Werbung

Nachricht vom 10.01.2021    

Montabaurer Grüne fordern nachhaltigere Wasserversorgung

Die Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen im Verbandsgemeinderat Montabaur greift die von den Ortsbeiräten Horressen und Elgendorf geäußerte Kritik an der Wasserversorgung in der Verbandsgemeinde auf und setzt sich für die Entwicklung eines nachhaltigeren Wasserversorgungskonzepts ein.

Logo

Montabaur. Schon jetzt seien die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr ausreichend mit Wasser aus verbandsgemeindeeigenen Quellen versorgt. Denn es müsse immer häufiger aufwändig Rheinwasser hinzugepumpt werden. Dabei seien viele Bürgerinnen und Bürger lange Zeit davon ausgegangen, nicht mit dem kostbaren Gut geizen zu müssen.

„Die Verschlechterung der Wasserqualität ist die direkte Folge eines überholten Wachstumsgedankens“, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Landtagskandidat Gunnar Bach. „Die Lebensqualität für Mensch und Natur wird zunehmend verschlechtert.“

Um eine ganzheitlichere, nachhaltige Wasserversorgung in den Blick zu nehmen, setzt sich Bach für eine stärkere Orientierung am Gemeinwohl ein. „Warum wird zum Beispiel der Haushalt der Werke nicht jährlich im Sinne einer Gemeinwohlökonomie bilanziert? Der Wassermangel ist die eine Seite der Klimakatastrophe, die absterbenden Bäume die andere“, beschreibt Bach die ökologische Problematik. Wenn allerdings immer mehr Flächen versiegelt würden, neue Gewerbegebiete ausgewiesen oder bestehende vergrößert würden zugunsten der Abholzung von Waldflächen, brauche man sich über die negativen ökologischen Folgen nicht zu wundern.



Die grüne Fraktion werde das Thema Nachhaltige Wasserversorgung im Verbandsgemeinderat im Laufe des Jahres immer wieder aufgreifen, kündigt der Fraktionsvorsitzende Christian Schimmel an. (PM)


Mehr zum Thema:    Bündnis 90/Die Grünen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 5. Mai 6.788 (+65) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 568 aktiv Infizierte, davon 342 Mutationen.


Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Sieben Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises sind mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Landrat Achim Schwickert übersandte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung.


Corona im Westerwaldkreis: Höhepunkt der dritten Welle erreicht?

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 4. Mai 6.723 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 565 aktiv Infizierte, davon 378 Mutationen.


Bacher Lay: Familienfreundliche Rundwanderung durch das Naturschutzgebiet

Die Rundwanderung „Bacher Lay“ ist eine familienfreundliche und rund sieben Kilometer lange Wanderung durch das wildromantische Naturschutzgebiet Bacher Lay. Mit Abstechern zur Marienquelle, dem imposanten Basaltsteinbruch und dem Pfaffenmal bietet die kurzweilige Strecke viel Abwechslung.


Trotz Schwerstbehinderung erstmal keine Corona-Impfung?

Wie ergeht es schwerstkranken Menschen, die zu Hause betreut werden, in der Corona-Krise? Gleichermaßen aufschlussreiche wie nachdenklich stimmende Einblicke in diese Thematik erhält, wer in der Woche vom 3. bis 8. Mai den CAP-Markt in Hillscheid besucht.




Aktuelle Artikel aus der Politik


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler (SPD) zu ihrer Nominierung

Region. Sie selbst habe die Nominierung nicht auf der Rechnung gehabt, sagt die heimische SPD-Landtagsabgeordnete und Landes-Gesundheitsministerin ...

SPD Wirges ehrt Mutter und Tochter gemeinsam

Wirges. Am Samstag, 24. April 2021, holte der SPD-Ortsverein Wirges die Ehrung für insgesamt 80 Jahre treue Mitgliedschaft ...

Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Mainz/Montabaur. Der Kreis verzichtet aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens auf eine Feierstunde. Landrat Schwickert ...

Klimaschutzmaßnahmen – sozial und wirtschaftlich machbar gestalten

Wirges. Besonders die keramische und die Feuerfestindustrie im Westerwald sieht ihre internationale Spitzenposition durch ...

VG-Werke sanieren Kanal- und Wasserleitung in Kirburg

Kirburg. Die erforderliche Umleitung ist eingerichtet. Die Notwendigkeit der Vollsperrung ist durch die Kanalbauarbeiten ...

Immer mehr illegale Abfallentsorgung in und um Wirges

Wirges. "Illegale Abfallentsorgung ist kein Kavaliersdelikt", so Beigeordnete Sylvia Bijjou-Schwickert. "Die Stadt mit ihren ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Corona: Am Wochenende 66 neue Infektionen im Kreis Westerwald

Montabaur. Am Wochenende erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 96-jährige Frau aus der VG Bad Marienberg ...

Überwältigende Unterstützung für den Zoo Neuwied

Neuwied. Thiel hatte am Samstag gemeinsam mit Wirtschaftsberater Hans-Dieter Neuer, dem Vorsitzenden des Zoo-Fördervereins ...

Nicole nörgelt… über Müll, der dringend entsorgt gehört

Region. Klar, ich fange bei der eigenen Nase an – genauer gesagt im eigenen Vorratsschrank. Raus mit Süßigkeiten und Fertigprodukten, ...

Straßenverkehrsgefährdung durch betrunkene Fahrerin auf A 3

Nentershausen. Am Samstag, 9. Januar 2021, 16:18h wurde ein Renault mit polnischen Kennzeichen auf der A 3 in Fahrtrichtung ...

15. Corona-Bekämpfungsverordnung ab Montag in Kraft

Region. Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Mit unserer Rechtsverordnung setzen wir die gefassten Beschlüsse um. Dabei ist ...

Werbung