Werbung

Nachricht vom 11.01.2021    

In der Nacht zum Dienstag einsetzender Schneefall

Von Wolfgang Tischler

Von Norden her greift ein Frontensystem auf den Westerwald über und führt etwas mildere Luft zu uns. Nach dem schönen Wochenende wird die Woche etwas ungemütlicher. Vom Wochenende haben uns viele schöne Bilder erreicht.

Foto: Rita Keutel

Region. In der Nacht zu Dienstag gibt es verbreitet leichten Frost zwischen 0 und minus vier Grad. Von Norden her kommen gegen Mitternacht Schneefall und Glätte auf. Es wird bis an den Rhein hinunter weiß werden. Bis zum Morgen fallen zwischen zwei und sechs Zentimeter, in höheren Lagen auch bis zu zehn Zentimeter Neuschnee. Am Morgen wird es rasch wärmer, sodass die Schneefallgrenze deutlich nach oben geht. Der Wind wird böig auffrischen und erreicht Werte von 55 bis 65 Stundenkilometern (8Bft.).

Am Dienstag wird es stark bewölkt bleiben. In den Niederrungen geht der Schnee schnell in Regen über. Im hohen Westerwald bleibt es bei Schnee, dazwischen ist mit Schneeregen zu rechnen. Die Temperaturen steigen in der Mittagszeit auf zwei bis sechs Grad plus an. Im Bergland gibt es weiter böigen Wind, der aus West bis Südwest kommt.

In der Nacht zum Mittwoch wechselt die Bewölkung und es gibt zum Teil Auflockerungen. Die Temperaturen bleiben am Rhein knapp im Plus und im Bergland ist leichter Frost angesagt. Hier kann es dann glatt werden. Wer unterwegs sein muss, sollte Vorsicht walten lassen. Tagsüber bleibt es dann überall frostfrei, die Höchsttemperaturen erreichen bis zu fünf Grad plus. Im Bergland gibt es weiter starke Böen. Niederschlag fällt kaum noch.

Am Donnerstag ist es dann wechselnd bis stark bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei. Der Temperaturanstieg erreicht 2 bis 4 Grad plus, ganz oben im Westerwald dürfte das Thermometer sich kaum über null Grad bewegen. Schwacher Wind aus Nordwest, im Tagesverlauf auf Ost drehend.

Der Freitag soll nach kalter Nacht (bis minus fünf Grad) aus heutiger Sicht teils sonnig und teils bewölkt werden.

Viele Leser haben uns dankenswerter Weise Fotos vom Wochenende geschickt. Nachstehend finden Sie die tollen Aufnahmen.
woti
-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Meilenstein für den Krankenhausneubau im Westerwald: Der Grundstücksverkauf für die Einhauslösung ist besiegelt. Ohne die Unterstützung von Klöckner und Käckermann wäre dies kaum möglich geworden, meint das DRK.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

362 Bewohner und Mitarbeiter nutzen das Impfangebot in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes in Dernbach. Die Hoffnung auf baldige Rückkehr zur Normalität motiviert.


Region, Artikel vom 19.01.2021

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Ganz im Sinne der verschärften Corona-Regeln beschränkte sich die symbolische Schlüsselübergabe für das neue Mittlere Löschfahrzeug der Löschgruppe Wiedbachtal auf die Anwesenheit von Wehrführer Guido Böttcher und der Ersten Beigeordneten Gabriele Greis.




Aktuelle Artikel aus der Region


Notfallseelsorge leistet seit 20 Jahren Erste Hilfe für die Seele

Westerburg. „Im Falle eines Suizids werden statistisch gesehen etwa zehn Leben nachhaltig verändert; wie bei vielen anderen ...

Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Montabaur. Am Meldungstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 80-jährige Frau aus der VG Westerburg und ...

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Hachenburg. Beide bedauerten sehr, dass die Wehrleute das Fahrzeug derzeit nicht den Mitbürgern des Ausrückebereichs (Ortsgemeinden ...

Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

Dernbach. Fast 100 Prozent der Bewohner und nahezu 90 Prozent der Mitarbeiter in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes ...

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Kroppach. Am Montag, dem 18.01.2021 befuhr ein Lkw gegen 07.10 Uhr die B 414 aus Richtung Kroppach kommend in Richtung Hachenburg. ...

Gefahrgut-LKW mit Gaskartuschen stillgelegt

Heiligenroth. Laut der vorgelegten Frachtunterlagen beförderte das deutsche Unternehmen Kohlendioxid-Kartuschen, welche zwar ...

Weitere Artikel


Steinigers Küchengruß: Saiblingsfilet auf einem Wirsing-Curry mit Kokosmilch

Marienthal/Seelbach. „Es fehlt die Frische des Frühlings, die Vielfalt des Sommers und der Erntereichtum, den der goldene ...

Rettung Zoo Neuwied wird von allen Seiten begrüßt

Neuwied. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass der Neuwieder Zoo die Pandemie überstehen wird. Ich danke den zahlreichen Spendern ...

Wandern auf der Höhner 8

Höhn. Mittlerweile wurden bereits eine Reihe schöner Wege eingerichtet – und es kommen immer wieder neue dazu. Das muss man ...

Wandelndes Schaufenster in der Innenstadt ist ein echter Hingucker

Höhr-Grenzhausen. Unter dem Motto „Gegen die Leere: Das wandelnde Schaufenster in der Innenstadt!“ werden Bilder aus vergangenen ...

Förderkreis investiert weiter kräftig in die Laurentiuskirche

Nentershausen. Der Freundes- und Förderkreis St. Laurentius Kirche Nentershausen hat sich von dieser Situation nicht entmutigen ...

Corona im Westerwaldkreis - die aktuellen Informationen

Montabaur. Am gestrigen Sonntag erreicht das Gesundheitsamt die Information, dass eine 73-jährige Frau aus der VG Ransbach-Baumbach ...

Werbung