gesehen etwa zehn Leben nachhaltig verändert; wie bei vielen anderen ...

Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Montabaur. Am Meldungstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 80-jährige Frau aus der VG Westerburg und ...

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Hachenburg. Beide bedauerten sehr, dass die Wehrleute das Fahrzeug derzeit nicht den Mitbürgern des Ausrückebereichs (Ortsgemeinden ...

Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

Dernbach. Fast 100 Prozent der Bewohner und nahezu 90 Prozent der Mitarbeiter in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes ...

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Kroppach. Am Montag, dem 18.01.2021 befuhr ein Lkw gegen 07.10 Uhr die B 414 aus Richtung Kroppach kommend in Richtung Hachenburg. ...

Weitere Artikel


Corona: Eilantrag zweier Märkte gegen teilweises Verkaufsverbot erfolgreich

Koblenz. Die Antragstellerin betreibt zwei Einkaufsmärkte mit einem gemischten Warensortiment. Hierzu gehören neben Lebensmitteln, ...

Kommunale Gremien bei Zielsetzungen für Westerwälder Seenplatte einbinden

Hachenburg. In einem Brief an Bürgermeister Peter Klöckner bezieht sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Johannes Kempf auf Veröffentlichungen ...

Erdgasumstellung: Erhebung der Gasgeräte startet

Montabaur. Die Monteure beachten dabei selbstverständlich alle Corona-Schutzvorschriften. Hintergrund ist die bevorstehende ...

Info in Hachenburger Kindertagesstätten durch KiTa-Info-App

Hachenburg. Vorteile sind dabei unter anderem die zügige Information und mit dem Ende der Zettelwirtschaft auch ein wichtiger ...

Neuer Temperaturrekord für Rheinland-Pfalz: 2020 wärmstes Jahr

Region. „Die hohe Anzahl an abgestorbenen Bäumen und der Rückgang der Grundwasserneubildung sind Alarmzeichen und zeigen: ...

Online-Zertifikatslehrgang „Informationssicherheitsbeauftragter (IHK)“

Koblenz. Je mehr Geräte im Netzwerk hängen, desto mehr Ziele bieten sich für Cyberkriminelle oder solche, die es werden wollen. ...

Werbung